U.S.-Politikthread - Biden jetzt Trump(f)?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Helli, 21. Januar 2017.

  1. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.482
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Februar 2022
  2. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    14.123
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Es stellt sich für mich die Frage, ob wir nur die Spitze des Eisbergs sehen und nicht was sonst unter dem Radar durchfliegt bzw. schon durchgesetzt wurde. Man hat da in der Sache auch immer weniger Scham.

    ....und just wie ich das schreibe, lese ich Muras Post über mir. Aber wehe die Gegenseite macht Fehler. :rolleyes:
     
  3. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    7.120
    SunGoku gefällt das.
  4. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.154
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Vielleicht solltest du hier eine kleine Warnung dranschreiben, das Video ist -glaube ich- nichts für Leute mit schwachen Nerven.
     
  5. Akuma From Helli Kommentar-Moderator

    Akuma
    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    36.090
    Ort:
    Far far away
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800X 8x 3.90GHz
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2070Super VENTUS GP OC DDR6 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 AORUS PRO AM4
    RAM:
    32GB G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Viele
    Gehäuse:
    650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x
    :huh: der hatte null chance zu reagieren bzw. ich bin mir eher nicht sicher das der gerafft hat was ihm da grad passierte :huh:

    Ich weiß grad nicht obs überhaupt so gut ist das video hier zu verlinken :hmm:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2022
    NeM gefällt das.
  6. Tsabotavoc

    Tsabotavoc
    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    242
    Ich kann einfach nicht anders. Jedes Mal wenn ich den Post lese muss ich lachen. So genial geschrieben. Vielleicht bin ich leicht zu unterhalten aber das ist meine persönliche "Perle des Tages" im Internet
     
    SolemnStatement gefällt das.
  7. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    63.200
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    btw. Link vom Video entfernt, teilt solche Dinge bitte nicht im Forum, denkt an die anderen. Danke
     
    Tsabotavoc und NeM gefällt das.
  8. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    53.817
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP

    Wie nennt man das noch mal, wenn Angriffe auf politische Institutionen als legitimer politischer Diskurs verteidigt werden?
     
    Tsabotavoc gefällt das.
  9. Tsabotavoc

    Tsabotavoc
    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    242
    Also ich glaube die Amerikaner sind da nicht so dünnhäutig wie wir. Wenn man in anderen Ländern Regierungen über den Haufen putscht muss man auch daheim etwas Sportsgeist zeigen.

    Und mal ehrlich: Was war das bitte für ein beschissener Putsch?

    Nehmen wir an diese Clowns hätten das Kapitol erfolgreich gestürmt. Was dann? Denkt wirklich irgendwer das dadurch auf einmal die Regierung von einem Land mit 9,8 Millionen Quadratkilometer in die Knie gezwungen wird weil ich einen überteuerten Bungalow mit gutem Ausblick stürme? Das zeigt doch nur wie weich in der Birne man als Trump-Anhänger sein muss. Sagt dann die komplette USA: "Oh sorry nun da ihr mit Südstaatenflaggen und faschistischem Mist unser Kapitol besetzt haben wissen wir das wir Unrecht hatten und ihr Recht! Der Trump der ist der Mann für die Zukunft!"

    Irgendwie muss ich die Republikaner fast bewundern. Konsequenz heißt es auch jeden noch so bitteren Holzweg zu Ende zu gehen. Ich mein: Die Spinner haben Rohrbomben gelegt! Sie haben einen Polizisten erschossen! Wenn dass das ist was man in den USA als legitimen politischen Diskurs sieht... da kann man gleich nach Ruanda ziehen.
     
