Can't stump the Trump :mad: « Part 3

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Helli, 21. Januar 2017.

  1. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Nein, ich glaube nicht. Trump will keinen neuen Krieg anfangen. Das ist ja auch einer der Gründe, warum er Bolton feuert (neben der zu offenen Kritik Boltons gegen Trump, etwas was dieser nie vergessen wird). Erinnern wir uns, Trump wollte Truppen zurück ziehen, Bolton war dagegen. Trump hätte fast den Iran angegriffen, da Bolton ihn dazu trieb. Dann noch die Episode, als Trump in letzter Minute einen Angriffsbefehl als Rache zurückzog.

    Trump arbeitet bereits an seinem politischem Erbe. Erst gerade gestern hat er wieder davon geredet, Truppen zurück zu holen. Er will als der Mann gelten, der Kriege beendete, nicht anfing. Eigentlich schon fast erstaunlich, aber vermutlich verdanken wir diese Umstände vor allem der Wirtschaft. Ich möchte nicht wissen, wie die Geschichte ausgegangen wäre, falls die Wirtschaft sich nicht weiterhin nach Trumps Wahl gut entwickelt hätte.
     
  2. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    25.530
    Ort:
    mir aus... ☣
    was denn? Ambassador Tomalak?
     
  3. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Ich tippe ja auf Kushner. Oder Ivanka. Wobei, Letztere ist zu sehr damit beschäftigt Werbung in eigener Sache zu machen.

    Falls Trump schlau ist, nimmt er jemand aus dem Pentagon, um die wieder friedlicher zu stimmen.
     
  4. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    18.625
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 2
    Logitech G910
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator X34P
    Gul Madred :teach:
     
    Legion(CD) gefällt das.
  5. Thandor

    Thandor
    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    15.825
    Für mich schon. Offenbar will Trump wirklich keinen Krieg. Ist doch gut. Bloß, warum dann überhaupt Bolton erst holen?
     
  6. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.686
    Senkt jetzt immerhin mal die Wahrscheinlichkeit von einem Krieg mit dem Iran.

    Merkste selbst, ne? Ich sach mal 50% Chance das es ein Fox News Moderator wird.
     
  7. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.675
    Wurde ihm wahrscheinlich aufgeschwatzt. Er hat ja selbst keine großen Erfahrungen in dem Bereich
     
  8. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Mehrere Möglichkeiten:

    1. Bolton hat bereits sehr früh begonnen Trump zu widersprechen, oder auf eigenen Vorschlägen zu verharren. So hat Trump automatisch seine Linie und ursprünglichen Pläne geändert. Bolton mag also zu Beginn ins Konzept gepasst haben, aber wurde über die Zeit zu einem Störfaktor aufgrund dessen, dass er sich traute Kritik zu äussern. Und Trump wurde bisher dahingehend dargestellt, dass er gerne mal alles über den Haufen wirft, falls er glaubt jemand arbeite nicht mit ihm zusammen oder sei illoyal.

    2. Bolton war als Druckmittel gegen den Iran gedacht, als Verhandlungspfand. "Kommt an den Tisch mit uns um einen neuen Vertrag, zu unseren Bedingungen, auszuhandeln. Ansonsten habe ich schon den perfekten Mann für einen Krieg gegen euch an meiner Seite."

    3. Um Saudi-Arabien und Israel ein Zeichen zu senden, dass man gegen Iran auch mit Gewalt bereit sei einzuschreiten

    4. Mangelnde Alternativen. War Bolton nicht zu einer Zeit berufen worden, als Breitband bzw. Bannon noch Teil des Kabinetts war? Kennst Du jemanden, der noch mehr als Falke gilt?

    5. Damals war doch noch dieser hochdekorierte General, als "letzter Erwachsener", im Raum. Vielleicht hoffte Trump, dass sich damit eine Balance halten lässt

    6. Um seine WählerInnen zu zeigen, "so, nun herrscht ein anderen Wind. Ab sofort werden die Samthandschuhe ausgepackt"



    Nicht Moderator, aber Kommentator. Da würde ich wieder zustimmen.
     
  9. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.736
    Um zu provozieren. Mehr will (und kann) Trump nicht.
     
    itistoolate gefällt das.
  10. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Hehe, wieder einmal ein gutes Bild:

    [​IMG]
     
  11. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    23.059
    Es lässt zumindest die Variante, dass Trump einen Krieg beginnt, um die nächste Wahl zu gewinnen, sehr unwahrscheinlich werden. Insofern ist das nach dem Rausschmiss von Bannon wohl eine der besten Nachrichten aus dem Weißen Haus überhaupt.

    Der Personalverschleiss ist natürlich trotzdem legendär. Mittlerweile wurde ja beinahe die Hälfte aller Minister und Entscheidungsträger rausgeworfen oder zum Rücktritt gemobbt. Sieht nicht gerade nach gut geölter Maschine aus.
     
