Was habt ihr euch heute angeschaut? - Teil VII

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 26. Januar 2017.

  1. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    8 femmes / 8 Frauen (2002)

    Was ein kitschiges, melodramatisches, lustiges und trauriges Juwel mit knalligen Farben und zuckersüßer Ausstattung. Ein französisches Whodunit mit Musical-Einlagen über das große Mysterium der Liebe. Ach. :KO::engel:

    Isabelle Huppert ist bezaubernd quirlig. Und Virginie Ledoyen eigentlich zu süß für :epona:, aber doch ganz viele :epona:s wert.

    [​IMG]

    Die Musical Einlagen gehen von sehr traurig bis super spaßig. Darauf muss man einfach stehen und als Person, die es früher gehasst hat, wenn Leute singen, bin ich seit ein paar Jahren ein riesen Fan. :D

    https://www.youtube.com/watch?v=dwEKd6DovzY

    :bet:
     
  2. |Kirby|

    |Kirby|
    Registriert seit:
    2. Juni 2000
    Beiträge:
    6.390
    Primer

    ...

    ..

    .

    . wat.

    Geil. Ein Film bei dem man zum Verständnis während des Schauens konsequent ein Flussdiagramm führen müsste und selbst dann vermutlich mindestens drei Anläufe braucht. :topmodel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2020
    der.Otti und HypNo5 gefällt das.
  3. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Und jetzt schreibst du dir Upstream Color auf. Hoffentlich kommt Primer auf MUBI DE auch mal.
     
    |Kirby| und Zig-Maen gefällt das.
  4. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.591
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Ich hab sie auf Englisch geschaut (Primer und upstream colour) und ich hab echt fast nix verstanden. Rian Johnson hat ja mit dem Regisseur Jason carruth zusammen dann auch an looper gearbeitet ...
     
  5. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Shane :teach:
    Auf imdb steht nicht, dass er bei Looper dabei war.

     
  6. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.591
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Mein ich doch ich glaube das war die Autokorrektur...
    Und ich hab Mal ein Interview mit Johnson gehört, wo es um die Struktur von looper ging und da hat er erzählt wie sehr er con Primer und der Zeitreise Logik inspiriert war. Die von Johnson bringt ja ein paar andere Probleme mit sich....
     
  7. Stringer Praktizierender Atheist

    Stringer
    Registriert seit:
    3. April 2000
    Beiträge:
    8.227
    Ort:
    127.0.0.1
    Das geht mir heute noch zu 99% so.
    Sobald in einem Film gesungen und/oder getanzt wird schalte ich ab. :ugly:

    Deswegen habe ich in meiner Sammlung auch nur ganz wenige Musicals (nur die üblichen Klassiker und ein paar schrägere Sachen wie Suck, Repo! oder Voyage of the Rock Aliens).

    Die meisten modernen Musicals mag ich gar nicht, alles was nach Andrew Lloyd Webber klingt so wie die ganzen Disney-Musical-Verwurstungen sind mir ein Graus.

    Foltern kann man mich mit modernem Tanztheater, ich bin beim Zappen auf arte mal auf die Aufzeichnung einer Aufführung gestoßen bei der sich halbnackte junge Dinger zu atonaler dadaistischer Musik mit spastischen Zuckungen über die Bühne bewegt haben.
    In meiner konservativen Vorstellungswelt hatte das weder mit Musik noch mit Tanz viel zu tun, aber die Mädels waren hübsch anzusehen. :D
     
  8. KellogsFrosties

    KellogsFrosties
    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.437
    Ort:
    Bayern
    Small Soldiers 1998

    Für mich ein zeitloser Klassiker den ich mir immer wieder anschauen könnte :D

    Chaos im Netz (2018)

    Der Nachfolger von "Ralph reichts", der mir damals sehr gut gefallen hat. Der Nachfolger ist nicht ganz so gut, bringt aber immer wieder coole Gags, allen voran
    wie sich Disney mit ihren ganzen Prinzessinen selbst auf die Schippe nimmt. Die Szene war richtig super :D

    und auch nochmal in der Creditszene ;)
    Wer den Vorgänger mochte oder allg. auf Animationsfilme steht, sollte in den Film mal reinschauen.
     
    der.Otti gefällt das.
  9. muppel

    muppel
    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Wiesbaden
    Tank Girl 1995

    Hatte einen Mad Max-Verschnitt erwartet, war aber dann doch anders als erwartet.
    Hat mich stellenweise mehr an Deadpool erinnert. Ab der Hälfte des Films hat mich der Film dann aber stark an die Turtles erinnert.

