Tests bei GameStar: Eure Fragen zum FAQ und für den Livestream

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Heiko Klinge, 21. Oktober 2021.

  1. Nick2000

    Nick2000
    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    148
    Ich würde es zwar bevorzugen, wenn ihr als Wertung keine Zahl mehr vergeben, sondern nur eine Meinung á la "Ich fand's klasse, aber ich bin auch Genrefan!"" äußern würdet, weil Zahlen eine Objektivität suggerieren, die Ihr de facto nicht liefern könnt, aber ansonst bin ich (fast immer) sehr zufrieden mit euren Tests. Dass die Mehrheit nun mal eine Zahl zur schnellen Einordnung braucht, kann ich zwar nicht nachvollziehen, muss ich aber akzeptieren. Kennt ihr noch die alten Foto-Kurzmeinungen aus den Zeiten der Powerplay? Das war genau mein Ding. Deren Tests hatten zwar auch noch ne Zahl, aber mir waren Michael Hengsts Grinsegesicht mit der Sprechblase "Super!" und seine zwei Sätze zum Spiel wichtiger als die 89er Wertung. Ihr würdet euch auch wahnsinnig viele Wertungsdiskussionen in den Kommentaren ersparen, wenn ihr auf die Zahlen verzichten würdet.

    Euer "Durchspielen-Mantra" ist mir wichtig. Merkt man zB gerade an dem Test zu Disciples, dass sich auch nach 40 Std. noch was bedeutungsvolles finden lässt.

    Ansonsten könnt ihr bleiben, wie ihr seid ;)
     
  2. VaniKa

    VaniKa
    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    426
    4Players hatten mal argumentiert, dass man eine Wertung braucht, um z.B. bei Metacritic gelistet zu werden. Man kann ja auch eine persönliche und subjektive Meinung als Zahl ausdrücken. Die Zahl an sich macht es in meinen Augen nicht objektiver oder subjektiver. Bei 4Players konnte man auch die Zahl am Ende abschalten, wenn man sich davon nicht beeinflussen lassen wollte. Aber darauf verzichtet haben sie eben nicht, trotz aller Subjektivität, der sie sich offiziell verschrieben hatten.
     
  3. Neo

    Neo
    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    114
    Ich finde diesen Schritt überraschend. Dachte dass Tests einer der Hauptgründe wären, warum Nutzer Gamestar.de besuchen. Aber wahrscheinlich liegt ihr richtig, und der Wertungskasten reicht den meisten aus. Ich muss auch sagen, dass ich nur noch sehr selten Tests komplett lese. Wenn, dann nur bei Spielen, die mich wirklich sehr interessieren. Meistens reicht halt ein grober Gesamteindruck (Fazit) aus, um einem bei einem Spiel, dass einen interessiert, die Entscheidung zu ermöglichen, ob man es kaufen will oder nicht. Und wenn ich ein Spiel sowieso noch selbst spiele, naja dann will ich mir auch nicht vorher alle Details darüber durchlesen, sonder es noch ein bisschen unvoreingenommen auf mich wirken lassen. Ein anderer Aspekt ist Zeit. Die ist einfach mittlerweile knapp genug.

    Mein Plus-Abo habe ich hauptsächlich um die Gamestar ein bisschen zu unterstützen. Dabei ist der Podcast für mich der Inhalt, für den sich das Abo aus meiner Sicht am meisten "lohnt". Habt ihr eigentlich mal darüber nachgedacht, eine Art Test in Podcastform zu bringen? Das wäre genau das richtige für mich. So einen Podcast kann man einfach gut während anderer "Notwendigkeiten" (Kochen, Backen, Hausarbeit, Autofahren, Sport, etc.) hören. Dann ist es auch nicht schlimm, wenn's etwas länger wird (podcasts können nie lang genug sein). Die Testvideos schaue ich aber auch gerne.

    Ich glaube was ich an der Entscheidung nicht so ganz verstehe: Ihr sagt, dass eure Tests eigentlich die geringste Reichweite aller Inhalte haben. Unter diesem Aspekt könnt ihr euch von diesem Schritt ja eigentlich nicht viele neue Plus-Abos erhoffen, oder? Von daher wirkt es ein bisschen wie ein "Checkbox-Feature" für die Plus-Mitgliedschaft.
     