  10. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.154
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Die kompletten USA sicher nicht, aber ein (sehr) kleiner Teil schon. Das Problem ist, dass auch schon ein sehr kleiner Teil reichen kann, um eine Welle auszulösen, die das ganze Land in Chaos stürzt.
    Nehmen wir mal an, dass dieser Terroranschlag von rechts (nichts anderes sind die Ereignisse vom 6. Januar 2021 in Washington: Rechtsterrorismus) tatsächlich zu einem auch nur sehr kurzfristigen Ausfall der föderalen Regierung geführt hätte. Selbst wenn dem nur ein Prozent der amerikanischen Bevölkerung dann auch im Sinne deiner Aussage gefolgt wäre, hätte das zu lang anhaltenden Aufständen und zumindest zu regional begrenzten, bürgerkriegsähnlichen Zuständen geführt. Sicher, viele dieser Aufständen wären mangels Masse im Sande verlaufen, aber es hätte genug Orte gegeben, an denen das ein Problem gewesen wäre, was sich nicht sofort oder innerhalb von ein paar Tagen zerschlagen hätte.
    Das Schlimme daran ist, dass es in der amerikanischen Bevölkerung ein sehr viel höheres Potential für ein Folgen dieser Linie gibt als nur mein angenommenes ein Prozent. Durch das Vorgehen der GOP (ob nun bei der Einschränkung bei der Ausübung des Wahlrechts, beim massiven Rechts- und Trumpismusruck in der eigenen Partei und der zunehmenden Ausbootung der moderaten Kräfte oder bei der vehementen Verteidigung derLüge vom Wahlbetrug) ist dieses Potential in den letzten 12 Monaten dramatisch gestiegen, und wird auch noch weiter steigen.

    Der Rechtsterrorismus vom 6. Januar wird zu Recht sehr oft mit Hitlers Bürgerbräu-Putsch verglichen. Auch da haben letztlich Clowns ein Gebäude gestürmt und sind ein bisschen durch die Straßen einer Stadt gelaufen, bevor sie von der Polizei gestoppt werden konnten. Der Funke der "Revolution" ist auch damals nicht auf die Bevölkerung übergesprungen - aber das Potential dafür war in jedem Falle vorhanden, genau wie in den USA.
     
    Lurtz, Legion(CD), Evil und 2 anderen gefällt das.
  11. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    53.817
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP

    Es gibt noch eine Gemeinsamkeit. Auch der Putschversuch damals war kein Terrorismus sondern ein heroischer Akt von Patrioten, die sich vom "System" nichts mehr gefallen lassen wollten.

    Nur das die USA hier nicht die Entschuldigung hatte, dass bei denen die SPD Mist gebaut hat und blind alle kaisertreuen Beamten weiterhin im Dienst gelassen hat.
     
  12. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.482
  13. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.963
  14. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    53.817
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP

    Im Spiegelforum ist man sich einig. Was trägt der Kerl auch eine Waffe wenn er im Bett liegt.
     
    Tsabotavoc und SunGoku gefällt das.
  15. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.154
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Aber, aber, aber... wir haben hier doch gelernt, das Ron DeSantis der Heiland schlechthin ist, der/die/das beste politische Ding nach Donald Trump! Hat der Florida-Expat so gesagt!
     
    NisRanders gefällt das.
  16. meieiro

    meieiro
    Registriert seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    215
    Das ist doch der entscheidende Knackpunkt, warum das immer wieder passiert.
    Wenn jeder ne Waffe haben darf, dann muss die Polizei auch jederzeit damit rechnen, dass jeder eine Waffe hat. Genauso muss das Opfer damit rechnen, dass die 'Einbrecher' die in aus dem Schlaf reißen bewaffnet sind und ihn töten/verletzen wollen.
     
    Tsabotavoc gefällt das.
  17. Tsabotavoc

    Tsabotavoc
    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    242
    Ich bin immer wieder fasziniert wie das US-Wahlsystem funktioniert. Wie kann man bitte ein Wahlsystem machen in dem oppositionelle Stimmen, selbst wenn sie über 40% ausmachen, einfach komplett ignoriert werden? Ich verstehe, dass das im Jahr 18schießmichtot Sinn machte. Aber doch nicht im Jahr 2022.

