Stellaris

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Nimlod, 7. August 2015.

  1. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    28.733
    Wenn schon dann Babylon 5 :fs:
     
  2. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.886
    Eher die echte UN mit ihrem Sicherheitsrat (Vetomacht, Sondersitzungen).
     
  3. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    5.167
    DS9 ist besser. :xmas:
     
    Drugh gefällt das.
  4. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    28.733
    Ist schon klar. Daran hat sich B5 ja auch orientiert und ME hat dann bei B5 abgeschaut :D

    Nein :fs:
     
  5. Tenko

    Tenko
    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Da wo mein Auto steht
    Ich kann als Nicht- Lithidi -Steinwesen auch diese Monolitenblocker abbauen und bekomm ein Pop, soll das so?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2019
  6. Morrslieb

    Morrslieb
    Registriert seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    38
    Ja, soll ein Ausgleich für das geringere Bevölkerungswachstum am Anfang sein.
     
  7. Tenko

    Tenko
    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Da wo mein Auto steht
    Ja, ich dachte nur das wäre den Steinzivis vorenthalten. Außerdem Überreste von toten Steinen erzeugen Menschen (o.ä.), das kam mir irgendwie nicht richtig vor!?
     
  8. Morrslieb

    Morrslieb
    Registriert seit:
    21. Juli 2016
    Beiträge:
    38
    Ich lag falsch, soll wohl eigentlich nur für die aus dem Spezies-Pack gelten.
     
    Tenko gefällt das.
  9. Tenko

    Tenko
    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Da wo mein Auto steht
    Wäre aber ein ziemlich offentsichtlicher bug, hab zwar ein paar mods, ich kann aber nicht glauben das es an denen liegen soll.

    Ich mein ich freu mich das ich meinen start boosten kann, Mineralien hab ich anfangs eh immer genug auf Halde. Das ist aber nicht wirklich logisch und die steinzivis haben dadurch einen Vorteil weniger.

    Wie ist denn das mit nahrung bei denen? Ich mein die verbrauchen keine, aber können die welche handeln bzw. lagern?
     
  10. Radio Zone Zerspannungsmechaniker

    Radio Zone
    Registriert seit:
    1. April 2001
    Beiträge:
    5.552
    Ja, können sie.

    Diesbezüglich ist mir auch noch etwas aufgefallen wo ich nicht sicher bin ob es ein Bug ist.

    Ich hatte durch Migration zwei nicht-stein Pops in meinem Reich aufgenommen und vorher natürlich keine Nahrungsproduktion.

    Mit den zwei Pops war mein Nahrungsvorrat dann im negativen, was ja bekanntlich Abzüge bei Moral und Wachstum gibt.

    Nun haben das aber alle pops bekommen. Auch die lithovoren denen die Nahrung ja gar nicht fehlt.

    Sinn machen würde es imo, wenn den Steinen die fehlende Nahrung nichts ausmacht, wie es ja auch bei Robotern der Fall ist.
     
  11. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.886
    Das ist ein bekanntes Problem vor dem PDX schon zu Release gewarnt hat.
     
  12. Massive Massage

    Massive Massage
    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    1.498
    Hehe, "Problem", schöner Euphemismus für lazy programming. Hauptsache Features bloaten aber ob die dann so 100% in die core mechaniken passen, egal. Wird ja trotzdem gekauft.
     
    Tenko und Lurtz gefällt das.
  13. Tenko

    Tenko
    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Da wo mein Auto steht
    Also manche Leute die ich kenne werden wirklich unangenehm wenn die nichts zu essen kriegen, ich kann die Rockies schon verstehen.
     
  14. electric Ein M-A-S-S-I-V

    electric
    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    32.017
    Ort:
    Mystery Babylon
    Das Problem ist, dass du als Lithoid nicht in der Lage bist, Nahrung zu produzieren. Das ist nichts weniger als ein Logikfehler im Spiel. Das allerschlimmste ist, dass wusste pdx vor release :uff: :ugly: Keine Ahnung, warum das so released wurde.
     
  15. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.886
    Das Problem ist eher das Stellaris nur die Unterscheidung zwischen biologischen und maschinellen pops kennt und diese global handhabt. Daher betreffen alle Modifikatoren für biologische pops auch alle pops im Reich.
    Das es Unterschiede zwischen den biologischen Pops gibt war wohl nicht geplant als das System entworfen wurde.
    Theoretisch müsste Paradox eine dritte Popkategorie für die Lithoid machen.
     
