Deutschland - Politik- und Wahlsammelthread (Nächste Wahl: Landtage BW/RP u. Kom. HE)

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von SpeedKill08, 2. Mai 2019.

?

Die Todesstrafe

Diese Umfrage endet am 21. Januar 2021 um 18:32 Uhr.
  1. Lehne ich immer und jederzeit ab

    56 Stimme(n)
    64,4%
  2. Nur wenn ich von schweren Verbrechen lese wünsche ich sie mir kurz insgeheim

    15 Stimme(n)
    17,2%
  3. Wünsche ich mir für schwere Verbrechen

    11 Stimme(n)
    12,6%
  4. Wünsche ich mir auch für normale Verbrechen zB bei Wiederholungstätern

    2 Stimme(n)
    2,3%
  5. Ich habe dazu keine feste Meinung

    3 Stimme(n)
    3,4%
  1. HeavenWarrior

    HeavenWarrior
    Registriert seit:
    16. April 2000
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    100-0 in 0
    Mein RIG:
    CPU:
    Groß
    Grafikkarte:
    Größer
    Motherboard:
    geht so
    RAM:
    ohja größte
    Laufwerke:
    wat isn das
    Soundkarte:
    ne komm
    Gehäuse:
    wozu
    Maus und Tastatur:
    muss halt ne
    Betriebssystem:
    das von Kleinweich
    Monitor:
    55"
    Also ich sage meinem Chef bei der jährlichen Bewertung schon 2 Jahre, dass ich genug verdiene. Nur er kann da nichts machen, weil es automatisch steigt. :ugly:
     
    JFK gefällt das.
  2. FainMcConner

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Frankfurt
    Klar, er muss einfach nur da sein. Eigentlich dumm, dass er trotzdem Sendungen produziert, recherchiert, Nachrichten sendet, Sportrechte kauft und Fussball und auch weniger lukrative Sportveranstaltungen zeigt. Muss er ja nicht, er muss nur da sein. Warum macht er das nur? Geldverschwendung. :tdv:

    Könnte es nicht auch Vorteile haben, wenn es Nachrichten gibt, die nicht rein nach Quote gesendet werden. Wenn man auch Recherche betreiben kann, wenn man nicht sicher ist, ob dabei der totale Skandal aufgedeckt wird? .

    Was Unterhaltung betrifft, braucht sich ARD / ZDF übrigens nicht vor den privaten Sendern verstecken. https://de.statista.com/statistik/d...hauermarktanteile-der-tv-sender-monatszahlen/

    Wundert mich nicht, in den privaten Sendern siehst du jahrelang Werbung und zwischendurch die gleichen Serien in Dauerschleife.

    Dass die Qualität der Sachen die gesendet oder gedruckt dadurch steigt, dass die Macher schauen müssen, dass sie damit Geld verdienen wage ich zu bezweifeln.
     
    itistoolate und JFK gefällt das.
  3. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    2.561
    Dann wird es dringend Zeit für mehr Gebühren, diesen Druck hält ja niemand aus.
     
  4. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    6.115
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    ASUS ROG RTX 2070
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    4x 500GB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Ergänzend dazu das Gleiche für die ARD, sieht da schon deutlich anders aus und eigentlich noch viel schlechter in Hinblick auf Bildungs Auftrag.
    [​IMG]
     
    Fjodor gefällt das.
  5. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.524
    Ich persönlich bin gegen eine Erhöhung und für mehr Einsparungen, wenn sie nicht durch Entlassungen gemacht werden.
     
  6. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    2.561
    Wenn zu viele Personen angestellt sind, sollten auch Entlassungen geprüft werden.
     
    Fjodor gefällt das.
  7. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.524
    Wird ja seit Jahren gemacht, möglichst sozialverträglich. So soll’s sein.
     
    FainMcConner gefällt das.
  8. Fjodor

    Fjodor
    Registriert seit:
    13. Oktober 2020
    Beiträge:
    285
    Richtig, ein großer Teil von dem, was du da gerade aufgezählt hast, ist Geldverschwendung.

    Welche Nachrichten schweben dir da konkret vor?

    Siehe Abschnitt zuvor, welche Recherche meinst du konkret?



