Zukunft für Gamer - Konkurrenz im CPU und GPU Bereich

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von WarBeast, 7. Juli 2019.

  1. WarBeast

    WarBeast
    Registriert seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    2
    Hallo an alle,
    ich möchte eine kleine Diskussion anstoßen: Intel wird ja Ende 2020 auch im GPU Geschäft mitmischen und mit Zhaoxin könnte sich auch ein weiterer CPU Hersteller etablieren. Dies würde den Wettbewerb ordentlich ankurbeln und der Gewinner wäre der Kunde. Gerade im GPU Bereich sind die Preise ja unverschämt Teuer für die gebotene Leistung im Vergleich zu vor 10 Jahren. Was meint ihr? Stehen goldene Zeiten für Spieler bevor?
     
  2. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    44.591
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Abwarten, mit Honeycomb oder wie der Chip vor ~10 Jahren hieß es auch, der Chip kann mit der aktuellen Geforce mithalten. Daraus wurde wie immer nix.
    Wäre aber begrüßenswert. Konkurrenz belebt das Geschäft und nVidia ist und bleibt Marktführer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2019
  3. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    44.591
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Naja den Epic Store brauch ich auch nicht. Steam und GoG reichen mir in Kombination aus.
    Deswegen hole ich mir Filme und Serien lieber physisch, ich hab kein Bock 20 Abos abzuschließen um ja keine Folge zu verpassen :uff:
     
  4. WarBeast

    WarBeast
    Registriert seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    2
    Naja, mit der X1000, HD 5000 und HD 7000 Serie hatte AMD jeweils immer die schnellste Single- und Multi-GPU's im Portfolio bis Nvidia mit der nächsten Serie dann gekontert hat. Erst mit der R200 Serie hat AMD den Anschluss zu den schnellsten Nvidia Chips verloren.
     
  5. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    44.591
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    nVidia und AMD sehe ich quasi gleichwertig. Ob nun die eine Karte 2 fps mehr hat als die andere... Sch... drauf. Auch Prozente im einstelligen Bereich sind für mich uninteressant. In meiner Jugend dachte ich auch, ich müsse meine GTS 8800 (gabs die überhaupt? :ugly: ) unbedingt gegen eine GT 8800 austauschen, weil die 5% schneller sei und günstiger. Solche Kinkerlitzchen interessieren mich auch nicht mehr.

    Aber Intel halte ich nicht für fähig dafür. Zudem müssten diese regelmäßig Treiber bereitstellen für Spiele und Intel mit seinen HD Karten bringt immer mal wieder irgendwann nen Treiber raus, da muss sich auf Seite Intels jede Menge tun.
     
  6. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.104
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    AMD und NVidia gleichwertig? Oha...
    Ich glaube du hast die RTX Karten wohl nicht wirklich angeschaut oder? Es gibt keine Konkurrenz zu einer RTX 2080 und bald kommt davon nochmal ne gepimpte Version. Erst jetzt mit einer RX 5700 und RX 5700XT kommt man leistungstechnisch zwischen 2060 und 2060S bzw 2070 und 2070S
     
  7. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    10.466
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X
    Grafikkarte:
    ASUS Strix Vega 64 OC
    Motherboard:
    AsRock X570 Taichi
    RAM:
    2x8GB G.Skill 3200MHz CL14
    Laufwerke:
    - 512GB Samsung 960 M2-SSD
    - 1 TB Crucial MX500 SATA-SSD
    - 2 Terrabyte WD HDD 7200 U/Min
    Gehäuse:
    Be!quiet Silent Base 800
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    27" IPS 144Hz Aorus AD27QD
    Kommt darauf an wie viel ich für eine Grafikkarte ausgeben will ... mag ja schön und gut sein dass Nvidia mit der 2080Ti die schnel ... ähm bzw mit der Titan RTX die schnellste Karte hat ;), aber wenn mein Budget keine 1300€ oder 3000€ für so eine Karte her gibt, dann bringt mir das auch nix. Die meisten kaufen immer noch im Preisbreich unter 300€, bis 500€ gibt es auch noch einige wird aber dann schon schnell dünn und über 500€ kaufen wohl die wenigsten. Und ich finde bis in den Bereich zur 2080 (ja auch die hat Konkurrenz durch die Radeon VII) kann AMD durchaus mithalten. Gerade die RX570 ist immer noch für echt billige Rechner interessant. Darüber dann die Vega 56 und jetzt wenn custom Navi-Karten da sind werden vermutlich auch die RX 5700 und RX5700XT interessant.
     
