Trennung Redaktion und Werbung

Dieses Thema im Forum "Fragen an die Redaktion" wurde erstellt von Rincewind81, 7. Mai 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rincewind81

    Rincewind81
    Registriert seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    31
    Moin, es gibt gerade folgende Sponsored Story:
    https://www.gamestar.de/artikel/war...ategiespiel-von-daedalic-anzeige,3369540.html

    Gut, sieht aus wie ein redaktioneller Artikel, ist aber immerhin deutlich als Werbung gekennzeichnet. Dann aber:
    "AK, Fritz und Max Bernardi von Daedalic stürzen sich heute Abend gemeinsam mit Entwickler Scott Thunelius in das Pixel-Strategiespiel Warpips, das gerade erst frisch in die Early Access Phase eingetreten ist."
    Zwei Gamestar Redakteure sind Teil des Werbestreams? Ist das nicht journalistisch irgendwie fragwürdig?
     
    r2d22019 gefällt das.
  2. MS10

    MS10
    Registriert seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    932
    Mein RIG:
    CPU:
    voll cooler 6 Kerner
    Grafikkarte:
    voll coole 6 GB Grafikkarte in Grün
    Motherboard:
    eins wo der 6 Kerner reinpasst
    RAM:
    32 GB superschnell
    Laufwerke:
    ja, habe ich auch
    Soundkarte:
    nein, habe ich nicht
    Gehäuse:
    so´n schwarzer Kasten, in den der Kram reinpasst
    Maus und Tastatur:
    ja, beides
    Betriebssystem:
    10 Fenster
    Monitor:
    27 Zoll mit VollHD
    Was ist jetzt der Unterschied zu einem Besuch beim Entwickler mit "exklusiven Einblicken"?

    Der eine bekommt Infos, der andere Publicity, wie das eben immer ist und immer war.

    Mich irritiert eher, warum [Anzeige] drübersteht, aber das kann auch den simplen Grund haben, dass der Artikel an sich keiner ist, sondern Werbung für den Livestream.

    Wenn ich nämlich auf den Bereich "Artikel" klicke, ist dieser dort nicht aufgeführt, weshalb ich das eher für einen simplen Filter halte.

    Vielleicht etwas viel hineininterpretiert? :wahn:
     
  3. Heiko Klinge Chefredakteur Mitarbeiter

    Heiko Klinge
    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Redaktion GameStar
    Wenn ein Stream als [Anzeige] gekennzeichnet wird, dann handelt es sich um einen gesponserten Stream.

    Zur Trennung von Anzeigen und Redaktion: Ann-Kathrin und Christian sind nicht Teil des aktuellen GameStar-Redaktionsteams, sondern gehören zum Youtube- und Livestream-Team. Der gesponserte Stream hat keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung, und AK und Fritz werden selbstverständlich auch keine journalistischen Artikel zu Warpips verfassen, geschweige denn einen Test.

    Mehr Details zu unseren Grundsätzen zur Trennung von Anzeigen und Redaktion könnt ihr in unserem GameStar Kodex nachlesen.
     
    legal und ZweiTeiler gefällt das.
  4. MS10

    MS10
    Registriert seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    932
    Mein RIG:
    CPU:
    voll cooler 6 Kerner
    Grafikkarte:
    voll coole 6 GB Grafikkarte in Grün
    Motherboard:
    eins wo der 6 Kerner reinpasst
    RAM:
    32 GB superschnell
    Laufwerke:
    ja, habe ich auch
    Soundkarte:
    nein, habe ich nicht
    Gehäuse:
    so´n schwarzer Kasten, in den der Kram reinpasst
    Maus und Tastatur:
    ja, beides
    Betriebssystem:
    10 Fenster
    Monitor:
    27 Zoll mit VollHD
    Interessant, auf was man alles achten "muss".

    Da steht tatsächlich auch während des kompletten Streams "Werbung" in der Ecke oben links. :hoch:
     
  5. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    77.824
    Das ist ja genau das Ziel dieser Werbeformen.
     
    g0dehardt und IQ-140 gefällt das.
  6. Well

    Well
    Registriert seit:
    28. Dezember 2020
    Beiträge:
    112
    Im zitierten Codex heisst es:


    1. Trennung von Anzeigen und Redaktion
    Wir fühlen uns dem deutschen Presserecht und der eindeutigen Trennung zwischen unabhängiger, redaktioneller Berichterstattung auf der einen und Werbung auf der anderen Seite verpflichtet.

    In der News heisst es "Nachdem wir bereits letzte Woche mit CryoFall ein ambitioniertes Spiel vom Deutschen Publisher Daedalic im Stream ausprobiert haben, stürzen wir uns heute schon wieder in ein neues Projekt der Hamburger Verleger."
    Ausserdem: Zu sehen ist Warpips live im Stream auf Twitch bei Monsters and Explosions und auf dem GameStar-Kanal auf YouTube.

    Brauchen wir jetzt fuer jede News ab sofort eine Interpretationshilfe, was "wir" in den GameStar-News bedeutet? Und der offizielle Gamestar-Kanal ist dann eine etwas undurchsichtige Suppe aus gesponsertem und redaktionellen Inhalten?

    Passend dazu heisst es auf:

    https://www.gamestar.de/videos/christian-fritz-schneider,143009_58/ (uebrigens zuletzt am 07.05.2021 aktualisiert)

    Christian Fritz Schneider ist seit 2008 bei GameStar & GamePro und heute Video-Redakteur für beide Magazine.
    Ist er jetzt Teil der Redaktion oder nicht? Laut dieser Aussage ja schon. Laut Aussage des Chefredakteurs aber nicht? Oder gehoeren Video-Redakteure nicht zur Redaktion?

    Wen es interessiert, kann ja mal die gecachten Google Ergebnisse checken, die auf die oben genannten zeigen. Dort heisst es dann (noch?) GameStar-Redakteur.

    Mal angenommen, dass es einfach uebersehen wurde, die Seite rechtzeitig upzudaten. Muss ich dann ab sofort jedes mal ins aktuelle GameStar-Organigramm schauen, um eine News oder ein Video einschaetzen zu koennen?

    Fragen ueber Fragen. Man hat allerdings nicht den Eindruck, dass die im "Codex" (Es lebe das mittlere Management) erwaehnte eindeutige Trennung gelebt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2021
  7. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    77.824
    Man hat leider den Eindruck dass Gamestar Mitarbeiter sehr fließend zwischen diesen Rollen wechseln.
     
    Bafthefehl, Maestro84 und r2d22019 gefällt das.
  8. Raybeez

    Raybeez
    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    406
    Die Interpretationshilfe steht in der Newsüberschrift. Wenn da "Anzeige", "Werbung" o.ä. steht muss man in andere Richtungen denken als wenn das nicht dort steht. So ist ein "wir" in einem nicht-Werbeartikel oft etwas, was Zugehörigkeit demonstrieren soll. Der Autor fühlt sich einer bestimmten Gruppe zugehörig (was genau diese Gruppe ist ergibt sich erst aus dem Kontext).
    Ein "wir" in einem Werbeartikel ist dagegen anders zu bewerten. Damit will der Autor eine bestimmte Zugehörigkeit suggerieren. Was aber nichts damit zu tun hat, ob der Autor zu einer bestimmten Gruppe gehört oder sich dazugehörig fühlt.
     
    Bafthefehl gefällt das.
  9. Rincewind81

    Rincewind81
    Registriert seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    31
    Hallo Heiko,

    Danke für die Erklärung, als Gelegenheitsuser verstehe ich die Trennung aber nicht.

    Im Link heißt es:

    Die GameStar hat im September 1997 das Licht der Welt erblickt, und zwar in Form eines Print-Magazins. Heute betreiben wir nicht nur Deutschlands reichweitenstärkste Website für PC-Spieler GameStar.de, sondern auch Europas größten redaktionellen Gaming-Channel auf Youtube.
    Die Mitarbeiter des von der Gamestar betriebenen größten redaktionellen Gaming Channels sind keine Mitglieder der Gamestar Redaktion? Warum nicht? Und wo ist da die Trennung beim Videocontent?
     
    Bafthefehl und Keksus gefällt das.
  10. Maestro84

    Maestro84
    Registriert seit:
    20. September 2020
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Heiliges Kurhessen
    Wie es halt passt. Fragwürdig kann dies schon sein. Aber gut, in modernen Zeiten, in denen Gamestar Millionen nicht zahlender, junger Menschen erreichen will, muss man eben nehmen, was man kriegen kann.
     
