Was habt ihr euch heute angeschaut? - Teil VII

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 26. Januar 2017.

  1. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.354
    Alternative Geschichte ist eh immer geil und dann noch so grandios in Szene gesetzt. :KO:

    Das Ende der Serie mochte ich nicht so sehr, wie dann alle versuchen selbst Dr. Manhattan zu werden usw., aber die Szene im Kino, habe ich mittlerweile bestimmt schon 20x geschaut. Die ist einfach so genial und das "wounds need air" fasst so gut eine Vielzahl an Comics und Superhelden zusammen. Dazu noch der Soundtrack. :bet:

    Wusste ich schon, dass David Hayter das Drehbuch zu Watchmen (und X1/2) (mit)geschrieben hat oder habe ich das mal gewusst und wieder vergessen? :eek::hmm::nanomachines:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2021
    Zig-Maen und der.Otti gefällt das.
  2. misterbrown

    misterbrown
    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    7.639
    Alien Covenant

    One wrong note eventually ruins the entire symphony.

    Hier ist allerdings ein bischen mehr falsch als nur eine Note. Der Anfang mit Guy Pierce hat noch ein wenig Stil, aber dann geht alles den Bach runter. Selbst für Fassbender kann ich keine lobenden Worte finden, er kann hier nichts retten. Es bleiben nur Fragen zur Existenz des Films selbst wie: Wieso, weshalb, warum? Und was soll der Mist eigentlich?

    Wenn man instinktiv lange Zeit einen Bogen um etwas macht und dann aber doch mal sehen muss ob es wirklich so scheisse ist. (Ja, ist es.) Gut, die Blu-Ray war doppelt mit Plastikfolie eingepackt. Das hätte man als zusätzliche Warnung interpretieren müssen.

    2/10
     
  3. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    19.042
    Weil das Alien-Franchise für Scott mittlerweile nur noch einen Nutzen zu haben scheint: damit er mehr Geschichten über Androiden machen kann. Die Xenomorphs interessieren ihn doch gar nicht mehr. :ugly: "Blade Runner" war ein Fehler. :fs: :wahn:
     
    SolemnStatement gefällt das.
  4. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.354
    *schnappatmung*
     
  5. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    23.551
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Jaaaaaa naja, einzig dass ein paar Sachen etwas zu klicheehaft waren und auch ein bisschen konstruiert wirkten, hat mich davon abgehalten :D
     
  6. Giftalarm

    Giftalarm
    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    20.806
    Das Konstruierte finde ich auch schade. Man merkt dem Film an, dass da talentierte Leute am Werk waren, daher wäre da doch mehr möglich gewesen. Trotzdem ein guter Film.
     
    Zig-Maen gefällt das.
  7. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    21.520
    Wie du ja jetzt auch schon festgestellt hast, gilt das für den Film leider auch, nachdem man ihn gesehen hat.

    Hab ihn letztes Jahr gesehen und kann mich an absolut nix erinnern. :ugly:
    Immerhin 3,5 Sterne bei Letterboxd gegeben, vielleicht schaue ich ihn irgendwann nochmal.
     
  8. Stringer Praktizierender Atheist

    Stringer
    Registriert seit:
    3. April 2000
    Beiträge:
    8.161
    Ort:
    127.0.0.1
    Ich sehe mir gerade im linearen werbefinanzierten TV :ugly: Widows an und werde vermutlich gleich abschalten.

    Der Film dürfte ungefähr zur Hälfte durch sein und es passiert einfach nichts.
    Das ist einer der langweiligsten Filme die ich in den letzten 2 Jahren gesehen habe.

    Muss ich halt doch meinen HTPC bemühen. :D
     
    Blup gefällt das.
  9. misterbrown

    misterbrown
    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    7.639
    House of Cards - To play the King (1993)

    Der neue König kommt mit Prime Minister Urquhart überhaupt nicht zurecht weil ihm weite Teile seiner Politik missfallen. Es folgt eine neue Runde von Intrigen aller Art bis hin zu Mord und Totschlag. Die vier Episoden der zweiten Staffel stehen mehr oder weniger auf der selben qualitativen Stufe wie die erste Staffel. Ian Richardson ist wieder fantastisch, der König wird von Michael Kitchen gespielt, denn man vielleicht als Tanner aus den Brosnan-Bonds kennt.

