Kaufberatung: Grafikkarten

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Muffin-Man, 12. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    1.458

    Ja, kein Probelem, die ist schon leise, es würde aber auch leiser gehen, schon ab Werk. Aber da kann man nachhelfen. :yes:
     
  2. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    15.912

    Gerade in Spielen wie etwa Battlefield 3 (oder besser gesagt alles was Havok nutzt) sieht man wie vernachlässigbar PhysX mittlerweile geworden ist.

    Die Batman Spiele sollen ja noch einigermaßen davon profitieren - kann schon sein. Aber was ist es außerdem noch ? Mafia 2 fand ich dahingehend total enttäuschend - die paar Effekte... naja.

    Metro 2033... hmm... :ugly: da hat eh jedes System zu knabbern.

    Es gibt sonst schon auch noch ein paar, aber ich glaube nicht das PhysX in dieser Form Zukunft hat. Andererseits hoffe ich auch das es mittelfristig auf einen - wenn schon nicht einheitlichen - dann wenigstens kompatiblen Standard hinausläuft.
     
  3. Herr der Welten

    Herr der Welten
    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    546
    Danke für die Antwort!

    Wäre es denn einen Versuch wert, das zu probieren? Ich muss jetzt relativ "dumm" fragen, da ich mich nicht mit der Systemathik auskenne: Warum würde es keinen Sinn machen nur eine neue GraKa zu holen? Macht es generell keinen Sinn, überhaupt eine neue Karte für das System zu kaufen?

    Es gab vor kurzem bei GS mal die Empfehlung mit den Selbstbau-PCs. Der für 500 Euronen hatte mich sehr angesprochen: http://www.gamestar.de/hardware/praxis/1955515/die_besten_selbstbau_pcs.html

    Was wird hier von dem System gehalten?
     
  4. b0^

    b0^
    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    406
    naja,PhysX bietet schon einige nette Details. Ich durfte zum bsp Borderlands 2 erst mit einer defekten Radeon spielen und jetzt mit meiner 660 ti und dort macht es schon einige unterschiede in Sachen optik.
    Ok,Borderlands 2 ist seit langer Zeit mal wieder ein Spiel,welches PhysX Effekte gut nutzt.
    In Metro finde ich die PhysX effekte auch sehr ansprechend und fallen eigentlich auch auf. Aber generell hast du schon recht,dass selten darauf zurückgegriffen wird. Eigentlich schade.
    Bin mal gespannt,welche Features zum Bsp Far Cry 3 nutzen wird. Verspreche mir davon einiges.

    @Metro läuft überraschend gut,wenn man erweiterte Tiefenschärfe ausstellt.

    Wenn man zurzeit eine Grafikkarte haben will und kein "Nvidia oder PhysX Anhänger ist",der sollte sowieso zurzeit Radeon Karten kaufen. Für mich persönlich ist Nvidia immer erste Wahl,auch wenn die Preise zurzeit nicht optimal sind.
     
  5. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    15.912
    Was ausprobieren ? :ugly: Mit einer neuen Grafikkarte oder wie ?
    Nein, ich würde sagen BF3 läuft bei dir maximal noch @ 1680 x 1050 medium mit dieser CPU. Und flüssig heißt in diesem Fall das es halt über 30 fps kommt und unter 60 bleibt - Multiplayer (speziell Shooter) unter 60 fps könnte ich nicht mehr... außerdem bin ich halt immer noch der Meinung das BF3 mittlerweile schlechter läuft als zu Beginn.

    OC bringt da bei den Dual Cores auch nicht mehr viel. BF3 profitiert enorm von Quadcores - mein 955er wird fast zu 100 % ausgelastet. Und ein Q Prozessor ist halt auch Quatsch weil die Preise dafür unfair sind - da doch besser gleich einen i5.

    Der GS Selbstbau PC ist keine optimale Konfig. Da hat vermutlich irgendein Praktikant was zusammengewürfelt das bei amazon grad gute Bewertungen hatte... oder so. :ugly:
     
  6. Evokee Guest

    Evokee
    Hallo Leute,

    ich wollte mir heute eigentlich einen Rechner bei Hardware-Versand bestellen, allerdings hat die Grafikkarte, wie mir badtaste21 schon vorrausgesagt hatte, Lieferschwierigkeiten und verzögert sich auf unbestimmte Zeit -> http://www2.hardwareversand.de/arti...2&agid=1165&pvid=4ncmm0fy3_h9gnpaa9&ref=13&lb
    Gibt es da evtl. noch eine ähnliche Version, die von der Schnelligkeit her gleich ist, aber max. bis 25 € mehr kostet?

    Gruß
    Evokee
     
  7. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    15.912
    PhysX bietet nichts was man mit AMD Karten nicht auch hinbekommen könnte. Es ist Sache der Entwickler, aber auch der Grafikkartenhersteller da eine einheitliche oder wenigstens kompatible Plattform (oder vielleicht sogar einen Standard) zu definieren.

    Das sieht man sehr gut an Spielen wie Battlefield 3 oder Just Cause 2. In beiden Spielen kann man sehr eindrucksvoll sehen was auch bei AMD Karten mit Havok möglich ist, respektive wäre.

    zu Metro 2033 -> was heißt überraschend gut in fps ? Ich habe es selbst nicht und kann nur anhand der benches urteilen. (und da sieht mir das nicht so doll aus: http://www.hardwareluxx.de/index.ph...660-ti-karten-auf-einen-streich.html?start=19 , deshalb würde ich sagen das es auch ein seehr anspruchsvolles Game ist)

    Gut, was nvidia und PhysX angeht... sicherlich kommt man - wenn man das möchte - nicht um den Kauf herum. Allerdings sollte man sich auch im klaren sein das man z.T. stark überteuerte Karten und dieses extravagante Prinzip damit unterstützt. Bei der GTX 660 ti ist das zwar noch nicht so sehr der Fall, aber bei einer GTX 680 ist das schon deutlicher.

    Hast ne PM - eine der beiden Sapphire die ich empfohlen habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2012
  8. CarnageDark

    CarnageDark
    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    12.513
    Ich würde dir auch eine 7870 von Sapphire, vielleicht sogar eine Oc empfehlen. Ich hatte die vor meiner 7950 Sapphire und beide Karten sind sehr leise + kühl.
     
  9. kreisch

    kreisch
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    11.913
    Ort:
    meinem Verstand verlassen
    Hi zusammen,

    Ich habe mir damals eine 5870 geleistet und bin derzeit dabei, mich nach einer neuen CPU und GPU umzusehen, mangels verfügbarer Benchmarks weiß ich jedoch nicht meinen derzeitigen Grafikchip richtig zwischen den aktuellen einzureihen.
    Wo liege ich mit der Graka derzeit leistungstechnisch?

    Grüße
     
  10. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    15.912
    Bei AMD:

    Etwa auf dem Niveau der HD 6950 - unterhalb der HD 7850 und oberhalb der HD 6870.

    Bei nvidia: Etwas höheres Niveau als eine GTX 295. Untehalb der GTX 480/570 und oberhalb der GTX 560ti/470.

    Man bedenke aber dass das von Spiel zu Spiel variieren kann. BF3 mag bspw. ähnlich wie Crysis 2 die nvidia Karten lieber. Da sind die also etwas stärker.
    edit: Und natürlich hängt es auch von deiner Variante der Karte ab - ob stock oder OC. En gros ändert das aber nicht an meiner oben genannten Einschätzung.
     
