VR - Spielethread. 2D sucks!

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Xiang, 6. November 2016.

  1. TheSam

    TheSam
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5900x
    Grafikkarte:
    MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio
    Motherboard:
    MSI B550 Gaming Carbon
    RAM:
    Crucial 2x 16 GB 3600 CL 16
    Gehäuse:
    Define R5 PCGH Edition
    Maus und Tastatur:
    Oculus Touch Controller
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Oculus Rift CV 1 / HP Reverb G2 / Oculus Quest 2
  2. Nordmann78

    Nordmann78
    Registriert seit:
    3. Juli 2017
    Beiträge:
    299
    Habs mit der Quest 1 gespielt.
    Die Quest 2 hat soweit ich weiß kein OLED, daher ists evtl. zu hell.
     
  3. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    7.923
    Gab es im letzten Jahr eigentlich irgendeine Weiterentwicklung im VR Bereich?
    Hab mir letztes Jahr die Brillen angesehen, aber den Kauf wegen Corona unterlassen (wollte keine Läden abklappern um sie zu probieren).

    Und irgendwie sind die aktuellsten Brillen jetzt die gleichen die ich schon letztes Jahr gesehen habe?
    Gibts da echt nichts neues? Oder ist irgendwas neues angekündigt auf das man warten sollte?
     
  4. TheSam

    TheSam
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5900x
    Grafikkarte:
    MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio
    Motherboard:
    MSI B550 Gaming Carbon
    RAM:
    Crucial 2x 16 GB 3600 CL 16
    Gehäuse:
    Define R5 PCGH Edition
    Maus und Tastatur:
    Oculus Touch Controller
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Oculus Rift CV 1 / HP Reverb G2 / Oculus Quest 2
    Naja die Vive Pro 2 als PC VR und die HTC Focus 3 (für Business Kunden) als Standalone Headset sind erschienen.
    Ansonsten noch die die Varjo VR-3 mit dem derzeit wohl besten Bild aber dafür auch dem höchsten Preis und ebenfalls für Business Kunden.

    Ansonsten nur Gerüchte:
    - Ankündigung Quest 2 Pro im Oktober mit Verkauf 2022
    - Valve Deckard als Quest Konkurrent ohne Angabe eines Datums
     
  5. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
    Oculus hatte eine Quest 3 angekündigt bzw alle 2 Jahre eine neue Quest ist dann aber aufgrund des negativen Feedbacks zurückgerudert. Bei den Preisen ist so ein Hardwarezyklus mMn auch viel zu eng. Die Quest 2 war ein wichtiger Schritt um eine Brille zu haben die auch komplexere Spiele darstellen kann und Crossentwicklung zwischen PC und Quest ermöglicht. Aber jetzt fokussiert man sich erstmal auf Spiele.

    Passend dazu kommt Ende des Monats Resi 4 in VR und Ende des Jahres Medal of Honor für die Quest 2.
     
  6. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Vienna
    PS VR2 ist ja auch in Entwicklung.
     
  7. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.006
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Wie von @TheSam erwähnt, gab es die Tage mal ein paar Prophezeiungen zur Valve Deckard aka Index 2, die ich persönlich auch ganz interessant fand. Gibt noch mehr Quellen, aber auch das wird nicht in der nächsten Zeit erscheinen.


    Achtung!! Wer mich kennt, weiß - jetzt kommt Werbung für Valve! Wer das nicht lesen möchte, sei bitte ein Gentleman und schweigt und ignoriert. :p


    Ist jetzt halt die Frage, ob es sich lohnt zu warten (auf irgendwas) oder schon jetzt einsteigt. Wäre ich nicht Ende 2020 eingestiegen, würde ich es jetzt wieder tun. :ugly: Damals wusste ich zumindest so gar nicht Bescheid, worauf es ankommt. Das ist jetzt ein klein wenig anders...

    Denn was soll bei der momentanen Generation noch großartig verbessert werden? Insbesondere bei der Auflösung braucht man im Consumer-Bereich gar nicht mehr weiter gehen. Das packen die Rechner gar nicht mehr und wozu eine hohe Auflösung, wenn man schon bei einer G2 oder Quest 2 unter 100% (Renderauflösung) gehen muss?

    Ich zocke mit meiner Valve Index meist auf 150%, allerdings hat die per se eine schlechtere Auflösung als die eben erwähnten Headsets. Bei Spielen wie No Man Sky z.B. wird aber auch das schon schwierig.

    Nachdem ich einige Headsets mittlerweile ausprobieren durfte (u.a. sehr ausgiebig die Quest 2), finde ich, die Auflösung ist auch nebensächlich. An einer tollen Grafik hat man sich selbst in VR irgendwann satt gesehen. Viel wichtiger ist neben der Optik eben die Haptik und auch die Akustik. VR lebt davon, dass man mittendrin steckt und bei Kampfspielen selbst das Schwert durch den Raum schwingt oder bei Ryhtmusspielen durch das Zimmer hüpft. Shooter mit richtig gutem Waffenhandling erzeugen noch mal einen ganz anderen Fetisch, auf den ich grad mal nicht eingehe. :ugly:

    Hier ist es wohl eher wichtig, worauf es dir persönlich dann ankommt. Könnte dich ein Kabel stören und muss sie zwingend kabellos funktionieren oder wäre ein Kabelmanagement möglich? Wie viel darf es kosten? Was muss das Tracking können usw.

    Ich persönlich bin da restlos überzeugt von der Index, da mache ich auch kein Geheimnis draus. Insbesondere auch, nachdem ich die Quest 2 bei Bekannten mal intensiv getestet habe. Den Vorteil, ohne Kabel zu zocken, hat man nur bei Spielen, die Standalone auf der Quest 2 laufen. Das sind aber dann auch keine richtigen Bretter wie HL Alyx, sondern eher so'n Beat Saber. Macht natürlich auch Spaß, aber schränkt schon ein. Die kabellose Verbindung zum PC war im direkten Vergleich mit Kabel IMMER mit Latenzen verbunden, das würde ich in einem schnellen Spiel nicht haben wollen und mit Kabel geht der einzige Vorteil der Quest 2 ja auch wieder verloren, denn die Controller sind'n Witz und von der Akustik her, ist es, als würde man sein Handy mit'm Lautsprecher daneben legen. Andererseits ist das Set deutlich günstiger als das Index Kit. Aus meiner Sicht berechtigt, denn der Preisunterschied macht sich bei Hardware und Funktion deutlich bemerkbar.

    Wenn du das Geld zur Verfügung hast, hole dir also auf jeden Fall gleich was "Richtiges". Denn insbesondere bei der Quest habe ich schon von vielen gehört - und persönlichen Bekannten erlebt - dass das VR-Equipment irgendwann in der Ecke verstaubt, da es so richtig ja auch nicht überzeugen konnte. Ich wage auch mal die Behauptung, dass daher die Valve Index auch noch immer das beste Einstiegsheadset im besten Komplettpaket ist. Die Akustik haut dir die Löffel weg, die Controller sind auch absolut grandios und die Optik ist...naja, die geht schon, aber auch damit bekommt man 'ne 3090 gut zum Schwitzen. Vorausgesetzt natürlich man hat den Raum (sitzend lohnt nicht, meiner Meinung nach) und das Geld für VR-Kit + PC.

    BTW: Aufgrund eines RMA bin ich aktuell im übrigen auch ohne Headset. Eine Woche schon! Mein Zittern geht so langsam in ein Winken über und die Spiele von früher sind alle langweilig geworden...mir...ist...so...langweilig!

    Das ist dann halt die Kehrseite der Droge...:banana:

    tl;tr: Musst nicht abwarten. Heute ist genauso gut wie morgen! Bis eine wirklich neue Generation erscheint, dauert es noch und mit dem aktutell zu erwerbendem Krempel hat man gut Spaß!
     
  8. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
    Im großen und ganzen stimme ich @ReVoltaire durchaus zu.

    Aber ein paar Anmerkungen hab ich noch.

    1. Die Quest 2 gehört zu Oculus und Oculus gehört zu Facebook und deine VR Brille ist zwangsverknüpft mit einem Facebook Konto. Aktuell nimmt man es bewusst 0 wahr. Es ist halt ein Account genau wie bei Steam und Epic ect. Es gibt aber schon erste Experimente bei Sportspielen (Blaston um genau zu sein) wo du dann auf Werbeflächen im Spiel echte Werbung von Unternehmen in deiner Nähe siehst wo du mit einem Klick drauf dann Informationen zu bekommst. Musst selbst entscheiden wie sehr dich das stört.

    2. Die Quest 2 kann man ziemlich gut modden mit extra Akkus, besseren Kopfhörern ect. Da gibt es viele Sachen die man sich kaufen kann (keine Original-Oculus-Produkte). Bis auf die Controller kannst du Nachteile also negieren. Wobei die Controller auch ansich völlig ausreichend sind bei der Q2. Hatte aber nie die Index in der Hand gehabt

    3. Und der wichtigste Punkt. Facebook will Marktdominanz erreichen. Daher buttern Sie sehr sehr viel Geld in die Softwareentwicklung von Exklusivspielen. Im Oktober kommt das oben angesprochene Resident Evil 4 VR raus. Exklusiv auf der Quest 2. Ende des Jahres Medal of Honor VR bisher exklusiv auf PC, nun auch auf der Quest 2. Fürs Frühjahr ist ein Flugsimulator mit 40-60h Spielzeit (Entwicklerangaben) angekündigt. Viele große Marken wie Star Wars, Jurassic Park, Warhammer liegen Lizenzmäßig bei Oculus und wirst du daher nur hier finden.

    Bei PCVR ist das Problem das hier niemand gegenhält. Steam hält nach Alyx die Füße still. Sony bedient ihr PlaystationVR mit Exklusivspielen und Microsoft hat kein Interesse an VR. Es gibt zwar auch VR SPiele aber eben von Indie Entwicklern. Und die besten davon (z.B. die Entwickler von Onward) werden von Oculus aufgekauft und entsprechend nur noch Oculus Exklusiv entwickeln. Das KANN zu einem Schneeballsystem führen (was Oculus sich ja auch wünscht). Wenn immer mehr Leute zu Oculus wechseln für VR, wegen dem günstigen Preis und dem größeren Spieleportfolio, wird das dazu führen das die Quest die LeadPlattform wird. Man entwickelt die Spiele also nativ auf der Quest und pusht dann die Grafik für PC nach oben. Hab ich schon ein paar Mal ausprobiert und ist jedesmal WEIT hinter PC-Only VR Spielen. Damit werden Spiele für PCVR unanttraktiver und entsprechend wird es auch für hardwareproduzenten unattraktiver. Ergo, der PCVR Markt stirbt und Oculus dominiert zusammen mit Sony den VR Bereich.

    Daher würde ich sagen, wenn du Bock hast auf VR steig ein aber hol dir eine Oculus Quest 2.

    1. Deutlich geringerer Preis.

    2. Deutlich größere Spielewahl

    3. Im Vergleich zu PCVR recht Zukunftssicher da eben Facebook dahintersteht und ordendlich Geld reinfließen lässt.

    Und dann kannst du das ganze beobachten und bei Interessen auch auf andere VR Brillen umsteigen.
     
    ReVoltaire gefällt das.
  9. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    7.923
    Hm ok.
    Hatte eigentlich mit der Reverb geliebäugelt.
    Aber ich muss mich erst nich genauer umsehen. Mich hat es nur gewundert das es nichts neues gibt verglichen zum letzten Jahr.
     
  10. Shieky

    Shieky
    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5800x @5GhZ
    Grafikkarte:
    ZOTAC RTX 2080
    RAM:
    TridentZ Royal 32GB 3600
    Maus und Tastatur:
    Roccat KONE AIMO, Corsair K95
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG348Q
    Von der Reverb würde ich persönlich die Finger lassen, das HMD ist zwar echt gut, das Tracking allerdings eine Vollkatastrophe.
     
