Werbung schließt automatisch Abo ab

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Website" wurde erstellt von Neew, 10. November 2015.

  1. fredthefreezer

    fredthefreezer
    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    322
  2. du hälst dich besser aus dem internet fern. was du erwartest kann dir keine webseite der welt garantieren. selbst über so große seiten wie youtube wurde schon malware verbreitet.

    sich hier jetzt so aufzuspielen zeigt einfach mit wie viel naivität man sonst das internet so nutzt
     
  3. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    81.610
    Ja, aber dann wurde es unterbunden, sobald es bekannt wurde. Hier heißt es: Läuft weiter, können wir nicht ändern. Großer Unterschied.

    Habe das gestern btw. an jemanden vom Team direkt weitergeleitet, er versprach das intern, u.a. bei Heiko, anzusprechen.
     
  4. wo steht das? zeig mir den post des sales teams, der das aussagt.

    das behauptet ihr in euren posts. das sales team hingegen sagt, dass sie nachforschen. was anderes bleibt ihnen auch nicht übrig. euch ist schon bewusst, dass dritte solch schädlichen code mit hilfe von exploits in jede stinknormale website einbinden können, ohne dass GS oder ihre partneragentur etwas dafür können?

    gamestar ist schuld.. *facepalm*
     
  5. fredthefreezer

    fredthefreezer
    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    322
    Das behaupten die wenigsten! Ich schiebe momentan nur einen absoluten Hass auf diese Real Time Bidding Werbescheißewelle, die sich ausbreitet wie die Pest des 21. Jahrhunderts.....jede noch so kleine Marketingklitsche springt momentan auf diesen affigen und wie man jetzt herausfindet auch noch sau gefährlichen Zug auf!

    Ich verstehe so manches Argument contra Adblocker von Seitenbetreibern durchaus.....aber wenn ich jetzt nicht einmal mehr sicher sein kann, mir auf "seriösen" Seiten nicht andauernd ohne Werbeblocker, Spyware und Antivirensoftware direkt irgendeine Dreckscheiße einzufangen, ja dann verstehe ich leider auch zu 100% jeden Adblock User.

    Was wir hier denke ich alle wollen ist, dass die Sales Abteilung wenigstens ein wenig ihren qualitätssichernden Gedanken annimmt und die Seite eventuell mal sporadisch (natürlich ohne ADBlock) und mit verschiedenen Endgeräten/Browsern in regelmäßigen Abständen ansurft und die unseriösen Werbebanner entfernen lässt, oder gar den Real Time Advertise Provider sperrt!

    Denn was ihr nicht gebrauchen könnt in der ganzen Adblock <--> Paywall Diskussion ist, dass hier demnächst ein paar Leute von ihren Anwälten überprüfen lassen, ob ihr hier nicht der Störerhaftung unterliegt wenn ihr Schadsoftware mit verteilt!

    by Fred
     
  6. fuzzykiller Der Forentroll schlechthin

    fuzzykiller
    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    54.316
    Direkt? Unwahrscheinlich. Es hat wohl eher einen Werbepartner temporär getroffen.
     
  7. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.805
    Du weißt doch gar nicht wie ich sonst das Internet nutze. ;) Ich blocke seit langem nämlich alles, außer auf den Seiten die ich unterstützen will. Neu ist nur das man via Firefox nun auch Tracking unterbinden kann ohne ein eigenes Addon runterladen zu müssen - da kann ich natürlich keine Ausnahmen hinzufügen (will ich auch nicht, Tracking gehört abgewürgt).

    Abgesehen davon habe ich längst mehr dazu geschrieben als das was du da out-of-context von mir zitiert hast. Unter anderem habe ich geschrieben das es mir bewusst ist das es kein Nullrisiko gibt, aber das man es mit deutlich als unseriös erkennbarer Webrung ja auch nicht gerade herausfordern muss.

    Stattdessen ist die Reaktion von Gamestar das weder sie noch ihre Partner sich imstande sehen dagegen etwas tun zu können. Das mag unmittelbar auf Seiten Gamestars noch zutreffen, aber nicht indirekt und auch nicht für die Werbepartner. Mir ging es dabei vor allem um die Reaktion hier, gar nicht darum das jeder absolute Sicherheit garantiert bekommt, das kann es natürlich nicht geben, schon klar. Aber man muss dieses Ereignis sowieso in einer langen Tradition einer unsäglichen Werbepolitik sehen, selbst wenn es in dieser speziellen Ausprägung bisher einmalig war.

