U.S.-Politikthread - Biden jetzt Trump(f)?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Helli, 21. Januar 2017.

  1. Kugelfisch

    Kugelfisch
    Registriert seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    21.215
    Ort:
    Münster
    Quelle für die 25 Millionen, die die Washington Post nach deinen Infos gezahlt hat?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2022
  2. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.425
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Oh, wir sind schon wieder bei "moving the goalposts". Das ging fix.
     
  3. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.546
    Ui ein neu angemeldter User in einem Small Talk Thread mit einer kontroveser Meinung

    [​IMG]
     
    Ferahgo, Lurtz, SunGoku und 3 anderen gefällt das.
  4. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.546
  5. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Wenn ich in meinem ersten Post sage, dass ich "objektive Informationen" will ist das Ablehnen eines Op-Eds nicht das Verschieben von Goal-Posts ;) Op-Eds sind per Definitionen subjektiv. Wenn es dann noch ein Meinungsbeitrag der Washington Post ist wird das ganze vollkommen nutzlos.

    Ich habe durchaus nach Quellen von NPR etc. gesucht, aber nichts gefunden. Jemand der was in der Richtung hat kann es gerne Posten. Ich will und werde Trump nicht verteidigen, weiß aber auch das Biden nicht der progressive Heilsbringer ist. Mich würde aber ehrlich interessieren, wie er sich so schlägt, gerne auch im Vergleich zu Obamas erstem Jahr.
     
  6. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Waren sogar 250 Millionen, aber ehrlicherweise nur der Streitwert. Wie viel der Kläger am Ende bekommen hat ist unbekannt, aber er hat bereits mit CNN, NBC und eben der Wapo sich außergerichtlich geeinigt.
     
  7. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.546
    Also du hast keine Ahnung aber postets einfach mal.
     
  8. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    84.054
    Sicher ist eben sicher.
     
  9. Kugelfisch

    Kugelfisch
    Registriert seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    21.215
    Ort:
    Münster
    Hier ein längerer Thread, der mit um 50k als Schätzung endet: https://lawandcrime.com/media/some-...walked-away-from-media-lawsuits-with-peanuts/

    Dass Sandmann Millionen bekommen hat, scheint jedenfalls recht abwegig zu sein.
     
  10. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    8.701
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    ASUS ROG RTX 2070
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    4x 500GB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    https://www.tagesschau.de/wirtschaf...truegerische-geschaeftspraktiken-vor-101.html

    Bin ja mal gespannt was dabei rauskommt.
     
  11. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    15.699
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Wenn ich raten müsste: Wahrscheinlich leider (wieder mal) nichts Belastbares, das wirklich zu einem Prozess führen könnte.
     
    SunGoku gefällt das.
  12. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Wieviel genau er bekommen hat ändert nichts an meiner Kernaussage. Mit die größten US Medien haben tagelang Lügen über einen Jungen zu verbreiten, und mussten das am Ende auch zugeben. Ich nehme an dir ist sowas egal, nur weil der Typ eine Trump-Kappe aufhatte?

    Exakt diese Einstellung führte dann bei uns zu Relotius.
     
    SunGoku und SolemnStatement gefällt das.
  13. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.546
    Es macht natürlich keinen Unterschied zwischen 250 Millionen und vlt. 50.000 € ?

    Ehrlich? Wo sind die langen Posts über die Lügen von FOX etc. ? Ihr kommt doch nur aus dem Dickicht um irgendwas blödes über die "MSM" zu sagen. Und komischerweise immer die "liberalen".