    9,5/10
     
    krunmarbi gefällt das.
  10. krunmarbi

    krunmarbi
    Registriert seit:
    29. Mai 2016
    Beiträge:
    484
    Deception - Tödliche Versuchung (amazon prime)

    Recht solider Thriller von 2008.

    Ein schüchterner Wirtschaftsprüfer (Ewan McGregor) lernt bei einem seiner Aufträge einen charismatischen Anwalt (Hugh Jackman) kennen und wird von diesem bald in einige Eskapaden verwickelt. Sexuelle Eskapaden!

    Aber das ist nur der Beginn eines Katz- und Maus Spiels...

    Kann man sich geben. Das überraschendste daran war für mich tatsächlich, dass es einen Film mit Hugh Jackman UND Ewan McGregor gibt, dessen Existenz mir bis heute völlig verborgen war. :eek:

    7/10
     
    spike2109 gefällt das.
  11. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Vienna
    Ja es gibt diese netten kleinen Thriller Geheimtipps...auch heute noch.
    Mag Deception auch sehr gerne.
     
    krunmarbi gefällt das.
  12. KellogsFrosties

    KellogsFrosties
    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    2.408
    Ort:
    Bayern
    Underworld - Aufstand der Lykaner (2009)

    Ich hatte den Film zwar etwas besser in Erinnerung aber ich mag den immer noch, allein weil ich das Augenmerk auf den Werwölfen ruht und nicht in erster Linie auf den Vampiren. Auch den Kritikpunkt, dass es hier um eine Liebesgeschichte geht usw. kann ich nicht verstehen, schließlich baut die ganze Story darauf und zeigt den Konflikt zwischen Vampiren und Lykanern und wer den ersten Teil gesehen hat, wusste ja schon in etwas was passiert. Hat mich persönlich auch nicht so gestört, das hat der Schluss mehr als wettgemacht.
    Auch die Verwandlungen sind immer noch sehr ansehnlich und auch mag auch das Detail, dass sich reinrassige Werwölfe von den anderen im Aussehen unterscheiden.
    Schade ist halt bei den Kämpfen das Schnittgewitter aber das ist ja leider Standart geworden :(
     
    SolemnStatement gefällt das.
  13. garfunkel74

    garfunkel74
    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    VfB Stuttgart
    Kann ich so unterschreiben - unter dem Strich hat er meiner ganzen Familie gefallen. Toll fand ich, genau wie du schreibst, die Spielfreude aller und die enorm gute Ausstattung des Films. Auch die vielen teils gut gealterten Schauspieler aus Teil 1. Schön war z.B. den Verkäufer im McDowell aus Teil 1 wieder zu sehen. Dazu bin ich vor Lachen vom Stuhl gefallen als
    Superstar Randy Watson und seine Sexual Chocolate in Zamunda auftraten. Alleine diese Szene ist jetzt schon unvergesslich :D:D muss jetzt noch lachen.......

    Insgesamt nicht "so gut" wie Teil 1, aber gut sehbar!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2021
    Vainamoinen gefällt das.
  14. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    3.550
    Ich habe persönlich bei dieser Szene erst YESSSS geschrien, als
    Randy Watson & Sexual Chocolate dann auch nur die Vorgruppe für Fresh Peaches and Sugar Cube war. Ich habe eben gelesen, um die Zwillinge wieder aufzutreiben, mussten sie einen Privatdetektiv engagieren.

    Hoffentlich ist der DJ nicht wieder auf dumme Ideen gekommen. :user:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2021
    garfunkel74 gefällt das.
  15. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.562
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Die erste Staffel von Star Trek Lower Decks

    Achja, doch hat mich äußerst amüsiert. Wer auch Rick & Morty oder Futurama mag, kann sich das durchaus geben. :D
     
  16. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    6.776
    Prinz aus Zamunda habe ich damals gefeiert. Wie so ziemlich alles von Eddie Murphy damals. :yes:

    mittlerweile bin ich seiner Art aber ziemlich überdrüssig geworden. Dieser Humor hatte seine Zeit und die ist vorbei. Deswegen reizt mich der zweite Teil auch so gar nicht. Das kann mehr kaputt machen als wiederbeleben.
     