  12. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Ich habe letztens einen Vergleich über die angebliche Fluktuation bei McDonald's gesehen, im Vergleich zu jener des Weissen Hauses. Schreiben wir es so, McDonald's hat weniger, trotz aller Studenten- und begrenzten Jobs... :D
     
  13. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    70.322
    Bitte? Er hält doch nur sein Versprechen ein, den Swamp zu drainen. :nixblick:
     
  14. misterbrown

    misterbrown
    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    5.967
    Kimmel hatte mit seinen Commemorative Plates doch recht:

    Die 50 bekommt er schon noch voll. :ugly:
     
  15. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    11.307
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Let me tell ya: My lights? Beautiful. Best lights you´ve ever seen. So big and bright. Tremendous shining. People say there are four, but there are really five, ok? Or six, who knows? But everyone I talk to, says they are great. This one guy? Gul Madre Dios...a really good guy, good father and husband. You should get your lights from him. Sells four for three. Best deal I ever made.
     
  16. danmage Mastermind

    danmage
    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    14.782
    Ort:
    Star Wars Collectors Edition

    Eine sehr sehenswerte Dokumentation. Habes sie gerade gesehen. Sie regt zum Nachdenken an, über verschiedene Themenfelder, die ineinander greifen: Propaganda, Kunst, Fakten und Wahrheit, Gefühl/Ratio, Macht, Perspektive.
     
  17. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    25.530
    Ort:
    mir aus... ☣
    Jetzt gleitest du aber in die Fantasy ab.

    Guter Vorschlag.
    Trump wird immer von dem am meisten beeinflusst der zuletzt mit ihm gesprochen hat. Das ergibt schier endlose Möglichkeiten.
     
  18. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Ja, ich lege sie wirklich jedem ans Herz, der irgendwie über Propaganda reden will. Oder sich Gedanken darum macht. Eigentlich müsste sie allgemeiner Schulstoff sein.

    Das lustige, wobei es eher traurig ist, dabei ist, sich die Kommentare zur Doku bei YouTube durchzulesen. Alle, die der Doku bzw. ARTE ansich, Parteilichkeit vorwerfen, haben offensichtlich überhaupt nichts verstanden oder eine sehr selektive Wahrnehmung beim Anschauen gehabt...In der Doku werden so gut wie keine Interviewaussagen irgendwie hinterfragt. Da kann ein republikanischer Aktivist seine Meinung darlegen, um kurz darauf von einem demokratischem abgelöst zu werden. Um nur ein typisches Beispiel zu geben.


    Also, Leute, springt über euren Schatten und schaut euch das Video irgendwann an. Eure Bildung dankt es euch :)
     
  19. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Mal komplett Offtopic, ich bin heute Abend wieder einmal durch meine Playlist und Zufallssongs durch. Und dann über diesen Evergreen gestolpert:



    Schon irgendwie erstaunlich, dass der Inhalt selbst heute noch, 50 Jahre später, absolut zutrifft. Amerika ist weit gekommen...
     
  20. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    25.530
    Ort:
    mir aus... ☣
    Die Propaganda Doku von arte gesehen und muss sagen ich habe ein paar Sachen dazu gelernt z.b. wusste ich nicht wer das berühmte Bild von Che Guevara gezeichnet hatte, cooler Typ. :)
     
  21. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Einmal mehr weiss ich nicht so recht, soll ich nun Trump zuhören oder mehr auf die Bilder schauen. Beides ist zumindest aussergewöhnlich:



    Die Halle hat noch viel Platz. Sehr viel Platz. Das sind nicht einmal tausend Leute, würde ich schätzen. An einer Wahlveranstaltung mit dem amtierenden Präsidenten, dem Heilsbringer der Republikaner. Gut, vielleicht waren die Sicherheitscheck so hart, und die meisten kamen noch nicht rein.

    Und was den Inhalt betrifft...naja, die USA und ihre "FREIHEIT!" Also auch die Freiheit, veralterte Technik überteuert kaufen zu dürfen, welche Strom verschleudert für weniger Leistung. Und einmal mehr muss ich mich fragen, sind die Amerikaner wirklich so dumm? Zumindest alle die da jubeln sind es. Die können weder rechnen, noch offensichtlich lesen. Anders kann ich mir es nicht erklären.
     
  22. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    25.530
    Ort:
    mir aus... ☣
    ... das ist wie ein Kult oder wie eine Sekte und das kann kein geistig gesunder, nicht fanatischer oder nicht gehirngewaschener Mensch wirklich verstehen.
     
  23. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5.759
    Das ist wohl die Mindeststrafe, wenn man dem Gottkönig widerspricht!
     
  24. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5.759
    Only the best people!
     
  25. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5.759
    "like a fine-tuned machine,"
     
  26. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.132
    George Takei hat im Übrigen kürzlich seinen Comic (!) zur Internierung japanischstämmiger Amerikaner 1942 veröffentlicht. Das zu lesen, ist wirklich faszinierend, gerade als Deutscher. Die Zustände dort sind natürlich mit den deutschen Lagern nicht vergleichbar. Für den kleinen George stellen sie sich teils sogar als Ferienlager und Abenteuerspielplatz dar. Was natürlich wieder den Blick dafür schärft, was diesen Menschen trotzdem angetan wurde - und ob das K-Wort für diese wie die neuen Lager nicht doch gerechtfertigt ist.
     
