Wer spielt noch Gesellschaftsspiele?

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Brakus, 25. April 2016.

  1. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.817
    Okay, das klingt wirklich gut.
    Und ja da kann man noch absolut mit Zetteln oder leicht ablösbaren Klebestreifen arbeiten.

    Es ist schön, dass langsam Entwickler an den Legacy Mechanismus rangehen, die Leute wie mich verstehen. Denn ich find den Mechanismus ja interessant, aber ich will halt nichts kaputt machen, zukleben oder auf dem Material rumkritzeln.
    Und ich will ein Spiel halt auch mehr als nur eine Spielrunde lang erleben können und nicht nach einem durchspielen damit nichts mehr anfangen können. Nicht mal weiterverkaufen geht ja dann noch.


    Was anderes: Hier wurde es ja noch nicht geschrieben, daher die Info mal: Der Kickstartertermin für Rising Sun ist nun bekannt gegeben worden. Es kommt am 7. März 2017.
    Rising Sun wird das neue Spiel von Blood Rage Autor Eric Lang und wird wieder ein Cool Mini or Not Strategiespiel, diesmal aber nicht mit Wikingermythologiethematik, sondern mit japanischer Mythologie Thematik.
    Außerdem spricht Eric Lang bei den Unterschieden zwischen Blood Rage und Rising Sun davon, dass Blood Rage quasi sowas wie Risiko ist, während Rising Sun quasi sowas wie Diplomacy werden soll.
     
  2. Nummer28 Verwirrter Urwaldbewohner

    Nummer28
    Registriert seit:
    23. August 2002
    Beiträge:
    6.742
    Beim Legacy-Aspekt geht es mir genau so. Interessantes Konzept, aber so ganz ohne Wiederspielwert ist es mir dann doch um mein Geld zu schade. Letztendlich hat man nach dem Durchspielen nur noch einen Haufen Altpapier. Da trifft Gloomhaven schon eher meinen Nerv. Zumal das Spiel laut Isaac auch ohne Probleme mit mehreren Helden-Gruppen in einer einzigen Kampagne funktioniert, wenn man nicht regelmäßig die gleichen Leute oder die gleiche Anzahl an Leuten zusammen bekommt.

    Es ist also nicht zwingend erforderlich, mit anderen Leuten nochmal komplett von vorne zu beginnen. Man muss dann eben nur damit leben, dass jede Gruppe mit den Konsequenzen aus den Entscheidungen der jeweils anderen Gruppe leben muss (z.B. wenn Gruppe A sich dazu entschließt, einen Nekromanten umzuhauen, obwohl Gruppe B gerne seine angebotene Quest gemacht hätte - dann ist diese Quest natürlich für den Rest der Kampagne und somit für alle Gruppen weg).
     
  3. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.817
    Oh das ist auch ein sehr guter Punkt.
    Ich hab zwar meist die gleichen Leute beisammen, aber ab und an geht sich halt dann trotzdem irgendwas nicht aus oder es dauert einfach ewig, bis man alle wieder zusammen hat und will dann vielleicht auch mal was anderes spielen.
    Hat mich bei vielen der aktuellen Legacyspielen auch massiv gestört.

    Noch schlimmer fand ich dann aber wenn man denen dann davon erzählt wie toll das Spiel war bzw. es erzählt bekommt und man dann sagt "Hey das klingt ja richtig toll. Nimms mit, das müssen wir das nächste Mal auf den Tisch bringen." und dann kommt die Antwort "Oh, achso. Ne sorry, aber das geht nicht, weil wir haben das schon durch und jetzt ist das Spielmaterial schon komplett verändert bzw. wir kennen alle schon die Lösung und dann wirst du halt keinen Spaß haben, weil wir halt direkt auf das Ziel zusteuern werden."
    Das hat irgendwie was von Schulzeiten wo man dem unbeliebten Kind erklären muss, warum es nicht mitspielen darf. :uff:
     
  4. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Wir waren zu viert. Zur Skalierung kann ich nicht viel sagen, sehe aber kein Problem wenn einfach jeder 2 Mechs nimmt wenn man zu zweit ist. Ich meine das Spiel skaliert etwas über die Spawns der Minions und der Anzahl Karten, die man ziehen und einbauen darf.
     
  5. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.817
    Monolith, die Macher vom Conan Brettspiel, haben nun ein Batman Brettspiel angekündigt. Es wird auf dem Gamefestival in Cannes vorgestellt und dann in diesem Jahr auf Kickstarter landen.
     
  6. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Darauf bin ich schon mega gespannt :)
    Aber erstmal kommt ja jetzt Rising Sun und zieht mir das Geld aus der Tasche.

    Übrigens hab ich jetzt Räuber der Nordsee gespielt, sehr schönes und spannendes Spiel! Und es bekommt zwei Erweiterungen, kann man aktuell auf Kickstarter backen. Kommt dann auch als deutsche Version bei euch an (auch inkl. Grundspiel falls benötigt). Die Metallmünzen aus der Deluxe Version sind hier auch mit drin.
    https://www.kickstarter.com/projects/shem/raiders-of-the-north-sea-two-expansions
     
  7. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.817
    Wikinger sind generell gerade extrem hoch im Kurs.
    Academy Games hat jetzt auch für Ende März/Anfang April sein Kickstarter und Spieleschmiedeprojekt zu "Vikings 878" angekündigt.
    Bin mal sehr gespannt. :yes:
     
  8. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.817
  9. Lottgieb

    Lottgieb
    Registriert seit:
    25. Februar 2017
    Beiträge:
    11
    Dominion

    Spiele das zurzeit hin und wieder mal und macht echt Spaß. Es dauert nicht so extrem lang wie manche Gesellschaftsspiele, ist aber ungeeignet wenn man nur zu zweit ist.
     
  10. Nummer28 Verwirrter Urwaldbewohner

    Nummer28
    Registriert seit:
    23. August 2002
    Beiträge:
    6.742
    Auf das Batman-Spiel bin ich sehr gespannt. Mal schauen, wann mehr Infos durchsickern.

    ----

    Hab jetzt 2 Partien in Gloomhaven absolviert. Gefällt mir bisher richtig richtig gut. Es verbindet viele gute Elemente aus anderen Spielen, und vermischt sie mit eigenen Ideen. Die Kartenmechanik erinnert sehr an Mage Knight, die Erzählung der Story inkl. Szenario-Ereignisse an Maus & Mystik, das Gegnerverhalten an Gears of War (Board Game), nur sehr viel ausgeklügelter. Und alles funktioniert komplett ohne Würfel. Glück spielt also nur eine minimale Rolle.

    Habe erstmal nur solo gespielt, also mit 2 Helden angefangen. Klassen waren die Scoundrel (eine Art Schurke mit hohem Schadenspotenzial) und der Brute (eine Art Tank). Bin damit auch ganz gut gefahren. Hatte bislang keine Probleme mit Exhaustion. Auf BGG gab es zu Anfang ja recht viele Beiträge, wo die Leute ständig über Exhaustion klagten (d.h., alle Karten befinden sich im Lost-Stapel bzw. eine Long Rest ist nicht mehr möglich). Vielleicht hat mich das auch entsprechend geprägt, so dass ich schon ein wenig vorsichtiger begann und nicht gleich meine besten Fähigkeiten einsetzte, die meist sofort in den Lost-Stapel wandern (und somit für den Rest des Szenarios verloren sind). Dementsprechend taktisch geht es immer zu. Ähnlich wie bei Mage Knight überlegt man sich immer die jeweils beste Kartenkombination für die entsprechende Situation.

    Schön ist auch, dass jeder neue Gegnertyp erstmal mit Vorsicht zu genießen ist. Alle haben sie ein eigenes Kartendeck, womit bestimmt wird, wie sie sich verhalten bzw. was sie in ihrer Runde tun. Es gibt nur eine gewisse Grundregel für Melee- und Ranged-Gegner, die total simpel ist (Melee sucht immer den Nahkampf, Ranged bleibt so weit wie möglich vom Gegner weg). Der Rest wird vom Kartendeck bestimmt. Und das funktioniert ausgezeichnet. Nie weiß man, was der Gegner als nächstes tut. Und bei neuen Gegnern weiß man noch nichtmal, was genau sie überhaupt können (sofern man sich nicht vorher selbst spoilert und einfach schonmal alle Karten vom Gegner-Deck durchliest). Das macht sämtliche Begegnungen richtig spannend.

