Nvidia 3D Vision
Grafikkarten   |   Datum: 20.02.2009

Infos zum Produkt

Nvidia 3D Vision

Testdatum:20.02.2009
Kategorie:Grafikkarten
Mit Nvidias 3D-Brille 3D Vision kann jede Geforce-Grafikkarte ab der Geforce 8800 GT dreidimensionale Bilder erzeugen. Voraussetzung ist ein TFT-Monitor mit 120 Hertz Bildwiederholrate (oder entsprechende Projektoren oder sogar Röhrenmonitore). 3D Vision besteht aus einer Shutter-Brille und einem USB-Empfänger, die Verbindung funktioniert per Infrarot. Die Software ist Teil von Nvidias Geforce-Treiber, unterstützt bereits Hunderte von Spielen und wird regelmäßig aktualisiert. 3D Vision arbeitet auch mit HDTVs zusammen und lässt sich auf bis zu drei Monitore erweitern, aber die dann 3D Vision Surround genannte Technik beherschen nur die schnelleren Grafikkarte, zudem wird in der Regel eine zweite Grafikkarte fällig.
Quelle: billiger.de
* Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist. Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten