Cube Universe - Ein Voxel-RPG im Weltall

Dieses Thema im Forum "Entwicklerforum" wurde erstellt von Beosar, 15. Juli 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    724
    Das ist ja meine Kritik. Ansonsten habe ich überhaupt kein Problem mit dem Projekt und finde es sogar spannend.
    Aber 25€ für so wenig wenn ich für den selben Preis ein fertiges Spiel mit Inhalt bekomme.

    In der finalen Fassung (wenn ich mir seine Roadmap ansehe) soll das Spiel ja bestimmt das 4,5 fache zu bieten haben. Dann müsste er ja 100€ dafür nehmen wenn er schon die 25€ als gerecht ansieht. Wobei bei 100€ hätten wir sicher mehr Spaß, alleine schon weil es teuer ist, oder wie war das?

    Er sagt die Technik dahinter, der Umfang und die 0.5m Innovation ist das Geld Wert.
    Ich suche aber nach wie vor nach dem Umfang und ob die Blöcke 0.5m oder 1m groß sind ist mir eh egal. Wäre mir auch bei Minecraft egal.

    Nun ja. Ich mag seine Grundidee nach wie vor, aber das Spiel hat mit die mieseste Außendarstellung die man sich vorstellen kann. Schade eigentlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2019
  2. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Stimmt, hab nochmal danach gegoogelt, das sind eher prozedural platzierte Quests oder eben Quests in einer prozedural generierten Welt. Allerdings möchte ich auch noch zumindest ein bisschen von der Quest zufällig generieren, sodass auch einzelne Questziele zufällig sind.

    Ich bin darauf eingegangen, dass zumindest die Bossgegner nicht so toll sind. Was soll ich denn sagen? Dass das Spiel schlecht ist? Wenn ich der Meinung wäre, dass es perfekt wäre, würde ich es ja nicht weiterentwickeln.

    25*4,5 sind aber 112,5 ;)

    Wenn du dir ein Spiel für 100 Euro kaufst, wirst du damit auch Spaß haben und es lange spielen, weil du so viel Geld ausgegeben hast (mag aber auch daran liegen, dass du es so unbedingt wolltest). Das ist für mich allerdings kein sinnvoller Preis aus wirtschaftlicher Sicht.

    Sieh es mal so, wenn ich dir 2 identische Joghurts gebe und sage, der eine kostet 40 Cent und der andere 1,50€, welcher würde dir wohl besser schmecken? Sobald du denkst, etwas wäre mehr wert, hältst du es auch für besser. Das funktioniert vor allem bei Kleidung sehr gut, wenn du dir eine Jeans für 200€ kaufst, fühlst du dich danach auch besser als bei einer für 20€, auch wenn da qualitativ kaum ein Unterschied besteht.

    So ist das eben bei Spielen, die sich noch in der Entwicklung befinden. Wenn ich zu wenig verlange, kann ich die Entwicklung nicht bezahlen, da ich dann beim Marketing keinen Gewinn machen kann. Wenn du das Spiel wirklich gerne spielen möchtest und das Projekt spannend findest, wirst du auch 24,99€ dafür bezahlen oder es zumindest im Sale kaufen (vielleicht kommt ja bald einer, aber ich kann das leider nicht öffentlich sagen). Immerhin kannst du auch aktiv auf die Entwicklung Einfluss nehmen, was bei fertigen Spielen nicht geht.
     
  3. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    724
    Wenn man sich von Werbung und Medien und Influencern und sonst was heute alles mögliche erzählen lässt wird man das. Marken und Meinungen von anderen sind mir grundsätzlich bei so etwas völlig egal. Ich kaufe das was mir schmeckt und dazu muss ich beide einmal probieren. Und wenn der teure kacke schmeckt dann kauf ich den auch nicht. Von mir aus würde ich aber nie automatisch den teuren nehmen wenn ich die Wahl zwischen zweien habe. Wenn man Eltern ist lernt man außerdem sehr schnell sich an Regalen zu Bücken. Und abgesehen davon geh mal im Aldi einkaufen, da ist 80% alles "Marke" die einfach andere Handelsnamen haben. Wieso soll mir also das teure Produkt besser schmecken? Ein 50€ Wein schmeckt auch nicht automatisch besser wie ein 3€ Lambrusco.

