Der Hardware-Laberthread Vol. 2

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von hugehand, 6. Juli 2016.

  1. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    22.836
    Weiß man frühestens wenn die Karte wer hat. Bei den früheren 1060er Varianten ging das mit etwas Treiber-Modifikation mit der Onboard-GPU (analog zu Optimus bei Notebooks). Allerdings meine ich dass da der Testmode von Windows verwendet wurde. Manche Multiplayer-Spiele und deren Anti-Cheat mögen das überhaupt nicht.
     
  2. KTelwoot

    KTelwoot
    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    4.050
    Mein RIG:
    CPU:
    Xeon 1230 V3
    Grafikkarte:
    GTX 1060
    Motherboard:
    Gigabyte H87 D3H
    RAM:
    16 GB DDR 3
    Laufwerke:
    Manche
    Soundkarte:
    Keine
    Gehäuse:
    Coolermaster Cavalier 2006
    Maus und Tastatur:
    IBM Modell M + Logitech G500
    Betriebssystem:
    Windows 10 + Ubuntu (LTS)
    Monitor:
    Vorhanden
    Hrmmpf. Nvidia hat wenig bis ja garkein Interesse daran, das Mining-Karten überhaupt wieder als Grafikkarten genutzt werden, daher denke ich dass hier mehr Sperren eingebaut werden.

    Nvidia ist dann halt als Hersteller für Grafikkarten für mich langsam raus.
     
  3. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    20.010
  4. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.480
  5. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.480
    https://www.computerbase.de/2021-02/geforce-rtx-3060-asus-msi-test/5/#abschnitt_uvp_und_marktpreise

    :atomrofl:
     
    Spartan117 gefällt das.
  6. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    19.952
  7. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.480
    Das sage ich ja schon lange111
     
  8. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.946
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Das macht Amazon gern mal. Hatte zuletzt auch irgend einen Kleinartikel (war 'ne Tube irgendwas) bestellt, die kam in einem Riesenkarton. Ich wusste zuerst gar nicht, was ich bestellt hatte. Ein Auto oder Rasenmäher vielleicht? Aber darin purzelte im Freiflug ein viel kleinerer Karton mit besagter Tube drin rum. Vermutlich hat sich der Verpackungsalgorithmus verschluckt oder schaltet gern mal in den Matroschka-Modus, keine Ahnung, warum das passiert. Hatte ich schon mehrmals, aber kaputt war die Ware nie.

    Bei Artikeln, die wirklich vor Stößen geschützt werden müssen, geht das natürlich gar nicht.
     
    Irenicus* gefällt das.
  9. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.537
    Dafür ist die Performance gegenüber der 2060S und RX 5700 (ohne RT natürlich) in einigen Spielen geradezu lächerlich. Abseits der 12GB ist fast gar kein Fortschritt zu erkennen, nicht mal nennenswert weniger Stromverbrauch oder sowas und dafür ist sie teurer als alles was es zuvor in der Preis- und/oder Leistungsklasse gab. Ein Grund mehr Ampere links liegen zu lassen... solange die nicht deutlich unter 300€ kostet können sie damit den Boden in den Miningfarmen pflastern. Ach ne, können sie ja gar nicht weil es dafür nicht genug Material gibt. :no:

    Das gehört vor allem in eine Kauf"beratung" wie die von PCGH. Es gibt ganze Artikel dazu warum eine volldigitale Steuerung Vorteile hat bzw. welche das sind und trotzdem kommen in der Rangliste aktuelle Beispiele größtenteils nicht mal vor. :ugly:
     
  10. Flexum1978

    Flexum1978
    Registriert seit:
    9. März 2015
    Beiträge:
    133
    Haben aber dennoch wie erwartet alle rtx 3060er Karten Abverkauf. Das wieder in nur wenigen Minuten. Ich fühle mich langsam immer mehr wie in so einem schlechten B Movie
     
    Toolhead1987 gefällt das.
  11. poiu

    poiu
    Registriert seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    609
    Mal sehen ob sich das mit der 6700 wiederholt.
    ich frage mich wie lange das noch so geht

    PS wobei ich höre das die Situation auch auf andere Hardware umschlägt zB auf Cases, natürlich anderer Grund als Mining, da sind es Fertigung und Container
     
    Flexum1978 gefällt das.
  12. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    20.010
    Container sind allgemein n riesen Problem... Ich warte mittlerweile 2 Monate auf meinen 3d Drucker, den ich Anfang Januar mit 1-2 Wochen Lieferzeit geordert hab... Laut Händler kommt der Container einfach nicht...
     
    Flexum1978 gefällt das.
  13. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.537
    Das meiste Material geht bei denen bestimmt auch in die Fertigung für die Großkunden und das sind vor allem Sony und Microsoft. (Miner spielen vielleicht zusätzlich eine Rolle, aber für die Konsolen wurden die Verträge lange vorher geschlossen) D.h. solange bei den Konsolen keine Marktsättigung erreicht ist besteht wahrscheinlich keine Chance dass es selbst ohne Mining und Scalping bei AMD wesentlich besser wird. Und bis das eintritt flashen Miner vermutlich die Konsolenchips und kaufen die auch noch fürs Mining auf. :immertot:

    Der Start von ETH2 (ohne Proof of Work Mining) wird erst 2022 erwartet und das nimmt lediglich den Druck von dieser Cryptocurrency. Es stehen leider zig andere bereit um diesen Platz einzunehmen. Prognosen abzugeben ist auch deshalb schwierig, weil einerseits die Produktionskapazitäten ausgebaut werden, andererseits steigt die Nachfrage momentan schneller. Dahingehend sprechen wir nicht nur von der diskreten GPU Fertigung, sondern auch von Chips für die Industrie, den Fahrzeugbau und die Energietechnik. Intel GPUs und MCMs sind ebenfalls eher ein Thema für die nächsten Jahre, zumal die ersten High End MCMs mit einiger Sicherheit noch teurer sein werden.

    Sofern der Cryptomarkt also keinen massiven Crash erlebt sieht es für mich so aus als würde es sich weiter verschärfen, Jahre andauern und dann bricht ein Supervulkan aus der uns in einen vulkanischen Winter versetzt woraufhin wir alle sterben werden, oder so ähnlich. :yes::ugly:
     
    poiu gefällt das.
  14. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.366
    Sind die Hardwarepreise eigentlich generell so abartig oder nur bei den Grafikkarten? Wenn es sich größtenteils auf die Grafikkarten bezieht, könnte ich mir einfach einen neuen PC kaufen und vorerst mit der alten Krücke spielen.
     
  15. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    13.757
    Die Preise für die restliche Hardware geht insgesamt (wieder) in Ordnung im Moment.
     
    HypNo5 gefällt das.
  16. Die-Fette-Elke Die Fetteste Sau der WELT

    Die-Fette-Elke
    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.540
    Ort:
    Hier
    Das Ampere lineup ist doch irgendwie auch irgendwie sehr komisch oder geht es nur mir so?
     
  17. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    20.010
    Was komisch is sind die vram Mengen. Die erklären sich zwar alle über die jeweiligen Chip Designs, aber es is natürlich trotzdem doof/komisch, wenn die 300€ Karte mehr vram als alle anderen, abseits der 1500€ Karte, hat.
     
    Thandor gefällt das.
  18. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.537
    Inzwischen halte ich es für denkbar dass sich die GPUs von Anfang an stark daran orientiert haben was für Mining ausreichend war, dementsprechend der geringe VRAM. Also nichts weiter als eine harte Kalkulation ausgerichtet an den Bedürfnissen der Kernzielgruppe. Und das diese aus Mining Farmen besteht zeigt allein der Umstand dass bei denen recht schnell hunderttausende und inzwischen Millionen GPUs geliefert werden konnten, während ein großer Händler wie ProShop noch nicht mal alle Bestellungen aus dem letzten Jahr bedienen konnte. (man beachte v.a. die eingehende Liefermenge in Form von 10 Stück bei der 3060 ti: https://www.proshop.de/RTX-30series-overview)

    Mittlerweile ist allerdings durch die Treiberdaten recht sicher dass die CMP Produktlinie auf Turing basieren wird und es sich wohl zunächst um den TU106 und den TU116 handeln soll. Die waren die Grundlage für die GTX 1660/S/ti und 2060/S bzw. 2070. Als es neulich hieß dass man diese Turing Chips wieder neu auflegt, war offenbar nicht zwingend damit gemeint dass man sie für den Gamingmarkt wieder neu auflegt, sondern für die Mining Kunden. Ich bin zwar immer noch nicht dahinter gestiegen wie die 3060 12GB in dieses Bild passt, aber wenn 6-8GB für Miner genug sind erscheinen mir diese Turing Chips zumindest logisch.
     
  19. KTelwoot

    KTelwoot
    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    4.050
    Mein RIG:
    CPU:
    Xeon 1230 V3
    Grafikkarte:
    GTX 1060
    Motherboard:
    Gigabyte H87 D3H
    RAM:
    16 GB DDR 3
    Laufwerke:
    Manche
    Soundkarte:
    Keine
    Gehäuse:
    Coolermaster Cavalier 2006
    Maus und Tastatur:
    IBM Modell M + Logitech G500
    Betriebssystem:
    Windows 10 + Ubuntu (LTS)
    Monitor:
    Vorhanden
    Nvidia kann mich mal, wenn die weiterhin #CryptoFirst fahren.

    In 4K Ruckelt die 3060 in PCGH spiele Benches mit 20 FPS vor sich rum, sieht aber vergleichsweise "gut" aus gegen 2070S usw.

    Die "schlecht Be-Ramten" größeren Karten sind aber allesamt schneller, in WQHD deutlicher.

    Zusammenfassung:

    Die 3060 wäre eine perfekte "FHD" Karte für 330€ - für 600€ ist die ein schlechter scherz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2021
  20. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.480
    :D

    Naja, kein Mitleid. Die Mehrheit der kategorischen Geforce-Käufer hat sich das doch jahrelang gewünscht, und AMD oft genug sogar den Tod an den Hals gewünscht. Jetzt kriegt man eben was man wollte, wenn auch aus anderen Gründen als gedacht.
     
    Spartan117 gefällt das.
  21. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.929
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Nein nicht wirklich.
    Selbst eine 5700XT ist ja schneller und die ist schon 2 Jahre alt. Wieso sollte man sich also das Teil kaufen?
     
  22. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    20.010
    RTX un DLSS. DLSS kann die Karte zumindest in 1440p noch sehr tauglich machen.

    RTX is natürlich in der Preisklasse limitiert, geht aber schon, wenn auch nich alles auf max. (hab ich bevor ich die 3080 hatte auf meiner 2070 auch schon ausgiebig genutzt)
     
  23. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.480
    Für RTX ist sie zu langsam und DLSS sieht in 1080p zum Kotzen aus. Das bringt überhaupt nichts, es sei denn man möchte wieder in 720p nativ spielen wie vor 15 Jahren.
     
    Irenicus* gefällt das.
  24. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    20.010
    ich hab den post noch erweitert ;)
     
  25. MrMiles

    MrMiles
    Registriert seit:
    29. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.401
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-8700K @ 3.70GHz (6 Kerne, 12 logische Prozessoren)
    Grafikkarte:
    ASUS ROG Strix OC Gaming GeForce RTX 2070 Super 8GB
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix Z370-F Gaming
    RAM:
    16 GB 3000-14 Trident Z RGB K2 GSK
    Laufwerke:
    3x Samsung 860 Evo Pro 1TB
    Gehäuse:
    Thermaltake View 71 TG RGB
    Maus und Tastatur:
    Logitech G Pro & Logitech G910
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Acer Predator XB1 & 1x AOC M2470Sw
    Ich glaub ich kaufe mir jetzt noch zusätzlich 16 Gb Arbeitsspeicher und ein paar SSDs, bevor der Markt auch noch abkackt.
     
