Wo bzw. in was habt ihr investiert?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Zenon, 18. April 2018.

  1. Zenon

    Zenon
    Registriert seit:
    18. Juni 2017
    Beiträge:
    159
    In Zeiten von Niedrigzinspolitik ist es ja wenig sinnvoll, sein hart verdientes Geld einfach am Konto liegen zu lassen.

    Daher wäre es interessant zu wissen, wohin ihr so euer Geld investiert habt? Damit sind natürlich Investments gemeint die das Ziel haben, einen höheren Verkaufswert als den Einkaufswert zu erzielen. Also bitte nicht mit "Koks und Nutten" antworten. :ugly:

    Ich persönlich habe ein paar Aktien und Kryptowährungen btw. -token in Summe etwa 7000 EUR in Investments. Bin da aber nich recht jung und unerfahren daher noch nicht so viel von meinem Geld drin.
     
  2. Xiang Drachenlord Fan Nr. 1

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    34.708
    Hab eine Immobilie gekauft.
     
    Pussy gefällt das.
  3. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    36.203
    Im Wesentlichen dividendenstarke Aktien und ETfs (bei nem RoboAdvisor) Und Immobilien, die allerdings keine Rendite abwerfen. Da gehts eher um die Werterhaltung.
     
    Blup und SolemnStatement gefällt das.
  4. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    10.007
    ETF, Bitcoin und Konsorten, Koks, Nutten.

    Fazit: bin reich
     
  5. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    38.052
    Habs mal mit Bitcoin Mining versucht, aber schnell wieder abgebrochen. Hab eher Angst, dass irgendwann der Grafikkartenlüfter abraucht bei Dauerbetrieb.
     
  6. HeavenWarrior

    HeavenWarrior
    Registriert seit:
    16. April 2000
    Beiträge:
    11.162
    Ort:
    100-0 in 0
    Das und Bitcoins. :ugly:
     
  7. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.141
    Aktien. Hochrisiko bis Langzeit Invest

    Habe vor 1 1/2 Jahren in eine Biotech Firma namens "Immupharma" investiert. Deren Hauptprodukt ist ein Lupus Medikament. Gegen Lupus gibt es kaum Medikamente. Daher ein lukrativer Markt. 4 k bei 0.25 Euro Cent pro Aktie. 2 Jahre später 75% zu Euro 2.40 verkauft.
    Die Aktie ist vorgestern abgesackt auf 0.20 Euro. 25% futsch. So läuft's eben an der Börse

    - CD Projekt Red bei 4 Euro gekauft. Ist heute auf 30 und mmn. noch immer ein sich lohnender Invest für die Zukunft.

    - Nvidia leider verpasst.

    - Einige Minen und Explorers (Hunt Mining)

    - Zahlungs und Crypto Anbieter NetCents

    - Logitech

    - AMS Halbleiter


    Und vor zwei Monaten an einem ICO teilgenommen. Ging heute das erste mal an eine Cryptobörse......-66% :ugly:
     
  8. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    3.114
    ETFs bei nem RoboAdvisor wie legal, ein paar Aktien, zwei Bausparverträge und noch einige riskante Spielereien mit Hebelprodukten.

    Hab festgestellt: Reich wird man damit leider nicht. Selbst wenn du der genialste Anleger der Welt bist und 20% Rendite fährst, als Normalsterblicher ist die Ausgangssumme zu gering. :nixblick:
     
    SolemnStatement gefällt das.
  9. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    35.007
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Kein Geld zum anlegen vorhanden.
     
    Alex86 gefällt das.
  10. Errol D'namyx

    Errol D'namyx
    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    563
    Habe 56k in Aktien investiert. Aktuell sind diese noch 51k wert. Buy high sell low!

    Scherz beiseite, niemals einsteigen wenn der Kurs aufragt wie eine Steilklippe, um noch schnell etwas mitzunehmen. :battlestar:
     
  11. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    65.975
    Solange man damit Kredite mit höheren Zinsen vermeiden kann, ist das nicht mal so schlimm.
     
  12. Otscho

    Otscho
    Registriert seit:
    26. Dezember 2003
    Beiträge:
    9.860
    Ort:
    Nürnberg
    Mittlere fünfstellige Summe Tagesgeld bzw. auf der Kreditkarte, mittlere fünfstellige Summe in Einzelaktien, sechstellige Summe in ETFs + einige spezielle Fonds.
     
    Blup gefällt das.
  13. Rhaegar

    Rhaegar
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Bonn
    Bei einigen Leuten frage ich mich ja schon manchmal wo diese Summen im wahrscheinlich noch nicht so fortgeschrittenen Alter herkommen.

    Bei mir sind es aktuell 3 Monatsgehälter auf dem Tagesgeldkonto für sagenhafte 0,01% Verzinsung. Das möchte ich aber in absehbarer Zeit wieder auf 6 Gehälter aufstocken. Der Rest liegt zu 3/4 in Etfs und zu 1/4 in Einzeltiteln.
     
  14. Stachelpflanze

    Stachelpflanze
    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    5.126
    Eigentumswohnung.

    Und 1x Dacia Logan und 1x Hyundai i10. :ugly:
     
  15. Errol D'namyx

    Errol D'namyx
    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    563
    Entweder erbt man eben eine gute Summe, wenn die Großeltern nach dem Krieg günstig gebaut haben und dann sparsam gelebt haben (typisch für diese Generation, meine Oma lebt von Wasser und Fertiggerichten aber könnte jeden Tag fein essen gehen). Oder man verdient deutlich mehr als man ausgibt und spart dann eben ein paar Jahre. Wenn beides zutrifft, hat man eh gewonnen.
     
    Blup gefällt das.
  16. Zenon

    Zenon
    Registriert seit:
    18. Juni 2017
    Beiträge:
    159
    Bitcoin mit Grafikkarte? Ich hoffe das war 2010
     
  17. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    35.007
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Dein Gedächtnis ist nicht so gut oder? :ugly:
     
  18. Zenon

    Zenon
    Registriert seit:
    18. Juni 2017
    Beiträge:
    159
    Man kann heute keine Bitcoin mit Grafikkarten minen. Schon lange nicht mehr.
     
  19. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    3.114
    mike81 hats Anfang des Jahres versucht. Aber kein Bitcoin sondern so anderes Zeug.
     
  20. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    11.163
    Ort:
    Barakastraße 13
    In Ofenkäse.
     
    MuSu gefällt das.
  21. Otscho

    Otscho
    Registriert seit:
    26. Dezember 2003
    Beiträge:
    9.860
    Ort:
    Nürnberg
    Konsequent sparen und konsequent anlegen. Und vielleicht noch in einer Gegend wohnen, wo das Verhältnis aus Lebenshaltungskosten und Verdienst recht gut ist, damit man das auch machen kann.
     
  22. SpeedKill08 "Downgrade?" - "No."

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    17.821
    Seit 3 Jahren - 4lagiges Klopapier. :ugly:

    Dermaßen sinnloser Luxus...aber so weich am Po. :engel:
     
    MarcoKaribik und Captain Tightpants gefällt das.
  23. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    19.944
    Ohne Infos über familiäre Zusammenhänge macht es da keinen Sinn, zu vergleichen oder sich zu wundern. Ich kenne Leute, die haben zum Start ins Erwachsenenleben, fürs Studium oder spätestens zur Hochzeit mehrere zehntausend bis mehrere hunderttausend Euro von der Family bekommen, andere bekamen kein Bafög, aber auch nur nen Hunni im Monat von der gut betuchten Beamtenfamilie (ohne konkrete Ursache). Die Mentalitäten sind da sehr unterschiedlich.

    Ich denke, größere Vermögen aufzubauen ist auch heutzutage für "Normalos" nur durch familiäre Unterstützung oder lange Phasen des Verzichts möglich. Momentan schaff ichs pro Jahr etwa 20-25k beiseitezulegen, aber die waren bislang eigentlich immer zweckgebunden (erst der Bezug einer neuen Wohnung inklusive vieler neuer Möbel, dann ein neues Auto, jetzt Hochzeit, kleinere Urlaube...). Ich kam also nach 3 Jahren Berufsleben noch gar nicht in Versuchung, das Geld irgendwo "anzulegen" oder gar zu riskieren.

    Aber ehrlich gesagt lebe ich nach fast einem Jahrzehnt mit wenig Geld auch lieber im Hier- und Jetzt statt in irgendwelche Zukunftsträume zu investieren. Mag sein, dass ich in ein paar Jahren anders denke...
     
    SolemnStatement gefällt das.
  24. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    35.007
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    In entsprechendem Thread habt ihr darüber sogar zusammen diskutiert und euch ausgetauscht
     
  25. Zenon

    Zenon
    Registriert seit:
    18. Juni 2017
    Beiträge:
    159
    Zum Beispiel? Hier in Österreich korreliert beides stark :ugly:
     
  26. Otscho

    Otscho
    Registriert seit:
    26. Dezember 2003
    Beiträge:
    9.860
    Ort:
    Nürnberg
    Natürlich korreliert es. Aber wenn man z.B. mal München mit einem kleineren Ort in Bayern vergleicht, dann wird man merken, dass man in München garnicht soviel mehr verdienen kann, um das Kostenniveau auszugleichen. In München kann die Miete einer vergleichbaren Wohnung zumindest in Innenstadtnähe gut und gerne dreimal so hoch sein. Wenn es dann später noch Kinder gibt und ein Eigenheim ansteht, dann wird es erst richtig pervers. Da ich aus Bayern bin kenne ich einige, die nach dem Studium nach München gegangen sind, die meisten haben die Stadt nach ein paar Jahren wieder verlassen. Als Karrieresprungbrett ok, lebt man dauerhaft dort kann man sich einfach kaum etwas aufbauen. Und das trifft auf viele Großstädte zu (Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, ....).

    Schöner Artikel dazu: https://www.focus.de/finanzen/karri...ten-staedten-leben-zu-koennen_id_7627777.html
    Und dort sind die alltäglichen Ausgaben neben der Miete meiner Meinung nach noch zu gleich. Das mag auf die Grundbedürfnisse zutreffen, Nahrungsmittel, Mobilität, ... unterscheiden sich z.B. kaum, wenn es aber darüber hinaus geht, sind die Unterschiede teils auch erheblich.

    Kann sich jeder überlegen, ob man in München durchschnittlich 23 TEuro mehr verdient als in Nürnberg als ebenfalls bayrische Großstadt. Laut Einkommensindex liegt München gerade mal 16% über Nürnberg, ich habe die starke Vermutung, das macht bei weitem nicht diese Summe aus. :groundi:
     
  27. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    3.114
    So siehts aus.

    Kleinere Anschaffungen sind ok, so bis 150€ kann man sich alle 3-4 Monate mal leisten, der Rest geht konsequent aufs Konto. 40% des Nettoverdienstes landen direkt in ETFs und Bausparverträgen und den Rest schöpf ich alle 3-4 Monate bis auf einen Grundstock vom Konto ab und verteile es ebenfalls.

    Und den Grundstock brauch ich um alle 3 Monate meine Miete zahlen zu können. Die bekomm ich zwar zurückerstattet, aber ich muss es halt vorschießen.
     
  28. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    36.203
    Wir stecken auch alles was wir entbehren können in die Rücklagen und darauf investiere ich dann.
    Einen guten Sprung nach oben hab es bei der Hochzeit, da wuchs einiges an Knete rüber. Eigentlich müsste man öfters heiraten :ugly:
     
  29. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    13.066
    Werde nie verstehen, wie man so leben kann.
     