    In Szenario 2 gab es dann auch (kein schlimmer Spoiler, wird weder was über Story noch Mechanik verraten)

    den ersten Bosskampf. Das schöne daran war, dass dieser Kampf tatsächlich wie aus einem Computerspiel aufgemacht war, mit richtiger Endboss-Arena und einer einzigartigen Mechanik. Allerdings ging der Boss sehr schnell drauf, da ich ihn gleich mit sehr starken Fähigkeiten angegriffen hatte und dieser nichtmal mehr in seiner zweiten Runde agieren konnte :D Hatte jedoch etwas Glück, dass ich so schnell an ihn ran kam. War aber auch dringend notwendig. Die übrigen Gegner, die man noch besiegen musste, hätten nämlich fast die Scoundrel erledigt. Hätte der Boss noch gelebt, hätte es vermutlich sehr viel düsterer ausgesehen.

    Alles in allem ist das Spiel absolut empfehlenswert. Nach dem zweiten Szenario "öffnet" sich langsam die ganze Landkarte, und man kann schon zwischen mehreren Orten wählen (hatte sogar noch eine optionale Nebenquest freigeschaltet, die ich jetzt machen könnte). Mit dem Spiel wird man vermutlich noch Monate beschäftigt sein, bis man überhaupt das Ende gesehen hat.

    Einziger Wermutstropfen ist, dass leider nicht genug produziert wurde. Heißt also, dass bereits jetzt schon Mondpreise auf eBay gehandelt werden, obwohl das Spiel gerade mal einen guten Monat draussen ist. Aber angeblich soll ab August wohl eine weitere Produktion starten. Wobei man da noch nichts genaues weiß. Ist natürlich schade, da das Spiel bisher aus meiner Sicht einer der besten Dungeon Crawler überhaupt ist. Wenn man noch die Möglichkeit hat, an das Spiel zu einem vernünftigen Preis ranzukommen, sollte man die Gelegenheit auf jeden Fall nutzen (sofern man auf Dungeon Crawler oder Taktikspiele steht).
     
  11. Forsti 13 gesperrter Benutzer

    Forsti 13
    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    10.817
    Ein Video vom Cannes Spielefestival, dass einen Prototypen vom Batman Brettspiel zeigt.

    https://www.youtube.com/watch?v=G7nYgBEk3XU

    @Nummer28

    Das klingt super. ^^
    Dann werde ich mal auf August warten. Irgendwie haben es die Spieleentwickler ja im Moment mit ihren "Wir unterschätzen den Markt mal hart."
    Arkham Horror: Das Kartenspiel wurde ja auch erst bei der 2. Ausfuhr wirklich in die Läden geliefert. Vorher war alles schon am Schiff ausverkauft.
     
  12. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
  13. So mal schauen ob es diesmal vom Thread her passt. :D

    Ulisses hat am Wocheende im Twitchstream angekündigt, dass sie diese oder nächste Woche (ist noch nicht ganz fix) die M20, also die Mage: The Ascension Jubiläumsausgabe, im Crowdfunding nun auch auf Deutsch bringen.
    Wie immer in der Deluxe Variante.
    Jedoch hier nur das Grundregelwerk, keine anderen Zusatzbücher wie bei den Vampiren oder Werwölfen. Schlicht darum, weil es sonst nur Kurzgeschichten gibt und alles relevante im Grundregelwerk drin steht, das ja eh sehr umfangreiche rund 820 Seiten ausmacht.
     
  14. skydragon316

    skydragon316
    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    48
    Aktuell mein Favorit:

    "The Great Western Trail"

    Eigentlich bietet dieses Spiel wenig neues, kombiniert aber bekannte Spielmechanismen in sehr interessanter Form. Ein bisschen Deckoptimierung, ein bisschen Engine Builder, ein wenig Rennen und ein kleines bisschen Weitsprung. vieles gut gemischt, und heraus kommt ein fantastisches Spiel.