  26. KTelwoot

    KTelwoot
    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    4.050
    Mein RIG:
    CPU:
    Xeon 1230 V3
    Grafikkarte:
    GTX 1060
    Motherboard:
    Gigabyte H87 D3H
    RAM:
    16 GB DDR 3
    Laufwerke:
    Manche
    Soundkarte:
    Keine
    Gehäuse:
    Coolermaster Cavalier 2006
    Maus und Tastatur:
    IBM Modell M + Logitech G500
    Betriebssystem:
    Windows 10 + Ubuntu (LTS)
    Monitor:
    Vorhanden
    Verfügbarkeit? Keine Ahnung was die eigntlich kostet. Bei Alternate sind beide für 600€ drin, aber die 3060 ist verfügbar.
     
  27. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.480
    Hm, treffender Kommentar zu den Presse-Reviews wie ich finde:
    https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=12609560#post12609560
     
  28. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.929
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Natürlich ist die 5700XT inzwischen nicht mehr wirklich verfügbar und nur völlig überteuert zu haben. Aber jemand der bereits eine besitzt braucht z.b. eben keine 3060. Genauso wenig jemand der bereits ne 2070 oder so besitzt. Vor allem wenn man bereits ne 2 Jahre alte Karte zu den damals vernünftigen Preisen gekauft hat.

    Edit: eine 3060 ist natüprlich ebenso wenig irgendwo auf Lager. Also kaufbar ist die auch nicht.
     
  29. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.946
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Ich muss einfach mal fragen, aber im "Suche/Verkaufe" sind (berechtigterweise) keine Posts abseits Kaufinteresse gestattet.

    Das hier! @Lurtz

    Dir attestiere ich mal, dich besser mit HW auszukennen als ich. :D Ich kann mir auch nur Benchmarks anschauen und viel passiert aufgrund Bauchentscheidungen, plausible Entscheidungen treffe ich nie. Aber ist das echt sinnvoll, was du hier willst? Wenn ja, warum? Nur wegen dem bisserl VRAM? Da bist du sogar bereit für eine etwas schlechtere Karte draufzuzahlen?

    Die RTX 3070 schneidet in Benches, die ich sah, besser ab als die RX 6800, liefert also mehr Performance. Darauf kommt es bei GraKas doch an. Ich selbst halte meine neue RTX ebenfalls aktuell, habe jedoch keinerlei Treiberbugs.

    Es wirkt einfach ein bisschen wie eine Unvernunftsentscheidung, weil du mit NVidia abgeschlossen hast. :parzival:

    Tu es nicht! Es gibt noch so viel, wofür es sich zu leben lohnt! :ugly:
     
  30. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.480
    Naja, die Gründe stehen da ja.

    Was das für Tests waren, keine Ahnung. Die RX 6800 ist grundsätzlich in Rastergrafik mit nativer Auflösung ein gutes Stück schneller als die 3070, deshalb auch die selbstbewusste Bepreisung (die durch die Marktsituation nun eh obsolet ist). Außerdem rechne ich damit, dass RDNA2 aufgrund der nun zweiten Konsolengeneration mit AMD-Hardware in Zukunft besser altern wird.

    Raytracing ist genial, aber einfach noch nicht bereit für einen Massenmarkt. Und wenn es theoretisch mal gut nutzbar ist, wie in Cyberpunk oder Control mit DLSS, macht einem eben schon der VRAM der 3070 einen Strich durch die Rechnung. Denn die 8 GB reichen mit RT eben nicht mal mit DLSS, das ist bereits überdeutlich und auch Computerbase und PCGH haben ja zuletzt vier Spiele gefunden, wo die 8 GB mit RT bereits in FullHD/WQHD limitieren, und dabei sprechen wir im Wesentlichen noch von LastGen-Titeln, nicht von Titeln, die als Ausgangsbasis die aktuelle Konsolengeneration haben!
    Außerdem erhöht RT die CPU-Last enorm, was mein Quadcore auch nicht gut abkann. Dafür kann die GPU zwar nichts, für die mit nVidia unter DX12 oft deutlich höhere CPU-Last aber schon.

