Traurig, Traurig

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von butterkeks19, 11. Mai 2021.

  1. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    7.164
    Ort:
    Rheinland
    Mein erstes Spiel war A Link to the Past aufm SNES. Das ist schon eine Weile her. :nixblick:
     
  2. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    11.124
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Lightspeed und Logitech G915 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    Ich zocke seit Amiga Zeiten ununterbrochen. Rick dangerous war mein erstes Spiel.

    dass die Entwicklung weitergeht ist doch normal? Und man darf nicht vergessen dass wir in einem kapitalismus leben
     
  3. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    24.220
    Ich habe schon "Die Pflicht ruft" auf meiner Kaiser II gespielt damals in den Ardennen, wenn der Ami uns mal eine Pause gegönnt hat und stimme dem TE uneingeschränkt zu: Früher war mehr Lametta!
     
  4. TGfkaTRichter

    TGfkaTRichter
    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.333
    Bitte, bitte gesteh, dass das alle hier Satire ist, weil so ein unreflektiertes, "früher war alles besser" und "casual" Jammern, kann ich einfach nicht ernst nehmen.
     
    ZweiTeiler und mike81 gefällt das.
  5. mirdochegal

    mirdochegal
    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    7.737
    Was ist mit dem Thread-Titel passiert :ugly:
     
    momjul, Luftwaffles und ZweiTeiler gefällt das.
  6. pumped

    pumped
    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.932
    Ort:
    München
    Je nachdem von welchem Teil du spricht liegt doch zwischen diesen Spielen auch ein langer Zeitraum, bis zu 10 Jahre. Ist doch nicht so als wären die alle innerhalb von ein paar Monaten rausgeballert worden. :ugly:
    Es kommt schon noch ein neues GTA, Elder Scrolls usw.
     
    dabba gefällt das.
  7. Fang Ewiger Zweiter

    Fang
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    485
    25 Jahre kommt ungefähr hin. Bezweifle aber dass das mit den AAA-Spielen so stimmt. Aber genau weiß ich es nicht, da es mir immer schnurz war in welche "A"-Kategorie ein Spiel fällt.
     
    mike81 gefällt das.
  8. Keksus

    Keksus
    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    55.388
    Nö. 1993/94 etwa angefangen mit dem C64. Und die Auswahl ist heutzutage wesentlich größer als seinerzeit. AAA-Spiele locken mich auch kaum vorm Ofen hervor und ich finde sie häufig banal oder zu versimplifiziert. Allerdings schmeiß ich mich auch nicht auf die Titel, sondenr gucke mal, was es abseits gibt. Jetzt erst Caves of Qud gefunden. Super Ding. Hatte ich bisher noch nie von gehört gehabt, da es dazu kaum Werbung gab und nicht drüber berichtet wurde. Vorurteile gegen Indie-Games ablegen hilft, wenn du keinen Bock auf AAA hast. Jedenfalls wesentlich sinnvoller, als weiterhin AAA zu kaufen und dann zu beschweren, dass die zu langweilig sind.
     
  9. TGfkaTRichter

    TGfkaTRichter
    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.333
    Wobei er da sogar recht hat. Das AAA Segment ist natürlich eine erfundene Einstufung der großen Publisher, aber ich denke, dass die meisten Menschen dennoch eine Vorstellung haben, was AAA meint (teure Entwicklung, oft großer Name, meistens großer Publisher, strebt hohe Verkaufszahlen an, tech. Oberklasse). Tatsächlich ist die Menge dieser Spiele wirklich gesunken, weil die Publisher weniger auf den Markt schmeißen. Wenn man sich ansieht, was vor allem Publisher wie EA oder Ubisoft früher pro Jahr auf den Markt gebracht haben, dann ist die Zahl der Titel heute deutlich gesunken. Das liegt vor allem daran, weil heute die großen Publisher eher daran interessiert sind, Spiele zu pushen, die man nur einmal entwickeln muss und die man dann über DCL und Mikrotransaktionen über einen längeren Zeitraum hinweg monetisieren kann. Unter diesem Gesichtspunkt ist es nicht sonderlich klug, dem Spieler dauernd neue Spiele vorzusetzen, die in der Entwicklung einfach wesentlich mehr kosten als einfach neuen Content für ein bestehendes Spiel zu liefern.

