Was lest ihr momentan?

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Spartan117, 23. Februar 2016.

  1. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    danke genau so was in der Art suche ich :schreiben:
     
  2. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    Ich wusste bis gestern (oder vorgestern) nicht, dass 2001 gar keine einfache Verfilmung von Arthur C. Clarkes Roman ist, sondern Clarke und Kubrick das Buch zusammen geschaffen haben.
     
    Raincoat und Lurtz gefällt das.
  3. Guy Incognito

    Guy Incognito
    Registriert seit:
    22. September 2021
    Beiträge:
    31
    Praise be to god. Ich bin zurück. :ugly::winke:

    [​IMG]
     
    Captain Tightpants, Lurtz und HypNo5 gefällt das.
  4. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    In a 2020 interview, author Steven Erikson revealed that Circle Breaker served as a meta commentary on his feelings on writing Gardens of the Moon. "Circle Breaker was very much my stand-in, both for the faith in doing what he was doing, but also in the doubts he was experiencing." The final line of the novel belongs to Circle Breaker, who wonders "what it would be like, no longer anonymous to the world", reflecting Erikson's own speculation on the reception of his book. Circle Breaker remained nameless because "he's definitely standing in for the name 'Steven Erikson'...so I didn't want a competing name to be there for my own satisfaction. He had to remain unnamed because there was that meta element to it, in terms of the role he was playing."[10]

    Wusste ich gar nicht. :huch:
     
  5. Thore

    Thore
    Registriert seit:
    26. November 2016
    Beiträge:
    214
    Hat jemand das Neueste von Abercrombie gelesen?
    [​IMG]
    [​IMG]
    Wie immer fand ich das Buch super. Abercrombie ist sowieso mein Lieblingsautor.
    Ein paar Sachen habe ich diesmal allerdings doch gehabt, die mir überhaupt nicht gefallen haben:
    -Black Calder wurde so kurzfristig und hastig aus der Welt entfernt, dass es überhaupt nicht gepasst hat. Black Calder, der gerissenste Nordmann von allen, stolpert in eine richtig billige Falle und verliert ohne Umwege. Zwei Sätze im Kapitel, in dem Rikke den Nail rauswirft hatte ich Tom Hardy im Kopf.[​IMG]

    - Yoru Sulfurs Ende. Er taucht ab und zu mal auf, schüttelt die Faust und proklamiert, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen wäre. Dann startet er einen Frontalangriff auf unsere Protagonisten, den er wie zu erwarten ohne irgendwas erreicht zu haben verliert, und findet dabei sein Ende. Das war total untypisch und hat Bayaz als großen übergreifenden Antagonisten ziemlich geschwächt imho...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2021
  6. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    Gehört das Buch zur Klingen Reihe? Falls ja kannste die Mal n bisschen beschreiben? Also möglichst ohne Spoiler.... Hab sechs Bücher der Reihe im Regal stehen... Natürlich nicht in der Reihenfolge:ugly: weil se damals so gut aussahen:uff::yes: bin am überlegen ob ich mir die restlichen Kaufe und mit der Reihe Mal anfange, aaaber ich hab doch so viele Bücher hier:schwitz:
     
  7. Thore

    Thore
    Registriert seit:
    26. November 2016
    Beiträge:
    214
    Jup ist Teil davon.
    Wenn du auf ungewöhnliche und glaubwürdige Charaktere, gute Dialoge und interessantes Worldbuilding Wert legst, dann ist die Reihe das richtige. Ich hab damals sehr viel Fantasy gelesen und Abercrombie hat viele Klischees genommen und etwas neues draus gemacht. Geht in Richtung Grimdark, aber es ist trotzdem genug Humor dabei, um nicht anstrengend zu werden. Mich hatte das so überzeugt, dass ich die ersten Bücher in kürzester Zeit durch hatte. :groundi:

    Was allerdings abschreckend sein kann: Man wird in die Welt etwas reingeworfen und es kann ein paar Seiten dauern, bis man sich zurecht findet. Das ist es allerdings mehr als Wert imho.
     
    roflkong3 gefällt das.
  8. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.425
    Was ist mit deinem alten Alter Ego passiert? :ugly:
     
  9. Guy Incognito

    Guy Incognito
    Registriert seit:
    22. September 2021
    Beiträge:
    31
    Ich brauchte eine Forenpause (wegen der Arbeit) und wollte gleichzeitig meinen alten Gamepro-Account entsorgen. :topmodel:
     