    Bafthefehl gefällt das.
  11. Dadrian

    Dadrian
    Registriert seit:
    16. Juni 2018
    Beiträge:
    29
    hi! Im kodex schreibt ihr:

    "Wir schreiben Artikel und produzieren Videos für alle, die Spiele genauso lieben wie wir."
    "Bei sämtlichen Artikeln und Videos auf GameStar.de"
    "Falls wir für unsere Artikel und Videos auf Fremdquellen zurückgreifen"
    "egal ob Text, Video, Podcast, Livestream etc."
    "Es soll Spaß machen, unsere Texte zu lesen und unsere Videos zu schauen"
    "Unsere Artikel und Videos richten sich an Leser und Zuschauer"

    und so weiter und so fort. ihr erwähnt eindeutig auch das videoteam als teil der journalistisch berichtenden redaktion. in unzähligen videos steht zudem unter dem Namen der von dir genannten Personen dick und fett "Redaktion", immer und immer und immer und immer wieder. das heißt, hier stimmt etwas nicht, so wie ja auch andere user schreiben. man kann ja nicht im Kodex explizit das Videoteam nennen, dann aber das videoteam plötzlich aus allen belangen der eigenen richtlinien entfernen. die trennung von redaktion und werbung ist ja nicht mehr zu 100 prozent gegeben, wenn mitglieder der videoredaktion auch teil von werbung sind.

    oder etwa doch?

    (mal abgesehen davon, dass maurice immer wieder in gesponserten videostreams sitzt und ja wohl ganz eindeutig teil auch der "normalen" redaktion ist)
     
    Bafthefehl, Keksus, Maestro84 und 2 anderen gefällt das.
  12. MS10

    MS10
    Registriert seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    932
    Mein RIG:
    CPU:
    voll cooler 6 Kerner
    Grafikkarte:
    voll coole 6 GB Grafikkarte in Grün
    Motherboard:
    eins wo der 6 Kerner reinpasst
    RAM:
    32 GB superschnell
    Laufwerke:
    ja, habe ich auch
    Soundkarte:
    nein, habe ich nicht
    Gehäuse:
    so´n schwarzer Kasten, in den der Kram reinpasst
    Maus und Tastatur:
    ja, beides
    Betriebssystem:
    10 Fenster
    Monitor:
    27 Zoll mit VollHD
    Vorsicht, eigene Meinung folgt...

    Mich verwundert ein wenig die Empörung, weil hier in klar gekennzeichneten Werbefilmchen ("Werbung") Leute einer Redaktion sitzen.

    Der Kodex mag zwar dazu aufrufen, Werbung und Redaktion strikt zu trennen, somit wird natürlich kein Geld (etc.) angenommen, wenn man "aus der Spielebranche" berichtet, aber wer glaubt ihr denn wird in die Studios eingeladen, auf Eigenkosten natürlich, um zu berichten? Wer bekommt denn das Vorabtestexemplar? Und warum? Und was hat man davon - beide Seiten?

    Selbst wenn man etwas nicht (nur) lobt, ist es doch die beste Werbung überhaupt, einem (großen) Spielemagazin das Vorabtestexemplar zu schicken und dieses (das Magazin) so oft wie möglich im Chat zu haben und (vor Ort) einzuladen. Dann wird auch mal bekritelt, dass ein Titel ein paar Bugs hat oder nicht top optimiert ist, inhaltlich flach oder "man alles schon einmal gesehen hat". Mit einer 80 kann man sich zwar nicht auf dem Cover schmücken, aber die Aufmerksamkeit ist da. Gleichzeitig bekommt wer die Klicks, weil er (erklusiv) berichten kann? Zwei Tage früher als alle anderen?

    Ja, aber - Werbung - also die Bezahlung dafür - ist nochmal GANZ was anderes?

    Äh, ja, prinzipiell, ja, natürlich und es ist äußerst wichtig, dass die Presse unabhängig und kritisch berichtet.

    Andererseits... ich denke mir da immer meinen Teil.

    Sorry, da will ich auch niemandem eine böse Absicht unterstellen, gar dass irgendwelche Gelder fließen oder gar, dass wissentlich und absichtlich falsch berichtet (gelobt) wird, aber für mich hat ein solches System ein "Geschmäckle". Wohlgemerkt, systembedingt, wie die Branche ((Test-)Medien) eben funktioniert.

    Besonders speziell ist hier auch die Automobilbranche... habe da aber - noch nie - etwas von Werbung gelesen... obwohl das nun wirklich Werbefilmchen sind...
    Ich finde übrigens auch, dass allein die Formulierungen in der Medienbranche etwas von Zeugnissen haben. Wer hatte nicht selbst einmal "Er war sehr bemüht!" im Zeugnis stehen und dachte sich: "Ja, passt!"

