Windows 10 Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Softwareforum" wurde erstellt von Lordex32, 1. Juni 2015.

  1. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    40.633
    Ja der Artikel listet bekannte Bugs.... und da MS wenn solche Sachen vorher bekannt sind (zumindest in der Update software) diese hinterlegt und wenn eines davon erkannt wird die Installation nicht zulässt (was mit der Meldung quitiert wird welche er gepostet hat) habe ich ihn darauf hingewiesen, da er das update ja scheinbar manuell angestoßen hat.
    Hatte ich letztes Jahr auch als die inkompatibilität mit EAC (oder was es war) bestand.....wobei ich da nicht wusste das ich das auf dem System hatte/noch auf dem System war.
     
  2. ReneW

    ReneW
    Registriert seit:
    1. August 2000
    Beiträge:
    7.619
    habe nichts angestoßen, das ist eine Meldung unter "Update und Sicherheit"

    "Das Windows 10-Update für Mai 2020 ist in Vorbereitung. Wir bieten dieses Update für kompatible Geräte an, Ihr Gerät ist dafür jedoch noch nicht bereit. Sobald Ihr Gerät bereit ist, wird das Update auf dieser Seite als verfügbar angezeigt. Im Augenblick müssen Sie nichts weiter unternehmen."

    Mit den Infos könnte alles mögliche, aber auch gar nichts Probleme machen.
     
  3. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    5.920
    Ich suche eine Möglichkeit, wie ich ein Audiogerät einrichten kann, welches gleichzeitig das Signal an mein Mic und an meine Lautsprecher sendet. Sprich ich will den Sound selbst hören, während es auch an mein Mic geht. Es muss aber ein eigenes Audiogerät sein, welches ich innerhalb einer Software ansteuern möchte.

    Hat jemand eine Idee? Darf auch etwas Geld kosten.
     
  4. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.054
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Wieso "per Software ansteuern"?

    Die günstigste Variante für sowas ist eigentlich ein kleines Mischpult mit mindestens zwei getrennt regelbaren Audio-Ausgängen* zwischen Mic, PC und Anlage schalten.

    Nur das "steuert" man halt mit den Fingern ;-)

    *auf den einen schickste PC und Mic zur Anlage, auf dem anderen das Mic zum PC.
     
  5. Bratt Coxx

    Bratt Coxx
    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    71
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600
    Grafikkarte:
    MSI Radeon RX 5500 XT MECH 8G OC
    Motherboard:
    MSI B450M PRO-VDH MAX
    RAM:
    G.SKILL F4-3200C16D-16GVKB (2x 8192 MiB DDR4-3200)
    Laufwerke:
    Crucial BX500, Samsung 850 EVO, Western Digital WD20EARX, Samsung SH-S223Q
    Soundkarte:
    Realtek ALC892, Speedlink MEDUSA 5.1 True Surround Headset
    Gehäuse:
    Sharkoon S1000
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Kone Pure Owl-Eye, Logitech G512
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro x64
    Monitor:
    Gigabyte G27F
    Darf ich fragen was du beabsichtigst? Ein Mikrofon eignet sich in der regel als Eingangsquelle außerhalb von Voice eh eher nur bedingt, weshalb sich vermutlich ein Gerät via Line-In einzuspeisen eher anbietet. Aber dafür bräuchte ich mehr Details.
     
  6. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    5.920
    Ich möchte mit dem Steam Deck Soundboard sowohl Ein- als auch Ausgang ansteuern. Ich kann per Steam Deck Software leider nur ein Audiogerät auswählen, also entweder das Mic oder Lautsprecher. Darum hoffe ich, dass es ein virtuelles Audiogerät gibt, welches dann das Signal sowohl an den Aus- als auch an den Eingang weiterleitet.
     
  7. Bratt Coxx

    Bratt Coxx
    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    71
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600
    Grafikkarte:
    MSI Radeon RX 5500 XT MECH 8G OC
    Motherboard:
    MSI B450M PRO-VDH MAX
    RAM:
    G.SKILL F4-3200C16D-16GVKB (2x 8192 MiB DDR4-3200)
    Laufwerke:
    Crucial BX500, Samsung 850 EVO, Western Digital WD20EARX, Samsung SH-S223Q
    Soundkarte:
    Realtek ALC892, Speedlink MEDUSA 5.1 True Surround Headset
    Gehäuse:
    Sharkoon S1000
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Kone Pure Owl-Eye, Logitech G512
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro x64
    Monitor:
    Gigabyte G27F
    Mach doch mal einen neuen Themen-Fred auf im Forum...
     