  17. nuirgendwer

    nuirgendwer
    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    1.327
    Coming 2 America / Prinz aus Zamunda 2

    Mit Vorfreude gleich am Freitag gestreamt. Und dann...
    - hat für mich tatsächlich kein einziger Witz gezündet (ah ja, doch, einer, aus einem Rückblick aus Teil 1)
    - ca. 80% sind faul recycelte Anspielungen auf Teil 1 (ala "wisst ihr noch, damals..."), Rest völlig deplazierte Anzüglichkeiten
    - die Szenen wirken mehr zusammengewürfelt als dass sie einen roten Faden ergeben. Die Lovestory ist ein auf 10% zusammengekürzter Rehash aus Teil 1. Die Geschichten um Königsnachfolge und Nachbarland wollten weder ernsthaft tiefgründig oder lustig sein. Für den Abschluss der einzelnen Stränge wurde dann durchgehend der Weg des geringsten Widerstands gewählt.
    - keine einzige neue Figur ist mir (positiv) im Gedächtnis geblieben, keine einzige der alten gewinnt an Tiefe/neuen Facetten dazu.
    + das beste an diesem Fiasko sind noch die Outtakes am Ende

    Fazit: ich erwartete nach dem Trailer sicher kein Meisterwerk. Etwas Unterhaltung mit Nostalgiefaktor und etwas Charme des ersten Teils. Das Einfangen von Nostalgie wurde für mich hier gänzlich missverstanden.

    2/10


    Coming to America / Prinz aus Zamunda 1

    Ich hab mir den ersten Teil danach noch mal angeschaut, nur um sicherzustellen, ob Eddy Murphy Filme wirklich immer schon so waren und sich mein Filmgeschmack einfach geändert hat. Dem ist nicht so. Für mich funktionieren hier der Humor, das Timing, die Charaktere und das Setting einfach, da sind dann auch kleinere Schwächen leicht verdaubar. Für mich Lichtjahre über Teil 2 zu stellen.

    8/10
     
  18. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.562
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Ich fand Eddie Murphy eigentlich schon damals nur in Beverly Hills Cop und den 48 Std. Filmen gut.
    Aber mit, ich glaube es war Boomerang, war er für mich als brauchbarer Schauspieler gestorben. :ugly:
     
  19. Stringer Praktizierender Atheist

    Stringer
    Registriert seit:
    3. April 2000
    Beiträge:
    8.161
    Ort:
    127.0.0.1
    Die Glücksritter hatte mir noch sehr gut gefallen (habe ich aber ewig nicht mehr gesehen).
    Ganz schlimm waren Vampire in Brooklyn und Pluto Nash, aber Boomerang war auch eine Katastrophe.
     
    acer palmatum gefällt das.
  20. Alex86 Nick der Schlitzer McGurk

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    18.132
    Jup. :hoch:
    Er hat halt auch mit Semmi einen top Sidekick, die beiden ergänzen sich sehr gut in dem Film.
     
  21. GuraxDax

    GuraxDax
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    571
    Ich mag Futurama und StarTrek TNG aber Lower Decks find ich ziemlich schlecht und ziemlich unlustig :nixblick:
     
  22. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Vienna
    Geht mir auch so.....und selbst da war er schon recht nervig.
     
  23. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.562
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Stimmt die Glücksritter war damals auch gut. :yes:
     
    CircleBreaker gefällt das.
  24. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    24.699

    Hab Prinz aus Zamunda auch kürzlich erst gekuckt und liebe den Film einfach. Er ist lustig und hat so eine schöne herzliche Stimmung. Ein toller Familienfilm.

    Und der Film hat Brüste ist ja fast wie bei HBO und das damals :teach:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2021
  25. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.474
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Geht es eigentlich nur mir so oder fällt es euch zur Zeit auch schwer, Filme durchzuziehen, die euch langweilen?
    Gestern versucht "The Illusionist" mit Edward Norton anzuschauen. Nach etwa einer halben Stunde abgebrochen, ich fand den einfach stinkelangweilig.
    Danach auf Empfehlung "Hardcore" bzw. im Original "Hardcore Henry" angeschaut, auch nach ~20 Minuten abgebrochen.

    "Mrs. Doubtfire" dagegen vor ein paar Tagen hat mich total gefesselt. Liegt natürlich auch ein wenig an den Umständen aber auch daran, sowas in beiderlei Hinsicht bereits durchgemacht zu haben. Einerseits jahrelang die Streits der eigenen Eltern mitzuerleben bis hin zur Trennung und Scheidung als auch eigene Kinder zu haben und die Beziehung läuft nicht so prall und man sieht seine Kinder eher selten und tut dennoch alles in seiner Macht stehende, damit es den Rackern gut geht.
     
  26. CircleBreaker The Logos

    CircleBreaker
    Registriert seit:
    4. November 2020
    Beiträge:
    443
    Hab gestern noch Mary Queen of Wokes... Scots angeguckt. Mehr Kunst um der Kunst willen als historisches biopic und mit einer ordentlichen Prise woke abgeschmeckt. Irgendwie hat's mir aber doch gefallen. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich Ronan und Robbie mag. :D
     
  27. General Kenobi I have the high ground

    General Kenobi
    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    7.529
    Ort:
    Camp Crystal Lake
    Dirty Work (1998)
    Leichte US-Kömodie aus den 90ern, welche ebensolches Flair versprüht. Auch wenn heute nicht mehr alle Gags zünden, wurde ich gut unterhalten.
     
  28. Sogeking

    Sogeking
    Registriert seit:
    22. Oktober 2013
    Beiträge:
    229
    "I am thinking of ending things"

    Der Film überzeugt zwar auch mit den "normalen" Dingen, wie eben Schauspieler, Dialoge, Kamera, Setting, etc. und wäre auch nur deshalb schon zumindest unterhaltsam, aber gerade in Verbindung mit der Auflösung wird es dann noch mal deutlich eindrucksvoller.

    Wobei ich aber zugeben muss dass ich mir danach erst mal eine Erklärung auf youtube (die von YMS ist sehr gut) angucken musste, einiges hatte ich nicht richtig zugeordnet und verstanden.

    Grundsätzlich hat da auch alles dann Sinn gemacht und ggf. war da nur eine Sache von der ich meine dass man als Zuschauer vielleicht zu bewusst auf eine falsche Spur geführt wurde, aber alles in allem hat das gepasst. Sehr viel mehr kann ich da gar nicht zu sagen ohne zu spoilern.

    8/10 Punkte.
     
    Tribal Tattoo, Aspen und Zig-Maen gefällt das.
  29. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Vienna
    Ja fällt schwer weil The Illusionist ziemlich gut ist und imo sogar besser als The Prestige ist.
    Ich mag einfach so Zaubererfilme wo man nicht glaubt in einem SciFi Film zu sitzen.
     
  30. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.474
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich habe vor langer Zeit einen Film in einem ähnlichen Setting gesehen und der Plottwist war...
    dass der Protagonist quasi andauernd Doppelgänger von sich selbst erzeugt und diese tatsächlich umbringt
    Ist das "The Prestige"? The Illusionist habe ich nach knapp 30 Minuten abgebrochen, ich kam einfach nicht in den Film rein und das Gelaber war mir einfach irgendwo zu langweilig.
    Letztens auch "Ad Astra" angefangen zu schauen. Himmelherrgott was ne gepflegte Langeweile :ugly:

    Ist leider so, wenn mich ein Film nicht anspricht dann hab ich echt Probleme, den bis zu Ende durchzuziehen, auch "Synecdoche New York" hab ich nach gut einer Stunde abgebrochen, mir hat er so quasi gar nicht gefallen. Andere bezeichnen ihn mit als den besten Film der letzten Jahre oder so, ich fand ihn einfach nur langweilig.
     
