U.S.-Politikthread - Biden jetzt Trump(f)?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Helli, 21. Januar 2017.

  1. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    53.861
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP
    Und die Geschichte der Dame ist auch von unabhängigen Stellen geprüft worden? Du hast doch gerade mehr oder weniger gesagt man darf den (linken) Medien nicht trauen.
     
  2. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Da ich selbst links bin habe ich nichts gegen "linke" Medien. Ich habe was gegen neoliberale Medien, die scheinbar progressive Elemente als Dunstschleier benutzen um davon abzulenken, dass eigentlich das propagiert wird, was Klassenunterschiede noch vertieft.

    Mitarbeiter der New York Times habe sie auf eine Art und Weise angegriffen, die ihre Behauptungen realistisch erscheinen lassen. Selbst Journalisten die eigentlich nicht zu Fans von Bari Weiss gehören haben dies bemerkt: https://twitter.com/ggreenwald/status/1361722629980381184
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2022
  3. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.963
    Die großen US-Medien sind genau wie die kleinen und selbst die Organisatoren des Marsches einem manipulierten Video aufgesessen. In der Tat eine sehr anschauliche Geschichte aber warum pickst du dir fast obsessiv ein Medium heraus?

    Kritik an Weiss auf etwas reduzieren das nie behauptet wurde, dann dieses etwas "widerlegen". Wie nennt man so eine Argumentation noch gleich? :hmm:

    Klär mich auf. Was wird denn "propagiert"?

    Wenn dir so viel an seriösem Journalismus liegt solltest du mitbekommen haben, dass Greenwald mittlerweile nicht mehr als Quelle taugt. Oder als Journalist.
     
  4. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    (1) Das Video war eben NICHT manipuliert. Die kompletten 8min des Vorfalles waren von Anfang an für alle ansehbar. M

    (2) Ein Medium? Ich habe CNN, Wapo, NYT und indirekt auch NBC kritisiert.


    Da hätte ich aber jetzt gerne eine Begründung für ;)
     
  5. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.963
    Nur so als Beispiel

    Bekomme ich jetzt auch eine Antwort auf meine Frage? ;)
     
  6. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    7.123
    https://twitter.com/axios/status/1484148452963622915

    [​IMG]
     
    Lurtz gefällt das.
  7. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    SunGoku gefällt das.
  8. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Bist du getriggert weil es Tucker Carlson ist? WAS Greenwald in dem Video an sich sagt ist halt richtig. Es gab Bemühungen des Establishment/Military-Industrial-Complex (Trump-Sprech: DEEP STATE!) ihn zu unterminieren. Wie bei jedem Präsidenten der aneckt, und/oder in Erwägung zieht Kriege zu beenden. Und das konnte Trump halt gut. Das Anecken meinte ich.

    Ansonsten sagt es eher was über dich aus, dass du Greenwald den Journalisten-Status aberkennen willst....Wenn man bedenkt was der Mann wirklich geleistet hat in den letzten Jahren. Nimm dir ruhig mal paar Minuten und geh seine Bio durch: https://en.wikipedia.org/wiki/Glenn_Greenwald

    Das schlimmste was ich da las war noch seine Unterstützung der Irak-Invasion (zumindest anfänglich).
     
    SunGoku gefällt das.
  9. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    Wir hatten es länger nicht mehr vom ehemaligem Helden der USA. Nun...:

    Trump campaign officials, led by Rudy Giuliani, oversaw efforts in December 2020 to put forward illegitimate electors from seven states that Trump lost, according to three sources with direct knowledge of the scheme.

    The sources said members of former President Donald Trump's campaign team were far more involved than previously known in the plan, a core tenet of the broader plot to overturn President Joe Biden's victory when Congress counted the electoral votes on January 6.

    Giuliani and his allies coordinated the nuts-and-bolts of the process on a state-by-state level, the sources told CNN. One source said there were multiple planning calls between Trump campaign officials and GOP state operatives, and that Giuliani participated in at least one call. The source also said the Trump campaign lined up supporters to fill elector slots, secured meeting rooms in statehouses for the fake electors to meet on December 14, 2020, and circulated drafts of fake certificates that were ultimately sent to the National Archives
    .
    ...
    The scheme was integral to Trump's plan to get then-Vice President Mike Pence to throw out Biden's electors and replace them with the GOP electors on January 6 when Congress counted the electoral votes. It has also come under renewed scrutiny by the January 6 select committee and state attorneys general, raising questions about the involvement of Trump's campaign and whether any laws were broken.
    https://edition.cnn.com/2022/01/20/...icials-rudy-giuliani-fake-electors/index.html


    Ja ja, dieser Wahlbetrug...
     
  10. Der wird noch auf dem Totenbett vom Wahlbetrug 2020 reden :ugly:
     
    SunGoku und rbue gefällt das.
  11. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    Er hat ja nicht ganz unrecht. Nur sollte er es "Wahlbetrugsversuch" nennen, der Betrug hat ja nicht geklappt.
     
    Cika und rbue gefällt das.
  12. rbue

    rbue
    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    32.017
    Vielleicht versucht er dann eine Gesetzesänderung durchzubekommen, daß auch Tote gewählt werden dürfen.

    .
     
  13. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    53.861
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP
    Da verliert jemand das Vertrauen in die Demokratie.

    https://www.youtube.com/watch?v=EUJYXaS7J-Q
     
    rbue gefällt das.
  14. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    Und weiter geht es: https://www.20min.ch/story/trump-lager-wollte-wahlmaschinen-beschlagnahmen-lassen-895105397933

    Nach der Wahlniederlage von Donald Trump im November 2020 hat das Weisse Haus einem Bericht zufolge ein Präsidenten-Dekret entworfen, mit dem der ranghöchste US-Militär zur Beschlagnahme aller Wahlmaschinen im Land angewiesen werden sollte. Das vom Nationalarchiv herausgegebene Dokument sei nie unterzeichnet worden, berichtete das Nachrichtenportal «Politico» am Freitag. Es zeigt, zu welch extremen Massnahmen Trump bereit war, um trotz seiner Niederlage bei der Präsidentenwahl an der Macht zu bleiben.

    «Mit sofortiger Wirkung muss das Verteidigungsministerium alle Maschinen, Ausrüstung, elektronisch gespeicherten Informationen» über die Wahl beschlagnahmen, einsammeln, sichern und analysieren», heisst es laut «Politico» in dem dreiseitigen Dokument, das zu den mehr als 750 Unterlagen gehört, die dem Untersuchungsausschuss des Repräsentantenhauses übergeben wurden, der den Sturm auf das US-Capitol untersucht.



    Sollte Trump 2024 nochmals antreten, oder ein Rep gewählt werden, dürfte wohl danach eine Diktatur entstehen. Irgendwie schizophren, dass gerade die, welche sich als "einzig wahre Patrioten" und "Kämpfer gegen zu viel Staat" sehen, dies derart unterstützen.
     
    danmage, Cika, tbm83 und 3 anderen gefällt das.
  15. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    4.959
    Die Logik ist noch krasser: Die gegenwärtigen Republikaner sind keine Amerikaner. Die Gründerväter hätten sich für diese Leute in Grund und Boden geschämt.
     
  16. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    Das ist natürlich die Logik dahinter. Die USA wurden gegründet, um von einer Diktatur, vor allem auch einer kirchlichen, wegzukommen. In die grosse Freiheit, in welcher alle (zumindest zu Beginn) gleich sind, jeder den gleichen Wert besitzt, jede Stimme gleich viel zählt, man durch ehrliche Arbeit überleben und was aus sich machen kann.

    Was da unter Trump (fast) passiert ist, und beim nächsten republ. Präsidenten wohl Tatsache werden wird, ist genau das Gegenteil von all dem. Man wird selbst zur Diktatur. Inkl. der Beeinflussung durch christliche Fanatiker in eigentlich persönliche Entscheidungen. Gleich wie der Kommunismus, der Sozialismus usw., die USA waren mal eine schöne Idee, bis sie an den Menschen scheiterte.
     
    itistoolate, Evil, Cika und 2 anderen gefällt das.
  17. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    30.322
    Die Gründerväter die eine Oligarchie und Sklaverei geil fanden? Naja...
     