  11. Gnarf

    Gnarf
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    3.111
    Hat jemand Erfahrungen mit oder gute Reviews zu Club 3D Grakas?
    Da gibts gerade noch Nexuiz, Dirt Showdown, Deus Ex: Human Revolution und Total War: Shogun 2 zusätzlich zum "Never Settle Bundle" dazu, also quasi ne Graka kostenlos zum Spielebundle. :ugly:
     
  12. Jibo

    Jibo
    Registriert seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    926
    Club 3D ist grundsätzlich ein Kartenhersteller wie Powercolor, der bei den normalen Karten nicht auf besonders kreative Kühllösungen setzt aber dafür ganz gute OC-Modelle hat.
    Davon abgesehen hat Club 3D ein paar 100 Karten im Angebot ... Reviews zu dem jeweils interessanten Modell findet man bei google.
     
  13. Grimmley

    Grimmley
    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    1.144
    Club3d mag nicht der führende Grafikkartenhersteller sein. Wie angesprochen bieten andere Hersteller wie z.B. Asus teils deutlich bessere Kühllösungen. Allerdings ist die Firma durchaus zu den etablierteren Namen am Markt zu zählen. Habe zwar selber noch keine Karte von Club3d besessen, explizit negatives habe ich aber auch noch nicht vernommen.
    Also falls dich das beschriebene Angebot mit den Spielen reizt und du dich ggf. noch über die Karte in Form von Erfahrungsberichten informierst, kannst du meines Erachtens ohne Bedenken zugreifen.
     
  14. eric_cartman1977

    eric_cartman1977
    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    1.038
    Hallo Leute,

    mein Chef spendiert mir für gute Arbeit in diesem Jahr eine Prämie - ich darf mir was im Wert bis 700,00 € aussuchen.

    Mein erster Gedanke wäre meine Grafikkarte aufzurüsten.

    Aktuell werkelt eine GeForce GTX 560 Ti in meinem Rechner und ich dachte daran, auf eine GeForce GTX 680 mit 4 GB VRAM umzusteigen.
    Wegen zukunftssicher extra mit dem großen Speicher.

    Aktuell habe ich als CPU einen Core i5 2500k - dieser ließe sich also über den freien Multiplikator noch übertakten.

    Würde die CPU hier stark die Leistung limitieren?!
    Wenn ich bei aktuellen und kommenden Spielen hohes AA und AF einschalte, sollte die Mehrleistung der Grafikkarte sich ja trotzdem lohnen, oder?!?

    Welche Karte empfehlt Ihr?
    Oder ist es fast schon egal und sowas wie Žne Glaubensfrage welchen Hersteller man will?!
    Die Karte sollte im 3D-Betrieb nicht gerade wieŽn abhebender Düsenjet klingen - also nach Möglichkeit "relativ" leise sein.

    Momentan liebäugelŽ ich mit dieser hier:
    http://www.alternate.de/html/product/Gainward/Geforce_GTX_680_PHANTOM/1003336/?

    Nochwas:
    ich will schon eine nVidia Karte - mit denen hatte ich in all den Jahren tendenziell die besseren Erfahrungen gemacht.
    AMD kommt mir also nicht unbedingt in den Rechner.

    Danke schön!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2012
  15. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    1.458

    Die CPU ist überhaupt kein Problem in Sachen Spiele, das können selbst die teureren Intel-CPUŽs nicht besser als der 2500k da Spiele noch kein Hyperthreading unterstützen.
    Die Graka ist ein wenig überdimensioniert, zumindestens was das Preisleistungsverhältniss angeht, eine gute GTX 670 würde auch reichen, und hier dann die Modelle von Asus oder Gigabyte wählen, die Asus ist etwas teurer, dafür eine der leisesten Karten ab Werk, die Gigabyte ist dafür etwas günstiger und hier muß man etwas Hand anlegen, um si auch genauso leise zu kriegen wie die Asus, was aber nicht heisst, das die Gigabyte laut ist.

    http://lb.hardwareversand.de/2048+M...+2GB+GDDR5,+2x+DVI,+HDMI,+DisplayPort.article

    http://lb.hardwareversand.de/2048+M...OG-2GD5,+GeForce+GTX+670,+2048MB+DDR5.article

    WennŽs umŽs Verrecken eine GTX 680 sein muß, gibts diese Kühler auch für die GTX 680 Serie.
     
  16. Xelotath

    Xelotath
    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    861
    Gibt es im Moment eine Grafikkarte bis etwa 300€, bei der sich ein Upgrade von einer 6950 lohnen würde? Am besten mit einer sinnvollen Kühllösung, ich bin von der Stille und den Temperaturen meiner DirectCUII bisschen verwöhnt :ugly:
     
  17. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    1.458
  18. Xelotath

    Xelotath
    Registriert seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    861
    Das System ansich ist mir wurscht, solang das Teil auch unter Last im Sommer in der Lage ist, leise zu sein, bin ich zufrieden. Die aktuelle Karte ist halt nie über 20% Lüfterleistung gekommen (die CPU wird hier von nem Mugen3 gekühlt, ich hab da die Graka nie "übern" CPU-Kühler gehört).
    Frage is nur, 660Ti oder 7950. Nvidia oder AMD ist mir egal, hab mit denen keine schlechten Erfahrungen gehabt.
     
  19. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    1.458
    Ja dann wäre meine Wahl die Nvidia, Stromverbruach ist eigentlich egal, was die Nvidia unter Vollast mehr verbraucht, spart sie im Idlebetrieb wieder ein, sie beitet halt Physx, eigentlich vernachlässigbar, aber wenn zwei Karten auf dieser Augenhöhe liegen, dann zählen halt solche Sachen- Geschwindigkeit ist ziemlich gleich, mit einem kleinem Vorteil für die GTX, was natürlich von Spiel zu Spiel etwas variieren kann, dieTemperatur ist sowieso vom Kühlsystem abhängig, aber mit dem Asus- oder Gigabytekühler sollte es kein Problem geben.
     
  20. GoF

    GoF
    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    3
    Nach neun Jahren ist mein PC nun bereit in den Ruhestand zu gehen. Daher suche ich mir gerade Teile für einen neuen zusammen.
    Im Grunde komme ich dabei auch gut zurecht, einzig bei der Grafikkarte wäre ich für einige Tipps dankbar.
    Ich habe zwar etliche Tests gelesen, aber leider treffen die nicht meine Bedürfnisse.
    Also zum Anforderungsprofil:
    Ich suche eine Grafikkarte für eine Auflösung von 1280x1024 (meine native Monitorauflösung).
    Geplante Spiele für den Rechner sind Diablo3 und Civilization5, wobei ich gerne die Möglichkeit hätte auch mal was technisch anspruchsvolleres zu spielen (Max Payne 3, Far Cry3).
    Im Grunde bin ich Grafikverächter (mein derzeitig modernstes Spiel ist Diablo2 und ich find die Grafik toll), aber vielleicht ändert sich das ja, wenn ich mal was Spiele, was nicht über 10 Jahre alt ist.
    Daher sollten oben genannte Programme nicht nur flüssig, sondern auch "schön" laufen. Also gerne mit maximalen Details und vielleicht sogar Kantenglättung.
    Und jetzt der Knackpunkt: Es sollte so günstig und leise sein wie möglich.

    Also nochmal in der Kurzversion:

    eher anspruchslosere Spiele
    1280x1024 Auflösung
    mindestens hohe Details
    gerne mit Reserven für AA
    so günstig wie möglich


    Generell tendiere ich im Moment zur Radeon 7770
    Vielleicht würds ja aber auch eine Radeon 7750 tun?
    Oder gar die Grafikeinheit des A10?
    Sollte es doch eine Radeon 7850 werden?

    Ich bekomme leider nirgendwo Benchmarks für eine 1280x1024 Auflösung geboten.

    Kann mir da jemand weiterhelfen? Vielleicht spielt ja sonst noch jemand auf dieser Auflösung und kann mir seine Erfahrungen mitteilen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top