Brexit 23.6.16

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von garglkark, 19. Juni 2016.

?

Würdet ihr einen Verbleib der Briten in der EU gut finden?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 2. Februar 2019
  1. Ja - ohne Bedingungen

    10 Stimme(n)
    16,4%
  2. Ja - mit Bedingungen

    25 Stimme(n)
    41,0%
  3. Nein

    25 Stimme(n)
    41,0%
  4. Mir egal

    1 Stimme(n)
    1,6%
  1. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.697
    Sagt der gut ausgebildete Poster im GSPB.

    Die GB-Unterschicht sieht die Früchte der EU(-Freizügigkeit) vor allem in einem von Polen überschwemmtem Arbeitsmarkt, steigenden Wohnungspreisen und Verdrängung durch reiche, internationale Käuferschichten. Ja, vieles ist hausgemacht, aber im Grunde haben die mit einem EU-Austritt wenig zu verlieren... ganz im Gegensatz zu den bessergestellten Profiteuren.

    Und ob der Friede in Europa auf die Kappe DIESER EU geht ist auch fraglich. Zum einen werden die ungelösten Probleme in Zukunft zu mehr Konflikten führen und zum anderen hatten wir in der Zwischenzeit ja trotzdem einige Kriege in Europa.

    Das Durchmerkeln muss endlich ein Ende haben. Am besten erstmal die Kommission als verlängerten Konzernarm abschaffen und dann nach Jahrzehnten das EU-Parlament wirklich demokratisch legitimieren - mit Direktwahlen.
     
  2. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    18.147
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Puh, das ist doch deutlicher, als es vorher gemunkelt wurde.

    Das Ergebnis finde ich sehr unschön; die Folgen für die EU und GB sind erstmal unabsehbar und können durchaus unangenehm werden. Ich hoffe ja, dass das nicht der Fall sein wird und GB und die EU einen vernünftigen, gemeinsamen Weg finden, aber naja. Das bleibt abzuwarten.

    Das Ergebnis zeigt leider eines sehr deutlich: Die EU ist für viele Menschen in erster Linie nur eine Wirtschaftsunion. Seit dem Bestehen der EU ist es kaum gelungen, eine Integration jenseits der Wirtschaft voranzutreiben, zumindest in den Köpfen der Menschen. Wenn die Leute dann keine direkten finanziellen Vorteile der EU sehen, dann kann es halt zu solchen Ergebnissen kommen.

    Jetzt heißt es halt Whisky kaufen. :wahn:
     
  3. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    15.904
    Blödheit, so hot right now...

    Deswegen glaube ich auch mittlerweile an einen President Captain Superstar Mc Trump.
     
  4. Iniquity heavy as fuck

    Iniquity
    Registriert seit:
    31. Dezember 2002
    Beiträge:
    4.390
    Ort:
    Klinker-Klunker-Land
    Frei nach Pispers: die britischen Rentner machen jetzt erstmal ein Fass auf und feiern.

    Und dann kündigen sie ihre Wohnung und ziehen in das Fass.

    :ugly:
     
  5. White Saturn

    White Saturn
    Registriert seit:
    2. April 2000
    Beiträge:
    3.585
    Ort:
    Langen, Hessen
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3
    Grafikkarte:
    Nvidia GeForce GTX 1060 6GB
    Motherboard:
    ASRock H97 Pro4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    BluRayBrenner, 512 GB SSD, 2TB HD, 500GB HD, 8TB HD
    Soundkarte:
    Realtek ALC892
    Maus und Tastatur:
    Roccat Tyon; Cherry Tastatur
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Samsung FullHD
    Ich glaube fast wir brauchen das. Als Lektion.
     
  6. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.418
    Erstmal sollte man England jetzt alle EU Vorteile sofort streichen :ugly:
     
  7. Butterhirsch Der mit dem Hirsch tanzt

    Butterhirsch
    Registriert seit:
    25. August 2015
    Beiträge:
    7.203
    Ort:
    /dev/null
    Make Great Britain great again :teach:

    Da sieht man wieder was fehlende Entropie im Genpool verursachen kann :ugly:
     
  8. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.621
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Ich wage mal stark zu bezweifeln das es ohne EU einen europäischen Krieg in den letzten 70 Jahren gegeben hätte. Man wäre auch ohne EU wirtschaftlich aufeinander angewiesen gewesen.
     