    Die Treiberbugs bei nVidia nerven massiv. TDR-Probleme in Browsern, Flickering in Anwendungen, so viele Hotfixes und Workarounds habe ich bei AMD seit Jahren nicht gebraucht.

    Meine letzte GPU hatte ich 3 Jahre, und die neue soll gerne wieder genauso lange halten. Vor allem solange der Markt so beschissen ist. Und da reichen die 8 GB VRAM niemals...

    Aber das ganze ist eh eher theoretisch, ich gehe nicht davon aus, dass jemand Lust auf den Tausch hat. Jeder halbwegs vernünftige Mensch weiß, dass die 3070 mit dem VRAM ein Riesenproblem hat und im Grunde kein ausgewogenes Produkt. Die 3070 war ja auch nur ein Notkauf, weil es nichts anderes gab, bei freier Wahl hätte ich jederzeit von Beginn an eine RX 6800 genommen.

    Edit: In der aktuellen Situation war es natürlich auch nicht die schlechteste Wahl ever, mal die Texturqualität runterdrehen zu müssen ist sicherlich besser, als bei meiner alten R9 390 bleiben zu müssen oder für eine 5700XT 800€ zu zahlen...
    In der aktuellen Übergangsphase ist das alles noch ganz okay, richtig haarig wird es erst wenn die ersten großen Next-Gen-Titel kommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2021
    ReVoltaire gefällt das.
  31. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    20.010
    Alles valide, aber ich muss sagen mit dem neusten hotfix Treiber (461.51) hatte ich da keine crashes mehr.

    Wie der gameready driver aussieht kp, hab ich noch nicht drauf
     
  32. KTelwoot

    KTelwoot
    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    4.050
    Mein RIG:
    CPU:
    Xeon 1230 V3
    Grafikkarte:
    GTX 1060
    Motherboard:
    Gigabyte H87 D3H
    RAM:
    16 GB DDR 3
    Laufwerke:
    Manche
    Soundkarte:
    Keine
    Gehäuse:
    Coolermaster Cavalier 2006
    Maus und Tastatur:
    IBM Modell M + Logitech G500
    Betriebssystem:
    Windows 10 + Ubuntu (LTS)
    Monitor:
    Vorhanden
    eine 320€ 3060er nicht, ne aber für 600€ bekommste ein bei Alternate (Stand heute mittag).
     
  33. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.537
    Die schleppen solche Probleme allerdings seit Jahren mit sich rum und es hat viel zu lange gedauert bis sie sich wenigstens mal diesen TDR Crashes bei ihrer bekanntlich neuen GPU Architektur angenommen haben, was doch Bände spricht. Scheint ihnen ja sehr wichtig gewesen zu sein. Nicht. Sogar wer die Crashes abseits von Ampere nicht hatte konnte ab und an Freezes oder Frameloss in Videos beobachten und selbst wenn das die meisten nicht betrifft oder es ihnen nicht auffällt ist das in meinen Augen ein Armutszeugnis für den Marktführer. Meinem Eindruck nach spart nvidia inzwischen im Desktopbereich wo sie nur können, auch beim Treibersupport.

    Aktuell schreiben die Leute bspw. wieder die Foren voll weil scheinbar Black Desert Online mit dem neuen Treiber crashed - ob das mehr am Entwickler liegt oder am Treiber weiß ich in dem Fall nicht, aber da es die Probleme erst mit dem neuen Treiber gibt liegt der Zusammenhang nahe. Und ich finde es einfach scheiße wenn man immer erst in die Foren schauen muss bevor man so einen Treiber installiert, weil es irgendwelche Probleme damit geben kann die nvidia nicht interessieren. Dahingehend ist auch die Presse anzuprangern, weil sie die Probleme die AMD hat immer lang und breit rumschmieren und bei nvidia herrscht Totenstille sobald es ähnliche Probleme gibt.

