VR Mieten?

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Jolt, 23. Juni 2020.

  1. Jolt

    Jolt
    Registriert seit:
    19. Januar 2017
    Beiträge:
    32
    Hey..

    ich hab bis heute keine VR Brille auf der Nase gehabt.. Ich scheu mich auch ein bisschen viel Geld hinzulegen wenn ich nicht so richtig weiß ob das was für mich ist. Ich bin aber schon sehr neugierig.

    Jetzt hab ich gesehen, dass es verschiedene Anbieter gibt die Brillen vermieten. Wenns mir gefällt, soll das keine dauerhafte Lösung sein, aber ich spiel mit dem Gedanken es auf diese Weise mal auszuprobieren.

    Das gute daran ist.. es ist praktisch egal, wie teuer das Model ist.. Wenn ich 5 oder 10 Euro mehr für ein Top HighEnd Model bezahle, ist mir das relativ egal.

    Daher meine Frage: Welche Brille ist denn Momentan spannend? Mal bezogen auf PC Brillen.. PS VR zB fällt da natürlich weg. Die Occolus Quest.. Vive.. sowas in der Richtung.. habt ihr Tipps womit ich da am besten fahre? Für einen völligen VR Noob bitte^^
     
  2. BLUTSUCHT

    BLUTSUCHT
    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    7.666
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 4800H
    Grafikkarte:
    RTX 2060 90W
    Motherboard:
    B450
    RAM:
    2x 8GB
    Laufwerke:
    Samsung 960 EVO 500GB
    Intel 660p 2TB
    Soundkarte:
    Logitech G Pro X
    Gehäuse:
    TongFang GK5NR0O
    Maus und Tastatur:
    Corsair Harpoon RGB Pro
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B
    Den einfacheren Einsteig bietet imho die Oculus Rift S. Dank "room scale" und so weiter brauchst du keine externen Sensoren etc. und Audio ist auch dabei. Das bessere Display hat die HTC Vive, aber da musst du viel mit Zubehör arbeiten (Audio Strap, sonst kein Sound), Lighthouse-Sensoren (sonst keine Umgebungserkennung etc.).

    Die Rift S machts dir einfacher, hat aber nicht die Bildqualität wie die Vive.

    Alternativ kannst du dir den Nachfolger, die Vive Cosmos anschauen, aber die ist noch recht neu und ich glaube auch noch nicht zur Miete verfügbar. Auch hier gibts wieder mehrere Varianten, aber jetzt auch mit integrierter Umgebungserkennung ohne externe Sensoren. Auch hier wieder auf das Modell aufpassen, da es wieder welche gibt ohne Controller etc.

    Top ist auch die Valve Index, aber die gibts nur über Steam erstmal und keine Miete.

    Für den einfachen Einsteig würde ich dir die Oculus Rift S empfehlen. Das ist am einfachsten und unkompliziertesten, meiner Meinung nach. Da kommt ein Kabel raus mit zwei Enden, USB und Displayport. Und das wars. Controller sind wireless, Audio kommt brauchbar aus den Kopfhörern.

    Das geht bei HTC auch, aber da brauchst du bei der aktuell besser verfügbaren Vive je nach Modell noch einiges an Zubehör. Oder die Verfügbarkeit der HTC Cosmos abwarten, wie gesagt.
     
    Jolt gefällt das.
  3. the_mkay

    the_mkay
    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    17.115
    Hol dir eine Oculus Quest. Ohne Kabel mit Virtual Desktop Steamspiele spielen ist ein Traum. Neuerdings kann man auch mit dem beiliegenden Kabel Oculus Link nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2020
    Jolt gefällt das.
  4. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    32.497
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p
    Guck mal bei MediaMarkt.. eigentlich ja ein Saftladen, aber bei VR waren die Angebote ganz ok und die Mietkosten werden angerechnet...
     
    Jolt gefällt das.
  5. NessD Psycho, groupie, cocaine

    NessD
    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    21.191
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core I5-8400
    Grafikkarte:
    ASUS GeForce ROG-STRIX RTX2080
    Motherboard:
    Asus PRIME B360-PLUS
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4 - 2400
    Laufwerke:
    Ein paar SSDs und Festplatten
    Gehäuse:
    Fractal Design R5
    Maus und Tastatur:
    Logitech G810 Orion Spectrum
    Logitech G700
    Betriebssystem:
    WIndows 10 Professional
    Monitor:
    Samsung C24FG70
    Die Rift S hat das bessere Bild. Außerdem sind Kopfhörer bei der Vive dabei. Aber das ist eh egal, weil die Vive ein last-gen Headset ist und nicht mehr offiziell verkauft wird. Nur noch Gebraucht. Für was die aber weggeht, kann man auch was Neues kaufen.