    In erster Linie weil Deutschland die zweitälteste Bevölkerung der Welt hat.

    Die Statistik verrät das ja quasi, wenn auch nur indirekt.
    Nur entscheide ich mich dafür, dass Angebot der privaten Sender zu nutzen, oder halt auch nicht.

    Aber genauso ist es. Weniger Quote bedeutete, dass die Werbepartner weniger Geld für die Minute zahlen.
     
  9. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    7.759
    Der kack ist einfach ne zweckgebundene Steuer für mich. Drumrum komm ich sowieso nicht also was solls. Wenn ich mich über jeden Euro der verschwendet wird davon aufrege hab ich nix anderes zu tun mehr im Leben.
     
    Toolhead1987 gefällt das.
  10. FainMcConner

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Frankfurt
    Klar. Geldverschwendung. Zack. Fjodor hat entschieden. Welche Nachreden mir konkret vorschweben? Alle bis hin zu lokalen, die nicht die Massen interessieren, die nicht genug Empörungspotential haben, weil sie eine Minderheit betreffen - du könntest selber nachforschen, wenn du wolltest. Ich bin nicht dein Lehrer.
    Weil Deutschland die älteste Bevölkerung hat? Ja, das mag sein - und warum darf man denen nicht liefern, was sie gerne hätten - weil sie alt sind?
    Ansonsten gibt es recht viel, wofür du zahlst, und was du nicht in Anspruch nimmst. Es dürfte auch Sachen geben, für die ich zahle, die du in Anspruch nimmst. So funktioniert unsere Gesellschaft.
    Weniger Quote heißt - der Beitrag ist schlechter? Na dann lies weiter Bild...

    Ich bin sicher nicht mit Allem einverstanden was da passiert, und nutze fast ausschließlich den informativen Teil. Du hast mich nur mit deinen (für dich) allgemeingültigen Wahrheiten getriggert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2020
    itistoolate und JFK gefällt das.
  11. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    694
    Abseits von allen anderen Argumenten, die aus meiner Sicht gegen eine Erhöhung sprechen, genügen mir schon die altbekannten Berichte über Killerspiele. Lügen, Manipulationen, Verdrehung von Aussagen sind für die ÖR leider völlig normal, vgl. nur:

    https://www.youtube.com/watch?v=KPHTW1bciao - Massenmord als Kindersport - lul

    https://www.youtube.com/watch?v=zvidPUXp1R8 - ein Experte vom WDR erklärt den Modus "Capture the Flag" in Counterstrike, bei dem man "die Basis des Gegners erobern müsse". Ich hab seit 2002 viel CS gespielt, aber so einen Bullshit hab ich noch nie gehört. Auch der gewohnt inkompetente Plasberg fabuliert über Studien, wonach Spiele die für Emotionen zuständigen Bereiche im Gehirn ausschalten

    Falls jemand denkt, es sei mittlerweile besser geworden: Hier spricht eine Streamerin mit mittelgroßer Reichweite, die hauptsächlich LoL streamt, über ihr Interview mit dem ZDF:

    https://www.youtube.com/watch?v=RKBeC-3HgYE - darüber hülle ich mal den Mantel des Schweigens, denn das steht für sich selbst.

    Und wenn die Medien bei einem vermeintlich harmlosen Thema wie Spiele so dreist lügen, wie ist es dann bei tatsächlich relevanten Berichten?

    Ich bin daher absolut gegen jede Erhöhung und kehre das Argument, dass es ja nur 86 Cent seien, ins Gegenteil um: Geht doch 86 Cent runter!
     
    Fjodor gefällt das.
  12. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    48.002
    Ort:
    Essen
    Ja mit Interviews muss man aufpassen.

    Mister Simpson sie geben also zu, ihr an die Kös gefasst zu haben.
     