  10. Lilias unfuckable

    Lilias
    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    6.944
    Ort:
    auswærts.
    So, Dune aus. Muss sagen, die erste Hälfte gefiel mir auf jeden Fall deutlich besser als die zweite, und der Film besser als die erste (wobei beide ja quasi deckungsgleich sind, denke, das ist kein Spoiler). In der zweiten Hälfte nehmen Pauls Visionen mit terrible purpose und prescience so viel Raum ein, und das ganze was war /sein kann /verhindert werden will hat mich n bisschen genervt,
    genauso die minutiöse Beschreibung von Jessicas Wandlung. Sobald dann die eigentliche Geschichte wieder voran geht, war es wieder besser, aber teilweise fand ich es da echt etwas mühsam. Ach ja, und das tolle Ebook ist fehlerhaft, an 2 Stellen sind nur 2 leere Seiten und dann kommt _- from" Songs of Muad'Dib" by the Princess Irulan_ - ja, ich wüsste dann aber schon auch gern, WAS da wieder zitiert werden sollte (Bsp ist von Seite 204, war später nochmal der Fall). Sowas find ich echt super ärgerlich. Es sind übrigens insgesamt doch nur 59x "presently". :ugly:

    Jetzt nochmal die Stingversion mit fresher Kenntnis aller Handelnden und Dienstag Runde 2 im Kino.
     
    Lurtz und Guy Incognito gefällt das.
  11. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    @Lilias Du solltest auch definitiv das zweite Buch noch lesen. Das rückt alles richtig in Perspektive und zeigt, was das zentrale Thema von Dune ist. Dann wird auch klarer, warum die Visionen so wichtig sind.
     
  12. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    Ich merk schon, die Plätze des lese ich als nächstes Rankings werden immer umkämpfter...
     
    Thore gefällt das.
  13. beagletank

    beagletank
    Registriert seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    2.727
    Dune

    So, bin auch durch. Muss jetzt ehrlicherweise zugeben, dass es im letzten Drittel doch echt anzieht. Die ganzen Themen Religion, Visionen und Pauls Status als möglicher Prophet ergeben endlich Sinn. Werde mir daher definitiv den zweiten Band zulegen. Die obigen Kommentare bestärken mich noch in dieser Entscheidung.

    Ich bleibe aber dabei, dass sich die erste Hälfte des Buches extrem zäh liest und den Einstieg in die Welt merklich erschwert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2021
    Helli, Fang und HypNo5 gefällt das.
  14. Guy Incognito

    Guy Incognito
    Registriert seit:
    22. September 2021
    Beiträge:
    31
    Ich habe mir letztens einige Bücher von Michener gekauft. Da habe ich gerade Lust drauf, aber jetzt ist bald Spooktober und da wollte ich doch eigentlich ein paar Horrorromane lesen. Lesekonflikt :mad:.
     
  15. Iorvar

    Iorvar
    Registriert seit:
    7. Dezember 2020
    Beiträge:
    95
    Mein RIG:
    CPU:
    Amd Ryzen 5600x
    Grafikkarte:
    Asus Tuf Gaming Rx 6800
    Motherboard:
    Asus Tuf Gaming 550+
    RAM:
    Corsair DDR 4 Vengeance 32 Gb
    Soundkarte:
    Asus Xonar Dgx
    Gehäuse:
    Thermaltake View 31
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Asus VG 27A 2560 x 1440 144 hz
    Hab gerade mit B.Cornwells Last Kingdom angefangen ( brauchte mal Abwechslung von Scifi und Fantasy )
     
  16. pizzahawaii12

    pizzahawaii12
    Registriert seit:
    24. September 2021
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Mein RIG:
    CPU:
    R72700x
    Grafikkarte:
    1660super
    Motherboard:
    x570
    RAM:
    32gb DDR4
    Gehäuse:
    Fractal Design
    Maus und Tastatur:
    Bananas Gaming Modded G403, G815
    Betriebssystem:
    Win 10
    Ich lese Die Hexer Saga nochmal.
     
  17. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    Erstklassige Wahl! Ich hab die Reihe mittlerweile auch vollständig hier... ich muss nur noch der Herr der Schlacht lesen. Das letzte Buch der Reihe.

    Hat jemand von ihm die Sharpe Reihe gelesen?