    Im wilden Westen versucht man seine Rinderherde nach Kansas zu treiben, um sie dort möglichst gewinnbringend zu verkaufen. Die Rinderherde besteht wie bei Dominion aus einem Kartendeck, dass man möglichst optimieren möchte. Auf dem Weg nach Kansas macht man auf den unterschiedlichsten Stationen halt, ersteht dort neue Tiere, Helfer oder verbessert seine Zugverbindung, um die Herde dann am Ende besser verkaufen zu können. Am Ziel angekommen, gibt es dann meist ordentlich Geld und noch eine Bonusfähigkeit, dann geht die Reise von vorne los, und eine neue Herde will verkauft werden.
     
  15. Kennt ihr das Spiel Carcassonne? Eines meiner Lieblingsspiele:)
     
  16. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Mit Carcassone und Siedler von Catan hat meine Leidenschaft für Brettspiele damals wieder Fahrt aufgenommen. Stand heute kommen sie aber nur noch sehr selten auf den Tisch, denn wenn man erstmal über den Tellerrand geschaut hat, da gibts soviel schönere Spiele.

    Meine Empfehlungen von Spielen, welche ich in letzter Zeit gespielt habe (neben denen, die ich eh hier schonmal empfohlen habe):
    Robo Rally
    Räuber der Nordsee
    Oben und Unten
    Pandemic Legacy
     
  17. skydragon316

    skydragon316
    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    48
    Robo Rally ist einfach ein Klassiker.

    Oben un unten ist mir etwas zu seicht, und Pandemi als Koop ebenfalls. Ich weiß, Legacy hat diese momentan so superfancy Idee, dass man das Spielbrett ber die Zeit hin individualisiert. Macht aber das Spiel nicht besser.

    Räuber der Nordsee kannte ich gar nicht. Kommen wohl momentan zu viele Spiele raus. Ich hab es im Verein mal auf die Wunschliste gesetzt, da die Presse gar nicht so übel scheint. danke für den Tipp.
     
  18. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Oben und Unten ist toll, weil man da Abenteuer erlebt. Auf sowas steht meine Frau. :yes:

    Zu Räuber der Nordsee läuft ein Kickstarter, da kannst du Erweiterungen + Collectors Box direkt dazu packen. Auf Deutsch :)

    Die Legacy Version ist schon etwas anders, weil es neue Regeln einführt und einen immer wieder überrascht. Ich kenne bislang nur Leute die Pandemie nicht mochten aber Legacy ganz toll fanden. Wir selber sind erst im April.
     
  19. skydragon316

    skydragon316
    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    48
    Ich kann die Faszination an selbigen Spielen durchaus nachvollziehen, aber in meinen Runden liegt der Fokus einfach auf anderen Spielen, häufig Optimierungsspiele mit einem gewissen Anspruch. Beim Wort "Koop" ist da meist schon Schluss, bis auf wenige ausnahmen.

    Spiele die immer gehen sind aber:

    Empire Builder
    Age of Steam
    Indonesia
    Great Western Trail
    Through the Ages
    Terrraforming Mars

    Ist auch in der Zwischenzeit eine sehr spezielle Gruppe, bei der auch alle Mitspieler den Anspruch haben, auf höchstem Niveau zu spielen.
     
  20. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Dann wird deiner Gruppe Räuber der Nordsee sehr gefallen. Ein Fest für Odin ist natürlich auch ein super Optimierungsspiel mit massig Möglichkeiten.

    Mein aktueller Favorit ist hier Scythe. Optimierung, Kampf, Area Control.
     
  21. Nummer28 Verwirrter Urwaldbewohner

    Nummer28
    Registriert seit:
    23. August 2002
    Beiträge:
    6.742
    In Sachen Worker Placement finde ich auch Robinson Crusoe richtig gut. Ist komplett Koop. Und die verschiedenen Szenarien spielen sich tatsächlich komplett unterschiedlich. Abgesehen davon, dass der Survival-Aspekt natürlich immer eine Rolle spielt, indem man sein Lager ausbaut, Nahrung beschafft, unterschiedliche Werkzeuge herstellt etc.

    Außerdem bekomm ich beim Spielen immer richtig Urlaubsfeeling, da das Design echt stimmig ist :D
     
  22. Riddler Version 1.005b

    Riddler
    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    19.343
    Ort:
    allen guten Geistern verlassen
    Wir haben ein befreundetes Paar, dass wir im Jahr normalerweise 2 mal besuchen, 1 mal bei uns, 1 mal bei denen, immer so 4-5 Tage.