    Von daher: Sag doch einfach du hast ne Agenda. Hab ich auch. Aber ich mach wenigstens keinen Hehl draus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2022
    Cika und Fipse gefällt das.
  14. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    15.699
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Ich finde im Übrigen, der Vergleich mit Relotius hinkt. Ja, der hat Scheiße gebaut, in großem Umfang, aber das wurde ja aufgearbeitet. Und eben bei dieser Aufarbeitung sehe ich den eklatanten Unterschied. :hmm:
     
  15. Sogeking

    Sogeking
    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Beiträge:
    686
    Einen einzigen Vorfall raussuchen, der schon 2 Jahre zurück liegt, und bei dem es ja tatsächlich anfangs Falschinformationen gab auf die diese - im nachhinein fehlerhafte - Berichterstattung zurück zu führen ist, ignorieren dass in einem laufendem Prozess sicher auch keine Entschuldigungen möglich sind, dann eine völlig willkürliche Zahl raushauen was angeblich an Geld geflossen ist, Strohmannargumente bringen wie "Biden ist nicht der progressive Heilsbringer.." (haben so in der Form auch nur die wenigsten behauptet), und alles nur um was genau eigentlich zu sagen? Die Medien außer die guten Fox und Newsmax sind alle gemein zu Trump und unkritisch was Biden betrifft?
     
  16. Kugelfisch

    Kugelfisch
    Registriert seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    21.215
    Ort:
    Münster
    Grober Unfug. Natürlich macht es einen massiven Unterschied, ob die Washington Post 25 Millionen zahlen musste, weil sie das Leben eines jungen Mannes zerstört hat, oder in einem Vergleich eine plausibler fünfstellige Summe gezahlt hat, um einen langwierigen Prozess über drei von ursprünglich 33 rechtlich angegriffene Aussagen zu vermeiden.
     
  17. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Mir geht es eher darum, dass bei einem Magazin wie dem Spiegel, dass sich für seine "Wir glauben erstmal garnichts!"-Faktencheck Abteilung rühmt, ein Relotius überhaupt erst passieren konnte. https://uebermedien.de/33997/das-ende-des-mythos-von-der-spiegel-dok-die-jedes-wort-prueft/

    Weil halt die Verantwortlichen eben so dachten wie manche User hier, ein Artikel geht gegen jemanden mit nem Trump Cappy? Ach wird schon stimmen.

    Ansonsten stimme ich dir aber zu, Spiegel hat zumindest Schuld eingestanden und aufgearbeitet. Washington Post veröffentlichte nachher ja diese trotzigen "Ach der Schüler gegen den wir hetzten hatte es eigentlich aber doch verdient!!!"-Meinungsartikel

    In den USA sind meiner Meinung mach selbst gefühlt seriöse Medien bereits total abgekommen vom Objektivitätsprinzip. Nicht nur bei der Washington Post, siehe auch wie die Belegschaft der New York Times reagiert hat als mal eine Autorin anfing die nicht Links-Links war: https://www.timesofisrael.com/opini...s-nyt-says-colleagues-called-her-nazi-racist/

    Die Dame wurde dann halt Nazi genannt. Egal ob sie Jüdin ist. Und das all das bei so etablierten Zeitungen denen ich vor ~6 Jahren spontan erstmal alles geglaubt hätte passiert finde ich schon mind-blowing. Ich glaube auch nicht, dass dies in der Post-Trump Zeit wieder zurückgeht.

    Ich finde aber man ist hier ganz schön vom Thema abgekommen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2022
    SunGoku gefällt das.
  18. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    54.265
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP
    Und die Geschichte der Dame ist auch von unabhängigen Stellen geprüft worden? Du hast doch gerade mehr oder weniger gesagt man darf den (linken) Medien nicht trauen.
     
  19. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Da ich selbst links bin habe ich nichts gegen "linke" Medien. Ich habe was gegen neoliberale Medien, die scheinbar progressive Elemente als Dunstschleier benutzen um davon abzulenken, dass eigentlich das propagiert wird, was Klassenunterschiede noch vertieft.