    J0J0fy gefällt das.
  4. Sinthuras

    Sinthuras
    Registriert seit:
    22. Dezember 2015
    Beiträge:
    107
    Das geht mir ähnlich. Für mich wäre es interessant, wenn ich ein Paket von 10 oder 20 Plus Artikel kaufen könnte und ich selbst entscheiden könnte, für welche Artikel ich das in Anspruch nehme. Letztendlich wäre es dann wie vor ettlichen Jahren. Wenn mich in einer Printausgabe etwas interessiert hat, habe ich sie gekauft.
    Dennoch kann ich die entscheidung grundsätzlich verstehen und denke dass der Schritt überfällig war. Ab einer gewissenen Qualität ist der dafür notwendige aufwand nicht mehr nur mit Werbeeinnahmen zu finanzieren. Letztendlich kommt man zu den Modellen der Printmedien zurück. Damals hat sich auch niemand beschwert, dass man für eine Zeitung oder Zeitschrift Geld bezahlen muss.
    Gamestar bzw. die Medien die sich mit PC- und spiele Themen beschäftigen sind da sogar noch recht langsam. Zeitungsverlage bzw. deren Internetpräsenz haben auf solche Abo-Modelle schon weitaus früher umgeschwenkt.
    Ich muss aber an dieser Stelle sagen, dass mich die Reaktionen sehr positiv überrascht haben. Die diskussion ist sehr sachlich.Ich kann mich noch an die Empörung auf Computerbase erinnern, als diese das Plus-Modell eingeführt haben. Das war damals wirklich zum fremdschämend. Daher an dieser Stelle ein dickes Lob an die Community.
    Auch wenn Euer Abo-Modell zurzeit für mich nicht in Frage kommt, wünsche ich euch damit wirklich viel Erfolg (und das ist nun nicht sarkastisch gemeint, sondern so wie ich es auch geschrieben habe). Dafür nutze ich die Seite aber weiterhin ohne Adblocker.
     
  5. R00tMaster gesperrter Benutzer

    R00tMaster
    Registriert seit:
    26. April 2021
    Beiträge:
    3
    Sorry, aber das ist Falsch nur die Story in einem PC Spiel so hoch zu gewichten!
    Du würdest also auch einen Film mit z.b. sehr schlechten Schauspielern eine 9 von 10 geben nur weil die Story gut ist?

    Die reine Story bei ME: Andromeda ist auch toll und hat eine 90 verdient. Hat es von euch eine 90 bekommen, oder würdest du eine 90 vergeben? Nein? Warum nicht? Story ist doch wichtiger als alles andere.....

    In einem PC Spiel muß ,vor allem in einem Openworld RPG wie Cyberpunk 2077, das technische Konstrukt sowie KI überzeugen.
    Das tut es bei CP 2077 absolut 0.

    Ich habe jetzt gerade CP 2077 mit dem Patch 1.31 die letzte Woche erstmals durchgespielt. Und es ist immer noch voll mit Bugs und Glitches, da gibt es nix zu beschönigen oder zu relativieren nur weil die Story gut ist.

    Vor allem die ganzen Immersions-Killer wo NPC durch Wände/Autos glitchen, plötzlich aufpoppen oder verschwinden etc. kann man beim besten Willen nicht übersehen, es sei denn man will diese absichtlich nicht sehen.

    CP 2077 hat auch mit Patch 1.31 max eine 80 verdient, vorher max. 70 mit den ganzen Bugs und Glitches..
    Die Rekord-Patchnotes bei diesem Spiel beweisen ja das dass Spiel voll mit Fehlern war und ist.

    Das ist für mich der Grund das ich eure Tests nicht mehr ernstnehmen kann, da ihr offensichtlich nach Sympathie des Puplishers bewertet.
    Jedes Ubisoft Spiel hätte in dem Zustand von euch max eine 75 bekommen.
    Und nein, das Argument das CDPR weniger Mitarbeiter hat als Ubisoft lass ich nicht gelten, da CDPR sich selbst diese Aufgabe gestellt hat und auch vorab große versprechungrn gemacht hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2021
  6. Dimitry Halley Mitarbeiter

    Dimitry Halley
    Registriert seit:
    28. März 2014
    Beiträge:
    378
    Fällt dir ein Beispiel für ein Story-Meisterwerk mit schlechten Schauspielern ein?
     
  7. Molusconi

    Molusconi
    Registriert seit:
    19. Januar 2021
    Beiträge:
    3
    Ich störe ungern, wollte nur mal einen Daumen nach oben geben für euren FAQ Artikel :hoch:

    Offenheit und Ehrlichkeit zahlen sich am Ende immer aus.

    Was ich positiv regestriert habe, sind eure Zukunftspläne für 2022. Bin ich mal gespannt, wie ihr die "Mitbestimmung" gestaltet. Finde ich eine coole Idee :)
     
    Peter Bathge und Mary Marx gefällt das.
  8. R00tMaster gesperrter Benutzer

    R00tMaster
    Registriert seit:
    26. April 2021
    Beiträge:
    3
    Was kommst du jetzt plötzlich mit Meisterwerk an?

    Ich schaue keine Filme mit schlechten Schauspielern, kann dir da also kein "Meisterwerk" nennen.
    Aber zu 100% gibt es da draußen bestimmt viele Filme mit guter oder sehr guter Story, die aber aufgrund anderer Sachen eben schlechter bewertet werden, denn Story allein reicht eben nicht für eine Top Bewertung.