  30. |Kirby|

    |Kirby|
    Registriert seit:
    2. Juni 2000
    Beiträge:
    5.791
    Da bin ich derzeit zwiegespalten. Einerseits hab ich nun mit dem ersten "richtigen" Job endlich ein wenig Geld, andererseits müsste ich mit nun fast 33 halt eigentlich wirklich dringend mal anfangen irgendwas aufzubauen (wenigstens will ich keine Kinder, damit fällt ein Kostenfaktor schonmal weg...). Wenn der ganze Finanzkram nur nicht so unglaublich langweilig wäre.

    Zumindest die nächsten 2/3 Jahre wird das aber ohnehin schwierig, da ich mich halt leider entschieden habe als Karrieresprungbrett in eine Kleinstadt zu ziehen in der (fast) die Hälfte des Gehalts für die Miete draufgeht. :uff: Mein Luxus besteht vorerst darin endlich nicht mehr in einer WG zu wohnen. Ist auch was wert... Mir im Moment ca. £400 im Monat.
     
  31. Uncommon BETA-TESTER

    Uncommon
    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    32.781
    Ort:
    Nein
    Wie meinen? Ich versteh's auch nicht, aber das hat glaub ich andere Gründe. :ugly:
     
  32. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    2.010
    Ich fange mit meiner Frau erst jetzt mit dem "richtigen" Investieren an. Bisher haben wir unser Geld in Immobilien investiert und einiges am Tagesgeldkonto liegen. Mit Ende April oder Anfang Mai kaufen wir monatlich ETF's - World, Emerging Markets und Small Caps. Das restliche Geld geht aufs Tagesgeldkonto.
    Eigentlich hätte ich zum jetzigen Zeitpunkt gerne einen Split in 80% Risiko und 20% kein Risiko in Bezug auf unser Vermögen. Leider sind die Immobilienwerte derartig hoch, dass diese nur verkaufen könnte, um diesen Split zu erreichen. Immobilien sind für mich keine Risikoanlagen - das zur Info.
    Wenn der Aktienmarkt ca. 30%-40% abgesackt ist, investieren wir größere Teile unseres Tagesgeldkontos. Wir sind eh schon über der Einlagensicherung.
     
  33. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    13.066
    Vollzeit arbeiten und sich dann alle 3 Monate mal für 150 Euro irgendwas gönnen. Starker Tobak. :ugly:
     
    flowseven gefällt das.
  34. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    3.114
    Wie denn? Sparsam? Ist eigentlich ganz einfach :ugly:
     
  35. Benny.the.Knife They called him 'Machete'

    Benny.the.Knife
    Registriert seit:
    17. Mai 2003
    Beiträge:
    12.093
    Ort:
    Gibraltar des Nordens
    Nicht sparsam sein auch! :ugly:
     
    MarcoKaribik gefällt das.
  36. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    3.114
    Naja, was brauch ich denn groß? Die 150€ sind ja nicht meine gesamten Ausgaben, sondern halt das zusätzliche, das man sich hin und wieder gönnt. :nixblick:
     
  37. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    13.593
    Wahrscheinlich Schwabe - die sind genetisch so programmiert. Kriegt man schwerer aus manchen Leuten wie den Jagdtrieb eines 12jährigen Hetzhundes. :ugly:
     
    legal gefällt das.
  38. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    36.203
    Sparen kann Spaß machen. Wenn das Sparkonto immer mehr anschwillt, geht dem Schwaben das Herz über :jump:
     
  39. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    2.010
    Nicht nur dem Schwaben. Wenn ich auf meine 10-Jahresplanung schaue, ist das schon ein Ansporn.
     
  40. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    65.533
    Gerade bei den Schwaben kenne ich einige, die mit 60-70 immer noch jeden Cent für irgendwas sparen. Wann die man anfangen wollen zu leben ist mir schleierhaft.
     
Top