    Und bei Klamotten exakt das selbe. Ich gebe z.B. nie mehr als 20€ für Schuhe aus. Wies soll ich da 70€ ausgeben? Laufe ich deswegen auf Watte? Kann ich damit fliegen? Selbst meine Schuhe für meinen Anzug habe ich mal in nem Sale für 20€ gekauft, die kann auch niemand Unterscheiden von einem 50€ Schuh.

    Nicht jeder rennt Blind durchs Leben oder lässt sich blenden.

    Habe ja deine Testversion gespielt. Ich finde die Grundidee eines "Minecraft in Space geil". Die Testversion hat mich aber nicht davon überzeugt 25€ auszugeben, da ich schon Minecraft habe und ich das genauso spielen kann. Und die 25€ bieten mir nicht den Mehrwert gegenüber MC.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2019
  4. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Du verdrehst hier gerade Aktion und Reaktion. Weil einem das Spiel soviel spaß macht, ist man bereit 100€ zu bezahlen, nicht umgekehrt. Und da siehst du auch schon die Crux. Ob ein Spiel spaß macht sieht man erst im Nachhinein.
    1. Kommunikation. Arbeite daran!
    2. Eben wegen dem geringen Inhalt bietet man eine Alpha ja normal auch nicht für 25 Mücken an.
     
  5. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Gut, so kann man auch denken, aber da bist du wohl in der Minderheit. Die meisten Leute lassen sich von Marken beeinflussen. Und ich gebe auch mal 100 Euro für Schuhe aus, dann halten die auch länger, zumindest ist das meine Erfahrung.

    Ich glaube, das gilt in beiden Richtungen. Wenn du Geld für etwas bezahlst, willst du auch, dass es gut ist, sonst hättest du dein Geld ja umsonst ausgegeben.

    Du kaufst das Spiel aber auch nicht nur wegen des Inhalts, sondern auch wegen des Potenzials. Sonst dürften ja Projekte auf Kickstarter fast gar kein Geld einnehmen, weil sie noch gar nichts bieten außer eines Prototyps. Das scheint den Leuten aber egal zu sein. Solange es nur genug Leute sehen, geben sie auch Geld aus. In dem Fall im Durchschnitt 44 US-Dollar pro Backer.
     
  6. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    51.304
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Öhm nein. Ich kaufe generell nur noch bei Aldi ein, weil ich weiß, dass die gute Qualität günstig anbieten.
    Bestes Beispiel Karotten. Die kaufe ich schon lange nicht mehr im Rewe ein, weil ich weiß, dass die lauter braune Stellen haben und innerhalb einer Woche Pelz a.k.a. Schimmel ansetzen.
    Generell kaufe ich mir mein Obst und Gemüse nur noch bei Aldi ein, die sind gut und günstig. Grad Gemüse ist im Rewe nur noch in ausreichender Qualität zu haben, deswegen meide ich den Laden inzwischen.

    Dein Beispiel mit dem Joghurt ist auch dämlich gewählt. Normalerweise nimmt man Testpersonen her und lässt sie von ein paar unterschiedlichen Produkten testen, welches am ehesten zusagt. Ich gehe nicht davon aus, dass der Joghurt von Ehrmann zwangsweise besser ist das der von Milbona.
     
  7. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    724
    So ist es. Aber nur weil es 100€ kostet ist das auch gleichzeitig keine Garantie dass das Spiel auch gut ist.

    Wie dem auch sei. Solltest du bei weiterer Entwicklung weiter eine abgespeckte "Free" Version anbieten, kann ich das gerne testen. Hatte ja ziemliche FPS Probleme und auch Freesync lief nicht und es lief allgemein ziemlich "choppy".
    Beim Rest werde ich mich jetzt versuchen zurückzuhalten, da mein Feedback in der Richtung wohl nicht so ganz erwünscht ist. Damit kann ich aber gut Leben :)
     
  8. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Du hast behauptet dass das Spiel gut ist weil es 100 Euro kostet. Das ist eine völlig andere Aussage, und die habe ich dir widerlegt.

    Es gibt viele Gründe weshalb ich ein Spiel für einen bestimmten Preis kaufe, das Potential das es evtl. vielleicht, irgendwann mal haben könnte, spielt dabei keine Rolle, nur das Potential das bereits genutzt wurde.
     
  9. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Das ist mir bei REWE auch schon aufgefallen, wird wohl an der Temperatur im Laden liegen.

    REWE und Aldi haben ein relativ ähnliches Sortiment, bei REWE gibt es aber noch zusätzlich teurere Produkte. Das ist aber ein komischer Vergleich.

    Ne, das ist Edeka. :D

    Ich weiß nicht, mir schmeckt aber zum Beispiel der günstigste Schokopudding absolut gar nicht, das ist mehr Chemie als Schoko. Selbiges gilt auch für ja!-Eis etc.

    Ich habe es zur Kenntnis genommen, mehr als einen Sale kann ich aber nicht anbieten. Generell bin ich der Meinung, dass andere Entwickler ihre Spiele teilweise zu günstig anbieten und dadurch Einnahmen verlieren von Leuten, die mehr Geld ausgeben würden. Für alle anderen gibt es ja Sales. Und einige leben auch in ärmeren Ländern und können deswegen weniger Geld verlangen, das kann ich mir hier nicht leisten. Bei 5 Euro müssten es 100000 Leute kaufen, um nur meinen Lebensunterhalt zu finanzieren.

    In dem verlinkten Projekt wurde eine fertige Map und ein fertiges Drachenmodell benutzt. Und das war es auch schon.

    Das Problem, das ich habe, wenn ich euer Feedback lese, ist, dass ich nicht weiß, wie repräsentativ es ist. Wenn ich etwas ändere, sodass es euch gefällt, kann es durchaus sein, dass ich dadurch sehr viel Geld verliere oder nur Zeit verschwende, ohne mehr Geld zu verdienen. Das war doch bei WoW genauso, Blizzard hat auf das Feedback der Spieler gehört, die sich im Forum beschwert haben, und dann war es offenbar nur eine Minderheit und jetzt sind die inzwischen bei 3 (?) statt 12 Millionen Abonnenten.

    Das ist aber überall so, die, die zufrieden sind, sagen nichts, und wer unzufrieden ist, meldet sich eher zu Wort. Hier wurde die Straße gesperrt, weil sich Leute über den Lärm beschwert haben. Ergebnis: Die Leute mussten weiter fahren und wer anders hat den Lärm ertragen müssen. Und jetzt ist die Sperrung wieder aufgehoben, seltsam... :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2019
  10. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    7.657
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX518 und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    das war das besagte Glück. Ohne Marktforschung wirst du nicht wissen was die Mehrheit will. Aber grundlegend reißt deine Idee leider keine Bäume aus, so leids mir tut.
     
  11. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Wäre ja auch doof, aktuell sind ja alle damit beschäftigt, 20 Millionen Bäume zu pflanzen, auch wenn das mehr schadet als nutzt... Aber hey, immerhin kann man jetzt ungestört mit dem SUV zum Bäcker fahren, die Klimaaktivisten sind ja jetzt beschäftigt :D

    Aber im Ernst, die wenigsten Spiele sind besonders innovativ, das heißt ja nicht, dass mein Spiel schlecht ist oder sich nicht verkauft. Und ein paar Neuerungen habe ich ja schon, die Kombination an Features ist auch einzigartig, auch wenn es die einzelnen Features - abgesehen von den Mini-Blöcken - schon mal irgendwo gab.
     
  12. hunt

    hunt
    Registriert seit:
    23. November 2019
    Beiträge:
    29
    Für dich hoffe ich, das die Kombination auch sinnvoll ist. Während eine Welt in zB Minecraft völlig ausreicht, durch die verschiedene Biome, wüsste ich nicht wozu ich verschiedene Planeten bräuchte. Quests in nem MC Klon sind vllt ganz nett, aber in solchen Spielen baut man doch lieber, als irgendwelche Dinge zu sammeln =)
     
  13. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Na ja, bauen kannst du ja auch, aber das wird eben irgendwann langweilig. Zumindest ging das mir so.

    Verschiedene Themes. Statt alles gemischt zu haben, hast du eben mal einen Planeten, auf dem es riesige Pilze gibt oder einen erdmondähnlichen Planeten oder einen Lava-Planeten usw. In Starbound war das auch ganz toll, du reist woanders hin und siehst auch mal was Neues.

    Ich denke, viele wünschen sich RPG-Elemente.

    An sich gibt es in Minecraft ja nicht so viel zu tun. Und für Eltern ist das bestimmt auch ganz toll, wenn das Kind das Spiel einfach spielen kann, statt wie in Minecraft auf Servern Ränge oder Lootboxen zu kaufen.
     
  14. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    51.304
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Korrekt. Mehr kann man zu dem Punkt kaum sagen.
     
