Der Konzerte-Thread (Live ist immer besser!)

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von der.Otti, 6. April 2017.

  1. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Mahlzeit miteinander! :winke:

    Da ich gestern nach langer Zeit endlich mal wieder auf einem Konzert war dachte ich, ich eröffne mal einen Thread dazu, wo mein eine Art Review/Erfahrungsbericht hinterlassen kann, da ich selber gerne darüber lese. Man bekommt vielleicht die ein oder andere Band auf den Schirm oder kann gegebenenfalls eine Warnung aussprechen, egal ob jetzt die Band live nichts taugt oder der Veranstaltungsort einen schlechten Eindruck hinterlassen hat.

    Also, lasst hören wo ihr so zuletzt wart, ich mache mal den Start.

    Ghost - Popestar Tour 2017
    Köln, E-Werk, 5.4.2017
    Vorband: Zombi

    Das E-Werk war mir bisher unbekannt, ich war nur im etwa doppelt so großen Palladium auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Es liegt zwar mitten in einem Industriegebiet, war aber trotzdem sehr gut zu erreichen.

    Nachdem pünktlich um 18.30 Uhr der Einlass startete, war ich auch nach ganz geringer Wartezeit schon drin. An der rechten Seite befand sich eine große Bar, an die direkt der Merchandise-Stand angrenzte. Geradeaus in einem separaten Raum befand sich eine Snack-Bar, in der man Brezel und Nürnberger im Brötchen verzehren konnte. Die Preise sind für ein Konzert im normalen Bereich gewesen, 2,90€ für ein 0,3l Kölsch, ein Euro Becherpfand obendrauf, da hab ich schon schlimmeres gesehen.

    Direkt am Eingang links befand sich ein Treppenhaus, durch das man in den Außenbereich für die Raucher und nach unten zu den Toiletten und der Garderobe gelangen konnte.

    Die eigentliche Konzerthalle grenzte dann direkt offen an diese Lobby an, auch hier befand sich nochmals unten eine Bar, über eine Treppe weiter vorne war auch ein Oberrang erreichbar, ebenfalls mit Bar. Es war auch zu keinem Zeitpunkt irgendwo voll, man konnte fast immer direkt seine Bestellung aufgeben.

    Auf der Bühne war bereits das Setup für Ghost aufgebaut, verdeckt unter Tüchern, davor das Setup für die Vorband, die dann auch pünktlich wie ein Maurer um 20 Uhr startete.

    Vorband: Zombi

    Auf meiner Karte war keine Vorband angegeben, ich hatte mich auch vorher nicht schlau gemacht. Die Band selber besteht nur aus 2 Musikern, einer bedient Keyboards, Synthie und Bass, der andere sitzt am Schlagzeug. Zum Sound: stellt euch vor, der Soundtrack von Hotline Miami wäre live aufgeführt worden. Die beiden haben einen tollen 80er-Vibe, und vor allem der Drummer, man verzeihe mir die Ausdrucksweise, war arschtight, punktgenau und hat auch ein sehr kreatives Schlagzeugspiel an den Tag gelegt, sofern ich das als Hobby-Gitarrist beurteilen kann.

    Die Vorband kam auch relativ gut an beim Publikum, es war interessiert und gab nach jedem Song Höflichkeits-Applaus. Da hab ich schon andere gesehen die mit Ignoranz oder gar Buh-Rufen abgestraft wurden. Vielleicht haben sie einen Tacken zu lang gespielt (45min) für eine instrumentale Band, alles in allem verging die Zeit aber doch wie im Flug.

    Danach wurde das Equipment von Zombi von der Bühne geschafft und alles vorbereitet. Und schon hier wurde es extrem atmosphärisch!

    Zu einem eingespieltem Chor-Stück kamen 2 Roadies, ganz in schwarz, mit gefalteten Händen langsam auf die Bühne, verneigten sich voreinander und vorm Publikum und entfernten dann die Tücher von Schlagzeug und Keyboard auf dem erhöhten Podest. Als die beiden weg waren erschien ein weiterer in der Mitte der Bühne, verneigte sich ebenfalls nach einem kurzen Innehalten und machte dann einen letzten Soundcheck des Schlagzeugs.

    Und dann ging es auch schon los...

    Headliner: Ghost

    Nach einem kurzen Intro kam auch schon ein Gitarrist auf die Bühne und startete das Riff zu "Square Hammer", in das die Band dann direkt mit einstieg. Und passend zur ersten Textzeile trat auch Sänger Papa Emeritus auf der Mitte der Bühne aus einer Nebelschwade heraus.

    Video ist nicht von mir!