    Und das idiotische Wahlsystem ist meiner Meinung nach mit einer der Gründe warum die Trumpanhänger ihren Putsch versucht haben. Amerikaner sind schon so gewohnt, dass ihr Land willkürlich in Wahlbezirke eingeteilt ist, dass der Hinweis des Ex-Präsidenten es wäre Wahlbetrug gewesen schlicht... nachvollziehbar ist.

    Das Trump in jeder Beziehung und in jeder Demokratie der Welt nach egal welchem Wahlsystem verloren hätte und nach egal welcher Zählung sind für einen Spinner nebensächlich.
     
  18. Tsabotavoc

    Tsabotavoc
    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    242
    Wenn ich wirklich dumme Menschen lesen möchte die wirklich dumme Dinge schreiben gehe ich ins Spiegelforum. Aber schön das es auch andere Sichtweisen zu dem Thema "Schuld" in der Frage gibt. Diversität ist es was eine Gesellschaft ausmacht. (Ich habe mir vorgenommen heuer immer das Positive in einer Sache zu sein. Es funktioniert mit etwas Übung echt gut)
     
  19. Tsabotavoc

    Tsabotavoc
    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    242
    Tja... Dort ist es eben erlaubt. Ja das ist saudumm aber so ist es eben. Darum hat man nicht den Tod verdient.
     
  20. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    62.565
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    PNY GeForce RTX 3090 XLR8 UPRISING
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    16 GB Crucial Ballistix DDR4-3200 CL16
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 870 EVO 2TB
    Corsair Force Series MP600 2TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Fractal Design Define 7 / bequiet! Straight Power 11 850W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Lightspeed
    Logitech G815 (Brown Tactile) + Keychron K4 Wireless v2 (Gateron G Pro Brown)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S3220DGF 31.5" Curved
    Demokraten waren alle für die Abschaffung von einparteilichem Gerrymandering per Gesetz. Republikaner alle dagegen. Also wurde es nicht beschlossen. Pech gehabt.
     
    Tsabotavoc gefällt das.
  21. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.154
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Das ist sicher ein Punkt, reicht aber eben noch nicht als Erklärung für das große Ganze, denn das Wahlsystem ist auch ohne Gerrymandering schon problematisch. Als Beispiel kann man hier Massachusetts vorbringen. Massachusetts stellt neun Repräsentanten, alle neun sind demokratisch. Bei den Wahlen 2020 haben 65% für Biden gestimmt, 35% für Trump, dennoch sind 100% der Repräsentanten Demokraten.
    Auch wenn aus den Republikanischen Kreisen immer mit dem Finger auf Massachusetts gezeigt wird: der Staat ist einfach quer durch die Bank blau, mehr als 80% der municipalities wählen mehrheitlich demokratisch (oft mit einem Stimmenanteil >80%). Es ist praktisch egal, wie man die Grenzen zieht, es werden immer 9 Demokraten gewählt.
     
  22. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    62.565
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    PNY GeForce RTX 3090 XLR8 UPRISING
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    16 GB Crucial Ballistix DDR4-3200 CL16
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 870 EVO 2TB
    Corsair Force Series MP600 2TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Fractal Design Define 7 / bequiet! Straight Power 11 850W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Lightspeed
    Logitech G815 (Brown Tactile) + Keychron K4 Wireless v2 (Gateron G Pro Brown)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S3220DGF 31.5" Curved
    Klar, das Wahlmannsystem mit diesem "alles oder nichts" Prinzip ist echt miserabel, es bildet nicht den Willen des Volkes ab. Und das ist einer so genannten Demokratie...
     
