Artikel: Studie von EA: Großteil der Spieler wünscht sich mehr Inklusion

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 18. März 2019.

  1. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.164
    Ort:
    Nein, nicht aus Rüsselsheim.
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Dann ist nicht die Info über die Sexualität von S76 bedeutungslos, sondern die ganze Story, jedwede Information, da sie eben völlig losgelöst vom eigentlichen Spiel ist. Das kann man durchaus kritisieren, hat dann aber nichts mit den Themen Sexualität, Inklusion etc. mehr zu tun, sondern eher mit Game Design/Development.
     
    Merlinxy, Rustipani und DaronLaible gefällt das.
  2. -GradX-

    -GradX-
    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    144
    *Gähn*
    Du wirst langweilig. Ich bin zu lange im Netz, um mit Trollen wie Dir nicht umgehen zu können.

    Fakt ist: Du versuchst zu illustieren, dass Inklusivität nicht nötig ist und wählst dafür das Beispiel Pacman. Ich mache mich dann über Dich lustig, weil Du nichtmal eine Millisekunde recherchiert hast. Pacman gilt als eines der ersten Spiel, dass auch Frauen gezielt ansprechen sollte.
    Eventuell solltest Du das nächste mal nicht mit einem (echt stumpfen) Messer zu einer Schießerei kommen. Dann musst Du Dich danach auch nicht so trotzig aufführen. :D
     
    13ademeister und Rustipani gefällt das.
  3. Darksleep

    Darksleep
    Registriert seit:
    16. Dezember 2017
    Beiträge:
    23
    Alles klar, verstehe was du meinst. :-)
    Die lauten Idioten wird es natürlich immer geben da das Internet dieser Minderheit leichter Gehör verschafft.
    Außerdem freuen sich die News Seiten wieder von "Kontroversen" zu berichten. ;-)

    Wenn es passt und die Entwickler gute Story Ideen damit haben gerne her damit aber es sollte nicht gezwungen wirken.
     
  4. DaronLaible

    DaronLaible
    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    40
    Nein, die schlechte Umsetzung ist in erster Linie eine Folge davon, dass für diese Umsetzung augenscheinlich jemand verantwortlich war, der keine Ahnung hatte, wie man das gut umsetzen kann. ;-) Und ein Vergleich von damals und heute würde nur Sinn ergeben, wenn es sich auch um die selben ausführenden Personen handeln würde.
     
  5. 13ademeister

    13ademeister
    Registriert seit:
    1. November 2018
    Beiträge:
    58
    Mein RIG:
    CPU:
    I5 6600K
    Grafikkarte:
    Nvidia 1070Ti
    Motherboard:
    ASRock Z170 Extreme 4
    RAM:
    Kingston HyperX FURY Black DDR4 16GB 2666MHz
    Laufwerke:
    Samsung 960 Evo 500GB
    Seagate Barracuda 4TB
    Soundkarte:
    Logitech G933
    Maus und Tastatur:
    Logitech G910 + G502
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    BENQ GW2760S
    Nein tust du glaube ich nicht... er hat alle anderen beschuldigt die nicht seiner Meinung sind das sie rassistisch gegenüber dem weißen hetero Mann sind und hat noch weiteren Unsinn dazu geschrieben....
     
    Der_Vampyr gefällt das.
  6. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    553
    Stimmt, dem würde ich so nicht zustimmen. :)

    Aus dem Zusammenhang gerissen hätte die Aussage gepasst. Hatte nun aber nicht die Zeit nochmal alle Beiträge von Edgar nachzulesen.
     
  7. Darksleep

    Darksleep
    Registriert seit:
    16. Dezember 2017
    Beiträge:
    23
    Du hast recht das letzten Endes die Story für mich völlig bedeutungslos ist. Ich bin allerdings auch nicht die Zielgruppe.
    Für mich kommt es dann umso mehr rüber als ob man (wie bereits erwähnt) einfach eine Liste abhakt von wegen "schwarze? Check! Schwule? Check...".