    Die Comicszenen haben mir (bis auf die erste Bewegtbild-Abfolge nach der Tank-Entwendung) ganz gut gefallen. Der Film fängt stark an (ca. erste 45 Minuten), baut dann aber leider etwas ab, sobald die Kangaroo-Men gefunden werden. Das Ende fand ich leider recht unspektakulär. Wenn man ihn allerdings mit Demolition Man (auch Mitte der 90er) vergleicht, geht es in Ordnung.
    Ich versuche den Film mal nach 2 Maßstäben zu bewerten:
    Wenn man mit den 90er-Filmen groß geworden ist und diese ok findet (Referenz: Turtels/Demolition Man) ist der Film ganz gut. 7/10

    Nach heutigen Maßstäben aber würde ich dem Film eher ne 5/10 geben. Ist halt doch recht schlecht gealtert. Gerade die 2. Hälfte des Films bricht dem Film da leider das Genick. Die leider nicht wirklich gut gemachten Masken reißen einen dann doch extrem aus dem Film.

    Auch hat der Film ein paar etwas härtere Stellen, gerade die ersten 10 Minuten. Ja, ich hätte mir eine andere Fahrtrichtung des Films in Hälfte 2 gewünscht. Aber so ist es eben.

    Ach ja: Auch dieser Film ist neben Alien auch eine sehr gute Referenz für starke und glaubhafte Frauen der Prä 2000er Ära.
     
  10. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Looper ist trotzdem richtig cool. :yes:
    Ich muss bald mal Knives Out schauen.
     
    Zig-Maen gefällt das.
  11. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.513
    Sehr nette Unterhaltung. Er darf ruhig mehr in diese Richtung machen. Gute "Whodunit" sind leider eine Seltenheit und in so einem Film lasse ich meine expectations auch gerne subverten.
     
    Faulpelz II gefällt das.
  12. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    30.680
    Imo ist der Film auch zu Unrecht untergegangen. Fand den fast so gut wie Parasite.
     
  13. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.513
    Das nicht, persönlich. "Parasite" fand ich faszinierend, "Knives Out" hingegen nur sehr gut. Eben sehr gute Unterhaltung, wie ich's mir wünsche. Es ist kein Film an dem ich in Jahren noch denken werde, aber er setzt sein Genre toll um. Untergangen scheint er mir allerdings nicht zu sein, denn er lief sehr gut und "Knives Out 2" ist bereits bestätigt. Zugegeben wäre ich auch schon glücklich gewesen, wäre er nur gut gewesen. Ich mag Whodunit-Filme echt gerne, aber muss bis in die 60er und 70er zurückgehen, um gute Vertreter zu finden.
     
  14. NisRanders

    NisRanders
    Registriert seit:
    25. Januar 2018
    Beiträge:
    4.073
    https://m.imdb.com/title/tt3581932/
    Dreiteilige Miniserie von der BBC.
     
    Stringer und Terranigma gefällt das.
  15. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.843
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Haha.

    Schön dass es nicht nur mir so geht. Neulich hatte ich was über Richard Hatch (Apollo TOS Battlestar Galactica) gesehen und dann gedacht – da war doch dieser Film wo er durch ein Portal geht und auf einmal in einer anderen Welt landet, zusammen mit dieser nervigen Tussi.
    Keinen Plan wie der Film hieß fängt man an rumzu googlen

    -----> Gefangene des Universums / Prisoners of the lost Univese

    Schau – man kann ihn komplett auf der Tube sehen. Sehr strange 90min, mit extrem hölzernem Schauspiel, dämlichem Plot, over-acting und Kopfkratzen dass man eine Glatze bekommen könnte, später denkt man sich „hm – dass hatte ich dann doch deutlich besser in Erinnerung!!! Was fand ich damals nur daran???“. :ugly:
     