    Mitarbeiter der New York Times habe sie auf eine Art und Weise angegriffen, die ihre Behauptungen realistisch erscheinen lassen. Selbst Journalisten die eigentlich nicht zu Fans von Bari Weiss gehören haben dies bemerkt: https://twitter.com/ggreenwald/status/1361722629980381184
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2022
  20. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.982
    Die großen US-Medien sind genau wie die kleinen und selbst die Organisatoren des Marsches einem manipulierten Video aufgesessen. In der Tat eine sehr anschauliche Geschichte aber warum pickst du dir fast obsessiv ein Medium heraus?

    Kritik an Weiss auf etwas reduzieren das nie behauptet wurde, dann dieses etwas "widerlegen". Wie nennt man so eine Argumentation noch gleich? :hmm:

    Klär mich auf. Was wird denn "propagiert"?

    Wenn dir so viel an seriösem Journalismus liegt solltest du mitbekommen haben, dass Greenwald mittlerweile nicht mehr als Quelle taugt. Oder als Journalist.
     
  21. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    (1) Das Video war eben NICHT manipuliert. Die kompletten 8min des Vorfalles waren von Anfang an für alle ansehbar. M

    (2) Ein Medium? Ich habe CNN, Wapo, NYT und indirekt auch NBC kritisiert.


    Da hätte ich aber jetzt gerne eine Begründung für ;)
     
  22. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.982
    Nur so als Beispiel

    Bekomme ich jetzt auch eine Antwort auf meine Frage? ;)
     
  23. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    7.170
    https://twitter.com/axios/status/1484148452963622915

    [​IMG]
     
    Lurtz gefällt das.
  24. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.772
    SunGoku gefällt das.
  25. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Bist du getriggert weil es Tucker Carlson ist? WAS Greenwald in dem Video an sich sagt ist halt richtig. Es gab Bemühungen des Establishment/Military-Industrial-Complex (Trump-Sprech: DEEP STATE!) ihn zu unterminieren. Wie bei jedem Präsidenten der aneckt, und/oder in Erwägung zieht Kriege zu beenden. Und das konnte Trump halt gut. Das Anecken meinte ich.

    Ansonsten sagt es eher was über dich aus, dass du Greenwald den Journalisten-Status aberkennen willst....Wenn man bedenkt was der Mann wirklich geleistet hat in den letzten Jahren. Nimm dir ruhig mal paar Minuten und geh seine Bio durch: https://en.wikipedia.org/wiki/Glenn_Greenwald

    Das schlimmste was ich da las war noch seine Unterstützung der Irak-Invasion (zumindest anfänglich).
     
    SunGoku gefällt das.
  26. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.772
    Wir hatten es länger nicht mehr vom ehemaligem Helden der USA. Nun...:

    Trump campaign officials, led by Rudy Giuliani, oversaw efforts in December 2020 to put forward illegitimate electors from seven states that Trump lost, according to three sources with direct knowledge of the scheme.

    The sources said members of former President Donald Trump's campaign team were far more involved than previously known in the plan, a core tenet of the broader plot to overturn President Joe Biden's victory when Congress counted the electoral votes on January 6.

    Giuliani and his allies coordinated the nuts-and-bolts of the process on a state-by-state level, the sources told CNN. One source said there were multiple planning calls between Trump campaign officials and GOP state operatives, and that Giuliani participated in at least one call. The source also said the Trump campaign lined up supporters to fill elector slots, secured meeting rooms in statehouses for the fake electors to meet on December 14, 2020, and circulated drafts of fake certificates that were ultimately sent to the National Archives
    .
    ...
    The scheme was integral to Trump's plan to get then-Vice President Mike Pence to throw out Biden's electors and replace them with the GOP electors on January 6 when Congress counted the electoral votes. It has also come under renewed scrutiny by the January 6 select committee and state attorneys general, raising questions about the involvement of Trump's campaign and whether any laws were broken.
    https://edition.cnn.com/2022/01/20/...icials-rudy-giuliani-fake-electors/index.html


    Ja ja, dieser Wahlbetrug...
     