    gesuntight gefällt das.
  8. chaos_zogger

    chaos_zogger
    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    7.446
    so sehe ich es auch. Grafikkarten über 500, eigentlich schon über 400€, sind uninteressant und die Zusatzleistung nicht wert, und ich verwende meinen Rechner nicht nur zum Spielen, sondern auch zum entwickeln (aber nicht rendern).
    Beim Preisbereich darunter sind sie für mich gleichwertig, da geh ich dann mehr nach Preis/Leistung, weshalb auch meine letzten beiden Karten von AMD waren
     
  9. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.104
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Das ist deine Meinung, und nicht allgemeingültig. Versuche mal etwas zu differenzieren. Ich habe auch eine GTX 1080, weil ich keinen Bock habe groß Abstriche bei den Einstellungen zu machen und dennoch genug FPS haben will. Wozu hat man sonst 144Hz Monitore.
    Da reicht eine Vega 56 oder eine GTX 1060 nun einmal nicht mehr.
     
  10. chaos_zogger

    chaos_zogger
    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    7.446
    Ja, sorry definitiv meine Meinung. Mir ist auch klar dass der Markt dafür groß genug ist und entsprechend genügend Leute das wollen und kaufen.

    Aber ja, 144hz Monitore sind für mich das nächste Beispiel, Preis Leistungs-technisch sind mir die ein Rätsel. WQHD Monitore sind jetzt im akzeptablen Preis Bereich, 4K, 144hz, trotz all ihrer Vorteile sind (wiederum, Achtung eigene Meinung) immer noch zu teuer
     
  11. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.303
    Ort:
    Essen

    Es waren knapp 40 % und die Karte war billiger.

    https://www.computerbase.de/2007-11/test-nvidia-geforce-8800-gt-sli/9/

    Ich bin sogar von einer 8800 GTS 320 auf eine 8800 GTS 512 umgestiegen. Man war der Sprung gigantisch.

    Und ich hab nur 250 € gezahlt, statt 300 wie bei der alten GTS.
     
  12. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    44.591
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich hab noch was von wegen 5% im Kopf, aber das ist halt auch 10 Jahre her :ugly:
    Die alte GTS war in der Tat sauteuer.
     
  13. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.104
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Also entweder Sarkasmus oder du hast dich vertippt. Die GTS 320 und GTS 512 sind genau gleich schnell. Es sei denn man hat in höheren Auflösungen gespielt mit mehr AF. Dann war der Speicher am Ende.
     
  14. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    44.591
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Sach ja, 5% schneller, also so gut wie gar nix.
     
  15. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.104
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Hatte damals die GTS 8800 mit 640MB Speicher. Also die erste Version. War ne tolle und laute Karte. Da gabs eher noch keine Axiallüfter oder richtige Custom Modelle. Irgendwann ist das Ding dann abgeraucht, wie so viele 8800er Karten mit kalten Lötstellen oder so.
     
  16. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.303
    Ort:
    Essen

    Genau gleich schnell. Den verlinkten Test hast du gelesen? Da sieht auch die 640 kein Land.

    PCGH ist der gleichen Meinung.

    https://www.pcgameshardware.de/Graf...nd-Retail-Modelle-der-Board-Partner-619124/9/

    Und das war nur die GT

    Hier die GTS.

    https://www.computerbase.de/2007-12/test-nvidia-geforce-8800-gts-512/7/

    Noch mal 20 % mehr im Vergleich zur GT.
     
  17. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.104
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    WAT?
    Also nochmal:

    Das war deine Aussage und die ist falsch. Bestätigt sogar dein verlinkter Test aus dem Posting. Die Karten waren gleich schnell, es sei denn es wurde Speicherhungriger, da hat die GTS 512 dann natürlich Vorteile gehabt zur GTS 320.
    Es sei denn die GTS die dort im Test zu sehen ist, ist nicht die 512er...das sieht man da nicht. Dann wäre der Link aber auch dämlich.

    Blöd wenn es solche Namensverwirrungen gibt da man einfach 3 verschiedene GTS Varianten aufm Markt hatte.
     
  18. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.303
    Ort:
    Essen
    Die 800 GTS ist die GTS 640. Guck mal etwas drüber da ist dann die 8800 GT (aka G92) und die 8800 GTS 512 (auch G92)
     
  19. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    3.004
    Also einmal 144 Hz, immer 144 Hz. Selbst stabilste 60 Hz kommen dir danach wie eine Ruckel-Orgie vor. :yes:
     
  20. chaos_zogger

    chaos_zogger
    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    7.446
    na dann besser nicht, oder? :ugly:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top