    Immerhin steht´s bei der Gamestar dran, wenn´s Werbung ist und wer da dann im Video mit drin sitzt, ist mir persönlich egal. Auch warum der auf einem Stuhl der Marke X sitzt und im Regal hinter ihm Merchandise und Poster von Y stehen.

    Vielleicht weil ich unkritisch bin, aber, äh, letztlich, hier geht´s um Spiele... primär, also das Grabbelzeug, das man für´n 5er im Sale mitnimmt, für ein paar € im Monatsabo hat und worüber man sich auch noch eine Woche nach Release genauestens informieren kann, wenn man denn unbedingt für eine Gebühr zwischen 20 und 70 € den Betatester spielen möchte.

    Ich denke schon auch etwas weiter, also Ausbeutung, Crunch, sexuelle Belästigung (Umweltverschmutzung, Ressourcenverbrauch, etc. fallen wohl raus in dieser Branche), worüber freilich auch frei und "ohne Filter" berichtet werden muss, aber da werden Spiele und Studios/Publisher ohnehin streng getrennt, von den Spielern.

    Die Studios/Publisher entschuldigen sich, entfernen bestimmte Personen, geloben Besserung, die Spiele werden (trotzdem) gekauft (wenn sie gut sind). Da tut´s als Vergleich auch die Automobilindustrie - Milliardenstrafen und gleichzeitig Milliardengewinne. Wenn das Produkt überzeugt... also fordern wir immer maximal kritischen Journalismus, aber ändern nichts an unserem Tun.

    Nun gut, dann gibt´s noch die Hardware, etwas hochpreisiger, Mining ist umstritten, aber so wie das Thema behandelt wird... stiefmütterlich bemüht wäre hier mein Zeugnis... wobei ich die News mag, man bekommt eben doch viel mit.

    PS:

    Mit meinem Beitrag habe ich mich wohlwissend weder bei den kritischen Lesern, noch bei der Redaktion beliebt gemacht, aber ich habe nunmal eine eigene Meinung zum Thema. Habe ich behauptet, dass die richtig ist? Hoffentlich nicht!

    ..., weil Wertungen immer auch subjektiv beeinflusst sind. Speziell, wenn man Leute als Tester wählt, denen das Spiel nun einmal gefällt und nicht Spieler "X-Beliebig", der - warum auch immer - den "großen Autoklau (online)" als Maßstab nimmt. :wahn:

    (am Rande bemerkt, es ist nicht die Wertung von Teilbereichen das Problem, sondern die Gewichtung dieser, die bei den allermeisten objektiven Tests subjektive Wertungen ergibt)

    Auch die Gamestar hat bei CP 2077 Bugs gesehen und dass es nur eine Kulisse ist und die Entscheidungen vielleicht nicht die allervielfältigsten sind, aber das Hauptaugenmerk lag auf Story und Präsentation und da hat das Spiel neben der Redaktion auch viele andere Leute begeistert. Der Rest jammert noch immer über Bugs und fehlende Langzeitmotivation (auch durchaus zu recht).

    Anderes Beispiel, Automobilbranche:

    Haptik: Auto 1 = 2 - Auto 2 = 10
    Verbrauch: Auto 1 = 9 - Auto 2 = 5
    Platzangebot: Auto 1 = 7 - Auto 2 = 6
    Sicherheit: Auto 1 = 5 - Auto 2 = 7
    Leistung: Auto 1 = 4 - Auto 2 = 6

    Gesamtpunktzahl ohne Gewichtung => Auto 1 = 27 von 50 - Auto 2 = 34 von 50

    Mal angenommen man steht nun eher auf Platzangebot und Verbrauch, gewichtet diese Themen mit 2 und Haptik ist einem egal, also Gewichtung 0,5, was da wohl passiert?

    Gesamtpunktzahl mit persönlicher Gewichtung => Auto 1 = 42 von 65 - Auto 2 = 40 von 65

    Nichts anderes sind Spieletests, speziell in einer - völlig freien - Wertungsskala, in der ohnehin nur der Spielspaß bewertet wird.

    Das zum Thema, das hier vermutlich in den allermeisten "betrogenen" Hinterköpfen noch mitschwingt. Wie durfte man lesen: "Das Spielemagazin geht mit dem Studio/Publisher ins Bett!"

    Indes frage ich mich ernsthaft, wie kritisch über alles im Leben eigentlich berichtet werden muss und ob wir nicht deshalb hier im Forum vereint sind, weil wir eine spezielle Spezies sind, selbsternannte Weltretter, die alles kritisch hinterfragen (müssen), weil´s sonst keiner Macht und natürlich dann alles noch viel schlimmer wäre. Wenn das unser Spaß am Leben und ein Teil unseres Lebensinhalts ist, sei´s uns auch gegönnt.
     
    Bafthefehl gefällt das.
  13. Bafthefehl

    Bafthefehl
    Registriert seit:
    22. April 2021
    Beiträge:
    16
    Hätte da auch gerne nochmal ein ausführlicheres Statement von @Heiko Klinge.
     
  14. Dadrian

    Dadrian
    Registriert seit:
    16. Juni 2018
    Beiträge:
    29
    ich will jetzt auch nicht nerven, aber ein bisschen schon, weil es da offensichtlich großen klärungsbedarf gibt und einige nachfragen hier schon über ne woche alt sind. mir ist nämlich auch noch ein weiteres zitat im kodex aufgefallen:

    "Wir verpflichten uns auf allen Kanälen zu einer klaren Kennzeichnung von werblichen Inhalten. Diese müssen klar erkennbar durch die Begriffe »Anzeige« oder »Werbung« gekennzeichnet sein und werden ohne Mitwirkung der Redaktion erstellt."

    die kennzeichnung bekommt ihr ja eigentlich gut hin, hier gehts eher um die "mitwirkung der redaktion". und naja, das ist ja nun passiert, also werbung, die von der redaktion erstellt wurde, etliche werbe-livestreams und werbevideos unter anderem von maurice und marylin, die ja zum normalen redaktionsteam gehören, das kann man ja jederzeit nachgucken.

    und ich glaube, es ist jetzt echt wichtig zu erfahren, ob für die youtube-inhalte eine redaktion zuständig ist oder nicht, und falls ja (was ja eigentlich der fall sein sollte), warum für diese redaktion der kodex nicht gelten sollte, obwohl viele inhalte aus dem youtube-team auch auf der internetseite von gamestar.de zu finden sind.
     
    Bafthefehl gefällt das.
  15. RandomValue

    RandomValue
    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    466
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    Corsair Vengeance RGB Pro Schwarz 32GB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Black
    Monitor:
    AOC Gaming CQ27G2U
    Bafthefehl gefällt das.
  16. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    51.688
  17. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    62.458
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    und du deine Trollkommentare! :teach:
     
  18. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    51.688
    Tut mir leid ich hätte mir die Zeit nehmen sollen das weiter auszuformulieren. Die Medienbiene wurde hier schön öfter verlinkt und jedsmal war es im Endeffekt eine Seite für Verschwörungstheoretiker, die ein paar unabhngige Fakten nehmen und versuchen daraus einen Zusammenhang zu konstruieren. Warum der Typ da so ein Fokus auf Deutsche SpieleBerichterstattung hat ist unklar, aber ich bin inzwischen etwas davon genervt das diese Webseite hier immer wieder als Beleg auftaucht.

    Wie man in der USA gesehen hat sind mit Verschwörungstheorien nicht zu spaßen und man sollte dem ganzen keine Bühne bieten.
     
  19. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    62.458
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    geht doch, man darf gern seine Meinung konkret formulieren, um Missverständnisse zu vermeiden :teach:
     
    Xiang gefällt das.
  20. RandomValue

    RandomValue
    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    466
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    Corsair Vengeance RGB Pro Schwarz 32GB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Black
    Monitor:
    AOC Gaming CQ27G2U
    Ich habe die nicht als Beleg für irgendwas gepostet sondern einfach weil ich drüber gestolpert bin und der sich aufgrund dieses Threads damit beschäftigt hat.
    Und zumindest in diesem Artikel hat er nicht ganz Unrecht.
    Ich persönlich glaube eher das die Gamestar intern klar die Trennung sehen und auch leben, aber nach außen ist es halt schwer ersichtlich. Da herrscht eventuell auch eine gewisse Blindheit bei Gamestar wie die Wirkung nach außen ist.
     
  21. g0dehardt der mit dem schönen Haar

    g0dehardt
    Registriert seit:
    29. Februar 2020
    Beiträge:
    7.403

    Askla, wer von euch hier arbeitet bei der Biene? :D

    Ne ernsthaft, den Text, bzw. diesen Artikel als "Beweis" anzuführen, nunja. Das ist ja einfach nur ein Feuerwerk aus Zitaten und Screenshots aus Videos. Mehr nicht.
     