    Jeden Abend, bei schlechtem Wetter als auch mittags, wird Siedler von Catan gespielt. Wir schaffen meist so 6-10 Runden.

    Wir haben mal mit Städte und Ritter gespielt, aber das machte das Spiel sehr zäh, und dann dauert bis zu 3 Stunden, das nervt dann mehr, als es spaß macht.

    Ich konnte sie daher von keiner anderen Erweiterung überzeugen, jemand Empfehlungen?
     
  23. skydragon316

    skydragon316
    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    48
    Scythe hab ich zweimal ausprobiert, hat aber nie "klick" gemacht. Ist ähnlich wie bei Terra Mystica. Hochgelobt aber irgendwas fehlt einfach.


    ---

    Und jetzt schimpf ich noch auf meinen Hass-Spieleautor, Uwe Rosenberg (auch "ein Fest für Odin"). Anmerkung, ich kenne Uwe, und er ist echt ein toller Typ, aber seine Spiele treiben mich in den Wahnsinn.

    Uwe Rosenberg-Spiele sind alle relativ ähnlich. Ressourcenumwandlung und Aktionsoptimierung. Dieses abstrakte Konzept beherrscht er so gut, dass es unzählige Spielweisen gibt, die aber so stromlinienförmig sind, dass sie alles irgendwie gleich anfühlt, alle Spieler auch bei einer ähnlichen Punktzahl landen und am Ende einer gewonnen hat, und man nur sehr schwer sagen kann, warum. Zudem suggerieren seine Spiele, dass es eine optimale Musterlösung gibt, sprich man sucht das "perfekte Spiel". Und für mich sind Multiplayer-Puzzlespiele einfach keine besonders guten Spiele. Bestes Beispiel ist eben "Ein Fest für Odin". Man kann Unmengen von Hirnschmalz in den "Tetristeil" stecken, um besser zu spielen. Das führt nur dazu, dass Spieler Ewigkeiten planen und optimieren, un das Spiel dann erstickt. Das ist leider viel zu häufig bei seinen Spielen der Fall. Ähnliches gilt auch für LeHavre, Agricola etc...

    ---

    Räuber der Nordsee steht auf der Wunschliste, ich hoffe das unser Spielewart das bald organisiert. Wir sicherlich dauern, aber ich geb dann mal Bescheid.
     
  24. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Die Seefahrer Erweiterung ist die beste und für mich persönlich essentiell.

    Das "perfekte Spiel" gibts nur im Solomodus. Zudem gibt es immer Aktionskarten / Ausbildungskarten, welche dir einen Schubs in eine bestimmte Richtung geben, das funktioniert sehr gut. Man spielt letztlich immer anders und versucht sich an verschiedenen Strategien. Arler Erde ist unser persönlicher Favorit, weil er thematisch am besten umgesetzt ist. Interaktion entsteht dadurch, dass man sich die besten Felder wegschnappt oder Karten rüberreicht (je nach Spiel) oder sogar den Gegner bewusst blockiert (Ora et Labora). Aber ja, muss man mögen. Ist halt ein klassischer Worker Placement der wenig konfrontativ ist.

    Und zum Odin gepuzzle: Man kann jederzeit puzzlen, auch wenn andere dran sind. Von daher dürfte dort garkeine Downtime entstehen. Es sei denn man hat so Grübler am Tisch, aber mit denen macht kein Spiel wo man überlegen muss Spaß. :ugly:


    Mit Terra Mystica werde ich auch nicht warm. Ebenfalls gehyped und bei mir durchgefallen: Terraforming Mars. Illustration grottig und nicht gut ausbalanciert.
     
  25. skydragon316

    skydragon316
    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    48
    Das es das "perfekte Spiel" mit Mitspielern nicht gibt, ist mir durchaus klar, aber diese Spiele suggerieren einem immer, dass es noch ein bisschen besser hätte laufen können. Ebenfalls ist es relativ schwer festzustellen, warum jetzt manche Entscheidung besser war, als eine andere. Wir haben auch schon Spiele aufgezeichnet und uns danach an der Aufzeichnung abgearbeitet. War insbesondere bei "Le Havre" ernüchternd, da wir im beratenden Konsens genau das selbe gespielt hätten, wie alleine.

