Was habt ihr euch heute angeschaut? - Teil VII

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 26. Januar 2017.

  1. Captain Morgan

    Captain Morgan
    Registriert seit:
    27. Februar 2020
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Landshut
    Meinst du "End of Watch"?
     
    hellermarie gefällt das.
  2. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    29.753
    Exakt, der wars.
     
    Captain Morgan gefällt das.
  3. Captain Morgan

    Captain Morgan
    Registriert seit:
    27. Februar 2020
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Landshut
    Den habe ich schon 'ne Zeit lang hier rumliegen aber noch nie geguckt. Mache ich aber demnächst.
     
    hellermarie gefällt das.
  4. t-6 80plus-zertifiziert

    t-6
    Registriert seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    12.521
    Nicht wirklich das was du denkst :ugly:
     
  5. KellogsFrosties

    KellogsFrosties
    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.408
    Ort:
    Bayern
    MEG (2018)

    Ja, war ganz nett. Nichs besonders aber auch nicht schlecht. Kann man sich mal geben ;)


    Die Vergessenen
    (2004)

    Weiß nocht nicht so recht was ich von dem Film halten soll. Der Film beginnt echt spannend und man fragt sich die ganze Zeit was da los ist. Die Auflösung ist dann eher so "naja". Die Story wird zwar an sich erklärt trotzdem hätte ich da noch gern mehr über die Hintergründe erfahren.
     
  6. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    29.753
    Wie meinst du das? Weil der parodistische Teil fehlt? :D
    War mir nicht sicher, ob der zwingend enthalten sein muss. Fiktive Doku halt.
     
  7. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Ne, das ist keine Mockumentary. Es ist ein normales Drama, nur haben eben komischerweise alle - auch die Gangster :ugly: - ein Filmprojekt am Laufen.
     
  8. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    29.753
    Hm, ich hab das irgendwie so in Erinnerung. Gabs da nicht Interviews mit den Polizisten zwischendrin? :hmm:
    Ist lange her, muss ich mal wieder sehen.
     
  9. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Der Charakter von Jake Gyllenhaal nimmt an einem Filmkurs teil. Darum filmt er alles und interviewt Leute. Warum aber die Gangster auch filmen, wird im Film, soweit ich weiß, nie erklärt, was komisch ist. Ich mochte den Streifen aber eigentlich.
     
    Captain Morgan und hellermarie gefällt das.
  10. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    29.753
    Metascore von Tenet derzeit bei 52. Mir schwanen grausame Diskussionen im Internet. :ugly:
     
    felico, Lurtz und Helli gefällt das.
  11. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.862
    Bin echt gespannt, Dunkirk war für Nolan-Verhältnisse leider eine Enttäuschung. Aus irgendeinem Grund konnte ich mich nach dem Kinobesuch vor ein paar Jahren nicht mehr dazu durchringen, den nochmal anzusehen.
     
  12. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Mittlerweile 71. Imdb wird regeln und, auf der Seite üblich für Nolan, hohe 8er oder eine 9er Wertung springen lassen. :yes:
    Mal überlegen, ob ich ihn im Kino schau. So richtig reizen mich die Nolanfilme eigentlich nicht mehr, auch wenn sie selbstverständlich immer gut produziert und meist eigentlich mindestens gut sind.

    Viel wichtiger: Wo bleibt der Dune-Trailer? Angeblich soll er zu den Tenet-Vorstellungen endlich laufen.
     
    Elbow of Melninec gefällt das.
  13. Captain Morgan

    Captain Morgan
    Registriert seit:
    27. Februar 2020
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Landshut
    [​IMG]

    Liam Neeson mimt hier einen alternden Ex-Cop, der im Jahr 1999 in New York im Auftrag eines Mafiabosses zwei psychopatische Killer jagt. Dabei hilft er das obdachlose Kid TJ, auf den er im Laufe seiner "Ermittlungen" stößt. Mir hat er gut gefallen. (8/10).
     