    Das Bühnenbild mit den "Kirchenfenster", die tolle Lichtregie sowie die Band waren einfach eine Wucht! Selten hatte ich wirklich Gänsehaut auf Konzerten, hier ging sie aber gar nicht mehr weg. In der Setlist befanden sich Hits vom ersten bis zum letzten Album, das Publikum hat jede Textzeile mitgesungen. Die absoluten Highlights dürften da wohl "Absolution", "Year Zero" und "He Is" gewesen sein, sowie auch das Ende mit "Monstrance Clock", bei dem das Publikum dann auch gar nicht mehr aufhören wollte zu singen.

    Der Sound war vollkommen okay, ich bin da kein Profi, aber trotz einiger Bewegung durch die Halle wegen Getränke-Nachschub war die Band jederzeit glasklar zu hören. Ansagen waren recht spärlich, aber immer irgendwie klamaukig und gleichzeitig ist Papa Emeritus unheimlich charmant. Und auch den anderen Bandmitgliedern hat man die Spielfreude angesehen trotz voller Maskierung, Gestik hat da enorm viel ausgemacht. Die Zeit war im nu rum trotz eines relativ langen Sets von über anderthalb Stunden.

    Alles in allem war es einfach nur großartig und Ghost werde ich mir definitiv noch das ein oder andere mal live geben, das haben sie sich einfach verdient.

    So, das war jetzt eine enorme Wall of Text, mal schauen ob sie denn einer liest :D

    Würde mich freuen dann auch eure Konzert-Berichte hier lesen zu können :)
     
    Helli gefällt das.
  2. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    22.135
    Der Thread ist ne gute Idee. :yes:

    Ich selbst kann aber wahrscheinlich erst im August was beitragen. :ugly:
     
    der.Otti gefällt das.
  3. Stargazer oft auch Passenger82

    Stargazer
    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    15.520
    Ghost habe ich mal vor ein paar Jahren als Vorband von IN FLAMES gesehen. Damals fand ich die schon einfach strange :ugly:. Wobei die eine echt gute Bühnenshow haben und auch gut Stimmung gemacht haben :hoch:.
     
    der.Otti gefällt das.
  4. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Yeah, ich hatte anscheinend mal eine gute Idee :banana:

    @Elbow of Melninec

    Bei mir ist für dieses Jahr erstmal auch nichts weiter geplant :ugly: Irgendwo werd ich aber bestimmt noch hin. Was steht denn im August bei dir an?

    @Stargazer Jup, strange ist wirklich passend. Ich kenn die ja aus der Visions schon ein paar Jahre, höre sie aber erst seit kurzem. Und bei den Berichten und Fotos dachte ich damals immer "was für strange Typen" :ugly:

    Ach ja, ganz wichtig: ein riesengroßes fettes Danke von mir an @hellermarie! Ohne dich wäre ich da gestern nicht gewesen :yes: :bussi:
     
  5. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    22.135
    The Human League auf dem Zeltfestival Ruhr. :yes: Mal gucken ob die alten Damen und Herren es noch bringen.
     
    der.Otti gefällt das.
  6. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Da bist du recht nah bei mir :D ichlauf etwa 5 Minuten zur Ruhr, allerdings nicht in Bochum.
     
  7. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    69.729
    der.Otti gefällt das.
  8. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    HolyShit, dat Drumset :huh: :hoch:

    Btw, ich habe gerade gesehen, der Ersteller des Videos von meinem ersten Post hat das komplette Konzert gefilmt. Heute und morgen lädt er die einzelnen Parts hoch, Sonntag soll dann das ganze als ein Video erscheinen. Die Qualität geht durchaus in Ordnung, ein Blick lohnt sich also ;)
     
  9. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    23.726
    Ui, freut mich. Spiegelt 1:1 das wieder, was ich bisher so live von Ghost erleben durfte. :yes: Leider klappts auf dieser Tour wie gesagt nicht bei mir.

    Der Thread ist gut. Ich könnte, wenn ich so in meinen Terminkalender schaue, hier wohl spätestens alle zwei Wochen etwas beitragen, glaube allerdings nicht, dass ich das immer tun werde. :ugly: Die bevorstehenden Highlights sind für mich Descendents, Arcade Fire und Dillinger Escape Plan. Dazu kommen demnächst noch H2O, Black Dahlia Murder, Trivium, All them witches und ein paar andere. Ich werde berichten. Vielleicht. :ugly:

    @Vögelchen Parkway Drive hatte ich am Dienstag. Wie du schon schreibst, gewohnt gut. Auch wenn ich dem neuen pseudo-darken Rammsteinkram absolut NICHTS abgewinnen kann. Noch weniger als den grottigen Vorbands.
     
    der.Otti gefällt das.
  10. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    @hellermarie Über einen (kurzen) Bericht zu Trivium würde ich mich freuen, die hab ich zuletzt vor zig Jahren auf ihrer Tour zu The Crusade gesehen (müsste auch Köln gewesen sein, Live Music Hall). Irgendwie sind die danach aber von meinem Radar verschwunden, muss mal in deren Werke nach Crusade reinhören :)
     
  11. firreface

    firreface
    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    6.486
    man könnte das ganze natürlich auch etwas kürzen, jeden ziegelstein der location zu beschreiben macht nicht wirklich sinn

    war montag bei electric wizard in leipzig, samstag gehts zu monarch! nach leipzig, am 15.04. zu circle in leipzig, ostersonntag steht doomoverleipzig-warmup mit ash borer/vanum/forn/lycus in leipzig (wer hätte es erraten?) auf dem programm, ab dem 20. bis 22.04. steigt das doomoverleipzig in ähm leipzig , wobei ich eventuell am 20.04. nach dresden kurve um zum 1. mal cobalt zu sehen

    macht dann zusammen so ca 1700-1800km
     
  12. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    23.726
    Ist erst Ende August und ich muss mir danach Amon Amarth schöntrinken.
    Ist erst Ende August und ich muss mir danach Amon Amarth schöntrinken. :ugly:
     
  13. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    69.729
    Wie schrieb die Band so schön bei Facebook als Reaktion:
    Don't worry Mate, we are still surfing Aussie c%nts. We just have pyro and spinning drum kits now...

    :ugly:

    Ich hatte als Vorband nur Asking Alexandria.. wie man die mit auf Tour nehmen kann ist mir aber ein Rätsel. Absoluter 0815 Sound, absolut beschissene Attitüde, kein Spaß auf der Bühne, null positive Ausstrahlung. Aber die 15 jährigen Mädels lieben die Typen irgendwie.
     
  14. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    23.726
    Ich beziehe mich dabei aber nicht auf die Show, die war geil. :D Aber die Songs vom letzten Album sind meiner Meinung nach bis auf 1-2 Ausnahmen einfach nur grottig. Da ist nichts mehr von dem übrig, was die Band für mich ausgemacht hat.

    Asking Alexandria war echt ganz großer Schrott und so haben das bei uns auch 95% des Publikums gesehen. Massenfluchten ins Foyer. :ugly: Davor haben Stick to your guns gespielt, hätte man sich auch sparen können.
    Irgendwann in den nächsten Tagen stoßen Darkest Hour zur Tour hinzu, die hätte ich liebend gern gehabt.
     
  15. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    @firreface Muss man natürlich nicht, werd ich wohl auch nicht unbedingt nochmal machen, aber als Einstieg in den Thread, dachte ich, wäre es ganz nett.

    1700-1800km? :huh: Alter Schwede, das ist wirklich enorm!
     
  16. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    69.729
    Witzig, ich finde das aktuelle Album viel besser als die alten Sachen. :D
     
  17. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.240
    Über welches meiner bisherigen 600 Konzerte wollt ihr denn was wissen? :ugly:

    Ich führe da in der Tat ein Tagebuch drüber, bzw bin damit mal angefangen und mittlerweile immerhin im Jahr 2003 angelangt, zum Glück erinnere ich mich an alle

    Mal ne Top 3

    1.) Die Ärzte - Die Regenschlacht von Xanten 3.9.98.
    Es war nass, es war Kalt, die Band überzog 20 minuten, mit Songs wie "und es regnet.." hätte eigentlich abgesagt werden müssen weil sogar die Bühne unter Wasser stand.

    2.) TV Smith - Düsseldorf AK47 19.2.2002
    Was ein Punkrocker der 2. Generation (The Adverts existierten von 1976-1979) mit einer Akustikgitarre auf die Bühne kriegt ist schon geil. War mein erstes mit ihm, und direkt mal so ein 3 Stunden gig in einem AZ, so richtig AZ die hatten nicht mal Fensterglas.

