One GameStar-Notebook 17

GameStar-PCs   |   Datum: 09.04.2014
Seite 1 2 3

One GameStar-Notebook 17

Preisbrecher für nur 999 Euro

Mit einem Core i7 4710MQ, 8,0 GByte Arbeitsspeicher und Geforce GTX 860M mit 2,0 GByte Videospeicher ist das One GameStar-Notebook 17 für nur 999 Euro ein absoluter Preis-Leistungs-Tipp.

Von GameStar Redaktion |

Datum: 09.04.2014


One GameStar-Notebook 17 : Das One GameStar-Notebook 17 ist voll auf ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis hin optimiert. Das One GameStar-Notebook 17 ist voll auf ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis hin optimiert.

In einer Umfrage auf GameStar.de haben sich 30 Prozent der Teilnehmer für Spiele-Notebooks unter 1.000 Euro ausgesprochen, nur die wenigsten wollen bis zu 1.500 Euro oder mehr investieren. Genau für Sie haben wir das One GameStar-Notebook 17 konfiguriert. Mit dem 2,4 GHz schnellen Vierkernprozessor Intel Core i7 4710MQ, 8,0 GByte DDR3-1600-Arbeitsspeicher und einer Nvidia Geforce GTX 860M mit 2,0 GByte GDDR5-Videospeicher ist das One GameStar-Notebook 17 für alle Spiele gerüstet.

Zum Thema » One GameStar-Notebook 15 Mobiles Spiele-Notebook » One GameStar-Notebook Pro 17 Preis-Leistungs-Sieger » One GameStar-Notebook Ultra 17 High-End-Notebook Das hochwertige 17,3-Zoll-Display (43,9 cm) arbeitet mit der Full-HD-Auflösung 1920x1080 Pixeln im 16:9-Format, was sowohl modernen Spielen als auch Filmen zugute kommt. Neben einer 500 GByte großen Festplatte besitzt das One GameStar-Notebook 17 auch ein Blu-ray-Combo-Laufwerk sowie alle wichtigen Schnittstellen, darunter USB 3.0, eSATA und HDMI.

Das One GameStar-Notebook 17 ist die große Variante des noch günstigeren One GameStar-Notebook 15 - das 17-Zoll-Modell verfügt über das größere Display und den schnelleren Prozessor, wiegt dadurch aber auch etwas mehr. Wenn es auf Mobilität ankommt, empfehlen wir daher den 15-Zöller, als Desktop-PC-Ersatz den 17-Zöller.

Gehäuse

Im W370SS-Gehäuse von Clevo hat das One GameStar-Notebook 17 in jeder Lage einen eleganten Auftritt. Im Vergleich zum kleineren 15-Zöller wiegt der 17-Zöller mit 3,2 Kilo nur 500 Gramm mehr. Die Ausmaße wachsen durch das größere Display auf 41,3 mal 27,8 mal 4,4 cm, wobei der zusätzliche Platz vor allem einer besonders komfortablen, weil größeren Handballenauflage zu Gute kommt. Links und rechts neben der Tastatur gibt es ebenfalls mehr Raum, den Clevo mit links drei Sondertasten und rechts mit vier Status-LEDs sinnvoll nutzt.

Über die Unterseite sind beide Festplatteneinschübe, zwei der drei Speicherbänke sowie Prozessor und Grafikchip erreichbar. Frei ist noch ein Laufwerksschacht, sodass sie entweder auf eigene Faust oder gegen Aufpreis im Online-Shop von One.de beispielsweise eine SSD einbauen können. Daneben befindet sich der auswechselbare 8-Zellen-Akku, der 77 Wattstunden Kapazität hat und damit bis zu sieben Stunden lang durchhält.

One GameStar-Notebook 17 : Das hochwertige Gehäuse von Clevo macht im Vergleich zu den meisten verspielten Gaming-Notebook eine elegante Figur. Das hochwertige Gehäuse von Clevo macht im Vergleich zu den meisten verspielten Gaming-Notebook eine elegante Figur.

Prozessor & Grafikkarte

Wegen Intels Preispolitik gibt es nur wenige sinnvolle Notebook-Prozessoren, und so wird das One GameStar-Notebook 17 vom leistungsstarken Core i7 4710MQ angetrieben, der auch in den teureren One GameStar-Notebook Pro 17 und One GameStar-Notebook Ultra 17 steckt. Seine vier Rechenkerne takten je nach Auslastung der Kerne und der Temperatur mit 2,5 bis 3,5 GHz, durch Hyperthreading kann er acht Aufgaben gleichzeitig bearbeiten, was sich vor allem in Multimediaanwendungen positiv bemerkbar macht. Die in der CPU integrierte Grafik kümmert sich um die Darstellung jeglicher 2D-Anwendungen und verlängert so die Akkulaufzeit deutlich im Vergleich zum permanenten Einsatz der separaten Grafikkarte.

One GameStar-Notebook 17 : GeForce Experience stellt die optimalen Grafikdetails in den installierten Spielen ein und hält den Treiber auf dem aktuellen Stand. GeForce Experience stellt die optimalen Grafikdetails in den installierten Spielen ein und hält den Treiber auf dem aktuellen Stand. Die springt beim GameStar-Notebook 17 erst ein, wenn Nvidias Optimus-Technik erkennt, dass ein Programm oder ein Spiel viel 3D-Leistung benötigt. Das Umschalten funktioniert dabei sehr schnell und ganz ohne störendes Bildflackern. Die neue Geforce GTX 860M mit 2,0 GByte basiert auf Nvidias besonders energieeffizienter Maxwell-Architektur und verbraucht durch die moderne 28-nm-Fertigung sehr wenig Energie.

Im Vergleich zur Vorgängergeneration leistet die Geforce GTX 860M bis zu 40 Prozent mehr und katapultiert das One GameStar-Notebook 17 damit in Leistungsregionen, die bisher deutlich teureren Notebooks vorbehalten blieben. So kann die GTX 860M alle aktuellen Spiele in hohen bis maximalen Details flüssig darstellen.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Diesen Artikel:   Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten