Gehäuse-Luftstrom

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von godehardt, 19. Mai 2019.

  1. godehardt

    godehardt
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    914
    Guten Morgen zusammen,

    folgende Problematik:

    Ich hab jetzt bei dem PC meiner Frau etwas rumgewerkelt, Lüfter getauscht etc.

    Bedingt durch MSI B-Board in Verbindung mit einem Ryzen 5 2600 und dem, jetzt verbauten, BeQuiet Rock Slim hat sich mein kompletter Lufttstrom geändert.

    - Vorne unten ein Silent Wings 3 140mm der zieht und nach oben "bläst"
    - Grafikkarte normal verbaut
    - der CPU Kühler ist nun um 90° montiert und der Silent Wings 120mm zieht von oben nach unten Luft
    - Hinten oben ein Silent Wings 3 140mm der rausbläst und von unten zieht.

    Passt das so mit dem Luftstrom trotzdem?
    Hab mal CineBench laufen lassen: CPU kommt so auf ca 64°C.
     
  2. Jirim

    Jirim
    Registriert seit:
    27. Mai 2011
    Beiträge:
    698
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 1600 @3,8GHz
    Grafikkarte:
    GTX 1070
    Motherboard:
    ROG STRIX X370-I
    RAM:
    16 GB ddr4
    Laufwerke:
    ne m.2 SSD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Fractal Design Node 304
    Maus und Tastatur:
    Sensei Raw, Corsair RGB... ka teures ding
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    2x 25 zoll WQHD Dell Ultrasharp
    Kannst du das verbildlichen? :ugly: Hab das jetzt mehrfach gelesen und verstehe es so:

    Vorne der Lüfter bläst nach Oben ins gehäuse (wtf?)
    Die CPU Zieht von oben luft und bläst sozusagen heiße Luft auf die Grafikkarte?
    und Hinten der Lüfter ist wohl direkt neben der CPU aber zieht luft von unten raus??????

    What? :nixblick:
     
  3. Rand al'Thor The Dragon Reborn Moderator

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    65.187
    Ort:
    Randland
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i5 6600K
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon R9 390 Nitro 8 GB
    Motherboard:
    ASRock Z170 Gaming K4
    RAM:
    16 GB HyperX FURY DDR4-2133
    Laufwerke:
    250 GB Crucial MX200 SSD
    2 TB Seagate ST2000DM001
    640 GB Western Digital WD6400AAKS
    LG BH16NS55 Blu-ray
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek 7.1 HD Audio ALC1150
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 schwarz
    Maus und Tastatur:
    Logitech MK710 Wireless Keyboard
    Logitech Performance Mouse MX
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    AOC e2343F2
    Vorne unten. Heißt am Gehäuseboden sitzt ein Lüfter, der von unten kalte Luft ansaugt und Richtung Gehäusemitte schaufelt. Der CPU-Lüfter dagegen saugt kalte Luft von oben und bläst wie du sagst warme Luft auf die Grafikkarte.

    Der andere Gehäuselüfter sitzt hinten oben und saugt Luft aus dem Gehäuse nach oben ab. Nimmt also schlimmstenfalls dem CPU-Kühler die Luft.

    Mit anderen Worten: Luftstau in der Mitte und beeinträchtigte Kühlleistung der Grafikkarte und der CPU.

    Besser wäre, den CPU-Kühler 90 Grad zu drehen, so dass er die kühle Luft des unteren Gehäuselüfters aufnimmt, durch die Lamellen des CPU-Kühlers Richtung Gehäuserückseite bläst, wo dann der zweite Gehäuselüfter die warme Luft aufnimmt und nach draußen befördert. Idealerweise nach hinten, nicht oben...
     
  4. godehardt

    godehardt
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    914
    Un genau DAS geht eben ja nicht -.- Ja das mit dem Luftstau dachte ich mir schon...
     
  5. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.416
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Wieso sollte das nicht gehen? kann man den Kühler nur in eine Richtung auf AM4 verbauen?
     
  6. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.396
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Das frage ich mich auch gerade, passt das mit den RAM Slots nicht, ich deke schon, der ragt ja eigentlich nicht über die RAM Slots raus.
     
  7. godehardt

    godehardt
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    914
    Die Halterungen für die AMD CPUs geben anderes leider nicht her. Ich kann den Kühlblock nur so aufbauen, dass ich entweder den Lüfter über der GraKa oder unter dem Gehäusedeckel anbringen kann.

