Windows 10 Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Softwareforum" wurde erstellt von Lordex32, 1. Juni 2015.

  1. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Also ich hab Win11 mal auf einem Gerät laufen, das eh nicht praxisrelevant ist. Momentan tendiere ich stark zu "Nö, aktuell nicht". Win11 kann aktuell außer neuem Design eigentlich nix, was Windows 10 nicht könnte, außer dass man es bei Geräten ohne TPM 2.0 offiziell nicht installieren kann. Besonders gefallen tut mir die neue Oberfläche auch nicht wirklich.
    Mal abwarten was sich über die nächsten Jahre tut.
     
  2. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.474
    Das ist doch bei jeder neuen Windows-Version so. Dennoch ist man letztlich zum Upgrade gezwungen weil die die Supportzeiträume werden immer kürzer je Windowsversion, das ist aber völlig industriekonform und auch bei allen anderen OS außer irgendwelchen LongTerm-Support-Versionen so, die dann aber auch extra bezahlt werden müssen (und LTS Linux-Distributionen). Insofern verstehe ich die Emotionalität der Debatte nicht.
     
    Morgoth1983 gefällt das.
  3. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Weiß ich doch. Ich sag nur aktuell muss es nicht sein, zudem wird Microsoft früher oder später TPM 2.0 Zwang einführen und dann werden auch sämtliche Laptops hier beim Kunden Probleme bekommen. Auf meinem privaten Desktoprechner (der auch schon sehr alt ist) ist gleich gar kein TPM Chip verbaut und die nächsten 5 Jahre, die Win10 noch supportet wird komm ich auch so damit klar.
    Ich will damit nur sagen, dass ich für mich noch keinen Grund sehe, auf Win11 zu wechseln.
     
  4. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.474
    Microsoft hat jetzt in einem AMA darauf beharrt, dass man die Mindestanforderungen für Win11 zwingend durchsetzen werde, auch gegen Hacks, GPOs und Co., insbesondere was CPU- und TMP-Anforderungen angeht. Gerade die CPU-Anforderungen sind allerdings noch nicht wirklich final.

    Hab mir mal die aktuelle Insider angeschaut, werde jetzt aber wieder zu Win10 zurückgehen. Es läuft zwar eigentlich alles, aber zumindest mit nVidia ist die Performance in vielen GUIs noch sehr hakelig und das ganze HickHack um die Anforderungen ist mir erstmal zu blöd. Wenn Skylake wirklich forciert rausfällt, bleibe ich erstmal auf Win10 bis ich mir vermutlich im Herbst oder 2022 eine neue CPU-Plattform hole.
     
  5. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich hab mir mal das Image auf meinem Asus Zenbook UX305FA draufgespielt, das Teil hat TPM 2.0, Secure Boot usw usf. Aber Win11 läuft darauf echt bescheiden, Win10 läuft sogar noch recht gut drauf.
    Ne, ohne aktuelle Hardware werde ich Win11 sicherlich nicht einsetzen.
     
  6. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.474
    Der Autor hier meint die Motivation für Windows 11 und die harschen CPU-Anforderungen wären vor allem die Sicherheitslücken in älteren CPUs, die dort noch nicht in Hardware mitigiert wurden. Durchaus plausibel.
    https://www.healthcareittoday.com/2...d-and-what-cios-can-do-to-mitigate-the-issue/
     
  7. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Jupp, kann ich durchaus nachvollziehen. Denke Win11 wird ein deutlich härterer Cut als alles bisherige. Soweit ich weiß musste man bei Apple ab MacOS X auch alles neu kaufen. Microsoft hat ja jahrelang Lasten mitgeschleppt und nun werden nun endlich Konsequenzen gezogen, 32bit wird ja auch nicht mehr unterstützt, zumindest kommt Win11 nicht mehr in einer 32bit Variante.
     
  8. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.474
    Doch, natürlich wird 32bit noch unterstützt.
     
  9. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Windows an sich wird aber nur noch als 64bit Version verkauft, eine 32bit Version gibt es unter Win11 nicht mehr:

    "Eine 32-Bit-Version des Betriebssystems wird es anders als noch bei Windows 10 nicht mehr geben"
    "32-Bit-Anwendungen werden freilich weiterhin auch unter einem 64-Bit-Windows ausführbar bleiben, und auch für die meiste Hardware sollte es mittlerweile 64-Bit-Treiber geben."
     
  10. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.474
    Ja, aber 32 bit Anwendungen laufen noch, während Apple die gekillt hat :ugly:
     
  11. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.881
    Vielleicht zieht MS es jetzt wirklich durch. Mir kommt vor "kein 32 bit mehr" bei Windows 10 von MS angekündigt.
     
  12. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Den Ballast wird Microsoft wohl erst mit Windows 12 los :ugly:

    Zeit wäre es langsam mal. Ich mein 64bit Architektur ist ja nun auch nix allzu neues mehr. Wäre nur konsequent wenn man das so jetzt mal durchzieht und auf nem 20 Jahre alten Notebook wird man ja wohl nicht ernsthaft versuchen Win11 zu installieren :ugly:
     
  13. kanedat

    kanedat
    Registriert seit:
    29. April 2015
    Beiträge:
    389
    Wobei Apple da auch die CPU-Architektur umgestellt hat, von PowerPC auf x86.

    Da kamen natürlich noch ein paar fragwürdige Moves hinterher, z.B. hat man eine Weile später bei aktuellen iPods auch zwangsläufig ein aktuelle iTunes-Version benötigt und war mit dem alten MacOS komplett aufgeschmissen, weil das keine Software-Updates mehr bekommt.


    Joa, wobei Apple in der Computer-Sparte auch erst Ende 2019 komplett umgestellt hat (Mobile schon früher) und die haben bei ihrem Software-Ökosystem schon recht stark den Daumen drauf. In der offenen Windows-Welt zieht sich das wahrscheinlich noch eine Weile.
     
  14. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    41.287
    Wenn man ehrlich ist hätte es von Win10 sicherlich auch keine 32bit Version mehr gebraucht.
    Die meisten Systeme sollten da schon zu release eine x64 kompatible cpu gehabt haben, da die ja wenn ich mich nicht irre alle spätesten um 2010 die erforderlichen befehle unterstützt haben sollten.
     
  15. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Seh ich genauso. Ich kenne es aber aus Firmenumfeldern, dass die teilweise noch auf veraltete Software setzen (an Prüfständen beispielsweise beim Daimler), an denen es nur 32bit Software gibt oder gleich 16bit. Da sind teilweise in den Werkstätten noch alte WinXP Rechner unterwegs, die zwar nicht mehr am Netz hängen aber eben Software drauf laufen haben, die irgendwann in den 90ern geschrieben wurde und unter Win7 oder gar 10 gar nicht mehr läuft.
    Und entweder es gibt keine aktuellere Version davon oder Daimler spart sich die Lizenz bzw. das Upgrade und lässt halt die Uralt Anno Dazumal Version weiterlaufen.
     
  16. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    41.287

    Die Firmen die solche Alter Software nutzen haben dann aber auch meist noch PC in Gebrauch auf denen das Zeug läuft auf denen noch Win XP (oder älter) installiert ist und sich ein Upgrade auch nicht lohnt da die Teile eh nur am Firmenserver hängen (wenn überhaupt) und keine Verbindung nach außen haben.
    Da ist es dann auch egal ob da die neueste Windows Version drauf läuft etc.
     
  17. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Naja gut aber irgendeinen Grund muss es ja geben, dass Microsoft weiterhin 32bit anbietet und das wird kaum der Heimanwender sein, das sind Firmen. Ich denke wenn Microsoft frei entscheiden dürfte gäbe es längst nur noch Windows 64bit ohne 32bit Support.
     
  18. Morgoth1983

    Morgoth1983
    Registriert seit:
    15. Juni 2021
    Beiträge:
    61
    Mein RIG:
    CPU:
    9700K@4,7GHz
    Grafikkarte:
    Gigabyte RTX3070 Eagle OC
    Motherboard:
    Asus ROG Strix Z390
    RAM:
    16 GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600
    Laufwerke:
    Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB M.2
    Samsung SSD 970 EVO 1TB M.2
    Samsung SSD 860 EVO 1TB
    Samsung SSD 850 EVO 500GB
    Hitachi HDS721010CLA332 1 TB
    Soundkarte:
    Soundblaster X-Fi
    Gehäuse:
    Nox Xtreme Hummer 3.0
    Maus und Tastatur:
    K800 Illuminated + G502
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    Acer Nitro XV2 + HP LP2475w + Samsung GQ55Q82RGT
    Ich finde den Cut von Windows 11 bei den Anforderungen auch vernünftig und richtig. Ich finde die Kommunikation gut und die Transparenz dabei auch.
    (Man kann sich nun über die vermeintliche Aussage "Windows 10 wird das letzte Windows sein" streiten oder nicht).

    Denn:
    - Windows 10 wird noch 4 Jahre weiter supportet
    - grob 4 Jahre alte Hardware wird von Win 11 supportet (ergo ist die Hardware am Ende von Windows 10 gerne mal 8 Jahre alt und man könnte durchaus mal über einen Ersatz nachdenken)
    - man möchte längst überfällige Sicherheitslücken endlich schließen, auch für technische Laien, die eben am stärksten gefährdet sind.
    - man möchte aber nicht, dass man sich den Sicherheitsbonbus teuer über Performance erkaufen muss und ein schlechteres Anwendungserlebnis hat, nur damit man 6, 7 oder 8 Jahre alte Komponenten durchschleppt, die einem persönlich noch schnell genug sind.

    Ich kann mir die Forenbeiträge schon vorstellen: "Mimimi, Windows 11 ist viel langsamer als Windows 10, obwohl mein 2600K@Drölfzig GHz und 12V-Vcore an der Autobatterie sonst jeden Benchmarkt gerockt hat" :spahn:
     
  19. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.474
    Wobei ich mich immer noch frage wie das Schließen der Sicherheitslücken für ältere CPUs nicht möglich sein soll wenn die Anwendungskompatibilität nicht eingeschränkt ist. Aber dazu kenne ich mich zu wenig mit Kernel Entwicklung aus um einschätzen zu können ob das plausibel ist.
     
  20. Morgoth1983

    Morgoth1983
    Registriert seit:
    15. Juni 2021
    Beiträge:
    61
    Mein RIG:
    CPU:
    9700K@4,7GHz
    Grafikkarte:
    Gigabyte RTX3070 Eagle OC
    Motherboard:
    Asus ROG Strix Z390
    RAM:
    16 GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3600
    Laufwerke:
    Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB M.2
    Samsung SSD 970 EVO 1TB M.2
    Samsung SSD 860 EVO 1TB
    Samsung SSD 850 EVO 500GB
    Hitachi HDS721010CLA332 1 TB
    Soundkarte:
    Soundblaster X-Fi
    Gehäuse:
    Nox Xtreme Hummer 3.0
    Maus und Tastatur:
    K800 Illuminated + G502
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    Acer Nitro XV2 + HP LP2475w + Samsung GQ55Q82RGT
    Wie ich es verstanden habe, wäre es theoretisch möglich, dann müssten ältere CPUs, die das nicht hardwareseitig können, alles per Software emulieren. Und eben diese CPUs sind dann ja ggf. ohnehin schon nicht so leistungsstark und würden dann nochmal deutlich mehr Leistung einbüßen.

    Deshalb prüft man ja aktuell, ob eventuell die 7. Intel-Core-Generation doch noch mit aufgenommen werden könnte. Aber das wird wohl erst die Beta-Phase zeigen, da hier ja Windows 11 auf quasi jeder CPU laufen kann, sofern TPM 2.0 und SecureBoot aktiv sind.
     
  21. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.881
    Vielleicht will MS auch die Namensvielfalt bei Windows 10 los werden, 1909, 20H1 ... mit jeweils anderen Supportzeiten. Aber ich schätze der Fail geht mit W11 genauso weiter. :ugly:
     
  22. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Und genau das ist der Knackpunkt. Mein altes Board hat weder nen TPM Chip noch kann es Secure Boot, das können nur neuere Boards. Ich kann diese Sperre zwar theoretisch umgehen, riskiere dann aber, dass Microsoft es sich bis zum finalen Release doch wieder anders überlegt und ich so ewig auf einer veralteten Windows 11 Version hängen bleibe. Neeeeee, muss nicht sein :D
     
  23. sgt_luk3

    sgt_luk3
    Registriert seit:
    26. Juli 2021
    Beiträge:
    754
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen R5 3600 @ Liquid Freezer II 280
    Grafikkarte:
    Asus RTX 2080 Super
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    Corsair Vengeance DDR4 3000 weiß
    Laufwerke:
    Kingston A2000
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 DIY @ Aliaz Silent
    Zowie FK1 Rev1
    Betriebssystem:
    Windows 11
    Monitor:
    Dell S2721DGFA + Acer VG270UP
    Kann man Windows 11 eigentlich problemlos in einer VM installieren?
     
  24. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    21.017
    Ich will mir Windows 10 als Installtion auf den Stick ziehen, damit ich das auf meine SSD aufspielen kann, aber bevor ich das mache - wo finde ich meinen aktuellen Windows 10 Key, den werde ich dann ja sicherlich brauchen, um ihn auf der neuen Platte zu aktivieren?

    über CMD klappt das mit wmic path softwarelicensingservice get OA3xOriginalProductKey nicht. Da wird mir nix angezeigt.
     
  25. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.474
    Du brauchst keinen Key wenn du auf einer neuen Platte bei gleicher Hardware installierst.
     
    Aspen gefällt das.
  26. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    21.017
    Oh.:ugly::hoch:
     
  27. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    21.017
    Noch eine Frage bezüglich der Kontotypen von Windows. Ich hatte ja mal gefragt, ob es sinnvoll wäre anstatt mit dem Admin Konto alles zu machen, sich ein Standard User Konto einzurichten und dort dann eben zu arbeiten, zocken etc. - aus Sicherheitsgründen eben. Die Frage die ich mir stelle ist, es kam in der Vergangenheit nicht selten vor, dass ich Adminrechte für bestimmte Programme/ Aufgaben brauchte, funktioniert das dann auf einem Standard Konto dann überhaupt? Wenn ich wie im Admin Konto nur Rechtsklicken brauch und dort dann eben "Als Admin ausführen", dann erschließt sich mir nicht so ganz der Sinn, warum ein Standardkonto eher sicher ist in Verbindung mit dem Internet und unerwünschten Programmen. Können die diese das dann nicht auch simpel umgehen? Falls das mit dem Rechtsklick nicht geht, wie benutze ich auf dem Standard Konto dann solche Dinge oder muss ich dann zwangsweise die Programme aufs Admin Konto schieben? Was wiederum nervig wäre, weil ja wie gesagt gar nicht so wenig Programme hier und da mal Admin Rechte brauchen.:hmm:
     
  28. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    16.926
    Bei nem Standard-Konto kommt dann einfach ein Passwort-Dialog, in dem du dein Admin-Konto-Login eingibst. Ganz ohne gehts nicht, sonst könntest du ja nichts installieren.
     
    Aspen gefällt das.
  29. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    21.017
    Einleuchtend, dank dir.:hoch:
     
  30. mad_layne

    mad_layne
    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    just outside of plato s cave
    Mein RIG:
    CPU:
    6700 i7 Intel
    Grafikkarte:
    GTX 1080 G1 Gaming Gigabyte
    Motherboard:
    Z170XP-SLI-CF Gigabyte
    RAM:
    2x8 2400@10 Corsair Dominator Platinum
    Laufwerke:
    840 Pro Samsung
    Soundkarte:
    Olympus 2 E10K FiiO (USB)
    Gehäuse:
    Define R6
    Maus und Tastatur:
    Cougar Revenger und Logitech Illuminated K740 (1. Gen)
    Betriebssystem:
    W10 Pro
    Monitor:
    Dell S2719DGF (WQHD@155)
    auf einmal im notification center eine meldung von wegen neu starten zwecks update, ich so wtf, die M$ trolls haben mir alle meine settings geändert (dienste, group policy..), bin dann in das tool welches ich hier verwende und habe wieder die einstellungen rein gemacht und zur sicherheit via power off am tower/case heruntergefahren, zum glück nichts passiert, dies ist aber immer noch da haha:

    [​IMG]

    kurz das rädchen beim neustart es passiert dann aber nichts, hab ich also echt in letzter sekunde das update noch verhindern können, wieso sollte ich auch jetzt auf 2004 updaten, solche deppen

    classic ms power troll move :jumbo:, feck off :shot:
     
  31. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.881
    Update halt. Ansonsten "shutdown -r -t 0 -f" für einen Neustart, ob das die Updates auslöst weiß ich allerdings nicht.
     
  32. Bratt Coxx

    Bratt Coxx
    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    97
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600
    Grafikkarte:
    MSI Radeon RX 5500 XT MECH 8G OC
    Motherboard:
    MSI B450M PRO-VDH MAX
    RAM:
    G.SKILL F4-3200C16D-16GVKB (2x 8192 MiB DDR4-3200)
    Laufwerke:
    Crucial BX500, Samsung 850 EVO, Western Digital WD20EARX, Samsung SH-S223Q
    Soundkarte:
    Realtek ALC892, Kingston HyperX Cloud II
    Gehäuse:
    Sharkoon S1000
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Kone Pure Owl-Eye, Logitech G512
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro x64
    Monitor:
    Gigabyte G27F
    Weil wir bereits bei 21H2 sind und Microsoft nicht möchte das du sie, wenn auf deinem System andere Dinge wegen Inkompatibilität wegen deines mittlerweile nicht mehr frischen Windows nicht laufen, sie wieder als "Deppen" titulierst!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2021
    mike81 gefällt das.
  33. The Mick Verwirrt

    The Mick
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    6.991
    Ort:
    Potsdam
    [​IMG]
     
    mike81 gefällt das.
  34. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Weil deine Windows 10 Version eventuell veraltet ist?
    Ich weiß jetzt nicht was du mit diesem Post zum Ausdruck bringen willst.

    "Die nächste Windows-10-Version fällt noch im Dezember 2021 aus dem Support, Windows 10 2004 kriegt dann zum letzten Mal Updates."
    https://www.chip.de/news/Windows-10-Support-endet-Beliebte-Version-vor-dem-Aus_165499872.html#:~:text=Die nächste Windows-10-Version,oder das Media Creation Tool.

    Du bist der Held vom Erdbeerfeld :rolleyes:

    Dito.
     
  35. mad_layne

    mad_layne
    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    just outside of plato s cave
    Mein RIG:
    CPU:
    6700 i7 Intel
    Grafikkarte:
    GTX 1080 G1 Gaming Gigabyte
    Motherboard:
    Z170XP-SLI-CF Gigabyte
    RAM:
    2x8 2400@10 Corsair Dominator Platinum
    Laufwerke:
    840 Pro Samsung
    Soundkarte:
    Olympus 2 E10K FiiO (USB)
    Gehäuse:
    Define R6
    Maus und Tastatur:
    Cougar Revenger und Logitech Illuminated K740 (1. Gen)
    Betriebssystem:
    W10 Pro
    Monitor:
    Dell S2719DGF (WQHD@155)
    Da sind se wieder, die Zwangsupdate Schlafschafe, war ja klar. :jumbo:
    ICH bestimme wann, wie und wozu es Updates gibt. :teach:


    :zzz: (weitermachen)
     
  36. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    41.287

    Ist ja deine Sache wenn dir Sicherheitslücken welche nicht mehr gepatched werden egal sind.
     
    mike81 gefällt das.
  37. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    56.031
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Was hat das mit Schlafschafe zu tun? Für deine heilige Version 2004 gibt es ab Dezember keine Updates mehr, ist dir das so scheißegal?
    Egal, wer so argumentiert, da verläuft sich jede Diskussion im Sande.

    Hat irgendwas von den Leuten, die auch heute noch auf XP oder 7 setzen, weil 10 ja so doof sei.

    BTW eigentlich schon lustig von Schlafschafen zu sprechen und dann dennoch Microsoft Betriebssystem einzusetzen :uff: Genau mein Humor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2021
  38. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    21.017
    Wenn ich meine SSD vom System kurz abkoppel, startet dann wieder das Windows von meiner HDD oder führt das zu Problemen? Ich will nämlich an meine alte Firefox Chronik, wenn ich allerdings FF von der HDD starte(mit aktivierter SSD), dann ist das Profil blank - vielleicht klappt das ja ohne SSD. Die places.sqlite Datei in mein aktuelles FF Profil der SSD zu schieben hat leider nichts gebracht. Ansich keine große Sache, allerdings waren in der Chronik(älter als 6 Monate) ein paar Seiten aufgeführt, die ich nochmal anschauen wollte. Windows zerballern wollte ich mir aber auch nicht.
     
  39. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.474
    Wenn ein Bootloader drauf ist wird es starten.
     
    Aspen gefällt das.
  40. Hardkorn Mag Pizza Pasta!

    Hardkorn
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    7.359
    Die favicons.sqlite solltest du auch wiederherstellen. Oder gleich das ganze Profil.
    https://smallbusiness.chron.com/transfer-firefox-profile-new-computer-78755.html

    https://support.mozilla.org/de/kb/firefox-profile-erstellen-und-loeschen
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2021
    Aspen gefällt das.
Top