    Vainamoinen gefällt das.
  18. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    Wieder einmal wird Moral und Anstand bewiesen: https://edition.cnn.com/2022/01/13/politics/melania-trump-hat-auction-controversy/index.html

    Melania Trump's announcement last week that she was autographing and auctioning a hat for personal profit with two other items -- for an opening bid of $250,000 -- has left even those who know the former first lady well puzzling over her decision.
    ...
    Many of these items have particular historical significance -- the dress worn to an inauguration ceremony or the gown worn to an inaugural ball, for example," says Mark Updegrove, president and CEO of the LBJ Foundation, the non-profit organization that supports the Lyndon B. Johnson Presidential Library. "These items are catalogued and housed in the library with other artifacts from the administration. Often they are available to go on loan to other museums."
    ...
    "While it is her right to do so, it is inconsistent with what other former first ladies have done, donating similar items to the National Archives and presidential libraries in the interest of preserving history and giving back to the American people," Updegrove said.


    Was für leuchtende Beispiele diese Trumps sind, im Gegenteil zu all den vorherigen Präsidenten und Gattinnen! Mit welcher Würde Melania mit dem Amt umgegangen ist, und wie bescheiden sie danach noch immer erscheint.

    Eigentlich müsste diese Schamlosigkeit niemand mehr erstaunen, nachdem man sogar das Weisse Haus für Werbung der eigenen Kleidermarken und mehr benutzte. Aber natürlich alles zum Nutzen der USA. Noch nie hat ein Präsident so viel für sein Land getan und gleichzeitig hat auch noch nie eine Familie so viel auf sich genommen, nur um das Beste für die USA zu erreichen! Nie stand irgendwie der persönliche Profit im Vordergrund, da muss man auch mal Verständnis für so etwas zeigen.

    MAGA!!!
     
  19. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    SolemnStatement und rbue gefällt das.
  20. rbue

    rbue
    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    32.017
    In den Kommentaren hat jemand den Humira Pen erkannt zu Anfang. Medizin. Das ist nicht nur etwas, das verloren geht oder ... (Muß amazon den Verlust ersetzen? Da waren amazon-Pakete dabei. Ist amazon versichert?)

    Medizin. Einfach weg.

    .
     
    SolemnStatement gefällt das.
  21. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.963
    Abgesehen vom Vokabular: Genau das. Wer beim Propagandachef des Trumpismus das Bingo des Trumpismus durchspielt betreibt keinen Journalismus.


    Vergangene Leistungen sind keine Garantie gegen heutigen Unsinn.
     
  22. Hiveship gesperrter Benutzer

    Hiveship
    Registriert seit:
    12. Januar 2022
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Siegen
    Was zum Geier heißt überhaupt "das Bingo des Trumpismus". Jetzt mach mal Butter bei die Fische, Greenwald erzählt in dem Paar-Minuten-Clip nur Sachen die eigentlich gerade dem Linken/Progressiven Spektrum schon lange bekannt sind: Military-Industrial Complex, wer den angreift wird vom Establishment sabotiert.

    Wow. Voll der "Trumpismus".

    Schade halt nur dass das Aufzeigen des Militärisch-industrieller Komplex kein Unsinn ist.

    DEIN Problem ist nur, dass der MIK halt damals Trump als Ziel hatte. Und Trump böse. Also MIK gut.

    Was Schwachsinn ist. Das ist exakt dieses "Wir vs. Die" denken dass momentan die (US) Politik dominiert. Da wird von Leuten die sich als "Links" bezeichnen Hillary Clinton, Leman Brothers und die Rüstungsindustrie bejubelt weil sie gegen Trump wettern.
     
    SunGoku gefällt das.
  23. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.963
    Greenwald rezitiert den klassischen Trumpisten-Mythos: Trump will den Sumpf Washington trockenlegen und seine Pläne scheitern nur an den Generälen am Deep State der sich gegen ihn verschworen habe. Egal wie viele Lobbyisten und Güstlinge Trump in Weiße Haus geholt hat, egal wie sehr die Bürokratie "säubern" ließ, egal wie weit er die Befugnisse des Amts gedehnt hat. Es war alles eine Verschwörung gegen den Helden Trump. Also außer wenn etwas so lief wie von Trump geplant.

    Das zu legitimer Kritik am MIK zu stilisieren ist wie sowas als Kapitalismuskritik zu bezeichnen.


    Wie genau? "Jetzt mach mal Butter bei die Fische,"
     
  24. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.190
    Ort:
    79 Wistful Vista
    GoFundMes CEO Tim Cadgoan hat erklärt, dass inzwischen eine von drei GoFundMe-Kampagnen dazu dienen, die Gesundheitskosten eines Amerikaners zu bezahlen.