    Helli gefällt das.
  14. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.460
    In before @Zig-Maen :wahn:
     
    hellifanboy gefällt das.
  15. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Der lässt sich derzeit hier kaum blicken. Aber ein Klick auf die Verlinkung zeigt gleich, dass er uns hier beobachtet. :huch:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  16. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.556
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Ich verstehe nicht wie man überhaupt überlegen kann den nicht im Kino zu schauen. Die einzigen Argumente die ich zählen lassen würde sind, dass man kein Kino hat, das man Risikopatient ist oder das man Kinofilme nicht mag ^^

    Jeder Nolan der letzten 15 Jahre war ein pures audiovisuelles Vergnügen, ob man damit jetzt Inhaltlich mitgegangen ist (wie ich bei fast allen außer dark Knight rises) oder nicht.
     
  17. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.556
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Hab Urlaub und treib mich in der Weltgeschichte rum ;)
     
    General Kenobi und Helli gefällt das.
  18. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.556
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Klingt nach ein paar durchgeschmorten Hirnzellen ^^
     
  19. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Seine letzten Filme haben mich einfach kaum interessiert und während Corona habe ich auch nicht so wirklich Lust ins Kino zu gehen, bzw. schaue ich derzeit eh kaum Filme. Du hast natürlich Recht, dass sich seine Filme im Kino lohnen. Aber wenn ich keine Lust habe, habe ich keine Lust. Mal schauen wie es aussieht, wenn er tatsächlich anläuft. Mein persönliches Chaos ist nächste Woche vorbei und dann habe ich so 3-4 Wochen vermutlich absolute Freiheit. Ich habe mich zu dem Film aber auch noch gar nicht informiert. Heute das erste Mal 2-3 Sätze darüber gelesen, also worum es überhaupt geht. Zu Dune hingegen würde ich jetzt direkt ins Kino rennen.
     
  20. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.556
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Ich denke Mal tenet wird schon ambitioniert und spitze. Hab gelesen, dass die ersten Vorführungen die Leute mega weggeblasen hat. Werd mir das irgendwie im imax geben. Wie gesagt, dark Knight rises konnte ich einfach nicht ab aber alle anderen haben mich schon richtig durchgenudelt. Vielleicht packt es dich ja auch wieder. Gerade nach so langer Kino Abstinenz kann man da so einen kickoff durchaus gebrauchen :D

    Freu mich aber noch mehr auf dune, das ist klar
     
    Rafzahn[ne] und General Kenobi gefällt das.
  21. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.556
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    PS:

    http://www.filmstarts.de/kritiken/251315/kritik.html


    Aber bis es so weit ist, sollte man – zumindest beim ersten Sehen – einfach das rauschhafte Leinwandspektakel über sich hinwegfegen lassen, das Christopher Nolan hier 150 Minuten lang fast ohne Unterlass abfackelt. Selbst einfache „Meetings“, wie es sie in Agentenfilmen eben zuhauf gibt, werden in seinen Händen zum visuellen Schmaus, etwa durch einen auch ohne Inversion „umgekehrten“ Bungeesprung oder den Schnitt zum Bug eines invertiert durchs Meer gleitenden Schiffes, dessen Wasserbrechung auf faszinierende Weise verstört.

    Wie sagt Wissenschaftlerin Barbara doch bei ihrer Erklärung der Inversion zum Protagonisten: „Versuchen Sie nicht, es zu verstehen, fühlen Sie es.“

    Fazit: Ein visuell rauschhaftes und konzeptionell bahnbrechendes Science-Fiction-Action-Meisterwerk – auf einem Level mit „Inception“!
     
    Helli und Rafzahn[ne] gefällt das.
  22. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    23.857
    Bei Nolan bin ich schon lange raus. Ist mir alles zu gewollt clever, kühl und stylisch. Am meisten nervt mich bei Nolan aber, dass er sich null für seine Charaktere interessiert. Top Schauspieler werden so verheizt. Ich frage mich echt, warum man sich als Schauspieler sowas antut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2020
    Marvin gefällt das.
  23. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Wenn sich Schauspieler für Malick hergeben, dann auch für Nolan. Das sind halt die wenigen noch vorhandenen Autorenfilmer, entweder ist es einfach interessant mit denen zu arbeiten oder es sieht gut aus für den Lebenslauf.
     
  24. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.862
    Internal Affairs

    Nach Ewigkeiten endlich angeschaut und er ist - wenig überraschend - genau so gut wie The Departed. Die ganzen Ähnlichkeiten (bis hin zu manchen Dialogen) zu beobachten hat mir viel Spaß gemacht... spontan könnte ich auch nicht sagen, welcher der beiden Filme mir klar besser gefällt.

    Ich bevorzuge das Setting und die Erdung von Internal Affairs - auch dass Scorsese die Therapeutin zur Freundin des Maulwurfs machte, finde ich im Vergleich klar schlechter. Dafür spielen DiCaprio und vor allem Nicholson ihre asiatischen Kollegen an die Wand und imho haben die meisten Charaktere in der amerikanischen Kopie mehr Profil.

    Wenn ich mich entscheiden müsste, dann bliebe für mich The Departed leicht vorne. Das liegt aber wohl auch daran, dass ich den zuerst gesehen habe - wodurch sich die ganzen Wendungen noch stärker in mein Gedächtnis gebrannt haben. Man macht aber mit beiden Filmen nichts falsch.

    9/10
     
    General Kenobi gefällt das.
  25. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    16.789
  26. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    23.857
    Als als Autorenfilmer würde ich Nolan nun garde nicht bezeichnen. :ugly: Aber ich weiß, was du meinst. Er hat halt eine Reputation und für Schauspieler macht sich eine Zusammenarbeit sicher gut im Lebenslauf.

    Gilt ja z. B. auch für die Coens, Wes Anderson und Woody Allen, wobei die immerhin meist wirklich gute Filme machen. Bzw. machten im Falle von Allen.
     
  27. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Nach der Definition die mir geläufig ist, fällt er aber klar darunter. Er führt immer selbst Regie (logisch), schreibt dazu das Drehbuch, hat sicherlich ein festes visuelles Konzept und ist am Schnitt beteiligt. Ob man seine Filme nun mag oder nicht, das sind die primären Kennzeichen für einen Autoren: künstlerische Vision in einer Hand und vor allem ein unverwechselbarer Stil. Ein Fan von ihm bin ich nicht, aber man kann seine Filme meiner Meinung nach immer gut schauen und neben dem Großteil der anderen Hollywood-Produktionen bieten sie kurzweilige Unterhaltung, aber auch (etwas) Hirn. Wie bei vielen dieser bekannten Regisseure, gibt es eben zwei große Lager, Hater und Fanboys, sowie dann das Feld dazwischen. Ich bin weder großer Fan, noch kann ich mit seinen Filmen gar nichts anfangen. Tenet werde ich also sicherlich schauen, da ich auch so schon alles von ihm gesehen habe. Tarantino oder Wes Anderson sehe ich aber zum Beispiel lieber, wobei andere mit denen gar nichts anfangen können.
     
  28. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.862
    Oh shit, ich habe das all die Jahre falsch gelesen - habe immer an "Interne Ränkelspiele" gedacht. Man reiche mir die Eselsmütze! :KO::ugly:

    Jetzt ergibt plötzlich auch das Buddhismus-Sätzchen am Anfang/Ende mehr Sinn. :leuchte::D
     
  29. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.556
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    https://www.dnaindia.com/hollywood/...d-washington-robert-pattinson-starrer-2838774

    Ich find eigtl nicht das er seine DarstellerInnen verheizt. Nur spielen in der Regel nur 2-3 eine zentrale Rolle und dann ist es noch bis in die Nebenrollen hochkarätig besetzt, was wahrscheinlich eher ein Marketing Kniff ist. Und jede/r DarstellerIn ist Happy , wenn sie bei Nolan mitspielen können, bessere Reputation und Werbung werden sie kaum bekommen, immerhin ist er einer der renommiertesten (jungen) Filmmacher die es derzeit gibt. So ne großer Trefferquote an erfolgreichen Filmen (aus Perspektive des Box Offices) wird man kaum finden. Außerdem soll er sehr umgänglich sein.
     
  30. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Das ist aber auch bestimmt Absicht. Internal Affairs würde ja auch Sinn ergeben. Falls es dich interessiert: es gibt auch Nachfolger (2 soll gut, 3 mäßig sein).
     
