One GameStar-PC mit neuem Gehäuse - Coolermaster K280 mit viel Platz

Weil das bisherige Gehäuse des One GameStar-PC nicht mehr hergestellt wird, steckt der mit 799 Euro günstigste GameStar-PC nun im neuen K280-Midi-Tower von Coolermaster.

von Daniel Visarius,
19.11.2012 15:52 Uhr

Das schwarze Coolermaster K280 hat eine schicke Lochgitterfront und bietet Platz für lange Grafikkarten, insgesamt vier Lüfter sowie drei optische Laufwerke. Darüber hinaus nimmt das Gehäuse bis zu sieben 3,5-Zoll-Festplatten auf, von denen zwei eine schraubenlose Montage unterstützen. Außerdem ist Platz für eine 2,5-Zoll-SSD, wobei mit entsprechenden Adapterrahmen zusätzliche SSDs in die 3,5-Zoll-Einschübe passen.

An der Front hat der Hersteller zudem praktische Frontanschlüsse untergebracht. Die beiden 3,5-mm-Klinkenbuchsen sind prädestiniert für Headsets, daneben liegen zwei USB-Anschlüsse. Einer davon beherrscht den schnellen USB-3.0-Standard, der sich insbesondere bei externen Festplatte mit hohen Durchsatzraten bemerkbar macht.

Im 799 Euro preiswerten One GameStar-PC sorgen AMDs Sechskernprozessor FX 6100, 8,0 GByte DDR3-1600-Arbeitsspeicher und eine Radeon HD 7850 mit 2,0 GByte Videospeicher für mächtig Spieleleistung – alle aktuellen Spiele laufen auf dem GameStar-PC problemlos in der Full-HD-Auflösung 1920x1080 Pixel. Windows 8 haben wir auf einer 64 GByte großen Samsung-SSD installiert, genug Platz für all Ihre Lieblingsspiele und Daten schafft eine 1.000 GByte große SATA3-Festplatte, die Sie unter anderem mit Hilfe des integrierten DVD-Brenners füttern können.

Wie bei allen GameStar-PCs schickt Hersteller One.de auch den One GameStar-PC versandkostenfrei zu Ihnen nach Hause und gewährt zwölf Monate Garantie inklusive sechsmonatigem Vor-Ort-Abhol-Service.

» One GameStar-PC bei One.de versandkostenfrei bestellen