One GameStar-PC Xtreme

GameStar-PCs   |   Datum: 08.04.2014
Seite 1 2 3

One GameStar-PC Xtreme

Übertrieben viel Leistung für nur 1799 €

Schnell, schneller, One GameStar-PC Xtreme: Mit Intels über 4,0 GHz schnellem Core i7 4790K, 16,0 GByte RAM, der High-End-Grafikkarte Geforce GTX 780 Ti und einer dicken 500-GByte-SSD spielt der One GameStar-PC Xtreme fast alles an die Wand.

Von GameStar Redaktion |

Datum: 08.04.2014


One GameStar-PC Xtreme : One GameStar-PC Xtreme vereint im NZXT-Gehäuse Phantom 410 unglaubliche Performance mit überragender Ausstattung. One GameStar-PC Xtreme vereint im NZXT-Gehäuse Phantom 410 unglaubliche Performance mit überragender Ausstattung.

Auch wenn die Full-HD-Auflösung von 1920x1080 auf dem PC mit Abstand am weitesten verbreitet ist - streng genommen ist das Technik von vorgestern. Höhere Auflösungen wie etwa 2560x1440 auf manchen hochwertigen 27-Zoll-Displays oder gar die 4K-Einstellung 3840x2160 offenbaren deutlich mehr Details - sowohl auf dem Desktop als auch in Spielen, brauchen aber entsprechend mehr Rechenleistung. Der One GameStar-PC Xtreme ist für 1799 € mit Intels über 4,0 GHz schnellem Vierkernprozessor Core i7 479K, 16,0 GByte Arbeitsspeicher und Nvidias High-End-Grafikkarte Geforce GTX 780 Ti mit 3,0 GByte Videospeicher darauf bereits bestens vorbereitet - selbst in extremen Auflösungen genügt die Leistung, um alle aktuellen Titel in maximalen Details mit aktivierter Kantenglättung flüssig zu spielen, üppige Reserven für die nächsten Blockbuster inklusive.

Zum Thema » One GameStar-PC TITAN im Detail Gaming-Supercomputer für echte Titanen » One GameStar-PC Ultra im Detail High-End-PC » One GameStar-PC XL im Detail Spitzenklasse zum attraktiven Preis Neben diesen Hochleitungskomponenten verfügt der One GameStar-PC Xtreme über praktische USB-3.0-Anschlüsse an der Front, eine jetzt 500 GByte große SSD, auf der wir Windows 8 bereits vorinstalliert haben, eine 1.000 GByte große SATA3-Festplatte und einen DVD-Brenner.

Gehäuse

Alle Bauteile des One GameStar-PC Xtreme haben wir im schwarzen NZXT Phantom 410 untergebracht, das nicht nur spektakulär aussieht, sondern mit seinem Platzangebot, seinen vorinstallierten Lüftern und der umfangreichen Ausstattung auch keine Wünsche offen lässt. So lassen sich insgesamt drei 5,25- und sechs 3,5-Zoll-Laufwerke unterbringen, wobei dort auch 2,5-Zoll-Festplatten (vorrangig SSDs) Platz finden. Aufrüstungen steht das Phantom 410 durch seine weitgehend schraubenlose Montage offen gegenüber. Damit Ordnung im schwarz lackierten Innenraum herrscht, haben wir alle Leitungen mit Hilfe des integrierten Kabelmanagements hinter dem Mainboard verlegt.

One GameStar-PC Xtreme : An der Front bietet das Gehäuse je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Anschlüsse für Eingabegeräte und andere Peripherie. Zusätzlich können Sie hier ein Headset über zwei 3,5-mm-Klinken anschließen. An der Front bietet das Gehäuse je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Anschlüsse für Eingabegeräte und andere Peripherie. Zusätzlich können Sie hier ein Headset über zwei 3,5-mm-Klinken anschließen.

Zum Gehäuse gehören je ein 120-mm-Lüfter vorne und hinten sowie ein 140-mm-Lüfter mit einer blauen LED im Deckel. Auf Wunsch lassen sich noch bis zu acht zusätzliche Lüfter montieren, wobei Sie bis zu sieben Lüfter über die integrierte Lüftersteuerung regeln können. Durch die geschlossene Front sieht der One GameStar-PC Xtreme besser aus und bleibt noch dazu leiser.

Prozessor & Kühler

One GameStar-PC Xtreme : Gekühlt wird der Core i7 4790K vom Coolermaster Hyper T4 mit einem leisen 120-mm-Lüfter Gekühlt wird der Core i7 4790K vom Coolermaster Hyper T4 mit einem leisen 120-mm-Lüfter Herzstück des One GameStar-PC Xtreme ist Intels aktuellen Sockel-1150-Flaggschiff Core i7 4790K auf Basis der im 22-nm-Prozess gefertigten Haswell-Architektur. Je nach Auslastung der Rechenkerne steigert die CPU ihre Taktfrequenz dynamisch von üblicherweise 4,0 GHz auf bis zu 4,4 GHz - einen schnelleren Spiele-Prozessor als den Core i7 4790K gibt es nicht! Wem die Leistung trotzdem nicht ausreichen sollte, der kann dank des freien Multiplikators besonders einfach übertakten.

Allerdings können weder One.de noch GameStar eine Garantie für etwaige Schäden übernehmen, die aus einer Übertaktung resultieren, da der Taktspielraum von Chip zu Chip unterschiedlich ausfällt. Vor allen in Multimedia-Anwendungen, beispielsweise beim Umwandeln von Videos für andere Geräte wie Smartphones oder Wohnzimmer-Player, wird der Core i7 durch seine Hyperthreading-Unterstützung im Vergleich zu den normalen Core-i5-Vierkermer deutlich beschleunigt. Vereinzelt bringt Hyperthreading auch in Spielen einen kleinen Vorteil.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Drucken | E-Mail
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten