Was spielt ihr momentan? 4.0

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Helli, 3. November 2016.

  1. Killergamesplaya

    Killergamesplaya
    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    1.426
    Spiel es auf jeden Fall zu Ende. Das Ende lohnt sich wirklich :yes:
     
  2. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    2.799
    Soma ist eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Vor allem das Ende hat mich einfach nur baff zurückgelassen. Das ist dramaturgisch so gut gemacht. :yes:
     
  3. Mephisto275

    Mephisto275
    Registriert seit:
    5. August 2011
    Beiträge:
    201
    Ich spiele aktuell die Monkey Island Trillogie durch
    Gestern war Teil 1 und 2 dran (in der Special Edition) heute ist Monkey Island 3 angesetzt, welches ich gestern aber schon angefangen habe.
    Ich habe aktuell Urlaub, bin zwar noch etwas Krank aber auf dem Weg der Besserung, und wie könnte man das anders Zelebrieren ^^

    Danach kommen - wahrscheinlich - Indy : FoA, Dott Remastered UND The Dig dran
    Damit wird dann meine Lucas Arts Adventures Sektion in Steam durch.

    :)
     
  4. PeschkeGebauerneverforget

    PeschkeGebauerneverforget
    Registriert seit:
    10. August 2017
    Beiträge:
    23
    Shadow Complex Remastered und Gears of War 4 immer abwechselnd.
     
  5. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    14.373
    ist meistens sinnvoll bei einer serie mit dem ersten teil anzufangen, ja. kA wieso man meint bei spielen könnte man das anders machen. man fängt ja auch keine tv-serie einfach mal mit season 3 an. :ugly:
     
  6. marioworld2013

    marioworld2013
    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    169
    Ich habe bei uns in der Bücherei Kingdom Come Deliverance für die PS4 entdeckt und zum zumindest mal Anspielen ausgeliehen.
    Die ersten anderthalb Stunden habe ich in erster Linie mit dem Ansehen von Zwischensequenzen verbracht und bin allem, was nach Kampf aussieht, aufgrund der seltsamen Steuerung aus dem Weg gegangen. Im Großen und Ganzen aber erst mal ein Spiel, das großes Interesse weckt. Bin gespannt, wie es weiter geht, vor allem, wenn dann mal das Spiel über die Einleitungssequenzen die Oberhand gewinnt...
     
  7. MrBurns

    MrBurns
    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    1.806
    Wolfenstein ist jetzt nicht gerade ein Spiel, das von seiner Story lebt :ugly: Zumindest hat mich die beim Kauf absolut nicht interessiert, ich wollte einfach nur einen "klassischen" Shooter in zeitgemäßer Optik.
    Von der Witcher-Reihe hab ich allerdings auch nur den dritten Teil gespielt. Beim ersten gefiel mir seinerzeit die Steuerung überhaupt nicht, weswegen ich dann auch den zweiten ausgelassen hab. Das hat dennoch gut funktioniert, weil die Entwickler sich viel Mühe gegeben haben, das Spiel auch für Neulinge zugänglich zu machen. Zwar hätte ich mir an der einen oder anderen Stelle gewünscht, ich wäre mehr im Thema gewesen, das Erlebnis war trotzdem unheimlich intensiv.
     
  8. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    126.387
    @Der müde Joe wegen Exanima: Heute Früh vor der Arbeit hatte ich es noch schnell installiert und begonnen, also war wirklich in Eile.
    Ich habe nicht mal eine Tür aufbekommen mit der Steuerung und konnte daher den ersten Raum nicht verlassen. Also selbst da muss man sich reinfuchsen. :ugly:
     
    der.Otti und Der müde Joe gefällt das.
  9. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    14.373
    früher stimmte das auch für die reihe. seit dem reboot allerdings nicht mehr und Colossus schließt halt direkt an The New Order an. story hat jetzt in Wolfenstein schon einen ziemlich großen stellenwert, vergleichbar mit action adventures.
     
    AxeToFall, Th-o-R und Nergal_ gefällt das.
  10. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    13.048
    Jep. Zum ersten Mal interessiert sich die Reihe dafür, wer B.J. Blazcowicz überhaupt ist und betreibt World-Building jenseits der Ghostapo-Tropes. :yes:

    Habe allerdings das 2009er-Wolfenstein nie gespielt. Keine Ahnung, was das zu bieten hatte. >_>
     
    Th-o-R gefällt das.
  11. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    14.373
    guter oldschool FPS von raven software, story-mäßig trashig wie RtCW. kann man empfehlen. aber wer dann umgekehrt story und character building wie in TNO erwartet, ist hier falsch.
     
    Nergal_ gefällt das.
  12. knusperzwieback

    knusperzwieback
    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    3.644
    Da mir das Setting von Dark Souls sehr gefällt noch mal in die alte Version reingeschaut und gleich wieder fast gekotzt, weil mal wieder der Sprungangriff einfach nicht klappen will. Erinnere mich noch an damals als ich das schon mal probiert habe und fast verrückt geworden bin weils einfach nicht klappte. Irgendwann gings (damals) dann mal obwohl ich gefühlt alles wie die 10 mal davor gemacht hatte (wo es nicht klappte). Bis jetzt hab ich 3 erfolglose Versuche hinter mir und weiß nicht ob ich die Nerven hab den Scheiß wieder ein dutzend mal zu probieren bevor es klappt. :mad: :wut: :aua:
     
  13. MrBurns

    MrBurns
    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    1.806
    Sagen wir so: Wolfenstein ist nicht die Art von Spiel, bei dem ich großen Wert auf Story und Charaktere lege. Dazu ist der eigentliche Inhalt für meine Begriffe nicht sehr geeignet, weil man im Endeffekt halt nur durch die Gegend läuft und Horden an Gegnern über den Haufen ballert.
    Wobei ich sagen muss, dass ich die Rückblicke in BJs Kindheit durchaus interessant und gut gemacht finde.
     
  14. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    14.373
    tust du jetzt beispielsweise in Uncharted auch. da hat sich Wolfenstein halt weiter entwickelt. aber klar, wenn man nur die alten teile kennt, erwartet man das nicht vom spiel. war aber imo eine positive überraschung, denn trotz der vermeintlichen trashigen thematik ist doch doch eine überraschend gute story mit durchaus ernsthaften tönen und mit prägnanten figuren.
     
  15. Th-o-R

    Th-o-R
    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    308
    Auf das kann man aber auch jedes Spiel herunterbrechen. Man fährt/springt/schießt sich durch die Welt... aber warum man einem Shooter prinzipiell kein (gutes) Story-Korsett überziehen sollte, weil man "nur" ballert erschließt sich mir nicht. :nixblick:
     
    Der müde Joe gefällt das.
  16. Cristobal

    Cristobal
    Registriert seit:
    5. Juli 2016
    Beiträge:
    967
    Hat sich da,eigentlich mal was getan? Letzte Update war soweit ich noch weiß aus Februar 2017, danach kam leider nichts mehr. Idee sehr sehr spaßig, enorm schwer und zum letzten Zeitpunkt daher leider verschenktes Potenzial irgendwie.
     
  17. SmUtJe-SmOoTh

    SmUtJe-SmOoTh
    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    2.462
    Soma ist echt super aber wenn es das beste ist das du jemals gespielt hast wirst du noch nicht lange zocken......

    Topic:
    Ich habe mal wieder Mass Effect aus der Schublade geholt.Wird Zeit für einen neuen Trilogie Durchgang.Ist schon viel zu lange her. :teach:
     
  18. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    2.799
    Die Türen im Spiel einfach mit der Maus "aufziehen", wenn der Charakter in der Nähe steht. Ist die gleiche Mechanik wie bei Penumbra. Ich empfehle im Spiel einmal ESC zu drücken und das Manual zu lesen. ;)
    Gibt auch verschlossene Türen für die man Schlüssel finden muss. Die erkennt man aber schon, da sie anders aussehen.

    Da hat sich auf den ersten Blick nicht allzu viel verändert. Auf den zweiten Blick erkennt man aber, dass die AI vor allem in den höheren Klassen besser kämpft. Sie nutzt auch bestimmte Waffen nun korrekt. Zum Beispiel ist der Dreizack nun richtig gefährlich, da Dich der Gegner damit aufspießt. Es gibt nun einen NPC, den man mitnehmen kann, der lernt und hilft. Die Level wurden überarbeitet und erweitert. Es wurden einige Bugs gefixt, vor allem einige Bereiche der Arena, die viel zu dunkel waren. Und es wurde 130 neue Objekte hinzugefügt (Kleidung, Waffen).
    Das nur mal auf die Schnelle aufgelistet.

    Was mich aber echt an dem Spiel stört, ist, dass man nicht speichern kann. Nicht einmal begrenzt. Das Spiel setzt einmal einen Checkpoint und speichert beim Exit. Das wars.
    Bei so einem schwierigen Titel finde ich das etwas harsch. Vor allem, da man sehr lange spielen muss, um wieder dort zu sein, wo man war. Die Level sind riesig und mehr als verwinkelt. Jeder einzelne Kampf kann durch eine falsche getimte Aktion das Ende sein. Dark Souls ist aufgrund der gewöhnungsbedürftigen Steuerung und des Speichersystems gegen Exanima ein Ponyhof. Versuch nur mal den Begleiter-NPC am Leben zu halten und Kämpfen zu lassen, damit er Erfahrung sammelt. :mad:

    Eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2018
    SmUtJe-SmOoTh gefällt das.
  19. SmUtJe-SmOoTh

    SmUtJe-SmOoTh
    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    2.462
    Ich bleibe dabei dann hast du noch keine wirklich guten Spiele gespielt oder unsere Geschmäcker sind sehr verschieden. ;)
     
  20. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    2.799
    Welche Spiele sind es denn für Dich?

    In Sachen Story, Dramaturgie und Art und Weise der Präsentation finde ich Soma unglaublich gut. Es hat mich am Ende umgehauen und nachdenklich zurückgelassen. Es hat viele Aspekte, über die man ewig nachsinnieren und diskutieren kann. Das schaffen nicht viele Spiele.

    Silent Hill 2 hatte einen ähnlichen Impact. Damals zumindest, bevor fast jedes dritte Spiel die Story davon mehr oder weniger kopierte. Planescape Torment ist vom philosophischen Standpunkt, den Charakteren und seiner morbiden-fantasievollen Welt her fantastisch und auch eines meiner absoluten AllTimes.

    Es geht hier natürlich vor allem um bestimmte Aspekte warum ein Spiel so gut ist. Bei Rime zum Beispiel ist die Kombination aus Grafikstil, perfekt getimten Soundtrack und Atmosphäre einfach zum niederknien. Das gleiche gilt auch für Aquaria, welches wohl mit den schönsten Soundtrack der Spielegeschichte hat, welcher sich so wunderbar in das Unterwasserambiente schmiegt. Oder To The Moon erst - simpel aber ausreichend in der Technik. Doch Story, Erzählweise und Einsatz des grandiosen Soundtracks sind herausragend und haben mich nicht kalt gelassen.

    Dann gibt es noch Spielkonzepte selbst, die genial sind. Zum Beispiel bei Kerbal Space Program. Neugier -> Ausprobieren -> Lernen -> Anwenden -> Erweitern - Genial und Motivierend!

    Dark Souls 1 ist auch so ein Beispiel. Diese düstere, melancholische Fantasywelt mit ihren skurilen Charakteren und Monstern, die für eine unheimlich tolle und tiefe Atmosphäre sorgen, haben mich dazu gebracht mich für die Lore zu begeistern. Dazu das ausgeklügelte Respawn-System, was es so noch nicht gab.

    Könnte jetzt ewig so weiter machen über System Shock 1 & 2, X-Wing / TIE Fighter, Kingdom Come, Portal 1 & 2, Alien: Isolation, Bioshock Infinite, Divinity Original Sin, usw, usf
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2018
    knusperzwieback gefällt das.
  21. knusperzwieback

    knusperzwieback
    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    3.644
    Ich zock seit es Videospiele gibt und SOMA ist auch für mich eins der besten Games welches ich je gezockt habe. Die Story ist so krass und übersteigt die üblichen Videospiele bei weitem. :)

    EDIT: Die Atmosphäre und alles andere ist neben der Story aber ebenfalls genial. Das ist für mich schon Kunst und kein schnödes Videogame mehr.
     
  22. SmUtJe-SmOoTh

    SmUtJe-SmOoTh
    Registriert seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    2.462
    Ich fand Soma auch richtig gut gar keine Frage.
     
  23. Helli LI-LA-LAUNELÖWE Moderator

    Helli
    Registriert seit:
    12. Februar 2003
    Beiträge:
    126.387
    Kann ich noch nicht beurteilen. Gestern Früh installiert und gestern Abend hat er sich ein Mini-Update gezogen. :ugly:

    Ja, war meine Vermutung, hat aber nicht funktioniert. Aber da hatte ich die Kamerarotation noch nicht belegt und bin auch einfach doof ran gekommen. Mal sehen. Ich habe gestern den ersten Arenakampf gemacht (ohne Waffe). Die haben sie gegenseitig bekämpft, ich habe mir einen Hammer geschnappt und den letzten Überlebenden nieder gehauen und deren Klamotten genommen. Jetzt kann es weitergehen. :wahn:
     
  24. marioworld2013

    marioworld2013
    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    169
    Gerade zu Beginn des Spiels benutze ich sehr gerne die verstärkte Keule, die man beim ersten Händler bekommt und die ein bisschen wie "Lucille" aus Walking Dead aussieht. Da ist der starke Angriff immer ein Sprungangriff...ohne Timingprobleme.
     
  25. Lazzlo

    Lazzlo
    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    1.062
    Pillars of Eternity 1 (PC): Will es endlich mal durchspielen und bevor ich das nicht schaffe ist der zweite Teil erst mal Tabu. :D

    Heavy Rain (PS4): Furchtbares Gameplay und dazu teilweise vorhandener Zeitdruck haben mich schon fast abbrechen lassen. Jedoch interessiert mich die Story schon ziemlich, daher gucke mir nun vor jeder Episode einen Guide an, womit ich zumindest für mich den Zeitdruck rausnehme.

    GTA 5/Online (PS4): Zum ausgleich immer mal wieder ein paar Runden GTA Online oder in SP, welchen ich ebenfalls bis heute nicht durchgespielt habe. :parzival:
     
  26. Raveeen Der mit der Minigun tanzt

    Raveeen
    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    835
    Durch EA Access endlich mal Prison Architekt angespielt.

    Ich war zunächst aufgrund der minimalistischen Optik skeptisch aber Heurika: Endlich wieder anspruchsvolle Aufbaukost mit einer überraschend interessanten, wenn auch kurzen, Kampagne, in der die Spielelemente nach und nach eingeführt werden, gepaart mit einer grandiosen Sounduntermalung und dem sehr ungewöhnlichen Setting.

    Leider werden einige Spielelemente meiner Meinung nach zu wenig oder gar nicht erklärt aber mit ein bisschen Googelei geht auch das irgendwie.

    Peinliche Notiz am Rande: Am Anfang habe ich mich tierisch über die Wegfindung und die Tatsache, dass sich manchmal ein Pulk aus Arbeitern vor einer Tür versammelt und nicht weiterkommt, aufgeregt. Bis dann ein kleiner Wachmann mit dem Schlüssel um die Ecke kam und den Jungs die Tür aufgeschlossen hat... :aua:
     
  27. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    7.921
    PA ist wirklich ein großartiges Spiel.
    Gibt auch nicht umsonst so viele Nachahmer.
     