  11. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.006
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    @Xiang: Ich hatte ursprünglich echt Angst das zu posten, aber cool! ^^

    Ja das mit den Kopfhörern ist so eine Sache. Meine Bekannten hatten da auch welche. Aber ich habe bisher entweder Ohrstöpsel gesehen (die können beim Herumspringen rausrutschen) oder Over-Ear-Lösungen, die halt im VR-Einsatz eher 'nen Satz heiße Ohren bescheren und nicht so komfortabel sind. Beim 1. Eindruck dachte ich, ob diese "schwebenden" Lösungen so der Bringer sein werden, aber das halte ich echt für eine sehr durchdachte Lösung. Der Bass ist ja so gut, dass die G2 Reverb (gleicher Entwickler wie bei der Index in der Hinsicht) anfangs sogar Aussetzer bei zu starken Bässen hatte! Wurde sozusagen totgewummert! :D Gibt es denn für die Q2 überhaupt sowas in der Art? Weil gerade Rhytmusspiele wie Beat Saber und Co. muss man ja auch in den Ohrmuscheln spüren!
     
  12. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
    Ich glaub sowas wie bei der Index gibt es da Soundtechnisch nicht. Ich bin aber auch nicht wirklich audiphil, daher reichen mir die normalen Dinger im Tragegurt.

    Hatte aber auch nie ne Index auf, daher kA was ich verpasse. ^^
     
  13. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.006
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Vielleicht kann @Berserkerkitten dem @Ixalmaris noch einen Tipp geben. Als (freier) Redi und VR-Interessierter hat er da vielleicht mehr Einblicke, sofern auch verschiedenste Hardware ausprobiert werden darf.
     
  14. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    31.697
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Funktioniert die gerade noch ohne die Facebook-Server?
     
  15. 1of3

    1of3
    Registriert seit:
    13. Juli 2000
    Beiträge:
    882
    Nope. Lässt sich aktuell nicht starten. Damit geht dann auch Steam VR nicht. Brille bleibt derzeit schwarz.
     
  16. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
    Grundsätzlich Ja. Es gibt halt keine News, keine Freundlisten (glaub ich) und du kannst keine Spiele runterladen. Also alles was mit Facebook zutun hat ist tot. Aber installierte Spiele gehen problemlos und auch Multiplayer von Nicht Oculus Spielen funktionieren.

    Eventuell kann es Probleme beim Speichern geben wegen CloudSync. hab da aber noch nichts genaueres gehört.

    Ich konnte jedenfalls eben problemlos die Quest2 starten, Ragnarök starten und einem MP Spiel beitreten.

    What? Ist deine Brille auch geladen? :ugly:
     
    RedRanger gefällt das.
  17. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
  18. TheSam

    TheSam
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5900x
    Grafikkarte:
    MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio
    Motherboard:
    MSI B550 Gaming Carbon
    RAM:
    Crucial 2x 16 GB 3600 CL 16
    Gehäuse:
    Define R5 PCGH Edition
    Maus und Tastatur:
    Oculus Touch Controller
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Oculus Rift CV 1 / HP Reverb G2 / Oculus Quest 2
    So ein Quatsch, die Quest / Rift funktioniert ja auch offline. Nur manche Multiplayer und der Store haben nicht funktioniert.

    Klar, wer eine neue Quest hatte, konnte sich jetzt nicht einloggen um sie zu initialisieren.
     
    Xiang gefällt das.
  19. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
    Würde ich nicht die Hand für ins Feuer legen. Ich stimme zu das sowas vom Design her nicht passieren sollte. Ich kann mir aber vorstellen das die Devs nicht dran gedacht haben das der Fall eintritt das die Brille WLAN hat aber die Facebook Server nicht antworten. Ohne ein Failsafe können dann Prozesse in einen Endlosloop wandern und die Nutzung blockieren.

    Daher halte ich Berichte darüber schon für glaubwürdig. Das sird aber sicher im nächsten Update behoben dann.
     
  20. TheSam

    TheSam
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5900x
    Grafikkarte:
    MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio
    Motherboard:
    MSI B550 Gaming Carbon
    RAM:
    Crucial 2x 16 GB 3600 CL 16
    Gehäuse:
    Define R5 PCGH Edition
    Maus und Tastatur:
    Oculus Touch Controller
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Oculus Rift CV 1 / HP Reverb G2 / Oculus Quest 2
    Bei mir ging es jedenfalls ohne Probleme. Aber das Szenario klingt plausibel. Eventuell hätte es dann geholfen das WLAN abzustellen und neuzustarten oder so.
     