    Ich momentan zum ersten Mal. Bin beim zweiten Buch der Vorgeschichte... 1&3 bereits gelesen.. Hoffe das ich durchhalte, denke aber, denn das zweite gefällt mir bisher (ca. bei der Hälfte) viel besser als 1&3. Vermutlich wegen den Kurzgeschichten, die mag ich nich so. Deswegen schaue ich in der Hinsicht recht Optimistisch in die Zukunft. Außerdem freue ich mich, dass ich dann endlich mal die hochgelobte Witcher 2&3 Spiele spielen kann. Welche ich nicht Abschluss der Bücher anfangen wollte/werde. Witcher 1 hab ich vor 1-2 Jahren mal gezockt, dass wird auch nochmal nachgeholt.
     
  18. Lilias unfuckable

    Lilias
    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    6.944
    Ort:
    auswærts.
    Dune Messiah dann auch durch. Beginne langsam zu hoffen, dass es bei einem Film bleiben wird (den ich toll fand :ugly:). Also die 2te Hälfte des ersten Bandes war ja schon nicht mehr so ganz meins, aber Band 2 ist nochmal ne ganz andere Nummer - ich hab echt selten erlebt, dass mir etwas erst von Stil&Story so gut gefiel und dann für mich nahezu unlesbar wurde. Ist aber natürlich auch wieder ein Herausstellungsmerkmal.. Vielleicht widme ich mich irgendwann in ferner Zukunft/ Vergangenheit/ Gegenwart auch noch den Children, aber erstmal definitiv nicht.
     
    Helli und HypNo5 gefällt das.
  19. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    Bei mir war es genau andersherum. Die zweite Hälfte des ersten Buchs und das zweite Buch haben für mich Dune erst so großartig gemacht. Du hast die beiden Bücher aber definitiv verschlungen. :D
     
  20. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    36.791
    Noch nicht, aber die Reihe steht als nächstes auf meiner Liste. Kann dann gerne darüber berichten.


    Bin zurzeit am dritten Buch der Napoleon-Saga von Simon Scarrow (4 Bücher insgesamt), was für ihn mal ein etwas neues Terrain ist, weil die Protagonisten der Reihe (Napoleon Bonaparte und Arthur Wellesley) wirklich lebten. Ganz im Gegensatz zu den beiden Hauptakteure aus seiner Rom-Serie, wodurch er etwas eingeschränkter ist, was die Wahl an Szenarien und Handlungen angeht.

    Am Ende macht es aber keinen allzu großen Unterschied, bleibt er seinem Schreibstil doch treu und versucht keine großen Experimente. Der einzige Wermutstropfen ist, dass der Aufstieg von Napoleon und Arthur, die Koalitionskriege und die Befreiungskriege eigentlich sogar viel zu viel Material für nur 4 Bücher sind. Dadurch fallen etliche wichtige Schlachten weg, weil diese zumeist nur in Nebensätzen abgehandelt werden (z.B. Auerstedt, weil Napoleon nicht dabei war) und auch die politische Schiene wird eher im Schnelldurchlauf abgehandelt. Entsprechend fühlt es sich ein bisschen sehr schnell und wie eine Checkliste an, aber letztendlich ist es noch immer gut und spannend geschriebene Unterhaltung und ich stehe mir nur selber im Weg, weil ich im Grunde schon alles darüber weiß und entsprechend keine großen Überraschungen für mich erwarten kann. Das ist halt leider so das Problem mit historischen Romanen, wenn man gleichzeitig sowieso ein wandelndes Lexikon für Geschichte ist. :ugly:

    Und langsam nehmen meine ganzen Bücher wirklich Überhand. Die Regale sind alle voll und für noch mehr Kartons habe ich ebenfalls keinen wirklichen Platz mehr. :aua2:
     
  21. Lilias unfuckable

    Lilias
    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    6.944
    Ort:
    auswærts.
    Stimmt wohl, am Anfang war ich aber auch hochmotiviert, weil ich vor dem 2ten Mal Kino die ganze Story kennen wollte.. Jetzt am Ende war es eher so, wie wenn von ner 200g Tafel Schoki noch so'n knapper Riegel übrig ist- eigentlich mag ich nicht mehr, aber das bisschen aufheben und nochmal wann anders dran gehen will ich auch nicht. :ugly:

    Die Kinofassung lässt Du ganz aus, oder hab ich das falsch mitgeschnitten? Aus Angst, Dir die Erinnerung und eigenes Kopfkino zu zerstören, oder wie kommt's?
     
  22. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    Ne, den Film von Villeneuve habe ich am Dienstag gesehen und war nicht so recht überzeugt. Vor Teil 2 (wenn er kommt) werde ich dann nochmal die Bücher lesen.
     
  23. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    Die Reihe gefällt mir zumindest trotzdem noch besser als die neueren seiner Rom Romane. Is halt mal was anderes von ihm geweesen. Aber ja ich stimme dir zu, dass 4 Bücher a 800 Seiten immer noch nicht genug Platz bieten um die Geschichte der BEIDEN gut erzählen zu können. Dafür sind die in der Europäischen Geschichte viel zu wichtig. Er hat sich dann daruaf geeinigt, dass er beiden Sichtweisen ca. gleich viel Zeit einräumt und beide mehr schlecht als recht beleutet. Da hätteen noch deutlich mehr Bücher kommen können. Ich finde, allerdings, dass er dem Aufwachsen von Napoleon irgendwie zu viel Zeit eingeräumt hat. Das zog sich für mich dann doch ziemlich. Aber danach war die Reihe altbekannte Scarrow Schreibweise. Die mag ich einfach sehr. Da fühlt ich mich Pudel wohl wenn ich se lesen kann.

    Bitte!
    PS: Irgendwie glaube ich, dass wir beide n gleiche Lese Geschmack haben. Zumindest was das Genre angeht. Scarrow, Cornwell. Das sind welche die ziemlich lange Reihen in dem Genre schreiben/geschrieben haben. Welche Autoren liest du noch in dem Genre?
    Zu mir: Rebecca Gable, Anthony Riches, David Gilman, Scarrow, Cornwell und früher, aber der hat nur zwei Bücher veröffentlicht, James Aitcheson.

    metoo. Ich brauche wirklich mal n ganz neues Regal. Dabei verwerte ich die Bücher die ich nich so gelungen fand schon, sodass die keinen Platz mehr wegnehmen.
     
  24. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    36.791
    Oh ja, die Kindheit von Napoleon uferte wirklich etwas zu sehr aus. Vor allem, weil Arthur da auch recht schnell abgehakt war, denn er hatte ja nicht allzu viel Kindheit.

    David Gilman steht bei mir auch ganz oben mit dabei. :yes:
    Ansonsten lese ich aber meistens Fantasy und entsprechend ist die Sammlung in der Hinsicht am größten. Ich mag auch die ersten Werke von Ken Follett wirklich gerne, aber die jüngsten Werke sind... einfach nur noch gefühlte Fließbandarbeit, um einfach mal wieder was auf dem Markt zu haben. Und dafür werden dann absolute Premiumpreise verlangt. :no:

    Ich kann mich einfach von keinen Büchern trennen und lese sie später auch gerne erneut durch. Und da ich ohnehin schon meistens immer auf Bildschirme starre, mag ich das analoge Buch nicht missen (und dazu der Geruch eines frischen Buches... :wahn: ).
     
    roflkong3 gefällt das.
  25. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    Ken Follett hab ich z.b. noch gar nicht gelesen.. Da schreckt mich erstens die Länge und zweitens das Setting und die Motivation im Klappentext ab: ich geh so schon nich gern in die Kirche, da möchte ich nicht wissen wie eine gebaut wird^^. Außerdem gibt es zu der Zeit den Roman Teufelskrone von Rebecca Gable. Außerdem interessiert mich der Zeitraum von 1850 bis jetzt irgendwie null in der Richtung von Romanen.
    Edit: 36 Euro whaaat?:huh::uff:

    Auch im Bereich der Fantasy würd ich gern deine Autoren erfahren^^?


    Die meiste Zeit meiner Freizeit starre ich auch vor´n Rechner. Allerdings hab ich auch schon Ebooks gelesen, allerdings nur wenn sie im Prime Kindle Angebot enthalten waren. Z.b. Mutation von so´n komischen GSPBler Kauz namens @IvanErtlov ....

    Die meisten Bücher behalte ich auch. Aber es gibt bei mir immer mal so´n paar Bücher die ich höchstens 3/5 Sterne oder so geben würde. Bei denen ist das Verlangen dann einfach nicht mehr vorhanden die nochmal zu lesen.. Deswegen verwerte ich die dann weiter, damit ich wieder etwas Platz im Regal habe.
     
    IvanErtlov und Helli gefällt das.
  26. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    36.791
    Sind meist klassische Dramen eingeflochten in historische Ereignisse. Fand die schon sehr unterhaltsam bis dann die Luft bei den letzten Büchen irgendwie raus war.

    Bezüglich Fantasy halt so die Klassiker: Markus Heitz, GRRM (:shot:) und mein persönlicher Favorit Richard Schwartz. Ansonsten halt natürlich auch noch Tolkien, der für mich in keiner Sammlung fehlen darf. Und seit Six of Crows auch Leigh Bardugo. Ich kann mir halt so schlecht Namen merken und wenn ich dann die Bücher nicht mehr vor mir habe, vergesse ich die Autorennamen auch mal schnell. :ugly:
     
    roflkong3 gefällt das.
  27. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    :ugly:

    ich hab mir vor n paar Wochen mal die "Sax Chroniken" (Chronik) von ihm gekauft aber noch nicht gelesen. Weißt du zufällig ob da n zweiter Teil kommt?
    :aua2::ugly:
     
  28. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    36.791
    Ja, da sollen noch weitere Teile folgen. Soll wohl nach Askir sein neuestes "Opus Magnum" werden. Er leidet halt auch so ein bisschen unter dem GRRM-Syndrom und fängt immer wieder mal neue Sachen an oder bringt Nebengeschichten zu schon bekannten Reihen raus. ABER, immerhin hat er sein Meisterwerk schon abgeschlossen (Geheimnis von Askir -> Götterkriege), daher bin ich da eher nachsichtig. :ugly:
     
  29. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    OK, danke dir:yes:
     
  30. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    36.791
    Die Frage ist halt wirklich nur: Wann? Es kann nächstes Jahr soweit sein, oder auch erst 2035... Das weiß man bei ihm heutzutage leider nicht mehr. :ugly:
     
  31. Guy Incognito

    Guy Incognito
    Registriert seit:
    22. September 2021
    Beiträge:
    31
    Ich versuche, vor Oktober noch Kusamakura von Natsume Soseki zu lesen. Sollte machbar sein. :yes:
     
    Helli und HypNo5 gefällt das.
  32. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    Dein erstes Buch von ihm? Knackiger Einstieg, aber ein sehr schönes Buch.
     
  33. roflkong3

    roflkong3
    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    281
    :ugly::vader:
     
  34. Core Concept

    Core Concept
    Registriert seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    4.927
    May the Schwartz be with him!


    Ok, I'll show myself out.
     
    roflkong3 und Captain Tightpants gefällt das.
  35. Guy Incognito

    Guy Incognito
    Registriert seit:
    22. September 2021
    Beiträge:
    31
    Genau. Das Thema hat mich sehr angesprochen und die ersten Zeilen fand ich schon famos. :D
     
  36. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    Deutsch oder Englisch? Vermutlich letzteres, richtig? Die ersten paar Seiten habe ich keine-Ahnung-wie-oft gelesen, bis ich es dann irgendwann mal weitergeschafft habe. Die sind dafür aber richtig stark (und alles danach eigentlich auch).
     
  37. Guy Incognito

    Guy Incognito
    Registriert seit:
    22. September 2021
    Beiträge:
    31
    Vorhersehbar wie ich da bin... natürlich in Englisch. :ugly::ugly:

    Ich freue mich drauf.
     
  38. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    Hier hast du auch kaum eine Wahl. Es gibt zwar eine deutsche Version, die ist aber sehr teuer und keine Ahnung, wie gut die Qualität ist. Bei Soseki und anderen japanischen Autoren muss man dann quasi zur englischen Ausgabe (schöne Pinguine :yes:) greifen.
     
    Guy Incognito gefällt das.
  39. Guy Incognito

    Guy Incognito
    Registriert seit:
    22. September 2021
    Beiträge:
    31
    Ich nehme immer den Pinguin/Vintage. :D
     
    HypNo5 gefällt das.
  40. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    11.301
    Die sind auch immer sehr gut, mit tollen Einleitungen/Kontextualisierungen. Bei Sanshiro beispielsweise, auch ein Buch von Soseki, ist das Intro von Murakami. Abgesehen von einem Buch, ist meine gesamte Soseki-"Sammlung" (vier Bücher :ugly:) von Pinguin.

    [​IMG]
     
    Guy Incognito und Helli gefällt das.
Top