    Und was soll das Meisterwerk jetzt eigtl?
    Cyberpunk bietet rein Storymäßig nichts was es so noch nie gegeben hat.

    Das Cyberpunk eine gute Story erzählt streite ich ja nicht ab (beileibe aber lange kein Meisterwerk).
    Ein openworld RPG muß aber mehr bieten als nur reine Story. Die Openworld ist bei CP aber Tot, gibt ja Abseits der Story und den Verbrechen absolut nix zu tun. Nix mit z.b
    Darts, Karten spielen, Autorennen etc was viele andere Openworld-Games schon lange bieten. Die ganzen Bugs und Glitches kommen da noch oben drauf.

    Und dafür dann eine 90% zu vergeben ist schon heftig.
    Wenn Cyberpunk sich rein nur auf die Story bezogen hätte mit Schlauchlevels ohne die tote "Openworld" und dann wohl auch viel weniger Bugs/Glitches dann wäre ich wohl auch bei 90.

    Du ignorierst aber die ganze tote Openworld und dessen Bugs/Glitches die diese produziert in CP 2077.
    Das kannst du persönlich gerne so machen und handhaben, aber in einem unabhängig journalistischenTest hat man das aber alles zu berücksichtigen und hat in die Wertung entsprechend stark mit einzufließen und nicht nur die lächerlichen 3% Abzug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2021
  9. flx

    flx
    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Dust2
    Toller und vor allem sehr transparenter Artikel. Ich genieße auch solche Einblicke bei Gamestar lesen zu können. Ich spiele immer wieder mit dem Gedanken auf Plus zu wechseln. Allerdings lese ich tatsächlich nicht so viele Tests bei euch.


    Die Harry Potter Filme z. B. :no:
    Obwohl, die sind insgesamt sehr schlecht umgesetzt. Aber Harry und Ron sind schon richtige Weicheier in den Filmen :tdv:
     
  10. R00tMaster gesperrter Benutzer

    R00tMaster
    Registriert seit:
    26. April 2021
    Beiträge:
    3
    @Dimitry Halley

    Ich Versuche es Mal anders zu erklären.

    Wir sind uns wohl einige das Red Dead Redemption 2 auch eine gute Story erzählt, oder etwa nicht?

    Wenn ich dann aber die Openworlds zw. RDR 2 und CP 2077 vergleiche sind das Welten.
    Was mir RDR 2 abseits der reinen Story alles bietet, da kann CP nie mithalten.

    RDR 2 hat von euch eine 92 bekommen. Cyberpunk müsste bei diesem Maßstab an Openworld RPG nur noch ne 60 bekommen oder RDR 2 eine 120%

    Abseits der Story sollten alle Openworld RPG s gleich bewertet werden was Bugs/Glitches, Nebenaufgaben und andere Möglichkeiten die die Welt bietet angeht.

    Allein aufgrund der Möglichkeiten die mir die Welt in CP 2077 gegenüber RDR 2 NICHT bietet, sind schon 10% weniger Wertung Pflicht.

    Damit das ihr beiden Spielen eine 90% gegeben habt, wird damit suggeriert das beide Openworlds nahezu den gleichen Umfang bieten was abseits der Story angeht.
    Und wenn du/ihr ehrlich zu euch seit wisst ihr das dass nicht stimmt, und somit CP 2077 zu hoch bewertet wurde.

    Vorschlag: Führt eine neue Bewertung ein!

    Eine Bewertung wird vergeben für den reinen Storypfad.
    Und dann eine Gesamtbewertung der Openworld Abseits der Story.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2021
  11. Skydust87

    Skydust87
    Registriert seit:
    16. Januar 2019
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Hinterweidenthal
    Ich bin gerne Plus User aus nur einem Grund und das sind sie Podcasts.

    Der Podcast gehört für mich persönlich zur Hauptattraktion, da ich pro Arbeitstag ca 1h mitm Auto unterwegs. Aber es hat füe mich noch nehr Gründe:

    Erstens bekomme ich mehr Folgen und zweitens liebe ich die Variationen an Themen UND Gästen. Ich liebe diese Konstellation zwischen Maurice, Michael und Steinwallen wenn es u. Strategiespiele geht, die Koryphäen der dieses Genres, da ich mich mit ihnen und meine Leidenschaft zu Strategiespiele teile. Außerdem sind sie unterhaltsam und auch öfters witzig ^^

    Aber auch andere Themen, manchmal auch ernste Sachen wie Spielesucht, Blizzard, Medienpädagogik werden beleuchtet und diskutiert, mit Gästen die genau sowas auch auf medizinischer Ebene z.b. verständlich beleuchten können.

    Hier passt der Service für mich perfekt. Auch andere PlusInhalte nutze ich gerne keine Frage! Aber der Podcast ist mein absoluter Liebling und ich weiß diese Arbeit (und die der anderen Bereiche auch) sehr zu schätzen und bin deshalb gerne Plus Mitglied
     
    Peter Bathge gefällt das.
  12. Heiko Klinge Chefredakteur Mitarbeiter

    Heiko Klinge
    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Redaktion GameStar
    Können wir bitte an dieser Stelle die Diskussion zur Wertung von Cyberpunk 2077 einstellen? Wir haben inzwischen verstanden, dass einige von euch unsere Argumentation bei der Wertung nicht nachvollziehen können. Das ist okay, aber die Argumente wurden wirklich schon zigmal ausgetauscht, und wir werden unsere Meinung in diesem Fall genauso wenig ändern wie ihr eure.

    Es ist nicht zielführend für das Themas dieses Threads, wenn jetzt jede Wertung der Vergangenheit einzeln diskutiert wird.
     
  13. Heiko Klinge Chefredakteur Mitarbeiter

    Heiko Klinge
    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Redaktion GameStar
    Ganz einfach: Wenn euch nur ein User eine Plus-Mitgliedschaft wegen eines Test abschließt, ist das für uns wertvoller als Zehntausende werbefinanzierte Klicks. Und bei Tests können die Leute wesentlich leichter nachvollziehen, dass diese anders finanziert werden müssen als mit Werbung, als dies bei News der Fall ist. :)
     
    Peter Bathge und AlucardSX gefällt das.
  14. krucki

    krucki
    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    69
    Ich sehe ein, dass es heute deutlich schwieriger ist Tests und Artikel zu monetarisieren als früher. Die Zeitung ist teilweise zu langsam, da man zum Release den Test rausbringen möchte. Der sollte aber auch digital sicher finanziert werden.
    Ich habe eine Plus Mitgliedschaft und möchte gerne gute Inhalte unterstützten. So wie ihr aber festgestellt habt das die Artikel/Tests heutzutage anders konsumiert werden als früher (manches wird nur überflogen, es werden nur bestimmte Seiten des Test angeklickt, usw.) so hat sich auch das Konsumverhalten im Allgemeinen verändert. Früher in den 80er/90er kaufte man sich 1-2 Zeitungen im Monat und war versorgt. Gab es dann Monate wo für einen selber nur uninteressante Spiele released wurden, wurde die Zeitung nicht gekauft. Heute ist das Angebot viel größer und digitaler. Der Endverbraucher verwendet viel mehr Quellen als früher. Diese alle wollen finanziert werden. Da ergibt sich die Frage, nach der höhe des Preises, damit der Verbraucher bereit ist für A und B zu zahlen und sich nicht entscheiden muss. Diese Entscheidung könnte ja auch zu Ungunsten von GameStar ausgehen ;)
    Wenn ich mir meine Wishlist angucke, so hätten 2020 und 2021 für Tests (mein Hauptgrund für das + Abo) 5 bezahlte Monate gereicht. Somit fühlt sich das Jahresabo irgendwie für mich zu teuer an. Zahle ich monatlich nach Bedarf, sind meine monatlichen Kosten zwar höher die Gesamtkosten aber geringer. Da ihr die höheren Transaktionsgebühren weitergebt, habt ihr von den monatlich höheren Preisen nichts, gewonnen hat der Zahlungsdienstleister. Nachteil für euch: Eure Planungssicherheit bei monatliche schwankenden Bezahlungen sinkt.

    Mein Vorschlag: Macht das günstigste + Abo zu einem reinen 12 Monatsabo. Haut die monatliche Spielevollversion raus, die gibts dann nur noch bei der Heft Archiv Version. Passt den Preis auf 3-4€/Monat an. Das könnte Leute anlocken die sich zwischen A und B entscheiden müssen/wollen und könnte zahlende Leute länger binden.

    Das Einsparpotential für den einzelnen klingt erst mal nicht so hoch, aber bei der Menge an heute verwendeten Angeboten summiert sich das, wodurch wieder der ein oder andere Anbieter (auch ihr) bezahlt werden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2021
  15. Lazzlo

    Lazzlo
    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    1.889
    Ort:
    Hannover
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60 GHz 65W
    Grafikkarte:
    8 GB AMD Radeon RX 5700 XT MSI Gaming X
    Motherboard:
    MSI X470 GAMING PLUS MAX (Chipsatz: X470 / ATX)
    RAM:
    32 GB DDR4 Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 3200 MHz (2x 16 GB)
    Laufwerke:
    500 GB M.2 2280 PCIe x4 WD Black SN750 NVMe SSM
    WD Black P10 Game Drive Externe Festplatte 5 TB
    Gehäuse:
    Corsair Carbide Series 275R schwarz mit Acrylfenster (ATX)
    Maus und Tastatur:
    Roccat KONE AIMO, KHAN & ARVO
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    MSI Optix G24C4 23,6 Zoll
    Mir rutschen die Test regelmäßig irgendwie durch. Habe einen News feed von euch abonniert und gucke min. einmal in der Woche in die Artikel Übersicht, ob was neues interessantes dabei ist. Aber wie gesagt des öfteren merk ich erst im Nachhinein, dass bereits ein Test für Spiel XY vorhanden ist.

    Außerdem finde ich es gut, dass ihr weiter auf YouTube setzt. Muss hier gestehen, dass ich die + Videos nie schaue, weil einfach eine Option fehlt die bequem vom Handy auf dem Fernseher zu streamen. Letzte mal als ich es probiert hatte gab es zumindest noch keine Chromecast Option oder dergleichen. :/
     
  16. thomas-k

    thomas-k
    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    248
    Youtube kann man inzwischen vergessen. Ich habe nach längerer Zeit mal wieder ein Youtube-Video auf dem Tablet angeschaut. Zu Beginn des Videos musste ich erst einmal 2 Werbefilme hintereinander ansehen. Danach wurde das Video alle 5 Minuten durch einen Werbeblock unterbrochen.
     
  17. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    99.994
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Mit App ist es echt furchtbar, ja. Da hilft nur Browser mit Addblocker.
     
    roflkong3 und Joss gefällt das.
  18. RandomValue

    RandomValue
    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    507
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    Corsair Vengeance RGB Pro Schwarz 32GB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Black
    Monitor:
    AOC Gaming CQ27G2U
    Ich verstehe echt nicht wieso so ein aufriss gemacht wird wegen dem Plus-Abo.
    Das kostet ja nun wahrlich kein Vermögen (Pro Monat ca 1 Döner + Getränk wahlweise Falafel oder Bio Gemüse).
    Im Angebot wird es meist noch Günstiger.... Und ob du nun ein Kontingent an Artikeln oder ein Abo abschließt, macht nun wahrlich keinen Unterschied.
    Abo abschließen und direkt kündigen, dann hast du auf einmal keine fortlaufende Ausgabe sondern fix für einen Zeitraum gekauft.
    Dafür bekommt man eine Aktive, Kritikfähige und Reflektierende Redaktion die mal mehr mal weniger (no offense @Gamestar ;-)) erfolgreich Tests, Artikel etc produziert.
    Klar gibt es immer dinge zu kritisieren z.b. kann ich immer noch nicht Plus-Videos auf den TV Streamen und Anpassungen an der Webseite dauern oft sehr lange, auch gibt es Meinungen oder Schreibstile die mir nicht zusagen, aber das macht eine Bunte/Gemischte Redaktion auch aus.
    Aber ich hatte noch nie in der ganzen Zeit seit ich Gamestar Lese/nutze das Gefühl hier wird nur gearbeitet um Geld zu verdienen, sondern die meisten Redakteure sind echte Gamer und wollen auch als solche verstanden werden und dementsprechend Content produzieren.

    Ja es gibt viele Inhalte Werbefinanziert und damit "kostenlos" auf anderen Plattformen, aber eine beständige Kern-Redaktion (mit Ihren Ecken und Kanten) die in meinen Augen wirklich für den Interessierten Gamer arbeitet und auch Ihre Arbeit wenn nötig verteidigt (btw. ein Zeichen dafür das man zu seinem Schaffen steht), gibt es im Deutschsprachigen Raum immer seltener.

    Ich zahle Plus um genau so etwas zu erhalten und zu fördern.
    Ich will Menschen die Artikel über das Schreiben was Sie interessiert oder interessieren könnte (oder "gezwungen" werden Bullshit zu Testen -> @Berserkerkitten halte durch du bist mein Held:-)), denn so habe ich schon häufig Themen oder Spiele gefunden wo ich nie gedacht hätte das mich das interessiert.
    Auch die Freude und Leidenschaft wenn ein Redakteur sein Lieblingsspiel/Genre Testen und besprechen kann.
    Das macht doch einfach nur Spaß sich anzuschauen, auch wenn vllt mal an der einen oder anderen stelle die Euphorie oder der Hype die "objektivität" trübt (Menschlich und erhaltenswert!).

    Die Mädels und Jungs sollen Spaß haben und nicht morgens aufstehen und denken
    "Fuck! ich muss heute mindestens X Artikel/News schreiben die X Klicks erreichen, um meinen Job/Vertrag zu behalten"
    Kreativität braucht einen gewissen Freiraum der nun mal ein gewisses Finanzielles Fundament benötigt.

    Ich fände es echt schade, wenn der Spielejournalismus nur noch aus "Five Minutes Clickbait 5-10 Zeilern" bestehen würde die nur die Monetarisierung als Ziel haben und keine Leidenschaft oder experimentierfreude mehr möglich ist.