  8. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    22.841
    Virtual Audio Cable. Es gibt auch eine Version die nichts kostet, heißt nur anders, leider ist mir der Name entfallen.
    Edit: VB-Audio Cable ist es vermutlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2020
    Yash gefällt das.
  9. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Hm... kurze Frage:
    Ich hab hier nen Standard Windows 10 PC 64bit mit einem recht alten (8 Jahre) Samsung Laserdrucker. Der hat nur nen USB Anschluss, Druckermodell CLX-3185.
    Ich wollte heute mal was vom Handy aus drucken, dachte mir richtest halt ne Freigabe ein. Allerdings: Der Drucker wird dennoch nicht gefunden.
    Habe ein Android 10 Handy (Oneplus 6t) und nehme an, ich brauche auch die Treiber für das Betriebssystem, für ARM gibt es für dieses Druckermodell aber keine Treiber.
    Heißt, ich kann das Vorhaben knicken? Per Router hab ich es auch schon versucht, aber dann findet der Windows 10 Rechner den Drucker nicht mehr :ugly:
     
  10. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    40.633
    Entweder hat das Smartphone einen Universellen Druckertreiber installiert (machen diverse Hersteller) oder du müsstest mal schauen ob es von Samsung eine App gibt.....die das Modell auch unterstützt.
    Habe aber allerdings noch nie selber was vom Smartphone direkt an den Drucker geschickt (und wenn müsste ich auch nicht über Windows gehen da meiner per Wlan läuft) und kann es nicht genau sagen.
     
  11. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    22.841
    Einfacher ist es vermutlich die Datei auf den PC zu kopieren.
     
  12. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Problem an der Sache: Der Drucker hat kein WLAN Modul. Mit einem WLAN-fähigen Drucker tut es, das weiß ich. Ich hätte damals doch ein netzwerkfähiges Gerät kaufen sollen :ugly:

    Das definitiv, dachte nur wäre ganz geschickt, wenn man die Datei direkt an den Drucker senden kann. Naja, wäre ein nettes Feature :D
     
  13. Blutschinken

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    7.832
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Das neuste Windows Update (2000 irgendwas) ist bei mir während der installation abgestürzt. Danke auch Microsoft :( . Jetzt läd nach dem BIOS überhaupt nichts mehr - anscheinend sind die Boot Einträge im Eimer.

    Ich lad mir gerade schon das Installationstool von MS um über USB eine Reperaturinstallation zu starten, aber da ist leider ein Haken:

    Ich hab mir meinen Windows Key nirgendswo aufgeschrieben...

    Wenn ich eine Reperatur-Installation mache, bleibt Windows danach mit dem alten Key aktiviert, oder muss man den neu angeben?

    Falls letzteres, ist es möglich im Nachhinein den Key auszulesen mit Linux oder so? In anderen Worten: Kann ich extern auf die Registry einer "toten" Windowsinstallation zugreifen?
     
  14. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.504
    Die Aktivierung bleibt erhalten, keine Sorge. Key brauchst du nicht, einfach keinen eingeben.
     
    tbm83 und Blutschinken gefällt das.
  15. Blutschinken

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    7.832
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Kann wieder booten :D (auch wenn das Installations-Programm gesagt hat, es hätte nicht funktionert - und danach regulär gebootet hat. Versteh das mal einer :ugly:)

    Nach der etwas nervenaufreibenden Episode frag ich mich jetzt aber, wie ich im Fall der Fälle an meine Lizenz rankomme.
    Hab damals von Win 7 aus auf Win 10 aktualisiert. Den Win 7 key hatte ich schon vorher verbaselt, aber konnte ich noch von Win7 auslesen.
    Das geht jetzt ja glaube ich nicht mehr, da es eine "digitale" Lizenz ist.
    Müsste ich mich auf einem neuen Rechner oder einer neuen Installation einfach mit meinem Microsoft Konto anmelden und der Rest klappt mehr oder weniger (halb) automatisch?
     
  16. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Hm... kurze Frage:
    Hab bis vor Kurzem gerne den Energiesparmodus bzw. den Ruhemodus genutzt, damit Windows schneller wieder hoch fährt.
    Nun auf einmal stürzt Windows mit einem Bluescreen dabei ab, typische uralte Windows Fehlermeldung "Driver IRQ not less or equal" und bringt dabei als Absturzursache die STXII.sys, das ist der Treiber meiner Soundkarte, Asus Essence STXII.
    Installiert ist der neueste Soundtreiber von Dezember 2019, was aktuelleres gibt es nicht.
    Wie kann man bei diesem Fehler am besten Troubleshooting betreiben?
    Achso ich hab auch auf die neueste Windows Version upgedatet, also 2004.
     
  17. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.504
    Hast du die UniXonar Treiber oder die Originaltreiber von Asus?

    Wahrscheinlich lässt sich da aber nichts machen, meine Essence STX verursacht auch immer mal Abstürze nach Standby.
     
  18. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ne, die Originaltreiber, die wurden zuletzt im Dezember upgedatet. Ich vermute einen Zusammenhang mit dem neuesten Windows Update, also 2004. Zuvor ist er mir nach dem Ruhezustand oder Standby nicht abgeschmiert.
    Trotzdem wage ich zu bezweifeln, dass Asus irgendwas machen wird, die Karte ist von 2014.
     
  19. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.504
    Asus kannst du vergessen. Würde mir auch keine interne Soundkarte mehr holen, es ist einfach ein Krampf mit den Treibern.

    http://maxedtech.com/asus-xonar-unified-drivers/
     
  20. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    13.760
    Wenn es kein OEM-Key ist, sollte das eigentlich problemlos gehen.

    Ich habe vor kurzem CPU, MB und RAM getauscht und musste nichts neu aktivieren.
     
    Blutschinken gefällt das.
  21. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.942
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Problem erkannt

    Karte gegen was vernünftiges tauschen was ohne irgendwelche gesonderte Treiber auskommt und dazu noch besser ist?

    Wenn das Windows auf einer SSD liegt dann bringt dir das doch eh kaum was, also warum nicht einfach immer runterfahren?
     
  22. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.504
    Weil das ständige Runterfahren absolut unzeitgemäß ist? Am Smartphone mach ich mir ja auch keine Gedanken übers Runterfahren, das soll innerhalb einer Millisekunde an sein wenn ich es brauche.
    Der Modern Standby von Windows ist ja ein netter Ansatz, funktioniert in der Praxis nur nicht sonderlich gut.
     
  23. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Oha alles klar, dann versuch ich die mal. Vielleicht laufen die ja besser, kein Plan.
    Dachte immer Creative schert sich nicht um Treibersupport, Asus macht es zumindest bei seinen älteren Soundkarten auch nicht anders.

    Wobei, der Treiberstand ist auch von 2017 :hmm:

    Und was schlägst du vor? Hab ja noch die Realtek Soundkarte onboard :ugly:
    Ist ein Z68 Board von 2011, keine Ahnung ob die Soundkarten gleichauf liegen, aber soweit ich weiß kennst du dich mit Sound ja aus.

    Nachdem ich eine heftige Stromrechnung hatte dachte ich, ich schalte zumindest auf Standby oder Ruhemodus.

    Naja gut das System ist mittlerweile 9 Jahre alt, inzwischen halte ich es für quasi unkaputtbar :ugly: Ich benutze den Rechner solange bis er alle Viere von sich streckt und dann mal schauen. Momentan läuft alles und ich bin auch recht anspruchslos geworden. Zum Zocken ist meine PS4 da.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2020
  24. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.942
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Was interessieren mich bei einem PC 5 Sekunden schnellere Bootzeit. Mein System ist in 20 Sekunden voll einsatzbereit dank SSD.
    Da brauchts keinen Standby zumal der schon öfter bei Window probleme gemacht hat mit Soundkarten und dergleichen, nicht erst seit Win 10.

    Kommt auf dein Soundequipment an.
    Ähm....ausschalten?
     
  25. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.504
    Es geht nicht um die Bootzeit sondern dass auch die ganze Session beendet wird. Das ist halt wie gesagt absolut nicht zeitgemäß.
     
  26. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Tja... und jetzt bin ich genauso schlau wie zuvor :ugly:
    Ich vermute fast, es gibt nicht "Die" Antwort darauf.

    Ich hatte früher mal 5.1 Boxen dran gehabt, inzwischen nur noch Headsets. Da nutze ich das Beyerdynamic DT990 Pro. Ob da der Sound Onbard oder Soundkarte nen Unterschied macht, keine Ahnung.
     
  27. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    39.675
    Ort:
    Daheim
    Was würdest du dann empfehlen?
     
  28. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.504
    Hab mich noch nicht konkret damit beschäftigt da ich meine 200€ Essence STX nutzen werde bis es nicht mehr geht, aber wahrscheinlich eben einen USB DAC wie der Sergeant sie immer empfiehlt.
     
    sgtluk3 und mike81 gefällt das.
  29. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    39.675
    Ort:
    Daheim
    :hoch:
     