    ---

    Wenn wir uns mal nicht auf das Wort "garantieren" versteifen (hätte man besser formulieren können, Einwand akzeptiert) ist meine Erwartungshaltung aber nicht so weltfremd wie du meinst. Sie ist vielleicht nicht praxisreal, wird also hier nicht in der Praxis umgesetzt werden, wäre aber absolut möglich, indem ein vertrauenswürdiger Werbepartner jede einzelne Werbung gründlich prüft und ausschließlich Werbung von seriösen Anbietern, die verifizierbare, echte Dienstleistungen und Produkte anbieten zulässt.

    Dass das nicht getan wird war mir lange vorher klar und wurde selbstverständlich hier schon oft diskutiert, kritisiert und thematisiert, aber Gamestar ist nunmal eine seriöse Spieleseite und kann sich einen Werbepartner der Geld über Seriosität stellt und dem alles weitere gleichgültig ist eigentlich nicht leisten. Webseiten wie bild.de oder rtl.de können das evtl. schon, wobei die ja inzwischen in Phase II sind wenn ich das mal so sagen darf. Seit Jahren beklagt man hohe Adblockerzahlen und genau solche Entwicklungen sind es die auch großen Webseiten schnell mal das Genick brechen können respektive den Anstoß zu einer Spirale liefern die zwar schon im Gange ist, aber sich dadurch nur umso schneller dreht.
     
  8. Captn Ahorn Brause

    Captn Ahorn Brause
    Registriert seit:
    8. November 2015
    Beiträge:
    37
    Kann bestätigen, daß man auf Gamestar.de mit dem Smartphone immer wieder solche Scamming-Versuche bekommt.
    Hatte das mittlerweile mindestens 5 mal.

    Man wird dabei automatisch auf irgendeine Seite weiter geleitet (oft wird behauptet, man müsse sich anmelden oder zahlen, weil der Daten-Tarif alle sei).

    Gamestar sollte hier mal schleunigst was unternehmen!
     
  9. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    45.512
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Mittlerweile versuchen sie ja schon durch "neue" News die autom. Werbung mit Ton durchzudrücken. Mittlerweile würde ich in Sachen Werbung die GS nicht mehr wirklich als seriös bezeichnen
     
  10. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.805
    Klar, wenn ich von seriös spreche meine ich natürlich die Redaktion (speziell bei den Videoformaten und im Hardwarebereich hat sich viel getan), das Magazin, die Redaktionsinhalte. Auf Teile der News oder Werbung würde ich das längst nicht mehr beziehen.
     
  11. Philipp Elsner GS-Redaktion Mitarbeiter

    Philipp Elsner
    Registriert seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    532
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    wir verstehen den Unmut hier sehr gut und arbeiten daran, der Quelle für die Betrugs-Anzeige auf die Schliche zu kommen. Wir sind derzeit offenbar nicht die einzige Webseite, die mit solchen Problemen zu kämpfen hat und einen hundertprozentigen Schutz vor Betrug gibt es leider nie.

    Trotzdem werden wir natürlich alles tun, damit sowas in Zukunft nicht mehr vorkommt!

    Solltet ihr von einem unrechtmäßigen Mobilfunk-Abo betroffen sein, kontaktiert bitte umgehend euren Anbieter für eine Stornierung und Rückerstattung.

    Ich kann euch nur versichern, dass wir über die Problematik im Bilde sind und derzeit alle Möglichkeiten prüfen, um sie zu lösen.

    Viele Grüße,
    Phil
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2015
  12. SalesTeam

    SalesTeam
    Registriert seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Hallo fuzzykiller,

    danke dir für den hilfreichen Hinweis und den Code. Wir haben unsere Seiten entsprechend durchforstet, konnten aber leider keine ähnlichen Manipulationen finden.