    Das ist nochmal ein anderes Thema, weil es leider auch mit der Shill Media Culture zu tun hat die sich immer mehr etabliert... aber das müsste alles nicht sein wenn es so etwas wie eine "kritische Masse" gäbe. :fs:
     
    Lurtz gefällt das.
  34. 2Mensch

    2Mensch
    Registriert seit:
    24. Juli 2019
    Beiträge:
    2.373
    Ort:
    Rabbit hole
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 5600x
    Grafikkarte:
    Sapphire Pulse Radeon Rx 5700XT
    Motherboard:
    B550 Aorus Pro
    RAM:
    2x8GB G.Skill Ripjaws 3200Mhz
    Sind längst über 700/800 und nicht verfügbar :KO:
     
  35. DaHell63

    DaHell63
    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    215
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 3930K @4.2GHz
    Grafikkarte:
    GTX 770
    Motherboard:
    X79-GA UD3
    RAM:
    4x4GB 2133MHz DDR3 G.Skill
    Laufwerke:
    256GB 850 Pro
    Soundkarte:
    Onboard
    Betriebssystem:
    WIN 10 pro
    Du meinst bis auf die über 62% die eine RTX 3070 da schneller ist :D?
    https://ibb.co/NtdpvzP
     
  36. Toolhead1987 gesperrter Benutzer

    Toolhead1987
    Registriert seit:
    1. November 2020
    Beiträge:
    866
    Ort:
    Bruchkoebel
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7 8700k @4.9ghz
    Grafikkarte:
    Asus 2080ti
    Motherboard:
    Asus z370-e GAMING Ed.
    RAM:
    32gb Corsair 3600Mhz
    Laufwerke:
    too many
    Soundkarte:
    Creative SB AE-9PE/ HD650
    Gehäuse:
    Antec
    Maus und Tastatur:
    Razer Viper\Huntsman
    Betriebssystem:
    Win10 64
    Monitor:
    Asus XG27WQ @144Hz
    schon traurig wenn man sieht das 2080ti Besitzer eigentlich sich es gar nicht lohnt eine neue GPU zu kaufen.
     
  37. DaHell63

    DaHell63
    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    215
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 3930K @4.2GHz
    Grafikkarte:
    GTX 770
    Motherboard:
    X79-GA UD3
    RAM:
    4x4GB 2133MHz DDR3 G.Skill
    Laufwerke:
    256GB 850 Pro
    Soundkarte:
    Onboard
    Betriebssystem:
    WIN 10 pro
    Mit einer RTX 2080Ti bist Du gut bedient.
     
  38. eNkelo La Yohda Stasella

    eNkelo
    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    14.662
    Guckt man halt mal wieder auf NBB zum Spaß... RTX 3070 für 1200€... Danke, wieder genug gesehen :uff: :ugly::hoch:
     
  39. 2Mensch

    2Mensch
    Registriert seit:
    24. Juli 2019
    Beiträge:
    2.373
    Ort:
    Rabbit hole
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 5600x
    Grafikkarte:
    Sapphire Pulse Radeon Rx 5700XT
    Motherboard:
    B550 Aorus Pro
    RAM:
    2x8GB G.Skill Ripjaws 3200Mhz
    Was geht eigtl bei dem Hardwareredakteur Herrn Raettig? So langsam wird es latent öde das Märchen zu hören Scalper und Miner wären ja nur ein bisschen schuld an den Preisen und eigtl sind ja die Gamer schuld :ugly:.
    Andererseits ist die GS eh ein seltsamer Lederjacke-Fanboi Club was Grakas angeht (Die Prognose zu den neuen AMD Karten von besagtem Redakteur war ja auch gut an der Realität vorbei...)
     
    Lurtz gefällt das.
  40. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    76.480
    Was ist das Problem? Mit einer 2080 TI kann man sich entspannt zurück lehnen und auf Lovelace warten.
     
Top