Streaming Tower auf Laptop

Dieses Thema im Forum "Softwareforum" wurde erstellt von Bourbon, 7. Juni 2021.

  1. Bourbon

    Bourbon
    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    70
    Tach Leute,

    kurze Frage, für die sicherlich einige von euch eine Lösung haben:

    Ich hab einen schneller Gaming-Tower, würde aber gerne mit dem Laptop neben meinem Töchterchen sitzen, während die auf der Couch am Fernseher mit ihrem Laptop spielt.
    Dazu müsste ich natürlich irgendwie das Spiel vom Tower auf meinen Laptop streamen. RDP von Windows funktioniert nicht wirklich, die Maus ist dann 10.000 fach beschleunigt.

    Sicherlich gibts genau dafür eine (nicht nur mit Steam funktionierende) Lösung?
     
  2. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    55.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Wäre Teamviewer eine Alternative? Fällt mir so spontan ein.
    Ist für Privatanwender kostenfrei.
     
    Bourbon gefällt das.
  3. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    2.786
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Ich nutze Moonlight für so etwas. Damit streame ich vom "großen" Zockerrechner auf meinen TV im Wohnzimmer und auch auf ein anderes Notebook. Brauchst auf dem Host nur eine NVidia-Karte und musst Experience installiert haben (weil es über NV-Shield läuft). An sonsten kinderleich einzurichten, zu konfigurieren und hat meiner Meinung nach eine besser Bildquali und allgemeine Performance als Steamlink. Aber da kommt es wohl auch auf das System an.
     
    Bourbon gefällt das.
  4. Bourbon

    Bourbon
    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    70
    Interessanterweise bin ich gestern mittag auch auf Moonlight gestoßen, hatte nicht mehr ins Forum geschaut und es am Nachmittag kurz getestet.
    Jetzt bin ich total geflashed....

    Die Software ließ sich spielend leicht einrichten und hat von Anfang an tadellos funktioniert. Warum NVidia das nicht ins eigene System integriert ist mir schleierhaft.

    Die Performance ist auch bestens!
     
    ReVoltaire gefällt das.
  5. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    55.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Oh Schande stimmt, das hatte ich ganz vergessen :D Hatte ich mal auf meinem inzwischen kaputten Android TV. So konnte ich Inhalte von meinem PC auf den TV streamen.
     
    Bourbon gefällt das.
  6. Shieky

    Shieky
    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    532
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5800x @5GhZ
    Grafikkarte:
    ZOTAC RTX 2080
    RAM:
    TridentZ Royal 32GB 3600
    Maus und Tastatur:
    Roccat KONE AIMO, Corsair K95
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG348Q
    Du kannst Steam Link auch mit anderen Anwendungen benutzen wenn du die einfach in Steam eine Verknüpfung erstellst
     
    mike81 und Bourbon gefällt das.
  7. Rand al'Thor The Dragon Reborn Moderator

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    67.648
    Ort:
    Randland
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 6600K
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX590 Nitro+ 8 GB
    Motherboard:
    ASRock Z170 Gaming K4
    RAM:
    16 GB HyperX FURY DDR4-2133
    Laufwerke:
    250 GB Crucial MX200 SSD
    2 TB Crucial MX500 SSD
    2 TB Seagate ST2000DM001
    640 GB Western Digital WD6400AAKS
    LG BH16NS55 Blu-ray
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek 7.1 HD Audio ALC1150
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 schwarz
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Skiller Mech SGK1
    Logitech G502 Lightspeed
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    AOC e2343F2
    +1 für Steam Link.

    Hab ich auch schon genutzt um Steam- und non-Steam-Spiele auf dem TV zu zocken, Freunde beim Sknypen in groß sehen zu können, etc.. Die Remote Play Option hat man auf jeden Fall, bei einem Hardware Steam Link muss man zudem lediglich den Big Picture Mode beenden um sogar vollen Zugriff auf den Quell-PC zu haben.
     
Top