    Das liegt fairer Weise allerdings auch stark an dem schlechten Marketing in den Social Medien der US Unternehmen.
    Ich gebe zu das man vielleicht manchmal etwas zu sensibel darauf reagiert aber man ist da zum Teil einfach ein gebranntes Kind wie man so schön sagt.^^
     
    Thanatus und Der_Vampyr gefällt das.
  8. DaronLaible

    DaronLaible
    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    40
    Selbst wenn man eine diesbezügliche Liste abhaken würde, kommt es immer noch auf die Umsetzung an. Man hakt - sowohl bei Publishern also auch bei Entwicklern - sicherlich auch andere Listen ab, beispielsweise

    Zahlreiche unterschiedliche Wummen? - Check!
    Animationen? Check!
    Mikrotransaktionen? Check!
    etc.

    Wenn irgendwas davon schlecht umgesetzt ist, würde man doch eben die Umsetzung kritisieren und sagen, dass das Gunplay schlecht ist, die Animationen hakelig oder die Mikrotransaktionen unfair, aber man würde doch nicht kritisieren, dass diese Punkte enthalten sind!? Okay, bei Mikrotransaktionen schon ... :-)

    Bei Inklusion kritisieren einige aber die Motivation dahinter und dann straft man - Beispiel "Siege of Dragonspear" - gleich ganze Spiele in völlig sinnfreien Reviews ab.
     
    13ademeister und Der_Vampyr gefällt das.
  9. Thanatus gesperrter Benutzer

    Thanatus
    Registriert seit:
    8. August 2017
    Beiträge:
    46
    Was Nonsens ist, denn du hast komplett den Kontext ignoriert. Mein Bezug mit Pacman war auf einen Kommentar, der sagte, dass Leute sich eher mit Spielercharakteren identifizieren können. Mein Kommentar hat daraufhin hinterfragt, warum dann Pacman ein Erfolg war und indirekt: Wer identifiziert sich mit Pacman? Dann kommst du, das "Ich weiß was"-Kind und verlinkst einen Wiki-Artikel, in dem die Entwickler die Spielfigur erklären mit der Intention diesen auch für Frauen zugänglicher gestaltet zu haben. Im Kontext mit dem vorigen Kommentar behauptest du also, dass sich Frauen sehr gut mit PacMAN identifizieren können?

    Daher auch meine Nachfragen: Hast du die genauen Zahlen, wie viele Frauen tatsächlich das Spiel gekauft haben? Oder kann es vielleicht einfach sein, dass Pacman sich so gut verkauft hat, weil es einfach ein gutes Spiel war?

    Setze einfach mal deine Hassbrille ab und sieh, dass ich auf deine Argumente eingehe, weil ich vernünftig diskutieren kann. Kannst du das auch? Dann stelle doch bitte den kontext mit deinem Pacman Kommentar zu der vorigen Unterhaltung dar. Vielen Dank.
     
  10. Thanatus gesperrter Benutzer

    Thanatus
    Registriert seit:
    8. August 2017
    Beiträge:
    46
    Review-Bombing ist ein generelles Problem und hat weniger was mit Inklusion zu tun. Viel mehr ist das einer Überreaktion egal auf was des Aufregens wegen.

    Ganz ehrlich, wenn ich Leute wie Vampyr hier lese, dann scheinen in seinen Augen andere Menschen die Existenz von Homosexuellen abzusprechen. Und auch wenn es durchaus diese Flatearthers gibt, so habe ich hier noch keinen gelesen, der die Zugehörigkeit von "bunten" Menschen zur Gesellschaft ablehnt. Umgekehrt möchte ich auch nicht permanent die Sexualität von jemanden aufgedrückt bekommen. Ich meine, wie soll ich reagieren, wenn ich einfach nur meine Freizeit genießen möchte und der Spielcharakter sagt mir "schau auf meine Vagina und respektiere sie!"?

    Übrigens: die ersten zwei Tomb Raider Neuaufleger haben mir sehr viel Spaß gemacht. Die neue Lara war sehr gut umgesetzt und für mich nicht on the nose feminin oder sontiges. Den dritten habe ich noch nicht gespielt. Nur für den Fall das jemand glaubt ich störe mich an weiblichen Protagonisten...
     
  11. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.164
    Ort:
    Nein, nicht aus Rüsselsheim.
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    https://www.geek.com/games/original...to-arcades-because-women-like-to-eat-1643664/

     
    Der_Vampyr gefällt das.
  12. DaronLaible

    DaronLaible
    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    40
    Natürlich hat Review Bombing nicht immer was mit Inklusion zu tun. Statt konstruktiver Kritik am Einbau von inklusiven Inhalten wird aber dennoch gerne zu diesem Werkzeug gegriffen, um seinen Unmut zu äußern. Ist auch einfacher ...