  28. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    2.799
    Man muss etwas näher an den Objekten stehen, um sie manipulieren zu können. Alle Objekte, auch die Charaktere, sind physikalische Objekte, die miteinander interagieren. Es kann also sein, dass man die Tür nicht aufbekommt, weil Objekte diese versperren oder man selbst oder ein Zombie im Weg rumsteht. ;)
    Es ist auch möglich sich einen herumstehenden Holzeimer auf den Kopf zu setzen, der dann tatsächlich Schläge auf die Rübe blockt. Das ist schon richtig cool programmiert.

    Die Fray-Kämpfe sind total einfach. Ich stehe dann in der Ecke und gucke erstmal zu, wie sich alle verdreschen. Der "Sieger" bekommt dann meinen zweihändigen Hammer. :ugly:

    Ich bin jetzt im 2. Level von Exanima angelangt und bedauer schon, dass mein Gefolgsmann mit zerteiltem Schädel ein Stockwerk über mir in einem dunklen Gang liegt. Schon am Anfang des Abschnitts gibt es so viel gute Ausrüstung, dass es für eine komlette Party reichen würde. Laufe jetzt mit einem Zweihänder und, falls das Licht nicht ausreicht, Fackel + Schwert herum. Damit ist es schon deutlich einfacher geworden - bis jetzt.
     
    Helli und Der müde Joe gefällt das.
  29. knusperzwieback

    knusperzwieback
    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    3.644
    Wie weit kann man die EA eigentlich spielen? Wird da z.B. "nur" noch an Feinheiten der Dungeons gearbeitet, aber die Levels sind größtenteils fertig, oder ist nach 2 Etagen erst mal Schluß?
     
    Der müde Joe gefällt das.
  30. Mech_Donald

    Mech_Donald
    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    2.799
    Ich habe mich dazu noch nicht allzuviel spoilern lassen. Aber so viel ich weiß, hat die aktuelle Version 6 Level + einen Bonuslevel. Insgesamt sollen es wohl mal so um die 13 Level werden. Das ist schon 'ne Menge, da man an einem Abschnitt schon ewig hängt.
     
    Der müde Joe und knusperzwieback gefällt das.
  31. WurstHansWurst meddldreggsau

    WurstHansWurst
    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    20.897
    Devil May Cry 1 (HD Collection)

    Dafür das es ein Early PS2 Titel ist, spielt es sich immer noch erstaunlich gut. Klar, andere Genrevertreter haben das Gameplay über die Jahre mehr und mehr verfeinert, aber für ein 17 Jahre altes ist es IMHO gut gealtert (abgesehen vom umständlichen Waffenwechsel)

    Was mich aber viel mehr an der HD Collection stört ist die technische Umsetzung. Sowohl die Cutscenes als auch das Inventar sind auf 4:3 begrenzt, was heutzutage auf modernen Fernsehgeräten einfach nur widerlich anzusehen ist. Zum Glück ist aber das eigentliche Gameplay davon glücklicherweise nicht betroffen.
     
  32. Renegade09

    Renegade09
    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.510
    Witcher 3

    Puh, also mit der Größe der Spielwelt haben sich CD Project definitiv übernommen, das wirkt alles ziemlich leer und 99 % der NPCs sind namenlose Ein-Phrasendrescher. Dafür stimmt der Rest, werde also weiterspielen.
     
  33. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    66.593
    Weißt du wie leer die Welt im Mittelalter war? Warum erwartet man heute immer OpenWorld-Kirmes. Ich will natürliche Welten, keine gamey-Beschäftigungen an jeder Ecke.
     
    Tactical.Steffen und knusperzwieback gefällt das.
  34. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    27.120
    Weil es am Ende immer noch ein Spiel ist in dem man was tun will. Die wenigsten kaufen sich ein Open World Spiel um dort Sightseeing zu betreiben.
     
    Tactical.Steffen gefällt das.
  35. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    5.930

    Naja genau das was der Fehler von Horizon für mich, man konnte nie wirklich in ruhe durch die Welt reiten und entspannen, dass haben Witcher 3 und AC: Origins wirklich wunderbar hinbekommen. Minutenlanges reiten durch wunderschöne Landschaften, auch Mad Max war da wirklich super, erst durch sowas kommt einem so eine Welt doch erst wirklich und lebendig vor.

    In Horizon war an jeder Ecke irgend eine Maschine und ich hab mich ständig gefragt wie die Leute da leben können, wenn alle zwei Meter ein KIllermonster herum hüpft.

    Hätte mir bei Witcher 3 ja sogar noch etwas weniger Inhalt gewünscht.


    Eine zu vollgepackte Welt fühlt sich eben zu sehr nach Videospiel an und verliert ihre Glaubhaftigkeit.
     
    Tactical.Steffen und knusperzwieback gefällt das.
  36. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    7.972
    Nja. Kommt auf die Umsetzung an. An sich mag ich große, leere Welten sehr - eben weil dann die Welt auch Zeit hat zu wirken, anstatt dass ich quasi von Event zu Event stolper. Schlecht finde ich wiederum, wenn die Welt gar nicht so angelegt ist, dass man sie erkundet, sondern die Erkundung eigentlich nur durch Einblendungen auf Minimap, Landkarte, usw. passiert. In solchen Spielen stört mich die Leere und Größe auch, eben weil ich die meiste Zeit auf den Kompass oder die Minimap gucke, aber nicht in das Spiel. Und weil in der Spielwelt halt auch nichts passiert und das Navigieren in der Spielwelt auch nicht gut umgesetzt ist.

    Positivbeispiel wäre da wiederum das aktuelle Zelda, wo ich wirklich die Spielwelt aktiv und bewusst anschauen muss um mich zu orientieren und wo ich die Leere als große Bereicherung empfinde, insb. weil Zelda - anders als fast alle anderen OpenWorld-Titel - auch nicht groß auf Nebenquests, usw. geht. Und weil die Bewegung durch die Welt an sich halt wirklich viel Spass macht. Aber bei Skyrim und Co kann ich nicht sagen, dass ich gerne durch die Welt gelaufen bin, weil die Spiele überhaupt nicht so gebaut sind, dass man dort ohne HUD-Einblendungen navigieren kann.

    Zelda war in der Hinsicht echt ein Augenöffner.
     
    Boschboehrlie gefällt das.
  37. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    16.011
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Sound Blaster X Katana
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech Performance MX
    Logitech G910
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator XB270HU
    Ich habe Zelda dafür gehasst. :ugly:

    Das und dass sich die Waffen abgenutzt haben... und dieses Geräusch beim Laufen.... Nein, Zelda und ich sind keine Freunde geworden. Bin nicht einmal über den ersten Abschnitt gekommen. Find auch die älteren 2D-Teile viel charmanter.
     
    Seraph87 und Mech_Donald gefällt das.
  38. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    22.691
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Ich finde die Welt von Kingdom Come Deliverance einfach toll. Bin Strecken öfter mit dem Pferd geritten (statt Schnellreise zu nehmen) als in den meisten anderen Spielen, einfach um die Landschaft zu genießen.
     
  39. Lansid

    Lansid
    Registriert seit:
    29. August 2015
    Beiträge:
    507
    Das hatte ich bei The Witcher 3, habe die Schnellreise fast nie benutzt, weil es so toll war durch die Welt zu reiten...
     
    Tactical.Steffen und knusperzwieback gefällt das.
  40. knusperzwieback

    knusperzwieback
    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    3.644
    Bin beim Witcher 3 auch gerne einfach mal nur durch die Wälder geschlendert und hab mich an der Natur erfreut. Ebenso in der Stadt. Einfach das Treiben beobachten und dabei einen kleinen Abendspaziergang durchs Mittelalterstädtchen.

    Bei GTA5 mach ich das auch gerne. Selbst im Onlinemodus schlendere ich oft einfach so durch die Straßen und lass die anderen ihr Ding durchziehen. Kann sehr entspannend und interessant sein. :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top