Geschlechtergerechte Sprache - Wie seht ihr das?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von hohesZeh, 6. Oktober 2020.

  1. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.680
    Ich wäre mir jetzt aber doch recht sicher, dass in Schreiben/Reden z.B. ausm Verteidigungsministerium gegendert wird.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  2. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.680
    Ich werte das mal als "nein".
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  3. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    15.461
    Soldat wird meines Wissens nach gegendert, Dienstgrade dagegen nicht.
     
    NeM gefällt das.
  4. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.784
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit


    Was im Umkehrschluss nicht heißt, dass man bei der Aussage "der Schweißer" gleichberechtigt auch an Frauen gedacht hat.

    Das ist allerdings wieder anekdotische Evidenz. Genau um sowas kümmert sich ja die Genderforschung: Wenn Menschen beim Begriff "der Lehrer" eher an männliche Lehrer denken, dann wäre es doch positiv, wenn man die Frauen vermehrt mit berücksichtigt, oder nicht?

    Also sollte man nun auch von "Mörderinnen" sprechen, damit sich auch vermehrt Frauen dazu bemüßigt fühlen, andere Menschen zu ermorden? :hmm: Wenn dies die einzige Intention wäre, dann spricht die sogar gegen ein Gendern bei so negativen Begriffen. :ugly:

    Ohne da jetzt eine Quelle zu haben bin ich mir sicher, dass ich das auch schon gegendert gelesen habe. Aber das heißt ja auch erstmal nichts - in diesen Bereichen hat man oft eine sehr verzerrte Wahrnehmung. Und ich lese sehr selten irgendwas übers Militär. :ugly:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  5. Nnamhock Like Wahnsinnicher

    Nnamhock
    Registriert seit:
    20. März 2020
    Beiträge:
    2.822
    Ort:
    Frankreich
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 @ 2.20GHz Coffee Lake 14nm Technology
    Grafikkarte:
    4095MB NVIDIA GeForce GTX 1070 (ASUStek Computer Inc)
    Motherboard:
    ASUSTeK COMPUTER INC. GL504GS (U3E1)
    RAM:
    16,0 Go
    Laufwerke:
    238GB KINGSTON RBUSNS8154P3256GJ (SATA-2 (SSD))
    931GB Seagate ST1000LX015-1U7172 (SATA )
    Soundkarte:
    Realtek High Definition Audio
    Gehäuse:
    ROG STRIX SCAR II
    Maus und Tastatur:
    Zelotes T-90
    Betriebssystem:
    Windows 10 Famille 64-bit
    Monitor:
    Generic PnP Monitor (1920x1080@144Hz)
    Auch so ein Argument von schwachen Leuten, die im Grunde genommen nicht frei denken können, es aber partout verteidigen wollen... Wer denkt es gibt kein Femininum bei einem Wort, weil man es den Frauen untersagen will, oder weil es eh nur Männer machen können, ohne sich darüber im Klaren zu sein, das da bloß eine Funktion beschrieben wird, hat doch schon selber einen Denkfehler drin... Ich meine: Ich kenne "Der Faulpelz", habe aber in meinem Leben gleich viele weibliche träger dieser Kennzeichnung gesehen wie männliche... Und?

    Solchen Leute sollte vielleicht einmal klargemacht werden das grammatisches Geschlecht =/= biologisches Geschlecht. Oder hat jemand beim Stuhl oder beim Tisch schon mal ein paar Familienerbstücke darunter gesehen?
     
    Timber.wulf gefällt das.
  6. GuraxDax

    GuraxDax
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    495
    Also es wird im TV von den Politikern und hohen Dienstgraden eigentlich fast immer von "Soldatinnen und Soldaten" gesprochen. Die Dienstgrade selber vielleicht nicht. Obwohl "Frau Majorin" ist doch gar nicht so schlimm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2020
    Captain Tightpants gefällt das.
  7. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.309
    Und im Englischen eben nicht, und die Diskussion, die darum - samt Lösungsansätzen - geführt wird, dreht sich genau um die Art angenommener Berücksichtigung männlicher Pflegekräfte, die es bei Begriffen wie „nurse“ oft nicht gibt. Daher dann künstliche Konstrukte wie „male nurse“.