    Und was das "aufgedrückt" angeht: Da sind wir wieder bei der Art der Umsetzung. Man kann gerne die Art der Umsetzung kritisieren, aber nicht die Existenz der Inhalte.

    Du kritisierst inklusive Inhalte, weil sie entweder keine Auswirkungen auf Inhalt und Gameplay haben, tun sie das aber, kritisierst Du sie, weil sie Dir "aufgedrückt" werden. Das macht es insgesamt nicht einfacher ... :-)

    Edit: Und trifft weder das Eine noch das Andere zu, kritisierst Du die Intention dahinter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2019
    Rustipani gefällt das.
  13. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    553
    Das habe ich auch niemandem hier vorgeworfen. Aber nichtsdestotrotz gibt es diese Menschen. Man braucht nicht lange schauen und findet Aussagen, dass Homosexualität eine Krankheit ist etc pp. Es gibt in der Hinsicht viele konservative Menschen.
    Und deswegen finde ich diese absichtliche Platzierung in Games etc wichtig.
     
  14. SirDrinkalot

    SirDrinkalot
    Registriert seit:
    11. März 2017
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hamburg
    Äh doch! Durch eine Studie seine eigene Meinung bestätigen zu lassen und dem Kunden zu zeigen: "Hey, wir machen doch alles richtig, was habt ihr denn, das beweist auch eine Studie?!"

    Ca. 2200 Menschen aus den USA zu befragen und daraus zu schließen, wie der Rest auf den anderen Kontinenten/Ländern ticken, ist doch keine gute wissenschaftliche und fundierte Studie, oder? Wäre mir neu! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2019
  15. Thanatus gesperrter Benutzer

    Thanatus
    Registriert seit:
    8. August 2017
    Beiträge:
    46
    Und das ist in meinen Augen anmaßend. Du vordefinierst, dass das alle tolerieren und lernen müssen. Ich bestimme für mich selbst, womit ich mich in meiner Freizeit beschäftigen will.

    Und wenn du allen Ernstes behauptest, dass würde die von dir genannten Menschen beeinflussen, verweise ich auf das in der Diskussion aufgekommene Thema Review Bombing.

    Diese Ignoranz anderen Leuten die eigene Meinung aufdrücken zu wollen ist ein großes Problem in der Gesellschaft. Man beachte, dass ich während der ganzen Diskussion versucht habe eure Ansätze zu hinterfragen und irgendwie war keiner dazu in der Lage auf diese Fragen einzugehen. Enttäuschend...
     
  16. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    553
    Und in meinen Augen ist es anmaßend, dass du verlangst, dass solche Themen außen vor bleiben, wenn es doch so offensichtlich ein Interesse daran gibt. Du projizierst deine Ansicht, wie dein Hobby aussehen soll auf alle anderen.

    Keiner von uns beiden ist dadurch besser als der andere, wir sind halt einfach anderer Meinung.

    Das ist in meinen Augen nichts, was sich in ein oder zwei Jahren erledigt, es dauert viele Jahre bis so etwas einen Effekt zeigt.

    Soweit es mich betrifft habe ich immer versucht alle deine Fragen zu beantworten. Ich hatte im Gegenteil eher das Gefühl, du würdest meine nicht beantworten, da du z.B. Fragen mit Vorwürfen, dass ich dir etwas unterstellen würde einfach vom Tisch gefegt hast.
     
  17. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.164
    Ort:
    Nein, nicht aus Rüsselsheim.
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    @Thanatus

    Das mit dem eingehen beruht eventuell auf Gegenseitigkeit. Ich habe dir bisher zu zwei deiner Fragen Antworten geliefert, beide Male kam daraufhin absolut gar nichts mehr von deiner Seite aus.
     
    Der_Vampyr gefällt das.
  18. DaronLaible

    DaronLaible
    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    40
    Ich bin zwar nicht angesprochen, aber: Ich finde, dass Toleranz tatsächlich etwas Erstrebens- und Lernenswertes ist. Es geht dabei auch nicht darum, anderen Meinungen aufzudrücken, sondern eben darum, Toleranz zu üben, so dass das irgendwann in meiner kleinen Märchenwelt voller Feen, Elfen und Eskimos dazu führt, dass die Spieler nicht mehr sagen: "Bäh, doof, 0 von 10!", sondern dazu, das Ganze etwas unaufgeregter und differenzierter zu betrachten.

    Darüber hinaus habe ich das Gefühl, dass durchaus versucht wurde, die Ansätze der Diskussionsteilnehmer deutlich zu machen.
     
    Der_Vampyr gefällt das.
  19. Thanatus gesperrter Benutzer

    Thanatus
    Registriert seit:
    8. August 2017
    Beiträge:
    46
    Ich habe nie geschrieben, dass solche Themen außen vor sein sollen, oder? Du hast mir in diesem Beitrag unterstellt, dass ich das so sehen würde. Habe ich nicht mehrfach geschrieben, dass ich nach vernünftiger Inklusion frage? Du möchtest Inklusion der Inklusion wegen, um die Massen zu erziehen. Stellt sich die Frage, wer dir den Erziehungsauftrag gegeben hat...
     
  20. Fiesfee

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    2.570
    Du weichst doch selber ständig aus. Du möchtest diese Themen nicht in Spielen (oder anderen Medien im Spieluniversum) sehen, wenn diese keine Einfluss auf Gameplay haben. Soweit richtig?
    Da die gesamte Lore von OW so ziemlich überlüssig für das Spiel ist frage ich das also ganz direkt: Warum störst du dich an diesem speziellen Thema und nicht an der Tatsache, dass Blizzard irrelevante Stories um das Spiel geschrieben hat. Bitte um eine gerade Antwort.
     
    Rustipani, der.Otti und DaronLaible gefällt das.
  21. Thanatus gesperrter Benutzer

    Thanatus
    Registriert seit:
    8. August 2017
    Beiträge:
    46
    Ähm, genau das mache ich doch. Habe ich nicht vorhin auf einen Beitrag von dir geantwortet, in dem ich genau das angesprochen habe? Moment, Edit folgt...

    Edit: auf Seite 6
     
  22. Fiesfee

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    2.570
    Lies dir das noch mal ganz genau durch. Du gibst einen Teil der Geschichte rund um OW wider und kritisierst am Ende ausschließlich die Sexualität. Genau das meinte ich. Die anderen sinnlosen Informationen nimmst du hingegen einfach hin.
     
  23. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    553
    Was soll die unsinnige Unterstellung? Niemand hat mir einen Erziehungsauftrag gegeben, ich vertrete hier einfach nur wie du meine Meinung zu dem Thema. Ich finde aber z.B., dass große Firmen wie Blizzard einen Erziehungsauftrag haben.

    Korrekt.

    Kannst du "vernünftige Inklusion" definieren? Wann ist es ok, einen homosexuellen Charakter in ein Spiel einzubauen? Du sagst, dass es ungezwungen und natürlich eingebaut werden muss, aber wann ist es denn ungezwungen? Es gibt keinen guten Grund homosexuell zu sein oder nicht, es ist einfach so. Wenn du sagst, dass es einen guten Grund haben muss, dann schreit es danach, dass es eine Message geben muss weswegen dieser Charakter nun homosexuell ist.
    Das klingt für mich unlogisch, denn entweder wurde es aus gutem Grund eingebaut, ergo hat eine Message (was du ja scheinbar nicht magst) oder es darf nicht vorkommen, da es irrelevant ist.

    Wieso ist die Aussage, dass Soldat 76 schwul ist irrelevanter als alle anderen Aussagen die in den Stories zu Overwatch getroffen werden? Oder würdest du diese auch alle als unnütz abtun? Alles über die Hintergründe der Charaktere ist einfach unnütz, man könnte ja auch einfach wie bei CS generische Typen einbauen. Wieso sticht die Homosexualität dabei als besonder unnütz heraus?
     
    13ademeister, Rustipani und DaronLaible gefällt das.
  24. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.164
    Ort:
    Nein, nicht aus Rüsselsheim.
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Darauf hatte ich ebenfalls schon geantwortet, wenn auch nicht direkt an dich. Aber gehst du denn noch auf die Antworten ein, die ich direkt an dich gerichtet hatte?
     
  25. Thanatus gesperrter Benutzer

    Thanatus
    Registriert seit:
    8. August 2017
    Beiträge:
    46
    Ähm, nein?
    Ignorierst du bewusst den fetten Teil?
     
  26. Fiesfee

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    2.570
    Ok, in diesem Fall muss ich zugeben, den Satz mit den dreien im Team übelesen/fehlgedeutet zu haben.
     
    DaronLaible gefällt das.
  27. 13ademeister

    13ademeister
    Registriert seit:
    1. November 2018
    Beiträge:
    58
    Mein RIG:
    CPU:
    I5 6600K
    Grafikkarte:
    Nvidia 1070Ti
    Motherboard:
    ASRock Z170 Extreme 4
    RAM:
    Kingston HyperX FURY Black DDR4 16GB 2666MHz
    Laufwerke:
    Samsung 960 Evo 500GB
    Seagate Barracuda 4TB
    Soundkarte:
    Logitech G933
    Maus und Tastatur:
    Logitech G910 + G502
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    BENQ GW2760S
    @Thanatus
    Hier geht es nicht darum die Masse zu erziehen. Von der du Laut der Studie sowie nicht Teil bist (Natürlich bezieht sich die Studie auf Gamer in den USA aber ich denke hier würde sie nicht viel anders ausfallen).
    Hier geht es auch nicht um Erziehung zur Inklusion. Sondern darum das "Diversität" die oft außen vor ist oder war versucht wird zu inkludieren. Es geht einfach darum das es viele Leute gibt die denken und fordern das auch wenn jemand anders ist ein Recht hat Teil von der Gemeinschaft zu sein mit den selben Rechten.
    Ja deshalb Inklusion der Inklusion willen weil es verdammt noch mal das Richtige ist.
    Du willst davon nicht gestört oder belästigt werden, es nicht aufs Auge gedrückt bekommen, es nur dezent nicht im wahrnehmbaren Raum haben... Pech die Welt dreht sich weiter und Menschen die oft außen vor waren werden Teil einer Gesellschaft und werden dementsprechend auch in der Pop/Gamingkultur sichtbar. Du kannst das gerne doof finden aber ein Großteil heißt sie gerne Willkommen.

    Und ich stimme da voll und ganz @DaronLaible zu Tolleranz ist etwas Erstrebens- und Lernenswertes. Sie ist wichtig damit eine demokratische Gesellschaft die Teilhabe aller an dieser ermöglicht.

    Und du kannst nun wieder sagen das hast du gar nicht gesagt geschrieben oder gemeint. Dies ändert nichts daran wie es bei einigen hier ankommt. Du versuchst nicht auf Argumente einzugehen oder zu diskutieren sonder versuchst alles abzuschmettern und wirfst anderen vor nicht auf deine Argumente einzugehen obwohl sie das tun.
     
    Der_Vampyr und Rustipani gefällt das.
  28. Darksleep

    Darksleep
    Registriert seit:
    16. Dezember 2017
    Beiträge:
    23
    Meiner Meinung nach ist das eine Sache die Firmen nicht machen sollten (erziehen).
    Wenn die Charaktere für die Story und der gleichen passen, OK gerne aber auf keinen Fall bitte mit erhobenen Zeigefinger versuchen das eigene Weltbild zu propagieren. Ich weiß so extrem hast du es nicht gemeint aber das wäre für mich die Gefahr auf das es hinauslaufen würde.

    In dem Forum Eintrag zu Dragonspear wurde interessanter Weise auch kritisiert das der transgender Charakter in Watte gepackt wird.
    Man kann ihn nicht kritisieren oder beleidigen wie die anderen Figuren er ist nicht ein Teil der Welt wie der Rest.
    Ich sehe darin das Problem wenn die Entwickler oder Publisher eine Botschaft senden wollen, der Char darf nicht schlecht dargestellt werden. Besonders bei Spielen die Grauzonen darstellen wäre das ein No go.
     
    Der_Vampyr und Thanatus gefällt das.
  29. Thanatus gesperrter Benutzer

    Thanatus
    Registriert seit:
    8. August 2017
    Beiträge:
    46
    Ersteres schreibt Vampyr, der Moderator. Nur ein paar Kommentare vorher.

    Auch ich stimme @DaronLaible zu - es sollte nur nicht aufgezwungen sein. Unterschiedlichste Menschen können gerne in Spielen auftauchen. In einem Shooter ohne Story sehe ich aber den Sinn nicht.

    Ich bin aber gerne bereit, mich jetzt endgültig aus dem Thema zurückzuziehen. Wir drehen uns im Kreis und teilweise werde ich jetzt gemobbt (was auch noch vom Mod unterstützt wird), weswegen eine sinnvolle Diskussion nicht zustande kommen kann.
    Ich meine, wir hatten gerade ein Vorkommnis, wo mir jemand Ignoranz vorwarf, obwohl ich diese Frage vorher beantwortet hatte und anderen gefällt das auch noch. Das zeigt, dass hier nicht mehr kohärent gelesen und teilweise nur noch aus Verachtung gepostet wird.
     
  30. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    553
    Das ist tatsächlich der falsche Ansatz. Eine solche Figur muss genau so behandelt werden wie alle anderen Figuren.

    Klar, bei einer Firma kann das nach hinten losgehen. Aber dafür gibt es dann ja zum glück noch uns Konsumenten die ein Fehlverhalten entsprechend ahnden können.
    Finde aber schon, dass eine Firma versuchen sollte eine liberale und offene Gesellschaft zu vertreten so wie wir erwarten, dass diese entsprechende Standards auch auf ihre Mitarbeiter und Produktion anwenden.
    Das ist nicht immer einfach, sollte in meinen Augen aber versuchen.
    Mag etwas idealistisch sein, aber man darf ja noch träumen. :)

    Sagen wir es mal so. Eine Firma sollte vielleicht nicht direkt erziehen, aber sie sollte unsere Gesellschaft wiederspiegeln und dadurch dieses Bild festigen.
     
  31. 13ademeister

    13ademeister
    Registriert seit:
    1. November 2018
    Beiträge:
    58
    Mein RIG:
    CPU:
    I5 6600K
    Grafikkarte:
    Nvidia 1070Ti
    Motherboard:
    ASRock Z170 Extreme 4
    RAM:
    Kingston HyperX FURY Black DDR4 16GB 2666MHz
    Laufwerke:
    Samsung 960 Evo 500GB
    Seagate Barracuda 4TB
    Soundkarte:
    Logitech G933
    Maus und Tastatur:
    Logitech G910 + G502
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    BENQ GW2760S
    Ich würde nicht das mit dem Erziehungsauftrag anders Ausdrücken. In meinen Augen hat eine Firma eine Gesellschaftliche Verantwortung gegenüber der Gesellschaft genauso wie jeder Bürger eine gesellschaftliche Verantwortung hat. Wie man diese interpretiert ist diskutabel aber das man eine hat in meinen Augen nicht.

    Das mit dem in Watte packen ist immer ein wenig schwierig.... wie geht man mit der Inklusion von Personengruppen um die im realen vielen Anfeindungen und Diskriminierung ausgesetzt sind. Ermöglicht man das selbe auch negative Verhalten diesen gegenüber? Wenn man diesen in negativer Art darstellt verstärkt man dann nicht nur Vorurteile? In meinen Augen ein sehr schwieriges Thema. Schön wäre wenn sie sich ganz natürlich einfügen würden ohne das es auffällt weil das bedeuten würde das aus dem anders normal geworden wäre. Es ist leider noch nicht soweit. Deshalb wie schon oft angeführt ist in diesem Fall eine schlechte Inklusion oft schädlicher als keine. Aber wie ich schon vorher geschrieben habe sollte dann die Kritik nicht der Inklusion an sich gelten sondern an der schlechten Ausführung.
     
  32. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.164
    Ort:
    Nein, nicht aus Rüsselsheim.
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Falls du jetzt mich meinst: wo hast du auf mich geantwortet?

    Und vor allem habe ich keinerlei Verachtung in meinen Posts für dich, ich habe dir nur eine Quelle, nach der du verlangt hast, gegeben.
     
  33. Megalobo

    Megalobo
    Registriert seit:
    24. August 2017
    Beiträge:
    31
    Herrscht nicht schon Toleranz und wir wollen uns endlich Richtung Akzeptanz bewegen? Ich bin da etwas pingelig mit den Begriffen, wobei ich die beiden vielleicht auch falsch definiere.

    Wir gehen nebeneinander die Straße entlang, vor uns ein Laternenpfahl. Du möchtest auf der einen Seite vorbeigehen, ich auf der Anderen.

    Toleranz: Ich sage zu dir:"Okay, du kannst dort entlang gehen, aber meine Seite ist besser als deine."
    Akzeptanz: Ich sage zu dir:"Okay, du kannst dort entlang gehen, wir treffen uns danach ja eh wieder und gehen gemeinsam weiter."

    Jedenfalls verstehe ich die beiden Begriffe so und finde es wichtig, das dort unterschieden wird. Der Knackpunkt liegt auf dem was bewertet wird. Bei Toleranz nimmt man etwas anderes hin, sieht es aber als minderwertig an. Bei Akzeptanz bewertet man die einzelnen Unterschiede nicht. Das ist auch gar nicht nötig, da sie gleichwertig sind.
     
    DaronLaible und Der_Vampyr gefällt das.
  34. Fiesfee

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    2.570
    Ich glaube er meint mich. Verstehen kann ich ihn da schon. Habs fehlgelesen und ihm das dann an den Kopf geworfen.
    Verachtung habe ich aber auch keine. Für mich ist "Mag ich nicht, will ich nicht." eine legitime Meinung (die ich auch oft genug vertrete). Schwierig wird es aber eben dann, wenn ich andere damit negativ beeinflussen könnte.
     
  35. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    553
    Gab es nicht bei GTA Diskussionen, dass man Frauen schlagen kann, oder verwechsel ich das mit einem anderen Spiel? Ist auch so ein Thema.
    Natürlich gibt es Spieler, welche an einer solchen Person dann ihren Hass auslassen würden, aber die Frage ist, inwieweit das dann schlimm ist. Würde er seinen Hass dort nicht auslassen können, weil dieser Charakter nicht angreifbar ist oder ähnliches, dann würde ihn das nicht weniger aufregen. Seine Meinung lässt sich dadurch vermutlich wenig beeinflussen.

    Ist ein recht zweischneidiges Schwert, aber ich halte es da wie Serdar Somuncu, jeder hat das recht beleidigt zu werden, denn wenn es da keine Ausnahmen gibt, dann wird am Ende niemand diskriminiert. (Auch wenn das in Teilen etwas zu platt ist, da die Qualität von Angriffen gegen homosexuelle eine andere ist als z.B. gegen den alten weißen Mann)
     
    Megalobo gefällt das.
  36. Darksleep

    Darksleep
    Registriert seit:
    16. Dezember 2017
    Beiträge:
    23
    Ich verstehe das Problem aber ich möchte keine Inklusion wenn es meine Freiheit im Spiel einschränkt.
    Man merkt es bestimmt schon aber ich gehe hier stark aus Sicht des Rollenspiels. Wenn ich einen guten Eothas Priester spiele werde ich verständnisvoll und freundlich auf alle Leute reagieren aber wenn ich meine arroganten und zum Teil rassistischen Magier verkörpere will ich die Freiheit haben ihn auszuleben. Wohlgemerkt ohne das das Spiel mich künstlich dafür bestraft sprich versucht zu erziehen. (Natürlich darf es gegebenenfalls negative Folgen für meine Taten geben aber am Beispiel Pillars gibt es kein klassisches Gut/Böse).

    Solche diversity Charaktere in Spielen müssen das einfach aushalten können.
    Es gibt gewisse Gruppierungen die jedwede Inklusion ablehnen und auch sehr toxisch und laut auftreten beim kleinsten Anzeichen von Minderheiten in Spielen.
    Leider gibt es aber die genauso laute und toxische Community auf der Gegenseite die jede Kritik oder Schwäche von/an Minderheiten in Spielen laut Attackiert.

    Die Presse stürzt sich natürlich mit Freude auf beide Ereignisse während der Großteil der normalen Gamer dazwischen sitzt.
     
    Thanatus, Megalobo und Der_Vampyr gefällt das.
  37. Megalobo

    Megalobo
    Registriert seit:
    24. August 2017
    Beiträge:
    31
    Ich habe mich mal wiederholt (keine Ahnung ob ich das darf). Aber zudem ursprünglichen Postzeitpunkt ging das wohl einfach unter und ich finde meine Gedanken irgendwie lesenswert, vorallem da du mir aus der Seele sprichst.
     
