"aktueller" K-Pop

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Blutschinken, 12. Januar 2019.

  1. Blutschinken Benutzer

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    6.395
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Moin!

    Ich hab mir letztens einige Lieder von TWICE angehört und das ziemlich gefeiert. Warscheinlich ist das aber auch schon wieder veraltet ^^



    Als ich letztes Mal K-Pop gehört habe, hab ich mir noch einen auf Girls Generation runtergeholt - die müssten jetzt schon so 30 und Älter sein, KA ob es die überhaupt noch gibt :ugly:

    Lange Rede kurzer Sinn: Was hab ich in den letzten Jahren so an K-Pop verpasst? Gerne auch von Boygroups, die Jungs haben es ja auch ziemlich drauf.
     
    Monochrome gefällt das.
  2. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    28.709
    Twice ist noch recht aktuell. Auf der Spitze der Popularität sind zurzeit allerdings eher Gruppen wie EXO und ganz besonders Blackpink, wobei man sich am Ende bei den meisten aktuellen Gruppen wohl doch irgendwie die Frage stellt, was sie von westlichen Pop heute noch abgrenzen soll, denn viel ist da für mein Empfinden nicht mehr vorhanden, wobei ich da jetzt auch kein Experte bin. :ugly:
     
    Blutschinken gefällt das.
  3. Sir Icarus gesperrter Benutzer

    Sir Icarus
    Registriert seit:
    5. Oktober 2018
    Beiträge:
    694
    Die Mädels da sind ja wirklich niedlich, aber jede K-Pop-Gruppe klingt wie die andere...
     
    acer palmatum und Helli gefällt das.
  4. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    39.012
    Kannst doch einfach bei den aktuellen Charts auf Youtube gucken was es gibt.
    Also bei Videos wie
     
    Blutschinken gefällt das.
  5. fastcooljosh

    fastcooljosh
    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    574
    Meine Schwester hört das dauernd. :KO:
    Ich kenne nur BTS wegen Radio und die Girlgroup Blackpink welche wirklich extrem gehyped wird.

    DIe Musik ist irgendwie komisch, aber auch ultra catchy, warum auch immer.
     
  6. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    70.995
    Meine Freundin hört das leider. Klingt imo 1 zu 1 wie Europop der Jahrtausendwende. :ugly:
     
  7. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.287
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Wer hört denn solche Musik? Die schaut man sich an. :epona:
     
    Watson und Helli gefällt das.
  8. Blutschinken Benutzer

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    6.395
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Ich denke der Unterschied ist, dass dort solche Gruppen überhaupt noch Erfolg haben. Wann gab es die letzte erfolgreiche Girl/Boygroup bei uns? Vor oder nach 2000? :ugly:

    Wie ich lese (weil mich der "ich kenne BTS aus dem Radio" comment verwundert hat) toppt K-Pop aber auch hierzulande die Charts. Wird warscheinlich nur eine Frage der Zeit sein, bis ein Musikproduzent mit ein paar gegelten deutschen Kartoffeln versucht da auf der Welle mitzuschwimmen :ugly:

    Stimmt schon irgendwie :ugly:
    Wobei einige Lieder schon echt ins Ohr gehen (müssen sie ja auch, wenn sie charten wollen).
     
  9. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.287
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Paar Lieder sind wirklich gut. Meine Frau hört manchmal K-Pop. Und die Kadenz der guten Lieder ist wesentlich höher als beim Radio hören. :ugly:
     
  10. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    18.117
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
    Musst sie zum meddl bekehren. :raucher:
     
  11. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    70.995
    Den hört sie auch, so ist es nicht.
     
  12. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    14.867
    Ort:
    H-Town
    Mein RIG:
    CPU:
    I bims, dem ZehBU
    Grafikkarte:
    I bims, dem Graffickkadde
    Motherboard:
    I bims, dem Motorbot
    RAM:
    I bims, dem Rame
    Laufwerke:
    I bims, dem Laufwegger
    Soundkarte:
    I bims, dem Saukadde
    Gehäuse:
    I bims, dem Gedöse
    Maus und Tastatur:
    I bims, dem Schadtsi und Dasdadoor
    Betriebssystem:
    I bims, dem Beschbielsisddem
    Monitor:
    I bims, dem Moddinor
    In dem Zusammenhang suche ich seit längerer Zeit nach einem Lied, das eine wohl bekannte Girlgroup produziert hat. Ich erinner mich nur noch an das Video in dem alle in einem Bus fahren und sich quasi gegenseitig vorstellen. Aber keine Ahnung obs K-Pop oder J-Pop ist.

    Hab irgendwie auch im Kopf, dass es eine relativ große Group war, die ggf. immer die Mitglieder austauscht. Wenn da jemand was weiß, bidde abonnieren :yes:
     
  13. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    28.709
    Das hier:



    ?

    Wäre dann J-Pop und im Endeffekt schon uralt. :ugly:
     
    MuSu gefällt das.
  14. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    14.867
    Ort:
    H-Town
    Mein RIG:
    CPU:
    I bims, dem ZehBU
    Grafikkarte:
    I bims, dem Graffickkadde
    Motherboard:
    I bims, dem Motorbot
    RAM:
    I bims, dem Rame
    Laufwerke:
    I bims, dem Laufwegger
    Soundkarte:
    I bims, dem Saukadde
    Gehäuse:
    I bims, dem Gedöse
    Maus und Tastatur:
    I bims, dem Schadtsi und Dasdadoor
    Betriebssystem:
    I bims, dem Beschbielsisddem
    Monitor:
    I bims, dem Moddinor
    Holy fuck, das isses! :bet:
     
  15. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    28.709
    [​IMG]
     
  16. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.008
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    Heilige Mutter Gottes
    Was passiert hier :KO:
     
  17. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    16.103
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Naja, kann ich gar nichts mit anfangen. Ich mag die Musik nicht, ich mag das Gezappel dazu nicht und ich kann diese ganzen asiatischen Gesichter nicht auseinander halten - sehen für mich wie eine Armee von Clonen aus, teilweise kann ich nicht mal sagen was da Männchen und was da Weibchen ist.
     
    jeuxantistress und Cas gefällt das.
  18. Blutschinken Benutzer

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    6.395
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Echt? Ich hab mich sogar sofort für eine Lieblings-Tänzerin/Sängerin in dem Video im Startpost entscheiden können :D
     
  19. Blutschinken Benutzer

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    6.395
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Ich hab mich die letzten Tage noch etwas durch Youtube gewühlt und genug Material für eine 90 Min. High Capacity Audio CD fürs Auto gefunden! Die ist gebrannt und die nächste längere Fahrt am Wochenende wird damit ein Fest :D

    Ist ein Mix aus dem alten Zeug, dass ich noch von damals kenne und neueren Liedern:

    https://www.youtube.com/playlist?list=PLn--zXK8DCVRJaIuKgz5Ro29ThQsUr_XG

    Die Reihenfolge endspricht exakt der auf der CD und ist sogar halbwegs mit Bedacht gewählt für einen mehr oder weniger harmonischen Hörgenuss :ugly:

    Viel Spaß :)
     
    Sir Icarus gefällt das.
  20. Blutschinken Benutzer

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    6.395
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Da mir gerade langweilig ist schreibe ich einfach mal auf, wie ich zu dem Ergebnis oben gekommen bin.

    Dann haben alle etwas von dem Thread, auch die, die K-Pop nicht interessiert und können etwas über die Kunst des "Mixtapes" lernen.


    Für ein "Mixtape" sind grundsätzlich drei Schritte nötig:

    1. Material (Songs) sammeln.
    2. Material bewerten.
    3. Material sortieren und Mixtape erstellen.


    1. Sammeln ist heutzutage dank Youtube und anderen Quellen sehr einfach. Früher musste man Platten kaufen, Kassetten überspielen und Radiosendungen aufnehmen.

    Aber gerade bei einem Genre, wo man nicht so sehr drin steckt, ist es trotzdem sehr aufwändig überhaupt erstmal einen Überblick zu bekommen (und selbst in einem, dass man häufig hört kann es überraschend sein wie viele Bands man NICHT kennt).

    In diesem Fall habe ich zuerst auf Google und Wikipedia nach den erfolgreichsten K-Pop Gruppen gesucht - mit möglichst vielen verschiedenen Quellen weil jede Top-Liste anders ist.

    Erfolg ist natürlich kein Garant für Qualität - gerade in meinem Lieblingsgenre (Shoegaze/Dreampop) haben einige der besten Songs weniger als 100 Views auf dem offiziellen Youtube Video (das tut mir immer so unendlich leid für die offensichtlich hochtalentierte Band). Erfolg heißt aber auch, dass es meist nicht totaler Schund sein kann (furchtbare Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Um ein paar Geheimtipps zu finden, habe ich aber noch ein paar Szeneforen- und Reddit-Threads überflogen und die Namen notiert, die am häufigsten genannt werden, obwohl sie in keinen Toplisten stehen.

    Das sind natürlich immer noch aberhunderte Lieder - zur weiteren Eingrenzung habe ich mir auf Wikipedia die Diskografien angeschaut und nur Singles genommen, die sehr hohe Chartplatzierungen hatten (1-3) und min. 1 Million Platten verkauft haben (wirkte wie ein ganz guter Cutoff). Wobei man da beachten muss, dass alle Charts ihre Eigenheiten haben (z.B. gab es keine K-Pop Billboards 2015 und 2016 und überhaupt keine Charts vor 2010) und Verkaufszahlen von 2018er Songs sind offensichtlich gering und nicht alle erfasst.

    Das gab dann eine Liste von 78 "Superhits" - die auch alle auf Youtube zu finden waren mit Musikvideo.



    2. Zur Bewertung habe ich zuerst die Lieder als Audiodatei von Youtube gerippt. Mit Video ist eine Bewertung schwer, weil ich da als heterosexueller Mann natürlich beeinflusst werde - da hätte man auch gleich die Top 25 skandalösten K-Pop Videos nehmen können (einfach mal nach "censored K-Pop Videos" suchen für Interessierte :P ).

    Stattdessen habe ich die Songs in Audiosurf (das Alte aus 2008) durchgespielt. Wenn es nicht gerade sehr "anstrengende" Musik ist (Jazz, Prog Metal etc.), fällt es mir schwer mich voll auf den Song zu konzentrieren (ich erwische mich dann beim Surfen oder Träumen etc.) und Audiosurf im super simplen Mono-Modus hilft da einfach (auch wenn übersteuerte Sound-Teppiche in dem Spiel geiler wirken, als sie es in echt sind wegen dem Gameplay).

    Dadurch habe ich dann alle Songs auf der Skala von -3 (- - -) bis +5 (+ + + + +) bewertet. Natürlich vollkommen subjektiv, aber anders funktioniert Musik ja auch gar nicht (es gibt keine "objektiv gute Musik" - liegt alles im Ohr des Zuhörers). Trotzdem zusätzlich ungerecht, weil Bewerten am Anfang mit weniger Vergleichsmaterial schwieriger ist als später und einige Songs ihr Potenzial erst nach mehreren Durchgängen entfalten (Red Velvet Songs habe ich z.B. nachträglich hochgewertet - die fand ich anfangs eher so "meh" aber jetzt feiere ich sie).

    Bei den 78 "Superhits" waren in meiner Bewertung übrigens nur sieben "+5" Lieder dabei und mehr als die Hälfte hatte eine neutrale (laaangweilig) bis stark negative (will ich nie wieder hören) Bewertung. Da sieht man mal, wie verschieden Geschmäcker sind, denn die haben sich alle min. 1 Mio. mal verkauft - einige sogar 3-4 Mio mal.

    Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich notiert, ob ein Song noch geschnitten werden muss (Musikvideos mit "Story" Sequenzen ohne Musik - das moderne Äquivalent zum Radiosprecher, der in die Songs reinredet).

    [​IMG]



    3. Der spannendste Teil ist immer am Ende das Erstellen der Reihenfolge. Man mimt hier quasi einen DJ. Hört sich vielleicht unwichtig an, aber eine schlechte Reihenfolge kann selbst die beste Hit-Sammlung in ihrer Wirkung beschädigen.

    Dazu ist es wichtig zu wissen, dass jeder Song auf der Welt in seiner "Intensität" bewertet werden kann. Selbst innerhalb eines Genres oder sogar nur eines Albums. Weniger "intensive" Songs müssen dabei nicht "schlechter" sein.
    Bei K-Pop geht die Linie meisten zwischen den älteren R'n'B inspirierten Liedern und dem neueren Trend zu deutlichen Trap-Einflüssen.
    Um ein Mixtape interessant zu halten, muss es Abwechslung geben. Wenn man alle weniger intensiven Songs zusammen gruppiert schläft der Zuhörer ein und intensivere Songs nutzen sich schnell ab und fangen an zu nerven, wenn es zu viele hintereinander werden.

    Umgekehrt ist es aber auch keine Lösung immer auf einen weniger intensiven Song einen intensiveren folgen zu lassen. Ein harter Bruch kann zwar ein Stilmittel sein, um z.B. in der Mitte des Mixtapes schlagartig die Aufmerksamkeit zurück zu erlangen aber wenn man es damit übertreibt, wirkt es unharmonisch und nervt den Zuhörer zumindest im Unterbewusstsein (man wurde z.B. gerade durch eine Ballade eingelullt und dann brutal von einem harten Beat aufgeweckt - nääh nur noch 5 Minuten Mutti).

    Idealerweise gestaltet man also die Reihenfolge in 4-5 Song "Wellen", sodass sowohl durchgehend Abwechslung als auch Harmonie gewährleistet wird.

    Dazu kommt als zweite Achse natürlich die (subjektive) Bewertung der Songs. Die kann ich zwar nur für mich festlegen, aber man möchte ja ungern sein ganzes Pulver am Anfang verschießen oder die Aufmerksamkeit durch eine Durststrecke aus schwächeren Songs verlieren. Auch hier bieten sich Wellen an, was sich manchmal mit der anderen Achse reibt - dadurch wird es aber auch so interessant.

    Direkt an den Anfang gehört dabei natürlich ein Knaller oder zwei - für den neutralen Hörer um ihn zu binden und selbst für den Fan, damit er etwas hat, auf das er sich direkt freuen kann wenn er die CD einlegt. Ich hab mich in diesem Fall für "Mr.Mr." von Girls' Generation endschieden weil die Gruppe eh ein sehr hohes Niveau hat (im Vergleich zu anderen K-Pop Bands) aber der Song noch irgendwie etwas frischer wirkt - vielleicht weil es einer der anscheinend letzten Hits von ihnen war.

    Beim Abschluss hat man mehr Freiheit: Endweder man geht auch mit einem Kracher raus, damit der Zuhörer mit Energie und einem guten Gefühl rausgeht (aber auch mit etwas Ärger, dass es schon aufhört) oder man nimmt einen Rausschmeißersong, bei dem es eigentlich egal ist, wenn der Zuhörer abschaltet, weil es eh das letzte Lied ist aber sehr deutlich das Ende der CD einläutet. Manchmal kann man da etwas mehr Experimentelles einbauen. "Mister" von Kara hab ich aber in diesem Fall nur genommen weil der Hook ziemlich ähnlich zum allerersten Song ist - führt irgendwie zu einem Runden Abschluss.

    Wenn das Mixtape einen bestimmten Zweck hat (z.B. beim Zuhörer irgendwelche Gefühle auslösen soll) muss man natürlich eine etwas andere Struktur nehmen sodass sich die Emotion immer weiter aufbaut und am Abschluss den Zuhörer in den gewünschten Gefühlszustand bringt. Ganz sollte man sich von den "Wellen" aber auch nicht verabschieden, weil eine lineare Steigerung auch ziemlich durchschaubar und langweilig ist.

    Vorher braucht man aber natürlich überhaupt erstmal die konkrete Auswahl der Lieder. Die +5 Songs brachten nur 20 Minuten. Mit +2 bis +4 Songs kam die Spielzeit auf 75 Minuten. Die letzten 15 Minuten mussten also mit +1 Songs aufgefüllt werden, von denen es aber 40 Minuten Material gab. Hier hat man jetzt das alte Dilemma, welcher Song noch mit drauf kommt und welcher nicht. Man könnte jetzt noch mal die +1 Songs genau sortieren, aber in diesem Fall habe ich eher die interessanteren und intensiveren Lieder genommen, auch wenn ich sie nicht unbedingt besser fand, damit sie gegen die höherbewerteten Songs nicht ganz so sehr untergehen was die Aufmerksamkeit des Zuhörers angeht.


    Die letztendliche "Produktion" der CD war dann nur noch technischer Natur.

    Als erstes das Schneiden (oder saubere Alternativ-Versionen raussuchen).
    Dann Songs endkomprimieren (geht natürlich nicht - wenn einmal "lossy" komprimiert wurde bekommt man die Quali nicht wieder zurück - aber ich habe gerne alles in einem identischen "möglichst lossless" Format vorm Brennen) und die Bitrate angleichen (41k oder 48k - IMG-Burn mag es nicht, wenn sie gemixt wird).

    Die letzte Codierungs-Schritt ist die Normalisierung der Lautstärke (gibt nichts Schlimmeres als super leise Songs zwischendurch). Für Pop/Rock nehme ich immer 97 db - das war hier sogar die untere Grenze - ein Lied hatte gar 105 - Clipping ohne Ende, aber was will man machen. Die meisten Lieder wurde also etwas leiser durch die Normalisierung.

    Dann noch Tags pflegen, damit es später einfacher mit dem Erstellen des CUE Sheets wird (quasi das Image für die Audio-CD).

    Zum Schluss mit IMG-Burn das CUE-Sheet erstellen und schön langsam und mit anschließender Verifizierung brennen (man will ja, dass die CD überall problemlos läuft - gerade bei einer 90 min. CD wo man die Overburn-Funktion nutzen muss).

    Eigentlich gehört noch ein passendes, ansprechend designtes Cover dazu - aber auf jeden Fall die Beschriftung von CD und Hülle - weil sonst ist sie in kürzester Zeit wieder verschwunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2019
    schokino gefällt das.
  21. Cristobal

    Cristobal
    Registriert seit:
    5. Juli 2016
    Beiträge:
    1.410
    Ob du behindert bist hab ich gefragt!? :bse::ugly:
     
  22. schokino

    schokino
    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    7.233
    Kpop ist toll! Vorher hatte mich es nie richtig interessiert, aber irgendwann wurde ich dann von der Eingängigkeit der Songs, den aufwendig produzierten MVs und den krassen Choreographien in den Bann gezogen :D. Viel Respekt habe ich vor der Professionalität, die die Künstler an den Tag legen.

    Twice haben natürlich unheimlich viele Bops rausgehauen. Red Velvet haben sich ebenfalls hervorgetan. Ein Ohrwurm mit einem nahezu perfektem Video:

     
    Blutschinken gefällt das.
  23. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.287
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Meine Frau hat heute beim arbeiten die ganze Zeit KPop gehört. Und da war ein Song dabei der mir nicht mehr aus dem Kopf geht. :eek:
     
  24. Blutschinken Benutzer

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    6.395
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Das ist nice, aber du musst auch hier das Video dazu posten, damit er uns dann auch nicht mehr aus dem Kopf geht!
     
  25. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.287
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Schaue ich morgen mal nach, was für ein Song/Musikvideo das war. Kam auch so ein Einspieler von einer Frau vor die wohl schreit und ermordet wird... oder so. :ugly:
     
  26. schokino

    schokino
    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    7.233
    @Blutschinken Habe erst jetzt so richtig Deinen Post über Mixtapes gelesen. Respekt! Da steckt doch mehr dahinter als nur die Lieder zu shufflen :hoch: :D
     
  27. schokino

    schokino
    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    7.233
    Erst der Megahype um Blackpinks neue Single (wovon ich übrigens leicht enttäuscht war), dann wurde erst gerade ein Teaser von BTS gedroppt für den kommenden Song nächste Woche, und wenig später ist auch das Comeback von Twice. Als K-Pop Hörer kommt man gar nicht mehr zur Ruhe. :D
     
    Monochrome und Blutschinken gefällt das.
  28. Monochrome

    Monochrome
    Registriert seit:
    18. November 2015
    Beiträge:
    9
    Oh, Gleichgesinnte. Wunderbar :ugly:
     
    Blutschinken gefällt das.
  29. schokino

    schokino
    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    7.233
    And it's a bop!

     
    Blutschinken gefällt das.
  30. fastcooljosh

    fastcooljosh
    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    574
    lol das geht sogar recht gut ins Ohr
     
    schokino gefällt das.
  31. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    14.867
    Ort:
    H-Town
    Mein RIG:
    CPU:
    I bims, dem ZehBU
    Grafikkarte:
    I bims, dem Graffickkadde
    Motherboard:
    I bims, dem Motorbot
    RAM:
    I bims, dem Rame
    Laufwerke:
    I bims, dem Laufwegger
    Soundkarte:
    I bims, dem Saukadde
    Gehäuse:
    I bims, dem Gedöse
    Maus und Tastatur:
    I bims, dem Schadtsi und Dasdadoor
    Betriebssystem:
    I bims, dem Beschbielsisddem
    Monitor:
    I bims, dem Moddinor
    ist es in Boybands nicht normal, dass verschiedene Charaktere gespielt werden, damit jeder Fan seinen Liebling finden kann? Die haben doch alle exakt die gleiche Frisur und unterscheiden sich lediglich in der Haarfarbe. Zu zeiten von *NSync und BSB hätte es das nicht gegeben :no:
     