    Xiang gefällt das.
  21. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    7.923
    Noch eine Frage. Bei Brillen die über den Displayport angeschlossen werden müssen, wie funktioniert es wenn ich auch noch einen Monitor habe und jederzeit umschalten will (kein gleichzeitiger Betrieb)?
    Brauch ich dafür ein spezielles Kabel oder gar switch oder unterstützen die VR Brillen sowas schon mit den beiliegenden Kabeln?
     
  22. Shieky

    Shieky
    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5800x @5GhZ
    Grafikkarte:
    ZOTAC RTX 2080
    RAM:
    TridentZ Royal 32GB 3600
    Maus und Tastatur:
    Roccat KONE AIMO, Corsair K95
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG348Q
    Ich verstehe die Frage nicht wirklich, du kannst die Brille nicht einfach so als "Monitor" verwenden. Sie geht an wenn du die Jeweilige Software startest.
     
  23. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    7.923
    Ich habe nur einen Displayport Ausgang. Brauche ich ein spezielles Kabel damit ich dort sowohl Monitor als auch Brille anstecken kann damit ich nicht jedesmal das Kabel umstecken muss um die Brille zu benutzen oder brauche ich sowas
    https://www.amazon.de/CABLEDECONN-DisplayPort-Bi-Direction-Converter-displays/dp/B076ZKZLXT
     
  24. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.006
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Was hast du für eine Karte? Gibt es überhaupt noch welche mit wirklich nur einem Anschluss? :topmodel:

    Denn einen Adapter würde ich bei einem HMD (also dem VR-Headset) nicht empfehlen. Da würde ich lieber den Monitor über HDMI oder einen DP<>HDMI-Adapter anschließen.

    Ansonsten musst du an- und abstöpseln, bei kabelgebundenen VR-Brillen.
     
    Berserkerkitten gefällt das.
  25. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
    Die Quest 2 macht das alles über ein USB3 Anschluss. Mehr braucht es nicht.
     
  26. TheSam

    TheSam
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5900x
    Grafikkarte:
    MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio
    Motherboard:
    MSI B550 Gaming Carbon
    RAM:
    Crucial 2x 16 GB 3600 CL 16
    Gehäuse:
    Define R5 PCGH Edition
    Maus und Tastatur:
    Oculus Touch Controller
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Oculus Rift CV 1 / HP Reverb G2 / Oculus Quest 2
    Mech_Donald gefällt das.
  27. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    22.686
    Hat jemand eventuell einen Tipp für eine schöne VR-App/ein Spiel zum Thema Sterne/Sternbilder/Planeten?
     
  28. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.006
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    @felico: Space Engine ist ganz interessant zum Gucken. Vor allem zum "Erfühlen" der Ausmaße im All. :yes:
     
    Mech_Donald gefällt das.
  29. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    22.686
    Cool, danke. Schaue ich mir mal an.
     
  30. TheSam

    TheSam
    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5900x
    Grafikkarte:
    MSI Geforce RTX 3080 Gaming X Trio
    Motherboard:
    MSI B550 Gaming Carbon
    RAM:
    Crucial 2x 16 GB 3600 CL 16
    Gehäuse:
    Define R5 PCGH Edition
    Maus und Tastatur:
    Oculus Touch Controller
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Oculus Rift CV 1 / HP Reverb G2 / Oculus Quest 2
  31. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.006
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    So. Das letzte Mal konnte ich am 26.09. mit der Index in VR daddeln, weil ich danach mein Headset für'n RMA verschickt habe. Ging nur um'nen leichten Wackler im linken Kopfhörer...aber Maaaaaaann! Jetzt bekam ich endlich die Info, dass ein neues Headset für den Versand an mich vorbereitet wird. Mindestens 3 Wochen ohne VR hinterlässt Spuren! Ich musste sogar wieder Abends Flatscreen-Zocken!! :motz:Glaubt man das?