  31. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.354
    Ist er. :yes:

    Wenn du nicht in der Stimmung bist, vor allem nicht in der Stimmung dich auf einen gemächlichen Film einzulassen, dann bringt das gar nichts. Dich dann zu zwingen den Film bis zum Ende zu schauen, ist reine Zeitverschwendung. Schaue lieber etwas lockeres oder mal gar keine Filme und irgendwann schaust du vielleicht nochmal The Illusionist, Ad Astra oder Synecdoche New York, findest sie großartig und fragst dich, wie du die damals nicht mögen konntest. Oder es ist einfach nicht deine Art von Film. Kein Problem, ich habe seit längerer Zeit auch kaum Lust auf Filme und versuche es deswegen auch gar nicht.
     
  32. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    18.773
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 5800X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce GTX 1070
    Motherboard:
    Asus ROG Strix B550-f Gaming Wi-fi
    RAM:
    32 GB Crucial Ballistix DDR4-3600
    Laufwerke:
    SSD Samsung 970 Evo Plus NVMe 500GB
    SSD Samsung 870 Evo SATA 1 TB
    SSD Sandisk 3D Ultra SATA 1 TB
    Extern DVD Brenner LG-Hitachi
    Extern 2x4 TB Seagate 5400 rpm
    Extern 1 TB WD Mybook an Fritzbox 7590 als Mediaserver
    Soundkarte:
    Onbard
    Gehäuse:
    Bequiet Dark Base Pro 900 Rev.2
    Maus und Tastatur:
    Cherry MX-Board 3.0S MX-Brown + Kingston Hyper X Wrist Rest
    Corsair Glaive
    Xbox 360 Wired Gamepad
    Xbox One Wireless Gamepad
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Home 64 bit
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B WQHD
    [​IMG]

    Dank Disney Star gibts Zugriff auf viele ältere Filme, die andere Anbieter nicht im Programm haben und ich hole mal ein paar nach, die ich seinerzeit verpasst habe, wie Außer Kontrolle.

    Der Film ist ein typischer 90er Thriller mit einem hochbrisanten Thema, das heute sogar noch besser ins Weltgeschehen passen würde, als vor 25 Jahren.
    Keanu Reeves hatte bis dahin schon in recht vielen Filmen mitgewirkt und hier fand ich ihn irgendwie recht unbeholfen, das kann aber auch mit der Regie in Zusammenhang stehen, denn nur ein Jahr später legte er neben Al Pacino in The Devil's Advocate eine Glanzleistung hin, ehe er mit Matrix zum Superstar wurde.

    Insgesamt plätschert der Film so vor sich hin, die Charaktere bleiben relativ blass und ich sah viel verschenktes Potenzial bei Morgan Freeman und Brian Cox.
    Aus der Geschichte hätte man so viel mehr heraus holen können, der Film verzettelt sich aber zu sehr mit schlecht gemachter Verschwörung und liefert außerdem äußerst schlecht gealterte Tricktechnik.

    Man verpasst nicht viel, wenn man diesen Film nicht kennt.



    [​IMG]

    Weiter gings mit einem Klassiker des Abenteuerfilms. Fast parallel zum zweiten Auftritt von Indiana Jones im düsteren Tempel des Todes, darf Michael Douglas auf Schatzjagd gehen und das macht ihm sichtlich Spaß. Und nicht nur ihm, auch Kathleen Turner und Danny DeVito tragen mit ihrer humorvollen Art diesen Film und machen ihn zu einem wunderbaren Erlebnis mit Gags, die auch heute noch für Lacher sorgen können.

    Da der Film aus den 80ern ist, kommt hier auch keine "moderne" Computertechnik zum Einsatz und fast alles ist gutes altes Handwerk, was dem Film sehr gut tut.
    Tolle Landschaftsaufnahmen, coole Stunts und flotte Sprüche machen mächtig Laune.
    Leider ist der Film ebenso wie sein Nachfolger im Indiana Jones-Hype zu Unrecht unter gegangen.​
     
  33. Oli_Anderson

    Oli_Anderson
    Registriert seit:
    30. Oktober 2020
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Vienna
    The Walking Dead Staffel 2

    Ersteindruck bleibt bestehen.
    Noch besser als Staffel 1. Noch mehr Tragik,Spannung,Mut und guten Horror.
    Das einzige das ein wenig stört ist,dass man die Tragikkeule zu oft heraus kramt.
    Ich meine 3 Hauptcharaktere sterben zu lassen....naja...muss jetzt nicht sein für eine zweite Staffel.
    Ansonsten wird es Staffel 3 ganz schwer haben dieses Niveau halten zu können.
     
