warum bootet die switch?

Dieses Thema im Forum "Konsolenforum" wurde erstellt von 0verl0rd, 17. Februar 2020.

  1. 0verl0rd

    0verl0rd
    Registriert seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    65
    hi,

    mir ist folgendes aufgefallen.
    hab zum ersten mal die switch ausgeschaltet (nicht stand by!) und sie mehrere tage liegen gehabt.
    danach das USB C kabel angehängt, weil ich dachte das teil ist leer und siehe da, die switch bootet automatisch, sobald man sie lädt.

    die switch war nicht im stand by - sondern off.

    ist das normal? warum eigentlich?
    dachte die switch lässt sich auch im ausgeschalteten zustand laden, meine "bootet" jedoch sobald ein netzteil dranhängt.
     
  2. TouchGameplay

    TouchGameplay
    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Erde
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel® Core™ i7-8700K
    Grafikkarte:
    INNO3D GeForce RTX 2080 Ti iCHILL Black
    Motherboard:
    ASUS ROG Maximus X Hero
    RAM:
    G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-4266, CL19-23-23-43 (F4-4266C19Q-32GTZR)
    Laufwerke:
    Samsung 960 PRO MZ-V6P1T0BW
    Crucial MX500 CT1000MX500SSD1
    Crucial MX500 CT2000MX500SSD1
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster Zx
    Gehäuse:
    Corsair CC-9011049-WW
    Maus und Tastatur:
    Logitech G810 Orion Spectrum/Logitech G900 Chaos Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG Swift PG27UQ
    Ist normal, macht meine Switch ebenso. Nein, die Switch lässt sich nicht im ausgeschaltem Modus laden, wie es noch bei den anderen Nintendo Handheld Konsolen noch der Fall war. Die Switch wird sich immer einschalten sobald du hier das Netzteil mit der Switch verbindest.
     
  3. Bothka

    Bothka
    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    426
    Zumindest lässt es sich einstellen, dass der standby modus nicht beendet wird beim Einstecken
     
  4. TouchGameplay

    TouchGameplay
    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Erde
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel® Core™ i7-8700K
    Grafikkarte:
    INNO3D GeForce RTX 2080 Ti iCHILL Black
    Motherboard:
    ASUS ROG Maximus X Hero
    RAM:
    G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-4266, CL19-23-23-43 (F4-4266C19Q-32GTZR)
    Laufwerke:
    Samsung 960 PRO MZ-V6P1T0BW
    Crucial MX500 CT1000MX500SSD1
    Crucial MX500 CT2000MX500SSD1
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster Zx
    Gehäuse:
    Corsair CC-9011049-WW
    Maus und Tastatur:
    Logitech G810 Orion Spectrum/Logitech G900 Chaos Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG Swift PG27UQ
    Habe die Funktion gefunden (Sleep Mode, letzte Option). Mal sehen ob danach die Switch tatsächlich im ausgeschaltetem Zustand bleibt. Danke für den Hinweis.
     
  5. 0verl0rd

    0verl0rd
    Registriert seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    65


    funktioniert meiner ansicht nach nur im original switch dock.
    sobald die wo anders geladen wird, schaltet sie sich ein.
    so genau hab ich das aber nicht beobachtet, da ich die einfach immer ins dock gesteckt habe.

    das sie bei mir nun optional auch mit einem 12 watt (anker) ladegerät geladen wird, ist mir das verhalten neu, oder ich hab es zuvor einfach nur nicht bemerkt.
     
  6. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Wieso schaltest du die Switch überhaupt aus? Die verbraucht im Standby doch eh extrem wenig Akku. Selbst wenn die ne Woche im Standby rum liegt, hat die danach noch 50% oder so.
     
  7. Untoter Falke

    Untoter Falke
    Registriert seit:
    14. April 2019
    Beiträge:
    2.350
    Das findest du wenig? Ich finde das viel zu viel. Ich nutze die nur alle ein bis zwei Wochen und wenn sie nicht im Dock war ist sie dann immer zu leer um noch entspannt zu zocken. Eigentlich macht die Switch im Standby nichts und der Stromverbrauch müsste nahe null sein. Meine PS Vita konnte ich nen Monat rumliegen lassen und sie hat nur ein paar Prozent verloren.
     
  8. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ui Meckerfalke wieder in einem Nintendo Thread :ugly:

    Ne aber mal ernsthaft: Die Switch hält dabei auch eben das aktuelle Spiel mit im Speicher. Könnte mir vorstellen, dass das eben den Verbrauch entsprechend verursacht. Ich habe meine Switch aber ehrlich gesagt auch noch nie ne Woche im Standby gehabt. Kann auch sein, dass der Verbrauch doch deutlich weniger ist als bei 50% pro Woche.
    Ich nutze die Switch fast jeden Tag, von daher...
     
  9. Bothka

    Bothka
    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    426
    Erinnert mich an meine kollegen, die ihren iMac nie ausschalten und im dauer standby lassen.. (wieso denn, der bildschirm wird doch schwarz.. ja und wenn das millionen menschen so machen.. super) furchtbare energie verschwender, davon ab, dass so der akku schneller durchgelutscht ist..
     
  10. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Warum sollte der Akku schneller durchgelutscht sein wenn der sich nur super langsam entlädt und ich den dann wieder auflade wenn er nahezu leer ist?
    Aber gut. Manche hier scheinen da echt komische Meinungen zu haben die ich nicht wirklich teile.
     
  11. F.o.B.

    F.o.B.
    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    6.360
    Ich mach meine auch immer ganz aus, obwohl ich sie ca. alle drei Tage benutze.
     
  12. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.377
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Also ich hab gehört / gelesen, dass der Energieverbauch im Standby vernachlässigbar ist und es den Rechner eher futsch macht, wenn man ihn ständig ein und ausschaltet :nixblick:
     
  13. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Also meinen Rechner schalte ich schon immer aus. Man sollte aber nicht das Netzteil immer vom Strom trennen. OLED TVs sollte man auch tunlichst nicht komplett ausschalten. Ich lasse auch meinen Bildschirm immer im Standby weil das einfach so dermaßen wenig Strom verbraucht, dass es mir völlig egal ist.
     
  14. 0verl0rd

    0verl0rd
    Registriert seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    65
    50% in einer woche sind ziemlich viel. außerdem kann ich nie genau sagen wann ich wieder spiele.
    wenn du bei 30% in den stand-by gehst und das teil eine woche liegt, oder sogar länger, schaltet sich die switch so oder so aus und du hast dann den nachteil, das du sie erst wieder aufladen musst.
    das ist der eigentliche punkt. wenn ich die switch bei 70% ausschalte, habe ich beim nächsten mal garantiert auch 70% und muss nicht erst wieder von 40% oder weniger laden.

    da die switch sehr schnell bootet, finde ich den stand by überflüssig, den benötigt man ja nur, wenn man nur kurzfristig nicht spielt.
    das es keine power-off funktion im menü gibt (home lange drücken) finde ich daher bisschen bescheuert...

    mir geht es nicht um den akku-verschleiss, sondern um die tatsache, das der stand by kontraproduktiv sein kann. gerade im handheld modus, wie oben beschrieben. power off bei 50%... und du hast 3 tage später eben noch 50% über und nicht weniger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Februar 2020
  15. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ich nutze die im Handheld auf der Arbeit immer für ne halbe Stunde. Und wenn ich dann sehe, dass sie leer wird kommt sie ins Dock und ist am nächsten Tag wieder voll.
    Aber gut, jeder hat andere Nutzungszeiten und so.
     
  16. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.377
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Moderne Android Smart TVs lassen sich nicht mal mehr vollständig ausschalten. Man kann zwar auf der Ausschalttaste bleiben, dabei startet das Gerät aber neu. Eine richtige Funktion zu Ausschalten existiert nicht mehr.
    Ich habe ein 2017er Sony Bravia Modell (XE9005) und der darf gar nicht mehr viel Strom im Standby verbrauchen (glaube unter 0,5 Watt?), daher macht es auch kaum noch Sinn, alles abzuschalten.
     
  17. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Es soll ja auch Leute geben, die ihre OLED TVs komplett vom Strom nehmen. Das ist dann halt selten dämlich. Nachts läuft da nämlich immer einmal ein Programm zum verhindern vom Einbrennen.
     
  18. 0verl0rd

    0verl0rd
    Registriert seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    65
    ist von hersteller zu hersteller bzw. modell unterschiedlich, kann man so pauschal nicht sagen.
    die neuen lg haben kein offline programm mehr, da die frame inserts beim betrieb verwenden. de facto ist so kein einbrennen möglich.
    kann man auch vom strom nehmen.
    das "reinigungsprogramm" wird weiters nur unter zutun des nutzers im betrieb gestartet.

    neue oleds sind definitiv nicht mehr auf eine kontinuierliche stromzufuhr angewiesen und einbrennen ist auch sehr unwahrscheinlich. passiert selbst im hardcore dauertest nicht, wo logos 2 wochen kontinuierlich angezeigt wurden.
    selbige gilt für smart phones und laptops mit oleds. also neuere modelle.
    dell gibt darauf sogar garantie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2020
  19. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Oh dann hat sich da nochmal was getan. Bei LG war es bis letztes Jahr aber doch schon noch so, dass dieses Programm laufen ließen nachts bei Nichtbenutzung.
    Aber schön wenn es da voran geht.
     
  20. g0dehardt der mit dem schönen Haar

    g0dehardt
    Registriert seit:
    29. Februar 2020
    Beiträge:
    4.317
    Ort:
    Internetz
    Nur zum Verständnis: Wenn etwas komplett aus ist, was soll sich da einbrennen?
     
  21. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Das passiert schon vorher und das Programm was da nachts läuft wirkt dem dann wieder entgegen.
    z.b. Wenn du Abends noch gemütlich deine Fifa Partien zockst und dann ins Bett gehst, dann solltest du nicht einfach den TV komplett vom Strom trennen.
     
    g0dehardt gefällt das.
  22. Bothka

    Bothka
    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    426
    ich finde es vom grundgedanken der Umwelt zu Liebe jetzt nicht ,,selten dämlich". Auch wenn ich (okay etwss offtopic jetzt) Kollegen sehe, die ihren MAC -nie ausschalten- und auf standby lassen genau wie zuhause.. rechnet man das dann auf millionen von leuten hoch, finde ich dieses ,,ach lass doch alles im standby aus lauter bequemlichleit laufen"
    extremst scheiße to be honest. (generell gesprochen)

    Ich weiß du sprichst jetzt eine ,,pflegefunktion" des bildschirms an. Aber ich finde es ein Unding, dass heute so viele Hersteller auch einfach auf ,,Dauer Standby" setzen
     
  23. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Wirklich jetzt?
    Es ist z.B. auch nicht sonderlich pralle für das Netzteil eines PCs wenn das immer wieder ein und ausgeschaltet wird an der Steckdosenleiste. Vor allem wenn dann da noch andere Geräte dran hängen und gleichzeitig eingeschaltet werden.
    Bei den unter 0,5W Standby die die Geräte verbrauchen ist mir das auch herzlich egal.
     
  24. Blutschinken

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    7.284
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Es geht um die Relation und es kommt auch auf das Gerät an. Idealerweise müsste man das irgendwie messen können, aber dazu hat kaum jemand die Technik. Ersatzweise reicht häufig ein Blick ins Handbuch oder auf die Technischen Merkmale auf der Herstellerseite.

    Wenn ein Gerät so wenig Strom im Standby verbraucht wie nach EU Norm vorgeschlagen, könntest du dir nicht mal ein reguläres Waschmaschinenprogramm pro Jahr dafür leisten. Das wird sogar schwer bei mehreren Geräten.

    Wenn man solche Geräte mit weit unter einem Watt Verbrauch im Standby lässt ist das so verschwindend gering, das niemand einen Unterschied auf seiner Stromrechnung erkennen könnte. Und bei solchen Geräten würde es auch gesamtgesellschaftlich keinen Unterschied machen. Wegen solchen werten erhöht oder verringert ein Versorger nicht seine Leistung, das ist beim Verbrauch als reguläre Schwankung kaum zu messen.