    Wir haben das Problem außerdem an all unsere Partner mit Nachdruck kommuniziert und sind nach wie vor dahinter, die Quelle dafür zu identifizieren und vor allem auch eine Lösung zu finden. Wir bitten euch hier aber um euer Verständnis.

    Betrugsfälle dieser Art treten im Netz immer wieder auf und nicht in jedem Fall kann der Urheber gefunden werden. Nicht nur die GameStar kämpft aktuell mit den versteckten Abos. Auch bei Facebook und WhatsApp gibt es derzeit ähnliche Probleme:

    WhatsApp:
    http://www.spiegel.de/netzwelt/apps...-nutzer-mit-falschen-warnungen-a-1064136.html
    Facebook:
    http://www.toptestsieger.de/facebook-phishing-mit-facebook-anzeigen/

    An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal betonen, dass diese Abo-Fallen weder von uns noch unseren Partner geschalten, toleriert oder gar befürwortet werden. Es liegt auch in unserem Interesse, baldmöglichst eine Lösung zu finden.

    Danke und viele Grüße,
    euer SalesTeam
     
  13. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.805
    Das klingt so relativierend, dabei macht es ja eigentlich nur deutlich dass das Problem viel größer ist als gut wäre. Es zeigt in welche fatale Richtung sich Werbefinanzierung entwickelt hat und warum immer weniger bereit sind sich Webrung anzeigen zu lassen. Die Tragweite auf dieser Meta-Ebene ist viel größer als einzelne Betrugsfälle. So gesehen müsste man erwarten das eine weitere Lehre die aus dem Theater gezogen wird die ist, das man verstärkt darauf achtet das ausschießlich seriöse Werbung angezeigt wird. Das wäre zumindest schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.

    Denn wer Werbung zulässt die Betrug bewirbt, der muss sich meines Erachtens nicht so wirklich wundern wenn da auch mal Abofallen dabei sind. (es sei denn ihr wollt doch nicht mehr alles daran setzen das sowas nicht mehr passiert, dann kann ich euch auch nicht helfen) :fs:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2015
  14. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    45.512
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Und wer soll das machen? Das Gemecker in allen Ehren, aber irgendwie denke ich, rennst du hier massiv in die falsche Richtung.

    Den Werbeanbieter der durch ManPower alles durchschaut, durchwinkt und seinen grünen Stempel drauf drückt wird es auch in den nächsten 10Jahren wohl kaum geben. Daher bleiben nur 0815 Alltagsgeschäfte bei denen man auf die normale Prüfung und Seriösität der Anbieter guckt.
    Tritt ein solcher Fall auf, muss man versuchen dass sich das in Grenzen hält und man mit der Werbeagentur eine Lösung findet.
     
  15. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    29.785
    Oder man nutzt halt Addblocker um das Sicherheitsrisiko einzudämmen :yes:
     
  16. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.805
    Ich kenne mich im Markt der Werbeanbieter nicht aus, aber wenn das so ist haben wir eben ein unlösbares, grundsätzliches Problem. Ich frage mich nur wie andere Seiten das machen die ohne betrügerische Werbung auskommen können? :confused:
     
  17. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    45.512
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Kommen sie das denn? Zumindest der spon Artikel und fuzzys Post lassen vermuten, dass das ein grundsätzliches Problem ist.
    Wenn du aber sagens kannst das es allein die GS betrifft, hast du wohl mehr Infos als ich
     
  18. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.805
    Ich schrieb andere, nicht alle anderen. ;)
     
  19. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    45.512
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Vielleicht haben sie Glück. Vielleicht haben sie einen anderen der dutzenden (?) Werbeanbieter. Vielleicht machen sie irgendeinen Teil selbst. Ich weiß es nicht.

    Jedenfalls sehe ich aktuell nicht was sie mehr machen können als nachzuforschen von wem, wieso weshlab diese Abos herkamen.
     