    Was der Threadsteller aber komplett übersieht sind die zahllosen anderen Produkte, die diese Lücken füllen. Wir erleben neue Subgenres wie die Soulslikes, die sein "casual" Argument ad absurdum führen, wir sehen unzählige Indies, die Beeindruckendes liefern, wir sehen immer noch starke Titel der großen Plattformhersteller wie Sony oder Nintendo (wenn man sich aus der PC Blase entfernt). Tatsächlich ist das Angebot an Spielen heute gewaltig, wenn man einfach nur mal über den eigenen Tellerrand schaut. Natürlich sind einige alte Genres wie RTS oder Space Combat fast völlig verschwunden, aber solche Entwicklungen gab es schon immer, das ist kein neues Phänomen.
     
    Cyon, Emperor777 und Fang gefällt das.
  10. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    10.776
    Ich habe schon Videospiele gespielt, da gab es noch gar keine Spiele, die die es aber gab, waren sogar noch AAAA. Früher war alles besser, da gab es noch mehr AA und AA.
     
  11. Boschboehrlie

    Boschboehrlie
    Registriert seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    7.886
    Mein RIG:
    Monitor:
    Monitor? Singular? Im Leben nicht!
    Mit AA-Batterien habe ich schon Videospiele gespielt, jawollja!
     
  12. Rand al'Thor The Dragon Reborn Moderator

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    67.545
    Ort:
    Randland
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 6600K
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX590 Nitro+ 8 GB
    Motherboard:
    ASRock Z170 Gaming K4
    RAM:
    16 GB HyperX FURY DDR4-2133
    Laufwerke:
    250 GB Crucial MX200 SSD
    2 TB Crucial MX500 SSD
    2 TB Seagate ST2000DM001
    640 GB Western Digital WD6400AAKS
    LG BH16NS55 Blu-ray
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek 7.1 HD Audio ALC1150
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 schwarz
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Skiller Mech SGK1
    Logitech G502 Lightspeed
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    AOC e2343F2
    Muss zu meiner Schande gestehen, erst seit ca. 37 Jahren zu spielen... :(
     
    Emperor777, ZweiTeiler und mike81 gefällt das.
  13. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    52.756
    Ich verlange Tantiemen. Mein geistiges Eigentum wurde gestohlen! :motz:

    Alternativvorschlag, ich darf einen regelkonformen Drachenlord-Verweis bringen. Deal? :engel:
     
    Pain553 gefällt das.
  14. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    79.324
    Gabs da überhaupt schon Computer? :eek:
     
    mike81 gefällt das.
  15. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    55.065
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Heißt du bist älter als ich :eek: Bin doch schon vierzig geworden letztens :eek:
     
  16. TGfkaTRichter

    TGfkaTRichter
    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.333
    Ich komme nur auf ca. 31 Jahre. :heul: (aber nur wenn ich die Zeit rechne, ab der ich meinen ersten Game Boy hatte, wenn ich die Zeit rechne, in der ich mit dem Atari 2600 oder dem C64 meines Brudes gezockt habe, kann man noch so 5 Jahre draufhauen).

    Brotkasten und Atari.
     
  17. Rirre der von Helli getragen wird

    Rirre
    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    10.042
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X
    Grafikkarte:
    Nvidia 3080ti
    Motherboard:
    ASRock X470 Master SLI
    RAM:
    16GB G.Skill Trident-Z-Neo 3600MHz
    Laufwerke:
    500GB Samsung 970
    2000GB Samsung 860
    Soundkarte:
    ne
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 801
    Maus und Tastatur:
    Razer Deathadder Elite
    Razer Ornata Chroma
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    ASUS PG348Q (34")
    Du alter Sack :ciao:
     
  18. Rand al'Thor The Dragon Reborn Moderator

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    67.545
    Ort:
    Randland
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 6600K
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX590 Nitro+ 8 GB
    Motherboard:
    ASRock Z170 Gaming K4
    RAM:
    16 GB HyperX FURY DDR4-2133
    Laufwerke:
    250 GB Crucial MX200 SSD
    2 TB Crucial MX500 SSD
    2 TB Seagate ST2000DM001
    640 GB Western Digital WD6400AAKS
    LG BH16NS55 Blu-ray
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek 7.1 HD Audio ALC1150
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 schwarz
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Skiller Mech SGK1
    Logitech G502 Lightspeed
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    AOC e2343F2
    Nee, damals haben wir noch mit Brotkästen gespielt.
     
