FC Bayern München Fanthread

Dieses Thema im Forum "Sportforum" wurde erstellt von Albuin, 13. Dezember 2015.

  1. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    16.742
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Schönes Tor, bockstark von Coman.
     
  2. Ornox

    Ornox
    Registriert seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    1.426
    Viel besser als erwartet, sehr gute Partie, aber keine Ahnung ob Paris nicht mehr wollte, oder nicht mehr konnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2017 um 02:55 Uhr
  3. Blackknight User

    Blackknight
    Registriert seit:
    11. März 2000
    Beiträge:
    5.889
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Im großen und ganzen super gespielt. So hätte man halt auch in Paris spielen müssen.

    Hoffentlich hat Coman nichts ernstes.
     
  4. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    16.742
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Schwer zu sagen. Wirkte auf mich jetzt aber nicht so, als ob Paris sich zurück gehalten hätten. War generell ein offenes Spiel, hätte auch für PSG ausgehen können. Nichtsdestotrotz ein gutes Spiel der Bayern; hätte ich so nicht erwartet. :yes:
     
  5. flowseven

    flowseven
    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.221
    tolle prediction :ugly:
     
    Superdomi gefällt das.
  6. Bennyle

    Bennyle
    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    796
    Was hier teilweise gepostet wird. Klasse Spiel unserer Mannschaft.
     
    Mr Wh!te gefällt das.
  7. philsen

    philsen
    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.575
    Sehr starkes Spiel, gerade in Hz 1. James fand ich überragend, für mich ganz klar der beste Mann auf dem Platz, auch wenn er in Hz 2 etwas unauffälliger wurde. In Hz 1 lief fast alles über ihn, kaum Fehlpässe, sensationelle Flanken und Ecken.

    Es ist grundsätzlich schön zu sehen dass wir endlich wieder Gefahr über die Standards ausüben, etwas dass viel zu lange schlecht lief.

    Zu Paris: Paris hat mit der möglichen 1 A Elf gespielt, da zu sagen es hätte was mit Lust oder Motivation zu tun finde ich lächerlich. Insbesondere wurde Paris immer wieder Brandgefährlich wenn es schnell nach vorne ging, was mich sehr an das Real Madrid der letzten Jahre erinnerte. Mit ein bisschen Pech auf unserer Seite hätte das Spiel auch 3:3 ausgehen können.
     
    Alex86 gefällt das.
  8. Albuin

    Albuin
    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    9.841
    Ordnung in Europa wieder hergestellt :cool: :ugly:

    Ja, bla bla bla, ich hab auch gegen die Aufstellung geätzt, aber man wird sich ja mal irren dürfen.
     
    flowseven gefällt das.
  9. V-E-G-A

    V-E-G-A
    Registriert seit:
    6. Dezember 2016
    Beiträge:
    181
    Bin zufrieden. :yes:
     
  10. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    5.674
    Wow.

    So ein Ergebnis hätte ich mir vllt heimlich gewünscht, aber nicht realistisch erhofft.
    Einfach ein bärenstarkes Spiel, sehr diszipliniert gegen den Ball und nach vorne noch ein Stück gefährlicher.
    Die gegnerische Offensive größtenteils abgewürgt, sobald man aber bisl nachgelassen hat, war Paris zur Stelle und es wurde gefährlich.
    Gerade die Leistung von Ribery und Tolisso hat mich sehr überrascht. Coman, James und Ulreich erneut sehr stark und Kimmich unauffällig gewohnt hohes Niveau.
     
  11. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    Jaja die Voraussagen vor solchen Spielen - da kann man sich schon mal irren :D

    War gestern vor allem in Halbzeit 1 ein wirklich kurzweiliges Spiel. Der Schiedsrichter war in Summe katastrophal. Zum Glück nicht so schlecht wie der Kollege letztes Jahr beim Spiel gegen Real Madrid. PSG und diese pervers gute Offensivreihe wird man in Summe nie 90 Minuten verhindern können. PSG hat zudem mit einer 1A-Mannschaft gespielt und die ist sehr stark besetzt.

    Mein Eindruck ist, dass sich diverse Spieler unter Heynckes massiv verbessert haben. Tolisso war unter Ancelotti ja beinahe gesetzt und ist gefühlt nur durch Fehlpässe und überhastetes Spiel aufgefallen. Unter Heynckes blüht der Junge endlich auf. Am Anfang noch Bankdrücker, weil Heynckes seine alten Bekannten hat auflaufen lassen, jetzt wirklich gut. Tolisso ist für mich ein richtig guter Box-to-box Midfielder, der noch ordentlich Entwicklungspotenzial hat. Coman auch stark unterwegs in den letzten Wochen. Da merkt man auch, dass sich Heynckes mehr um ihn kümmert. James auch sehr stark, macht dem Müller da ordentlich Dampf auf der 10.

    Ich finde, man merkt, dass die Bayern einen Trainer brauchen, der auf Disziplin setzt. Unter Guardiola lief es grundsätzlich sehr gut, unter Heynckes ebenso. Klar, auch Ancelotti holte die Meisterschaft, seine Mannschaftsführung war in Summe aber scheinbar nicht optimal - siehe Entwicklung Kimmich und Coman, Leistungsabfall Vidal usw.
     
  12. garfield4ever

    garfield4ever
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    17.235
    Ort:
    Augsburg
    Hab das Spiel nicht gesehen, aber 3-1 gewonnen. Hätte ich ehrlich gesagt nicht so erwartete, eher vielleicht Remis. Nun mal schauen, gegen wen es im Achtelfinale geht.
     
  13. Superdomi Superdummi

    Superdomi
    Registriert seit:
    27. April 2001
    Beiträge:
    20.007
  14. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    5.674
    Ob Dorte schon wegen Ulreich angefragt hat? :teach:
     
  15. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    Ulreich hat seit seinem Bock gegen Wolfsburg (?) wirklich stark gehalten. Ich finde es ja immer amüsant, wenn bestimmte Paraden von Neuer als "Wundertaten" oder "das kann nur der Neuer" bezeichnet werden. Ulreich hat zuletzt einige hundertprozentige Chancen der Gegner vereitelt. Das war schon richtig gut.
     
  16. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.609
    Bleibt zu hoffen das wir Barcelona und Manchester City im Achtelfinale aus dem Weg gehen. Besiktas dürfte der mit Abstand leichteste Gegner sein, das wäre Losglück :D
     
  17. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    ManU wär sicher nicht so lustig. Rom aus Gruppe C schätze ich aber auch nicht als so stark ein. Sevilla, Liverpool oder Spartak halte ich aus Gruppe E auch für schlagbar. City braucht man so früh natürlich überhaupt nicht und Besiktas wäre wahrscheinlich wirklich ein Freilos. Doddenham (lotharesk ausgesprochen) oder Real braucht man natürlich auch wie ein nässendes Furunkel am Arsch.
     
  18. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.609
    Andererseits hätte es was gegen Manchester City, Jupp gegen Pep :ugly: Aber die schätzte ich über zwei Spiele schon als deutlich stärker an, von daher, lieber doch nicht.
     
  19. V-E-G-A

    V-E-G-A
    Registriert seit:
    6. Dezember 2016
    Beiträge:
    181
    ManU wär doch geil.
     
  20. Albuin

    Albuin
    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    9.841
    Roma, die Türken, Pool oder Tottenham wären für mich die Mannschaften, gegen die ich uns als Favorit sehe bzw. die ich fürs Achtelfinale toll finden würde.
     
  21. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    Insgesamt sehe ich nur ManCity als Gegner, den man nicht wirklich haben möchte. Alle anderen Teams sind für die Bayern total schlagbar. PSG schlägt man in einer KO-Runde auch, vor allem wenn sich Neymar und MBappe nicht an der Defensivarbeit beteiligen. Die Franzosen schlottern doch komplett, wenn sie unter Druck stehen. Die haben nur Glück, dass sie mit ihrem Geld-Cheat in einer schwachen Liga spielen und die Gümmelteams meist wegklatschen.
     
  22. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    5.674
    Deinen Optimismus in Ehren, aber das ist dann doch recht übertrieben dargestellt.
     
  23. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    Klar ist das etwas übertrieben. Aber PSG spielt in keiner starken Liga, das ist ja Fakt. PSG ist nur per Geld-Cheat da wo sie stehen. Läuft das Hinspiel mit Heynckes geht man da nicht mit 0:3 unter. PSG ist für mich in der CL in soweit Favorit, wie Belgien bei Welt- und Europameisterschaften Favorit ist. Tolle Mannschaft, man traut ihnen alles zu, schaffen tun sie es trotzdem nicht.
     