  20. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.805
    Ja natürlich, kurzfristig ist sowieso nichts zu machen. (Forum spinnt übrigens schon wieder; 502 Bad Gateway und zerrissenes Seitenlayout)
     
  21. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    45.512
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    dabei ist doch noch gar nicht wochenende :(
     
  22. semi kolon

    semi kolon
    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    502
    Wenn Ihr mal in Euch geht und Euch kurz in die Usersicht versetzt: Mag ja alles sein, dass Ihr das weder schaltet, toleriert noch gar befürwortet und dass das momentan ein grassierendes Problem ist. Aber ganz ehrlich: Was spricht dagegen, dass ich mich ganz simpel mit dem Adblocker gegen diese Probleme verteidige??
    Es gab ne Zeit da sind die Medien mit 180km/h beim Thema Adblocker auf die Wand zugefahren. Jetzt sind es 250 km/h.

    Wir sind ja alle nicht blöd. Uns ist das allen schon klar, dass das ein Branchenproblem ist, kein GameStar-Problem. Aber ist die Werbeindustrie wirklich so mächtig, dass die Werbeträger, wie zum Beispiel GameStar sich solche Sachen wie Betrugsmöglichkeiten auf der eigenen Seite gefallen lassen müssen? Das kann doch nicht sein.

    Und wozu gibt es eigentlich ein "Sales-Team" (Verkaufsteam) das Werbeplätze verkauft wenn eh jeder Depp sich unkontrolliert in die Werbeplätze einsteigern kann und da platzieren kann was er will?
     
  23. semi kolon

    semi kolon
    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    502
    Ja dann bin ich mal gespannt ob wir hier auch ein Ergebnis mitgeteilt bekommen oder ob es bei der Aussage "wir forschen nach" bleibt und dann Monate keine Äußerung mehr kommt.
    Vllt. hab ich eine konservative Sicht - mir ist klar, dass das wahrscheinlich über irgendwelche Sub-sub-sub-Werbeplatzverkäufer/versteigerungen passiert aber irgendwer wird der unmittelbare Vertragspartner sein und dem muss man unmissverständlich klar machen, dass man von ihm keine Werbung mehr durchlässt, wenn sowas passiert und alle Verträge kündigt.

    Mein Problem ist eigentlich: Ich habe nicht so wirklich das Gefühl, dass so etwas mit Elan verfolgt wird. Bei einer solchen Sauerei muss eigentlich der Geschäftsführer selber zum Telefonhörer greifen und bei den relevanten Vertragspartnern richtig Dampf machen.
    Was hilfts denn wenn da irgendein kleines Rad vom Sales-Team ne Mail irgendwo hinschreibt?
    (Ja ich weiß, ich unterstelle Abläufe, die ich kenne, deswegen: so stell ich mir das vor; ich habe bislang schlichtweg das Gefühl, dass das nicht Chefsache ist, was es aber sein sollte).
     
  24. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    45.512
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    1. es wird keine Meldung geben. Da denke ich sind wir uns einig
    2. vllt ist dieser ja eben noch gar nicht ermittelt. und vllt. weiß der wiederum gar nichts darüber weil er selbst opfer ist? viele variablen
    3. adblocker an, und gut. sich überhaupt noch darüber ärgern lohnt sich nicht, weil es, abgesehen von diesen fällen, am ende eh keinen schwanz interessiert. vermutlich macht das sales team eh nichts anderes als hier posts zu lesen und genüsslich ihren keks in den kaffee zu tunken
    4. wenn mir dann noch ein redakteuer sagt "jaha, wer unsere videos gucken will, der ist sicher auch mit ton und autom. werbevideos einverstanden, das ist unser neues format" können sie eh bleiben wo der pfeffer wächst
     
  25. Philipp Elsner GS-Redaktion Mitarbeiter

    Philipp Elsner
    Registriert seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    532
    Ort:
    München
    Darf ich fragen, was diesen Verdacht in dir weckt? Ich kann dir versichern, dass hier durchaus auch die Chefs diese Angelegenheit sehr ernst nehmen und entsprechend handeln. Wäre ja auch blöd wenn nicht: Was hätten wir davon, unser Image mit Abzock-Werbung zu schädigen und nichts dagegen zu unternehmen? Uns liegt doch natürlicherweise daran, unsere User zu schützen, damit sie auch weiterhin bei uns bleiben.

    Viele Grüße,
    Phil
     
  26. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    45.512
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    In allen Ehren, aber euer "Image" ist gefühlt seit Wochen irgendwo zwischen Keller und Nirgendwo.
    Die Werbung "Reich werden in 2 Tagen, garantiert 5Mio/Tag" klingt nun auch nicht nach Seriösität und gutem Geschäftsmodell.
    Hinzu kommen andauernde "Vorkommnisse" von nicht funktionierender Werbung und/oder Hardware/Software Ausfällen, so dass die ganze Seite nicht geht.
    Jetzt zu behaupten mit dem jetzigen Fall schadet ihr eurem Image, zeigt mE eigtl. nur das es vorher offenbar noch ok war.

    Siehe zb die Werbung für GS+ Abonennenten. Das war ein "Einzelfall" der reparariert wurde und keine 3h späterk ommt der nächste und hat genau den gleichen Fehler, an genau der gleichen Stelle.
     
  27. semi kolon

    semi kolon
    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    502
    Kann ich Dir sagen:
    Es ist die fatalistische Haltung zu dem Thema Eurerseits. Verantwortlich ist keiner aber wir schaun mal ob wir was machen können. Klingt das nach Elan?

    Ihr sagt zwar Ihr versucht dem nachzugehen,
    gleichzeitig betont Ihr immer wieder, dass
    - Ihr auf die Werbeinhalte eh nicht Einfluss nehmen könnt
    - weder Ihr noch Eure Werbepartner es gewesen sein wollt
    - es generell schwierig sei so etwas zu unterbinden
    - man halt mit einer generellen Unsicherheit leben müsse, da Internet
    - anscheinend nirgendwo protokolliert wird von wem was wann auf Eurer Seite ausgeliefert wird
    - dass inhaltlich unseriöse Werbung (s. waldinvestments, eurokrise etc.) hinzunehmen sei

    Ausserdem: wenn Ihr Euch wirklich in einer Schutzpflicht sehen würdet würdet Ihr präventiv kontrollieren und nicht hinterher im Dunkeln tappen.

    Das alles spricht jetzt nicht unbedingt dafür dass Ihr da sonderlich dahinter seid, fragwürdige Werbung zu unterbinden. Und ebenfalls kann man nicht einschätze wo Ihr die Grenze zwischen zulässig und unzulässig zieht.
    Sonderlich hohe Ansprüche existieren da ja offensichtlich nicht (s. Eurocrash-Abos etc)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2015
  28. Es ist längst 5 vor 12.

    Es ist falsch GameStar vorzuwerfen, dass sie die gesamte jüngste Entwicklung und Probleme nicht ernst nehmen würden und einfach abtun. Ich glaube nicht daran. Ich bin überzeugt, dass die Verantwortlichen hinter GameStar wirklich bemüht sind etwas dagegen zu unternehmen. Es ist auch nicht die mächtige Werbeindustrie. Es ist schlicht und ergreifend die völlige Machtlosigkeit mit Hinblick auf die blanke Existenz dieser Seite. Der Laden finanziert sich offensichtlich nicht adäquat und das Zurückgreifen auf entsprechende unseriöse Werbeagenturen spiegelt das in meinen Augen deutlich wieder.
    Die GameStar hängt in einem Teufelskreislauf fest ...

    Machen wir uns doch nichts vor. Die gesamte Medienlandschaft verändert sich, wie auch das Konsumverhalten. Die Zeitschriften/Printmedien haben grundsätzlich ein Problem. Als es noch kein Youtube und keine LetsPlays gab, war es für GameStar und Co. noch deutlich einfacher ihre Zielgruppe zu erreichen und die entsprechende Nachfrage zu bedienen. Heute aber verlieren sie ihre potentielle Kundschaft an Typen wie PewDiePie, Gronkh und Sarazar weil die Kiddies mit ihren Smartphones anstatt eines Comics oder Spielzeitschrift ins Bett gehen
     
  29. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    45.512
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Dann macht die Aussage der GS ala "mobile Seiten lohnen sich nicht" nur überhaupt keinen Sinn
     
  30. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    11.211
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Nach Euren letzten Aussagen zum Thema Werbung würdet ihr das unter:

    "Nutz halt keinen AdBlocker / NoScript. Diese Art der unseriösen und dubiosen Werbung bekommen ausschließlich Ablock Nutzer zusehen!! Außerdem haben wir KEINEN Einfluss auf das was unsere Webepartner schalten. Schließe doch bitte ein GS+ Abo ab. Dann siehst du keine Werbung mehr!!1111EINSELF"

    verbuchen.