    Seitdem auch in den USA vermehrt Männer in Frauenberufen zu finden sind, gibt es das übrigens in vielen Jobbezeichnungen. Die „maid“ gibt es kaum noch, stattdessen genderneutrale „housekeeping staffer“. „Receptionist“ war über Jahrzehnte streng weiblich geprägt und wurde in Ausschreibungen durch „administrative assistant“ ersetzt. Die Suche nach sprachlicher Repräsentation ist ein natürlicher Vorgang. Wir deutschen Männer profitieren halt davon, in fast allen Situationen automatisch repräsentiert zu sein.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  8. mo_ne

    mo_ne
    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    8.312
    Ort:
    der Muffe gepufft
    Wobei man sagen muss, dass englischsprachige Fachliteratur in den allermeisten Fällen deutlich einfacher zu lesen ist, als deutschsprachige (und das liegt nicht am Gendern).
    Deutschsprachige Akademiker wollen immer zeigen, wie kompliziert das Thema ist, das sie beschreiben wollen und bauen dabei unfassbar lange und komplexe Sätze.
    Englischsprachige Autoren hingegen wollen etwas erklären und versuchen, verständlich zu schreiben. Deshalb ist englischsprachige Fachliteratur oft vorzuziehen.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  9. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    25.310
    Ja stimmt so war es.

    Für mich ist Lehrer halt ein neutraler Begriff, (generisches Maskulinum halt) und ich finde es einfach angenehmer, wenn Begriffe eher kurz als unnötig lang sind.

    Wenn es dann historisch bedingt so ist, dass eine bestimmte Generation mit Lehrer Männer verbindet, dann ist das ein historisches Problem, dass sich mit der Zeit selbst löst, da eben Lehrer zB. ein Beruf ist, bei dem die Frauen in der deutlichen Mehrheit sind. Die Kinder die so aufwachsen, haben dann viele weibliche Lehrer und assoziieren so ganz automatisch damit, dass mit Lehrer auch Frauen gemeint sind.

    Für mich sind das einfach zusätzliche Sprachbarrieren.
     
  10. PayDay Bürger King

    PayDay
    Registriert seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    13.997
    Ort:
    Flensburg
    ich finde diesen genderwahn völlig schwachsinnig. dieses ständige nutzlose geänder bringt eh nichts, weil die leute sich nicht an die neuen worte halten werden. ob das nun krankenschwester oder pfleger heißt, völlig scheiss egal.
    noch lächerlicher wirds dort, wo das geschlecht überhaupt keine rolle spielt, zb bei euren dienstgraden. es ist völlig egal, ob der major nun weiblich oder männlich ist. major ist major.
    das immer und überall gleich rassismus oder die weibliche unterdrückung gefunden wird, kommt wohl von der völlig verweichtlichten generation heutzutage. oder aber, weil man einfach keine sorgen mehr hat im leben.
     
  11. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.309
    So viel Wut :ugly:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  12. GuraxDax

    GuraxDax
    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    495
    Also wir sind uns aber alle miteinander schon einig, dass kein normaler Mensch pivat (!!) mit zb seiner Frau/Mann oder Freunden(*innen), dauernd so gegendert reden würde, oder?

    Das hält doch niemand aus, würden doch über kurz oder lang alle Ehepartner, Kinder, Freunde, etc. schreiend davon laufen, egal welchen Geschlechts :topmodel:

    Es ist lediglich eine politisch-korrekte, künstliche Sprechweise für Menschen oder Institutionen, die in der Öffentlichkeit stehen, wie Politiker, Moderatoren, Ämter, etc.
     
    cevap_i_luk, dmsephiroth und NeM gefällt das.
  13. Otscho

    Otscho
    Registriert seit:
    26. Dezember 2003
    Beiträge:
    10.027
    Ort:
    Nürnberg
    Womit ich dabei ein Problem habe:
    Wenn ich sage "Lehrer sind wichtig für Erziehung", dann denke ich dabei daran, dass der Lehrberuf wichtig ist, mir kommt da gar kein Gedanke hinsichtlich weiblichen, männlichen, oder was auch immer Lehrer.
    Wenn ich sage "Lehrerinnen und Lehrer sind wichtig für die Erziehung" oder von mir aus auch "Lehrer*innen*, dann betone ich hierbei die Unterschiede. Man könnte es sogar dahingehend interpretieren, dass es nicht um den Lehrberuf an sich geht, sondern darum, dass es Lehrer beider/aller Geschlechter gibt. Die Aussage ist also eine andere, und zwar nicht hinsichtlich der Einbeziehung der Geschlechter, sondern der Betonung des Unterschieds.