    Statistisch gesehen ist GoFundMe damit einer der drei größten Gesundheitsversicherer in den USA.
     
    itistoolate und Lurtz gefällt das.
  25. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    14.127
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Daran wird man auch nicht weiter Schlimmes finden; Hauptsache die Möglichkeit zur "Choice" besteht. Komme was wolle.
    Außerdem eröffnet das dann auch so perverse Feel Good Stories wie diese hier.

    Oder diese


    Oder diese

    Oder...

    Ist das nicht inspirierend?
     
  26. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.487
  27. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    62.575
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    PNY GeForce RTX 3090 XLR8 UPRISING
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    16 GB Crucial Ballistix DDR4-3200 CL16
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 870 EVO 2TB
    Corsair Force Series MP600 2TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Fractal Design Define 7 / bequiet! Straight Power 11 850W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Lightspeed
    Logitech G815 (Brown Tactile) + Keychron K4 Wireless v2 (Gateron G Pro Brown)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S3220DGF 31.5" Curved
    Firderis gefällt das.
  28. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    Es wird den USA sicherlich nicht helfen aus dem Vorurteil, die Bevölkerung sei dumm, ungebildet (bzw. ohne gute Allgemeinbildung) und nur auf sich fixiert, herauszukommen. Ich habe mich beim Lesen des Artikels dabei erwischt, dass ich mir dachte, bald sind wir soweit lieber unter kulturellem Einfluss Chinas zu stehen als jenem der USA. Eigentlich kein guter Gedanke.

    Für mich sinkt die Achtung vor den USA jährlich mehr. Spätestens seit 9/11 bewegt es sich völlig in eine falsche Richtung und scheint dabei nur dümmer und noch dümmer zu werden. Wäre nicht erstaunt, falls es irgendwann wieder zu Hexenverbrennungen, Rassentrennungen und Ähnlichem kommen würde. Überspitzt geschrieben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2022
  29. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    33.637
    Ort:
    Österreich
    Fällt gar nicht auf :ugly:
     
    SunGoku und Firderis gefällt das.
  30. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.716
    Hehe, ich weiss. Ich habe auch genug betont, dass dies auf eine "enttäuschte Liebe" beruht. Mein Urteilsvermögen könnte also getrübt sein. Allerdings habe ich das Gefühl, es bisher genügend sachlich erläutert zu haben wie ich zu meinen negativen Aussagen zur USA komme.

    Es wäre ja eigentlich wieder mal schön, schreiben zu dürfen, dass die Achtung gestiegen ist. Zu Anfangszeiten von Obama bestand da noch die Hoffnung darauf. Und auch nach der Enttäuschung über die beiden Kandidaten (bzw. Kandidaten und Kandidatin) 2016, bei den Vorwahlen zu den Wahlen 2020, hatte ich noch welche. Nämlich, dass da nicht jemand gewählt wird, der über 65 Jahre alt ist. Eine Person, die auch eine Zukunftsvision hat, statt nur als Alternative zu Trump aufgebaut zu werden. Ein Brückenbauer funktioniert derzeit noch nicht, dazu sind die Republikaner noch zu sehr im Obama-Rachefeldzug und auf Krawall gebürstet.

    Die Republikaner haben verstanden, dass sie derzeit das Politsystem der USA umstellen müssen, falls sie nicht irgendwann in die Bedeutungslosigkeit absinken wollen. Die (alten) Dems ihrerseits scheinen dies irgendwie noch nicht so ganz mitbekommen zu haben, oder sind machtlos. Das auch hier im Thread immer wieder kritisierte Zweiparteien-System der USA wird immer wie stärker zu einem Problem der (Schein-)Demokratie. So Du nur zwischen schwarz oder weiss wählen kannst, es keine Grautöne und Farben gibt, wird auch das Denkmuster nicht gefördert oder geändert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2022
    itistoolate, tbm83 und SolemnStatement gefällt das.
  31. Harry an der Leine

    Harry an der Leine
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    1.703
    Oh je, Joe hat den nächsten Bock geschossen. :huch:
     
    SunGoku gefällt das.
  32. Madde [me] hat nix mehr zu sagen

    Madde [me]
    Registriert seit:
    20. Februar 2000
    Beiträge:
    16.077
    War er jagen?
     
