Artikel: PewDiePie-Fans wollen the Division 2 boykottieren

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 19. Dezember 2018.

  1. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.828
    Peterson ist zu einem wenig intellektuellen Schwafler geworden, dessen Hauptsorge es ist, bloß nicht seine Fans und sein hohes Einkommen zu verprellen. Ja, er ist sehr wortgewandt, was er dann aber auch völlig über die Maße dazu nutzt, andere unsachlich vorzuführen und dazu seine spirituelle und politische Agenda als psychologische Wissenschaft zu präsentieren.
     
    PizzaPilot gefällt das.
  2. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Einfach nur erbärmlich, wie einseitig dieser Artikel geschrieben ist.

    Alle Zweifel immer zugunsten der Ubisoft-Mitarbeiterin ausgelegt, oder einfach sogar ganz frech behaupten ihre wahre Intention hinter der Formulierung zu kennen, und alle restlichen Interpretationsfragen eindeutig gegen Pewdiepie ausgelegt.

    Das ist kein Journalismus, das ist einseitiges Geschmiere.
     
    Kagarn, _Marvin, Creep2342 und 4 anderen gefällt das.
  3. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Genau, aber pewdiepie's Empfehlung eines Anime-Reviews lässt keine Zweifel zu: Nazi durch und durch.
     
    Kagarn, _Marvin, Creep2342 und 2 anderen gefällt das.
  4. Patrick Narloch

    Patrick Narloch
    Registriert seit:
    11. April 2015
    Beiträge:
    2
    boah seid ihr alles pseudo philosophen... ihr habt null ahnung von der materie.. wenn ihr keine ahnung habt von youtube bleibt beim gaming kram und versucht nicht bei allem euren senf dazuzugeben; habt ihr nix besseres zu tun ?... das hat mich jetzt so angekotzt, dass ich mich jetzt erst regestriert habe, obwohl ich oft gamestar news lese..
     
    Novasul gefällt das.
  5. Russell Faraday

    Russell Faraday
    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    71
    Bei Unternehmen dieser Größe darf niemals das Hausrecht gelten, denn eben aufgrund ihrer Größe müssten Facebook und Youtube und andere Plattformen als "öffentliche Plätze" gelten, die sich auch an die Grundsätze wie Meinungsfreiheit etc. halten müssen.


    EDIT:
    Er "macht" halt nichts. 80% seines Contents sind derzeit Memes und die Leute haben Spaß daran zu sehen, wie er sich lustige Videos anschaut, lustigen Content seiner Community über ihn selbst (er kann glücklicherweise sehr gut über sich selbst lachen) oder wie er sich über andere Youtube-Kontroversen äußert. Das ist kein Content, der weltbewegend oder für die Ewigkeit, die Nachwelt gemacht ist. Es ist einfach nur, für die Zuschauer, im Idealfall 15-20 Minuten lulz.
    Faszinierend bei Felix ist eben, dass er sehr stark auf dem Boden geblieben ist. Wenn man ihn mal abseits seiner Formate (oder in PewNews) als er selbst reden hört, ist er nicht dieser aufgedrehte Idiot, der er in seinen You-Laugh-You-Lose-Formaten ist, sondern da ist er bemerkenswert nüchtern, sachlich und nicht voreingenommen. Bei seinem "Kampf" gegen T-Series hat er immer wieder gesagt, dass alles nur Spaß sei und die Community keine stereotypen Vorurteile gegenüber Inder hegen soll und Kommentare wie "Hurrr Inder sind alles Straßenscheißer" echt unangebracht sind. Sehr aufschlussreich in Bezug auf Felix' Person ist auch das Video, das er damals über Logan Paul und den Suizidskandal gemacht hat.
    Ich mochte ihn früher auch nicht; und als ich damals diesen Juden-Vorfall mitbekommen und mir das Video angeschaut hatte, fand ich ihn richtig arrogant und unsympathisch. Seit er aber von Youtube "rausgeschmissen" worden ist und wieder unabhängig arbeitet, hat er sich, so kommt es mir zumindest vor, sehr stark ins Positive geändert.
    Aber all das ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass sein Content besonders herausragend, hochqualitativ oder anspruchsvoll wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2018
  6. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.833
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Letzte Ermahnung! Geht vernünftig miteinander um und diskutiert sachlich. Ab hier werden Threadsperren verhangen! :teach:
     
  7. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Das ist eine solide Idee, die meiner Meinung nach irgendwann umgesetzt werden muss - aber davon sind wir noch weit entfernt.