  16. Tenko

    Tenko
    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Da wo mein Auto steht
    Das ist mir schon klar und ist für mich eine Unverschämheit, denn das ist ein Logikfehler, wie du sagst, der nicht hätte sein dürfen, hätten halt ein early Access zu dem Dlc machen sollen :uff:.

    Ich habe den Dlc nicht, aber hatte ich bei den "einzigartigen" (oder wie wurde das kommuniziert?) Mechaniken schon etwas mehr erwartet, als das es mit anderen Spezies nicht harmoniert.

    Hätten die nicht mit den Robots zusammen zu einer anorganischen Pop gebildet werden können?
    Ich weis ja das Programmieren oft schwerer sein soll, als es sich immer anhört oder aussieht. Aber ist das überhaupt ein so großer Unterschied?
     
  17. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    5.167
    Dann würden sie nicht natürlich wachsen wie die biologischen Pop, sondern müssten gebaut werden wie Roboter.

    Sie sind eine dritte Kategorie, natürliches Wachstum mit Minerals verbrauch anstatt Nahrung.
     
  18. Massive Massage

    Massive Massage
    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    1.498
    Nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch muss man eine neue Pop-Klasse einführen und die neuen Mechaniken sauber implementieren, weil man ja die neue Pop-Klasse als DLC verkauft. Dann muss man das ursprünglich zweigeteilte System halt erweitern. Aber das ist halt so typisch lazy Paradox-Moneygrab.
     
    Tenko, fleischerfaust und Lurtz gefällt das.
  19. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    33.493
  20. electric Ein M-A-S-S-I-V

    electric
    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    32.017
    Ort:
    Mystery Babylon
    Natürlich nicht. Durch den uploadfilter werden kritische Stimmen mundtot gemacht @Lurtz @electric @Balthamel

    :ugly:

    Die Artikel sind von heute und mir waren sie bisher nicht mal bekannt. :ugly:
    Paradox leitet die Kritik halt direkt an die Marketingabteilung weiter siehe Imperator: Rome. Da wird wenig passieren. Die Spieler sagen, dass sie Mana kacke finden: HoI 4 bekommt nocht mehr Mana. Die Spieler wollen keine zerstückelten releases und Missionsbäume: der erste freie DLC von Imperator wird genauso einer (und das wird der erste von vielen sein). Da muss jeder für sich selber entscheiden, ob er damit dealt oder nicht. Letzendlich bieten pdx releases den Komfort, das Spiel auch wieder in die Versionen zurück zu versetzen. Wenn man die zukünfitgen updatest nicht mag, bleibt man einfach in der jetzigen Fassung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2019
  21. Massive Massage

    Massive Massage
    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    1.498
    Und dann kommt Federations raus und alle kaufens obwohl kaum welche von den alten Problemen behoben wurden und man sicher davon ausgehen kann, dass die neue Erweiterung neue Probleme mit sich bringt bzw. die eh schon sieche KI vermutlich noch weiter überfordert wird. Man kann wirklich nur hoffen, dass der Neustert mit CKIII gelingt. Stellaris habe ich eigentlich bereits abgeschrieben. Ich glaube nicht dass man hier das Ruder nochmal rumreißen kann
     
  22. Zeraphil

    Zeraphil
    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    41.311
    Ort:
    New Avalon
    Mal ne blöde Frage: Gabs Konföderationen nicht schon um Hauptspiel? Oder wurden die jetzt einfach überarbeitet? :ugly:
     
  23. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.886
    Gibt es, aber nur ein Typ ohne spezielle Features. Diese werden jetzt erweitert und bekommen eigene Mechaniken (auch die Standardföderation die Leute ohne den DLC haben).
     
  24. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    6.865
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2060 Ventus XS 6G
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung 850 EVO SSD 500GB
    Samsung 870 QVO SSD 1TB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Wir leben mit den Problemen halt schon ewig. Wenn dieser Protest was bewirkt umso besser. Sehe da aber auch kein großes Diskussionspotential. Weil ist halt so.