  33. Harry an der Leine

    Harry an der Leine
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    1.703
    Ja, missliebige Journalisten. :ugly:
     
  34. NisRanders

    NisRanders
    Registriert seit:
    25. Januar 2018
    Beiträge:
    5.328
    Ein Gaffe wie ihn Biden schon 100x gebracht hat. Immer noch besser als wenn er einen Bürger im Rollstuhl auffordert: Er soll aufstehen, wenn er an Amerika glaubt.:ugly:
     
    Faulpelz II gefällt das.
  35. Zenon

    Zenon
    Registriert seit:
    18. Juni 2017
    Beiträge:
    4.375
    Ort:
    Österreich
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 5600X 4,6 Ghz AM4
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce RTX 3060Ti Gainward Ghost OC 8GB GDRR6
    Motherboard:
    Asus ROG Strix B550-F Gaming WiFI
    RAM:
    Corsair Vengeance RGB PRO DDR4 3600 Mhz C18 16 GB
    Laufwerke:
    PNY XLR8 CS3030 4TB M.2 NVMe 3 GB/s
    Soundkarte:
    Keine
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 801 Silver
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Samsung Odyssey G9 49 Zoll
    Joe Biden sagt endlich einmal ehrlich und offen wie es ist :yes: So wollten es doch die Trump-Evangelisten ihre Politiker haben (sob wird in den USA im Alltag ohnehin inflationär verwendet und ist nicht allzu wörtlich zu interpretieren, ist ungefähr auf einer Ebene mit "Verdammt nochmal")

    Entschuldigung erfolgt und gut ist: https://www.foxnews.com/media/fox-news-peter-doocy-biden-cleared-the-air

    Wieviele Reporter hat Trump persönlich beleidigt und sich dafür nichteinmal entschuldigt?

    Aber natürlich ist die Antwort von Biden auf Doocys Frage nach der Inflation sehr ernüchternd sagen wir mal so:

    Vielleicht sollte Biden öfters seine Pressesprecher ausschicken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2022
  36. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.963
    Wer mal einen Blick auf das Innenleben amerikanischer Nazigruppen werfen will: https://unicornriot.ninja/2022/patriot-front-fascist-leak-exposes-nationwide-racist-campaigns/


    PS:
    Wer nicht in der Lage ist die Ironie in der Aussage zu erkennen dem ist echt nicht mehr zu helfen :ugly:
     
  37. NisRanders

    NisRanders
    Registriert seit:
    25. Januar 2018
    Beiträge:
    5.328
    Grade als die Right-Wing-Outrage-Maschine im Überhitzungsmodus war, kommt Biden und entschuldigt sich einfach.:ugly:
     
    tbm83 gefällt das.
  38. j1m Supa Saya Jim

    j1m
    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.244
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X
    Grafikkarte:
    MSI Radeon RX 6600 XT Gaming X 8G
    Motherboard:
    MSI MEG X570 Unify
    RAM:
    2x G.SKILL Trident Z 16GB Kit DDR4-4000 CL18
    Laufwerke:
    5 TB HDD Toshiba
    2 TB SSD PNY
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    Sharkoon VG4-V
    Maus und Tastatur:
    Razer DeathAdder Chroma (Maus)
    Razer BlackWidow Chroma V2 (Tastatur)
    Secretlab TITAN Evo 2022 Series (Stuhl)
    Betriebssystem:
    Win10
    Monitor:
    MPG ARTYMIS 273CQRX-QD
    Joe Bidens Zustimmung ist nun auf dem gleichen Level wie bei Donald Trump zum gleichen Zeitpunkt.
    Die Demokraten werden bei den Zwischenwahlen wahrscheinlich Sitze verlieren und dann gibt es 2024 Donald Trump die Zweite
     
    SunGoku gefällt das.
  39. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.487
    Und nu ?

    Wird auch garantier nichts damit zu tun haben das diverse Staaten (meistens Rep.) die Wahlsituation verschärft haben.

    Aber hey grade ist bekannt geworden das ein Richter am Supreme Court gehen wird. Ich denke 3 Jahre Bedenkzeit werden die Leute garentiert fordern. Fair ist FAir.
     
    itistoolate und SunGoku gefällt das.
  40. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    15.626
    Nergal_ gefällt das.
Top