    Wir wickeln 99% unserer digitalen Kommunikation über die Kanäle privater Firmen ab, und die können, rein rechtlich betrachtet, löschen und bannen wie oder wen auch immer sie wollen, ohne auch nur überhaupt irgend einen Grund nennen zu müssen. Die Rechtfertigungen von YT, Twitter, Facebook etc., die man dann immer liest, dienen ja nur zur Wahrung des Scheins eines "demokratischen oder rechtsstaatlichen" Verfahrens durch die internen Kontrollorgane.

    Wenn der CEO sagt pewdiepie muss weg, dann wird das einfach gemacht. Und genau darauf hat Dirty Diana spekuliert.
     
    Endriago und Russell Faraday gefällt das.
  8. Russell Faraday

    Russell Faraday
    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    71
    Och nö, bitte keine Threadsperren. Hier kann man endlich mal wieder gescheit diskutieren, ohne auf diese scheiß Kommentarfunktion zugreifen zu müssen, und dann sowas :/
     
    Silfar und Novasul gefällt das.
  9. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.833
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Das funktioniert hier aber nur, wenn man andere User und deren Meinung respektiert. Verbale Entgleisungen wie oben führen zu nichts, ausser das Kleinkriege geführt werden. Es liegt nicht an uns, wir setzten hier nur die Regeln durch. ;)
     
    Rácatanion, Mary Marx und DaronLaible gefällt das.
  10. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Naja natürlich liegt es an euch, an wem denn sonst?

    Ihr könntet die Leute auch einfach 24h fürs Forum sperren, aber ihr droht stattdessen, den Thread direkt für alle zu schliessen.
     
    Novasul gefällt das.
  11. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.833
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Wo steht das? :parzival:
    Threadsperre = der/die entsprechenden User werden temporär gesperrt für den Thread.
    End of Thred (EoT) = der Thread wird für alle geschlossen.

    Hoffe damit ist es etwas klarer. ;)
     
    Rácatanion und DaronLaible gefällt das.
  12. Citizenpete

    Citizenpete
    Registriert seit:
    9. September 2014
    Beiträge:
    12
    Wow, fast 600.000 Rechtsextreme und Verschwörungstheoretiker auf einer social media Plattform weltweit. Wenn die weiter so schnell wachsen, sind es bald Millionen.
     
  13. PizzaPilot gesperrter Benutzer

    PizzaPilot
    Registriert seit:
    14. September 2017
    Beiträge:
    17
    1. Wenn ich das Twitter-Profil von der Frau sehe, bezweifle ich, daß die irgendetwas mit Entwicklung zu tun hat.
    2. Die Infos zu diesem E;R sind recht dünn. Ich gehe davon aus, daß der Typ kein Antisemit ist, und die angeführten Beispiele aus dem Kontext gerissen sind.
    3. Wieso ist PDP für alles verantwortlich, was irgendwer angeblich mal gemacht hat, nur weil er den als einen von vielen "beworben" hat?

    Die Überschrift müsste folgerichtig heißen:
    Ubisoft "Diversity Red Mage" startet grundlos Flamewar gegen PewDiePie auf Twitter. Es folgt angebrachtes Echo.
     
    Kernkraft88 und Novasul gefällt das.
  14. PizzaPilot gesperrter Benutzer

    PizzaPilot
    Registriert seit:
    14. September 2017
    Beiträge:
    17
    Da hat jemand mal wieder nicht begriffen, was Zensur bedeutet.

    "Staatliche Zensur" ist eine bestimmte Form der Zensur und offiziell in Deutschland verboten.
    Zensur kann aber auch von Youtube oder von den Moderatoren im Gamestar Forum ausgehen. Solche Zensur ist dann nicht verboten, aber trotzdem immer noch Zensur.
     
    Novasul gefällt das.
  15. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.385
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Zensur wird in der Regel von Staaten betrieben und nicht von Unternehmen und schon gar nicht von Moderatoren. Diese Unterstellungen kannst du dir sparen ansonsten gibt es direkt den Kick für dich. Wir setzen hier das Hausrecht durch; die Regeln sollte jeder User gelesen haben bevor er hier anfängt zu posten. So lange man sich also an die Regeln hält, ist alles super. Wenn nicht, gibt es Ermahnung, Verwarnung, Temp-Sperre oder den direkten Kick.
     
  16. RandalenJoe

    RandalenJoe
    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    6

    In meinem Twitter-Profil kann man auch nicht erkennen, was ich beruflich mache.
    Und das "aufgebrachte Echo" soll sein, das bald erscheinende Produkt des Arbeitgebers nur wegen einem Twitterpost nicht zu kaufen?
    Da fragt sich doch wirklich, wer hier überempfindlich reagiert.

    Abgesehen davon ...
    Ich find', das ist alles großer Quatsch.
    Dass das alles überhaupt jemand ernst nimmt.
     
    WuschelWolf und DaronLaible gefällt das.
  17. AppleUser2013

    AppleUser2013
    Registriert seit:
    1. Februar 2016
    Beiträge:
    33
    Es ist erschütternd manche Kommentare zu lesen und auch erschreckend....Ich würde den Thread wirklich sperren... Gamestar hat seine Community gefunden.... zum fremdschämen echt...
     
    Rustipani und DaronLaible gefällt das.
  18. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.401
    Gerne, dann würden Leute die der jetzt an der Grenze erstmal in U-Haft genommen, in diesem Fall wegen Volksverhetzung...
     
    DaronLaible und Rustipani gefällt das.
  19. TAR4C

    TAR4C
    Registriert seit:
    25. Mai 2012
    Beiträge:
    55
    Du vertraust zu sehr auf Klatschblätter.
     
    TheTrueCyprien gefällt das.
  20. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.385
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Von einigen Usern auf alle schließen. Jo, das ist Schubladendenken vom allerfeinsten. :rolleyes:
     
  21. AppleUser2013

    AppleUser2013
    Registriert seit:
    1. Februar 2016
    Beiträge:
    33
    Ich kann Rustipani nur zustimmen...
    sry...

    Ich verallgemeinere nicht, aber was hier teilweise zu lesen ist, bleibt einfach grenzwertig...
    Und das läßt mich persönlich einfach nur zweifeln... Respekt und guter Umgang? Fehlanzeige...
    Jeder soll seine Meinung haben... aber ich dachte Gamestar hätte sich explizit gegen all den Hass und Anfeindungen und Fanatismus und co... verschrieben. Umso mehr finde ich die Kommentare naja einfach nur trauig und sehr schade...

    Ich werde das nicht werten, aber für mich persönlich ist und bleibt mancher Kommentar einfach schwierig und kaum zu verstehen; Wieviel mit Häme und Unverständnis und völlig ohne Empathie hier geschrieben wird... läßt mich aufhorchen, wo wir alle nun gelandet sind...

    Ja genau hier... freut euch... ihr seid angekommen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2018
    DaronLaible und Rustipani gefällt das.
  22. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.385
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Wenn du den Thread gelesen hättest, dann würdest du auch merken, dass es Stimmen in die eine und in die andere Richtung gibt. Die nun alle über einen Kamm zu scheren ist verdammt kurzsichtig. Nichts anderes hast du mit deinem 1. Post hier im Thread gemacht und der jetzige Post relativiert das nicht mal im geringsten. Da stellt sich die Frage: warum willst du dich hier überhaupt an einer Diskussion beteiligen?