    Ja es ist schade das immer mehr hinter einer Paywall gelegt werden muss.....
    Aber wenn ich entscheiden muss zwischen minderer Qualität die mit verseuchter Werbung finanziert wird und hochwertigen Content der Werbefrei finanziert und von motivierten Redakteuren und Redakteurinnen erstellt wird.....

    my2cent
     
  19. flx

    flx
    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Dust2
    Schon wieder das Thema... lass es doch einfach mal gut sein.
    Und deine Art zu argumentieren ist völlig unfundiert und subjektiv.


    Paywall klingt immer so negativ. Dabei ist es einfach so, dass die meisten erwarten, im Internet gibt es alles umsonst. Wieso sollte man für irgendetwas bezahlen. Wir werden aber in sämtlichen Bereichen immer digitaler, das kann alles ohne eine Finanzierung nicht gut gehen.

    Man möchte Artikel und Tests lesen, also sollte man auch dafür etwas bezahlen. Es sitzen schließlich auch hier Arbeitnehmer hinter dem ganzen Journalismus.
    Ich frage mich manchmal, ob die Leute die sich dauernd beschweren auch in einen Zeitschriftenhandel gehen, sich die neueste Gamestar schnappen und wenn der Kassierer Geld verlangt auch völlig den Verstand verlieren, weshalb sie dafür zahlen müssen :spinner:

    Es ist überall dasselbe Prinzip: Leistung für Währung. Sonst funktioniert die Wirtschaft nicht.

    @Gamestar: ich finde euren Journalismus spitze. Ich lese sehr gerne Artikel (auch gerne über Secrets oder Bugs in Spielen, egalmob neu oder alt), die Tests ehrlich gesagt eher weniger. Wenn ihr irgendwann auch mehr Artikel im Plus anbietet, werde ich es mir gerne holen. Ich wäre auch aktuell dazu bereit, dafür gibt es im Plus allerdings noch zu wenig für mich.
    Der Ton in den Foren und den Kommentarsektionen wird rauer, seitens der Community aber auch von manchen Redakteuren. Ich kann den Frust auch nachvollziehen, wünsche mir da allerdings mehr Gelassenheit von euch. Schlechte oder Trollcomments polarisieren natürlich viel mehr als die guten. Aber oftmals muss man nur etwas scrollen um zu den positiven zu gelangen, und davon gibt es dann eine ganze Menge.

    War jetzt etwas offtopic, aber dachte ein kurzes Feedback hinten dran schadet nun auch nicht :topmodel:
     
  20. Mary Marx Community-Redakteurin Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    1.869
    Damit triffst du einen ganz wichtigen Punkt. :) Natürlich wissen wir, dass der Großteil von euch spitze ist und ich glaube, ihr auch. Deswegen teilen wir intern gerne euer Lob und freuen uns darüber, wenn ihr euch die Zeit nehmt, etwas Positives zu schreiben.

    Ich bin ganz ehrlich: Ich hatte bei diesem Thread hier etwas bedenken, wie ihr die Änderungen auffasst und was ihr zu sagen habt. Dass sich diese Bedenken am Ende aber als vollkommen unbegründet herausgestellt haben und sogar ein Paradebeispiel für alles sind, was ich an der GS-Community liebe, spricht für sich. Von daher lass es mich vielleicht nochmal ganz direkt sagen: Danke, dass ihr so viel Verständnis habt, dass ihr unsere Arbeit wertschätzt und dass ihr euch die Zeit nehmt, eure Zufriedenheit niederzuschreiben. Das ist alles andere als selbstverständlich. :)

    Und wer noch mehr Interesse an Blicken hinter die Kulissen und das Live AMA (oder AUA @Fiesfee :spahn: ) verpasst hat, gibt's es hier das VOD zum nachschauen: https://www.twitch.tv/videos/1183819274
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2021
  21. manfred4281

    manfred4281
    Registriert seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bayern
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel I7 10700K
    Grafikkarte:
    MSI RTX 2070 Armor
    Motherboard:
    Gigabyte Aourus Elite AC Z490
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    HD WD Black 6 TB
    SSD Samsung 870 EVO 500 GB
    SSD Samsung 870 EVO 250 GGB
    Blue Ray Laufwerk
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 Black
    Maus und Tastatur:
    Maus Logitech G 903
    Tastatur Logitech Wave
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Iiyama GB2760QSU B1 WQHD
    Erst einmal ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön an das gesamte Gamestarteam für eure Arbeit und das Herzblut das Ihr in eure Artikel steckt!
    Ich bin jetzt schon sehr lange Heft und Plusabonnent, auch zu Zeiten wo Ich vor lauter Arbeit nicht dazu kam die Seite zu besuchen oder auch das Heft zu lesen habe Ich das Abo doch nie gekündigt um meinen kleinen Beitrag über die Zeit zu leisten und damit eure Arbeit zu honorieren :bet:

    Zu den Änderungen muss Ich sagen, als Ich diese hier gelesen habe wie das die Wertung schon am Anfang für die nicht Plus User zu sehen sein sollte habe Ich mir noch nicht viel dabei gedacht.
    Doch beim heutigen Lesen's des Age of Empires Test's musste Ich mich wirklich zwingen diesen komplett durchzulesen, die Wertung gleich am Anfang nimmt dem Artikel imho einiges an Reiz und das miträtseln welche Wertung wohl am Ende herauskommt entfällt jetzt komplett was Ich persönlich sehr schade finde.

    Vielleicht gäbe es da für Plus User ja wirklich eine Lösung diese Wertung am Anfang hinter einem Spoilerkasten verdecken zu können, noch dazu weil ja auch einige andere im Kommentarbereich ihre Bedenken und Wünsche dazu geäußert haben.
    Auch mit dem Topkommentarsystem habe Ich mich bis heute noch nicht abgefunden, das jetzt auch noch alle Plus User farblich hervorgehoben werden macht es mir wahrlich nicht angenehmer.
    Ehrlicherweise muss Ich dazu sagen das Ich aufgrund einer schweren Krankheit leider wahnsinnig viel Zeit habe und mir dadurch solche Änderungen schnell auffallen und vielleicht oftmals zu emotional daran gehe!
    Ich verstehe ja das Ihr alles versucht noch mehr Plusabonnementen gewinnen zu können durch solche Änderungen, doch gutheißen muss Ich diese deswegen noch nicht.
    Ich wünsche euch für die Zukunft nur das Beste und freue mich schon auf alles neue was Ich hier bei Gamestar lesen und erleben darf:corn:
     
  22. Mary Marx Community-Redakteurin Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    1.869
    Wir haben bereits intern miteinander gesprochen und schauen mal, was wir tun können. :)

    Auch hier sind bereits Tickets erstellt, die noch etwas am System drehen sollen (wichtige Kommentare anpinnen, Halbwertszeit bei langlebigen Artikel einführen etc). Aber grundsätzlich wird das System so bleiben - tut mir leid. :)
     
    manfred4281 gefällt das.
  23. Mary Marx Community-Redakteurin Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    1.869
    Aber euch wurde doch nichts weggenommen? Viel mehr kriegen nicht-Plus-User doch jetzt sogar mehr in Form des kleinen Wertungskatens vor der Paywall, wo aufgelistet wird, für wen sich das Spiel eignet und für wen nicht. Ihr kriegt eigentlich sogar mehr als vorher dadurch.
    Es ist vollkommen okay, wenn du kein Plus-Abo abschließen magst. Aber die Wahrheit ist eben auch: Wenn wir weiterhin so ausführlich testen wollen, wie Heiko es im FAQ beschrieben hat, dann geht das nur mit Hilfe von Plus, weil wir die Arbeit, die wir da reinstecken, im kostenlosen Bereich niemals wieder refinanziert kriegen würden. Die Alternative wäre dann gar nicht zu testen oder 2 Stunden in ein Spiel reinzuspielen und dann einen Eindruck zu schreiben - und beides wollen wir nicht. Wir wollen weiterhin Spiele durchspielen und dann ausführlich drüber schreiben können.

    Du meinst einen Mehrwert wie Podcasts, Reporte, Guides, Rückblicke, Gratis-Spiele und Entwicklervideos ? Was würde deiner Meinung denn noch als Mehrwert fehlen? Das soll keine Fangfrage sein, mich würde es wirklich interessieren, was dir bei dem Angebot noch fehlt.
     
