20jährige Männer fühlen sich der Gesellschaft nicht gewachsen

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Erbsenzaehler, 28. Mai 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Erbsenzaehler Good to go

    Erbsenzaehler
    Registriert seit:
    24. Februar 2002
    Beiträge:
    67.116
    Ort:
    :ugly: geprägt
    http://www.spiegel.de/politik/debatte/0,1518,485236,00.html

    Ich finde es erschreckend, wie sehr dieser Artikel meine Momentane Situation einfängt. Also nicht, dass ich vor habe ein Schwuler Nazi zu werden, jedoch sind viele Aspekte einfach wahr. Nun, wem geht es noch so?

     
  2. chackalacka Mountain Dew süchtig!

    chackalacka
    Registriert seit:
    22. April 2007
    Beiträge:
    60.920
    Ort:
    St@lker einen Papierstern angeklebt bekommen
    Ich glaub nicht, dass das irgendwas besonderes ist. Solche Probleme gabs bestimmt auch schon vor 30 Jahren!
     
  3. Ford Prefect Guest

    Ford Prefect
    Mmh, ja, geht mir auch so. Kann man gerne als Jammern auf hohem Niveau abtun, hilft mir aber auch nicht weiter.
     
  4. Erbsenzaehler Good to go

    Erbsenzaehler
    Registriert seit:
    24. Februar 2002
    Beiträge:
    67.116
    Ort:
    :ugly: geprägt
    Das Gefühl des "nicht gebraucht werdens" gab es u.a. schonmal am Anfang des 20. Jh. Damals äußerte sich das ganze im Hass gegen die Großstädte, da wurden ganze Städte in Gedichten gesprengt und zerbomt, die Männerwelt sehnte sich nach Krieg und den bekam sie bekannterweise ja auch.
     
  5. Erbsenzaehler Good to go

    Erbsenzaehler
    Registriert seit:
    24. Februar 2002
    Beiträge:
    67.116
    Ort:
    :ugly: geprägt
    :bussi:

    Is richtig. Hilft keinem weiter. Überhaupt, daran sind nur die Frauen schuld, und die Emanzipation. :ugly:
     
  6. .soundi Guest

    .soundi
    Seh ich anders, leb ich anders, empfinde ich anders.... klarer Wettbewerbsvorteil :banana: :D

    Im Ernst: Der Tag an dem ich zulasse, daß die Medien mir Angst machen können, geschweige denn für mich denken, ist der Tag meiner Beerdigung.
    Wenn kollektiver Massenwahnsinn Mainstream ist, bin ich froh mich als Aussenseiter sehen zu dürfen :D
    Einfach mal das Leben nicht so ernst nehmen kann Wunder bewirken :yes:
     
  7. Urs Blank anglophil

    Urs Blank
    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    5.528
    Ort:
    Nürnberg/Bamberg
    Scheiße ich bin eine Frau.

    scnr
     
  8. firebringer Guest

    firebringer
    Die jungen Männer mit Abitur präsentieren sich in einer ganz anderen Verfassung. Sie repräsentieren die Kehrseite der Chancen- und Optionsmedaille: Die grassierende Angst davor, sich falsch zu entscheiden, die Furcht vor dem Versagen, dem Scheitern

    Ja, das stimmt. Ich würde nicht sagen das Männer in der Vergangenheit diese Probleme hatten. Schuld daran ist imo der technische Fortschritt und die Globalisierung. Junge Menschen, vor allem eben Männer haben heute keinen Halt mehr in der Gesellschaft.

    - unsichere Zukunft, vermutlich bald keine Sozialsysteme in der jetzigen Form mehr und durch technischen Fortschritt kaum noch sichere Jobs auf Lebenszeit
    - Keine Ortsgebundenheit, heute muss man für Jobs oft in eine fremde Umgebung ziehen. Die Heimatverbundenheit wird dadurch bei jungen Leuten immer schwächer, interesse an Politik und gesellschaftlichen Umfeld sinkt.
    - kaum noch Religiösität, ua. dadurch kaum noch feste Wertvorstellungen
    - immer kürzere Beziehungen, wärend man sich früher auf seinen Partner verlassen konnte und die Ehe meistens ein Leben lang hält eine Beziehung heute meistens nur noch ein paar Monate. Hierdurch werden die Menschen imo irgendwann immer beziehungsunfähiger.
     
  9. Ford Prefect Guest

    Ford Prefect
    Das Fernsehen ist an allem Schuld! :motz: :ugly:
    Glaub mir, ich lebe auch oft genug nur in den Tag hinein. Trotzdem hab ich das Gefühl alles verkehrt zu machen. :ugly:
     
  10. Woodchuck lost in a lonley world

    Woodchuck
    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    29.949
    Ort:
    mir verfasste
    Mir gehts nicht alleine beschissen - hurra :ugly:
     
  11. Hauptman Verfassungsreformer AUT

    Hauptman
    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    33.031
    Ort:
    Österreich/Kärnten/Villach
    Naja, wenn einem das lange genug von den Medien eingeredet wird ... ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass das ganze nur von den Medien gepusht wird und die Realität anders aussieht.
    Ich muss mich ja nur mal umsehen. Von den genannten Problemen sehe ich kein einziges hier. :fs:

    Vielleicht sollten ein paar einfach mal ein wenig HTFU.
     