  34. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    19.941
    [​IMG]
    Ozark

    Season 2+3


    Obwohl die erste Staffel, vor allem die ersten Episoden, mich nicht so richtig abholen konnte, habe ich den letzten paar Wochen so ziemlich die gesammte Serie durchgebinged. Spätestens ab der zweiten Staffel nimmt die Serie so an fahrt auf, dass man gar nicht mehr aufhöhren möchte der wirklich tollen schauspielerischen Leistung und der damit verbundenen Story zu folgen. Man muss quasi wissen wie es weiter geht. Am laufenden Band werden neue Stränge aufgemacht und man denkt sich nur "WTF - und nun?!".

    Bei all den Fragen die die Serie aufwirft, sie schafft es immer die unerwarteten, aber immer passenden Antworten eiskalt zu servieren und einen somit emotional an den Eiern zu packen. Kaum ein Charakter in der Serie erscheint irgendwie liebenswert - zumindest auf den ersten Blick, jedoch fiebert man auch mit den vermeintlichen Motherfuckern und crazy Bitches mit. Der ganze Ben Ark ist so ziemlich das traurigste, was ich in letzter Zeit so gesehen habe und er zeigt auch noch mal die ganze Tragik und Tragweite der ganzen Serie und deren Protagonisten.

    Es ist einfach schön anzusehen wie die Anfangs erwähnten Stränge sich im Laufe der Episoden auffächern und wieder zusammengeführt werden. Ich habe die zwei Jahre Pause zwischen Staffel 2 und 3 nicht mitbekommen, aber ich hoffe dass man auf Staffel 4 nun dank der Pandemie nicht noch länger warten muss, denn ich muss jetzt wissen wie es weiter geht!
     
    Killergamesplaya und areaS-4 gefällt das.
  35. areaS-4 Schnuffi

    areaS-4
    Registriert seit:
    11. November 2000
    Beiträge:
    17.834
    Ort:
    Dreamland
    Hm, vielleicht muss ich der Serie doch noch mal eine Chance geben. Ich habe in der ersten Staffel nach 4 Folgen oder so abgebrochen, weil sie mich auch nicht wirklich abgeholt hat.
     
    felico und Aspen gefällt das.
  36. General Kenobi I have the high ground

    General Kenobi
    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    7.529
    Ort:
    Camp Crystal Lake
    Steinigt mich, aber zum ersten Mal überhaupt The Grand Budapest Hotel gesehen. Welch Offenbarung. Hier stimmt einfach alles, insbesondere die Atmosphäre und Kulissen. Dialoge, Schauspieler, Charaktere... purer Wahnsinn.
    9/10 (Tendenz steigend)
     
  37. Demogorgon

    Demogorgon
    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    529
    Brimstone (Amazon Video)

    Dakota Fanning... also ich weiß nicht. Die macht irgendwie immer nur große Augen. Dafür ist Guy Pearce als teuflischer Horror-Priester eine Wucht. Der Film ist kompetent inszeniert und hat ein paar drastische Szenen zu bieten, aber ca eine halbe Stunde kürzer hätte dem Pacing wahrscheinlich gut getan. Die 148 Minuten und 1€ Leihgebühr waren aber insgesamt nicht verschwendet.

    6/10
     
    Emerald und felico gefällt das.
  38. CircleBreaker The Logos

    CircleBreaker
    Registriert seit:
    4. November 2020
    Beiträge:
    443
    :sauf: ging mir bis jetzt mit allen Anderson-Filmen so. Irgendwie treffen die genau meinen Geschmack.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2021
    Milchverkaeufer gefällt das.
  39. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.354
    Warum, mit der Wertung hast du doch nicht Gott auf unglaubliche infame Weise gelästert? :confused:
     
  40. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    7.297
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2060 Ventus XS 6G
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung 850 EVO SSD 500GB
    Samsung 870 QVO SSD 1TB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Doch, indem er nur eine 9/10 vergab.
     
Top