Can't stump the Trump :mad: « Part 3

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Helli, 21. Januar 2017.

  1. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Weil es generierte Meldungen sind, also von Bots geschrieben bzw. kopiert wurden. Und die vermutlich überall so 1 : 1 genau gleich stehen, falls die betreffenden Redaktionen sie nicht umschreiben. Ausserdem steht doch im Artikel selbst die Quellenangabe:

     
  2. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    38.101
    Wie, von Bots generierte Meldungen? Ich verstehe nicht :confused:
     
  3. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
  4. Kugelfisch

    Kugelfisch
    Registriert seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    19.791
    Ort:
    Münster
  5. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Welcher der Artikel nun? Der verlinkte handelt von eben solchen Bots, wie sie funktionieren. Damit wollte ich ihn darauf hinweisen, dass es solche Bots durchaus seit Langem gibt und sie zu absoluten Normalität gehören.

    Und der ohne Quellenangaben ist eine Sammelstelle von Meldungen zu Trump, welche genau im gleichen Wortlaut oftmals auch bei den verschiedenen Konkurrenzblättern stehen. Dem entsprechend gehe ich von einem Bot aus. Ausserdem ist ja die eigentliche Frage nach der Quelle bereits beantwortet.

    Wollt ihr nun eine unnötige Diskussion darüber aufmachen, wie Nachrichtenbots funktionieren oder wie man Quellenangaben macht? Dann öffnet doch einen neuen Thread. "Haarsträubender Unsinn"...wie immer ein sehr freundlicher Wortlaut.
     
  6. Kugelfisch

    Kugelfisch
    Registriert seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    19.791
    Ort:
    Münster
    Es geht nicht darum, wie man Quellenangaben macht, sondern darum, dass sie nötig sind. Die Meldung zu Trump stammt natürlich nicht von einem Bot, sondern von einer Nachrichtenagentur - in dem Fall AFP.
     
    Ferahgo gefällt das.
  7. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Hast Du den von Dir zitierten Artikel gelesen? Die Nachrichtenagentur sagt nicht automatisch, dass es von einem Menschen geschrieben wurde:

    Bis 2020 will die AP 80 Prozent ihres Nachrichtenangebots automatisieren.

    Aber ich bin damit raus aus der Diskussion. Ich erkenne eine gewisse Sinnlosigkeit in ihr. Mal ganz zu schweigen davon, dass wir das eigentliche Thema verwässern.


    PS: Nochmals, die Quellenangabe steht im Zitiertem selbst. Du kannst also bereits die Quelle der Quelle selbst nachschlagen. Oder warum brauchst Du die Quellenangabe zu einer allgemeinen deutschsprachigen Meldung, in welcher im Artikel selbst bereits die eigentliche englischsprachige Quelle aufgeführt ist? Ausser um mich zu nerven?...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2017
  8. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    37.717
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Auch wenn es nur indirekt etwas mit Trump zu tun hat und sich tatsächlich durch diverse Präsidentschaften zog und ziehen wird:

    Die US Navy hat einen Auftrag für die Entwicklung von nötigen Technologien sowie der Vorbereitung eines Proptotypbaus für eine Klasse von neuen U-Booten vergeben. Die Columbia-Klasse soll die U-Boote der Ohio-Klasse ersetzen. Aufgabe dieser U-Boote ist die sekundäre nukleare Abschreckung - sie sind Abschussplattformen für Interkontinentalraketen. Statt jetzt zu sehr ins Detail zu gehen (die Daten über die Bewaffnung kann sich jeder leicht in der Wikipedia raussuchen) sei viel lieber auf die Kosten verwiesen.
    Allein der jetzige Auftrag ist mit 5,1 Milliarden Dollar angesetzt, der Bau der U-Boote (soll 2021 beginnen) wird mit ungefähr 7 Milliarden for das erste Boot und 5 für die weiteren elf Boote zu Buche schlagen (das hofft jedenfalls die US Navy). Ab 2031 sollen die "Boote" (jedes hat eine Unterwasserverdängung von ~20.000 Tonnen) in Dienst gestellt werden und dann im Durchschnitt 42 Jahre in Dienst bleiben. Die US Navy rechnet dabei mit Kosten von ~350 Milliarden für die gesamte Dienstzeit.
    Insgesamt kostet die nukleare Abschreckung in dieser Form den amerikanischen Steuerzahler rund eine halbe Billion Dollar, wobei noch nicht eingerechnet ist, dass die realen Kosten deutlich über denen liegen, die vorab geschätzt werden. Das ganze für ein Waffensystem, mit dessen Einsatz man vor allem drohen möchte, ohne es einsetzen zu müssen...