    Stringer gefällt das.
  16. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Schau doch 8 Frauen, da sprechen sie die von dir am meisten geliebte Sprache. :yes:
     
  17. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    11.513
    Ich nenne dir nun drei gute Argumente dagegen in Form eines Haiku. Enjoy.


    es sind ja Frauen
    leider auch noch acht davon
    sprechen Französisch​
     
    Rubilein, |Kirby|, Stringer und 2 anderen gefällt das.
  18. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    139.665
    [​IMG]
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  19. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2020
  20. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    23.869
    Der Film ist doch nicht untergegangen. Lief recht erfolgreich und ein Sequel steht im Raum. :nixblick:
     
  21. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Untergegangen wohl in dem Sinne, dass er nicht als einer der besten Filme des Jahres gezählt wird und kaum für Preise nominiert wurde oder welche gewonnen hat.
     
  22. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    23.869
    Ist halt letztlich "nur" ein sehr guter Genrefilm. Habe den hier auch mit 9,5 bewertet, aber das ist eben wirklich bezogen auf das, was der Film sein will. Ein kompetent gemachtes Whodunit. Das es dafür keine Preise hagelt, kann ich durchaus verstehen, zumal in Anbetracht der Konkurrenz. An Parasite kam niemand vorbei.
     
  23. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    30.680
    Ich fand z.B. Parasite zwar sehr gut, aber auch nicht sooo viel überragender. Er war halt allgemeingültiger und kam ohne die (eigentlich überflüssige) Figur eines smarten Ermittlers aus, dafür war (für mich) die Auflösung etwas unbefriedigend, Knives Out hingegen war rund.

    Aber gerade was den Spaßfaktor und schwarzen Humor anging fand ich die Filme recht ähnlich und qualititativ auch einigermaßen ebenbürtig.

    Würde beide so bei 9/10 bis 9,5/10 verorten.
     
  24. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Kann ich noch nicht beurteilen. Parasite hingegen ist in meinen Augen einer der besten modernen (2000+) Filme.
     
  25. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    13.172
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-10700k
    Grafikkarte:
    XFX RX 5600XT THICC III PRO
    Motherboard:
    GIGABYTE Z490 UD
    RAM:
    16GB HyperX Predator
    Gehäuse:
    be quiet! Pure Base 500 white
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    Monitor:
    Gigabyte M27F
    Meg

    ein Trash seines gleichen :ugly:
     
    hunter7j gefällt das.
  26. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.871
    Hab ihn ja Gestern auch gekuckt und finde als Monsterfilm ist er echt gut :)
     
  27. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    13.172
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-10700k
    Grafikkarte:
    XFX RX 5600XT THICC III PRO
    Motherboard:
    GIGABYTE Z490 UD
    RAM:
    16GB HyperX Predator
    Gehäuse:
    be quiet! Pure Base 500 white
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    Monitor:
    Gigabyte M27F
    Eine Szene wird für immer in Erinnerung bleiben
    https://www.youtube.com/watch?v=ffdoRE41mvg

    ab 0:55

    da hats mich letztens total weggescheppert :rotfl:
     
  28. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.591
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Last Dance auf Netflix (Bulls/Jordan Doku)

    Die erste Folge ist schon einmal ziemlich geil. Während sie noch etwas out of focus ist, bereitet sie schon einmal ein ganz geiles Setup für die Staffel vor. Und begründet nochmal ganz gut, warum der Begriff "Legende" einfach so gut begründet ist bei Jordan... Bin auf die anderen 9 Folgen gespannt, die zweite habe ich auch schon angefangen... Ich liebe Scotty Pippen
     
    General Kenobi gefällt das.
  29. Rubilein H/\TS(H!

    Rubilein
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    16.362
    Was für ich dafür zahlen, wenn es davon noch weitere Fortsetzungen geben würde *schnief*. Sooooo genial.