    Und es kommt noch hinzu, dass du GameStar mit in diese Schublade packst; das ist ne ziemlich fiese Unterstellung. Vielleicht wäre es sinnvoller, wenn du konkret auf die User und Posts eingehst, die dir missfallen. Da kannst du dann Kritik üben; aber das wäre ja mit mehr Arbeit verbunden als generell alle User und die GS direkt mit in eine Schublade zu stecken. ;)
     
    Rácatanion, _Marvin und hoschspice gefällt das.
  23. johnnyD

    johnnyD
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Bayreuth
    typisch Kindergartenverhalten. Mag mir gar nicht ausmalen, wie die weiteren 10 Jahre mit diesen Influencern werden mit all den internetabhängigen Kids respektive Followern (im wahrsten Sinne des Wortes). Fußballfans sind ähnlich im Verhalten...
     
  24. AppleUser2013

    AppleUser2013
    Registriert seit:
    1. Februar 2016
    Beiträge:
    33
    Ja ich hab den Thread gelesen und mir hat einiges sehr misfallen... Frauenfeindlichkeit... Anfeindungen gegenüber die User, die Kritik an PewDiePie übten...Beleidigungen gegenüber User und auch Gamestar wegen einseitiger Berichterstattung und noch vieles mehr... Aber Pat Batemen du hast natürlich recht... Mein Post ist zu allgemein gewesen... und das bereue ich...Ich war naiv, zu glauben; Jeder weiß, was ich meinte... Nein nicht alle User sind schlecht und JA KEIN User ist schlecht... Jede Meinung ist erlaubt und das ist für mich ein wichtiger gar wesentlicher Faktor... Dennoch... Respekt, Anstand und ein gutes Miteinander... Das kann man von allen Seiten erwarten, auch von mir... Desegen Sry...Ich hab mich nicht richtig verhalten...
     
    DaronLaible und WuschelWolf gefällt das.
  25. Chellger

    Chellger
    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    9
    Das ist ein Riesen-Problem, das du da ansprichst. Wenn etwas nur oft genug behauptet wird, dann "ist vielleicht sogar was dran". Das Gesetz der Wiederholung. Oder: Wirf genug Scheisse, etwas wird schon hängen bleiben.
     
    Endriago und Creep2342 gefällt das.
  26. Chellger

    Chellger
    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    9
    Gamestar, ich sage es euch auf das Gesicht zu: Was ihr da macht, das ist die Definition von FAKE NEWS. So belastet dieses Wort auch ist.

    Und warum das, was ihr macht, GANZ schlechter Journalismus ist, das will ich euch gerne erklären.

    Ihr schreibt:"PewDiePie, mit bürgerlichen Namen Felix Kjellberg, hatte zuvor einen Youtuber mit hasserfüllten und antisemitischen Inhalten beworben."

    Wenn jemand den Vorgang nicht kennt, was nimmt er nach diesem Satz mit? Er nimmt mit, dass PewDiePie wissend und absichtlich einen Youtuber beworben hat, der offen und klar ersichtlich dauernd hasserfüllte und antisemitische Inhalte teilt.

    Das stimmt so nicht. Ihr kennt entweder die Fakten nicht, oder ihr lügt! Es tut mir leid, aber das sind die beiden Möglichkeiten.

    Was IST passiert?
    Pewdiepie hat am Ende eines Videos, als Dank dafür, dass er in der T-Series-Aufholjagd so viel Unterstützung und neue Subscriber bekommt, ein Shoutout an 28! verschiedenen Yoututbe-Channel gemacht. Und bei dem Typen, um den es hier geht, sagte Pewdiepie, dass ihm ein Anime-Video, das dieser gemacht hat (Ich glaube über Death Note) gefiel.

    That's it.

    Von hasserfüllten oder antisemtischen Inhalten wusste er nichts. Wenn ihr EIN Video von jemanden seht, oder auch 2, 3, 4, kennt ihr den ganzen Kanal?

    Gamestar, IHR habt einen Haufen RICHTIG junger Leser, viele von ihnen wegen ihres Alters mit nicht ausreichend Medienkompetenz. Missbraucht das nicht! Berichtet ordentlich. Berichtet neutral. Ich schäme mich für euch.
     