  27. Der wird noch auf dem Totenbett vom Wahlbetrug 2020 reden :ugly:
     
    SunGoku und rbue gefällt das.
  28. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.772
    Er hat ja nicht ganz unrecht. Nur sollte er es "Wahlbetrugsversuch" nennen, der Betrug hat ja nicht geklappt.
     
    Cika und rbue gefällt das.
  29. rbue

    rbue
    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    32.120
    Vielleicht versucht er dann eine Gesetzesänderung durchzubekommen, daß auch Tote gewählt werden dürfen.

    .
     
  30. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    54.265
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP
    Da verliert jemand das Vertrauen in die Demokratie.

    https://www.youtube.com/watch?v=EUJYXaS7J-Q
     
    rbue gefällt das.
  31. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.772
    Und weiter geht es: https://www.20min.ch/story/trump-lager-wollte-wahlmaschinen-beschlagnahmen-lassen-895105397933

    Nach der Wahlniederlage von Donald Trump im November 2020 hat das Weisse Haus einem Bericht zufolge ein Präsidenten-Dekret entworfen, mit dem der ranghöchste US-Militär zur Beschlagnahme aller Wahlmaschinen im Land angewiesen werden sollte. Das vom Nationalarchiv herausgegebene Dokument sei nie unterzeichnet worden, berichtete das Nachrichtenportal «Politico» am Freitag. Es zeigt, zu welch extremen Massnahmen Trump bereit war, um trotz seiner Niederlage bei der Präsidentenwahl an der Macht zu bleiben.

    «Mit sofortiger Wirkung muss das Verteidigungsministerium alle Maschinen, Ausrüstung, elektronisch gespeicherten Informationen» über die Wahl beschlagnahmen, einsammeln, sichern und analysieren», heisst es laut «Politico» in dem dreiseitigen Dokument, das zu den mehr als 750 Unterlagen gehört, die dem Untersuchungsausschuss des Repräsentantenhauses übergeben wurden, der den Sturm auf das US-Capitol untersucht.



    Sollte Trump 2024 nochmals antreten, oder ein Rep gewählt werden, dürfte wohl danach eine Diktatur entstehen. Irgendwie schizophren, dass gerade die, welche sich als "einzig wahre Patrioten" und "Kämpfer gegen zu viel Staat" sehen, dies derart unterstützen.
     
    danmage, Cika, tbm83 und 3 anderen gefällt das.
  32. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    5.015
    Die Logik ist noch krasser: Die gegenwärtigen Republikaner sind keine Amerikaner. Die Gründerväter hätten sich für diese Leute in Grund und Boden geschämt.
     
  33. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.772
    Das ist natürlich die Logik dahinter. Die USA wurden gegründet, um von einer Diktatur, vor allem auch einer kirchlichen, wegzukommen. In die grosse Freiheit, in welcher alle (zumindest zu Beginn) gleich sind, jeder den gleichen Wert besitzt, jede Stimme gleich viel zählt, man durch ehrliche Arbeit überleben und was aus sich machen kann.

    Was da unter Trump (fast) passiert ist, und beim nächsten republ. Präsidenten wohl Tatsache werden wird, ist genau das Gegenteil von all dem. Man wird selbst zur Diktatur. Inkl. der Beeinflussung durch christliche Fanatiker in eigentlich persönliche Entscheidungen. Gleich wie der Kommunismus, der Sozialismus usw., die USA waren mal eine schöne Idee, bis sie an den Menschen scheiterte.
     
    itistoolate, Evil, Cika und 2 anderen gefällt das.
  34. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    30.440
    Die Gründerväter die eine Oligarchie und Sklaverei geil fanden? Naja...
     