  19. PaladinX Multifunktionsgamer

    PaladinX
    Registriert seit:
    23. April 2000
    Beiträge:
    9.159
    Ort:
    ung unmöglich!
    Mein RIG:
    CPU:
    i5 8600k @4.5 Ghz
    Grafikkarte:
    Gigabyte RTX 3070
    Motherboard:
    MSI Z370 Gaming Pro Carbon
    RAM:
    32 GB Corsair DDR4 3000
    Laufwerke:
    Windows@ 512 GB SSD
    Games @ 2,5 TB SSD
    Synology Nas...etc
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    beQuiet Dark Base 700
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Acer X34A
    Eigentlich spielt der Typ nur Bioshock, Fallout und Skyrim. Das war schon 2018 der Grund zum jammern, und ist es auch heute noch für ihn.
    Definitiv ein Fall von
    a) Amnesie
    oder
    b) Trolligkeit.
     
  20. Soldier224

    Soldier224
    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    349
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600
    Grafikkarte:
    RX 5700 XT Pulse
    Motherboard:
    Asus Prime B350M-K
    RAM:
    2x 8 GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank grau DDR4-2400
    Laufwerke:
    1x SAMSUNG 860 EVO, 500 GB SSD
    1x SAMSUNG 870 QVO, 2 TB SSD
    Soundkarte:
    - ; Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver
    Gehäuse:
    Sharkoon VG5-W; Kühlung: be quiet! Pure Rock Slim Tower Kühler
    Maus und Tastatur:
    G502 Hero
    Logitech G910 Orion Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Home
    Monitor:
    27' MSI MAG271CQR (WQHD+144HZ+VA Curved)
    Der Text ist einwenig sehr reißerisch, leider zu reißerisch sodass ein paar Sätze deren Meinung ich teilen könnte teilweise überdeckt werden. Es gab schon mehrere gute Perlen die letzten 10 Jahre. Natürlich hat die Pandemie womöglich viele gute Titel einwenig auf die lange Bank geschickt. Aber ansich muss ich schon sagen, es gibt weniger Spiele die mich interessieren seit circa 2010. Ich habe erst letztes Jahr überhaupt Mass Effect zum erstenmal gespielt weil ich von neuen Spielen kaum abgeholt wurde und wurde sehr positiv überrascht. Es erschreckt mich sogar einwenig dass alte Spiele häufig etwas geschafft haben was neuere kaum noch schaffen. Und dann haben mich diese Trend Jahre einfach genervt. Oft voll mit Spielen die absolut nicht mein Fall waren.

    Erst lag Minecraft im Trend und unzählige Nachmacher stürmten Steam und Co. Dann kam der Trend mit Zombies.. und dann der Trend mit Battleroyal... es hat mich nur noch genervt.

    Dennoch kann ich nicht behaupten alle Indiespiele seien schlecht oder es gab nur schlechte Spiele. Zumal das auch ein sehr subjektives Thema ist. Es gab ja scheinbar genug die Fortnite toll fanden sonst hätte es diese Trends nicht gegeben. Gerade Indiespiele können ein großer Innovationsmotor sein, nicht selten haben sie auch zu guten Veränderungen in AAA Titeln geführt. Und manches schon größere Studio heutzutage ist als Indiestudio geboren worden.