  24. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    5.674
    Diese Betrachtung ist mir zu kurzsichtig, Dienstag Nachmittag galt Paris noch als der Titelfavorit dieses Jahr und das soll jetzt nach einem Spiel komplett anders sein? MMn nicht.

    Ebenfalls finde ich nicht, dass lediglich City ein Gegner für die Bayern wäre.
     
  25. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    Für mich war Paris nie der Titelfavorit, sondern halt einer von vielen. Ich sehe das auch nicht seit diesem einen Spiel anders, das Rückspiel am Dienstag hat nur meine Annahme bestätigt, dass PSG nicht so stark ist, wie es immer geredet wird. Gerade wenn eine Mannschaft in einer Liga spielt, wo die Konkurrenzsituation, aufgrund massiv unterschiedlicher finanzieller Verhältnisse, derart aufgeweicht wurde, dürfte sie es gegen die internationale Konkurrenz schwer haben.
     
  26. Chris_Makin

    Chris_Makin
    Registriert seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    8.734
    :hammer::hammer:
    Du solltest dir vielleicht das Spiel nochmal ansehen, so klar und eindeutig wars nämlich nicht, wie du das hier suggerierst. Wenn Paris ihre Hunderprozentigen auch nutzt, dann ist das ein Unentschieden.

    Und das mit der Konkurrenzsituation in der Liga ist ja wohl auch ein Witz, oder? Schonmal die letzten Jahre die Bundesliga gesehen? Wer sind denn die anderen deutschen Vereine, die eine Konkurrenz sein sollen und wo sind die jetzt in Europa? Dabei spielt ihr beschissen wie seit Jahren nicht mehr und seid trotzdem komfortabler Tabellenführer. Auch dieses Jahr ist spätestens am 31. Spieltag die Messe gelesen.
     
    hellermarie, Alex86 und Albuin gefällt das.
  27. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    :hammer::hammer::hammer::hammer::hammer::hammer:
    Du solltest dir vielleicht nochmal meinen Post ansehen, so klar und eindeutig steht da nicht, dass die Bayern PSG einfach so weghauen. Nicht verwertete Großchancen interessieren da ja nicht wirklich - frei nach Lothar Matthäus: "wäre, wäre, Fahrradkette".

    Ich schätze die Konkurrenzsituation in der Bundesliga deutlich höher ein als in der französischen Liga. Die taktische Ausbildung ist in Deutschland sehr gut und man sieht ja recht deutlich, dass teilweise jeder gegen jeden gewinnen kann. Klar, da spielen auch viele andere Faktoren eine Rolle, die Bayern haben aber nicht dauerhaft die PS auf den Boden gebracht. Großen Einfluss hat übrigens auch das Geld der Premier League, durch das bestimmte Spieler für deutsche Clubs im Mittelfeld der Liga nicht mehr zu akquirieren waren.

    Du argumentierst, dass die Bayern aufgrund mangelnder Qualität mit größerem Abstand Deutscher Meister wurden. Ich argumentiere damit, dass die Qualität (v.a. mannschaftstaktisch) in der Breite innerhalb der Liga gestiegen ist und bis auf Bayern (und teilweise Dortmund und Leipzig) keine andere Mannschaft in der Lage ist, über 34 Spieltage hinweg dennoch mehr oder weniger zu dominieren. Ein bisschen relativieren möchte ich mein Argument zumindest damit, dass eigentliche Schwergewichte der Liga (Schalke, Gladbach, Wolfsburg, Leverkusen) seit Jahren inkonstant agieren.
     
  28. pumped

    pumped
    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.186
    Dass PSG der Titelfavorit ist sehe ich jetzt auch nicht, aber man sollte den Sieg am Dienstag auch nicht überbewerten. PSG war schon so gut wie sicher weiter. Wir haben in der Vergangenheit auch mal Spiele verloren die nach dem Hinspiel fast entschieden waren, z.B. gegen Man City nachdem wir das Hinspiel gewonnen hatten und der Gruppensieg fast fix war oder ich erinnere mich auch noch gut an das Spiel gegen Arsenal welches wir zu Hause 2:0 verloren hatten nachdem wir in London 3:1 gespielt haben. Danach haben wir dann das Triple geholt.
    PSG ist durch unseren Sieg jetzt nicht entzaubert. Klar spielen auch wir um den Titel mit, aber eine gemähte Wiese wäre es nicht wenn wir gegen PSG in der KO Phase spielen, wäre es auch gegen United & Co nicht.
     
    hellermarie gefällt das.
  29. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    25.596
    Wo soll den Qualität der Bundesliga sein? Dortmund mit satten 2 Punkten in der Europa League, Leipzig auch nur in der EL. Freiburv hat gar nicht die Quali zur EL geschafft, Hertha und Hoffenheim kläglich Tabellenletzter, Köln wird man sehen. Schalke, Leverkusen und Wolfsburg total unkonstant. Generell ist das Abschneiden der Bundesligisten in der EL katastrophal.

    Ich sehe da sehr wenig Qualität.
     
    Alex86 gefällt das.
  30. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    Mhmm. Du vermischst da jetzt internationale Spiele mit der Bundesliga.
     
  31. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    5.674
    Nein er hat recht.
    Du sagst in der Bundesliga kann jeder jeden schlagen, das mag vllt stimmen, aber das liegt nicht an der hohen Qualität, sondern eher weil die Bundesligaclubs in den letzten Jahren an Leistungsfähigkeit abgebaut haben. Was man gerade im internationalen Vergleich gut ablesen kann und mit solchen Leistungen ist man auch in der EL nicht mehr lange dabei, das wird für die Fünfjahreswertung eine komplette Katastrophe. Gut dass man die festen Plätze schon fixieren konnte.
    Und es stimmt auch, dass für die letzte und kommende Meisterschaft eine größtenteils mäßige Leistung ausreicht.
    Man macht sich gerne über die Engländer und andere Plastikclubs lustig, aber unsere deutschen Clubs müssen auch nicht betteln gehen und was da teilweise mit den Einnahmen angestellt wird geht auf keine Kuhhaut.
     
    Superdomi gefällt das.
  32. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    16.742
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Durchschnittlich wird die Bundesliga schon etwas besser als die französische Liga sein, aber einen großen Unterschied sehe ich da im Moment auch nicht. Wenn Dortmund nicht in Form ist, dann gibt es hinter den Bayern kaum halbwegs konstant gut spielende Teams. Daher halte ich die Situationen in Frankreich und Deutschland für sehr ähnlich; ein internationales Spitzenteam, danach ein paar halbwegs überdurchschnittliche Mannschaften und dann viel graues Mittelmaß.

    PSG ist für mich auch noch immer mit einer der Titelfavoriten. Die haben eine überragende Offensive, wie man das auch im Spiel gegen die Bayern gesehen hat. Bei einer ausgeglichenen Chancenverwertung hätte Bayern nicht gewonnen - man kann in meinen Augen also nicht sagen, dass Bayern den Sieg absolut erzwungen hat und jedes andere Ergebnis unverdient gewesen wäre. Ein 1:3 für PSG wäre bei sehr ähnlichem Spielverlauf auch drin gewesen. Natürlich hat Bayern auch nicht unverdient gewonnen; für mich war das einfach ein tolles Spiel zweier guter Mannschaften mit offenem Spielausgang.

    Wenn man die Konkurrenzsituation aber als Argument für Mannschaften anführt, dann muss man die englischen Mannschaften auch als Mitfavoriten nennen - teils sind die es auch für mich noch vor Bayern. Unter anderem auch, weil sich ein ManCity in dieser bockstarken Liga so absetzen konnte.

    Aber letztlich zählen ja die internationalen Vergleiche und da hat die Bundesliga sich in den vergangenen zwei Jahren nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Die einzige Konstante ist Bayern und mit Abstrichen Dortmund, der Rest wurschtelt sich halt so durch und erreicht da trotz der vermeintlichen Qualität der Liga nichts Großes.
     
  33. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    1.283
    Das hatte ich ja bereits einschränkend erwähnt. Da könntest auch mal meinen Post lesen.


    Das liegt meines Erachtens aber nicht nur an der Qualität der Teams, sondern auch an deren Unerfahrenheit bei diesen vielen Reisen. Dreifachbelastung musst du als Trainer mit deinem Team erstmal stemmen. Im diesen Jahr waren das dann Leipzig, Hoffenheim, Köln und die Hertha, die ohne große internationale Erfahrung umherreisen mussten. Wenn du solche Teams mit zig Millionen im Jahr zupumpst, geht da auch mehr.


    Naja, die Engländer bekommen rein aus ihrem Fernsehvertrag schon immens übertriebene Summen gezahlt, da kommen selbst Bayern und Dortmund nicht ran.