    ---

    Jetzt was aktuelles. Gestern haben wir eine Partie "Haspelknecht" gespielt. Auch ein sehr schönes Optimierungsspiel. Spielmechanisch ist es vor allem ein "Aktionen draften", diese werden dann in Rohstoffe oder Upgrades umgewandelt. Damit wird dann Kohle (Siegpunkte) aus der Erde gegraben. Ein Spiel das mir einfach zu lernen erschien, aber mehr Tiefe bietet, als dieser kurze Text hier vermuten lässt. Muss ich mir echt mal überlegen, ob ich nicht ein ausgedehnteres Review dazu schreibe, und hier als Blogbeitrag veröffentliche. Wir wollen heute Abend noch zwei Partien spielen, eventuell weiß ich dann mehr.
     
  26. Neuer Kickstarter bzw. Spieleschmiede Projekt

    878 Vikings - Invasions of England: https://www.kickstarter.com/projects/617871702/878-vikings-invasions-of-england?ref=nav_search
    https://www.spiele-offensive.de/Spieleschmiede/878-Vikings/

    Das neueste Spiel von Academy Games. Ein Kennerspiel für 2-4 Spieler.
    Es geht, wie der Name schon vermuten lässt, um die Wikingerinvasion auf England im Jahre 878. Man spielt entweder einen Wikinger, der das Land plündern und erobern will oder einen Englischen Lord, der die Wikinger von England vertreiben will. Entsprechend spielen im Prinzip 2 Teams gegeneinander.
    Wie immer bei Academy Games wird ein großer Wert auf historischen Kontext gelegt und auch das man tatsächlich Spaß hat, wenn man was lernt.
    Entsprechend endet das Spiel auch nicht von alleine, sondern die Spieler können es gezielt selbst beenden, indem sie den "Treaty of Wedmore" ausrufen und so die damals stattgefunden Verhandlungen nachahmen.
    Die geschieht durch das Ausspielen von gewissen Karten. Jeder Spieler kann dies immer tun wenn er gewisse Bedingungen erfüllt.
    Gewinnen kann man dabei als Wikinder nur, wenn man 9 oder mehr Städte kontrolliert. Für die Engländer winkt der Sieg entsprechend wenn das nicht der Fall ist.

    Das Spiel ist dabei weniger wie Risiko oder Blood Rage ein Areacontrollgame, sondern mehr wie ein Wargame wie das auch von Academy Games stammende 1775: Rebellion.
    Hier auch mit unterschiedlichen Karten und jede Fraktion hat auch ihr eigenes Würfelset mit unterschiedlichen Würfeln.
    Der Kampf der Armeen liegt also im Vordergrund.

    Das Ziel sowohl bei Kickstarter, als auch bei der Spieleschmiede wurde schon erreicht, aktuell geht es um Streachgoals.
    Es gibt aber bis einschließlich morgen noch eine Early Bird Option wo man 5€ für das Standardspiel inklusive Addon sparen kann.
     
  27. skydragon316

    skydragon316
    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    48
    Klingt für mich ein wenig nach einem aufgebohrtem "Ringkrieg".

    Alles in allem schaut es erst einmal auch wieder wie eines der unzähligen Miniaturenspielen aus, die es auf diversen Crowdfunding-Plattformen gibt. Meiner Erfahrung nach lohnt es sich selten, in solche Projekte zu investieren, außer man ist auf die Figuren scharf. Viel zu oft sind die Spiele nicht ausgereift, oder es fehlt der Feinschliff gegen Ende. Wenn solche Spiele etwas taugen, werden sie üblicherweise ein zweites Mal aufgelegt, oder ein Verlag nimmt sich ihnen an und finanziert vor.
     
  28. Was du hier nicht vergessen darfst ist, dass das Spiel nicht wirklich mit Miniaturen im Kopf gemacht wurde, sondern die Miniaturen ein Strechgoal waren.
    Entsprechend gibt es auch nach wie vor die Armeeholzwürfel als Addon.
    Das erwähnte 1775 Rebellion z.B. wird auch mit Holzwürfel für die Armeen gespielt.