    Eigentlich gab es vor kurzem bereits ein Thread ob sich AAA Titel zu sehr auf Grafik konzentrieren. Was ich auch teilweise so sehe. Bei dir TE ist es ja das Gegenteil. Das Problem derzeit ist nur, dass Grafikkarten plötzlich zum erstenmal wieder größere Sprünge machen aber kaum erhältlich sind. Nun müssen Entwicklerstudios daran denken und sich der Marktlage anpassen. Es bringt nunmal nichts ein Grafikwunderwerk zu finanzieren wenn es nur 20 Leute auf ihrem Rechner spielen können (mal übertrieben formuliert) und Grafik ist nun echt nicht alles. Gleichzeitig muss ich aber auch hier sagen, dass man viele Spiele unfair bewertet hat oder wegen Kleinigkeiten zu schnell gehatet. Ich würde sogar sagen die Ansprüche der Spieler geht eher in die Richtung dass sie immer größer werden. Teilweise natürlich zu recht. Man erwartet ja Weiterentwicklungen.

    Aber wiegesagt.. ich finde die letzten 10 Jahre waren etwas dürftig für mich persönlich. Aber komplett Schwarz sehen kann ich es auch nicht.
     
    Mech_Donald gefällt das.
  21. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    10.776
    Steampunk 1939 auf dem Enigma war richtig stark damals. :yes:
     
  22. Rirre der von Helli getragen wird

    Rirre
    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    10.042
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X
    Grafikkarte:
    Nvidia 3080ti
    Motherboard:
    ASRock X470 Master SLI
    RAM:
    16GB G.Skill Trident-Z-Neo 3600MHz
    Laufwerke:
    500GB Samsung 970
    2000GB Samsung 860
    Soundkarte:
    ne
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 801
    Maus und Tastatur:
    Razer Deathadder Elite
    Razer Ornata Chroma
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    ASUS PG348Q (34")
    vielleicht ist er ja noch älter als @Rand al'Thor und entsprechend verwirrt :(
     
  23. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    4.273
    Den Like gibt's von mir aus einem nicht unwesentlichen Grund, der Ehrlichkeit nämlich.

    Ich spiele herzlich wenige AAAs, zumindest auf dem PC. Das hat als einzigen Grund, dass sie außerhalb von Monopolplattformen wie Steam kaum erscheinen. Ich bin also zwangsweise an Indies gebunden. Und wenn ich dann mal zugreifen kann, etwa bei "Control" mit dem neuen Rechner, stelle ich fest: irgendwie habe ich mehr Freude, wenn ich den SNES-Emulator anschmeiße und auf der Mördermaschine nochmal Chrono Trigger in der Urvariante zocke.

    Aber die genialen Designer von damals sind ja nicht "weg". Sie sind ja immer noch da.

    Vielleicht haben sie sich an ihre einzige große Idee gekettet und fabrizieren jetzt am Fließband dasselbe, nur von mal zu mal noch schlechter (Piranha Bytes).

    Vielleicht haben sie tatsächlich was Neues ausprobiert, was vorübergehend maßlos erfolgreich war, sind dadurch gierig und tyrannisch geworden und dadurch am Ende doch gescheitert (Kevin Bruner).

    Vielleicht haben sie der Industrie noch einiges zu geben, jedoch nicht mal für die Indie-Szene genug Knete dafür (Ron Gilbert, Jane Jensen etc.).

    Vielleicht haben sie mit Herz und Hand ein extrem erfolgreiches und innovatives Unternehmen auf die Beine gestellt, das dann von EA, Valve oder anderen Studiokillern flugs aufgekauft wurde (Jake Rodkin und Sean Vanaman).

    Vielleicht sind sie weg von den riesigen Studios, um endlich kreativ tätig sein zu können, und dann bei dem Shice gelandet, der sich noch verkauft, dem Mobile-Müll (Tom Hall).

    Das Problem ist dasselbe wie in der Filmindustrie. Die Leute mit dem Geld in der Hand setzen auf bewährte Rezepte. Innovation, vergiss es. Die Spielkonzepte, die du als Kind geliebt hast, sind zu komplex für den Markt, vergiss es. Zurückbringen tun das nur die Indies, das gibt halt zuweilen Augenkrebs, aber zumindest sind es nicht die seelenlosen, zerschnippelten und scheibchenweise verkauften Fließbandprodukte der AAA-Industrie. Die PC-Spiele der letzten Jahre, die bei mir bleiben und nachwirken, da sind wenige AAA dabei.

