Benutzt ihr auch Gamestar kaum noch, seit dem fast alle spannende Artikel, PLUS+ Artikel sind?

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Website" wurde erstellt von Thorstar, 6. Dezember 2020.

?

Benutzt ihr auch Gamestar kaum noch, seit dem fast alle spannende Artikel, PLUS+ Artikel sind?

  1. Ja - und das macht mich traurig...

    18 Stimme(n)
    25,4%
  2. Ja - alles ist vergänglich, hör auf zu heulen!

    10 Stimme(n)
    14,1%
  3. Was ist Gamestar?

    9 Stimme(n)
    12,7%
  4. Nein - ich lese nur noch viel mehr.

    7 Stimme(n)
    9,9%
  5. Nein - und deine Armut kotzt mich an!

    27 Stimme(n)
    38,0%
  1. Mary Marx Community-Redakteurin Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    1.869
    Crimok gefällt das.
  2. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    9.333
    Ort:
    Yharnam
    Kann je nach Formulierung auch anders verstanden werden. Plus User sind in der Hinsicht wertvoller, dass sie ein konstantes Einkommen liefern mit dem man besser planen kann. Nicht Plus User sind allerdings auch wertvoll, denn zum einen bringen die durch Werbung auch Geld ein und zum anderen möchte man diese ja davon überzeugen Plus zu abonnieren. Deshalb würde ich persönlich keinen Nutzer als weniger Wertvoll bezeichnen, nur weil er kein Plus hat. Das ist jetzt nur meine subjektive Meinung, da können Micha und andere Gamestar Mitarbeiter sicher mehr dazu schreiben/sagen.
     
  3. Andre_75

    Andre_75
    Registriert seit:
    18. November 2001
    Beiträge:
    420
    Ort:
    NRW 48431 Rheine
    so sieht es Leider aus!
    Vor ner längeren Zeit war ich täglich mehrmals auf der HP, habe mir die News und die Berichte angeschaut, gelesen usw.

    Was mache ich heute, besuche die HP, schaue in die News, sehe Plus plus plus Artikel, Werbung Werbung Werbung (News), irgendwelche News zu anderen Bereichen (Filme Serien usw) hier und da mal eine News zu einem Game, vielleicht mal einen neuen Test zu einem Game oder einem Game Hardware Produkt, und immer wieder Unreal 4 bla bla bla News( für mich versteckte Werbung).
    Ich erwische mich dabei, das ich runterscrolle die Werbung/Plus Artikel zähle und die wirklichen News suche und dann doch wieder zur Konkurrenz Seite gehe um mich zu Informieren.

    Deswegen kann ich die „Frage“ des Thread Erstellers verstehen.
     
    Macro82 und r2d22019 gefällt das.
  4. g0dehardt der mit dem schönen Haar

    g0dehardt
    Registriert seit:
    29. Februar 2020
    Beiträge:
    8.889
    Naja komm, es gibt genügend andere News neben Plus am Tag. Inwieweit man selbst (!) diese als "News" deklariert, sei mal dahin gestellt.
    Aber zu behaupten es würde nur noch Plus kommen, stimmt ja so auch nicht.
     
    Shino tenshi und Crimok gefällt das.
  5. Andre_75

    Andre_75
    Registriert seit:
    18. November 2001
    Beiträge:
    420
    Ort:
    NRW 48431 Rheine
    Das habe ich ja auch nicht behauptet, siehe meinen Beitrag (Zitat hier und da ne News zu nem Game)
     
  6. g0dehardt der mit dem schönen Haar

    g0dehardt
    Registriert seit:
    29. Februar 2020
    Beiträge:
    8.889
    Dann guck halt heute mal in dem Ticker. Da kam noch ein Test zu Shadowlands dazu, du hast GraKa Vergleiche und und und.

    Unreal 4 Engine ist übrigens 'n Running Gag. Diese "News" kommen ja kaum noch.
     
  7. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.355
    Auf der anderen Seite bezahlen die Plus User auch nur die Plus Inhalte. Ohne Plus gäbe es die Gamestar immer noch. Lediglich das Heft würde darunter leiden.
    Wäre nur schade um die hochwertigen Artikel.
     