  13. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    6.115
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    ASUS ROG RTX 2070
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    4x 500GB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Besonders das ZDF Format frontal, hat einen inneren Hass gegen Gammer, hat man ja bei der letzten"Reportage" gesehen. Wo ich mir denke an jurnalistischer Qualität steckt da null drin das längste was da wohl gedauert hat waren Interviews und Video editing. Bei Steam unter Usern nach den Namen Brevik suchen und dann 3 finden um dann zu sagen das sind Brevik Fans, ist doch keine Leistung sondern einfach nur behaupten. Und das beste ist durch Zufall hab ich noch ein von Bund finanzierten Bericht gefunden der eigentlich das fachliche 1:1 wieder gibt der nur relativ kurz davor aufgetaucht war. Es ist kein Wunder wenn immer mehr Youtuber sagen ne wir reden nicht mehr mit euch, wen es immer aus dem Kontext gerissen wird.
     
  14. legal Frohes neues Jahr! Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    70.690
  15. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    26.137
  16. Lord Reginald

    Lord Reginald
    Registriert seit:
    28. Januar 2014
    Beiträge:
    2.349
    itistoolate gefällt das.
  17. NisRanders

    NisRanders
    Registriert seit:
    25. Januar 2018
    Beiträge:
    3.847
    SPD und DDP mit 70 Prozent.
     
  18. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    29.123
    SPD 71%
    DDP 62%
    USPD 52%

    Wobei ich bei einigen Fragen doch sehr "taktisch" abgestimmt habe weil ich wusste wo man mich sonst hinstellen würde. Von meinem Blick von 2020 aus hätte ich ja für ein wiedereinsetzen des Kaiser gestimmt um ihn als Aushängeschild eine Konstitutionellen Monarchie wie GB zu nutzen und damit Ruhe zu schaffen.
     
  19. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    13.335
    Mein RIG:
    Maus und Tastatur:
    Steelseries 6gv2, Logitech RX250
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home, 64 bit
    Monitor:
    iiyama ProLite E2407HDS
  20. Toolhead1987

    Toolhead1987
    Registriert seit:
    1. November 2020
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Bruchkoebel
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7 8700k @4.9ghz
    Grafikkarte:
    Asus 2080ti
    Motherboard:
    Asus z370-e GAMING Ed.
    RAM:
    32gb Corsair 3600Mhz
    Laufwerke:
    too many
    Soundkarte:
    Creative SB AE-9PE/ HD650
    Gehäuse:
    Antec
    Maus und Tastatur:
    Razer Viper\Huntsman
    Betriebssystem:
    Win10 64
    Monitor:
    Asus XG27WQ @144Hz
    DDP
    67%
    SPD
    62%
    USPD
    38%
    Zentrum
    52%
    DVP
    62%
    DNVP
    43%

    mhm.
     
  21. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    26.137
    @Ceiwyn
    Skurril wirds vor allem, wenn man sich anschaut, was bei diesen Killerspielen so getrendet ist, oder wie Frontal sagen würde:"Hier ein in Zeichentrick-Optik getarntes verharmlosendes Killerspiel. Aber lassen sie sich nicht täuschen, auch hier geht es um Mord und Gewalt."

    Hier schockierende Einblicke zu diesem Killerspiel, in dem nicht nur der Gegner bekämpft wird, sondern auch innerhalb des Teams Hass gegenüber seinen Verbündeten Alltag ist.

    Das Spiel und Video... https://www.youtube.com/watch?v=S9uTScSgzrM :ugly:

    Und hier der olle NeuRechte PewDiePie mit seinem Rewind vor 2Jahren, dass von allen großen Streamern gefeiert wurde und die YT/Twitch/Reddit/Gaming/Meme-Szene gut zusammenfasste, während Youtube mit ihrem Rewind aufs Maul geflogen ist. Einfach ein größtenteils chaotisch/bunter Haufen und die meisten hier bekommen dabei vermutlich ne volle Ladung konzentriertes Internet und werdens nicht verstehen. :ugly:

    https://www.youtube.com/watch?v=By_Cn5ixYLg
     
  22. Evil Herr der Zeitschriften Moderator

    Evil
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    7.964
    Ort:
    Zeitschriftenkiosk
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming
    RAM:
    32GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3200 DIMM CL15 Dual Kit @2933MHz
    Laufwerke:
    512GB Samsung 960 Pro, 2000GB Samsung 970 Evo Plus, 6000GB WD Blue
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 800
    Maus und Tastatur:
    Maus: Trust GXT 34
    Tastatur: Corsair K95 RGB Platinum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x LG
  23. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    10.882
    Was denn jetzt, entweder benötigen sie Maschinengewehre oder nicht.
    Natürlich. Das ist genauso dämlich wie für meerwasserentsalzungsanlagen in Deutschland zu plädieren, weil es in Äthiopien einen trinkwassermangel gibt.
     