    @@:
    Sex Education: Season 2
    Vorweg, ich habe auch die 2. Staffel gerne geschaut und sie hat einen ordentlichen Unterhaltungswert. Insgesamt macht es einem die Serie aber jetzt nicht mehr so einfach, sie so richtig, uneingeschränkt zu mögen. In der ersten Staffel konnte das alles noch mit den üblichen Aufklärungs-/Sexgeschichten gut gelingen und sie wirkt frisch und ungezwungen. Dass dieses Rezept in der 2. Staffel nicht mehr uneingeschränkt weiter verfolgt werden konnte, war zu erwarten. Insgesamt bekommt man dann aber eine wilde Mischung aus Coming-off-Age-, Feminismus-, LGBT- u. Aufklärungskomödie/Drama dabei rum, die nie so richtig weiß, wohin die Reise geht. Irgendwie hat man jetzt den Eindruck, dass man das alles so, oder so ähnlich schon einmal gesehen hat. Das Ganze wird aber mit einer gehörigen Portion Charme transportiert. Der Cast hat merklich Spaß bei der Arbeit und das ist für mich auch der Hauptgrund gewesen, dranzubleiben. Auch wenn die Serie jetzt streckenweisen an eine Soap erinnert :ugly:. Etwas sehr irritiert war ich zwischenzeitlich ob der vielen Charaktere, die dann auf einmal ihre Bi- oder homosexuelle Orientierung „festgestellt“ haben. Naja. Alles in alle solide, wenn ich es objektiv bewerten soll.
    3
     
  30. knusperzwieback

    knusperzwieback
    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    6.120
    Mein RIG:
    CPU:
    6510
    Grafikkarte:
    MOS 6510/8500
    Motherboard:
    KU14194HB
    RAM:
    64 KB
    Laufwerke:
    VC1541
    Soundkarte:
    SID 6581
    Betriebssystem:
    BASIC-V2
    Der wunderbare Mr. Rogers

    Die gute alte Zeit

    Der Film wirkt fast so, als sei er in dem Jahr in dem er spielt gedreht worden. Diese damalige Leichtigkeit trotz schwerer Kost. Wer damals dabei war, weiß vielleicht was ich meine und wird ebenso seinen Spaß an dem Film haben. Ein Drama, welches sich schwer einordnen lässt, mich aber bis zum Schluss interessiert zuschauen ließ. Und Tom Hanks geht halt eh immer. :)
     
  31. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Wenn du sie noch nicht kennst, kann ich dir die Dokumentation Won’t You Be My Neighbor? empfehlen. Obwohl ich Mr. Rogers vorher nicht kannte, war das richtig schön und wohlig. Emotionen auf 100. :KO:
     
    knusperzwieback gefällt das.
  32. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    18.781
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 5800X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce GTX 1070
    Motherboard:
    Asus ROG Strix B550-f Gaming Wi-fi
    RAM:
    32 GB Crucial Ballistix DDR4-3600
    Laufwerke:
    SSD Samsung 970 Evo Plus NVMe 500GB
    SSD Samsung 870 Evo SATA 1 TB
    SSD Sandisk 3D Ultra SATA 1 TB
    Extern DVD Brenner LG-Hitachi
    Extern 2x4 TB Seagate 5400 rpm
    Extern 1 TB WD Mybook an Fritzbox 7590 als Mediaserver
    Soundkarte:
    Onbard
    Gehäuse:
    Bequiet Dark Base Pro 900 Rev.2
    Maus und Tastatur:
    Cherry MX-Board 3.0S MX-Brown + Kingston Hyper X Wrist Rest
    Corsair Glaive
    Xbox 360 Wired Gamepad
    Xbox One Wireless Gamepad
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Home 64 bit
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B WQHD
    Der Trailer hat Lust auf einen Monster-Comedy-Trash-Film gemacht, leider jedoch haben sich die Macher nicht entscheiden können, was sie nun machen wollen. So schwankt der Film zwischen Trash und dem Versuch, den Weißen Hai zu kopieren. Dadurch wirkt auch der Humor recht augesetzt.

    War ziemlich enttäuscht am Ende. Hatte mir einen lustigen Film vorgestellt nach dem Vorbild von Arac Attack:

    https://www.youtube.com/watch?v=CM7vduD4SyA

    Meg ist nicht gut in Humor, nicht in Trash und noch weniger in ernsthafter Monster-Action.
     