    Shino tenshi und Crimok gefällt das.
  8. Thorstar

    Thorstar
    Registriert seit:
    31. Januar 2015
    Beiträge:
    24
    Hehe, Danke für die Erklärung - dachte schon was ist denn los hier mit UE4 :)
     
  9. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    9.333
    Ort:
    Yharnam
    Da hab ich mich auch etwas unglücklich ausgedrückt. Später schreibe ich ja auch noch, dass ich weder Plus noch normale User als wertvoller bezeichnen würde. Den Aspekt, das Plus Geld nur für Plus Artikel verwendet wird, habe ich vergessen zu erwähnen. Danke für die Anmerkung. Generell würde halt ohne Plus die Gamestar und die Community darunter leiden, dass man nur noch Klickorientiert oder Werbeorientiert arbeiten müsste. Ein Test für das nicht Triple A Spiel der so bei Plus landet,wird gar nicht mehr gemacht. Berichte über VR? Wozu ist doch nur eine weitere Nische. :)
     
    Der_Vampyr gefällt das.
  10. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    9.333
    Ort:
    Yharnam
    Wie dieser Kommentar wohl in der Unreal Engine 4 aussehen würde :D;)
     
    Xiang und g0dehardt gefällt das.
  11. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.355
    Hast du vollkommen recht. Wobei ja nur die Plus User drunter leiden würden, denn die nicht Plus User verlieren ja nichts, genau so wie Plus für sie nichts besser macht. :)

    Sind halt zwei unterschiedliche Gruppen, die ja auch durch die getrennten Redaktionen unabhängig arbeiten. Da kann wie du schon sagst niemand wertvoller sein.
     
    Crimok gefällt das.
  12. GolmarKlonk

    GolmarKlonk
    Registriert seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    27
    Also ich war jahrzehntelanger Abonnent vom Heft, habe das aber gekündigt, weil ich das meiste eh nur online lese (Auch Nachrichten usw.). Es kam nicht nur einmal vor, dass ich einen sehr interessanten Artikel auf GS fand, der dann ein Plus Artikel war. Sowohl die Reportagen, Interviews, Specials als auch die berühmt-berüchtigten Penzhorn-Tests klingen alle extrem reizvoll. Zum Glück ist bald Weihnachten, ich werde eh von jedem gefragt, was ich mir wünsche und nun habe ich einen Wunsch :-) Und ich glaube, das wird toll.

    Zum Threadthema selber: Doch, ich nutze GS weiterhin. Ich lese nicht bei weitem jeden Artikel, aber ab und an ist was dabei, was interessant ist.
     
    Xiang gefällt das.
  13. g0dehardt der mit dem schönen Haar

    g0dehardt
    Registriert seit:
    29. Februar 2020
    Beiträge:
    8.889
    LESEN! UNBEDINGT!
    Wenn nicht, kommt Claire aus England und verpasst dir 'ne Respektschelle! :wahn:
     
  14. GolmarKlonk

    GolmarKlonk
    Registriert seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    27
    Ich bin mir nicht ganz sicher, wer Claire ist, aber ich bin mir auch nicht sicher, ob ich das herausfinden will :hmm:
     
  15. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.070
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Etwas missverständlich ausgedrückt, sorry...ich meinte damit auch eher den Verlauf des Themas (bis zu einem gewissen Punkt). Also (offenslichtlich relativ neu-postender) User beschwert sich => Wird von der Redaktion abgeholt und das Thema zielführend erläutert => User ist zufrieden.

    So geht Deeskalation. Damals bei der Telekomhotline wurde uns auch eingetrichtert: "Jede Beschwerde ist etwas Gutes, den jede Beschwerde ist in erster Linie eine CHANCE! Eine Chance einen Kunden zu formen, zufriedener als je zuvor! UND IHM DEN TARIF ZU LEHREN! Hallelujah! Preiset das T!"

    Aaah und ich dachte, ich hätte diese Phase in meinem Leben erfolgreich verdrängt. Die alten Wunden reißen auf....

    :jumbo:
     
  16. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    9.333
    Ort:
    Yharnam
    Ich bin mir auch nicht sicher. Entweder seine Freundin/Frau oder Claire Redfield. Klingt alles recht plausibel ;)
     
  17. g0dehardt der mit dem schönen Haar

    g0dehardt
    Registriert seit:
    29. Februar 2020
    Beiträge:
    8.889
    Lies die Artikel von @Berserkerkitten (Penzhorn), dann weißt du bescheid :D
     
  18. GolmarKlonk

    GolmarKlonk
    Registriert seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    27
    Kann ich erst ab/nach Weihnachten :D
     