    FainMcConner gefällt das.
  24. Fjodor

    Fjodor
    Registriert seit:
    13. Oktober 2020
    Beiträge:
    285
    Richtig, ich habe für mich entschieden, dass es Geldverschwendung ist, so wie du für dich entschieden hast, dass es keine ist.

    Du stellst eine Behauptung auf, ich frage konkret nach und dann soll ich nachforschen?

    Dürfen Sie doch gerne geliefert bekommen. Allerdings sollte dann doch auch bitte das Bestellerprinzip gelten.

    Also auf Deutsch: „Das haben wir schon immer so gemacht“? Halte ich jetzt nicht für das überzeugendste Argument.

    Weniger Quote heißt, der Beitrag erzeugt weniger werberelevantes Interesse. Und das ist für die Einnahmen von Privatmedien durchaus relevant. Die kriegen ihr Geld ja nicht einfach so.

    Ich habe meine für mich gültigen Wahrheiten und du hast die deinen. Ist doch ok, wir müssen ja nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

    Das ist wohl der alles entscheidende Satz zu dem Thema.

    Scheinbar sieht die Polizei und die Politik eine Notwendigkeit.

    Oder in Deutschland die Kernkraftwerke abzuschalten, weil in einem 9000 Kilometer entfernten Land ein durch ein Erdbeben ausgelöster Tsunami ein Kernkraftwerk beschädig hat.

    Oh, wait…
     
  25. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    10.882
    Offensichtlich. Hat aber nichts mit der Kritik zu tun wofür Maschinengewehre benötigt werden.
    Gut das du einsiehst, das die Argumentation fehlerhaft ist.
     
  26. KTelwoot

    KTelwoot
    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    3.209
    Mein RIG:
    CPU:
    Xeon 1230 V3
    Grafikkarte:
    GTX 1060
    Motherboard:
    Gigabyte H87 D3H
    RAM:
    16 GB DDR 3
    Laufwerke:
    Manche
    Soundkarte:
    Keine
    Gehäuse:
    Coolermaster Cavalier 2006
    Maus und Tastatur:
    IBM Modell M + Logitech G500
    Betriebssystem:
    Windows 10 + Ubuntu (LTS)
    Monitor:
    Vorhanden
    Hier wird der ÖRR ja auch regelrecht paranoid. Ich frag mich wann jeder Twitch-Streamer (Sowas wie ein Straßenmusiker der sogar noch Gehwegnutzungsgebühr zahlt - nur halt an Amazon) eine Rechtsabteilung, eine Sendelizenz, getrennte Toiletten und eine Kindertagesstätte benötigt.. nur damit wir die Knorke-Kids der ARD sehen können...
     
  27. FainMcConner

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Frankfurt
    Magst du deine eigene Medizin nicht, oder fällt es dir schlicht nicht auf?


    Nein, haben wir nicht immer schon gemacht - nennt sich "Solidarität". Fällt Leuten, die das nicht mögen immer dann auf, wenn sie gerade nicht der Nutznießer sind.:tdv:

    Sehe ich auch so - und dass wir nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen werden, weder hier noch in den meisten anderen Themen, davon können wir wohl ausgehen. Immerhin darauf werden wir uns einigen können.....
     
    itistoolate gefällt das.
  28. Fjodor

    Fjodor
    Registriert seit:
    13. Oktober 2020
    Beiträge:
    285
    Für die Fälle, wo die Handfeuerwaffen der Polizei nicht ausreichend sind, weil der Angreifer besser bewaffnet und/oder geschützt ist.

    Das war nicht mein Punkt.

    Kannst du nicht einfach die Frage beantworten?

    8 Mrd. jährliches Budget müssen als "Solidarität" dann aber auch reichen und ich denke auch mit halbierten oder gar gevierteltem Budget wäre der "Solidarität" noch Genüge getan.

    Darüber hinaus frage ich mich ja, was Spitzengehälter und Pensionen, Sportübertragungen, Soaps etc. mit Solidarität zu tun haben?

    Und wenn wir schon das Stichwort "Solidarität" anführen, könnte der ÖRR ja gerade in dieser Zeit sich ja solidarisch mit den Beitragszahlern zeigen.

    Dann ist doch alles supi :hoch:
     
  29. FainMcConner

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Frankfurt
    Das habe ich, nur ignorierst du Antworten, die dir nicht passen. In dem Sinne - ich bin raus.
     
    itistoolate gefällt das.
  30. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    6.043
  31. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    26.137
    Wenn irgendwelche überteuerten Spielfilme, Soaps, Quiz-Shows und Sportübertragungen gezeigt werden und ich das querfinanzieren muss, hat das wenig mit Solidarität zu tun, denn das ist in erster Linie einfach nur Unterhaltung.

    Ich könnte ja noch irgendwie ein Auge zu drücken, aber bei dem was man da vorgesetzt bekommt und der Beitragshöhe und dann noch nach ner weiteren Erhöhung, in Zeiten einer Pandemie schreien, in der viele den Gürtel maximal eng schnallen müssen. Ne sorry aber da frag ich mich, ob die überhaupt noch was merken.
     
    Fjodor und cevap_i_luk gefällt das.
  32. FainMcConner

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Frankfurt
    Ich selbst interessiere mich weder für die Spielfilme, Soaps, Quizshows und Sportübertragungen. Aber woran machst du fest, dass die Spielfilme überteuert produziert sind? Ich kann das nicht beurteilen. Anscheinend gibt es aber viele ältere Leute, die sie gerne sehen. Sport - vor allem den heiligen Fußball scheinen ja recht viele Menschen für geradezu systemrelevant und unverzichtbar zu halten. Ja, und in Zeiten der Pandemie gibt es tatsächlich Kulturschaffende, die auch jetzt noch ihr Einkommen haben, eben durch die ÖR.
    Ich weiß nicht, ob die Erhöhung erforderlich ist, bin aber recht gelassen dabei. Nach 11 Jahren 86 Cent mehr? Ich wünschte, meine Miete oder meine Energiekosten würden in dem Tempo steigen. Wenn du meinst, deshalb ein Fass aufmachen zu müssen, dann mach das. Ob die überhaupt was merken frage ich mich an ganz anderen Stellen. :fs:
     
    itistoolate gefällt das.
  33. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    94.175
    Mein RIG:
    CPU:
    The
    Grafikkarte:
    Cake
    Motherboard:
    Is
    RAM:
    A
    Laufwerke:
    Lie!
  34. cevap_i_luk ist nicht Rainer Wingel

    cevap_i_luk
    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    9.415
    Ort:
    Bananien
    Mein RIG:
    CPU:
    MuSu'lein
    Grafikkarte:
    Ging Allein
    Motherboard:
    in die weite
    RAM:
    Welt hinein.
    Laufwerke:
    Stock und Hut
    Soundkarte:
    steht ihm gut
    Gehäuse:
    ist gar wohlgemut.
    Maus und Tastatur:
    Aber Mutter weinet sehr
    Betriebssystem:
    hat ja nun kein Hänschen mehr
    Wenn D nicht den teuersten Rundfunk der Welt hätte, würde Ich mich damit abfinden. Aber wieso zahlen wir bitte saumäßig viel Kohle für hunderte von TV- und Radiosendern? Wer den ÖRR verteidigt, vor allem auch die Erhöhung, der hat für mich persönlich nicht alle Latten am Zaun. Der deutsche ÖRR ist eine aufgeblasene Maschine die endlich mal reformiert werden muss. Aber es wird immer nach mehr geschrien. Wir reden von einem Mehretat von 1,5 Milliarden € mehr bzw. 400 Mio. € p. A. Der BBC hat, wenn Ich mich richtig informiert habe, ein Jahresbudget von 4 Milliarden €. Der deutsche Rundfunk 8.
     
    Fjodor gefällt das.
  35. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    26.137
    Und dafür schließen sie dann auch nicht gerade billige Abo's aus eigener Tasche ab. Und ich bin mir ziemlich sicher es gibt in Deutschland weitaus mehr Fußball Fans, als Leute die Bock aufn schlechten Actionfilm mit Til Schweiger haben.

    Es wurden doch 2 Bilder gepostet, die die Verhältnismäßigkeit zeigen und dass nur ein sehr geringer Teil der verwendeten Summe, für Nachrichten aufgebracht wird. Und das ist doch deren Hauptargument:"Eine neutrale Berichterstattung ist sehr wichtig."
     
    Fjodor gefällt das.
  36. FainMcConner

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Frankfurt
    Wie gesagt - ich mach mein Fass an anderer Stelle auf - nicht wegen einer Erhöhung um 86 Cent nach 11 Jahren...
     
  37. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.524
    Das ist nicht mehr 1999. Finanzierungsmodelle laufen längst nicht mehr auf Quote und Marktanteil runtergerechnet (macht ja auch keinen Sinn, wenn Millionen von Zuschauern abends bei YouTube sitzen, aber nicht als Mediennutzer gezählt werden). Du hast mittlerweile mindestens ein halbes Dutzend Konzepte abseits der Quote, von krass detailliertem Zielgruppentargeting der Schleichwerbung über Multi-Markt-Programmierung (Streamingdiensten sei Dank) bis hin zu abenteuerlichen Konstrukten wie Steuersparmodellen bei der Finanzierung von Serien, oft über mehrere Länder hinweg. Deswegen sind ja Sender nicht mehr Sender und nicht einmal mehr Senderfamilien, sondern Mischkonzerne mit Dutzenden Standbeinen von Merchandise über Musikrechteverwertung bis zu Teleshopping und Callcentern. Das darfst du alles nicht, wenn du gebührenfinanziert bist.

    Anders gesagt: es gibt Formate, für die zählt die Quote weniger, es gibt Formate, für die zählt sie mehr, und es gibt Geschäftsmodelle bei deutschen Sendern, für die zählt sie gar nicht. Milliardenkonzerne wie die RTL Group oder Pro7Sat1 Media SE mögen PR-mäßig gegen gebührenfinanziertes Fernsehen wettern, sind aber letztlich froh, nicht in den Fesseln der Gebührenverordnung zu stecken, die selbst die Zeit begrenzt, in der Tierdokus in den Mediatheken stehen dürfen.

    Ich persönlich finde es immer mal wieder ganz spannend, für Private zu arbeiten. Ganz unterschiedliche Welten. :yes:

    Sind sie nicht. Öffentlich-rechtliche Produktionen werden von den gleichen Produktionsfirmen hergestellt wie private, und die Budgets und Gagen sind völlig vergleichbar. Tantiemen werden ohnehin extern geregelt, also gibt es nicht einmal da einen Unterschied. Zumal ÖR Filme, Serien und Shows auch massiv exportiert werden - ist halt ein global operierender, international sehr erfolgreicher Medienkonzern, der deutsche öffentlich-rechtliche Rundfunk.
     
    FainMcConner und itistoolate gefällt das.
  38. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    6.115
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    ASUS ROG RTX 2070
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    4x 500GB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Ich habe jetzt mal das zusammen gefast was aus den beiden Bildern raus kam:
    [​IMG]

    Wenn man sich das so anschaut könnte man doch eine Aufteilung von Sport 30%, Filme 30% und Nachrichten-Dokus 30% machen.
     
  39. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    26.137
    Es wird seit vielen, vielen Jahren gefordert, den Rundfunk zu verschlanken und die Summe runter zu drücken. Und jetzt wird sie gar erhöht. Es geht nicht um die 86cent, sondern dass überhaupt wieder nur eine Richtung bekannt ist und nicht in die, in die es laut sehr vielen Menschen gehen soll, die aber konsequent überhört werden.

    [​IMG]
     
    Evil, cevap_i_luk und Fjodor gefällt das.
  40. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.524
    Deutsche sind auch mehrheitlich für verpflichtende Quoten von deutschen Filmen und deutscher Musik im deutschen Fernsehen und bei Streaming-Diensten. Da hätte ich nix gegen. :D

    https://yougov.de/news/2016/05/30/deutschquoten-im-fernsehen-und-radio-hatten-viele-/
     
Top