    Das die Art der Werbung die hier auf GS.de geschaltet wird immer mehr dazu veranlasst einen Abdlocker zu nutzen, dass ignoriert ihr. Obwohl immer mehr sich hier bzw. im anderen Thread melden und Gründe nennen warum sie -wieder- einen Adblocker nutzen. Addiere Dunkelziffer X dazu, die den Blocker einfach mit einem Schulterzucken wieder an schalten ohne sich hier zu melden. Mit anderen Worten Ihr verursacht die Zunahme an Abdlocker Nutzern hoch selbst weil ihr Euch - nach außen sichtbar- nicht um die Probleme, die die auf Eurer Webseite geschaltete Werbung verursacht kümmert.

    Alle Probleme schiebt Ihr immer auf andere. Nur Adblocker Nutzer haben Probleme. Aber das ist gewollt. Sollen sie sich halt einen Virus über eine geschaltete Dildo Werbung holen. Selbst schuld, nutz halt keinen AdBlocker. Das SalesTeam – welches dazu schweigt, da das Thema „umfassend beantwortet wurde“ und sie nur noch auf technische Probleme reagiere. Der Werbepartner, auf den ihr aber keinen Einfluss habt was er schaltet. Wenns Dildos und Abo Fallen sind, ist das halt so. Ihr vermietet ja nur den Platz auf der Seite. Der Einzige der nie eine Schuld trägt ist GS selbst, so erscheint es zumindest nach außen.

    Dabei seid Ihr es doch die entsprechende Vertäge mit Webepartner zulassen. Wenn der Mist schaltet, muss man ihm auf die Finger hauen. Tut er es wieder - kündigt man ihm. Damit es nicht wieder passiert, sucht man sich seriöse Webepartner. Das die jetzigen es nicht wirklich sind zeigt die dubisoe Werbung die hier zu sehen war / ist.

    BTW. Übrigens habe ich auf GS.de den AdBlocker nach wie vor aus, aber NoScript ist zur Script und Tracker Unterdrückung an (18 Scripte sollen allein jetzt ausgeführt werden) und FF hat seit einiger Zeit eigene Werbeblocker. In Folge dessen sehe ich kaum Werbung auf GS.de leide aber unter den miesen Servern der "Werbepartner" welche die Lade Performance von GS.de erheblich in den Dreck zieht. GS.de ist Performance technisch eine voll Katastrophe. Selbst mediale Brocken wie RSI laden erheblich schneller als GS.de. Auch das sollte zu denken geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2015
  31. semi kolon

    semi kolon
    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    502
    Dein Posting bringts vollständig auf den Punkt. Die Frage von Philipp warum wir nicht glauben, dass man da dahinter ist beantwortet sich mit der Frage wie mit den Eurokrisenabzockabos etc. umgegangen worden ist.
    Da wars der GS auch scheissegal wenn den Leuten da mit Ihren 12-% Waldinvestments ein User auf den Leim gegangen ist.
     
  32. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.805
    Stimme ebenfalls zu. Hawk bringt es auf den Punkt. Würde man einfach mal ernst nehmen und verstehen bzw. sich auch ernsthafte Gedanken dazu machen was allein dieser eine sachliche Beitrag (von wegen schlechtes Klima hier) an relevanten Wahrheiten enthält wäre sicher schon viel gewonnen.
     
  33. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    37.692
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p
    Da hier ja scheinbar mehr Redakteure/Teammitglieder als im Smalltalk-Thread zu dem Thema aktiv sind, hier nochmal eine Idee, die mir neulich kam:

    Was hält die Redaktion von einem Account, der anders als G+ nichts kostet, im Gegenzug aber nicht-invasive Werbung enthält (ähnlich dem AdblockPlus Modell). Wurde sowas schon mal diskutiert? Wenn ja was sprach dagegen?
     