    Jo, kaufen werde ich es trotzdem. Trotz allem ist Stellaris halt immer noch das beste 4X Spiel da daraussen. Die KI ist halt schon lange nicht mehr gut, aber z. B. der Krüppel-KI aus CIV6 immer noch hoch überlegen. Schade ist halt, dass der Glavius KI Mod nicht mehr weiterentwickelt wird.
     
  25. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.238
    Ich hatte mit Stellaris unglaublich viel Spass. Selten hat mich ein Spiel so abgeholt. Das Spiel verbreitet in mir den grossen Seelenfrieden wenn ich es spiele, die Zeit geht vergessen. Hut ab also.

    Trotzdem kann ich es nicht mehr anfassen. Das Geruckel ab dem Midgame killt bei mir sämtlichen noch vorhandenen Spielspass. Die KI wurde über die Versionen immer dümmer, das neue Ressourcensystem ist zwar interessant aber nicht zielführend, das Popsystem mit den Jobs IMHO ein Reinfall.

    Ich hoffe, dass Paradox hier die Kurve noch kratzt, ich habe aber Zweifel, ob der Redditthread da Irgendetwas bewirken wird. Good luck Paradox, ansonsten freue ich mich auf Stellaris II (in 10 Jahren :ugly:)
     
  26. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.886
    Ich glaube nicht das so schnell etwas passiert. Paradox musste schon EU4 wegen Protesten überarbeiten. Ich glaube kaum das sie die Ressourcen haben das gleichzeitig auch bei Stellaris zu tun.
     
    Immortal technique gefällt das.
  27. Ferinnja

    Ferinnja
    Registriert seit:
    6. Juni 2016
    Beiträge:
    183
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen2700x
    Grafikkarte:
    Geforce RTX 2070
    RAM:
    32GB
    Betriebssystem:
    Windows 10

    Für mich ist das ganze extrem überdramatisiert und manche Punkte sind definitiv unberechtigt. Jeden den ich um Umfeld kenne und Stellaris angefangen hat zu spielen feiert das Spiel immernoch und spielen es regelmäßig Mulitplayer. Persöhnlich spiele ich auch von Release ab Stellaris und kann bis auf die performance die Kritikpunkt nicht bestätigen. Jede änderung über die Jahre war aus meiner Sicht eine Bereicherung. Das alles bedeutet ja nicht das man nicht tun sollte aber sorry "unspielbar" ist Stellaris auf keinen Fall was man immer wieder dazu momentan ließt.

    Ein Stellaris zu Release-Zeiten würde ich auf keinen Fall mehr spielen wollen.
     
    acer palmatum gefällt das.
  28. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    5.167
    Ich weiß ja nicht was ihr für PC habt, aber ich hab irgendwie keine Performance Probleme. Naja, damals es als den Bug mit den Handelsrouten gab war es unspielbar, was aber an dem Bug lag und nicht an der Performance. :nixblick:
     
  29. Clawhammer

    Clawhammer
    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    10.033
    Also ich hab letztens mit einem Kollegen mein erstes Stellaris Game beendet. Am Ende war die Perfomance schon echt arg dahin und das mir das Game zum Ende hin immer häufiger gecrasht ist hats auch nicht besser gemacht. Spaß hat es aber trozdem gemacht, bin da ggf aber auch ArmA geschädigt das ich sowas erstmal tollerieren kann. Hauptsache das wird auf dauer besser, den das würde dann für noch mehr spaß sorgen.
     
  30. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    6.865
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2060 Ventus XS 6G
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung 850 EVO SSD 500GB
    Samsung 870 QVO SSD 1TB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Ich hab auch keine Performance Probleme. Aber ich hab Probleme mit der grottigen KI wenn die mal wieder 20 kleine Flotten einzeln in meine hochgerüstete Station schickt oder mir den Krieg erklärt und dann nicht angreift :ugly:
     
  31. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.238
    Dann zeigt mir mal einen Screenshot um 2600 + mit Mittel - Grosser Galaxie, dass bei hoher Tickzahl und +50 FPS läuft.

    Es ist nicht, dass das Spiel unspielbar wäre deswegen. Tage dauern einfach ewig wenn man mit angenehmen FPS zocken will.


    Und ja, current Stellaris ist auch besser als Vanilla, ist ja klar. Trotzdem gibt es einige Dinge die mich einfach stören.

    - Die Streichung des Tilesystems sollte Micromanagement verringern. Ich Micromanage noch mehr als vorher.

    - Das War Exhaustion System macht mitunter einfach keinen Sinn. Um drei Planeten zu bekommen, musst ich den Gegner fast komplett erobern. Die KI gibt nicht frühzeitig auf, sondern weicht mit den Flotten einfach per Katz und Maus aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2019
  32. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.585
    Ach spätestens nach 150 Jahren bricht die Spielgeschwindigkeit doch schon merklich ein
     
  33. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.246
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Klar wird das Spiel irgendwann langsamer - aber unspielbar?
    Ich spiele mit 1500 Systemen und es geht noch.

    Ich habe aber seit dem ver****** Launcherupdate das Problem das ich noch nicht herausgefunden habe welche meiner ca. 250 Mods jetzt dafür sorgen das ich kein neues Spiel mehr starten kann. Und Mods einzeln ausschalten ist bei den Ladezeiten die 250 Mods mitbringen leider keine Option. Heißt ich starte es alle paar Tage oder nach größeren Modupdates und hoffe es läuft. Bisher leider nicht so. :ugly:
     
  34. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.585
    Irgendwann laufen die Tage halt so langsam ab das es mir keinen Spaß mehr macht, da bin ich dann raus^^
     
  35. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.886
    Ein DD zu allen Origins.
    https://forum.paradoxplaza.com/foru...is-dev-diary-160-origins-full-reveal.1279766/

    Origins sind, wie bereits vorgestellt wurde die Hintergrundgeschichte deines Volkes damit diese nicht mehr mit den Civics vermischt werden.

    Es wird insgesamt 18 Origins geben, auf welche man Zugriff hat kommt darauf an welche DLC man besitzt.

    Prosperous Unification (Basisspiel)
    [​IMG]

    Der standard Origin. Man fängt mit 4 weiteren Pops und 2 zusätzlichen Distrikten an.

    Mechanist (Utopia)
    8 Anfangspops sind Roboter und man kann von Anfang an Roboter bauen.

    Syncretic Evolution (Utopia)
    12 Pops gehören zu einer anderen Spezies.

    Life Seeded (Apocalypse)
    [​IMG]
    Man startet auf einer Gaiawelt und kann nur schwer auf anderen Planeten überleben.

    Post-Apocalyptic (Apocalypse)
    Man startet auf einer Tomb World und ist ein Überlebenskünstler.

    Remnants (Federartion)
    Man startet auf einer Reliktwelt (Keine Ahnung warum man Federation dafür braucht)

    Shattered Ring (Federation)
    Man startet auf dem letzten intakten Segment einer Ringwelt. Die anderen Segmente können repariert werden.

    Void Dwellers (Federation)
    Man startet in einem Habitat über der zerstörten Heimatwelt, ist an das Leben auf Habitaten angepasst und kann diese von Anfang an bauen.

    Scion (Federation)
    Man startet als Vasalle eines Fallen Empire.

    Galactic Doorstep (Basisspiel)
    [​IMG]
    Man startet mit einem deaktiviertem Gateway im Heimatsystem.

    Tree of Life (Federation)
    [​IMG]
    [​IMG]
    Nur für Hive Minds. Man startet mit einem Tree of Live Gebäude auf der Heimatwelt mit desaströsen Folgen wenn man diese verliert.

    On the Shoulder of Giants (Federation)
    Man startet mit einer Ausgrabungsstätte die von einer mysteriösen Vorgängerspezies handelt.

    Calamitous Birth (Lithoiden)
    Man startet mit einem massiven Krater als Planetenfeature und man besiedelt andere Planeten indem man einen Meteoriten mit Lithoiden vollpackt und diesen auf andere Planeten krachen lässt.

    Resource Consolidation (Synthetic Dawn)
    Nur für Maschinen. Man startet auf einer Maschinenwelt.

    Common Ground (Federation)
    [​IMG]
    Man startet als Anführer einer galaktischen Union.

    Hegemon (Federation)
    Man startet als Anführer einer Hegemonie.

    Doomsday (Federation)
    [​IMG]
    In 64 Jahren fliegt dein Heimatplanet in die Luft. Man hat dort einen Produktionsbonus da man leichter an Mineralien kommt währen der Mantel langsam zerbricht und es spawnen keine garantierten bewohnbaren Planeten in deiner Umgebung.