  32. schokino

    schokino
    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    7.233
    Ach, keine Sorge, wenn man sich ein bisschen länger mit denen beschäftigt, kommen schon genug Unterscheidungsmerkmale auf. Die Fans haben jedenfalls keine Schwierigkeiten, sich ihre Bias zu suchen. :D



    :bet:
     
  33. Sir Icarus gesperrter Benutzer

    Sir Icarus
    Registriert seit:
    5. Oktober 2018
    Beiträge:
    694
    Koreanische Männer sind mir viel zu feminin, die wirken auf mich fast wie verkleidete Frauen... :no:
     
    ColaFan gefällt das.
  34. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    18.117
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
    Seoul hat auch eine riesige Dichte von Schönheitschirurgen.
     
  35. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    14.867
    Ort:
    H-Town
    Mein RIG:
    CPU:
    I bims, dem ZehBU
    Grafikkarte:
    I bims, dem Graffickkadde
    Motherboard:
    I bims, dem Motorbot
    RAM:
    I bims, dem Rame
    Laufwerke:
    I bims, dem Laufwegger
    Soundkarte:
    I bims, dem Saukadde
    Gehäuse:
    I bims, dem Gedöse
    Maus und Tastatur:
    I bims, dem Schadtsi und Dasdadoor
    Betriebssystem:
    I bims, dem Beschbielsisddem
    Monitor:
    I bims, dem Moddinor
    Was ja auch momentan das große Problem in Südkorea ist
     
  36. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    18.117
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
    Deswegen sehen die auch alle Aalglatt aus.
    Keine Natürlichkeit und austauschbar.
     
  37. schokino

    schokino
    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    7.233
    Ist halt Geschmacksache. Andererseits ist es auch imo nicht schlecht, dass vorherrschende Bilder von Maskulinität im westlichen Mainstream durch den Kpop Boom etwas mehr Abwechslung und Farbe bekommen. :)
     
  38. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    14.867
    Ort:
    H-Town
    Mein RIG:
    CPU:
    I bims, dem ZehBU
    Grafikkarte:
    I bims, dem Graffickkadde
    Motherboard:
    I bims, dem Motorbot
    RAM:
    I bims, dem Rame
    Laufwerke:
    I bims, dem Laufwegger
    Soundkarte:
    I bims, dem Saukadde
    Gehäuse:
    I bims, dem Gedöse
    Maus und Tastatur:
    I bims, dem Schadtsi und Dasdadoor
    Betriebssystem:
    I bims, dem Beschbielsisddem
    Monitor:
    I bims, dem Moddinor
    Die lagen alle unter dem Messer. Wo ist da die Abwechslung?
     
  39. schokino

    schokino
    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    7.233
    Ich meinte in Relation zum westlichen Mainstream. Und "alle" ist vielleicht ein bisschen zu pauschal.
     
  40. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    14.867
    Ort:
    H-Town
    Mein RIG:
    CPU:
    I bims, dem ZehBU
    Grafikkarte:
    I bims, dem Graffickkadde
    Motherboard:
    I bims, dem Motorbot
    RAM:
    I bims, dem Rame
    Laufwerke:
    I bims, dem Laufwegger
    Soundkarte:
    I bims, dem Saukadde
    Gehäuse:
    I bims, dem Gedöse
    Maus und Tastatur:
    I bims, dem Schadtsi und Dasdadoor
    Betriebssystem:
    I bims, dem Beschbielsisddem
    Monitor:
    I bims, dem Moddinor
    das stimmt natürlich, dafür kenne ich mich zu wenig aus. Ich meine mich nur zu erinnern, dass aktuell ja die Debatte bezüglich dieser Popstars in Südkorea herrscht, weil ein großer Teil zurechtgeschnitten wurde und dementsprechend komplett falsche Schönheitsideale darstellen, die auf natürlichem Wege kaum/gar nicht erreichbar sind.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top