Artikel: Swatter hetzen Fortnite-Weltmeister live die Polizei auf den Hals

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 12. August 2019.

  1. Mary Marx Community-Redakteurin Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    711
    Hier findet ihr die Diskussion zur News "Swatter hetzen Fortnite-Weltmeister live die Polizei auf den Hals".

    Den Artikel findet ihr hier.

    Bitte beachtet in diesem Zuge unsere Kommentar - und Forenregeln.
     
  2. Royal Royal

    Royal Royal
    Registriert seit:
    5. Februar 2019
    Beiträge:
    27
    Hm, kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Leute die Swatting betreiben es inzwischen darauf anlegen eine Tragödie anzustossen.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  3. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    693
    Scheint ja dann in dem Fall großes Glück gewesen zu sein, dass die amerikanischen Trigger-Happy-Cops den Streamer kannten und nicht wieder sofort losgeballert haben, als jemand die Tür aufgemacht hat.
     
  4. i.z.

    i.z.
    Registriert seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    253
    "Inzwischen"? Worauf haben sie's denn vorher angelegt?
     
  5. nofxman

    nofxman
    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    40
    Menschen die andere Menschen derart gefährden haben ihre Daseinsberechtigung in dieser Gesellschaft verwirkt.
     
    Mattosaurus gefällt das.
  6. Royal Royal

    Royal Royal
    Registriert seit:
    5. Februar 2019
    Beiträge:
    27
    Es begann als zu kurz gedachter Scherz bis es den ersten Toten gab.
    Nun scheint es in der Hoffnung auf eine Tragödie weiter betrieben zu werden.
     
  7. Tsuran

    Tsuran
    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    201
    Es entzieht sich mir schlicht und ergreifend, welcher Entscheidungsprozess im Gehirn dieser Trottel ablaufen muss um zu dem Ergebnis zu gelangen: "Das ist eine gute Idee!". Was soll denn das Ziel sein? Der Typ wird vor laufender Kamera verhaftet? Erschossen? Erniedrigt? Aus welcher Motivation heraus? Weil ich eine Medienfigur vielleicht nicht mag? Warum beschäftige ich mich dann mit dieser Figur? Habe ich mit meinem Leben nichts besseres anzufangen als anderen es schwer zu machen? Bin ich vielleicht der Meinung die Einsatzkräfte haben zu wenig zu tun und könnten ein wenig Action gebrauchen?

    Ich komme eigentlich nur zu dem Ergebnis, dass solche Leute einen ordentlichen Dämpfer benötigen. Da sie ganz offensichtlich zu viel Zeit in ihrem Leben haben, wären vielleicht ein paar hundert Stunden gemeinnützige Arbeit in der Notrufzentrale nicht verkehrt.
     
  8. Frensdorff

    Frensdorff
    Registriert seit:
    10. Juli 2019
    Beiträge:
    13
    Manche Leute finden es lustig, anderen einen Schrecken einzujagen. Für die zählt swatting zu den etwas härteren Pranks und sie amüsieren sich über die Panik und allgemein der unangenehmen Situation, der sich das Opfer ausgesetzt sieht.
     
  9. Tsuran

    Tsuran
    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    201
    Das ist mir schon klar, fängt aber trotzdem beim Entscheidungsprozess an. Wir kommt man zu der Entscheidung, dass das ein "Scherz" ist? Man hetzt niemandem Einsatzkräfte auf den Hals. Eine solche Aktion ist schlichtweg feige, plump, faul, einfallslos und so ganz nebenbei richtig gefährlich. Wer meint so etwas wäre lustig muss an seiner Polung arbeiten.
     
  10. 2Mensch

    2Mensch
    Registriert seit:
    24. Juli 2019
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Rabbit hole
    Man muss halt einen derben Schaden haben um es "lustig" zu finden andere Menschen in potentiell lebensbedrohliche Situationen zu befördern...:uff:

    Edit: Und sich selber befördert man potentiell in den Knast. Wirklich urkomisch :topmodel:.
     
  11. kstorm

    kstorm
    Registriert seit:
    29. Juli 2019
    Beiträge:
    20
    Sicher nicht so schöne gemeinnützige Abreit. Die sollten lieber Müll auf der Autobahn aufsammeln gehen oder so.
     
  12. Tsuran

    Tsuran
    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    201
    Bist Du sicher, dass es angenehmer ist mit Notrufen zu tun zu haben? Ich habe da sehr großen Respekt davor. Das ist sicherlich nicht einfach und Leute die Notrufe missbrauchen scheinen da eine Justierung ihrer Stellschraube zu benötigen um das zu kapieren.
     
    Fufukuscheldipu und DaronLaible gefällt das.
  13. swbi

    swbi
    Registriert seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    119
    Ja, bis einer Erschossen wird.
    Ist ja nicht schon passiert: https://en.wikipedia.org/wiki/2017_Wichita_swatting
     
  14. BSchäfer

    BSchäfer
    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Baden-Würstchenberg
    Immer wieder unglaublich, auf was für Ideen einige kommen. Ich habe keinerlei Verständnis dafür und hier müssen empfindliche Gefängnisstrafen folgen, wie die im Artikel erwähnte - und zwar nicht nur dann, wenn auch tatsächlich ein Personenschaden zustande kam, sondern grundsätzlich. Das ist kein "Prank", sondern einfach nur kranker Mist. Ein Prank ist, wenn man nachher zusammen drüber lachen kann...
     
  15. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    44.573
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Heißt was? Erschießungskommando? Oder was heißt "Daseinsberechtigung in der Gesellschaft verwirkt"?

    Gebe dir nicht Unrecht, aber sowas ist schon ne andere Stufe als mit "Buh!" jemanden zu erschrecken.
     
  16. CHIEF117_W33D

    CHIEF117_W33D
    Registriert seit:
    5. Juli 2018
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Kelheim, Niederbayern
    Mein RIG:
    CPU:
    Core i5 7600K @5,0 GHz
    Grafikkarte:
    Gigabyte Aorus RTX2070 Gaming OC 8GB //Core@2075 MHz//GDDR6@16,5 GHz
    Motherboard:
    Gigabyte GA-Z170-HD3P
    RAM:
    16GB DDR4-2667 MHz
    Laufwerke:
    Samsung 860 Evo 1 TB Sata-SSD (Spiele)
    Samsung 970 Evo NVMe SSD 500 GB (Spiele)
    Sandisk 240 GB Sata-SSD (System)
    Seagate HDD 1 TB (Storage)
    Soundkarte:
    Gigabyte onboard / Headset Logitech G533 wireless gaming headset 7.1
    Gehäuse:
    Corsair carbide ATX (Acryl)
    Maus und Tastatur:
    Logitech G703 ligthspeed Wireless gaming mouse
    Logitech G613 wireless gaming keyboard
    Betriebssystem:
    Windows 10Pro
    Monitor:
    Samsung 28" UHD-Monitor DP + Acer RT280K 28" UHD Monitor DP (beide adaptive sync)

    Er mein damit wahrscheinlich, das man die wegsperren sollte und das als Mordversuch werten. .. Sehe Ich genauso, es steckt ja die Intention dahinter jemaden in Gefahr zu bringen. Wäre das vor dem Tödlcihen Fall vor 2 Jahren passiert könnte man ja noch anders argumentieren, aber da man weiß, dass sowas tödlich enden kann ... absolut kein Verständnis und exempel statuiren
     
  17. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    693
    In Kansas wurde nach dem tödlichen Swatting Vorfall ein Gesetz verabschiedet, dass ein Swatter bei einer Verletzung oder Todesfall des Opfers zwischen 10 und 41 Jahren hinter Gittern wandert (abhängig von seinen Vorstrafen). Vorher war es "nur" eine fahrlässige Tötung/Verletzung.
     
  18. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.349
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    das ist schon wirklich sehr bizar

    Moments after Finch stepped onto his front porch, police ordered him to put his hands up. According to officer testimony, he began to do so and then stopped. A Wichita police officer standing on the other side of the street fired a single round from a Colt AR-15 at Finch, piercing his heart and right lung. Finch was transported to St. Francis Hospital where he was pronounced dead.

    Initial reports from Deputy Wichita Police Chief Troy Livingston stated that “A male came to the front door. As he came to the front door, one of our officers discharged his weapon.”

    In a later statement on December 30, the Wichita Police Department stated the shooting was caused by Andrew Finch "reaching into his waistband". The officer involved was eventually identified as Justin Rapp, a seven-year veteran of the force

    Das ganze hört sich für mich schon wirklich stark nach nem einfach schießwütigem Verhalten der Polizei an.

    zumal
    None of the police at the scene were members of the police tactical 'SWAT' team trained to handle hostage situations
    Ich sehe, abgesehen von nem Hund welcher angerufen hat, das Problem hauptsächlich beim nicht wirklich professionellen Verhalten der Polizei, was man auch an folgendem sieht

    The family was handcuffed and taken to the police station for questioning
    Immerhin:
    On March 29, 2019, Barris was sentenced to 20 years in jail as a result of the swatting incident
     
  19. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    44.573
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Falls das so gemeint war, ganz klar dafür. Sowas geht über einen normalen Scherz weit hinaus.
     
    CHIEF117_W33D gefällt das.
  20. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.946
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Idioten sterben einfach nicht aus.
     
  21. Cyberpunk Mad Choir Singer

    Cyberpunk
    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    4.719
    Wundert euch das wirklich in einer Welt, in der streamende Suizid Kandidaten ein wohlwollendes Publikum finden. Amokläufer ihre Tat live streamen und dafür von weiten Teilen des Internets gefeiert werden. Videos von Gewaltverbrechen werden herumgereicht wie früher einmal Katzenvideos. Die Empathie Fähigkeit sinkt, und zwar unter den Keller.
     
    Yeager und Nick2000 gefällt das.
  22. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.349
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    versteh ich das nur falsch oder hast du den Schuss nicht gehört?
     
  23. Nick2000

    Nick2000
    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    64
    Meines Erachtens gehören diese Idioten alle wegen versuchten Totschlags/Mordes angeklagt und für mehrere Jahre in den Knast gesperrt, selbst wenn niemand verletzt wird. Mit derselben Argumentation wie bei illegalen Autorennen. Wer mit 160 Kmh durch die Innenstadt brettert, weiß, dass er nicht rechtzeitig bremsen kann, falls jemand über die Straße geht und nimmt dessen Tod "billigend in Kauf", was für die Annahme des für Totschlags/Mordes erforderlichen Vorsatzes ausreicht. Genauso nimmt derjenige, der "swattet", den Tod der "geswatteten" Person billigend in Kauf. Wer das mit einem "Prank" gleichsetzt, der hat sie auch nicht alle.
     
  24. Cyberpunk Mad Choir Singer

    Cyberpunk
    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    4.719
    Wäre hilfreich zu erfahren, wie du die Aussage verstanden hast? Menschen haben in laufenden angekündigten Streams Suizid begangen und dies wurde von vielen Zuschauern und Verlinkern als unterhaltsam empfunden. Mir gehts darum, wie Mitmenschlichkeit und Empathie soweit verroden, dass auch so etwas wie Swatting zum unterhaltsamen Gag mutiert.
     
    Yeager, DaronLaible und Nick2000 gefällt das.
  25. i.z.

    i.z.
    Registriert seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    253
    Achso, du wolltest darauf hinaus, dass nichtmal der Todesfall diese Leute zur Räson bringen konnte.
    Ok, dann verstehe ich, was du meinst, und stimme dir zu.
     
  26. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    2.028
    Da jeder weiß, dass bei diesem Swatting Menschen sterben können, sollte jeder Swatting-Versuch als versuchter Mord gewertet werden. Und wenn tatsächlich einer stirbt, muss der Täter natürlich wegen Mordes hinter Gittern.
     
  27. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.349
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    Ich hab das so verstanden, als ob jeder Streamer ein Suizid Kandidat sei, da man immer davon ausgehen muss, dass jemand das SWAT auf dich hetzt

    Dann hab ich das falsch verstanden, alles gut
     
  28. the-beat

    the-beat
    Registriert seit:
    5. April 2019
    Beiträge:
    1
    Ich geb dir da vollkommen Recht. Ich denke es ist vor allem die Distanz die eine Verrohung der Gesellschaft, besonders im Internet begünstigt. Was da die letzten Jahre herangewachsen ist, stimmt mich äußerst nachdenklich. Was man da teilweise lesen muss, würde man öffentlich wohl kaum so äußern.

    Ich denke, würde eine Jury bei einem Prozess der Hinrichtung eines Verurteilten beiwohnen müssen, also sich das ganze auch anschauen müssen, würden sie wohl ganz anders darüber entscheiden. Aus "sicherer" Distanz bleibt Mitgefühl oder gar das Gewissen auf der Strecke. Ich sage nur Milgram-Experiment. Es gibt noch zu Hauf sozialpsychologischer Studien dazu.
     
    Fufukuscheldipu und Yeager gefällt das.
  29. rbue

    rbue
    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    27.985
    Es gibt genug Menschen, die das noch als Anreiz nehmen würden. Es haben sich Leute gemeldet, um bei Hinrichtungen die Kugeln abfeuern zu dürfen.

    -
     
  30. Yeager

    Yeager
    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Berlin
    ... die eigentlich nicht mal nötig wären, da das Prinzip dahinter schon seit Jahrzehnten, wenn nicht Jahrhunderten beim Militär bekannt ist:
    Je näher man dran ist, umso schwerer fällt die Tat, je weiter weg man ist, umso leichter.

    Jemanden zu erstechen braucht viel mehr Überwindung, als auf jemanden zu schiessen, was wiederum viel schwerer fällt, als denjenigen zu bombardieren. Das Internet ist hierbei nichts anderes, als die wortwörtliche Cloud in einer abstrakten Stratosphäre. Angriffe hier sind nie Messerstiche, sondern immer Bombardements. Sehr wahrscheinlich begünstigt es Empathie- und Gedankenlosigkeiten, einfach weil es da ist, weil es maximale Entfernung / Abstraktion ist.

    Daher glaube ich nicht an die Macht der Abschreckung, egal wie drakonisch oder gerecht die Strafen ausfallen. Das Problem dahinter ist ein dem Menschen selbst inne wohnendes - und damit ein systemisches.
     
  31. Alphabet

    Alphabet
    Registriert seit:
    17. Juni 2014
    Beiträge:
    20
    Während ich den Grundgedanken nicht verkehrt finde, hätte ich die Swatter, denen das Leben anderer Menschen scheinbar völlig am Arsch vorbeigeht, ehrlich gesagt ungerne in den Notrufzentralen. Wenn die dort eine ähnliche Mir-Doch-Egal-Haltung, wenn es um Menschenleben geht, haben, könnten die noch aktiv dort versuchen Notrufe zu sabotieren und dann sind Menschen tot. Lieber langweilige Aufgaben, bei denen keine Chance besteht Irgendwen zu gefährden. Am besten während des Gefängnisaufenthaltes.
     
    DaronLaible gefällt das.
  32. Macro82

    Macro82
    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    940
    Ort:
    In da woods
    Mein RIG:
    Grafikkarte:
    Asus dual 1060 oc 6gb
    Motherboard:
    MSI
    RAM:
    32 gb Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Crucial mx500 500GB SSD
    2 TB ST2000LX001 Firecuda SSHD
    2 TB WD Blue
    250 GB seagate Barracuda
    250 GB Kingston SSD
    HL-DT-ST BDDVDRW CH10L (BC2A)
    Soundkarte:
    Razor USB Kraken V2 / Onbord
    Gehäuse:
    Coolermaster CM 690 iii
    Maus und Tastatur:
    Ironwolf Invader
    Ironwolf Gaundlet
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 bit / Linux Mint 19.2
    Monitor:
    Hanns-G HL274HPB 27 Zoll
    Also ich kampiere bis heute überhaupt noch immer nicht den Sinn dahinter. Geschweige denn das es extrem gefährlich ist.die Polizei behindert und das sogar schon Menschenleben gekostet hat und Menschen dabei zu Schaden gekommen sind. Nebenbei das dabei Tonnen an Steuergeldern verschwendet werden und dazu noch immenser Sachschaden entsteht (aufgebrochene, eingetretene Türen / Fenster usw. hinzukommt das die nicht für den schaden Aufkommen und die opfer dazu noch auf den kosten sitzen bleiben).

    Dazu kommt auch noch das die Beamten woanders, in der Zeit WIRKLICH gebraucht werden können,

    Das Sondereinsatzkommando versteht eben da total und 0 Spass.Vor allem SWAT nicht.

    da fragt sich wie dumm können Menschen den eigentlich sein das nur zum Spass zu machen ?

    ich hoffe zumindest das es da ein paar von den "Komikern" erwischt die den Mist verzapft haben. Gesiebte Luft tut denen sicher mal gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2019
  33. TheRoxTTV

    TheRoxTTV
    Registriert seit:
    11. Januar 2019
    Beiträge:
    3
    Wenn es denn auch in den Knast gehen würde. 20 Jahre auf bewährung halte ich zu milde nach dem er mit seiner Aktion jemandem das Leben nahm.
     
  34. Tsuran

    Tsuran
    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    201
    Naja, so jemanden als Begeleiter im 24/7 Schichtdienst neben dran zu setzen und sich die Notrufe anhören zu müssen bzw. dann auch zu merken wie sehr das an die Substanz geht wenn man mal Nachtschichten fahren MUSS, auch wenn der Körper nach Schlaf schreit, dürfte kein Problem sein. Ich bin kein großer Freund vom einfachen wegsperren und am Besten noch den Schlüssel wegschmeißen. Nehmt den Leuten nicht komplett die Freiheit sondern ihre FREIZEIT. Das zieht noch viel mehr. Denn nebenher muss es natürlich noch ein Einkommen usw. geben. Das sollte ich noch hinzufügen. Also wenn man statt Wochenende oder Feiertag oder Urlaub stattdessen seine Stunden ableisten muss, ist der Effekt vielleicht direkter und auch nachhaltiger.Und wenn Du da tricksen willst kannst immer noch in den Bau geschickt werden.

    Wenn natürlich wegen so einer Sache Menschen zu Schaden kommen sehe ich da auch nur Gefängnisstrafen als Option.
     
  35. nofxman

    nofxman
    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    40
    Gefängnis natürlich O_O
    Erschießungskommando... Alter...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top