  23. meieiro

    meieiro
    Registriert seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    215
    Das ist doch ein grundsätzliches Problem in den USA. Die sehen alles was damals festgelegt wurde als in Stein gemeißelt unveränderbare Wahrheit an. Wahlsystem, Waffenbesitz, die Verfassung grundsätzlich.
    All das ist aber in einer Welt entstanden, die mit unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr zu vergleichen ist.
    Klar hat man damals nen lokalen Wahlmann gewählt, man kannte die Leute in Washington ja überhaupt nicht.
    In der Zeit wurdest man bestimmt ab und an mal überfallen und der nächste Sheriff war evtl. einen Tagesritt oder mehr entfernt. Da macht es natürlich Sinn ne Waffe zur Selbstverteidigung zu haben.
    Wahlen werden am Dienstag abgehalten, dass man am Sonntag noch in die Kirche konnte und dann noch genug Zeit hatte um zum Wahllokal zu kommen

    Das sind alles Lösungen für Probleme des 18/19.Jhdt, die heute eher zu Problemen führen.
     
    DKill3r, roflkong3, rbue und 2 anderen gefällt das.
  24. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    4.963
    SunGoku gefällt das.
  25. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.708
    https://www.20min.ch/story/us-polizisten-erschossen-2021-mehr-als-1000-menschen-508785619092

    Im Jahr 2020 seien landesweit mindestens 1021 Menschen von Polizisten erschossen worden, im Vorjahr 999. Die Zahl der Todesfälle blieb damit trotz jüngster Bemühungen um Polizeireformen relativ konstant.

    In den Vereinigten Staaten leben rund 330 Millionen Menschen und damit fast viermal so viele wie in Deutschland. Ausserdem gelten dort Waffengesetze, die im Vergleich zumeist sehr lax gefasst sind. In Deutschland gibt es vergleichbare Daten zum tödlichen Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamte etwa bei der deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Demnach wurden zum Beispiel 2019 insgesamt 15 Menschen von Polizisten erschossen.

    In den USA seien rund 85 Prozent der 2021 von Polizisten erschossenen Personen bewaffnet gewesen, berichtete die Zeitung. Die allermeisten Opfer (94 Prozent) waren demnach Männer. Die Datenbank der «Washington Post» zu den tödlichen Schüssen der US-Polizei gilt als verlässliche Quelle. Die von der Bundespolizei FBI erhobenen Daten dazu gelten als weniger zuverlässig, weil viele Polizeistellen Fälle gar nicht oder nur unvollständig nach Washington melden.


    Als kleine Randbemerkung: dabei handelt es sich rein um "erschossene" Personen. Georg Floyd wäre also beispielsweise da nicht mit in der Statistik.
     
  26. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    15.601
    Vier mal so viele Einwohner wie Deutschland, 60+ mal mehr von der Polizei erschossene Bürger. Freedom. :bet:
     
    tbm83 und Evil gefällt das.
  27. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    30.600
    Muss man natürlich auch in Relation zur verfahrenen Gesamtsituation stellen. Also das sind dann insgesamt knapp 5% der Todesfälle durch Schusswaffen in den USA und da Polizisten überproportional oft in Kontakt mit Gewalttätern kommen, passiert das leider auch häufiger und die Hemmschwelle Waffen zu nutzen, wird vermutlich auch niedriger sein.
     
  28. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.708
    Wäre ich da Polizist, müsste ich ja in Dauerangst stehen, mit einer geladenen Waffe konfrontiert zu werden. Die laschen Waffengesetze dürften wohl den Grossteil der Schuld tragen, danach die angeblich schlechte Ausbildung von Polizisten.
     
  29. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    18.982
    Ort:
    Kiel
    Sind sie auch. Weil sie Seminare wie das zum Thema "Killology" von Dave Grossman besuchen, wo ihnen erzählt wird sie müssten zu Raubtieren werden um ihren Alltag zu überleben.


    Eher nicht, jedenfalls nicht überwiegend, sonst hätten europäische Länder mit vergleichbarer Rechtslage wie die Schweiz, Österreich und Tschechien ähnliche Probleme. Die extrem ausgeprägte wirtschaftliche Ungleichheit und auch davon verursachte weit verbreitete psychische Probleme mit schlecht verfügbarer Unterstützung dürften einen größeren Anteil daran haben.
     