    Mein Argument war ja ein anderes. Ich habe geschrieben, dass sich PSG in einer mittelmäßigen Liga relativ leicht tut. Mit diesem übertriebenen Kader, der ohne Scheich-Milliarden nicht leistbar wäre. Die deutschen Clubs spielen zeitgleich in einer Liga, wo das allgemeine Niveau über dem in Frankreich liegt und quälen sich insgesamt mehr. Das liegt vor allem an der besseren Ausbildung.
     
  34. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    16.742
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Dass sich PSG leicht tut steht außer Frage und dass sie sich das nur durch die Finanzspritzen von außen konnten, sehe ich ebenso. Ich glaube nur nicht, dass sich PSG in der Bundesliga sehr viel schwerer tun würde, wenn man München und Paris mal vertauschen würde.

    :hmm: Was meinst du damit? Für mich liest sich das gerade so, als wenn die deutschen Vereine sich in der EL und CL mehr quälen, weil sie besser ausgebildet sind, was ich nicht verstehe.
     
  35. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    5.674
  36. Chris_Makin

    Chris_Makin
    Registriert seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    8.734
    In Deutschland ist man taktisch sicher am flexibelsten, das stimmt. Wie man international sieht, hat das aber auch nur eine begrenze Wirkung.

    Nach den Bayern gibts kaum noch eine richtige Spitze. Es ist quasi alles ein großer Klumpen, der sich gegenseitig die Punkte nimmt. Wenn da jetzt jeder jeden schlagen kann und international die 6 besten bis auf Bayern aber gnadenlos versagen, dann spricht das nicht für die Qualität der Bundesliga. Wie es aussieht ist die Spitze der Bundesliga zu schlecht um international mitzuhalten.

    In der Breite ist die Bundesliga einfach schwächer geworden. Mittlerweile haben 3/4 der Mannschaften kein brauchbares Ballbesitzspiel mehr. Die wissen gar nichts mehr mit dem Ball anzufangen, wenn der Gegner in Position ist. Die ein oder andere Mannschaft würde den Ball wohl lieber wieder hergeben wenn sich aus dem Ballgewinn nach Pressing nicht gleich eine Torchance ergibt, weil sie einfach nicht dazu in der Lage sind sich einen Angriff herauszuspielen (zu der Gruppe gehört unter anderem der VfB :uff:) Dafür können die meisten mittlerweile ganz gut verteidigen oder besser gesagt zerstören. Da hat sich Sammer ja letzte Woche so über den HSV aufgeregt nach dem 0:0 gegen Freiburg :ugly:

    Andere Ligen haben vielleicht auch nur 2-3 Mannschaften, die oben mitspielen, die Mannschaften dahinter kommen in Europa aber trotzdem regelmäßig sehr weit, siehe Sevilla. Italien steht eigentlich auch ganz gut da und Frankreich ist auch nicht so schlecht. Sicher gibts da auch Kanonenfutter in der Liga, aber das gibts in der Bundesliga auch regelmäßig.
     
  37. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    5.674
    "PSG-Trainer Emery in der Kritik – Abgang zum Saisonende schon beschlossen?
    Die 1:3-Niederlage gegen den FC Bayern München in der Champions League hat bei Paris Saint-Germain offenbar alte Wunden aufreißen lassen. In der französischen Hauptstadt sei man enttäuscht wegen der Leistung des Teams und hat Berichten von „L’Équipe“ und „SFR Sport“ in Trainer Unai Emery (Foto) auch bereits einen Schuldigen ausgemacht."

    :atomrofl:
     
  38. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    14.793
    Wenn sich das bewahrheitet dann hätte die Gruppenbegegnung der zwei Mannschaften zu zwei Trainerentlassungen geführt :ugly:
     
    garfield4ever, green-ed und Alex86 gefällt das.
  39. garfield4ever

    garfield4ever
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    17.235
    Ort:
    Augsburg
    lulz:lol:
     
  40. Alex86

    Alex86
    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    5.674
    "Eine Einigung über den Wechsel von Sandro Wagner (Foto) von 1899 Hoffenheim zum FC Bayern München in der Winterpause steht offenbar kurz vor dem Abschluss. „Ich denke, dass das über die Bühne gehen wird in den nächsten ein, zwei Wochen - wenn alles normal läuft“, sagte Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstagabend nach dem Europa-League-Spiel gegen Ludogerez Rasgrad (1:1). Er nannte zwar nicht explizit Wagners Namen, sprach jedem von einer Personalie, die schon länger öffentlich sei."
     
Top