  38. 13ademeister

    13ademeister
    Registriert seit:
    1. November 2018
    Beiträge:
    58
    Mein RIG:
    CPU:
    I5 6600K
    Grafikkarte:
    Nvidia 1070Ti
    Motherboard:
    ASRock Z170 Extreme 4
    RAM:
    Kingston HyperX FURY Black DDR4 16GB 2666MHz
    Laufwerke:
    Samsung 960 Evo 500GB
    Seagate Barracuda 4TB
    Soundkarte:
    Logitech G933
    Maus und Tastatur:
    Logitech G910 + G502
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    BENQ GW2760S
    @Der_Vampyr
    Ich erinnere mich an eine Reihe von Videos zu RDR2 wo einer Frauenrechtlerinnen auf alle mögliche Arten angegriffen hat.
    Die Videos hatten eine klare Intention die natürlich erst dadurch ermöglicht wurde das die Frauenrechtlerinnen genauso wie andere NPCs integriert wurden.
    Hier liegt aber in meinen Augen das Kritik würdige darin was jemand daraus macht nicht das es die Möglichkeit gibt.

    @Darksleep
    Ich spiele auch gerne RPG und auch ab und zu Roleplay z.B. bei Arma. Und ich spiele da nicht immer den Guten... und habe da auch gerne viele Möglichkeiten.
    Das Ding ist einfach das es Leute gibt die aus "alles ist möglich etwas schlechtes machen"... Zu einem um ihren Hass auszuleben und heut zu Tage dann auch zu verbreiten. Diese und diejenigen die dies dann kritisieren füttern sich oft gegenseitig. Wobei dann nicht die Möglichkeit unbedingt das schlechte ist sondern was Leute daraus machen.
    Aber das kommt dann auch auf das jeweilige Spiel an und in welchen Kontext etwas gestellt wird denn wie gesagt in einer Zeit in der es reale Diskriminierung und Gewalt gegen Minderheiten gibt kann es heikel sein diese in Spielen zu ermöglichen.
    Aber Ähnlich wie bei Inklusion ist auch hier auch oft die Art und Weise der Umsetzung das kritikwürdige und nicht die Möglichkeit an sich.
     
  39. Darksleep

    Darksleep
    Registriert seit:
    16. Dezember 2017
    Beiträge:
    23
    Ja genau diese bekloppten sind das Problem. Ich glaube der Typ mit diesen Videos wurde im Online Part gebannt dafür.
    Das ist die absolute Minderheit bekommt aber leider viel Aufmerksamkeit in den Medien.
    Ich glaube die merken teilweise nicht was für einen Bärendienst sie den Gamern erweisen da so jede konstruktive Diskussion im Keim erstickt wird.

    Es wird viel trial and error erforderlich sein für die Spieleentwickler bis sie hier das richtige Maß finden aber ich glaube es hat noch keiner der Großen den Mut dazu den ersten Schritt dahingehen. Die ersten Spiele die in diese Richtung gehen werden von beiden Seiten vermutlich ganz schön beschossen werden.^^
     
  40. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.164
    Ort:
    Nein, nicht aus Rüsselsheim.
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Der Fall war nicht so einfach gestrickt. Der entsprechende YouTuber hatte genauso Videos, wo er KKK-Mitglieder, Politiker und andere Figuren im Spiel genauso auf verschiedene Arten angriff, es war also nicht speziell gegen diese Frau, er machte das mit allen möglichen Personen(gruppen).

    Problematisch wurde es dadurch, das ausgerechnet dieses Video das meistgeklickte von ihm wurde und die entsprechenden Leute sich in den Kommentaren tummelten. Sein Channel wurde kurzzeitig gesperrt, später aber dann wieder freigegeben.

    Ich habe ein ähnliches Video mal gesehen (weiss nicht ob es sogar vom selben YouTuber war), da ging es darum, dass der Spieler einen Afro-Amerikaner gefangen und ihn ins Lager des Ku-Klux-Klan geschleppt hat um zu sehen, was dann passiert. Ich habe da zu keiner Sekunde gedacht, dass es etwas mit der Gesinnung des Spielers zu tun haben könnte (er hat übrigens den Gefangenen wieder freigelassen am Ziel und beschützt, alle KKK-Mitglieder erschossen), ich habe das ganze einfach nur als Experiment gesehen, um zu sehen, was der Entwickler alles so berücksichtigt hat.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top