    g0dehardt und Thorstar gefällt das.
  19. RandomValue

    RandomValue
    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    508
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    Corsair Vengeance RGB Pro Schwarz 32GB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Black
    Monitor:
    AOC Gaming CQ27G2U
    Ich finde es gut wenn auch der Chefredakteur oder generell Redakteure emotional auf solche Posts reagieren. Das zeigt das Ihre Arbeit nicht nur Arbeit ist sondern Herzblut darin steckt. Und solche Anschuldigungen oder auch versteckte beleidigungen das erfahrene Gemüt zum Kochen bringen.
    Genau das macht in meinen Augen den Unterschied zu anderen Medien.
    Ich habe einfach das Gefühl das trotz der Größe von Gamestar und der Teils sehr Mainstreamingen Ausrichtung man einfach merkt das hier das Feuer und die Begeisterung für unser Hobby nicht abhanden gekommen ist.
    Daher finde ich das Plus-Angebot einfach genial. Das verhindert das die Redaktion nur den Trends hinterherlaufen muss und keine eigene Projekte umsetzen kann und die Mitarbeiter einfach auch mal das umsetzen können was ihnen gefällt, unabhängig ob es jetzt gut klickt oder nicht.
    Und mal ganz ehrlich der Preis ist ja nun wahrlich nicht hoch.
    Ich weiß nicht ob ich nach so vielen Jahren und den doch sehr häufigen Angriffen seitens der Community noch so mit Begeisterung und Elan dabei wäre.
     
    mike81 und Crimok gefällt das.
  20. Vermutlich ist das garnicht Michael Graf, sondern ein Account der von einer Gruppe Marketing-Mitarbeiter benutzt wird, um der Redaktion nach außen hin ein freundliches Gesicht zu geben. Während der echte Michael in der Redaktion rumhitlert warum niemand seinen Befehl zum Monatsanfang einen CyberpunkTest zu veröffentlichen nachgekommen ist. "Es bleiben im Raum, Mary, Maurice und Penzhorn :mad: "
     
    Shino tenshi, g0dehardt und RandomValue gefällt das.
  21. Crusha K. Rool der komische Kauz

    Crusha K. Rool
    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    8.683
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich war früher jahrelang Heft-Abonnent und hab mich jeden Monat tierisch drauf gefreut und bin am voraussichtlichen Erscheinungsdatum regelmäßig zum Briefkasten getigert. Aber mit den Jahren ist der Heftumfang immer weniger geworden (gefühlt auch das Verhältnis von Text zu Bildern), die beigelegten DVDs waren in Windeseile durchgeschaut und nach und nach hab ich auch immer weniger von meinen damaligen Lieblingsredakteuren gesehen (den Weggang von Christian Schmidt habe ich am meisten bedauert). Als dann immer mehr Heftinhalte im Vorfeld auf der Webseite veröffentlicht wurden und ich somit gefühlt das halbe Heft schon gelesen hatte, als ich es dann endlich geliefert bekam, konnte ich das Abo für mich einfach nicht mehr rechtfertigen. Zumal die ganzen angesammelten Hefte immer mehr Platz beanspruchten.

    Das Plus-Abo habe ich hingegen nie ausprobiert. Inhaltlich mag es mir (vermutlich?) das gleiche und auch in der Theorie mehr Komfort bieten können, aber ich fürchte dass das Format mir nicht zusagen würde. Ich habe das Heft gerne abends im Bett oder auf dem Sofa gelesen - das wäre mit einer digitalen Ausgabe am PC oder auf einem kleinen Smartphone-Display einfach nicht dasselbe. Ebenso macht es einen Unterschied, ob man täglich kleckerweise Inhalte von unterschiedlicher Güte vorgesetzt bekommt, wo es dann teils 20 mal um einen anderen Aspekt des gleichen Spiels geht, oder ob es einmal im Monat eine kuratierte Auswahl der Redaktion in Form des Hefts gibt, wo alle relevanten Details zu einem jeweiligen Spiel aus öknomischem Zwang auf's Notwendigste zusammengefasst sind aber dennoch das Spiel vollumfänglich beschreiben. Ich ziehe es vor, einen Artikel zu einer Preview/einem Test zu lesen und dann das Gefühl zu haben, nach dem aktuellen Kenntnisstand bestens über das Spiel informiert worden zu sein. Und wenn die Artikel flott und unterhaltsam geschrieben sind, dann umso besser.

    Meine Zwickmühle besteht also darin, dass ich auf der einen Seite das Feeling, Layout und redaktionelle Bearbeitung eines echten Hefts haben möchte, auf der anderen Seite aber den Komfort einer Online-Fassung ohne mit Content-Schnipseln zugeschüttet zu werden.

    Von daher macht es für mich auch keinen wirklichen Unterschied, ob die Artikel hier Plus oder frei zugänglich sind. Mir fehlt die Motivation, mich selbst durch die Flut an Artikeln zu wühlen um vielleicht was zu finden, was mich interessieren könnte. Ist aber vielleicht auch nur Jammern auf hohem Niveau? :nixblick:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2020
    Lurtz gefällt das.
  22. hallebadkappe gesperrter Benutzer

    hallebadkappe
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    68
    Plus ist schon aus dem Grunde für mich nicht reizvoll, weil 90% aller Themen für mich keine Relevanz haben. Kaufe ich mir zB. den "Stern", ist das im Grunde auch so, aber ich update quasi meinen Blick aufs Weltgeschehen. Im Spielesektor brauche ich nichts updaten. Mich interessiert Null, woran Entwickler xy gescheitert ist oder warum die Redaktion bei Spiel yz so berührt war. Null. Das mache ich der GS nicht zum Vorwurf. Nicht einfach, an einem runden Tisch Themen zu erfinden, die man nochmal ausweiten könnte und ich möchte damit auch nicht mein Geld verdienen wollen.

    Und dann muß man auch mit einbeziehen *hört hört*, daß man älter wört :-). GS ist für mich Jahrtausendwende, Nullerjahre. Ja, da habe ich mich sprichwörtlich vor Jahrzehnten über Spiele informiert. Aber die Welt der Spiele war hier eh schon länger nicht mehr angesagt, in meinen Augen. Mag jeder anders sehen, ich jedenfalls kam zum Schluß noch fünf Mal im Jahr hierher, wenn ich mal sehen wollte, wie nun NeedforSpeed, Anno und was weiß ich abgeschnitten hat. Und selbst da war das nur ein Anlaufpunkt unter vielleicht fünfen, um das Bild abzurunden. Heiko Klinge sagte glaube ich mal bei einer Nachfrage zu einem möglichen Test zu Automobilista (das weiß ich nicht mehr genau), das sei der GS "mittlerweile zu nischig" und das sagt alles. Das Diktat wird schon von ganz anderen Gesichtspunkten bestimmt, zumal ja offen kommuniziert wird, das sich Tests eh schlecht klicken. So bleibt einem dann nur noch Plus und wie gesagt, ich spiele gerne, aber das ganze Plusbeiwerk interessiert mich Null.

    Das führte vor ca. zwei Jahren dazu, daß GS nach 10 Jahren links aus den browser-favs geflogen ist. Habe ich was vermißt? Kein bisschen. Es war eh nie das, was man der Bedeutung Favoriten beimessen würde, die Seite hing da bloß drin und wurde mehrheitlich geklickt, weil sie da hing. Nicht, weil ich da noch was Tolles erwarten würde. News viel Müll bei, so einiges Grünes, kurz rübergescrollt und wieder weg. Vielleicht war heute sogar ein Spieletest dabei, aber der ist bestimmt schon wieder irgendwo ganz weit nach unten gerutscht, naja. Oben muß wohl alle 30 Minuten was neues sein, sonst bleiben die Leute erst recht weg.

    Zur Wiederholung, ich mache keinem einen Vorwurf, die Dinge sind heute so, wie sie sind. Tue mich generell damit schwer, Abos abzuschließen. Wenn ich mal die 85€ von GS zu Grunde lege für ein Jahr und da noch drei, vier andere Themenkomplexe mit dranhänge, die mich interessieren und für die ich Abos abschließen müßte, lande ich schnell bei 300€ und lasse es erst recht. So wichtig is es eben nicht und ich überquere lieber die Straße und gehe in die Buchhandlung (wir haben noch eine^^).

    Was mir aber aufgefallen ist: Ja, die +Zeichen sind mehr geworden auf der HP. Manches Mal war ich da und fast die Hälfte waren grüne Artikel. Mag ein WE gewesen sein, wo vermehrt die zahlende Kundschaft bedient wurde. Das ist genauso ausbaldowert wie die über Jahre steigenden Zigarettenpreise. Nicht zu schnell zu viel, sonst springen die Leute ab. Peu a peu immer ein bisschen mehr, der Frosch im heißer werdenden Wasser. So hatte ich auch manches Mal das Gefühl, zum Klickvieh mutiert zu sein, der gefälligst diesen ganzen Schund angucken soll, der hier im 5Minuten-Takt durchrattert. Sicherlich eine Fehleinschätzung, aber wie das Niveau eines Großteils dieser "news" ist, darüber sind wir uns alle im Klaren. Wer sich so nicht fühlen möchte, der kann ja gehen und das habe ich dann ja auch gemacht (bin heute einfach aus dem Grunde da, um mal in diesen Adventskalender reinzuschauen).

    Wißt ihr, was mir witzigerweise auch im Zusammenhang mit Plus seinerzeit besonders übel aufgestoßen ist? Diese Phrase "jetzt Plus-Abo abschließen und die Redaktion unterstützen!"... unterstützen!!!! Wißt ihr, wen ich unterstütze? Einen 5jährigen bei seinen Hausaufgaben. Eine Oma beim Tragen ihrer Einkaufs-Plastikkoffer. Die Mutter webedia(?) ist ein Unternehmen, das sich am Markt behaupten muß. Bietet es gute Dienstleistungen an, wird es sich behaupten und wenn nicht, dann nicht. Das wirkt auf mich wie ein Almosen, wir kriegen von oben nur paar Mücken, jetzt müßt ihr bitte bitte herhalten. Der Ausdruck ist so fehl am Platz wie nur was, wird aber nicht nur von euch allein gebraucht. Als würden alle nur mit 650€ im Monat nach Hause gehen und irgendwann brummt es richtig und was passiert dann? Dann wird eher von Volkswagen auf Mercedes umgestiegen, als daß da mal irgendwas in welcher Form auch immer zurückunterstützt wird, weil diese Einbahnstraße läßt sich nicht umbauen, das funktioniert so nicht.

    Das waren nur mal so meine Nachtgedanken, weitermachen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2020
    Macro82 und Lurtz gefällt das.
  23. Interessanterweise ist das Thema "Kostenlose Inhalte vs zu bezahlende Inhalte" ja nicht nur hier ein...emotional geführtes. Drüben bei Gamersglobal kommt das Thema ständig auf und auch auf anderen Seiten läuft es wohl nicht besser.

    Moment! Wenn einer den massenmordenden Diktator geben darf, dann Maurice. Wobei wir auch Don Petro von der Pizza Connection nicht vergessen sollten. :raucher:
     
    Xiang gefällt das.
  24. Um den Punkt einmal rauszugreifen. Ganz so einfach ist das nicht. Zum einen kämpft die GS durchaus auch um ihr Leben und ihre Identität. Zum einen wurde die GS die letzten Jahre mehrfach verkauft und kriegt dank quasi kostenlosen Webseiten für alle und Influencern immer mehr Konkurrenz. Ganz so easy ist es auf dem Markt nicht, auch wenn man zu einem großen Konzern gehört.

    Der andere Punkt ist die Identität. Die Leserschaft hat sich gewandelt. War zu unserer Generation (#grumpyOldMan) noch ausgewogene Berichterstattungen, Tests und Reportagen wichtig, holt sich die Jugend von heute ihre Infos direkt von den Streams und Werbeveranstaltungen der Entwickler oder von Influencern. Wenn EA z.B. das neue Battlefield vorstellt und mich das interessiert dann schaue ich mir genau wie die Redaktion den Livestream an. Habe dann diesselben Informationen wie die Redaktion, und wenn der Redakteur das alles zusammengefasst hat und seine Preview geschrieben hat, habe ich daran schon kein Interesse mehr. Den ich weiß ja selbst alles. Das ist ein Rennen das die Gamestar nicht gerwinnen kann. Entsprechend gehen die Klickzahlen solcher Artikel immer weiter runter. Dagegen steigt das Interesse an kuriosen News und Infos die nicht so im Blickfeld des Konsumenten liegen. Daher ist die Nachfrage der Dienstleistung nach solchen News deutlich höher als die nach gut recherchierten Artikeln.

    Nun könnte die Gamestar wie so viele andere Seiten ihren Schwerpunkt auf das legen was die Masse will. Aber Sie hat sich entschieden ein zweites Standbein aufzubauen das klassisch orientierter ist. Und genau da braucht die GS durchaus finanzielle Unterstützung, den sowas lässt sich nicht über Klicks monetarisieren. Es ist also nicht unbedingt eine Frage "ob" die GS überlebt sondern "wie".

    Es ist doch ein offenes Geheimnis das Michael nur ein Strohmann ist und Maurice die Fäden in der Hand hält.
     
  25. Michael ist quasi der Snoke von Gamestar?
     
  26. Und @Berserkerkitten ist Hux. :yes:
     
    g0dehardt gefällt das.
  27. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    9.333
    Ort:
    Yharnam
    Also das würde ich als ziemliche Beleidigung ansehen, wenn ich Sascha wäre ;)
     
    Shino tenshi gefällt das.
  28. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.830
    Den Zugang zu kostenpflichtigen Onlineinhalten nicht zu finden ist natürlich immer schon dem Umstand geschuldet dass man ein Plus Abo nicht wie früher die Hefte spontan im Kiosk mitnimmt und sich nach dem Durchblättern nicht mehr darum kümmern muss, aber auch der Tatsache dass ich über die Jahre selbst so viel Erfahrung angehäuft habe dass ich in vielerlei Hinsicht gar keine Einschätzung von anderen mehr brauche. Das wäre vielleicht eher der Fall, wenn ich noch Spiele am Releasetag kaufen würde, aber das mache ich tatsächlich kaum noch. Nicht mal bei Cyberpunk 2077, weil Day One Patches und anschließende Patches mittlerweile so groß und zahlreich sind, dass ich mit meiner tollen Leitung in der Releasewoche meist mehr damit beschäftigt bin die Downloads zu koordinieren als zu spielen.

    Ich werde zu Spielen die ich sowieso kaufe auch kaum etwas lesen, weil ich mich manchmal geradezu "überinformiert" fühle und mich auch gerne mal wieder überraschen lasse. Da muss man einfach selbst so schlau sein und dieses Überangebot an Informationen aktiv meiden. Und bei den ganzen Fortsetzungen brauche ich auch nicht mehr wirklich "Guidance", sprich eine Leitlinie oder eine Beratung, weil man sich bei den meisten denken kann was einen erwartet. Bei einem Need for Speed schaue ich nur auf die Wertungen und fühle mich in meiner Erwartungshaltung bestätigt. Bei Ubisoft Spielen weiß ich dass man die ersten paar Wochen Bugs und Probleme technischer Natur hat die bis hin zu game breaking gehen. Battlefield hat mich verloren weil DICE meinte Battlefront kann man über Battlefield stülpen usw.

    Der Bedarf und das Interesse an Informationen zu verschiedenen Spielen nimmt bei mir damit allgemein ab, parallel zum Interesse an diesen Spielen selbst. Dagegen kann ein Spielemagazin nicht viel machen. Noch ein 0815 Sportspiel, Rennspiel, Shooter, Battle Royale, Hack and Slash, Strategie- und Aufbauspiel ohne wirklich neue Ideen oder Spielkonzepte? Bei mir ist dahingehend eine gewisse Sättigung erreicht. Es gibt eine Menge Spiele bei denen das bei weitem nicht so ist, zum Glück, aber wenn ich etwas lese, dann - so banal es klingen mag - tatsächlich recht oft die Top X Listen oder Artikel zu gesammelten Spieleempfehlungen weil sonst schnell der Überblick verloren geht und einiges wieder vergessen wird, sofern man ohnehin nicht die Zeit hat alles immer sofort zum Release zu spielen.

    Um das mal irgendwie zu einer logischen Konklusion zu überführen: Wesentlich weniger geworden ist mein 'Konsum' von Inhalten der Gamestar gar nicht. Allgemein vielleicht etwas, denn im Wesentlichen schaue ich keine Videos mehr auf der Webseite selbst. Aber im Detail hat sich die Nutzung vor allem stark verlagert in den Bereich Liste, Zusammenfassung, Blizzard hat sich mit einer arroganten Aussage mal wieder ins Knie geschossen und vieles mehr was mir einfach Zeit spart, Freude bereitet (im Zweifel auch mal Schadenfreude wie bei Blizzard :tdv:) und einen Überblick verschafft, den ich sonst nur unter größerem, eigenen Zeitaufwand erhalten würde. :yes:
     
    Crusha K. Rool gefällt das.
  29. Er wohnt in England, der ist sowas gewohnt.
     
  30. Fändest du Kylo Ren besser? :jumbo:
     
  31. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    9.333
    Ort:
    Yharnam
    Für den ist er zu alt. Vom Charakter würde jemand wie Han Solo ganz gut passen. Allerdings stellt Ihr die Gamestar ja als Imperium bzw. First Order dar. Wir dürfen allerdings nicht vergessen, dass er ein freier Journalist ist. Also quasi eine Art Kopfgeldjäger ;)
    Boba Fett, Jango Fett und Din Djarin sind allerdings alle nicht so gesprächig wie Sascha. Schwierig :)

    PS.: Ich denke nur das Sascha sehr gesprächig ist, da seine Schreibweise dazu passen würde. Ich habe ihn ehrlich gesagt noch nie etwas sagen hören. Gibt es Videos mit Sasche Penzhorn bei Gamestar?
     
  32. Akxonkel

    Akxonkel
    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    86
    ich werfe mal jar jar binks in den ring der war/ist ja sehr gesprächig
     
  33. Ich denke halt bei seinen Gaming-Virgin verrissen an Hux bei seiner Hitlerrede in Ep7. :D Wir sollten den Thread aber nicht zu sehr entgleisen lassen.

    Back to Topic:
    Gamestar Plus ist toll. :yes:
     
    Crimok gefällt das.
  34. hallebadkappe gesperrter Benutzer

    hallebadkappe
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    68
    Das verstehe ich alles. Ich hatte den Satz oben bewußt geschrieben, ich möchte damit nicht mein Geld verdienen müssen. Das ist ein Spagat, den es nun seit bestimmt 15 Jahren gibt. Aber halten wir fest, die Webseite ist noch nicht abgeschaltet, also scheint es allen Beteiligten so schlecht nicht zu gehen.

    Ich muß mich übrigens selbst korrigieren: Ich glaube mittlerweile kaum noch, daß man einen 5jährigen bei seinen Hausaufgaben unterstützen kann :muhaha:.

    Ade.
     
  35. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    9.333
    Ort:
    Yharnam
    Da hast du nochmal gut die Kurve gekriegt. Ich lasse mich in Foren immer zu leicht ablenken. Die Mods mögen mir bitte vergeben :)

    Back to Topic:
    Am Ende muss man für sich immer selbst entscheiden ob man ein gewisses Angebot nutzt oder nicht. Bevor man allerdings Kritik übt, wäre es fair mal zu überprüfen ob die Anschuldigungen wirklich so gegeben sind oder ob es nur eine subjektive Wahrnehmung von einem selbst ist. Im besten Fall gibt man auch noch Verbesserungsvorschläge, denn dafür gibt es hier im Forum auch einige Threads. Wenn man sich an Worten wie "Unterstützung" aufhängen will, dann kann man das natürlich auch tun, aber im endeffekt macht man mit Gamestar Plus genau das. Man unterstützt die Gamestar finanziell um ein gutes Angebot für uns zu schaffen, was ohne dieses Abomodell nicht möglich wäre. Wenn ich bei VW kaufe, unterstütze ich auch die Firma VW und die deutsche Wirtschaft, genau wie ich Kinos unterstütze, wenn ich dort einkaufe. Man hat immer die Wahl. Man kann z.B. auch im Einzelhandel einkaufen und diesen somit unterstützen, weil man es schätzt direkt beraten zu werden oder man sich die Ware vor Ort anschauen kann. Man kann allerdings auch den Online Handel unterstützen, indem man dort kauft, weil einem der Einzelhandel nicht so wichtig ist.

    Klingt der Punkt von "hallebadkappe" für mich nach betteln, weil geschrieben wird, dass man die Gamestar unterstützt?
    Nein, aber sie schreiben sehr transparent wieso es für einen sinnvoll sein kann, Gamestar Plus zu nutzen.

    Ist es nicht gerechtfertigt, dass die Gamestar für ihre Arbeit Geld verlangt?
    Nein, die Gamestar bietet eine Dienstleistung an, welche man nutzen kann oder eben nicht. Früher musste man für solche Artikel und Tests, die es bei Plus gibt,
    immer Geld bezahlen (Zeitschrift kaufen). Wieso darf man das jetzt nicht mehr? Weil man eine Zeit hatte, wo man sowas ganz gut durch Werbung finanziert bekommen hat?
    Wäre es euch lieber, wenn jeder größere Artikel gesponsort wäre? Ist euch Quantität lieber als Qualität?
    Hier werden ja gerne Artikel kritisiert, die Klickzahlen generieren, aber für manche Nutzer nicht relevant sind. Ohne Gamestar Plus würde der ganze Plusbereich wegfallen. Dann habt ihr keine Tests zu Nischenartikeln oder unbekannteren Spielen, keine Blicke hinter die Kamera, keine ausführlichen Berichte über die Branche und vor allem keinen Sascha Penzhorn ;)

    Wäre die Gamestar ohne Gamestar Plus also besser? Wer weiß? Allerdings bezweifele ich das.

    Kurzfassung:
    - Kritisiert ruhig die Gamestar (positiv oder negativ)
    - Bleibt aber fair (zieht euch keine alternativen Fakten aus dem Hut)
    - Beleidigt nicht
    - Macht Verbesserungsvorschlage

    So kommt man, meiner Meinung nach, besser zum Ziel.
     
    Maestro84 und Xiang gefällt das.
  36. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.830
    Wahrscheinlich könnte man vieles ohne Plus gar nicht mehr aufrecht erhalten. Der eigentlich schmale Grat bei der Entscheidung was kostenpflichtig sein soll ist denke ich vor allem nicht in den Fettnapf zu treten irgendwann so vieles nur noch als Bezahlinhalt zu haben dass einige User sich dauerhaft auf anderen Seiten informieren wo es diese Inhalte noch kostenfrei und werbefinanziert gibt, sodass man diesen Konkurrenten damit ein Geschäftsfeld überlässt welches man selbst bewusst aufgegeben hat. Gerade bei Spieletests ist es so dass insbesondere natürlich für mehrsprachige User die Möglichkeiten enorm sind um sich bpsw. in deutscher und englischer Sprache umfassend zu informieren.
     
    Crimok gefällt das.
  37. hallebadkappe gesperrter Benutzer

    hallebadkappe
    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    68
    Also entschuldige bitte, aber ich habe noch nie jemanden reden hören, daß er einen Golf kauft, um auch VW und die deutsche Wirtschaft zu unterstützen??! Was ist denn das für ein Kokolores? Das ist ein Multimilliarden-Unternehmen, was willst du da unterstützen? Entweder bin ich geil auf einen Golf und kaufe ihn deswegen oder nicht. Und wenn es einen geilen GTI von KIA gibt, kaufen die Leute eben da.

    Die Leute handeln rational, wo kriege ich das Meiste für mein Geld, nicht wen könnte man denn heute mal unterstützen. Frag' mal die ehemaligen Arbeiter von Nordmende, Telefunken, Braun, Grundig, Junghans, Märklin, Schneider etc etc etc., wo ihre Firmen geblieben sind. Da wurde ja mächtig unterstützt. Nein, da sind irgendwann andere player am Start, die den Leuten etwas besseres oder günstigeres bieten und dann interessiert es einen Scheiß, ob der Hersteller deutsch ist oder nicht. Die melden irgendwann alle Insolvenz an. Ich schrieb' ja oben, ein gutes oder gut geführtes Unternehmen behauptet sich am Markt, auch im Wandel, andere nicht. Kommt mir fast vor wie zu Zeiten unseres Super-Kanzlers Schröder (hol' mir mal 'ne Flasche Bier, sonst streik' ich hier...), der einen schon quasi insolventen Holzmann-Konzern noch mit einer 100Mio€-Bürgschaft am Leben erhielt, nur um rund 700 Tage später doch komplett Pleite zu gehen. Futsch war das Geld (andertalb Mrd. der Banken auch).

    "Unterstützen" ist einfach sprachlich Dummfug, würde ich mir als Firma niemals auf die Fahne schreiben. In diesem Sinne handeln vielleicht *Klischee Klischee* Hausfrauen-Gattinnen, die erst ihr blödes Kind mit dem SUV unbedingt von der Schule abholen müssen und dann noch 17km weiterballern, um beim Bauern ums Eck frische Rüben zu kaufen (und fühlen sich auch noch erhaben dabei), aber gewiß nicht die Mehrzahl der Bevölkerung. Es hat schon seinen Grund, warum ich auf alten Fotos meiner Heimat-Innenstadt hunderte inhabergeführte Geschäfte sehe, die aber in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten bis auf 3 Geschäfte allesamt verschwunden sind und von Drecksbuden wie pimky, orsay, Döner-, Shisha- und Bimmelhandyläden abgelöst wurden. Kein Kofferkoch mehr, kein Feinkost-Heinrich mehr und "Juweliere" machen jetzt die Türken. Die Entwicklung war unaufhaltsam, es haben alle mitgemacht und interessiert hat es keine Sau, ob die Geschäfte morgen noch da sind oder nicht.

    Daher: Wen Spiele-Themen interessieren, der wird wohl einen Mehrwert aus Plus ziehen. Alle anderen nicht und da jetzt mit der Untersützungsmasche anzukommen, also.. mich spricht das überhaupt nicht an.
     
  38. Crimok Crim(e is) ok

    Crimok
    Registriert seit:
    18. März 2019
    Beiträge:
    9.333
    Ort:
    Yharnam
    Richtig, wenn man einen Golf will, kauft man sich einen. Dadurch unterstützt man das Unternehmen ob man will oder nicht. Will man Gamestar Plus Artikel lesen, unterstützt man das Unternehmen indem man ein Abo abschließt. Findet man den Hintergedanken von Plus gut und will man weiterhin solche Artikel haben, behält man das Abo und unterstützt das Unternehmen.

    Gamestar Plus funktioniert nur, wenn es genügend Abonnenten gibt. Und Gamestar ist jetzt sicher nicht ansatzweise mit einem Konzern wie VW zu vergleichen, wenn es um Umsätze geht. Deshalb lassen wir diesen schlechten Vergleich einfach mal.

    Ein besserer Vergleich wäre Kickstarter oder Early Access. Hier werden Projekte unterstützt von denen man nicht weiß, wie das Endprodukt aussieht. Hier unterstützt man die Idee und diese Geschäftsmodelle funktioniert immer noch gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2020
    Der_Vampyr gefällt das.
  39. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.852
    Also ich persönlich habe Plus aus einem einzigen Grund: Ich habe den Ad-Blocker hier immer an, weil alles andere hier einfach nur Fahrlässig ist. Die Gamestar kann damit an mir durch Werbung nichts verdienen. Da ich die Gamestar aber unterstützen will, weil ich hier eigentlich dauernd bin, habe ich Plus abonniert. Von den Plus Artikeln interessieren mich die wenigsten wirklich. Manchmal ist was dabei das ich ganz interessant finde, das meiste lass ich aber links liegen. Und ich weiß, das ich mit dieser Begründung für GS+ nicht der einzige bin.
     
    Xiang und mike81 gefällt das.
  40. Michael Graf CHEFREDAKTION Mitarbeiter

    Michael Graf
    Registriert seit:
    22. September 2003
    Beiträge:
    2.642
    Das finde ich auch super, danke dafür!
     
    Mitglied 264891, Xiang und Bethoniel gefällt das.
Top