  22. Dadrian

    Dadrian
    Registriert seit:
    16. Juni 2018
    Beiträge:
    29
    in dem Artikel steht nichts, was hier nicht auch irgendwie schon geschrieben würde, deswegen würd ich es begrüßen, wenn man hier jetzt nicht irgendwen oder irgendeine seite disst, sondern einfach beim thema bleibt, und da gibt es ja hier im forum viele, viele unbeantwortete fragen.
     
    Bafthefehl und Lurtz gefällt das.
  23. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    77.824
    Das würde ich auch begrüßen. Die Fragen stehen ja hier ziemlich eindeutig.

    ...die belegen, dass Begrifflichkeiten wie "Redaktion" bei Gamestar nicht einheitlich sind und deshalb von außen nicht nachvollziehbar ist, wann was gemeint ist.

    Wenn man sich ein öffentlichkeitswirksames Instrument wie den Kodex auferlegt, sollten die Voraussetzungen auch gegeben sein.
     
    RandomValue gefällt das.
  24. g0dehardt der mit dem schönen Haar

    g0dehardt
    Registriert seit:
    29. Februar 2020
    Beiträge:
    7.403
    Da geh ich ja mit und seh die Problematik ja schon länger so, aber der Artikel ist halt nix töftes, was iwas belegen kann. Einfach nur eine Zusammenfassung dieses Threads hier.
     
  25. Dadrian

    Dadrian
    Registriert seit:
    16. Juni 2018
    Beiträge:
    29
    ja umso wichtiger ist doch, dass da jetzt jemand aus der redaktion mal klarheit schafft. wer ist teil der redaktion, wer nicht, und warum wird überhaupt gamestar.de-redaktion und youtube-redaktion unterschieden? und so weiter und so fort. ob das nun in irgendeinem artikel steht oder hier im forum, spielt ja zunächst mal keine große rolle.
     
  26. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    77.824
    Das sehe ich auch so, und das steht im Fazit ja auch so im Artikel, dass eine Beeinflussung der Redaktion nicht wahrscheinlich und schon gar nicht beweisbar ist, aber die Begrifflichkeiten eben nicht sauber sind.
     
    RandomValue gefällt das.
  27. RandomValue

    RandomValue
    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    466
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    Corsair Vengeance RGB Pro Schwarz 32GB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Black
    Monitor:
    AOC Gaming CQ27G2U
    Ja und wie ich in meinem Post danach auch geschrieben habe, habe ich das gepostet weil das sich auf diesen Thread bezieht. Es sollte weder ein Beweis oder Beleg sein..... Was habt ihr eigentlich davon immer gleich Schaum vor dem Mund zu bekommen oder mit irgendwelchen Verschwörungen rumzuwerfen?
     
    Lurtz gefällt das.
  28. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    51.688
    Was ist den der Therwad hier anderes als eine Verschwörungstheorie? Da ist Redakteur X in einem Stream zu Themy Y gesehen worden von Redaktion B welche das als Werbung deklariert.

    Und gleich wird wieder eine vermischung von Redaktion und Werbung vermutet und klarheit gefordert, die Redaktion solle gefälligst Stellung beziehen und alles haarklein entschlüsseln was wo wie wer gemacht hat. Und wenn das durch ist kommt nächste Woche dann der nächste Vorfall? Allein das eine VerschwörungstheorieSeite genau dasselbe wiedergibt wie ihr hier sollte euch doch zu denken geben oder?

    Wie wäre es damit?

    Die Redaktion hat auf Webekampagnen keinen Einfluss. Die werden von Sales verkauft und da an den höchstbietenten und das automatisiert. Wurde schon mehrfach dargelegt das man da keinen Einfluss hat (siehe die Sachen mit Phisching Werbung, Erotik und Jamba Sparabos ect).

    Es bringt für Publisher nichts einer Spielezeitschrift Schmiergeld zu zahlen. A) sind es viel zu viele um eine finanzierbare Flächenwirkung zu erzielen und b) ist der Imageschaden zu groß wenn es rauskommt.

    Nicht jedes Spiel das Berichterstattung einkauft ist automatisch ein schlechtes Spiel, so das sich die Art der Berichterstattung überschneiden kann.

    Bei der Gamestar arbeiten auch nur Menschen und Menschen machen Fehler. Auch ein Kodex verhindert nicht das Redakteur X begeistert ist von Spiel Y und dann im Stream von Redaktion B mitmachen will ohne sich vorher intensiv gedanken zu machen ob er das laut Kodex überhaupt darf.