  15. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.185
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Nur nochmal kurz zur Qualität und den Unterschieden zu Minecraft.
    Ich habe gestern mal Minecraft wieder installiert und es ist einfach das deutlich bessere Spiel. Das abbauen der Ressourcen, das Bauen, die Rezepte finden. Das geht alles einfach so viel flüssiger von der Hand. Auch die Grafik ist einfach stimmiger. Ich habe mal nur ein Survival Singleplayer gestartet und man wusste einfach sofort was man machen kann. Ich baue Holz ab? Ich bekomme eine Nachricht, dass es neue Rezepte gibt. Ich brauche also keinen Rang ergrinden damit ich mehr bauen kann. So kommt man nach und nach innerhalb von 30 Minuten zu den ersten 30 Rezepten oder gar mehr und kommt so immer weiter.
    Klar ich habe keine Magie, dafür kann ich verschieden starke Schwerter bauen oder eine Armbrust, bekomme dann meine erste Eisenrüstung, einen Schild etc.
    Das flutscht einfach.

    Ich habe jetzt nicht mehr weiter rein geschaut bei Minecraft und weiß daher nicht was noch für andere Spielmodi dazu gekommen sind in den letzten Jahren. Wobei ich meine, dass es auch ein Minecraft RPG gibt, keine Ahnung ob man das alles separat kaufen muss oder nicht.

    Das wollte ich mal nur noch los werden.
     
  16. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Super, wenn du alles sofort hast, fühlt es sich aber auch nicht wie ein Erfolg an. Aber du brauchst scheinbar diese Instant Gratification. Berufe zu leveln ist ein ganz normales Element in RPGs.

    Rüstung kannst du in Cube Universe auch bauen.

    Das ist ein separates Spiel und noch gar nicht erschienen. Ansonsten gibt es noch Minecraft: Story Mode, ein Adventure-Game.
     
  17. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.185
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ah genau Story Mode. So wars. Hatte das nicht mehr genau im Kopf. Habe Minecraft seit vielen Jahren nicht gespielt.

    Ich brauche nicht alles sofort, aber ich bekomme es auf eine Art und Weise, dass es sich gut anfühlt und flüssig und ich muss nicht erst ne halbe Stunde farmen bis ich ne Taschenlampe bauen kann. Ich sammle Holz und bekomme das Rezept für Holzplanken. Ich crafte mir also Holzplanken direkt im Inventar. Ich bekomme neue Rezepte für Holzstöcke und eine Werkbank etc. Also baue ich eine Werkbank und Holzstöcke. Bei der WErkbank kann ich größere Sachen bauen wie eine Schaufel, Axt etc aus Holz. Dann sammle ich Steine und bekomme das Rezept um eine Steinaxt zu bauen die länger haltbar ist und schneller abbauen kann. etc etc etc.
    Es hat einen Flow. Ich gehe weiter auf Erkundung und erlege Schweine und Schafe, bekomme Fleisch und Wolle, also kann ich ein Bett bauen. Dann kann ich inzwischen ein Lagerfeuer bauen und da packe ich logischerweise das rohe Fleisch drauf, es wird gebraten, ich kann es essen und werde Satt und regeniere Gesundheit.
    Nachts kommen Zombies, Skelette etc.
    Also baue ich aus Holz ein Haus mit meinem Bett darin.

    Es funktioniert einfach alles ohne ins Stocken zu geraten.
     
    mike81 gefällt das.
  18. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    7.657
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX518 und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    was soll denn das? Er sagt was er an Minecraft besser findet. Anstatt das so hinzunehmen wirfst du ihm hin dass er Instant Gratification braucht und sprichst ihm damit ab das er nicht dein Kunde ist.

    Wer ist denn dein Kunde? Muss der noch gebacken werden? Berufe leveln hat WoW auch schon aufgegeben weil die breite Masse das scheisse findet. Ja wow classic hats wieder, heißt aber nicht dass es gut ist sondern einfach nur nostalgisch bedingt.

    Genau das wird hier im Thread gesagt: Du siehst Kritik als persönliche Sache an. Erst dadurch hat sich diese Spirale in der sich der Thread dreht erst entwickelt.
     
  19. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Also ich musste in Battle for Azeroth noch Berufe leveln, komisch...

