Kaufberatung: Notebooks/Netbooks 2nd

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Woschl, 17. August 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!
    Obwohl die meisten User hier eine persönliche Beratung wollen werde ich hier trotzdem ein paar Informationen auf „Papier“ bringen um euch den Kauf eines Notebooks zu erleichtern.


    Anforderungen​

    Vor dem Kauf solltet ihr euch erst mal überlegen was für Anforderungen ihr habt. Ein kompakter Rechner für die Schule/Uni, oder ein Desktopersatz. Vielleicht sogar ein Spiele- Notebook.

    Somit kann man schon mal die Größe des Books bestimmen.

    13“ klein, handlich und wenn man ein bisschen mehr Geld ausgibt auch noch flott

    15“ nicht zu groß nicht zu klein, ein guter Kompromiss von Bildschirmgröße und Mobilität

    17“ für Grafiker, Spieler oder einfach für diejenigen die ein großes Bild haben wollen.





    Wie viel Leistung brauch ich überhaupt?​

    Wenn ihr nun wisst welche Software (im groben) darauf laufen lassen wollt, muss auch die Hardware stimmen. Ich führe hier mal grob ein paar Komponenten auf.

    Prozessor (CPU)

    Intel haben ihre Produkte meiner Meinung sehr überschaubar sortiert. Somit kann sich der weniger erfahrene User hier leicht orientieren was er braucht.

    Intel I3 Serie: Perfekt für Office Anwendungen und auch Spiele (kein Turbomodus)

    Intel I5 Serie: flotte Allrounder, sehr gut für Multimedia , für Spiele geeignet

    Intel I7 Serie: Spiele, Videoschnitt, kurz gesagt, sehr schnell.


    AMD hat momentan das Problem pro Watt wenig Leistung zu liefern. Was im Mobilen Bereich sehr schlecht ist.
    Ein AMD Quadcore ist etwa mit einem I3 zu vergleichen

    Vergleich mobiler Cpu's

    http://www.notebookcheck.com/Mobile-Prozessoren-Benchmarkliste.1809.0.html


    Grafikchip (GPU)​

    Intel

    Intel’s Grafikchip's sind perfekt für Notebooks die auf Akkuleistung getrimmt sind, oder für Office Anwendungen. Die neue Intel HD4000 kann ältere Spiele flüssig darstellen. Für die meisten neuen Spiele reichts meist nur für minimale Details.

    Nvidia

    Nvidia hat eine breite Palette an GPU’s. Vom sparsamen Office Chip bis zum Highend Gamer Chip. Für Office, Surfen, Videos reichen zB locker folgende Chips: Geforce 510, 620
    Darfs manchmal auch ein Spiel sein, dann wäre der Geforce 750 genau perfekt. Braucht wenig Strom und kann aktuelle Spiele mit mittleren Details gut darstellen.
    Und die Pro-Gamer sollten sich mindestens ein Notebook mit einer Geforce 660er anschaffen.


    AMD/Ati

    Wie Nvidia hat auch Ati jede Menge Chips. Für Office wären hier GPus aus der 6300er Serie. Die 7700er und 8850er sind P/L ganz gut aufgestellt und gute mittelklasse GPUs


    Grafikchip Vergleich:

    http://www.notebookcheck.com/Vergleich-mobiler-Grafikkarten.358.0.html



    Festplatte (HDD)​

    Bei Festplatten gibt es eigentlich nur zwei wichtige Punkte. Die Geschwindigkeit und die Speicherkapazität.
    Es gibt Festplatten mit 5400 Umdrehungen die etwas leiser sind und Festplatten, die mit 7200 drehen. Ich empfehle hier eine 7200er

    Mittlerweile sind SSD Festplatten bezahlbar und wer das nötige Kleingeld über hat sollte eine nehmen




    Akku​

    Umso mehr Leistung das Notebook hat umso schneller ist der Akku leer. Hier solltet ihr genau wissen was euch wichtiger ist. Generell läuft ein Multimedia Notebook 2 bis 3 Stunden mit guter Hardwareausstattung.