    Vainamoinen gefällt das.
  35. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.772
    Wieder einmal wird Moral und Anstand bewiesen: https://edition.cnn.com/2022/01/13/politics/melania-trump-hat-auction-controversy/index.html

    Melania Trump's announcement last week that she was autographing and auctioning a hat for personal profit with two other items -- for an opening bid of $250,000 -- has left even those who know the former first lady well puzzling over her decision.
    ...
    Many of these items have particular historical significance -- the dress worn to an inauguration ceremony or the gown worn to an inaugural ball, for example," says Mark Updegrove, president and CEO of the LBJ Foundation, the non-profit organization that supports the Lyndon B. Johnson Presidential Library. "These items are catalogued and housed in the library with other artifacts from the administration. Often they are available to go on loan to other museums."
    ...
    "While it is her right to do so, it is inconsistent with what other former first ladies have done, donating similar items to the National Archives and presidential libraries in the interest of preserving history and giving back to the American people," Updegrove said.


    Was für leuchtende Beispiele diese Trumps sind, im Gegenteil zu all den vorherigen Präsidenten und Gattinnen! Mit welcher Würde Melania mit dem Amt umgegangen ist, und wie bescheiden sie danach noch immer erscheint.

    Eigentlich müsste diese Schamlosigkeit niemand mehr erstaunen, nachdem man sogar das Weisse Haus für Werbung der eigenen Kleidermarken und mehr benutzte. Aber natürlich alles zum Nutzen der USA. Noch nie hat ein Präsident so viel für sein Land getan und gleichzeitig hat auch noch nie eine Familie so viel auf sich genommen, nur um das Beste für die USA zu erreichen! Nie stand irgendwie der persönliche Profit im Vordergrund, da muss man auch mal Verständnis für so etwas zeigen.

    MAGA!!!
     
  36. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.772
    SolemnStatement und rbue gefällt das.
  37. rbue

    rbue
    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    32.120
    In den Kommentaren hat jemand den Humira Pen erkannt zu Anfang. Medizin. Das ist nicht nur etwas, das verloren geht oder ... (Muß amazon den Verlust ersetzen? Da waren amazon-Pakete dabei. Ist amazon versichert?)

    Medizin. Einfach weg.

    .
     
    SolemnStatement gefällt das.
  38. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.982
    Abgesehen vom Vokabular: Genau das. Wer beim Propagandachef des Trumpismus das Bingo des Trumpismus durchspielt betreibt keinen Journalismus.


    Vergangene Leistungen sind keine Garantie gegen heutigen Unsinn.
     
  39. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Was zum Geier heißt überhaupt "das Bingo des Trumpismus". Jetzt mach mal Butter bei die Fische, Greenwald erzählt in dem Paar-Minuten-Clip nur Sachen die eigentlich gerade dem Linken/Progressiven Spektrum schon lange bekannt sind: Military-Industrial Complex, wer den angreift wird vom Establishment sabotiert.

    Wow. Voll der "Trumpismus".

    Schade halt nur dass das Aufzeigen des Militärisch-industrieller Komplex kein Unsinn ist.

    DEIN Problem ist nur, dass der MIK halt damals Trump als Ziel hatte. Und Trump böse. Also MIK gut.

    Was Schwachsinn ist. Das ist exakt dieses "Wir vs. Die" denken dass momentan die (US) Politik dominiert. Da wird von Leuten die sich als "Links" bezeichnen Hillary Clinton, Leman Brothers und die Rüstungsindustrie bejubelt weil sie gegen Trump wettern.
     
    SunGoku gefällt das.
  40. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.982
    Greenwald rezitiert den klassischen Trumpisten-Mythos: Trump will den Sumpf Washington trockenlegen und seine Pläne scheitern nur an den Generälen am Deep State der sich gegen ihn verschworen habe. Egal wie viele Lobbyisten und Güstlinge Trump in Weiße Haus geholt hat, egal wie sehr die Bürokratie "säubern" ließ, egal wie weit er die Befugnisse des Amts gedehnt hat. Es war alles eine Verschwörung gegen den Helden Trump. Also außer wenn etwas so lief wie von Trump geplant.

    Das zu legitimer Kritik am MIK zu stilisieren ist wie sowas als Kapitalismuskritik zu bezeichnen.


    Wie genau? "Jetzt mach mal Butter bei die Fische,"
     
Top