    Ein Problem sind ältere Geräte und Geräte, die sich an die Norm nicht halten. Deswegen wäre es gut wenn man die kennt. Einfach alles Abschalten um absolut sicher zu gehen geht natürlich auch, aber der Standby Modus ist halt auch bei vielen Geräten praktisch und komfortabel (schnelleres Booten etc.).

    Häufiges komplettes An- und Ausschalten ist bei vielen modernen Geräten auch schlecht für die Lebenszeit des Netzteils. In dem Fall ist ein guter Standby Modus sogar ein Umweltplus, weil mit verschwindend geringem Stromverbrauch praktisch Elektroschrott verhindert wird.

    Ob und wie das jetzt konkret für die Switch gilt weiß ich aber nicht. Nintendo ist notorisch dafür, dass sie sich nicht an Normen etc. halten und ihr eigenes Ding drehen. Und mein Dock läuft im Standby Modus mit Switch so warm, dass ich auch nicht glaube, dass dort ein sparsamer Stand By Modus läuft. Das ist eine kleine Heizung.
    Deswegen lasse ich die Switch auch nicht länger im Dock als nötig und nehme sie im Zweifelsfall raus.

    Ich kann es aber auch verstehen wenn man die Switch selbst im Handheld Modus ausschaltet wenn man sie sehr wenig benutzt, um dann direkt viel Prozent Strom zu haben, wenn man sie tatsächlich nutzt anstatt die Lotterie wie viel denn nun übrig ist nach der Standby Periode.

    Ich selbst habe die Switch (außer für kurze Reboots) seit 2017 nicht ausgeschaltet. Bin auch zufrieden mit dem Stromverbrauch im Standby im Handheld Modus. Natürlich nicht so gut wie der GBA SP, den man ein Jahr zugeklappt rumliegen lassen konnte und dann immernoch weiterzocken konnte. Aber gefühlt besser als andere ältere Geräte wie zum Beispiel die Sony PSP (wobei das auch täuschen könnte).

    Ich schalte aber auch fasst immer das Spiel aus und nutze relativ wenig den Modus, wo man es im Speicher lässt. Vielleicht hilft das auch um die Standby Zeit zu verbessern.
     
  25. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.377
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich kann deine Gedanken definitiv nachvollziehen, bei manchen Geräten ist es heute aber leider Gottes nicht mehr vorgesehen, sie vollkommen abzuschalten. Dazu gehören auch Android TVs. Bleibst du lange auf der Einschalttaste dann bootet das Gerät einfach neu, ausschalten ist nicht vorgesehen.
    Laut Sony verbraucht das Gerät im Deep Standby 0,5 Watt, was auch schon von anderen bestätigt wurde.
    Wir verfallen jetzt eh in Haarspaltereien, wenn wir jetzt anfangen den Energieverbrauch zu messen, wenn du deine Gerätschaften am Tag zigmal an und ausschaltest oder einfach auf Standby lässt.

    Ich persönlich bin jetzt auch nicht wirklich Fan von dem Konzept, aber was willst da schon machen. Ich bin mir nicht sicher, ob es den Geräten eher schaden, wenn man sie stets über die Steckerleiste hart ausschaltet.
     
  26. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.127
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Wer sich hier über Stromkosten aufregt und davon redet dass es umweltmäßig dumm ist, die Geräte in Standby zu lassen, der sollte bitte auch alle seine anderen Großgeräte sofort austauchen gegen A+++++++++ Geräte. Und wehe es ist auch nur noch eine normale Glühlampe im Haus!!!!!!!111einself
     
  27. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.377
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Du wirst lachen, mein Kühlschrank ist ein Modell von 2017 (Bosch) und in meiner Bude habe ich ausschließlich LED Glühlampen.
    Ich glaube den Löwenanteil macht das Warmwasser aus, das ist nicht zentral sondern jeder hat seinen eigenen Boiler / Durchlauferhitzer, whatever. Halt so ein Ding von Stiebel Eltron und laut meinem Nachbarn, der Sohn des Eigentümers ist, ist das Gerät sogar recht neu, nicht älter als ein paar Jahre. Bin mir weiterhin unschlüssig ob ich das Gerät aufgrund der Legionellengefahr permanent auf 55°C einstellen soll oder nicht.
     
Top