    3.) Terrorgruppe - Köln Underground - 20.2.2016, ich hatte die schon damals 2004 in Köln gesehen allerdings in der wesentlich größeren Live Music Hall, und erstmal realisiert das das 12 Jahre her war. Archie, der Sänger war krank, deswegen flogen so die neuen Songs, die ich eh nicht mag, raus und nur klassiker und olle kamellen. Ich war danach Heiser, schon lustig, da mit den ganzen alten Säcken rumzustehen die die Band noch von früher kennt :ugly:

    Ich hätte auch ne Flop 3 (wobei da eigentlich nie die Band dran schuld war)

    3.) Avril Lavigne - Köln Palladium 20.3.03
    Es lag nicht an Avril Lavigne (und ja ich war mit Absicht da) sondern an dieser Schrotthalle mit ihrer scheiss Akustik, zu verstehen war bei den Vorbands überhaupt gar nichts, bei Avril Lavigne wurds zum ende hin besser und der arme Soundmensch war auch am Fluchen, dieser ätzende Blecheimer

    2.) Tanzende Kadaver - Hanseat Salzwedel 31.5.03
    Es lag nicht an der Band, sondern am Publikum, es waren in etwa 30 Leute da, und mittem im Set fand es dann irgendwer wohl lustig "Heil Hitler" und "Sieg Heil" von sich zu geben inkl Hitlergruß. Die Band unterbrach dann und forderte denjenigen auf zu gehen. Tja und dann stieg der Rest des Publikums (bis auf 3 oder 4 Leute) auch mit ein, und naja konsequenz. Konzert abgebrochen, Vorband war auch sichtlich Geschockt, und der Veranstalter entschuldigte sich und meinte auch das Salzwedel ein Faschistenproblem hat. 2 Wochen später spielten Silbermond da :ugly:

    1.) Die Ärzte - Münster Halle Münsterland 7.6.04
    Ich fand das Album Geräusch damals schon wenig gut. Wobei auf der Tour (ich hab 7 Konzerte gemacht, davon waren 2 Super, 2 gut, 2 naja Routine, und eben Münster) Schönen Sitzplatz gehabt, bei der Vorband (äh Tape oder so, waren kacke³) bin ich eingeschlafen. Und dann kamen Die Ärzte, relativ gut in Spiellaune, und dass Publikum? Träge wie Studenten morgens um 8. Die Band spielte sogar Geschwisterliebe (was seit so 1998 recht selten wurde) und NIEMAND(!) kannte den Text hier und da mal 3 oder 4 Leute aber sonst .. nix...

    (So sachen wie Tokio Hotel, Bro`sis, Overground, Preluders etc. lass ich mal weg :ugly:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2017
  18. firreface

    firreface
    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    6.486
    ist halt für 7 konzerte ,da geht das noch......hinweg gondel ich meist gemütlich um jeden euro zu sparen in sachen sprit, rückweg vollgas (halt so 170-180)um so viele kilometer zu schrubben eh die müdigkeit zuschlägt ........A9 kann man nachts im moment ziemlich gut durchheizen ....
     
  19. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    War das 'ne Art Reunion? Dachte die gibt's schon ewig nicht mehr :confused:

    Wahrscheinlich die Band, die ich am meisten live gesehen habe. Allerdings sehr abhängig von deren Spiellaune, einige Konzerte waren großartig (Silvester!), andere, vor allem auf Festivals, wirkten sehr runtergespielt und gelangweilt.

    Bei denen hatte ich übrigens den im ersten Post angesprochenen Fall einer Vorband, die ausgebuht wurde. War in Oberhausen, Bela kommt auf die Bühne um die Vorgruppe persönlich anzukündigen... KIZ! Fand ich persönlich super, aber die Halle wollte es wohl nicht :ugly:

    Ach komm, da wirds doch erst recht interessant :wahn:
     
  20. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.240
    Ich erinnere mich nur mit schrecken an Fettes Brot als Vorband, die waren so furchtbar, und das DÄ konzert war auch nicht gut

    Erst als die Anfingen in Belas geburtstag reinzuspielen und dann sowas runterspielten

    Teenager Liebe
    Rock Rendezvous
    Du willst mich küssen
    Don't Let Me Be Misunderstood

    letzteres hat FU zuletzt mit King Kong gespielt und dann noch

    Zu spät
    Meister aller Fotzen
    Paul
    Elke

    Schade das die nie die Kassierer mitgenommen haben auf Vorband, Bela und Rod wollten ja. Aber FU hatte Angst das die Kassierer denen die Show stehlen :ugly:
     
  21. Mark Bloom

    Mark Bloom
    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Österreich
    Mein letztes Konzert war direkt am meinen Geburtstag - von da her schon mal nicht schlecht:

    Mind over Matter:
    Aborted - Sie haben sich bemüht. Als opener hat das schon gepasst.

    Soilwork - War nicht schlecht. Wären aber noch besser gewesen, wenn die Tonabmischung gepasst hätte. Aber anscheinend haben einige Wiener locations generell Probleme mit der Tonabmischung(erinnere mich da an ein grauenhaftes Black Sabbath Konzert vor ein paar Jahren - Matsch ohne Ende).

    Sepultura - Die Altväter können es immer noch. Das neue Album ist nicht schlecht, und die Klassiker gehen sowieso immer.

    Kreator - Zum ersten Mal gesehen, war echt ein super Konzert. Werde ich mir definitiv wieder anschauen, wenn sie nach Wien kommen.

    Erwähnenswerte Konzerte in den letzten Jahren:

    Slayer und Anthrax - Die rocken ohne Ende. Ok Slayer ist sowieso meine Lieblingsband, aber trotzdem: Live einfach ein Erlebnis.

    Napalm Death und Carcass. Letztere haben für mich ihren Gig einfach ein bisl zu routiniert runtergespielt...vielleicht waren die auch nicht soo beeindruckend, weil Napalm Death davor alle an die Wand spielte. So einen kraftvollen energetischen Akt hab ich schon lang nimmer gesehen. Dabei konnte ich mir Napalm Death daheim nicht anhören. Ich wurde nicht warm mit denen - deshalb hab ich auch nicht allzu viel erwartet. Ich wurde absolut vom Gegenteil überzeugt. Daheim kann ich sie mir trotzdem nicht anhören. Live oder gar ned.

    Neil Young - sehr klangvolles Konzert, bei denen ich die Klassiker vermisste. Es was musikalisch hervorragend gespielt, und ich verstehe, daß bei seinen hunderten Songs natürlich ein paar unter den Tisch fallen. Zudem wollte er sein neues Album promoten. Alles klar. Aber ich hätte halt trotzdem ein paar Klassiker gehört.
     
  22. Des Pudels Kern FOR THE EMPEROR

    Des Pudels Kern
    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    11.558
    Zählen Opernaufführungen? Hatte neulich zwei großartige "Die Meistersinger von Nürnberg"-Vorstellungen im ROH. Terfel ist, wenn er in Form ist, als Sachs einfach eine Wucht und Kränzle der beste Beckmesser, den ich je gehört habe. Und die Inszenierung in einem Londoner Gentlemen's Club hat auch wirklich Spaß gemacht.

    Von den ganzen anderen Abenden (das sollten langsam ~300 sein) wollt ihr doch wohl nicht hören?
     
    der.Otti gefällt das.
  23. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    @Des Pudels Kern Hab kurz überlegt eine Umfrage dazu zu starten :ugly: Aber warum eigentlich nicht?

    Edit: Siehe Threadtitel :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2017
  24. drudge

    drudge
    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.598
    War mit meiner Dame zuletzt bei Philipp Poisel und Bosse.
    Waren beides sehr schöne Konzerte, wobei ersteres ausschließlich Sitzplätze hatte aber am Ende hat es doch alle auf die Beine gerissen! :D Wer seine etwas ruhigere Musik mag, kann ich nur empfehlen ihn Live zu hören. Kommt viel besser als die glatten Radio Tracks. Und es waren auch zwei Hardelektro Experimente dabei, die man so nicht zu hören bekommt inkl. Breakdance-Einlage :ugly: Da bebte die Halle! :D :D

    Joa und Bosse is eh n super sympathischer Typ.
     
  25. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.240
    Auch lustig, ich hab die Kelly Family 2002, 2003 (und dabei mit Joey Bier getrunken) und 2005 gesehen. 2002 war im E-Werk und 2003 in Xanten (APX) und Köln Limelight,

    2005 war auf dem Duisburger Hafengeburtstag, umsonst und es waren ca. 300(!) Leute da. (Und der Auftritt war kacke, fast nur kram vom damals aktuellem Album und bis auf Flip A Coin war da nur murks drauf.

    2002 im E-Werk waren es vielleicht 650 Zuschauer, gab noch Abendkasse
    2003 im APX waren immerhin 2500 Leute da, ABER das war so ein Sparkassen PS Los Konzert wo die Karten großteilig start Rabattiert oder gar Verschenkt wurden.
    2003 im Limelight waren ca. 400-500 Leute da, wurd zum Ende voller, war die Cologne Night of Music und der Gig war sogar umsonst
    2005 dann 300 Leute, ebenfalls auf nem Umsonstfestival

    2017 ... 150.000 Tickets oder so weg. In 15 Minuten ausverkauft.

    Wie gehts das? :ugly:

    Zu dem in Köln bin ich eigentlich nur hingegangen weil ich eh nix zu tun hatte und eine Karte fürn 5er bekommen hatte. War aber erstaunlich gut. Wenn da auch so einige Leute kurz nach Konzertbeginn gangen weil ihnen das zu Hart(!) war. So 65 jährige halt :ugly:
     
  26. Gilad Pellaeon

    Gilad Pellaeon
    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    4.853
    Scott Bradlee's Postmodern Jukebox - Europatour 2017
    Anwesender PMJ Cast: Ariana Savalas, Casey Abrams, Brielle von Hugel, Aubrey Logan und Blake Lewis sowie Unterstützung in Form von Klavier, Drums, Bass, Klarinette/Saxophon, Posaune und ein Stepptänzer

    Mein erstes Konzert im E-Werk in Köln sowie mein viertes PMJ Konzert in Folge. Eigentlich gibt es gar nicht so viel zu Postmodern Jukebox zu sagen, außer dass die Musik eben absolut großartig ist und die Sängerinnen und Sänger absolutes Talent haben. Das war jetzt das zweite Mal, dass ich Casey Abrams, Ariana Savalas und Aubrey Logan live erleben konnte und muss sagen, dass mich Brielle ziemlich von den Socken gehauen hat. Ich mochte sie ja schon in den paar Videos, die sie vorher mit PMJ aufgenommen hat aber auch Live ist sie unfassbar toll. Blake Lewis hat mich positiv überrascht, da ich vorher seine Songs - wenn sie mal im Album oder der Playlist kamen - einfach nur so gehört habe, ohne da wirklich was besonderes raus zuhören. Live war es aber auch nochmal eine ganz andere Nummer, vor allem als er dann anfing zu Beatboxen. Ariana Savalas war der Host des Abends und hat durch das Programm geführt und hat einen der Fans mit einer Burlesqueeinlage überrascht. Insgesamt - so wie bisher jedes Mal - ein schönes Konzert, da freue ich mich jetzt schon auf das nächste Jahr und das nächste Konzert von PMJ. :bet:
     
  27. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    10.727
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Ich finde es sowieso teils fragwürdig was Menschen erwarten wenn sie Innenraum-Karten haben. Vor 4 Jahren oder so war ich zuletzt bei den Toten Hosen, Innenraum. Da war mittendrin ein Pärchen, die jeden angemacht und weggeschubst haben der nicht eine Armlänge abstand hielt. Das war aber noch während den Vorbands, als der Hauptact anfing war's essig mit Platz :D

    Hier gibt's das komplette Ghost-Konzert aus'm E-Werk:


    Sind so Aufnahmen eigentlich legal? :ugly:
     
  28. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.240
    Achja, diese art von Pärchen, am besten noch mit stöckelschuhen.

    Kommt drauf an, wenn der Filmer die Erlaubnis hat dann schon, wenn nicht dann nicht. Ich halte mich ja an sowas *hust*
     
  29. Albuin

    Albuin
    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    10.004
    Mein letztes Konzert war "Insomnium - Winter's Gate Tour".
    Bin kein großer Insomnium Fan mehr, da die Band meiner Meinung nach merklich abgebaut hat mit der Entscheidung klaren Gesang einzubauen. Aber Winter's Gate an sich gefällt mir ganz gut, ich war neugierig wie sie das komplette Album live spielen würden und eine der Vorbands, Wolfheart, wollte ich immer schon mal sehen.

    Wolfheart waren der erhoffte Kracher. Schneller, drückender, atmosphärischer Melo Death. Ich hab die immer wieder gerne auf YouTube gehört, konnte mich bisher aber nicht dazu überwinden ein Album zu kaufen. Habe mir am folgenden Tag dann die letzten beiden Alben geholt :D

    Barren Earth waren die zweite Vorband. Mit denen konnte ich absolut nichts anfangen, weshalb ich hier nichts mehr dazu schreiben möchte.

    Insomnium selbst haben mir sehr gut gefallen. Winter's Gate in voller Länge war spannend und keinesfalls langweilig. Die weiteren Songs waren Klassiker, es gab von den 2 Vorgängern gerade mal jeweils einen Song. Was mich allerdings hart nervt ist, wenn die einzige Interaktion mit dem Publikum darin besteht den Namen der Stadt zu rufen oder darum zu bitten, dass man doch Merch kaufen soll weil man doch eine soooo arme Band ist. Das ist den eigentlich runden Auftritt doch etwas Sympathie gekostet.
     
  30. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.240
    Hatte gestern mal durchgezählt, bzw Windows durchzählen lassen, ich habe 10 Terabyte Konzertaufnahmen :ugly:
     