  9. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    51.457
    Das ist zwar richtig, aber wirtschaftlich eng verflochten waren die Länder Europas auch vor dem Ersten Weltkrieg. Das kann, muss aber kein Hinderungsgrund für einen Krieg sein. Russland stünde ohne die aktuellen Sanktionen und ohne die Krim grade auch besser da.
     
  10. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    18.147
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Da werden sich einige geärgert haben, dass Trump diesen Slogan schon besetzt hat. :wahn:

    Sehr böse. :wahn:
     
  11. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    4.049
    Also ich bin gerade schon ein wenig geschockt, muss ich sagen.
    Ich hätte nicht gedacht, dass sowas jetzt schon passiert.
    In 2, 3, 5 Jahren oder so, da war mir das klar, aber nicht anno 2016.

    Aber in jedem Fall ein gutes Zeichen.
    Gerade GB hatte eh schon immer Extrawürste ohne Ende, weiterhin eine eigene Währung, etc.
    Und nun hat die EU die Möglichkeit mal ihre Stärken und Schwächen zu überdenken und ggf. anzugehen.

    Sollte sie das nicht tun, und einfach weiter wie bisher fahren, dann wird es definitiv nicht der letzte EU-Austritt gewesen sein. Dann werden in den nächsten Jahren weitere Folgen.
     
  12. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    39.903
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Wenn dir jemand ohne Sprachkenntnisse, ohne Beziehungen und ohne Geld deinen Job wegnehmen kann - ist dann etwas mit ihm falsch oder mit dir selbst?

    Das geht seit Jahrzehnten so, mit EU und ohne EU. Preise für Wohnraum sind in Großbritannien seit langer Zeit abartig - auch außerhalb von London (die reichen internationalen Käufer sind fast ausschließlich dort).

    Eine brillante Propagandalüge. Profitieren werden vom Brexit nur diejenigen, die ohnehin schon profitiert haben, Tommy Smith dagegen hat sehr viel zu verlieren.

    Dein Posting zeigt hervorragend, wie Nationalismus funktioniert. Simplen Gemütern wird eingeredet, ihnen ginge es schlecht, dann gibt man ihnen einen Buhmann, und der Rest läuft von allein, weil die simplen Gemüter zu dumm oder zu faul zum Nachdenken sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2016
  13. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    39.903
    Ort:
    79 Wistful Vista
    :D

    Sehr schön.
     
  14. Butterhirsch Der mit dem Hirsch tanzt

    Butterhirsch
    Registriert seit:
    25. August 2015
    Beiträge:
    7.203
    Ort:
    /dev/null
    Und das sollen wir jemandem glauben der sich Ulsterman nennt? Niemals!

    Bin mal gespannt wie die das machen. Einfach Zahlungsverkehr einstellen? Was machen sie mit den ganzen Bankenabkommen, die offiziellen Dokumente, Reiseverordnungen usw? Einen klassischen Austrittsprozess gibt es ja nicht.
     
  15. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    39.903
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Wofür sie übrigens auch schon kräftig bezahlt haben.
     
  16. White Saturn

    White Saturn
    Registriert seit:
    2. April 2000
    Beiträge:
    3.585
    Ort:
    Langen, Hessen
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3
    Grafikkarte:
    Nvidia GeForce GTX 1060 6GB
    Motherboard:
    ASRock H97 Pro4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    BluRayBrenner, 512 GB SSD, 2TB HD, 500GB HD, 8TB HD
    Soundkarte:
    Realtek ALC892
    Maus und Tastatur:
    Roccat Tyon; Cherry Tastatur
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Samsung FullHD
    ++++ :D
     
  17. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.621
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Wenn etwas geschehen muss, dann besser heute als in 5 Jahren. Mit Abwarten wird in der Regel nichts besser, sondern eher schlechter.
     
  18. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    39.903
    Ort:
    79 Wistful Vista
    :D

    Am besten mit einem Tag X, an dem um Mitternacht alle Verträge auslaufen. Was dann wohl am Tag X-1 in Banken und an Börsen los sein wird :D :ugly:
     
  19. Nis Randers gesperrter Benutzer

    Nis Randers
    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    39.377
    Ort:
    der Waterkant
    Zumal die Polen auch kräftig Arbeitsplätze und Steuern generieren. Anders als in Deutschland hat GB eben auch gut gebildete Polen angezogen.
     
  20. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    39.903
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Und -um noch mal ein Beispiel aus Irland zu nennen- die Polen und andere Osteuropäer sind natürlich auch die ersten, die in einer Krise entlassen werden und auf der Straße stehen. Mehr als die Hälfte der Polen, die in den Boomzeiten nach Irland gegangen ist, ist in der Krise entlassen worden und musste in die Heimat zurückkehren.
     
  21. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    27.660
    Äh, ähm...

    https://youtu.be/kTAoLDfK-FI?t=10

    :teach: :ugly:
     
  22. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.186
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    GTX 660TI
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
  23. Zeraphil

    Zeraphil
    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    39.393
    Ort:
    New Avalon
    Das sollte einem Sorgen machen.
    In Zukunft ist dann jeder, der einen Lebenslauf besitzt, der internationalen Ansprüchen genügt halt "unpatriotisch". Der AfD wird schon was einfallen, sobald sie merken, dass mit ihrem Programm in westdeutschen Bundesländern nicht so weit kommen wie in Sachsen-Anhalt.

    Davor graut es mir.

    Diesen Unterschied, dieses "Stadt-Land" Gefälle müsste man eigentlich herausarbeiten und korrigieren....aber ich seh keine Partei, die das kann.

    Da kann ich dann auch verstehen, dass der Chef vom BKA Angst vor einer weiteren Verrohrung der Gesellschaft hat.
     
  24. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    18.147
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Das wird halt gerne übersehen. Wenn Menschen völlig undifferenziert darauf verweisen, dass Ausländer ihnen die Jobs wegnehmen, dann frage ich mich immer, ob die auch gegen eine höhere Geburtenrate im Land sind.
     
  25. endmaster

    endmaster
    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    12.411
    Vielleicht verarmt UK auch am Verwaltungsaufwand. :ugly:
    So viele qualifizierte Rechtswissenschaftler und -Praktiker haben die gar nicht, um das in zwei Jahren vernünftig über die Bühne zu bringen, denke ich.
     
  26. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    51.457
    Immerhin werden Aktien jetzt günstig. Ich wollte eh demnächst investieren.:fs::ugly:
     
  27. Iniquity heavy as fuck

    Iniquity
    Registriert seit:
    31. Dezember 2002
    Beiträge:
    4.390
    Ort:
    Klinker-Klunker-Land
  28. Zeraphil

    Zeraphil
    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    39.393
    Ort:
    New Avalon
    In Was? Tee? :fs: :ugly:
     
  29. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    39.903
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Die typische Panikreaktion an der Börse, ist jedesmal das gleiche. Solche kurzfristigen Schwankungen (auch in der Höhe) sagen über die langfristigen Entwickluingen genau gar nichts aus.
    Gerade beim DAX dürfte da auch einiges an Gewinnmitnahmen versteckt sein.
     
  30. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    18.147
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    :yes: Sowas sollte man nicht allzu hoch bewerten und das sagt rein gar nichts über langfristige Folgen aus.
     
  31. endmaster

    endmaster
    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    12.411
    Lammert eröffnet die Bundestagssitzung: "Guten Morgen liebe Kolleginnen und Kollegen. Großbritannien hat gestern befunden, aus der EU auszutreten und dennoch ist die Sonne heute aufgegangen. So bedauerlich das eine ist, so beruhigend ist das andere."

    :ugly:
     
  32. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    15.904
    Wieviele blutige Lektionen hatte die Menschheit schon? Haben wir daraus gelernt? :ugly: Das Problem ist, dass diese "Lektion" höchstens für 1-2 Generationen charakterprägend ist.
     
  33. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.186
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    GTX 660TI
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Die Börse ist an sich nur ein schönes Barometer was zeigt wie viel angst die Wirtschaft vor Veränderungen hat.
     
  34. Scipio Neoliberal

    Scipio
    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    18.229
    Ort:
    Rom
    Sodele, ich finde die Entscheidung sehr Schade. Als großer Großbritannien-Sympathisant und Liberaler finde ich es einen schweren Verlust für die EU. Man darf aber auch nicht glauben, was schön jetzt wäre, dass die EU sich auf ihren Kern bzw. die Gelegenheit nutzt, sich neu aufzustellen bzw. zu verbessern. Das wird mit Sicherheit nicht klappen, alleine die pluralen Meinungen, die in der EU vertreten sind, lassen das nich zu - von Leuten wie Le Pen und Wilders ganz zu schweigen.

    Was mich interessieren würde, wäre, warum die Umfragen so so stark daneben lagen. Gibt es bereits irgendwelche Infos dazu, abgesehen von der stärkeren Wahlbeteiligung?

    Naja, ich finde es ehrlich gesagt ein bisschen dämlich, dass man sagt, dass Europa ohne EU heute zu blöde wäre, um Frieden zu bewahren. :ugly: Auch damals war es ja mehr ein Intstrument, um die Deutschen in Griff zu haben (Montanunion)

    Defintiv, gerade für uns Liberale. Und ich bete, dass Schottland bleibt, da ich für ein Vereinigtes Königreich bin.

    Man kann ja viel sagen, aber das ist doch mehr als abschätzig gegenüber den Brexit-Wählern.
     
  35. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    16.941
    Ort:
    Kiel
    #englandprevails :mad:
     
  36. Nis Randers gesperrter Benutzer

    Nis Randers
    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    39.377
    Ort:
    der Waterkant
    Btw: Trump wird die Wahl gewinnen und niemand spricht mehr über den Brexit.
     
  37. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    15.904
    Die 10%ige Absenkung ist auch eine clickbaitesque Verklärung der Tatsachen. Der Dax stieg erheblich an in den Stunden vor Bekanntgabe der Wahlergebnisse und sank dann gegenüber diesem künstlichen Höchstwert um 10% ab.
     
  38. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.697
    Und was ändert diese Schuldzuweisung? Wenn protektionistische Maßnahmen das einzige sind, dass mir meinen Lebensunterhalt sichert, dann werde ich doch den Teufel tun und die EU unterstützen.

    Das Unverständnis gegenüber dieser Schicht und ihren Motiven hier im Thread zeigt doch ganz schön, wie sehr die Menschen innerhalb der EU (und den Ländern) auseinandergedriftet sind.
    Wenn ich mir die Brexit-Befürworter so ansehe, dann glaube ich auch nicht, dass sich da viel zum Besseren wendet. Darum geht es mir ehrlich gesagt auch gar nicht, vielmehr darum: Die Politik in GB und die EU haben es über Jahrzehnte verabsäumt, die berechtigten Sorgen gewisser Schichten anzugehen - jetzt kassiert man die Rechnung dafür.

    Dumme Propaganda bezgl. Sozialkürzungen bringen auch nichts mehr, wenn das in den letzten Jahren eh schon der Fall war. Das passt den jungen, gut ausgebildeten Leuten hier im Thread natürlich überhaupt nicht. Dabei übersehen sie, wie viele Leute die aktuelle Politik in Europa im Stich lässt.

    Ich bin selber so weit vom Nationalismus entfernt wie es nur geht (noch internationaler als mein CV wird es nicht mehr). Die Politik der EU kommt mir überdurchschnittlich zugute... so kann es aber nicht weitergehen.

    Diese Art der Integration/Globalisierung bringt für Millionen Menschen erhebliche Nachteile mit sich. Entweder die Politik geht dagegen vor, oder diese Menschen wenden sich ab. Ob der Lebensstandard jetzt im oder außerhalb des Unionsverbandes sinkt, ist denen wohl komplett egal. Das kann man eine Zeit lang ignorieren oder auch als unberechtigte Angst (Neid, Faulheit, fehlende Bildung, Ausländerhass) abtun, aber irgendwann muss man sich auch diesen Problemen annehmen.
     
  39. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    39.903
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Montag oder spätestens Dienstag holt sich die Börse die Hälfte der Verluste schon wieder zurück. Deswegen: wer heute oder Montag smart einkauft, kann über Nacht durchaus zwei oder drei, vielleicht sogar 5% Rendite rausholen. Selbst nach 30% Kapitalertragssteuer sind das immer noch mehr Rendite als andere bei aktuellen Zinsen in einem Jahrzehnt machen.
     
  40. Gunni

    Gunni
    Registriert seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    4.977
    Da sich das wirtschaftliche Umfeld für England nicht ändert wird man sich auch in Zukunft gezwungenermaßen an die Regeln und Gesetzte der EU halten müssen.
    Nur das man jetzt dort nicht mehr mitbestimmen darf. Selten dämlich.
    Kann aber immerhin noch dieses Jahr von den Trump Wählern getoppt werden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top