    Und es ist ja bei weitem nicht das erste Spiel von Academy Games, die haben ja auch die ziemlich populäre Conflict of Heroes Reihe gemacht. :teach:
     
  29. mad_layne

    mad_layne
    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    1.902
    Mein RIG:
    CPU:
    6700 i7
    Grafikkarte:
    GTX 1080
    Dazu müsste man ja aus dem Haus! :ugly:
     
  30. Gesellschaftsspiele

    Ja manchmal spiele ich schon noch Gesellschafts also Brettspiele. Für mich immer noch die ungeschlagene Nummer 1 ist und bleibt mein geliebtes Monopoly.
     
  31. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Monopoly, neben Risiko das Spiel welches ich heute am wenigsten sehen kann.
     
  32. Gerade am Wochenende wieder eine ordentliche Session Codenames (Spiel des Jahres 2016) gehabt. Normal bin ich skeptisch was diese Preise etc angeht, aber das Spiel ist wirklich extrem spaßig :yes:
     
  33. @mad_layne

    Kannst ja selber einen Spieleladen aufmachen. :wahn:

    @spike2109

    Risiko und Monopoly habe ich früher sehr gerne gespielt. Monopoly geht auch heute noch, aber Risiko kann ich kaum noch spielen, weil ich jetzt so viel bessere Spiele kenne.
     
  34. Das Crowdfounding für Magus: Die Erleuchtung ist gestern am Abend gestartet.
    http://www.ulisses-crowdfunding.de/crowdfunding-61.html

    Wie schon geschrieben gibt es hier nur das Grundregelwerk. Man kann auch das Grundregelwerk von Vampire und Werwölfe noch dazu kaufen, aber für Magus selbst gibt es nicht mehr.
    In den Kommentaren wurde nach den Tarotkarten nachgefragt, hier fragt man noch bei Onyx nach, das könnte also noch kommen, aber man soll nicht zu optimistisch sein mein Ulissess.

    Es gibt die Auswahl zwischen dem Standartbuch und dem Deluxe Buch in Kunstledereinband.
     
  35. Spectre93

    Spectre93
    Registriert seit:
    23. Februar 2017
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hamburg
    Geht mir auch. Bin irgendwie was Gesellschaftsspiele angeht nicht mehr wirklich auf dem Laufenden. Hin und wieder spiele ich nochmal eine Runde Risiko oder krame ein sehr altes MTG-Deck heraus, wenn es Kumpels und mich mal wieder packt :D
     
  36. Mr.P!nk

    Mr.P!nk
    Registriert seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    3.720
    was haltet ihr von der legacy variante von risiko? (nennt sich risiko evolution)
     
  37. skydragon316

    skydragon316
    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    48
    Es ist Risiko und bleibt Risiko. Wem Risiko Spaß macht, dem macht auch Risiko Evolution Spaß. Es ändert keine der Kernmechaniken, die Stärken und Schwächen bleiben die selben. Wenn man in einer festen Runde spielt, kann man sich die Legacy-Variante gännen, wenn man nur 2x im Jahr das Spiel auspackt, dann reicht auch das Basis-Risiko.
     
  38. skydragon316

    skydragon316
    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    48
    Habe jetzt auch Räuber der Nordsee gespielt. Bisher 3 Partien, alle mit 4 Spielern. Die Variante in der klassischen Workerplacement-Mechanik ist interessant und spannend, aber das Spiel hat vom Design her Schwächen. Zu wenig Varianz un es entwickelt sich sehr linear. Aber ist nett, und kann man mal machen.
     
  39. spike2109

    spike2109
    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    5.664
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte:
    MSI V320-004R GTX960
    Motherboard:
    MSI Z370-A PRO Intel Z370
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16
    Laufwerke:
    Samsung MZ-75E500B/EU 850 EVO interne SSD 500GB
    Soundkarte:
    Asus Xonar DGX 5.1
    Gehäuse:
    Coolermaster STORM SCOUT
    Maus und Tastatur:
    Logitech G400 Maus
    Logitech G510 Gaming Tastatur
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Samsung Syncmaster T220
    Backt irgendjemand hier Gloomhaven? Und wisst ihr zufällig, ob schon ein deutscher Publisher gefunden wurde?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top