    Echt mal, Valve! :dasy:
     
  32. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    31.697
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Ich hatte mein VR-Headset das letzte Mal vor ein paar Monaten auf. :ugly:
     
  33. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    31.697
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Ich find ja eher komisch, das im Trailer verzerrt-wirkendes Bildmaterial gezeigt wird. Ich habe das mal selbst etwas zurechtgezogen bis es halbwegs passt. Oben das gestauchte Original. Sieht man ja schon an der Tür, die ist zwar im Winkel zu sehen, aber trotzdem viel zu oval.
    [​IMG]

    Oder hab ich da einen Knick in der Optik, sah für mich im Video echt seltsam aus.
     
  34. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.006
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Du warst auch der, der keinen eigens für VR eingerichteten Raum hatte und vorher immer umräumen musste, richtig? Da hätte ich womöglich auch wenig Bock drauf.

    Aber mit dem richtigen Headset/Controllern und wenn das alles immer griff- und einsatzbereit ist, dann möchte man (so pauschal schreibe ich einfach mal :topmodel:) kaum noch ohne zocken. Mir hat die letzten 3 Wochen echt was gefehlt...und zwar nicht nur die Optik.

    Mal wieder 'ne Knifte "wirklich" mit meinen Pazifistengriffeln durchladen oder Leute "eigenhändig" erdolchen, erwürgen oder einfach nur verprügeln....hach...

    Nein, mein Blutdurstlevel ist so im Keller ich brauch Vrinsulin!
     
  35. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    16.839
    Hat hier jemand zufällig was über Song in the Smoke zu erzählen?

    Weiß nicht ob ich 30 Öcken rausballern soll 2 Tage bevor ich nochmal mindestens 40 für Resi4VR hinlege :ugly:

    Aber die Spielzeit soll bei 15 Std liegen und man hört über die Qualität nur Gutes. Vergleiche mit The Long Dark werden angestellt.

    @ReVoltaire

    Inwiefern sind die Controller ein Witz? Es sind die besten nichtfingertrackenden VR Controller. Wenn dir Fingertracking nicht wichtig ist (ist eh nie essenziell) sind sie besser als deine 130 Euro Knuckles da stabiler, weniger mit Eingabefehler behaftet und weniger stromhungrig.

    Welches kabellose Setup verwendet dein Freund? Hat er die nötigen Einstellungen in Windows und dem Debug Tool vorgenommen? Wie sieht seine Hardware aus? Ich habe nämlich keine wahrnehmbare Latenz. Auch im direkten Vergleich mit der CV1 oder standalone. Hab allerdings auch einen nicht gerade günstigen Asus Router neben dem PC stehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2021
  36. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
    Das beste Fingertracking hat immernoch... Fingertracking. :wahn:
     
  37. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.006
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Fingertracking ist mir persönlich schon recht wichtig, aber natürlich unterstützen das nicht alle Spiele, klar. Im direkten Vergleich (aus meiner Sicht und ich hatte beide Controller ja meinen kalten toten Händen) kommen die Q2-Controller aber echt nicht mal annähernd an die Knuckles ran.

    Abgesehen vom Fingertracking liegen die völlig unangenehm in der Hand. Schnall dir mal die Knuckles um die Hand (mit diesem integrierten Band, ist's ja direkt drauf ausgelegt) und du wirst es vielleicht verstehen. Bei denen vergisst man nach kurzer Zeit, dass man überhaupt Controller in den Händen hält. Die Q2-Controller verhalten sich da wie Fremdkörper, an die man sich festkrallt. Ich mag auch mehr die Art des Grip-Buttons der Indexcontroller, als diesen einzelnen Knopf für Mitte- oder Ringfinger. Du hast halt immer einen Controller in der Hand. Bei den Knuckels ist es einfach gefühlsechter (trotz oder grad wegen dem Gummi :P) und darauf kommt es meiner Meinung nach bei VR auch an. Das Gesamtpaket sich mittendrin zu fühlen und möglichst wenig störender Elemente zu verspüren. Kam bei den Q2-Dingern so gar nicht rüber. Kann alles sehr subjektiv sein, darum nagel mich nicht drauf fest. Aber hast du mal die Index-Controller selbst ausgiebig ausprobiert?