    Genau das meine ich mit Instant Gratification. Du lernst in der halben Stunde aber auch Bretter, eine Werkbank, Kupferbarren etc. herzustellen. Genau wie in Minecraft quasi. Ich habe das Gefühl, dass du Cube Universe einfach schlecht finden willst, anders kann ich mir das nicht erklären.

    Im Übrigen ist es sehr beliebt, lange zu farmen für etwas. Also noch deutlich länger als in Cube Universe. Vielleicht bist du einfach aus dem Alter raus, kann ja sein. Ich bin es zumindest, deswegen musst du nicht übertrieben lange farmen, sondern nur eine halbe Stunde. Zumal du nicht wirklich nur stupide irgendwas farmst, sondern auch die Welt erkunden musst. Es fehlen allerdings noch Gegner in den Höhlen, damit es nicht ganz so langweilig ist.

    Gibt es in Cube Universe auch.

    Ja, soll ich jetzt nachts Zombies einbauen oder wie? Minecraft ist eben ein Survival-Game und ich entwickle eher ein RPG.
     
  20. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Nur zur Richtigstellung: Berufe Leveln musst du in WoW immernoch. Legion hatte das mehr oder weniger abgeschaft, da hat man sich die Rezepte durch Quests, Ruffarmen und MOB-Farmen beschaft, BfA ist wieder zum alten Level grinding übergegangen. Aber ich muss sagen, ich gehöre zu den Spielern die das absolut Nervig finden, zumal dass die Ressourcen Drops absolut nicht ausbalanciert sind (alles was nicht den Rang Common hat droppt viel zu selten, und man braucht viel zu viele Ressourcen), und einige Rohstoffe hinter Raidbossen zu verstecken finde ich auch schwachsinnig.
     
  21. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Ist schon ne weile her das ich Minecraft gespielt habe, aber AFAIR gibt es da kein Rezptbuch o.ä, sondern man muss sich die Rezepte merken, bzw. diese durch Ausprobieren rausbekommen, also nix mit instant gratification.

    Ja, deshalb wird sich auch seit WoW WoD darüber beschwert dass fliegen nur durch Ruf-Farmen frei geschaltet wird. Genauso war das AP-Farmen in Legion auch so unwahrscheinlich beliebt, das man es in BfA so weit generft hat das nur noch die letzten 5 Level "anstrengend" wirken. Und Asia-Grinder sind deshalb hier im Westen auch so unglaublich beliebt.
    Farmen, um etwas bestimmtes zu bekommen, ist für die meisten, in einem gewissen Rahmen OK. Wenn ich aber Farmen muss um allgemein im Spiel weiterzukommen, dann nennt man das im Grinding, und das ist hier im Westen eher verpönt..
    Whatever, alle Rezepte von Anfang an verfügbar zu machen und das ganze durch die Verfügbarkeit der Ressourcen zu begrenzen würde ich persönlich als sinnvoller erachten, aber das ist mein Persönlicher Geschmack. Wichtig ist, dass der Progress sich natürlich anfühlt. Auf jeden Fall ist deine oben gemachte Aussage Bullshit.
     
  22. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    51.304
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich hab einfach manchmal das Gefühl, dass du vieles willst, aber selbst nicht weißt, wie du das implementieren kannst oder was den Spielern Spaß macht.
    Ich hab jedenfalls keine Lust mich in einer optischen Minecraft Welt erst hochzuleveln um einfache Bauten zu erledigen. Die Rezepte, wie Minecraft sie macht sind schon in Ordnung so. Einfach und nachvollziehbar. Und ja ich brauche da diese "Instant Gratification", warum alles unnötig verkomplizieren? Vielleicht macht dir das Spaß? Mir nicht.
    Ganz einfaches Beispiel: Ich starte in Minecraft eine neue Welt, muss mir wenigstens eine Schutzhütte für die Nacht zimmern. Wenn ich schnell genug bin dann klopfe ich erstmal mit der roher Faust (so unsinnig das auch ist, aber egal) ein paar Bäume, baue mir daraus eine (hölzerne) Spitzhacke. Damit haue ich schneller Bäume und kann dann auch Steine klopfen und kann daraus ne Holzspitzhake mit Steinkopf machen, womit der Abbau der Ressourcen auch deutlich schneller geht.

    Das ist genau der Flow, den sgtluk3 anspricht. Wenn ich richtig verstehe, geht das für dich zu schnell. Warum? Warum gönnst du deinen Spielern keinen schnellen und kurzfristigen Erfolg?
     
  23. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Ja, das kommt irgendwann mit der Erfahrung. Ich bin eben vorrangig Programmierer und denke deswegen wohl auch anders als viele Menschen. Keine Ahnung, ob das besser oder schlechter ist, aber es hilft irgendwie nicht dabei, herauszufinden, was Spaß macht...

    Musst du auch nicht. Du kannst von Anfang an zumindest mit Holz bauen. Pflastersteine erfordern ein etwas höheres Level, aber ich habe das meiste so ausgelegt, dass man es am Anfang quasi automatisch mitlevelt. Zum Beispiel kannst du auch deine Fertigkeit durch das Herstellen von Brettern erhöhen und jetzt mal eben 10x Bretter herzustellen, sollte nicht das Problem sein.

    Beim Abbauen hast du ja schon den Materie-Manipulator, viel mehr kann ich da jetzt nicht machen. Oder willst du mit deinem Shuttle zum Planeten fliegen und dann mit einer Axt Bäume fällen? Wäre auch irgendwie sinnlos.
     
  24. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.185
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ich will es nicht schlecht finden, es funktioniert einfach nicht so glatt wie Minecraft. Vor allem wird einem nichts erklärt wenn ich das richtig gesehen habe.
    Man zeigt einem nicht wie man Level aufsteigt beim craften. Dann funktioniert die Rezeptsuche irgendwie überhaupt nicht richtig. Es ist Bedientechnisch einfach deutlich schlechter. Man kann z.B. nicht mehr abbrechen wenn man aus Versehen auf "Alles Herstellen" klickt.

    Wer sagt das? Du? Hast du eine Quelle? Irgendwelche Statistiken?

    Das Lagerfeuer muss ich dann wohl übersehen haben.

    Habe ich nicht gesagt. Deine Welt war jedenfalls ziemlich leer. Da liefen ein paar Raptoren rum die 30 Zaubersprüche brauchen damit die umfallen und das wars.

    Doch gibt es. Sobald man neue Rohstoffe findet, bekommt man Rezepte. Craftet man sich aus Cobblestome z.B. Stone, dann bekommt man wieder neue Rezepte die darauf aufbauen.

    Ich musste aber für eine blöde Taschenlampe eben mehr machen als nur 10 Bretter herzustellen. Ich musste dafür Eisen suchen und dann irgendwelche Berufe skillen.
    Ach keine Ahnung. Wahrscheinlich kann ich diesem Berufesystem einfach nichts abgewinnen.

    Das ist übrigens auch das Problem an 1-Mann-Projekten. Du hast niemanden der dir als Gamedesigner zur Seite steht. Niemand der Quests schreibt, niemand der dir sagt, dass das Design gut/schlecht ist. Das versuchst du über eine Community zu machen, die relativ klein ist.
    Als Programmierer kann man das alles nicht alleine können. Das ist einfach so.
     
  25. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Ja, das Problem ist mir bekannt. Da kommt noch mehr, wenn ich mal Geld einnehme, verschiedene Tiere und so wären ganz toll.

    Ja, das kann sein. Eine Taschenlampe herzustellen soll ja eben komplex sein, die Quest soll auch in das Berufesystem einführen, auch wenn da aktuell noch Zwischenschritte fehlen.

    Vermutlich würde ich auch mehr hinbekommen, wenn ich mal den Kopf frei hätte und nicht die ganze Zeit über die technische Implementierung nachdenken müsste.

    Guck dir mal diverse Survival-Games auf Steam an. WoW hatte das früher auch, dass alles etwas komplexer war. Seitdem wird es immer einfacher und man bekommt immer mehr sinnlose Erfolge und seltsamerweise spielen es jetzt deutlich weniger Menschen. Wenn du die Leute mit Erfolgen überschüttest, macht das irgendwann auch keinen Spaß mehr, weil es sich nicht anfühlt, als hätte man etwas erreicht. Du machst heutzutage gefühlt 2 Quests und bekommst 5 Erfolge dafür.

    Wo ist das Problem, was funktioniert nicht?

    Bewegung bricht das ab, ein Button wäre aber besser, werde ich mal schnell hinzufügen, irgendwie hab ich das vergessen...
     
  26. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Ah, OK. Wie gesagt, ist schon ne weile her, dass ich das zu letzt gespielt habe.
     
  27. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Völlig falsche Reihenfolge.
     