    Lost Colony (Basisspiel)
    Irgendwo in der Galaxie existiert ein Reich mit der gleichen Spezies.

    Nächste Woche mehr zu Änderungen am Diplomatiesystem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2019
  36. Tenko

    Tenko
    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Da wo mein Auto steht
    @Bugs
    -das mit den Spielgeschwindigkeit die immer langsamer wird hab ich auch, irgendwann ist die 3-fache Stufe nicht mehr so fix wie am Anfang.

    -Die KI war schon immer dumm

    -Einer der mich schon min. seit 2.0 begleitet ist der das mein Kuratoren-Wissentschaftler ab und zu auf mehrere Projekte aufgeteilt werden kann. In meinem letzten Spiel hat der 2 Forschungsbereiche und ein Raumschiff gemanaged. Its no Bug, its a Feature :cool:.

    Aber Spaß machts trotzdem, obwohl ich den alten Antrieben eine Träne hinterher weine, die Änderungen an den Planeten find ich dagegen eigentlich gut und das mit den Civics, nun da wird Federation ja doch ein Pflichtkauf, wegen den Dlc-abhängigen mein ich. Ich würde mir nur noch mehr Customization bzgl. der eigenen Nation wünschen.
    Ich will kein Militärkomissiariat sein nur weil ich da ein Punkt verteil, wenn ich doch 2 auf Egalitarismus hab. Vielleicht noch ein paar Möglichkeiten mehr an Mapauswahl, eine Map die nicht direkt eine ganze Galaxy darstellt sondern nur einen Teil davon oder das die Systeme auf mehren Ebenen aufgeteilt werden, Regionen des Alls die ich erst sehr spät erreichen kann, also das die andere Seite der Galaxy wirklich weit ist oder nicht so leicht zu erreichen zumindestens.

    Also insgesamt bin ich Zufrieden, auch mit anderen Paradoxtiteln, kann aber verstehen wenn die Leute unzufrieden sind.

    Edit.: endlich mal aufgeräumt
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
    Jdizzle und acer palmatum gefällt das.
  37. Clawhammer

    Clawhammer
    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    10.033
    Ich hab mal ne Frage zu den Sektoren, da kann man ja Politiker zuteilen. Jetzt hatte ich bei einem Planeten gesehen das man den im Auto Modus laufen lassen kann. Wird der dann von dem Politiker gemanaged? Was ich so am Ende meiner ersten Runde gesehen habe ist, das ich bei den +100 Planeten ja überhaupt nicht mehr hinterher komme da das Ressourcen Gleichgewicht zu halten oder gar sinvoll Gebäude auf den planeten zu setzen. Gibt es da irgendwelche hilfen?
     
  38. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.246
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Politiker/Governeure geben nur Boni (gemäß ihrer Fähigkeiten/Perks) - verwaltet werden Sektoren von der KI.
     
    Clawhammer gefällt das.
  39. Tenko

    Tenko
    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    552
    Ort:
    Da wo mein Auto steht
    + 100 Planeten? :ugly:

    Glieder ein paar aus, also mach die unabhängig.
    Alternativ einen Bauplan ausarbeiten mit dem du dann langfristig ausgeglichen bist. Ich bau inzwischen keine auf Legierung und Konsumgüter spezialisierten Planeten mehr, da dies mit einer Ecomenopolis leichter lösbar ist. Hab dann einen Planeten der auf diese Produkte Spezialisiert ist der Rest nur Nahrung, Mineralien, Strom und über die Gebäudeliste wird geforscht, gebufft und Feintuning betrieben oder so. Solang ich keine Ecopopelstadt hab wird nach dem Startplaneten Setup gebaut.
     
    Clawhammer gefällt das.
  40. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.886
    Hab lange kein großes Reich mehr gespielt, daher nicht ganz sicher ob es noch so funktioniert.

    Sektoren kann man einen Fokus geben und die KI baut nach diesem Fokus egal welcher Charakter als Verwalter eingesetzt ist. Ich glaube das kann man inzwischen auch ausschalten und alles selbst verwalten.

    Zusätzlich kann man einzelne Planeten von der KI verwalten lassen. Diese arbeitet dann eine Liste ab, je nachdem wie der Planetentyp (Agrarwelt, Forschungswelt, usw.) eingestellt ist.

    Beides funktioniert so naja.
     
    Clawhammer gefällt das.
Top