  31. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    20.688
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    Ich bin eigentlich regelmäßig auf Konzerten, auch dieses Jahr gab es schon ein paar Highlights, aber ich fass es mal kurz. Ich war letzten Mittwoch bei Hans Zimmer und gleich darauf zum Immergutrocken nach Neustrelitz. Broken Social Scene gehören zu meinen Lieblingsbands und die habe ich dort vor 13 Jahren zum ersten Mal live gesehen, daher war es für mich ein absolutes Muss, ihren einzigen Liveauftritt in Deutschland, der nun auch wieder dort statt findet, zu schauen. Das Festival selbst war hammergut, Lea Porcelain sind für mich die Entdeckung des Jahres, eine Art Joy Division der Neuzeit. Das erste Album kommt auch bald raus :) Geflasht hat mich auch Christian Löffler, wohl einer der besten deutschen atmosphärischen Musiker, wer es etwas melancholisch mag und ruhiger ambiente-elektromusik nicht abgeneigt ist, sollte reinhören. LEIDER gab es aber massive technische Probleme auf der Hauptbühne, wodurch der Broken Social Scene zu einer absoluten Geduldsprobe wurde und so viele Fehler mit einmal auftraten, dass ich hätte heulen können. Irgendwann haben sie es zwar etwas in Griff bekommen, die Band war aber sichtlich pissed :/ Schade, aber nachvollziehbar, das darf bei 18 Jahren Festivalgeschichte eigtl. nich mehr passieren. Ansonsten war die Stimmung gut, Portugal the Man haben hammer gerockt, Angel Olsen hat mich komplett verzaubert und die zuckersüßen Fazerdaze haben mich sofort wieder mit nach Neuseeland genommen. Schorch Kamerun hat auch herzlich viel albernen Quatsch gemacht und überhaupt: rund um Gut, wenn da nicht diese technischen Patzer am Freitag Abend gewesen wären.

    Nun ja, aber hier noch zu Hans Zimmer:

    Hans Zimmer Live in Leipzig

    Ich war letzte Woche bei Hans Zimmer und bin immer noch hin und weg. Die erste Hälfte des Konzertes hatte die ganzen Klassiker: König der Löwen, Pirates,Der schmale Grat... Schon ziemlich gut aber ich hab die ganze Zeit auf die Nolan Sachen gewartet. Nach 1,5 Stunden packt er die dann nach und nach aus, aber vorher noch mit Man of Steel und Wonder Woman. Hier wurde die Anlage echt bis zum maximum ausgereizt, so laut war nicht mal Mogwai damals (mein bis dato lautestes Konzert von viiiiielen lauten Konzerten). Beide Scores haben ja schon viel Drive, aber als dann "Why so serious" ertönt, geht es absolut in die Vollen und das 60 Personenumfassende Orchester haut einfach alles auf die Zuschauer, was nur irgendwo rumliegt. Mit einem Klasse Medley der Höhepunkte aus der Batmantrilogie geht es dann zu Interstellar ( :bet: ), um mit einer sehr emotionalen Ansage zu Manchester nochmal auf die Tränendrüse zu drücken. Absolut legitim. Eine Zugabe gibt es dann auch noch und dann haut einen das Medley von Inception um die Ohren, ein wilder Mix aus Mumbasa und den anderen Hauptmelodien fegen mein Hirn komplett weg und ich bin einfach nur in tiefer Verehrung... Ich bin eigentlich kein Riesen-Zimmer Fan, aber gerade die letztgenannten Scores gehören schon zum Besten, was Blockbuster in den letzten Jahren geboten haben. Daher wohl neben Johann Johannsson, David Julyan, Nathan Johnson und noch ein oder zwei anderen mein absoluter Lieblingsfilmkomponist :)
     
    Helli gefällt das.
  32. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    23.726
    Ich hab den Thread ganz vergessen und weiß gerade gar nicht mehr, was seit meinem letzten Post so anstand. :hmm:
    Bin jedenfalls richtig heiß auf nächste Woche, weil da das einzige Deutschlandkonzert einer meiner absoluten Lieblingsbands ansteht: Descendents. :banana: Und nur 10 Tage später dann Arcade Fire. :jump:

    Außerdem im Juni: Dillinger Escape Plan, '68 und Black Dahlia Murder. Ja ich weiß, wirre Mischung. :ugly:
     
  33. Uncommon

    Uncommon
    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    33.267
    Ort:
    Nein
    Jup, das kann ich bestätigen, Mogwai dürfte bisher auch mein lautestes Konzert gewesen sein. :ugly:
    ---
    Am Sonntag Long Distance Calling hier in Münster gesehen, es war brutal heiß und gespielt wurden das komplette Debütalbum plus eine Auswahl neuerer Songs. Die Vier hatten trotz der Hitze sichtlich Spaß auf der Bühne und die Songs sind eh über jeden Zweifel erhaben, aber man merkt doch, dass irgendwas fehlt um Anschluss an die "ganz großen" Post-Rock-Bands zu haben (Mogwai, Godspeed You! Black Emperor, Explosions in the Sky etc.). Die Melodien sind mir manchmal einen Tick zu simpel, der lange Songaufbau wird beim 10. etwas ermüdend und es gibt wenig überraschendes, was die Band von anderen Post-Rock-Bands abhebt. Insgesamt aber trotzdem ein cooles Konzert. :hoch: Im September schau ich mir in Köln das Avishai Cohen Trio an, auf das ich sehr gespannt bin. :yes:
     
    ak666mod gefällt das.
  34. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    23.726
    So, kann mal wieder berichten. Hab am Dienstag eine meiner, wenn nicht sogar meine absolute Lieblingsband auf ihrem einzigen Deutschlandkonzert live gesehen. Descendents. :D