  30. NessD Psycho, groupie, cocaine

    NessD
    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    20.422
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core I5-8400
    Grafikkarte:
    ASUS GeForce ROG-STRIX RTX2080
    Motherboard:
    Asus PRIME B360-PLUS
    RAM:
    16GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4 - 2400
    Laufwerke:
    Ein paar SSDs und Festplatten
    Gehäuse:
    Fractal Design R5
    Maus und Tastatur:
    Logitech G810 Orion Spectrum
    Logitech G700
    Betriebssystem:
    WIndows 10 Professional
    Monitor:
    Samsung C24FG70
    Genau, wenn du ein Windows Konto verwendet hast zur Anmeldung, sollte die Lizenz auch verknüpft sein. Bei einer Neuinstallation meldest du dich einfach an, der Rest funktioniert von alleine. Bei Hardwarewechsel musst du unter Umständen den alten PC von deinem Konto entfernen über den Browser, aber sonst klappt das wunderbar. Schon ein paar mal gemacht :)
     
    Blutschinken gefällt das.
  31. Blutschinken

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    7.832
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Sehr gut! Äußerst beruhigend zu wissen :D
     
  32. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.942
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Es geht hier aber um privat. Wenn ich meinen Rechner aus mache, dann weil ich ihn eben so nicht mehr brauche.
    Ich habe keine Sessions die ich am nächsten Tag so weiter nutze.
    Ob das zeitgemäß ist, bestimmst du sicherlich auch nicht.

    Kommt drauf an welcher DT990 das ist. Gibts mit 250 Ohm, aber auch mit 80 meine ich.
    Kann sein, dass der nicht laut genug wird am Onboard weil die Asus Karte wahrscheinlich einen Kopfhörerverstärker hat.
    Wenn du kein Mikro nutzt, dann würde ich einfach den Sharkoon Gaming DAC kaufen und den internen Krempel verscherbeln.
    Braucht wirklich niemand mehr heutzutage. Gibt extern viel mehr Auswahl und deutlich bessere Qualität vor allem ohne den Treibermüll von Asus und Creative.
     
  33. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    40.633
    Mal kurz gefragt.
    Habe gestern ein Update von Windows installiert mit herunterfahren und updaten.
    Ist es bei Win 2004 neu das wenn man das macht Windows runterfährt und den Installationsschritt welcher bei einem neu start kommt automatisch macht?
    Hatte mich gestern gewundert das der PC sich neu gestartet hat (dachte das ich doch das falsche geklickt hatte), das Update fertig gemacht hat, und dann ausging....weil das bisher noch nie so ablief....
     
  34. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    250 Ohm. Ob ich da nun nen Unterschied höre zwischen Onboard (Realtek) und Asus kann ich jetzt nicht beurteilen. Ich meine aber, dass die Xonar damals im direkten Vergleich deutlich besser war, zumindest mit Boxen. Realtek hört sich einfach nur blechern an, die Xonar hat sich natürlicher angehört. Ist aber auch schon wieder etliche Jahre her :hmm:
     
  35. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.942
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Muss man testen. Blechern klingen bei ionboard mit Lautsprechern? Hmm, kann ich mir kaum vorstellen, nutze aber auch keine PC Lautsprecher sondern passive per Lautsprecherlitze an einem Verstärker.
    Wie gesagt: Kannst ja probieren die Kopfhörer am Onboard zu nutzen. Könnte aber sein, dass es dir da dann an Lautstärke mangelt. Ansonsten vielleicht wirklich mal in den Sharkoon Gaming DAC investieren und die interne Karte weg.
    Aber das ist halt jetzt kein Windows 10 Thema mehr.
     
  36. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.504
    Es ist mir in dem Kontext ziemlich egal wie du deinen Rechner konkret bedienst, es ist im Zeitalter von Webapps und Mobilgeräten dennoch absolut unzeitgemäß sich über sowas wie ein Fortsetzen des Arbeitsflusses Gedanken zu machen. Windows hat ja grundsätzlich mittlerweile auch die Möglichkeit, dass beim Herunterfahren geöffnete Apps automatisch speichern, sich schließen und beim Starten Wiederherstellen, leider unterstützen das die Wenigsten.
     
  37. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Tatsache ist und bleibt, beim Ruhezustand oder Standby stürzen die Asus Treiber ab.
    Vielleicht reagiert Asus demnächst, vielleicht nicht. Die STXII hat ja inzwischen auch schon 6 Jahre auf dem Buckel.
     
  38. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    52.493
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Also wir sprechen von dem hier, oder?
    https://www.amazon.de/Sharkoon-Gaming-Externe-Hi-Res-Soundkarte/dp/B07T2Y5YLZ
    Sorry fürs OT, aber ich möchte ungern zwischen zwei Threads hin und herspringen, ich hoffe die Mods können mir verzeihen :engel:
     
  39. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.942
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Jo genau der. Hat aber kein Mikrofoneingang, falls du eins haben solltest
     
  40. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    22.841
    Ich mache den Rechner auch "aus": Aber beim Einschalten ist wieder das ganze Zeug da was ich auch vorher offen hatte.
     
Top