    General Kenobi und Zig-Maen gefällt das.
  33. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    19.972
    Für mich verliert Tom Hanks in seiner deutschen Fassung ohne Arne Elsholtz einfach enorm an Charme.:(
     
  34. JerseyRyan

    JerseyRyan
    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    3.824
    The American (mit George Clooney)

    Kackfilm mit guter Kameraarbeit und schöner Musik von Herbet Grönemeyer. Das ich diese letzten 5 Worte in meinem Leben jemals einmal sagen würde, überrascht mich selbst.

    5 / 10

    ---------------------

    Dolemite

    Wow, holy shit! Eddie Murphy kann ja tatsächlich noch spielen! Bis jetzt der imo beste Netflix Film - und wenn ich darüber nachdenke bislang auch der beste Film, den ich je gesehen habe mit einem "All Black" Cast. Wesley Snipes ist super, die Story zieht mit, der Humor kommt subtil und sehr gut rüber, die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz... echt klasse, den werd ich bald nochmal sehen wollen.

    Jetzt hat Netflix es schon geschafft sowohl Adam Sandler, als auch Eddie Murphy in "echte" Schauspieler zu verwandeln, was ist denn da los? :eek: :ugly:

    8.5 / 10 nach dem ersten Versuch

    ---------------------

    Hitman's Bodyguard
    Jetzt zum dritten Mal geschaut und ich find den immernoch zum schießen komisch. So flach der Film auch ist, ich find die Charaktere herrlich und die Action super. In einigen der Szenen konnte man einfach sehen, dass Reynolds und Jackson tierischen Spaß beim Filmen hatten (die Kampfszene in der Küche und im Baumarkt :hammer:), Selma Hayek in jeder verdammten Szene oder einfach nur die fröhlichen Singszenen - irgendwie hat der Film für mich Herz. Also, Bierflaschen raus und "Bevilo Tutto"!

    https://www.youtube.com/watch?v=T5sgmG_ZHn0
     
    Stringer und felico gefällt das.
  35. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Da hat wohl jemand Punch-Drunk Love nicht gesehen. :fs:
     
  36. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    20.534
    Detektiv Pikachu

    Der Film war ganz ok, mehr aber auch nicht. Hatte diverse Logikfehler und echt jetzt, schon wieder Mewtu? Das jetzt auch noch Menschen in Pokemon verwandeln kann?

    Die einzige Szene die wirklich Nett war ist wo Pikachu das Pokemon Theme singt. Der Rest? Zäh wie Kaugummi, viele nette Ideen die aber nie zuende gedacht waren. Wirklich gut ist anders.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2020
  37. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    29.809
    Und Billy Madison. Und Happy Gilmore. Und Waterboy. Und Little Nicky. Und Jack & Jill. :teach:





    :wahn:
     
  38. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    https://www.gamestar.de/artikel/ghost-in-the-shell-neuer-teaser-netflix,3356876.html

    :rotfl:
    Meine Güte sieht das scheiße aus. :ugly:

    Du hast nicht ernsthaft Mr. Deeds vergessen, oder? :rolleyes:

    Reign Over Me fand ich damals noch gut. Tolles Einarbeitung eines Videospiels in die Handlung (Shadow of the Colossus).
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2020
    Indiana_Bart gefällt das.
  39. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    29.809
    Mr. Deeds geht doch tatsächlich, den hab ich absichtlich nicht aufgezählt. :ugly:
     
  40. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.408
    Hmm. Ja. Ne. Keine Ahnung. Mr Deeds und Happy Gilmore habe ich tatsächlich (mehrmals) gesehen, was aber schon lange her ist. Die anderen Filme kenne ich nur ausschnittsweise. Daher ist das für mich alles gleich"wertig". Anger Management und The Longest Yard schlägt da in die gleiche Kerbe. Auch Helden aus zweiter Reihe und Hardball (mit Keanu Reeves) fand ich damals super. Was zum Teufel habe ich da damals alles geschaut? :ugly:
     
    hellermarie gefällt das.
Top