    Display​

    Spiegelnd oder Matt? Am besten ist es, wenn ihr in einen Fachmarkt geht, und euch mal beide Display-Arten anschaut. Spiegelnde Displays sind nichts für surfen im Sonnenschein.
    Bezüglich gutes oder schlechtes Display, muss dann je nach Modell bewertet werden. Jeder Hersteller hat gute und weniger gute TFT’s.





    Hersteller​

    Jeder Hersteller hat gute und schlechte Notebooks, deswegen möchte ich hier auch nicht näher drauf eingehen.





    Tipps​

    Ich empfehle alle 6 bis 8 Monate das Notebook zu öffnen und den Kühler von Staub zu befreien um möglichen Hitzetod vorzubeugen. Bei meinem Notbook zB. ist der Lüfter/Kühler schon nach 4 Monaten zu.

    Viel Leistung und mehr oder weniger lautloses Notebook geht nicht!! Schnelle Hardware hat auch ne Menge abwärme. Mein altes Beispiel, greift eine 80 Watt Glühbirne im eingeschalteten zustand an. Richtig, heiß heiß heiß. Die heiße Luft muss aus dem Notebook raus und dementsprechend drehen auch die Lüfter.





    So ich hoffe ich konnte euch einen guten Leitfaden zusammenschreiben, und wünsche euch viel Spaß mit euren Geräten.




    woSchl
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2014
  2. sedan loves asian girls!

    sedan
    Registriert seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    3.675
    Ort:
    der Schweiz!
    Morgen :) :fs:
    Für Studiumanfang bräuchte ich wohl langsam ein mobiles Arbeitstier. Um mal mehr oder weniger nach deinem Raster vorzugehen:

    - Kompakter Rechner für Uni; 15" und nicht zu schwer.
    - Ich werd ihn vorallem zum Tippen benötigen, wäre dennoch froh wenn ich ihn...
    - mit HDMI am Fernseher anschliessen und HD Filme gucken kann (BluRay Laufwerk jedoch nicht nötig...) und...
    - Strategiespiele wie Age 3 oder SC2 darauf gut rennen.
    (Vom Studium aus keine Hardwarehungrige Software (Medizin))
    - Festplatte 'ne 7200er denk ich? :nixblick: 500MB, hab noch extern.
    - Akku natürlich so lang wie möglich.

    Zwei weitere mir äusserst wichtige Aspekte:
    - Zuverlässigkeit, wobei ich keine Ahnung habe, ob es da von Marke zu Marke oder Hardware unterschiede gibt? Er soll aufstarten und rennen ohne Mucken und ohne Ende. :ugly:
    - so günstig wie irgend möglich :ugly:
    Ich hab' mal bei Dell ein wenig geguckt, die Studio 15 sind ja um die 600€ zu haben. Ich hab' ein bescheidenes Budget von 1000 Schweizer Franken. Denkt Ihr das reicht für die Anforderungen?

    Küsschen und Danke und gute Nacht...
     
  3. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!



    So das dürfte was für dich sein

    http://www.amazon.de/Samsung-R580-H...10?ie=UTF8&s=computers&qid=1282127609&sr=1-10
     
  4. Starsoul Guest

    Starsoul
  5. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!
  6. Starsoul Guest

    Starsoul
    und was sagst Du zur Lautstärke von 47db und dem Bildformat von 16:10 (kein Breitbild)?
     
  7. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!
    16:10 is auch Breitbild nur nicht so extrem. Ich finds sogar sehr angenehm.

    Na ich sag, wenn du zockst haste e Lautsprecher bzw Kopfhörer drann, dann hörste e nix.

    Und wenn dur Surfst oder Video kuckst schaltetst einfach in den Energiesparmodus und dürfte der Lüfter in die niedrigste Stufe schalten und das hörste dann kaum.

    Keine Angst, der i5 hat im Energiesparmodus genug Power.
     
  8. Starsoul Guest

    Starsoul
    hey top beratung :groundi:

    noch ne Frage zum Schluss: Meinst Du der Prozessor ist nicht etwas zu schwach für aktuelle Spiele?
     
  9. sedan loves asian girls!

    sedan
    Registriert seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    3.675
    Ort:
    der Schweiz!
  10. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!

    Es könnte schon sein das gewisse spiele nicht auf High mit AA und AF laufen aber mittel is auf jedenfall drinn.