    Zum Vergleich: der Bau eines Flugzeugträgers kostet die US Navy rund 10 Milliarden Dollar, die "Betriebskosten" liegen bei rund 6,5 Millionen Dollar - pro Tag.



    Großmacht sein kostet :ugly: Aber die 8 Milliarden Dollar, die das EPA als jährliches Budget hat, sind zu viel...
     
  9. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    In allererster Linie ist dies wirklich himmeltraurig. Und warum man für ein System mit einer solchen Langzeitplanung so viel Geld ausgeben will. Ich nehme an, der eine oder andere bereichert sich gerne bis zur Fertigstellung. Also ich als Laie kann nicht verstehen wie man beim heutigem Fortschritt noch von 42 Jahren Betriebsdauer ausgehen kann. Bei der aktuellen Entwicklung von Bot- und Nanosystemen wird das U-Boot kaum noch in 42 Jahren gebraucht werden.

    Hauptsache man hat ein neues Spielzeug. Ist ja nicht so, als würde man die Welt nicht bereits jetzt genügende Male in Schutt und Asche schiessen können. Und die vermutlich nächsten wirklichen Krisen aus Hungersnot oder Wasserknappheit entstehen, oder Naturkatastrophen. Da ergibt es natürlich absolut Sinn nochmals mit Atomwaffen zu drohen, davon hat man ja zu wenige...
     
  10. Ferahgo Der Dunkle Lord

    Ferahgo
    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    8.796
    Manche Leute stellen sich an... Allerorten wird von Fake News getrötet und du gehst mit blendendem Beispiel voran und postest Links ohne Quelle und sagst wir sollen doch selbst recherchieren, es seien eh nur Robotermeldungen? :ugly:

    Poste doch einfach kurz den Link dazu, anstatt hier irgendwas zu schwafeln von wegen Roboter-Produktion. Du liest es ja eh. Zweimal Copy-Paste statt einmal. Oder gleich den englischen Originallink.

    Die intellektuellen Rechte liegen weiterhin immer noch bei der jeweiligen Nachrichtenagentur, ob die nun dafür einen Roboter einsetzen oder nicht.


    ****

    https://www.nytimes.com/interactive...column-region&region=top-news&WT.nav=top-news

    Achja, diese komische Mittelschicht.. Hatte schon ganz vergessen, dass DT Mittelschicht ist :teach:

    Dazu gibt es auch eine ganz eindrückliche Grafik von The Bern:
    https://twitter.com/SenSanders/status/913505679889063936/photo/1
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2017
  11. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Für was braucht es eine deutsche Quellenangabe, so doch im zitiertem Teil die ursprüngliche Quelle angegeben ist? Erklär mir mal in aller Ruhe warum Du in diesem Fall hier eine Quellenangabe möchtest. Ist der Sinn einer Quellenangabe nicht, dass man der Spur nachgehen und sich so selbst ein Bild machen kann? Und nebenbei, ich habe nirgends einen Link gepostet. Ich dachte bis zu Deinem Beitrag eben, gerade dies sei der Fehler? :D

    Aber damit endlich Frieden herrscht, in der Zwischenzeit gibt es offensichtlich die Meldung eh von verschiedenen Seiten. Ich nehme also irgendeine, welche wenigstens noch ein wenig selbst was dazu geschrieben hat:
    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Weisses-Haus-durchsucht-Mails-von-Trump-Beratern-29603889
    Und die Seite hat auch den Originalbeitrag verlinkt, was bei meinem vorherigem Beitrag bzw. deren News nicht der Fall war:
    http://www.politico.com/story/2017/09/28/white-house-launches-probe-private-email-accounts-243281


    Die eigentliche Frage ist immer noch unbeantwortet. Wer ist das Weisse Haus, welches die eMails durchsucht, nebenbei des eigenen Personals?
     
  12. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    38.101
    Pah, nukleare Abschreckung. Geht doch sicherlich nur darum, den Klimawandel weiterhin verleugnen zu können.

    Und um den Anstieg des Meeresspiegels alternativ einigermaßen plausibel erklären zu können sind halt schon mehr als 2, 3 neue Boote notwendig. Da muss man schonmal ranklotzen.
     
  13. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Nö, das Meer wird wärmer wegen all den Atomreaktoren! Darum steigt es dann auch an, denn Wärme dehnt sich ja aus. Muss man wissen! :teach:
     
  14. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    14.471
    Ort:
    Kiel
    Gerade Wasser tut das nicht. :ugly:
     
  15. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    37.717
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Ähm... doch? Wasser hat sein Dichtemaximum bei 4°C, danach nimmt die Dichte mit steigender Temperatur ab...
     
  16. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    14.689
    Amerika könnte es sich allein durch die Aussetzung der erneuten Erhöhung des Militärbudgets leisten Bernie Sanders Vorschlag von tuition free colleges durchzusetzen.

    Aber man muss halt Prioritäten setzen :ugly:
     
  17. Ferahgo Der Dunkle Lord

    Ferahgo
    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    8.796
    Wieso denn? Sollen sich diese Leute ihre Bildung doch kraft ihrer eigenen Hände erarbeiten! It's America, stupid!
     
  18. Amoreli3

    Amoreli3
    Registriert seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.646
    Die Headline der Gala heute bezüglich Trump: "Er ließ einen sterbenden Mann einfach liegen". Und dann habe ich mir den Blödsinn der Gala mal durchgelesen. In seinem Mar-a-lago soll ein Mann zusammengebrochen sein und sich am Kopf verletzt haben. Trump soll angewidert reagiert haben. Ganz davon abgesehen, dass im Club noch andere Leute gewesen sein sollen/werden und ich es deshalb erstaunlich finde, dass dieses Käseblatt die unpassende wie nahezu unzutreffende Aussage nutzt, gegen Trump zu schießen, hat der Mann dank der Hilfe einiger Männer überlebt.

    Also hat Trump keinen sterbenden Mann einfach liegen lassen, und wenn die Headline lautete, "Trump ließ einen verletzten Mann einfach liegen", hätte man den gleichen Vorwurf auch an die übrigen der an jenem Tag anwesenden Gäste bringen können. Aber ist ja Trump.

    Trump mag ja unbeliebt sein, aber diesmal hat man den Bogen überspannt.

    Hoffentlich hält legal nicht auch noch Anteile dieser Redaktion.
     
  19. Rand al'Thor The Dragon Reborn Moderator

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    64.136
    Ort:
    Randland
    Edit: Das Folgende ist nicht wahr!

    Trump wegen E-Mail-Affaire unter Druck
    In der Affäre um die Nutzung privater E-Mail-Konten durch mehrere enge Berater von US-Präsident Donald Trump hat das Weisse Haus laut Medienberichten Hinweise auf eine direkte Verwicklung des Präsidenten gefunden.


    Auf dem Server des Weissen Hauses wurden E-Mails von und zu privaten Accounts nicht nur des inneren Beraterzirkels, sondern auch des Präsidenten gefunden, berichtete das Insidermagazin "Politico". Die Untersuchung erweist sich demnach als viel brisanter als zunächst angenommen.

    Das Weisse Haus prüft dem Bericht zufolge private E-Mails zwischen Trump und russischen Botschaftsangehörigen. In der sogenannten Russland-Affäre geht es um mögliche Absprachen zwischen dem Trump-Team und russischen Regierungsvertretern im Wahlkampf, um einen Wahlsieg von Trump zu unterstützen.

    Ob Trump hier bereits strafbares Fehlverhalten nachgewiesen werden kann, geht aus den Quellen nicht hervor. Sein Anwalt versicherte aber, der Inhalt der E-Mails sei belanglos gewesen. Auch Trumps Berater Jared Kushner sowie Trump-Tochter Ivanka, die mit Kushner verheiratet und ebenfalls Beraterin im Weissen Haus ist, soll laut "Politico" einen privaten E-Mail-Account für Regierungsmails genutzt haben.

    Zudem standen schon Trumps frühere Chefstrategen Stephen Bannon sowie seinen ehemaligen Stabschef Reince Priebus und Wirtschaftsberater Gary Cohn im Fokus der Untersuchung.

    Die neuerlichen Enthüllungen zu den privaten E-Mail-Konten sind insofern pikant, als Trump im Wahlkampf seine Rivalin Hillary Clinton hart wegen der Nutzung privater E-Mail-Server während ihrer Zeit als Aussenministerin attackiert hatte.

    Clinton hatte als Aussenministerin ihren Privataccount allerdings für ihren gesamten dienstlichen Mailverkehr genutzt, also auch eine Vielzahl von vertrauliche Informationen auf privaten Servern gespeichert. Dies stellte einen Verstoss gegen die Sicherheitsvorschriften dar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2017
    Hive gefällt das.
  20. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Also praktisch 1 : 1 der Text, welchen ich bei der gewünschten Quelle fand. Schreibt ihr normalerweise das "Weisse Haus" nicht mit eurem scharfen S/SZ? Den Text hat vermutlich ein Schweizer geschrieben :D

    Solche Artikel gibt es leider immer wieder. Einmal gab es einen, in welchem Trump einem behindertem Kind angeblich die Baseball-Cap "ausversehen" weggeschlagen hat. Und dann die Cap an jemand anderes verschenkte. Oder so ähnlich. Was überhaupt nicht stimmte. Erinnert mich sofort an die Geschichte mit Obama, der in den Helikopter einstieg, ohne den Marine davor zu grüssen. Da haben auch einige Schmierblätter verschwiegen, dass Obama irgendwann den Faux-Pas bemerkte und sofort nochmals ausstieg, um sich zu entschuldigen.

    Ganz ehrlich, solche Geschichten einfach ignorieren. Es sind meistens falsche Momentaufnahmen.
     
  21. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    38.101
    Gut, dass da ne Quelle angegeben ist. Dann kann man sich nämlich sicher sein, dass das so stimmt.
     
  22. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    "Vermutlich". Und der Inhalt wurde nun bereits zweimal verlinkt, einmal davon die "Urquelle". Und einmal wo dieser Text praktisch 1 : 1 der selbe ist. Möglicherweise will mir das Posting zeigen, dass man ohne Quellenangabe ein wenig vor dem Problem steht, woher der Text stammt. Aber ich sehe ja im Text selbst den Ursprung des Originals. Sollte mich das Thema also tiefer interessieren, wüsste ich wo nachschlagen.

    Allerdings verstehe ich vielleicht Dein Posting auch komplett verkehrt.


    Lustig wie wir bald eine Seite über eine (aus meiner Sicht nicht) fehlende Verlinkung diskutieren können, dafür aber den Inhalt komplett ausblenden. So macht ein Forumbesuch immer wieder Spass...
     
  23. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Erinnert ihr euch noch an den Mini-Skandal, als eine Gattin eines Kabinettmitglied Trumps frischfröhlich auf Staatskosten mit Jets herumreiste und ihren Luxus per Instagram präsentieren musste? Um dann eine Kritikerin anzupflaumen? Nun....

    Wegen eines Skandals um überhöhte Reisekosten ist US-Gesundheitsminister Tom Price zurückgetreten. Der Minister habe seinen Rücktritt angeboten und US-Präsident Donald Trump habe ihn akzeptiert, sagte Trumps Sprecherin Sarah Huckabee Sanders am Freitag in Washington. Price war in die Kritik geraten, weil er auf Staatskosten Privatmaschinen statt deutlich preiswerterer Linienflugzeuge genutzt hatte.
    http://www.20min.ch/ausland/news/story/US-Gesundheitsminister-Price-tritt-zurueck-27012880
     
  24. Bremer Roland

    Bremer Roland
    Registriert seit:
    29. Mai 2017
    Beiträge:
    401
    Kommentar NYT-User


    In response to Mr. Price's abuse of power and fleecing of the American taxpayer trump reports:

    “I’m not happy, O.K.?” the president told reporters before boarding a helicopter as he headed to his New Jersey golf club for the weekend."

    I'd say that was a textbook example of the pot calling the kettle black.
     
  25. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Ich kann mich an keine Regierung erinnern, in welcher im ersten Jahr so viel entlassen und wieder angestellt wurde. Und dies bei jemandem, der "Drain the swamp" als Wahlmotto hatte...

    [​IMG]

    Ich kann mich an einige der Entlassungen schon gar nicht mehr erinnern. Es dürften aber sicher schon über 10 sein :D
     
  26. Ferahgo Der Dunkle Lord

    Ferahgo
    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    8.796
    https://www.medienrecht-urheberrech...echt/266-zitieren-aber-rechtlich-richtig.html
     
  27. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Ich musste mir gerade selbst auf die Finger klopfen, denn ich wollte Dir zuerst schreiben, Du solltest ebenfalls lernen zu zitieren. Denn Dein Link hat nichts direkt mit dem zitiertem Beitrag zu tun, würde aber an anderen Stellen passen. Aber ich weiss auf was Du hinaus willst, dem entsprechend nehme ich es einfach zur Kenntnis. :)
     
  28. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Wenigstens der Militärnachwuchs scheint richtig geschult zu werden:



    Die Rede entstand, da rassistische Grafitis ("Go home, Nigger!") am Campus geschmirrt wurden
     
  29. Rand al'Thor The Dragon Reborn Moderator

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    64.136
    Ort:
    Randland
    Möglicherweise hat der Post aber auch erfolgreich demonstriert, dass diese Art des Zitats es erheblich vereinfacht, völligen Humbug unters Volk zu bringen, der wegen des deutlich höheren Rechercheaufwands einfach mal geschluckt wird, weil er ja durch ein kurzes Namedropping scheinbar belegt wird.

    Newsflash: Es wurden keine privaten Trump-Mails an russische Botschaftsangehörige auf den WH-Servern gefunden. Politico hat das auch nicht behauptet. Hast du dir in Ermangelung eines Direktlinks zum angeblichen Politico-Artikel die Mühe gemacht, deren Seite mal nach diesem Bericht zu durchforsten? Nein, du hast stattdessen in meiner Falschmeldung sogar Bestätigung gefunden, weil sie deiner Meldung so ähnlich war.

    Genau so funktioniert Desinformation. Genau so funktioniert die Informationsbeschaffung nicht nur, aber gerade auch bei Trumps Wählerbasis. Deshalb ist es so wichtig, Quellen direkt zu verlinken.
     
  30. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Das Smiley und den Hinweis auf den Schweizer hast Du offensichtlich überlesen. Es funktioniert also auf beiden Seiten ;)
     
  31. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    38.101
    :uff:
     
  32. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    :feier:

    :achja::mods::achja:



    Puerto Rico scheint irgendwie auch einen eigenen "Informationskrieg" zu haben. Trump und andere Angehörige des Kabinetts loben sich anscheinend selbst über den Klee, während die BewohnerInnen nach Hilfe schreien, die sie eben angeblich bereits erhalten hätten.
     
  33. Ferahgo Der Dunkle Lord

    Ferahgo
    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    8.796
  34. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    3.654
  35. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Aber er verkauft es einigermassen geschickt, indem es angeblich dem Mittelstand hilft und Arbeitsplätze schafft. Ich bin sicher, es gibt genug die darauf hereinfallen. Der Wegfall der Erbschaftssteuer und Anderes wird auch grosse Löcher in den Staat reissen. Wobei diese Löcher eh egal sind, man gibt ja das Geld prinzipiell für Militär und Geheimdienste aus.
     
  36. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.046
    Reaganomics ... Trickle Down ... blahblah.
     
  37. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Leider spielt ihm derzeit die Börse in die Hände :(
     
  38. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.046
    Das ist immer noch der Schwung des Obama-Booms.
     
  39. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.744
    Da bin ich zwischenzeitlich unsicher. Ich denke eher, es geht um die Deregulierung usw. Trump steht halt für "Gier", etwas was der Börse immer gefällt
     
  40. Thandor BETA-TESTER

    Thandor
    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    14.006
    Sagte mir ein US Bekannter auch. Wenn man alle Regulierungen einreißt ist es kein Wunder, dass es erstmal etwas brummt.
     
Top