    Es wird immer Ansätze für eine Verschwörungstheorie geben und "ungeklärte" Fragen. Das ist die Natur des fehlerbehafteten Menschen. Die Frage ist, muss man bei jeder dieser Situation gleich Antworten fordern und Verschwörungen wittern? Oder kann man es auch einfach mal auf sich beruhen lassen.

    Den ganz ehrlich die Redaktion hat in meinen Augen besseres zutun als Besorgte Leser gut zuzureden. Zum Beispiel Spiele spielen und darüber schreiben. :)
     
  29. RandomValue

    RandomValue
    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    466
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    Corsair Vengeance RGB Pro Schwarz 32GB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Black
    Monitor:
    AOC Gaming CQ27G2U
    Ich hatte das mit der Verschwörungstheorie auf die von godhard getätigte Aussage bezogen ob ich für die Medienbiene arbeite.
    Zu dem Rest kann ich nur sagen das ich da deiner Meinung bin, aber auch verstehen kann wenn es für andere ein Wiederspruch ist.
    Und es ist schon ziemlich arrogant von dir das Thema als unwichtig zu deklarieren nur weil du anderer Meinung bist.
    Du erwartest ja auch antworten wenn du eine Frage oder Problem hast.
     
  30. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    77.824
    Wenn du keinen Bock auf das Thema hast, halte dich doch bitte raus. Dein Versuch, es als Verschwörungstheorie zu diffamieren, ist vollkommen lächerlich.

    Wir reden hier nicht über Werbekampagnen sondern Native Advertisement, die ist dadurch gekennzeichnet, dass sie den Anstrich der Berichterstattung des Magazins hat und deshalb tauchen in diesen Werbevideos ja eben Gamestar-Mitarbeiter auf. Die wird auch sicher nicht "höchstbietend und automatisiert" verkauft.

    Niemand hat von Schmiergeld gesprochen. Hör auf den Thread zu derailen.
     
  31. Dadrian

    Dadrian
    Registriert seit:
    16. Juni 2018
    Beiträge:
    29
    @xiang sorry, aber mal ehrlich: was redest du denn da? das was du schreibst, geht zu 100 prozent an dem vorbei, was alle user hier schreiben. wenn im kodex mehrfach steht, redaktion und werbung haben nix miteinander zu tun, aber mittlerweile dutzende fälle NACHWEISLICH belegt sind, in denen redakteure in werbevideos oder streams auftauchen, dann sollte das geklärt werden. niemand redet hier von schmiergeld, korruption oder sonstwas. hier gehts auch nicht darum, ob ein redakteur begeistert ist von spiel x, hier gehts um werbung, um die mitwirkung an werbung. und natürlich hat die redaktion einfluss auf werbekampagnen, denn hier treten redaktionsmitglieder in werbung auf - das ist doch der punkt. nix mit automatisiert - wtf? weder wird ein redakteur für ein werbestream "automatisiert" ausgewählt noch wird der stream selbst drei stunden lang "automatisiert" erstellt. ich mein, hä? liest du überhaupt unsere posts?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2021
  32. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    51.688
    Die Vorwürfe das die Redaktion direkt, oder indirekt was mit der Werbung zutun haben gibt es gefühlt seid es die Gamestar Internet Seite gibt. Und jedes Mal kamen neue User mit neuen Fragen, Nachweisen und Unterstellungen. Angefangen dadavon damals das direkt neben einem guten Test eine Werbeanzeige im heft war, dann darüber ob Redaktionen bestochen werden, dann darüber ob die Werbekennzeichnung ausreichend ist oder Leser bewusst in die Irre geführt werden
    bis nun dahin das Mitglieder von Team A in Berichterstattung von Team B auftauchen. Und jedesmal dasselbe, Die Meute bringt ihre Nachweise und verlangt Aufklärung, danach gibt es eine Antwort von der Redaktion, die dann genauestens auf Widersprüche untersucht wird um weitere Aufklärung zu fordern.

    Ganz ehrlich, ist es nicht irgendwann genug? Jemand der sich notiert welche Personen in welchem Stream zu sehen ist um Nachweise zu sammeln hat in meinen Augen ganz andere Probleme. Den um mal Tacheles zu reden. Eine 100% Klarheit gibt es nicht. Nirgendswo. Selbst CIG die ihre komplette Interne Roadmap für jedes einzelne Team offenlegen können nicht für die Klarheit sorgen welche sich manche Leute der Community wünschen.