    Die Headsets, die im Moment im Rennen sind und je nach Vorlieben unterschiedlich beliebt:

    1. Oculus Quest: Autarkes Headset, dass mit und ohne PC funktioniert. Mit PC per Kabel oder gutem WLAN (letzteres nicht offiziell von Oculus, sondern über ne Software)
    2. Oculus Rift S: Reines PC Headset, weniger Screendoor-Effekt durch LED-Display, dafür insgesamt etwas schlechteres Bild. Wird aber im Moment nur Stiefmütterlich behandelt, ich rate da eher zur Quest.
    3. Vive Cosmos Elite: Die erweiterte Variante von HTCs neuem Headset: Nutzt für perfektes Tracking 2 externe Basisstationen, die an Strom angeschlossen werden müssen. Hat eine von HTC entwickelte Wireless Option, die das Kabel überflüssig macht.
    4. Valve Index: Das High-End Headset schlechthin: Super Display, bis zu 144hz Bildwiederholungsrate, sehr gute Controller mit Fingertracking und perfektes Tracking über Basisstationen. Allerdings das teuerste.
    Was du für dich dann ausprobieren solltest:
    • Wie lange spielst du?
    • Stört dich ein Kabel?
    • Merkst du das Fliegengitter vom Display?
    • Hilft dir eine höhere Hz-Zahl bei Motion-Sickness?
    • Wie viel (oder wenig) Probleme macht das Tracking bei dir?
    • Wie gemütlich muss das Headset sein (die Quest ist zum Beispiel spürbar schwerer als der Rest)?
    So mal als Guide. Wenn du Geld und Zeit hast, mehrere auszuprobieren würde ich einmal die Quest und dann die Cosmos Elite ausprobieren. Beide nutzen unterschiedliche Techniken und Ansätze und dann kannstu du so ziemlich zu allen Fragen vergleichen und entscheiden.
     
  6. BLUTSUCHT

    BLUTSUCHT
    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    7.666
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 4800H
    Grafikkarte:
    RTX 2060 90W
    Motherboard:
    B450
    RAM:
    2x 8GB
    Laufwerke:
    Samsung 960 EVO 500GB
    Intel 660p 2TB
    Soundkarte:
    Logitech G Pro X
    Gehäuse:
    TongFang GK5NR0O
    Maus und Tastatur:
    Corsair Harpoon RGB Pro
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B
    Also mir gefällt das Bild von der Farbqualität bei der Vive besser. Was findest du da an der Rift S so viel besser?

    Und nein, die Standard HTC Vive hat kein integriertes Audio und auch nichts dabei? Jedenfalls nicht, als ich die da hatte.

    Edit: Ich bin dabei jetzt auch vom Verleihen ausgegangen, weil ich keine Ahnung habe, was die da noch so anbieten oder über welchen Anbieter das läuft. Ich habe jetzt einfach mal vermutet, dass es da wohl auch noch ältere Modelle gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2020
  7. NessD Psycho, groupie, cocaine

    NessD
    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    21.191
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core I5-8400
    Grafikkarte:
    ASUS GeForce ROG-STRIX RTX2080
    Motherboard:
    Asus PRIME B360-PLUS
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4 - 2400
    Laufwerke:
    Ein paar SSDs und Festplatten
    Gehäuse:
    Fractal Design R5
    Maus und Tastatur:
    Logitech G810 Orion Spectrum
    Logitech G700
    Betriebssystem:
    WIndows 10 Professional
    Monitor:
    Samsung C24FG70
    Die HTC Vive hatte kleine In-Earkopfhörer dabei, die man in den entsprechenden Port gesteckt hat.
    Die Vive hat eine geringere Auflösung als die Rift S und da die Rift S ein LED Display hat, ist aufgrund der Subpixelanordnung das Fliegengitter fast nicht mehr sichtbar. Das einzige, was die Vive besser macht, sind die Schwarzwerte, weil sie ein OLED Display hat. Bist du sicher, dass du die Vive nicht mehr der ersten Rift verwechselst?

    €:
    Grover, der bekannteste Ausleiher, hat die OG Vive nicht mehr drin.
     
  8. BLUTSUCHT

    BLUTSUCHT
    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    7.666
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 4800H
    Grafikkarte:
    RTX 2060 90W
    Motherboard:
    B450
    RAM:
    2x 8GB
    Laufwerke:
    Samsung 960 EVO 500GB
    Intel 660p 2TB
    Soundkarte:
    Logitech G Pro X
    Gehäuse:
    TongFang GK5NR0O
    Maus und Tastatur:
    Corsair Harpoon RGB Pro
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B
    Das zähl ich aber jetzt nicht zu integriertem Sound. :D

    Ziemlich sicher, aber es ist ja auch ein wenig subjektive Einschätzung. Kann aber auch daran liegen, dass ich die Brillen nicht für Gaming, sondern für andere VR-Anwendungen ausprobiert habe.

    In dem Unternehmen, bei dem ich arbeite, haben wir quasi jede aktuelle oder halbaktuelle VR-Brille rumliegen, inklusive die Exoten wie Pimax etc., in einer eigenen VR-Abteilung. Aber ich bin da nur mal hin und wieder zum Ausprobieren da.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2020
Top