    Stattdessen: Technobabylon. Steamworld Heist. Bloodstained. The Journey Down. Unavowed. Memoria. Battlechasers: Nightwar. Owlboy. The Devil's Playhouse. Shadowrun: Hong Kong. Evoland II. Legend of Grimrock II. Firewatch. Thimbleweed Park. Roundabout. Etcetera. Herrliche, herrliche Spiele.

    Ich habe wirklich nicht zu wenig gespielt im letzten Jahrzehnt. Es war halt einfach so viel weniger AAA-Open-World-150-Stunden-BS dabei.
     
    knusperzwieback, batgilla und dieMausss gefällt das.
  24. TGfkaTRichter

    TGfkaTRichter
    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.333
    Für dich persönlich, bei mir ist es genau das Gegenteil, ja es gab schwache Jahre (das letzte z. B. aber auch da gab es Perlen wie Hades z. B.), aber allein 2017 war unfassbar stark. BotW, Nioh, Super Mario Odysse, Nier Automata, um nur einige Spiele zu nennen, die allein in dem Jahr erschienen und zumindest ich wäre damals in den goldenen Neunzigern vor jedem einzelnen dieser Titel auf die Knie gefallen.

    Edit: und das sind jetzt vier "große" Titel, die ganzen Indies und AAs die es gab, zählen wir mal gar nicht mit.
     
  25. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    21.617
    Jungspund...

    Vor 25 Jahren war ja gerade mal 1996 .. :nixblick:

    Mein erstes Spiel war übrigens 1984 - Bobby geht nach Hause auf dem Atari 2600.

    Gucken wir mal nach 1993, da erschien 2 Spiel3 die "die grenzen des Machbaren Verschoben"

    Rebel Assault

    und das war im Grunde eine Gameplay gurke...

    Comanche

    Das sah auch gut aus, war aber nur ein Arcade Spiel...
     
  26. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    936
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7-5820K @ 4Ghz (Haswell E)
    Grafikkarte:
    Palit Gamerock GTX 1080
    Motherboard:
    AUSU X99 Sabertooth
    RAM:
    4x Corsair Vengence 4 GByte DDR4 - 2400
    Laufwerke:
    Crucial MX 100 256 GByte SSD
    Crucial MX 500 500 GByte SSD
    Crucial MX 500 1 TByte SSD
    3 x WD Blue 4 TByte HDD
    2x WD Green 4 TByte HDD
    1x WD Green 2 TByte HDD
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1150
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 500R
    Maus und Tastatur:
    Tastatur Cherry MX-Board 3,0
    ASUS Echelon Laser
    Betriebssystem:
    Windows 7 / Windows 10 Dual-Boot
    Monitor:
    Acer Predator XB271HUAbmiprz / WQHD / 144 Hz /G-Sync / TN-Panel
    Ich schließe mich dieser Aussage vollumfänglich an.

    Seit 1984 Spiele ich an eigenen Computern. Wenn man Spielautomaten hinzuzählt sogar noch länger (Defender, Gauntlet, Outrun, Star Wars etc.)

    Ihr müsst den Threaderöffner doch verstehen. Er hat soviel Geld für seinen Gaming-PC investiert, dass die Hardware inzwischen so elitär ist, dass sie sofort den Dienst quittiert sobald ein Gamingtitel nicht als Triple-A deklariert ist.

    Ohne Anzeige auf dem Bildschirm machen Spiele aber keinen Spaß.:spahn:
     
  27. Alex86 Nick der Schlitzer McGurk

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    19.999
    Lé Fadentitel. :rotfl:
     
  28. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    69.535
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 2 TB
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Nubert nuBox A-125, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Logitech G915 TKL
    Logitech G Pro X Superlight
    Thrustmaster HOTAS Warthog
    Thrustmaster Pendular Rudder
    Thrustmaster TCA Sidestick Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Add-On
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Hab nachgeschaut, wer's war. Kommt Ihr nie drauf. :ugly:
     
  29. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    10.776
    Man kann den Faden hier auch in "Alte Säcke"-Thread umbenennen. :ugly:
     
  30. TGfkaTRichter

    TGfkaTRichter
    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.333
    Yeah, aber immerhin scheinen die meisten alten Säcke nicht aus der extremen "früher war alles besser" Fraktion zu kommen.
     
  31. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    936
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7-5820K @ 4Ghz (Haswell E)
    Grafikkarte:
    Palit Gamerock GTX 1080
    Motherboard:
    AUSU X99 Sabertooth
    RAM:
    4x Corsair Vengence 4 GByte DDR4 - 2400
    Laufwerke:
    Crucial MX 100 256 GByte SSD
    Crucial MX 500 500 GByte SSD
    Crucial MX 500 1 TByte SSD
    3 x WD Blue 4 TByte HDD
    2x WD Green 4 TByte HDD
    1x WD Green 2 TByte HDD
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1150
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 500R
    Maus und Tastatur:
    Tastatur Cherry MX-Board 3,0
    ASUS Echelon Laser
    Betriebssystem:
    Windows 7 / Windows 10 Dual-Boot
    Monitor:
    Acer Predator XB271HUAbmiprz / WQHD / 144 Hz /G-Sync / TN-Panel
    Es, stimmt doch ... Seit Pong ist die Entwicklung der Computerspiele doch sowieso rückläufig. :D
     
    knusperzwieback gefällt das.
  32. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    52.756
    @DarkFantasy[me] :yes:
     
  33. oakTripod634605

    oakTripod634605
    Registriert seit:
    5. Dezember 2019
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Berlin
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 3700x
    Grafikkarte:
    MSI Nvidia RTX 2070 Gaming Z
    Motherboard:
    MSI X370 Krait Gaming
    RAM:
    3200mhz DDR4
    Laufwerke:
    SSD 500gb
    HDD 1000gb
    Soundkarte:
    Creative Sound BlasterX AE-5 Plus
    Gehäuse:
    Corsair
    Maus und Tastatur:
    XTRFY M42 RGB MIAMI BLUE (800dpi)
    XTRFY K4 TKL RGB
    Betriebssystem:
    Win10
    Monitor:
    Asus VG279Q 27" 144hz 1080p
    Ich gebe die Schuld auf jedenfall den casuals, die nur auf der Konsole Spiele. Für den PC gibt es viele Spiele, die auf der Konsole nicht funktionieren würden und die viel neues terrain betreten. Battle Royal würde es ohne ARMA/DAYZ z.b. nicht geben. Die AAA Industrie spielt immer schön save und casual, rennt jedem hype hinterher der meistens auf PC Spielen basiert.
     
  34. misterbrown

    misterbrown
    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    8.173
    Wer nur AAA spielt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

    :ugly:
     
    knusperzwieback gefällt das.
  35. TGfkaTRichter

    TGfkaTRichter
    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.333
    Wenn ich doch nur glauben könnte, dass dieser Beitrag ironisch gemeint ist. :husky:

    und wenn man sich die Menge der Microtransactions ins moderenen AAAs ansieht, wahrscheinlich auch über sein Bankkonto. ;)
     
  36. momjul

    momjul
    Registriert seit:
    7. November 2020
    Beiträge:
    310
    Ist ja fast so, als würde man älter werden und Dinge sich weiterentwickeln! :huch:
     
  37. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    69.535
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 2 TB
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Nubert nuBox A-125, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Logitech G915 TKL
    Logitech G Pro X Superlight
    Thrustmaster HOTAS Warthog
    Thrustmaster Pendular Rudder
    Thrustmaster TCA Sidestick Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Add-On
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Nope.
     
  38. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    55.065
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ist nicht ironisch gemeint, ich kann mich vor ner Weile an dieselbe Diskussion erinnern.
    Ich zocke weiterhin auf PS4 und @oakTripod634605 kann nichts dagegen tun :)
     
    Emperor777 gefällt das.
  39. TGfkaTRichter

    TGfkaTRichter
    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.333
    Das kann ich schlagen, ich hab nen Gamer-PC und spiele zur Zeit primär auf der Switch, also der ultimativen Kiddie-Konsole, ich frage mich, was in seinen Augen die Steigerung von Casual ist, denn das dürfte ich dann wohl sein. ;)
     
    Emperor777 und mike81 gefällt das.
  40. The Mick Verwirrt

    The Mick
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    6.646
    Ort:
    Potsdam
    [​IMG]
     
    Veged, The Doctor und Blutschinken gefällt das.
Top