  28. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Es geht eben nicht anders, was soll ich denn machen? Idealerweise würde ich jetzt alles so umsetzen, wie ich es für richtig halte, aber ohne Geld ist das nunmal schwierig.

    Der Großteil der Leute hat Minecraft gekauft, bevor es dieses Rezeptebuch gab, so wichtig kann es also nicht sein.
     
  29. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    51.304
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Du kannst doch programmieren. Wieso implementierst du nicht einfach ein Feedback-Tool, in das die Käufer deines Spiels (oder auch nach der Demo) dir direkt sagen können, was sie gut finden und wo es Potenzial gibt? Ich kann das durchaus verstehen, dass man die Welt als Programmierer mit ganz anderen Augen sieht als wenn ich aktiver Spieler bin. Ich als Zocker interessiere mich null für den Aufwand, den du in das Spiel steckst. Viel mehr interessiert mich, wie sich das Spiel spielt. Wenn ich dann dem Entwickler noch aktiv Feedback geben kann, kann dir doch nix besseres passieren?

    Du sprichst immer davon "mache ich, wenn ich mehr Geld einnehme". Und wie nimmt man Geld ein? Indem man den potenziellen Käufern was bietet.
    Ich kann mein Spiel nicht mit leerer Welt verkaufen und den Käufern sagen "je mehr mein Spiel kaufen umso voller wird die Welt". So funktioniert das nunmal nicht.
    Ich als Spieler erwarte ein vollständiges Produkt, das nicht erst dann im Funktionsumfang erweitert wird, je mehr Leute es kaufen.
    Siehe No Man's Sky. Es wurde unvollständig released und Hello Games musste massiv Kritik einstecken. 2 Jahre später wurde das Spiel um viele Funktionen erweitert, was nun langsam dem Stand entspricht, den es bereits zu Release haben sollte. Hello Games haben aber auch den Vorteil, dass sie mit Sony nen starken Geldgeber haben.
    Den hast du eben nicht. Warum gehst du nicht einfach mal bei potenziellen Publishern hausieren? Ich weiß, du willst unabhängig sein und das passt dann nicht ins Konzept, aber so als Ein Mann Studio kommst du doch auch nicht vorwärts.

    Bevor es das Rezeptebuch gab musste man schlichtweg ausprobieren, welche Kombinationen auf einem 3x3 Feld möglich sind und Sinn ergeben. Damals war Minecraft im Funktionsumfang aber längst nicht so groß wie heutzutage. Schaufel, Spitzhake und andere Dinge waren ja einfach zu realisieren und es hat sich eben rumgesprochen, da lag der Reiz auf dem Erkunden der Möglichkeiten.

    Das ist aber nun auch schon wieder gut ein Jahrzehnt her und wenn es ein solches Rezeptebuch gibt umso besser. Die Community hat ja auch ein Online Rezeptebuch in Minecraft Wikis aufgebaut. Wenn man partout nicht weiterkam konnte man stets nachschauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2019
  30. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Womit wir wieder beim eigentlichen Problem wären. Du drehst dich im Kreis. Du brauchst Geld um für den Erfolg notwendige Features fertigzustellen, tust aber nichts um an das nötige Geld zu kommen, womit das Spiel auf dauer keinen Erfolg haben wird, womit du nicht an das Geld kommen wirst um die notwendigen Features fertigzustellen.

    Was hier auch nie irgendjemand behauptet hat.
     
    Shek gefällt das.
  31. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    So schlimm ist es nun auch nicht, ich bekomme ja genug Geld, um das alles umzusetzen. Die Leute sind auch jetzt schon interessiert, nicht jeder hat so hohe Qualitätsansprüche an eine Alpha, einige Leute sehen auch das Potenzial und geben dann Geld aus, damit ich das auch nutzen kann.
     
  32. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    7.657
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX518 und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    das kannst du doch nicht ernsthaft vergleichen? WoW ist 15 Jahre alt. Dass da Userschwund da ist ist ganz normal. und ja bei WoW isses halt viel weil viele spieler am anfang da waren da es gut war. Außerdem ändert sich ja auch das user verhalten. Also allein damit kann ich den schwund der spieler erklären, nicht unbedingt mit den geänderten vereinfachungen.
     
  33. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    51.304
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ständig erzählst du, dass du nicht genügend Geld hättest, um Dinge umzusetzen wie die Welt zu füllen. Nun sagst du wieder du hättest genug Geld, um alles umzusetzen. Ja was denn nun?
     