    Hier mal ein Bild
    [​IMG]

    https://www.bilder-upload.eu/bild-53d380-1558679915.jpg.html

    Anders gehts nicht.
     
  8. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.416
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Auf dem Bild erkennt man leider so gut wie nichts.
    Alles spiegelt und viel zu nah dran.

    Welches Board hast du denn genau?
    Laut diesem Test, scheint man den Kühler tatsächlich nur so ausrichten zu können wie der TE beschrieben hat.


    Der normale Pure Rock hat allerdings eine Überarbeitung bekommen und wird 90 Grad gedreht befestigt. https://www.computerbase.de/2018-05/be-quiet-pure-rock-montage/
    Das ist alles total dämlich bei BeQuiet. Meinen Noctua NH-U12S kann ich anbringen wie ich will, weil die wenigstens ein ordentliches Montagesystem beilegen.

    Man muss auch sagen, der Pure Rock Slim ist auch nicht der geeignetste Kühler für eine CPU wie dem R5 2600.
    Das Teil ist halt sau klein. Würde tatsächlich überlegen ob du nicht vielleicht was anderes kaufen solltest. Evtl auch einen gebrauchten NH-U12S. Neu kostet das Teil ja schon recht viel. Dafür hast du einen Lüfter dabei der alleine schon 20€ kostet. Mein R5 1600x kommt kaum über 60 Grad beim Spielen.
     
  9. godehardt

    godehardt
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    914
    Bild ist nicht das Beste das stimmt, aber hast ja ein Video gefunden.

    Naja, von der Leistung her passt der ja, auch nach ein paar Stunden war die CPU nicht wärmer als 65Grad, was vollkommen okay ist.

    Aber ja, evtl Upgrade ich da mal, auch auf einen 140mm Lüfter, der dann noch etwas laufruhiger ist.

    Mein Ryzen 5 2600X ist übrigens auch so gekühlt, aber mit dem Shadow Rock 2, den konnte man "damals" auch nur so montieren. Mag halt auch gerne bei BeQuiet bleiben, hab super Erfahrungen bisher mit denen gemacht was Laufruhe, Verarbeitung etc angeht.

    Würd es was bringen wenn ich einen Lüfter im Deckel hätte der die warme Luft dann noch rausballert? Hab nämlich noch einen SilentWing 140mm über.

    Ich werde die mal anschreiben ob ich auch ein neues Befestigungskit so bestellen kann.

    PS: Wieso sollte der Pure Rock Slim nicht ausreichen? Der ist mit 120TDP angegeben, der Ryzen 5 2600 mit 65TDP
     
  10. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.416
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Die TDP hat erstmal überhaupt nichts zu sagen. Und was heißt "nach ein paar Stunden nicht wärmer als 65Grad"? Im Idle? Beim zocken?
    Ich glaube kaum, dass dieser kleine Kühler, deine CPU bei 65Grad beim zocken von z.b. Battlefield, bei 65 Grad hält, wenn der sogar noch die warme Luft von der GPU abbekommt.

    Oben einen 140er Lüfter einbauen macht auf jeden Fall Sinn!
    Welches Gehäuse hast du denn? dann könnte man überlegen wie man am besten Lüfter verbaut.
     
  11. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    28.691
    Ort:
    Österreich
    Temporär drehst den Kühler halt um (180°), das müsste doch gehen? :nixblick: Optimal ists nicht, aber besser der CPU Kühler schaufelt Luft nach oben, nicht nach unten.
     
  12. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    3.112
    Ort:
    Internet, duh.
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600 @stock mit Alpenföhn Ben Nevis
    Grafikkarte:
    PowerColor RX Vega 56 Red Dragon @UV
    Motherboard:
    Asus Prime B350M-K
    RAM:
    Crucial Ballistix Elite 16GB DDR4-2666 @lightOC
    Laufwerke:
    WD Black M.2 500 GB
    Samsung Spinpoint F3 500 GB
    Soundkarte:
    Realtek ALC887
    Gehäuse:
    BitFenix Prodigy M schwarz
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Shark Force schwarz
    Logitech G910 Orion Spark
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG 27UD58P-B
    Wüsste jetzt auch nicht, was daran so schlimm ist, dass der CPU-Kühler nach oben anstatt nach hinten bläst. Dann hat man halt mehr einen vertikalen statt horizontalen Luftstrom im Gehäuse, ein entsprechender Lüfter im Deckel würde das Ganze unterstützen.

    CPU-Luft nach unten ist allerdings nicht so günstig. :ugly:
     
  13. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    3.088
    Hardkorn gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top