    _Marvin, Creep2342 und TheTrueCyprien gefällt das.
  27. Chellger

    Chellger
    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    9
    Naja, Pewdiepie meinte selber, dass er diesen Youtuber wohl besser NICHT hätte teilen sollen, weil der wirklich antisemitisches Zeugs in seinen Videos hat (Was Pewdiepie aber zu dem Zeitpunkt nicht wusste). Aus DIESEM Video geht das nicht hervor, in anderen scheint das wohl schlimmer zu sein.

    Das eigentliche Problem hier ist, dass die Berichterstattung hier STARK negativ gegen Pewdiepie gefärbt ist. Regelrecht einer Agenda folgend.

    "PewDiePie, mit bürgerlichen Namen Felix Kjellberg, hatte zuvor einen Youtuber mit hasserfüllten und antisemitischen Inhalten beworben.

    Das ist nicht Berichterstattung, das ist einfach schon ein Schuldspuch und ganz schlechter Journalismus.
     
    _Marvin und TheTrueCyprien gefällt das.
  28. AppleUser2013

    AppleUser2013
    Registriert seit:
    1. Februar 2016
    Beiträge:
    33
    Zum Abschluss will ich nochmal doch mal etwas schreiben...

    Ich instrumentalisisere Gamestar keineswegs, aber ich verlinke gern nochmal euren Beitrag...
    Titel

    Hasskommentare auf Gamestar und Game Pro - Das sind nicht wir...
    https://www.gamestar.de/artikel/has...r-und-gamepro-das-sind-nicht-wir,3268842.html

    Wenn ihr nicht wirklich dazu steht, dann war das ganze nur eine Farce...

    Und ja PewDiePie ist schon häufig mit manchen sehr sehr fragwürdigen Dingen aufgefallen... Soll man das nun verleugnen, nur
    das es vielen passt... Hey macht nix... Hat sich ja entschuldigt... Oh schon wieder... Naja hat sich ja entschuldigt... Oh und schon wieder...
    Egal, er hat sich ja entschuldigt...Nein, Doch und wieder... Ach macht nix, er entschuldigt sich und dann passt das schon... Insgeheim denken wir ja eh das gleiche und finden ihn eh cool... Solange er sich entschuldigt, sind doch alle zufrieden ja ? nein ? Entscheidet selbst...

    EDIT

    Wobei ich das jetzt zurückziehe... Auf anderen Seiten wird doch etwas anders berichtet...
    Und man muss PewDiePie wohl glauben, daß er wirklich keine Ahnung hatte... Wenn er doch wusste, was er da beworben hat...(Shame on him) aber es gilt wirklich die Unschuldsvermutung...
    Und man kann nicht einfach drauf los "ballern", auch wenn er vorher sich schon einiges geleistet hat in dieser Richtung...

    Wow wirklich schwierig...wie man das einschätzen soll... :-(
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2018
    DaronLaible gefällt das.
  29. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Du darfst nicht vergessen, warum die Gamestar das macht - so wie jedes andere Mainstream-Medium auch. Pewdiepie hat wahrscheinlich mehr Reichweite, als alle deutschen Spielemagazine zusammen, und das lässt sich für einige Journalisten scheinbar nur schwer ertragen.

    Journalist hätte ich auch in Anführungszeichen setzen können, denn dieser Artikel hatte damit wirklich wenig zu tun.
     
    _Marvin und Creep2342 gefällt das.
  30. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Also erwartest du von Jemandem, der seit mehr als 5 Jahren jeden Tag mindestens ein Video hochlädt, dass er nie irgendwas dummes sagt?

    Kaum etwas von dem, was er angeblich so schlimmes getan hat, war wirklich der Rede wert, und kein klar denkender Mensch, der mehr als eine handvoll seiner Videos gesehen hat, kann ernsthaft glauben, dass dieser Typ auch nur ansatzweise "rechts" oder "alt-right", "Nazi", oder was auch immer sei. Dieser ganze Schwachsinn ist dermaßen konstruiert, dass es einfach nur noch weh tut.

    Eine Ubisoft-Mitarbeiterin ruft offen dazu auf, die Karriere eines Menschen (oder schlimmeres) mit Hilfe ihrer Industrie- und Presse-Buddies zu beenden. Aber für die ach so Industrie-freundliche Gamestar ist so etwas scheinbar überhaupt kein Problem.