    Bethoniel gefällt das.
  34. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.185
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Irgendwie glaube ich nicht, dass er Einnahmen mit dem Spiel generiert...keine Ahnung welche Leute er meint.
    Wo sind all diese Leute? Wo schreiben die dir das? Hier ja nicht...
    Und in Rezensionen auch nicht.
     
  35. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Genau. @Beosar In 15 Jahren kann sich bei einem Menschen viel ändern. Da ist genügend Zeit vergangen um den Schulabschluss gemacht zu haben, und eine Familie gegründet zu haben. Entsprechend gehen über solange Zeit auch die Nutzerzahlen nach unten.
     
  36. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    In der Zeit sind aber auch 7 Addons erschienen. Zumal WoW schon alt war, als es die 12 Millionen Spieler erreicht hat. Und trotz Werbung und sogar eines Kinofilms sind nicht so viele neue Nutzer hinzugekommen, um zumindest 6 Millionen Abonnenten zu erreichen? In den 15 Jahren ist ja quasi eine ganze Generation an potenziellen Spielern herangewachsen. Also buchstäblich.

    Ich meinte, dass es Leute kaufen werden, sobald ich mich mal ums Marketing kümmere. Aktuell kann es ja keiner kaufen, wenn es keiner sieht.
     
  37. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    51.304
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Genau so geht es mir heutzutage. Vor 15 Jahren war ich 23, hatte grade meine Schule hinter mir bzw. war dabei, das zweite Jahr Berufskolleg zu machen, damit ich mein Fachabi bekomme.
    Danach Zivildienst und Ausbildung.

    Heute bin ich seit 12 Jahren fertig mit der Lehre, verheiratet und ein Kind. Da verschieben sich die Prioritäten massiv. Und so wie mir wird es schlichtweg vielen Leuten gehen.
    Deshalb kann ich mir auch nicht mehr die Nächte mit Zocken um die Ohren schlagen sondern wenn ich zocke, dann das, worauf ich wirklich Lust habe, was mich anspricht. Da ist die Auswahl doch sehr eingeschränkt und auch Cube Universe fällt aus dem Raster.
     
  38. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.400
    Öhm Tschuldigung? WoW ist seit Release, durchgehend das am meisten gespielte MMO. Von 6 Millionen Spielern können die anderen MMOs nur träumen, weil die da nichtmal ansatzweise dran kommen.
    Im übrigen, bringen und brachten Erweiterungen in den seltensten Fällen neue Spieler, bei egal welchem Spiel. Bei Release einer Erweiterung kommen fast ausschließlich Ex-Spieler zurück um sich die Erweiterung mal anzuschauen. Das ist aber bei jedem Spiel eine völlig normale Entwicklung.
    Die Kurve sieht in der Regel so aus, das zum Release-Zeitraum die meisten Spieler aktiv sind, und sich das dann immer weiter reduziert. Kommt eine Erweiterung gibts mal wieder eine Spitze, die ist aber selten so hoch wie beim ursprünglichen Release.
     
  39. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Potsdam
    Na ja, WoW ist schon recht bekannt, da mag das durchaus auch anders sein. Ein paar Millionen neue Spieler werden schon hinzugekommen sein. Wenn es denen aber nicht gefällt, spielen sie nicht lange. Und sehr viele Spieler, die seit Classic oder BC dabei waren, sind der Ansicht, dass WoW schlechter geworden ist, inklusive mir. Ich hab einfach keinen Spaß mehr dran, was auch daran liegt, dass man alles quasi sofort sehen kann. Inzwischen gibt es ja 4 Raid-Schwierigkeitsgrade, damit auch ja jeder alles sehen kann... Super, dann hat man es nach einer Woche auf Normal gesehen und wieso dann noch Heroisch oder Mythisch spielen? Es sind ja die selben Bosse abgesehen von ein paar neuen Fähigkeiten, alles wiederholt sich nur. Das ist einfach langweilig. Selbst Herr der Ringe ist nach dem 20. Mal gucken langweilig.
     
  40. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.185
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Also bekommste doch kein Geld.
    Und nein, du wirst wahrscheinlich auch dann das Spiel nicht besser verkauft bekommen. Das sehe ich meiner Glaskugel.

    Ich geh heute Abend mal wieder Minecraft zocken. Da habe ich wenigstens Spaß dran und sogar ne deutlich bessere Grafik dank Modsupport bzw Texturen die man sich laden kann.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top