  12. Solusar Well-Known Member

    Solusar
    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    3.730
    Frauen sind schuld an meiner Lage.

    :mad: :mad: :mad:


    :ugly:
     
  13. The Onetimer I am The Alpha and The Omega

    The Onetimer
    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    32.046
    Ort:
    Berlin
    Kann dem Text irgendwie was abgewinnen. Selber Mitt20er. Beruflich bzw. im Studium läuft verhältnismässig alles top, aber privat auch grad der Bezug zu den Frauen etc. läuft seit einiger Zeit merklich schlechter.
     
  14. Zuckerl mit Kirschgeschmack

    Zuckerl
    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    4.981
    Ort:
    Graz
    Hmm, so in der Form glaube ich nicht, da ich ja auch die "Zielgruppe" angehöre um die es da geht kann ich das ja auch teilweise verstehen.
    Das hauptsächliche Problem ist imho die fast nicht mehr vorhandene Rollenverteilung (wie auch im Artikel erwähnt) und der damit zusammenhängende Identitätsverlust, Frauen waren früher einfach die Heimchen am Herd, der Ruhepol wenn man nach Hause kommt etc. im Gegensatz dazu sind die heutigen Frauen einfach nur Konkurrenz in allen möglichen bereichen des Lebens (also das genaue Gegenteil) und ich glaube vielen Männern wissen nicht bzw. wollen damit einfach nicht umgehen.
     
  15. Erbsenzaehler Good to go

    Erbsenzaehler
    Registriert seit:
    24. Februar 2002
    Beiträge:
    67.116
    Ort:
    :ugly: geprägt
    Natürlich ist das ganze eine starke verallgemeinerung und man kann nicht behaupten dass es allen so geht. Jedoch gibt es einen Teil, der das einfach nur genauso erlebt. Ich bin / war selber erschrocken, wie sehr das grad passt, und das hat nichts mit "die Medien reden mir was ein" zu tun sondern mit Objektiver betrachtung meiner Situation. Das ich am Ende der einzige bin, der sich da auch wieder raus holen kann ist mir auch klar. :)
     
  16. .soundi Guest

    .soundi
    Daß man (mal) Zweifel hat, ist normal und solang man jeden Tag auf's neue aufsteht und die Dinge anpackt, ist das auch nicht bedenklich. Es zu versuchen ist auf jeden Fall immer besser als auf den Jammer- und Selbstmitleidszug aufzuspringen. Ich versteh sowieso nicht, wie ein gesunder und gebildeter Mnsch sich selbst zu sowas erniedrigen kann - gut, es ist verhältnismäßig bequem sich als Opfer höherer Mächte zu sehen, aber irgendwie kann's das nicht sein und ich sowie die Mehrzahl der Menschen empfinden solche Opfer-Typen auch als unangenehem. Ein Deifelskreis :ugly:

    In gewisser Weise ist die Mediengesellschaft wirklich Schuld an diesen unnötigen Entwicklungen :mad:
     
  17. Cpt._Allister_Caine der mim 300er Rohr halt..

    Cpt._Allister_Caine
    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    14.054
    Ort:
    St. Barbara beschützt......
    teilweise stimmt das meiner meinung nach, all das kann man sich ja kaum zusammenreimen. aber ist wie vieles übertrieben, für mich ist das lange nicht so dramatisch wie der text es darstellt. :no:
     
  18. Erbsenzaehler Good to go

    Erbsenzaehler
    Registriert seit:
    24. Februar 2002
    Beiträge:
    67.116
    Ort:
    :ugly: geprägt
    Fassen wir deine Situation nochmal zusammen. Du bist glücklich vergeben, du hast dein Studium in dem du auch erfolgreich bist. Warum also solltest du Grund zu beschwere haben? Nur gibt es eben Leute, denen es nicht so geht. Und ich hab bisher nur wenige Männer erlebt die sich offen darüber beschweren, aber dem Artikel nach, steh ich ja doch nicht allein da, mit meiner Gedankenwelt.
     
  19. mr.catenacci Guest

    mr.catenacci
    interessante Aufzählung ++
     
  20. Digital Well-Known Member

    Digital
    Registriert seit:
    24. Juli 2000
    Beiträge:
    4.957
    Ort:
    J€$U$ RUL†
    Höhö wie gut, dass ich nen geilen Chef hab, der mein Leben in der Hand hat. THX J.C. :yes: :cool: Natürlich mach ich mir auch Sorgen. Jedoch sind die Sorgen gut aufgehoben und das ist ein echt geiles Gefühl :p :yes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top