    Also los, verbrennen wir pewdiepie auf dem Scheiterhaufen. Ich hol die Stöckchen, kümmer du dich um die Halbwahrheiten und Interpretationen als Zunder.
     
  31. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.828
    Und selbst die News-Schreiber haben wiederum viel mehr Reichweite als alle Kommentatoren hier und das lässt sich für einige Kommentatoren scheinbar nur schwer ertragen.

    Mal ehrlich, wie stellst du die das vor? Dass die Redakteure hier ernsthaft beleidigt sind, weil Piediepie mehr Reichweite und mehr Geld hat? Meinst du wirklich, dass das Leute in irgendeine Krise führt?
     
    DaronLaible und WuschelWolf gefällt das.
  32. Reddok Kommentar-Moderator

    Reddok
    Registriert seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    608
    Er sollte Kanäle, die er nicht kennt, nicht vorstellen - vor allem wenn er nur ein Video davon gesehen hat.
    Das. Ist. Dämlich.
    Und selbst wenn er es nicht wusste, macht es die Aussage "hatte zuvor einen Youtuber mit hasserfüllten und antisemitischen Inhalten beworben" in meinen Augen weder zu einer Lüge, noch zu Fake-News. Er ist kein Kind, soll er doch aufpassen was er von sich gibt.
     
    DaronLaible und WuschelWolf gefällt das.
  33. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Das Problem mit dem Artikel sind nicht Lügen oder Fake News, das hat niemand geschrieben.

    Das Problem ist, dass hier die journalistische Objektivität über den Haufen geworfen wird und die Meinung des Autors in einem Format überdeutlich wird, das keine Kolumne o.ä. ist.

    Man kann keinen Artikel über zwei Leute schreiben, in dem man über die Aussagen einer Person dauernd schützend die Hand hält ("Hat sie bestimmt nicht so gemeint, sie wurde missverstanden"), während man der zweiten Person dieses Privileg nicht zukommen lässt. Das ist einfach nur einseitiges Geschmiere und hat mit Journalismus nichts zu tun.

    Und bzgl. "Er ist kein Kind, soll er doch aufpassen was er von sich gibt.", das trifft auch auf die Ubisoft-Mitarbeiterin zu, die hier offen zum Beenden einer Karriere aufgerufen hat. Aber daran stört sich scheinbar niemand. Immerhin ist sie Teil der Industrie und weiblich, quasi doppelt geschützt vor jeglichem Fehlverhalten.
     
    TheUndying, Sgt. Payne, RatThing und 3 anderen gefällt das.
  34. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.385
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Jemand, der diese "ach so tolle und gigantische" Reichweite hat, sollte generell mehr darüber nachdenken, was er bewirbt und was er sagt. Da kann man nicht einfach so drauf los plappern oder irgendwelche anderen Kanäle promoten. Zudem ist PewDiePie ja schon mehrfach durch rassistische und antisemitische Äusserungen aufgefallen, was ja auch dazu führte, dass z.B. Disney alle Verträge mit ihm gekündigt hat. Wenn so jemand also einen Kanal bewirbt, der sich ebenfalls antisemtisch geäussert hat, dann kann das imho kein Zufall sein. Dieser Kritik muss sich auch ein PewDiePie mit seinen x Mio. Fans stellen. Wie die darauf reagieren, sieht man ja hier im Thread wunderbar. Und man sieht es ja auch daran, dass seine "Fans" das WSJ gehackt haben, um einen wohlwollenden Artikel über PewDiePie dort zu veröffentlichen.
     
    DaronLaible und WuschelWolf gefällt das.
  35. AppleUser2013

    AppleUser2013
    Registriert seit:
    1. Februar 2016
    Beiträge:
    33
    Als ob das seine Karierre beenden könnte... Du siehst ja, wieviele Unterstützer und Follower und was weiß ich er hat...
    Bös formuliert kam die Aussage von ihr genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort... Jetzt ist klar, welche Kräfte sich hinter dem "Arbeitsplatz"
    PewDIePie formieren... Man könnte es sarkastischerweise sogar Gerwekschaft nennen... :-)

    Ah und nicht vergessen "auf den Scheiterhaufen" mit dieser Ubisoft Hexe...Oje das war ein Witz und bitte hoffentlich wird es so verstanden...
     