    raven1386 gefällt das.
  24. Joss Filousoph

    Joss
    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Deadwood
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X (Scythe Mugen 5 PCGH)
    Grafikkarte:
    MSI RTX 2070 Super Gaming X
    Motherboard:
    MSI MEG X570 Unify
    RAM:
    32GB 3600-18 Corsair Vengeance LPX
    Laufwerke:
    2 x SSD 1TB Samsung 970 EVO PCIe M.2,
    1 x SSD 1TB Samsung 860 QVO
    Asus DRW-24D5MT
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster X7 (Q Acoustics 3030)
    Gehäuse:
    Fractal D. Define R6 Solid PCGH (Fractal Design Ion+ Platinum 760W, 3 x 140 mm Fractal Venturi)
    Maus und Tastatur:
    Razer Naga
    Logitech K800
    Betriebssystem:
    OEM Windows 10 Pro
    Monitor:
    Alienware AW3821DW
    Der Druck kommt vom Markt und wird dann eben an den Verbraucher weitergegeben. Das erklärt Michael ja nahezu wöchentlich und ziemlich überzeugend. Die Luft bei der Konkurrenz ist auch nicht dicker. GG muss sehr mit seinen Ressourcen haushalten, kann dann eben nur ein Spiel wie Pathfinder WotR mit 20-30 Stunden antesten, während die Gamestar 100+ Stunden investiert. Bei den Computec Medien wird es kaum anders laufen und 4Players haben wir leider für immer verloren. Diese Entwicklung wird bei einigen schon Erkenntnisprozesse in Gang setzen. Ich stimme zu, dass es dafür kein großes Plus neben dem Username braucht und solche Nutzergruppen (wie auch bei GG z.B.) a la A- und B-Klassen der Unterstützer und Nichtunterstützer haben mir noch nie gefallen. Vielmehr sollte man an Menschen mit limitierten Mitteln denken, wenn man seine Community als solche versteht und denen auch eine vergünstigte Option gegen Nachweise anbieten. Wobei ich es gut finde, wenn man es irgendwo im Profil finden kann, ob jemand Plus-User ist oder nicht. Für mich ist das eine interessante Information.

    Zum Mehrwert von Plus hat Lady Mary ja schon alles gesagt. Man muss der GS schon sehr fern oder sehr kritisch gegenüber stehen, um die nicht zu erkennen.
     
    flx gefällt das.
  25. flx

    flx
    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Dust2
    Du willst das was du als Plus schon hast noch einmal im Quartal als Print, redest aber davon dass Plus keinen echten Mehrwert hat?!

    Und bei allem was Mary als Mehrwert genannt hat, bist du nicht zufrieden, kannst aber selbst nicht sagen was du mehr willst (außer Artikel und Guides die scheinbar für alle Spiele gemacht sein sollen?).

    Wenn man deine Kommentare liest, ist es schwer zu verstehen was du möchtest. Und es liest sich so, als ob du das selbst nicht so ganz wüsstest.

    Ich will dich und deine Meinung nicht angreifen und finde es immer gut wenn man sich einbringt.

    Wenn du Print willst, dann schließ doch das Abo dafür ab. Aber wieso sollte man eines im Quartal (also jedes 4.??) zum Plus bekommen, wobei man Plus doch deshalb abschließt um es online lesen zu können?
     
    raven1386 gefällt das.
  26. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.355
    Naja es gibt ja schon Anreize, eben das was Mary alles aufgezählt hat. Dass diese für dich keine Anreize darstellen ist dann aber nicht die Schuld der Gamestar, sondern deine. Der Gamestar dann also vorzuwerfen, dass sie keine Anreize für Plus liefern ist doch etwas unfair.
     
    flx gefällt das.
  27. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.851
    Wenn es rein eine Sache der Themen ist, es gibt einen Thread in dem Themen für Plus Artikel und Videos vorgeschlagen werden können, bringt aber natürlich nur was, wenn man auch Plus User ist. Aber, grundsätzlich ist die Sache mit den Themen, kein Argument für, oder gegen Plus. Es wird immer Artikel geben die einen wenig, oder sogar garnicht interessieren, völlig unabhängig vom Finanzierungsmodell.
    Das bei den bisherigen Plus Artikeln nichts für dich dabei war, geschenkt, aber der Gamestar dann vorzuwerfen das sie in Plus keine Themen behandelt die dich interessieren, ist einfach nur unfair. Plus bietet dir jetzt schon die Möglichkeit dich bei der Wahl der Themen einzubringen (über besagten Thread). Man wird zukünftig auch die Möglichkeit haben bei der Auswahl der Tests nochmehr mitzubestimmen, und wenn das ganze Funktioniert, wird es sicherlich auch noch auf andere Bereiche ausgeweitet. Aber, ich habe viel mehr den Eindruck, das du auch bei der passenden Themenauswahl kein Plus abonnieren würdest, weil du einfach kein Plus willst, denn wie schon geschrieben wurde, Plus bietet einen Mehrwert, auch schon vor der Umstellung der Tests auf Plus-only. Wenn dieser Mehrwert für dich kein Anreiz ist, dann ist das so, das ist dann aber weder die Schuld der Gamestar, noch kann man ihr das Vorwerfen.
     
    flx gefällt das.
  28. pcblizzard

    pcblizzard
    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    101
    Ort:
    München
    YouTube Vanced ist auch noch eine Lösung fürs Smartphone. Da kann man schön die Werbung blocken aber auch einstellen dass auf Kanal xy die Werbung doch angezeigt werden darf.

    Gibt es allerdings nicht über den PlayStore (ich muss jetzt nicht erläutern warum aber bei apkmirror z.B. wird man fündig).
     
  29. Peter Bathge Mitarbeiter

    Peter Bathge
    Registriert seit:
    4. Juni 2018
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Fürth
    Mary Marx und manfred4281 gefällt das.
Top