  30. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.708
    Du willst doch hoffentlich die schweizerischen Waffengesetze nicht mit denen der USA gleichsetzen...Dazu kommt noch, dass wir hier eine ganz andere "Erziehung" zur Waffe "geniessen" dürfen, und eine Waffe zuerst einmal als Tötungswerkzeug ansehen, und nicht als Spielzeug.
     
  31. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    18.982
    Ort:
    Kiel
    Die Schweiz hat in der Tat laschere Waffengesetze als einige Bundesstaaten der USA.
     
  32. Enjoint Lord of HAZEelNUTS

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    2.205
    Aber wenige Staaten. In 38 brauchste garkeine Lizenz für Handfeuerwaffen. Sind nicht alle so bekloppt wie in Nevada wo einfach alles geht ohne Lizenz und Wartezeit aber schon sehr sehr locker trotz allem.
     
  33. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.708
    Ich mag mich täuschen, aber soweit mir bekannt braucht es ein psych. Gutachten für den Tragschein. Und es werden immer wie mehr Rekruten aus der Armee ausgeschlossen. Ausserdem wurden die Massnahmen für Armeewaffen verschärft. Bin unsicher, ob Deine Aussage den aktuellen Begebenheiten entsprechen.

    Gut, am Ende kann es auch nur an der Ethik liegen, dass eben eine Waffe kein Spielzeug ist. Zumindest haben wir erstaunlich wenig Tote, dafür, dass wir angeblich so lasch sind.
     
    Evil gefällt das.
  34. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.154
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Die Schweiz hat auch einen höheren Bildungsstand, ein viel engmaschigeres Sozialnetz, eine deutlich kleinere Schere zwischen Arm und Reich (immer noch groß genug) und viel weniger christliche Fundamentalisten, Rednecks und Hillbillies.
     
  35. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    18.982
    Ort:
    Kiel
    In manchen US-Staaten ist es praktisch unmöglich als Privatperson einen zu bekommen. Das ist es ja eben, "das" US-Waffenrecht gibt es nicht und gerade die bevölkerungsreichen Staaten wie Kalifornien sind stellenweise restriktiver als selbst die meisten europäischen Staaten.


    Ja. Was eben zeigt dass Zugang zu Waffen nicht die Hauptursache ist.
     
    SunGoku und 16_volt gefällt das.
  36. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    53.817
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP
    Welche Wahrscheinlichkeit ist eigentlich höher? Als Polizist bei einer Kontrolle abgeknallt zu werden, oder als Zivilist von einem Polizisten abgeknallt zu werden?
     
  37. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    22.708
    https://www.20min.ch/story/donald-trump-soll-wcs-mit-dokumenten-verstopft-haben-157358543516

    Es sind die neuesten Enthüllungen rund um den Präsidenten und wichtige Schriftstücke. Am Mittwoch wurde bekannt, dass das US-Justizministerium aufgefordert worden ist, gegen Trump zu ermitteln, nachdem Vertreterinnen und Vertreter des US-Nationalarchivs, das mit der Aufbewahrung von Präsidentschaftsdokumenten beauftragt ist, den Verdacht äusserten, der Ex-Präsident habe entgegen der üblichen Praxis nicht sämtliche Dokumente aus seiner Amtszeit geteilt.
     
    rbue gefällt das.
  38. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    15.601
    Ich weiß nicht, ob diese Daten akkurat sind, aber 2021 sind in den USA 526 Polizisten bei der Ausübung ihres Jobs gestorben.

    62 durch Schusswechsel.

    362 durch Covid.

    Ich sag mal so...
     
    Tsabotavoc und Oi!Olli gefällt das.
  39. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    53.817
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP
    Und der Rest?
     
  40. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    18.982
    Ort:
    Kiel
    Oi!Olli gefällt das.
Top