  34. Nagel auf den Kopf :hoch:

    Hier liegt aber der Hase im Pfeffer begraben.
    Den Verantwortlichen bei GS ist das alles sicherlich bewusst.
    Bleibt die einzige Schlussfolgerung, dass die Werbepartnerwahl für GS aus katastrophalen wirtschaftlichen Gründen äußerst eingeschränkt ist
     
  35. semi kolon

    semi kolon
    Registriert seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    502
    Kriegt man denn hier jetzt mal ne Aussage ob die Weiterleitung in Scamseiten/Fallen auf der Mobilversion beseitigt sind?
    Oder besteht das nach wie vor?
    Mein Blocker bleibt solange an, solange dieser Sachverhalt nicht aufgeklärt ist.
    Ich gehe allerdings davon aus, dass hier leider kein Interesse besteht, die User aufzuklären - ich fürchte wir werden im Dunkeln gelassen ob diese Weiterleitungen in Zukunft weiter stattfinden oder nicht.

    Da ja schon wieder ein paar Tage ins Land gezogen sind: Darf man ehrlich interessiert nachfragen ob und welche Maßnahmen ihr denn jetzt dagegen unternommen habt.
    Oder bleibt es beim Schulterzucken, weil Ihr eh nicht wisst, was da auf Euren Werbeplätzen so passiert.
    Weißt Du, das Problem ist, Ihr kündigt immer an, dass ihr "natürlich" dagegen "was unternehmen" werdet etc. pp.
    Aber ein Ergebnis gibt es hierzu - leider - nie.
    So bleiben es halt Lippenbekenntnisse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2015
  36. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    79.721
    [ ] Ja
    [ ] Nein
    [X] Vielleicht
     
  37. batrok

    batrok
    Registriert seit:
    1. November 2015
    Beiträge:
    22
    Spannend das du so ne Anschuldigung ohne beweise machen kannst
     
  38. fredthefreezer

    fredthefreezer
    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    322
    Du bist ja ein lustiger Troll :ugly:

    Magst du gefüttert werden?:confused:
     
  39. SalesTeam

    SalesTeam
    Registriert seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    10
    Hallo liebe Community,

    vor dem Wochenende noch ein kurzer Zwischenstand von unserer Seite. Wir sowie unsere Werbepartner haben die Anzeigen auf unseren Websites geprüft, konnten aber leider keine Hinweise auf den Urheber finden, sodass wir ihn blockieren können.

    Wie auch ein aktueller Artikel der Süddeutschen zu den Abofallen zeigt, zieht das Thema gerade weite Kreise.

    Der Artikel erläutert, wie das Zustandekommen der Abos geschehen kann, welche Rolle die Mobilfunkanbieter spielen und wie die juristische Lage bei solchen Betrugsfällen aussieht:

    http://www.sueddeutsche.de/digital/...hone-apps-abo-fallen-sind-wieder-da-1.2753584

    Nichtsdestotrotz werden wir selbst juristischen Rat einholen und weiter verfolgen, welche Möglichkeiten wir haben, um dagegen vorzugehen.

    Vielen Dank und schöne Grüße,
    euer SalesTeam
     
  40. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.805
    Wie kann es sein das nicht mal euer Werbepartner etwas findet? Sind die nicht in der Lage ihre Werbung vernünftig zu analysieren oder besteht da einfach nur kein Interesse euch in der Sache weiter zu helfen, weil das denen vielleicht auch schlicht egal ist?

    Danke auf jeden Fall für den Link.

    Juristischen Rat einholen wäre sicher nicht verkehrt, denn ich Frage mich schon die ganze Zeit wie so überhaupt ein gültiges Rechtsgeschäft zustande kommen kann. Man kann mir ja auch nicht einfach eine Zeitschrift zuschicken und behaupten das ich die abonniert habe nur weil ich sie aus der Zeitungsrolle genommen habe und jetzt bezahlen muss - man wird ja einen Vertrag nachweisen können müssen um überhaupt Geld einfordern zu dürfen?

    Die absolute Härte ist aber das die Mobilfunkanbieter offenbar noch mitverdienen. Somit haben die gar kein unmittelbares Interesse das zu unterbinden, weil sie selbst durch Gewinne aus diesem Betrug "befangen" sind.

    Besonders interessant ist jedoch diese Passage (von der ich denke das sie euch ebenso Anlass gibt zur juristischen Prüfung):
     
Top