  31. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    16.607
    Midsommar

    Was für ein räudiger Rotzfilm. Wenn man ca eine Stunde davon gestrichen hätte wärs evtl wenigstens noch ein einigermaßen spaßiger B-Movie Slasher geworden, aber so wird man beim Schauen immer nur genervter und genervter.
     
    Klatsch gefällt das.
  32. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Ich freu mich darauf irgendwann den längeren Directors Cut zu sehen. :D
     
    DustinSchmock und Zig-Maen gefällt das.
  33. Tribal Tattoo

    Tribal Tattoo
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    2.668
    Hab ich auch vor nicht allzu langer Zeit. Macht ihn meiner Meinung nach zu einem noch besseren Film, wenn auch nicht radikal anders. Er hat noch eine längere Szene, die noch mal deutlicher macht, wohin sich die Gruppe begeben hat und dass Dani, ihre Beziehung ihr innerer Konflikt, und die Verarbeitung ihres Familientraumas im Mittelpunkt des Filmes stehen. Es ist kein Horrorfilm, nur weil es einige explizite Szenen gibt. Es ist ein Drama, der Horror dabei ist eher das, was man nicht sieht, und "zwischen den Zeilen" passiert, in dieser neuen "Familie" von Dani.
     
  34. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    27.147
    Jup einfach nur gähnend langweilig.
     
  35. General Kenobi I have the high ground

    General Kenobi
    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    7.534
    Ort:
    Camp Crystal Lake
    The Invisible Man (2020)
    Endlich wieder Kino. Glücklicherweise wählte ich gleich einen Film aus, der mit einem stimmungsvollen Soundtrack punktet. Für viele war der Sound zu laut, aber für meinen Geschmack genau richtig um ein Gefühl der Bedrohung zu kreieren.

    Der Film selbst beginnt flott, die Prämisse behandelt ein interessantes Thema (was, wenn Dich ein unsichtbarer Psycho stalken würde? etc.) und vor allem die Hauptdarstellerin vollbringt eine tolle Leistung. Sie sieht von Minute zu Minute (psychisch) kaputter aus. Stark! Obwohl TIM u.a. als Horrorfilm angepreist wird, ist er für mich in erster Linie ein Thriller. Trotzdem strahlen einzelne Situationen Terror für die Nerven aus und strapazieren das Nervenkostüm (zumindest das meiner Partnerin) mit Jump Scare Einlagen.

    Spätestens ab Halbzeit zwei geht dem Streifen allmählich die Puste aus. Der Handlungsstrang wagt nichts Neues und die vermeintlichen Überraschungen entpuppen sich als vorhersehbar. Insbesondere wäre am Schluss weniger mehr gewesen.

    Alles in allem kein schlechter Einstieg in die Kinowelt. Gute Atmosphäre, eine tolle, aber unattraktive, Hauptdarstellerin: darf man sich angucken.
    6.5/10
     
  36. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Wenn er mir mal in die Finger fällt, schaue ich ihn definitiv an. Das Problem ist wohl eher, dass, sollte er in Streamingdiensten sein oder dort landen, es vermutlich nicht die DC-Version ist (so ist es zumindest meist bei anderen Filmen). Das lustige bei Midsommar ist ja, dass er auch nicht unbedingt Drama ist, sondern in großen Teilen eine Komödie.
     
  37. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.556
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Mein dc liegt schon ein paar Monate daheim. Freu mich schon. War einer meiner liebsten Filme des Jahres, hätte nicht gedacht das mich das so packt. aber hereditary fand ich noch einen Zacken heftiger...
     
    Helli und HypNo5 gefällt das.
  38. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.556
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Orrrr ich hab jetzt über zwei Wochen keine Filme und Serien geschaut und bin so heiß wie tenet. Werde das noch die kommenden Tage durchziehen und dann gleich zum ersten Zeitpunkt ins Kino strömen
     
    Rafzahn[ne] gefällt das.
  39. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.355
    Interessant (für mich): beginnend mit den 1920ern habe ich bis heute von jedem Jahrzehnt mehr Filme geschaut als vom vorherigen.
     
  40. Rafzahn[ne]

    Rafzahn[ne]
    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    2.685
    Mittwoch ist der Zeitpunkt der Zeitpunkte. ;-)
     
    Zig-Maen gefällt das.
Top