    War/bin begeistert. Von den alten Herren können sich eine große Menge Bands eine Scheibe abschneiden. Über 35 Songs, kein Gelaber, kein Blabla, kein Backdrop oder sonstiger Firlefanz. Einfach nur Musik genießen.
     
  35. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    69.729
    Bei mir waren es wohl Ministry in Wacken 2012. Unfassbar lauter Sound. Leider zu sehr gebolzt, da wäre weniger und klarer besser gewesen.

    Judas Priest 2015 bleiben da mein Favorit, da haben wir am FoH-Hörplatz 116 dBA gemessen. Bei fantastischer Klarheit und Dynamik. Rob war in Bestform und alle Instrumente waren super reingemischt. :D

    Ebenfalls unfassbar guter Sound: TSO und Savatage, ebenfalls Wacken, ebenfalls 2015. Das war das beeindruckendste Konzert, das ich je gesehen habe.

     
  36. Maier666 Will endlich Crysis !!!

    Maier666
    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    1.181
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-6700k
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium
    Motherboard:
    MSI Z170-A PRO
    RAM:
    16 GB DDR4 1066
    Laufwerke:
    SSD 250 GB Samsung
    SSD 500 GB Samsung
    Soundkarte:
    Creative X-FI Platinum
    Gehäuse:
    Fractal Design Refine R6
    Maus und Tastatur:
    Razer BlackWidow Chroma
    Razer Diamondack
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer X34P WQHD
    Mein Highlight seit bis jetzt :user:



    50 Grad im LKA und die durften nur bis halb elf spielen, da sie noch zum Teil unter 18 waren :mally:
    Aber die Band, der Sound :bet: Ohne die Girls wären die schon sehenswert, Japaner halt :wahn:
     
  37. DKill3r

    DKill3r
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    4.844
    Ort:
    Dort
    Ghost hab ich auch wieder gesehen dieses Jahr, am 04.04. in Esch sur Alzette in Luxemburg. Letztes Jahr auf der "Black to the Future" Tour in der Laiterie in Straßburg (bei beiden Auftritten waren die Vorbands meiner Meinung nach absolut grässlich und unpassend :D ). Dieses Jahr war ich bisher eher auf Einzelkonzerten, zuletzt vor einer Woche bei "Nuclear Warfare" und "Jackdevil". Bisher war dieses Jahr eines der Highlights Black Sabbath in Köln, durfte ich mit nem Kumpel aus der ersten Reihe miterleben und hab sogar ein Plektrum von Toni Iommy gefangen. Das einzige "Festival" war im März das CFN Fest in Naila. Kommende Woche bin ich mit meiner Freundin aber auf dem Freak Valley in Netphen und im August wieder auf dem Trveheim, findet ja dieses Jahr zum zweiten mal statt. Eventuell kommt noch das Bang Your Head dazu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2017
  38. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    69.729
    Guns N' Roses - Hannover

    Alter Finne. Ich bin ja kein großer Gunner-Fan, aber was da abging... :D Pünktlich um 20:30 begann das Konzert. Axl Rose. Pünktlich! :ugly:

    Nach drei Songs kam ein enormes Unwetter, Konzert unterbrochen. Wer Axl Rose kennt wird spätestens jetzt skeptisch. Aber nach knapp 1,5 Stunden ging es dann wirklich weiter! Und als Wiedergutmachung stellen die mal eben Angus Young mit auf die Bühne für zwei Songs. :KO:

    Um 1:15 war das Konzert dann vorbei. Um 2:30 waren wir vom Parkplatz runter. Um 5:30 lag ich im Bett. Mega Stimmung, Band war unfassbar gut, Sound mega, Licht mega, Videoshow mega.. und die Evakuierung beim Unwetter lief total gesittet.

    Top eBayer, gerne wieder.
     
  39. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    23.726
    Die nächste Woche wird hart. Sonntag Dillinger Escape Plan, Dienstag '68, Donnerstat Novelists und Freitag Black Dahlia Murder. :ugly:
     
  40. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    69.729
    Ich sehe Sonntag Die Antwoord, Die Kassierer und die 257ers :banana: :Qualität: :ugly:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top