    DaronLaible gefällt das.
  36. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Pewdiepie ist nicht mehrfach durch rassistische und antisemitische Äußerungen aufgefallen, egal wie oft ihr das wiederholen wollt, damit es wahr wird, oder eure Leser es glauben.

    Und pewdiepie hat nun mal faktisch diese Reichweite, keine Ahnung was diese sarkastische Formulierung da soll.
     
  37. lameexcuse gesperrter Benutzer

    lameexcuse
    Registriert seit:
    2. September 2016
    Beiträge:
    38
    Ob es seine Karriere letztendlich beendet ist irrelevant. Sie hat offen dazu aufgerufen. Etwas, das pewdiepie übrigens noch nie getan hat.

    Und schau dir nur an, wie heftig alle versuchen diesen Aspekt entweder gar nicht zu erwähnen oder zu kommentieren, oder die härteste Mentalgymnastik zur Schau stellen, um ihre Botschaft sogar noch zu verteidigen.

    Doppelmoral macht Spaß!
     
  38. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.385
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Genau, er hat ja auch nie andere Mitspieler in einem Livestream als "N*gger" beschmimpft oder 2 Inder bezahlt, die ein Schild mit "Death to all Jews" hochhalten sollen. Das ist alles reine Propaganda der Medien, um die Karriere von PewDiePie zu zerstören.

    Mal ernsthaft: wie verblendet muss man sein, dass man solche Sachen ignoriert und PewDiePie immer noch als Opfer hinstellt?!?
     
  39. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.951

    Erwartest du, dass man als Content Creator vorher 10000 Minuten an Videos anschauen soll, um auch zu sehen, ob das Video ganz sicher für die eigene Community geeignet ist? Vor allem da die Videos jetzt gelöscht sind und wir keine Ahnung haben, was für Videos das waren. Auf Medienberichte werden ja heutzutage schon Red Dead Redemption 2 Videos gelöscht.

    Ich bin wahrlich kein Pewdiepie Fan, kenne mich aber in der Youtube Hipp-Szene ein wenig aus. Die rassistischen & antisemitischen Äusserungen plapperst du hier eindeutig den Medien nach. Ein Fluchwort während eines PUBG Spiels macht noch keinen Rassisten - es war dumm, die Strafe dafür hat er gekriegt. Dass er deswegen absichtlich andere "Gleichdenkende" Channels promoted, halte ich für sehr unwahrscheinlich, da ich Pewdiepie nicht als Rassisten sehe. Daher halte ich untenstehende Meinung/Aussage für sehr polemisch.



    Kontext. Videospiel, intense Gameplay, Fluchwort rausgerutscht. Auch die Judengeschichte kann als dumme Jungspundidee abgetan werden. Die Strafe dafür hat er erhalten.
     
  40. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.385
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Wenn jemand diese Reichweite und Anzahl an Abos hat, sollte er sich schon vergewissen, wen er da promotet. Wenn er keine Zeit dafür hat, kann er ja Leute einstellen, die sich darum kümmern. Genug Geld verdient er mit seinen Videos ja auf jeden Fall, dass er sich das leistenn kann.

    Ein Nordeuropäer, der N*gger als Schimpfwort wählt und dazu noch die "Death to all Jews"-Sache, die du gekonnt ignoriert hast. Es kommt in den letzten Jahren halt bei ihm immer wieder hoch; Zufall kann das ja kaum sein. Wenn ich einmal da auf die Nase falle, dann lerne ich daraus. Oder er ist halt wirklich so dumm, dass er das gar nicht bemerkt. Könnte natürlich auch sein, macht die Sache aber nicht wirklich besser.

    edit: ok, du findest die "Death to all Jews" einen Jungspundidee? Wow, einfach nur wow ....
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top