    Stabiler, weniger Eingabefehler und Stromhunger kann ich dahingehend im Vergleich nicht beurteilen, weil meine Controller nach 1 Jahr noch immer stabil, ohne einen einzigen Eingabefehler daher kommen und der Akku auch durchhält. Diese Punkte von dir halte ich nämlich für unbelegt, sorry. Facebook hat bei den Q2 Controller glaub ich 'ne Akkuzeit von 20-30(?) Stunden angegeben, oder? Das ist aber explizit OHNE haptischem Feedback. Lt. Valve halten die Knuckles bis zu 7-8 Stunden (kommt aus eig. Erfahrung hin). Aber da ist auch hapt. Feedback dabei und eben das Fingertracking. Mit weniger Funktionen kommt man also bestimmt auf eine längere Laufzeit. :ugly:

    Nach ca. 1 Jahr konnte ich auch noch keine schwächelnden Akkus feststellen. Das Zocken musste ich jedenfalls noch nie wegen plötzlich leergezogener Akkus unterbrechen und ich daddel annähernd täglich mehrere Stunden.

    Sollte auch kein "rant" sein, ich schreibe lediglich gern unverblümt und ziemlich direkt. ;) Aber irgendwo muss sich der Preisunterschied auch bemerkbar machen, neben der Subvention seitens Facebook. Vielleicht waren meine Erwartungshaltungen auch zu hoch, weil hier im Thread z.T. anklang, es würde sich um gleichwertige Headsets inkl. Hardware handeln. Aber dem ist echt nicht so. Man bekommt bei der Index schlicht ausgereiftere Technik für nur eben deutlich mehr Kohle an die Hand. Isso!

    Hauptsache jedenfalls, man hat mit dem VR-Setup seiner Wahl Spaß, egal was es ist! Traurig finde ich halt nur, wenn VR-Nutzer (insbesondere VR-Erstnutzer), sich ein Headset holen und das dann in irgend einer Ecke verstaubt. Bei besagten Bekannten mit der Q2 ist es leider der Fall... :( Die werden sich vermutlich nichts Neues mehr holen...

    Das kann ich dir nicht beantworten. Ist schon ein guter Gaming-PC, aber die Latenzen waren auch bei sehr hardwareschonenden, flüssigen Spielen wie z.B. Compound der Fall. Lief auch flüssig, hat aber diese klassischen Streaming-Laggs gehabt. Nämlich, dass nach einer kurzen Zeit alles mal ein bisser'l einfriert und dann hinterherzieht. Natürlich kann ich nicht ausschließen, dass es Probleme im Setup gab. Aber der 5 Gz Router stand auch unmittelbar daneben.

    Prinzipiell, ja, aber da fehlt mir ehrlich gesagt das "Gefühl" in den Fingern! :D Ingame etwas zu greifen und so gar nix zu spüren ist irgendwie komisch. Vielleicht gibt es ja mal die passenden Handschuhe dazu, die das gut simulieren können. Dann kann man auch auf die Controller verzichten...
     
  38. Nordmann78

    Nordmann78
    Registriert seit:
    3. Juli 2017
    Beiträge:
    299
    Wie bescheuert ist das denn?
    Da kommt Resident Evil 4 für VR Remastered und ist Quest 2 exclusiv.
    Wo ist das Problem, das Spiel auch für den PC zu bringen ?
    Bin mal gespannt wie sich das verkauft, wo VR generell schon keinen großen Anteil am Zockermarkt hat
     
  39. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    53.592
    Weil Oculus will das die Leute die Quest 2 kaufen. Systemseller eben.
     
  40. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    16.839
    Ich kenn die Knuckles. Um die Hand schnallen kannst du die Touch Controller auch mit einem 5 Euro Accessory. Die Batterien der Quest 2 Controller halten ca 60 Stunden. Ich lade die vlt einmal im Monat auf. Dass sie dir unterm Gebrauch abkacken ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Bei den Valve Knuckles hast du 7 Stunden Akkuzeit und kannst im Notfall keine Batterie wechseln. DH wenn du zocken willst und feststellst dass die Controller leergespielt sind weil du verpeilt hast sie einzustecken oder die Frau heimlich Minecraft VR gezockt hat, hast du halt Pech. Die Ergonomie der Quest 2 Controller ist für Controller dieser Art sehr gut und angelehnt an den CV1 Touch Controllern die die Industrie revolutionalisiert haben. Jeder kopiert diese Designform oder kriegt von Kunden zu hören dass er es lieber hätte tun sollen (Valve ist da eine Ausnahme). Die Index Knuckles sind technologisch hochwertig, machen jedoch bei vielzähligen Nutzern Probleme in Punkto Stabilität (einfach mal Valve Knuckles RMA googeln), vor Allem der Thumbstick Knopf ist da wohl anfällig und Thumbstick Drift ist auch ein wiederkehrendes Problem. Ausserdem gibt es bei einigen Spielen vor Allem bei Spielern mit großen Händen das Problem, dass das Fingertracking den Grip-Trigger auslöst und man unfreiwillig Gegenstände greift, hier hilft auch einmal kurzes Googeln um sich ein Bild davon zu machen. Nur weil du keine Probleme hast, heißt das nicht, dass es keine Probleme gibt.

    Fingertracking ist gut und nett, aber halt ein Gimmick. Es gibt kein einziges Spiel, das Fingertracking integral ins Gameplay verwoben hat. Wie soll man das bitte auch machen wenn die Hauptkundschaft selbst im PCVR Segment mittlerweile Quest 2 Nutzer sind? Wer designt bitte Spiele für ein paar tausend Index User?


    Die Quest 2 ist aber ein ebenbürtiger Konkurrent. Ich habe beide Headsets persönlich verglichen und stelle bei beiden Headsets Vor- und Nachteile fest. Je nachdem wie man als Nutzer diese Vor- und Nachteile gewichtet kommt eben eine Präferenz heraus, aber zu sagen dass die Index technologisch überlegen ist, ist (sorry fürs unverblümt sein) Fanboygelaber. Es gibt User, die wechseln von der Index zur Quest 2 und verkaufen ihre Index weil für sie kabelloses Spielen unersetzbar geworden ist. Es gibt Nutzer, die wechseln von der Quest 2 zur Index und sind super glücklich weil mehr FOV und besserer Kontrast halt doch geil ist. Es gibt auch einfach Nutzer die mit VR noch nicht zufrieden sind weil sie mehr Ausgereiftheit erwartet haben. Das perfekte Gerät gibt es nicht, es gibt zu wenig Software. Alles Merkmale einer neuen Technologie.


    Und ich würde sogar vermuten, dass dein Kumpel sich nicht genug in die Thematik eingelesen hat und deswegen Latency/Performanceprobleme hat. Es kann ziemlich friemelig sein ein perfektes kabelloses PCVR Setup herzustellen. Ein paar Stunden sollte man da schon einrechnen. Und ja das ist ein Nachteil, den ich bei Nutzerempfehlungen auch jedesmal mit anbringe. Aber wenn du das mal hinter dich gebracht hast hast du definitiv keine merkbare Verzögerung und keine Performanceprobleme. Ich weiß das, weil ich so ein Setup habe und mich auch schon mit nicht perfekten Einstellungen rumärgern musste und eine Zeit lang dachte, dass das jetzt das Beste wäre, was man rausholen kann. Kleiner Tipp an deinen Freund: Virtualpanda hat ein paar echt gute Guides für Wifi-Setups:

    https://www.youtube.com/watch?v=UyPNrjsBB2o

    https://www.youtube.com/watch?v=nH9K-4hzwNo&t=201s

    Es gab in der letzten Zeit mehrere Aussagen von VR Entwicklern, die meinten dass Quest2 Verkäufe ca 90% ihres Revenues ausmachen. PCVR ist unwichtig geworden für die meisten Entwickler.

    Und wie Xiang schon erwähnt hat ist Resi4 ein Exklusivtitel, weil Facebook die Entwicklung finanziert hat und damit Geräte verkaufen will.

    Ich hätte auch lieber eine systemübergreifende Veröffentlichung. Aber ist halt so. Man könnte sich ja auch mal bei der Konkurrenz beschweren dass die so gar nichts zur Entwicklung von neuen VR Titeln beitragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2021
    Xiang gefällt das.
Top