    Es läuft auf 2 Optionen hinaus.

    1. Ihr vertraut der Gamestar. Dann ist es egal ob irgendwo irgendwie was passiert was nicht 100% dem Kodex entspricht den Redakteure werden schon im Sinne des Kodex handeln auch wenn er nicht Bustabengetreu erfüllt wird. Den der Mensch ist nunmal ein fehlerbehaftetes Wesen und Irren ist menschlich.

    oder

    2. Ihr vertraut der Gamestar nicht. Dann ist es egal ob Redakteure hier Rede und Antwort stehen. Den nachprüfen ob ihr angelogen werdet könnt ihr nicht und Vertrauen kann man so auch nicht wieder aufbauen den je tiefer man gräbt desto mehr lose Enden findet man, das ist nunmal der Lauf der Dinge.

    Also egal ob ihr euch zu 1. oder zu 2. zählt, eine Antwort der Redaktion ändert garnichts wodurch der ganze Thread sinnlos ist.
     
    MS10 gefällt das.
  33. Dadrian

    Dadrian
    Registriert seit:
    16. Juni 2018
    Beiträge:
    29
    was wirklich auffällig ist: du gehst jedem direkten kritikpunkt hier im thread aus dem weg. komplett. du ignorierst hier die vielen komplett sachlichen posts der anderen und schreibst etwas, was nicht mal sinn ergibt. bitte halte dich doch einfach aus diesem thread raus, wenn du kein problem mit den hier geäußerten problemen hast. denn was du die ganze zeit ignorierst: wenn mehrere punkte im kodex immer wieder missachtet werden, gibt es offensichtlich, wie man hier sieht, gesprächsbedarf. das hat nix, aber auch absolut gar nix mit vertrauen in die gamestar zu tun. es ist echt so anstrengend, wie du hier sachliche kritik als verschwörung entwertest, obwohl ganz konkrete, oft genannte kritik an nachweislichen widersprüchen geäußert werden, wie gesagt ruhig und OHNE schmiergeld-vorwürfe, wie du hier laberst.
     
  34. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    51.688
    Du nennst es von mir aus sachliche Kritik, ich nenne es eine Verschwörungstheorie. BtW auch Verschwörungstheoretiker denken Sie würden sachliche Kritik äußern aufgrund nachweisbarer Widersprüche.

    Aber gut, was für eine Antwort wirst du den bekommen? Was ist da deiner Meinung nach passiert?
     
  35. Dadrian

    Dadrian
    Registriert seit:
    16. Juni 2018
    Beiträge:
    29
    dude, für dich zum mitschreiben:

    - kodex besagt an mehreren stellen, dass redaktion und anzeigenabteilung getrennt voneinander sind
    - redaktionsmitglieder treten in werbung auf: gesponserte livestreams, werbevideos, etc
    - mehrere leser beschweren sich darüber und wollen klarheit, weil das gegen den kodex verstößt
    - statement des chefredakteurs hat dahingehend nur noch mehr verwirrung geschaffen und nix aufgeklärt
    - weitere leser melden sich und bitten ruhig und sachlich um ein statement, mit noch mehr offensichtlichen widersprüchen der redaktion

    und dann kommst du - und laberst was von korruption (war hier nie thema) und automatisierter werbung (war ebenfalls nie thema). du wirfst mit begriffen wie verschwörungstheorie um dich, hast die beiträge in diesem thread aber gar nicht gelesen, denn sonst würdest du nicht was von irgendwelcher automatischer werbung und der sales-abteilung reden. also, nochmal: wenn dich das thema "redaktion und werbung" nicht stört, kannst du dich gerne in anderen threads austoben, denn du verhälst dich einfach unfassbar destruktiv
     
  36. Balthamel Fohlen-Sympathisant

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    35.896
    Zumindest wissen wir jetzt, dass die Medienbiene auch fleißig das Forum stalkt. Mal schauen welcher User in Wahrheit die Medienbiene ist. :wahn:
     
    Xiang und MS10 gefällt das.
  37. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    62.458
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Okay, bis hierhin und nun ist Schluss.

    Redaktion hat gesagt was zu sagen ist.
    Man kann es akzeptieren oder nicht. Wir bieten hier aber kein Portal für Streitereien persönlicher Art, Verschwörungstheorien und ähnlichem Geschwurbel.

    EoT
     
    Xiang gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top