  27. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    https://theweek.com/speedreads/8636...led-fox-news-ceo-fume-about-networks-coverage

    Ich finde es teilweise spannend, ob sich Trump hier wieder selbst ein Bein stellt. Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, aber man muss sich mal vorstellen, wie 2020 als Wahl wird, sollte FOX Trump komplett fallen lassen.

    Ausschnitt:

    Trump in recent months has repeatedly railed against his once-beloved news network, and The Atlantic reports on Monday that "on occasions when he's unhappy with the network's coverage, Trump will pick up the phone and call [Fox News CEO Suzanne Scott] to complain." These calls, the report says, "don't tend to go well."

    That's because Fox News executives reportedly couldn't care less about Trump's attacks on the network, with the thinking being that he needs them far more than they need him, and they have the "leverage" in this relationship. "I'm not sure she tells him what he wants to hear," one source told The Atlantic of Trump's calls with Scott.
     
  28. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.675
  29. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Ich finde nichts Negatives dabei. Im Gegenteil, man reagiert sogar erstaunlich schnell darauf. Soweit ich es verstehe geht es ja vor allem um angereicherte Zigaretten. Ich kann mir vorstellen, dass da auch einige (THC-)Öle dabei sind, und diese zu Dampf zu erhitzen und zu inhalieren...nun ja.

    Gut, nun könnte man schreiben, Waffen usw. sollten zuerst angegangen werden, oder es würde noch dringendere Probleme geben. Hauptsache ist doch, dass man überhaupt ein mögliches Problem angeht.


    PS: müsste ich raten, dann haben die betreffenden Firmen für 2020 keine "Spenden" für den Wahlkampf bezahlt... :D
     
  30. Marduk1813

    Marduk1813
    Registriert seit:
    8. Oktober 2015
    Beiträge:
    404
    [​IMG]

    Da haben sich ja genau die Richtigen gefunden.

    :kotz:
     
  31. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5.759
    Captain Tightpants gefällt das.
  32. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Wobei das "sie hat einen Sohn" in diesem Zusammenhang für mich Sinn ergibt. Er redet von seiner Frau und bezieht sich nur auf sie. Und sie hat einen Sohn, unabhängig von wem das Kind ist. Es geht ja um ihre Rolle als Mutter. Und nicht als Ehefrau. Oder um ihm selbst als Ehemann und Vater.

    In dem Fall empfinde ich die Berichterstattung tatsächlich ein wenig als unfair. Vor allem bei all dem Unsinn, den Trump sonst so von sich gibt, ist dies absolut nicht nennenswert Seitens der Schreiberlinge.
     
  33. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.132
    ...was sucht Sean Hannity da drin? ;)
     
  34. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.675
  35. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Die "Freundschaft" hält bereits erstaunlich lange!
     
  36. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    11.307
    Ort:
    Imperium Austrianum
  37. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5.759
  38. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Ist doch klar, irgendwie muss man es dahin zurechtwursteln, dass Trump mit einem 4D-Schachzug gewonnen hat. Oder nur verloren hat, da der Deep State dahinter steckt.

    Interessanter finde ich, dass das bei FoxNews selbst auf der Webseite aufgeführt wird. Ich nehme an, da geht es vor allem um die Klicks, denn irgendwie kann ich mir kaum vorstellen, dass da die Fox-Leute selbst auch nur mit 10% der Belegschaft daran glauben.

    Und schon geht es los mit dem Alpha-Tier:

    In fact, my views on Venezuela, and especially Cuba, were far stronger than those of John Bolton. He was holding me back!
    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1172198767627526151
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2019 um 20:11 Uhr
  39. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    11.307
    Ort:
    Imperium Austrianum
    [​IMG]

    :wahn:
     
  40. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    15.797
    Das ganze Ding ist ein solcher Widerspruch. Trump, der grosse Dealbreaker und -maker, mit seinem "huge brain", der als einziger weiss was richtig und falsch ist, der mehr für das Land und generell getan hat als jemals jemand vor ihm, lässt sich von Bolton an den Karren fahren und ist "gemässigter" an die Sache mit Kuba und Venezuela gegangen, dank Bolton.

    Das Ganze ist ein einziger doppelter Witz. Trump bleibt einfach ein grossartiger Troll.


    Währenddessen an anderer Stelle:


    Damit ihr den Kontext versteht: es gab eine stille Vereinbahrung, den 9/11 als Trauertag zu deklarieren, und an diesem Tag in Gedenken an den Vorfall nicht Abstimmungen oder wichtige Themen anzusprechen. Was dann die republikanische Führung ausnutzte, um genau doch dies zu tun, während sie ihre eigenen Leute an Ort hatten, da diese von diesen Plänen wussten und sich nicht an den 9/11-Events beteiligten.

    Ja, meine Damen und Herren, DAS ist wahrer Patriotismus und das Schützen der Demokratie! Den Anschlag benutzen, die Gegenpartei bewusst belügen und dann das Ganze ausnutzen. Mir fehlen da echt die Worte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2019 um 22:02 Uhr
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top