    Das Problem ist nur, dass jetzt die Zeit ist wo die Spiele auf 4 Kerne Optimiert werden. Ich schätze das wirste dann spätestens in einem Jahr zum Spüren bekommen.
     
  11. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!

    Für Age of Empires 3 reicht es sicher

    Bei StarCraft wird sich das ganze wahrscheinlich bei mittleren Details einpendeln.


    Samsung ist mir bis jetzt noch nicht negativ Aufgefallen. Wobei jeder mal ein Monatgsgerät erwischen kann :)
     
  12. Hi Woschl, danke für den Thread :)

    Dann setz ich mal bei meinem letzten Post an :yes: 1800 Beiträge und meiner der letzte vor close :huh:

    Raster:

    Gaminglaptop:

    -17''
    -Intel i7
    -min. Geforce 360
    -Festplatte entweder 5200 oder 7200
    -Akku egal
    -Display egal
    -Hersteller am besten Dell oder Alieware
    -Preis: zwischen 1300 und max. 1800 €

    peace meinte vor 3 monaten: dell xps 16 oder so^^

    Dankeschön :bussi:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2010
  13. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!
    Hast du dir schon mal die Asus Gaming Notebooks angeschaut? die wären etwas Preiswerter.
     
  14. Quinconquai Guest

    Quinconquai
    Hallo zusammen

    Via Google bin ich in das Forum gestolpert und habe den letzten Kaufberatungsthread durchgelesen und bin nun schlauer aber benötige noch hilfe bei der Typenwahl.

    Primär brauche ich es für internet Office und Foto /Videobearbeitung.
    Sekundär Spiele Diablo3 (ehemaliger D2 Gamer) Wc3 und einfachste Ego Shooter wie CS sollten laufen. Details müssen nicht hoch sein....

    Daher brauche ich eher Cpu und Ram denn meine Foto/Videosoftware unterstützt kein GPU Rendering. Die Graka müsste also nur für die Games reichen.

    Grösse Maximal 15" 14" oder 13" minimal, Es sollte handlich sein denn es kommt an die FH mit.
    Preis 600-700 Euro.

    Wichtig HDMI Port wenn möglich ein Bluray laufwerk, das ist allerdings nicht so wichtig. bei 13" wäre natürlich ein externes BD Laufwerk geplant und somit etwas mehr Geld fürs Notebook Da .....

    Ich habe das Dell Studio 15 mit Bluray und i5 gesehen was haltet ihr davon?

    Danke im vornherein für eure Hilfe.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2010
  15. Danke, werd gleich mal schauen.
    Komisch, bei Asus widersprechen sich überall die Kapazitäten der Festplatten - in einem Kästchen sind es 320 GB, im nächsten 640 GB ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2010
  16. Der dürfte doch perfekt sein :ugly::huch:
     
  17. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!
    yes Sir, der sieht echt gut aus. Und vom P/L sind die um einiges interessanter als Alienware
     
  18. Woschl Well-Known Member

    Woschl
    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    5.961
    Ort:
    Österreich_Kärnten_Weinberg!!!!

    also bei 13 zoll mit Leistung wirds teuer. Da gehts erst bei 1000 Euro richtig los

    Da würe ein 15 Zoll besser passen. Bei dell musste Aufpassen da steht zwar ab 600 Euro aber da is noch kein I5 und Blueray dabei. Das is das Grundsystem.
     
  19. Alles klar. Vielen Dank, Kuss und gute Nacht :ugly: :bussi:
     
  20. Quinconquai Guest

    Quinconquai
    Hmm ich komme aus der Schweiz und ein Dell Studio 15 kostet 1100 Franken.
    Drinn ist : i5 450M /3Gb Ram /5470 Ati / BD Laufwerk

    Das sind etwa 700 Euro, wie auch immer wenn das Bluray Laufwerk ein Killerkriterium ist dann gehts auch ohne. Allerdings bin ich kein Dell Fan und würde gerne ein ähnliches Notebook von einem anderen Hersteller.

    Die Grafikkarte soll nicht so super sein laut deinem Eröffnungspost, reicht die aber für 3D Rollenspiele und einfachste Shooter?

    Edit: besitze im Moment ein T41, eigentlich ganz Io nur fehlt die Rechenpower.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top