    Von daher, ja, die Sprache beeinflusst sicherlich auch Denken und Handeln, wenn ich sprachlich aber an Stellen zwischen Geschlechtern differenziere, wo es darum überhaupt nicht geht, bewirkt das u.U. auch eine entsprechende Denkweise, die man an dieser Stelle ja gerade nicht mag. Darum haben weibliche Soldaten ja auch ein Problem mit den weiblichen Dienstgraden, da es die Unterschiede hervorhebt. Sie wollen aber nicht unterschiedlich, sondern gleich behandelt werden.
     
    FainMcConner und Nnamhock gefällt das.
  14. von Hammersmark

    von Hammersmark
    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    8.050
    Lehrende, Lehrkräfte, Lehrpersonal....

    Da isses ja einfach.
     
  15. Otscho

    Otscho
    Registriert seit:
    26. Dezember 2003
    Beiträge:
    10.027
    Ort:
    Nürnberg
    Es war ja nur ein Beispiel. Mir ging es schlicht darum, dass eine Betonung von Unterschieden auch das Gegenteil dessen bezwecken kann, das man eigentlich möchte.
     
    Ikarusflug gefällt das.
  16. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    31.500
    Ort:
    Österreich
    Sind wir jetzt in Gallien oder was? :no:
    So hab ich mal einen im Krankenhaus genannt, als ich 5 war und nicht wusste, wie man die anspricht....
     
    cevap_i_luk und dmsephiroth gefällt das.
  17. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.680
    Wenn du deinen Partner verlassen würdest weil er "Lehrer und Lehrerinnen" sagt....tjoa...
     
    der.Otti, Nnamhock und Captain Tightpants gefällt das.
  18. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    15.461
    #€chteLiebe :yes:
     
    Nnamhock gefällt das.
  19. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    7.226
    Das Copyright liegt beim BVB
     
    Captain Tightpants und Nnamhock gefällt das.
  20. Evil Herr der Zeitschriften Moderator

    Evil
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    7.599
    Ort:
    Zeitschriftenkiosk
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming
    RAM:
    32GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3200 DIMM CL15 Dual Kit @2933MHz
    Laufwerke:
    512GB Samsung 960 Pro, 2000GB Samsung 970 Evo Plus, 6000GB WD Blue
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 800
    Maus und Tastatur:
    Maus: Trust GXT 34
    Tastatur: Corsair K95 RGB Platinum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x LG
    Bis auf auf GS.de... da bleibt immer ne Klammer stehen im Redakteursstatus. :ugly:

    Tja... und dann gewöhnt man sich dran und irgendwann ist man dann auf dem Handy ohne Werbeblocker, Cookiewarnungsblocker und Binnen-I-Verberger unterwegs und will nie wieder eine Seite im Netz aufrufen :ugly:
     
  21. Überraschungszeuge GSPBfiziert

    Überraschungszeuge
    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    686
    Ort:
    Die Achse des Bösen
    Ja finde ich angemessen, es braucht irgendeine Weiterentwicklung. Die deutsche Sprache hat in dem Bereich an Präzision eingebüßt weil ihre Entwicklung mit den gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte nicht schrittgehalten hat.

    Wenn z. B. jemand sagt "Die Professoren sind klug", dann ist nicht mehr für alle unmissverständlich klar wer mit dieser Aussage gemeint ist. Ist der gesamte Berufsstand gemeint? Oder nur die männlichen Professoren?

    Vor 100-200 Jahren oder so stellten sich solche Fragen noch nicht, weil in der öffentlichen Wahrnehmung hauptsächlich Männer einen Beruf ausübten. Irgendeine Modernisierung der Sprache sollte es geben, aber das sollten kluge Köpfe entscheiden
     
  22. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    7.226
    Ich leg da jetzt auch kein großes Augenmerk drauf aber ihr stellt euch hier auch wieder mal künstlich an Mädelz (mit Z schließt das alle ein).
     
    cevap_i_luk und Captain Tightpants gefällt das.
  23. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    22.101
    Von "oben" diktiert wird das nicht funktionieren.
     
  24. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    25.310
    Mädels als abwertenden Begriff zu verwenden, ist übrigens ziemlich sexistisch.
     
    cevap_i_luk gefällt das.
  25. Evil Herr der Zeitschriften Moderator

    Evil
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    7.599
    Ort:
    Zeitschriftenkiosk
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming
    RAM:
    32GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3200 DIMM CL15 Dual Kit @2933MHz
    Laufwerke:
    512GB Samsung 960 Pro, 2000GB Samsung 970 Evo Plus, 6000GB WD Blue
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 800
    Maus und Tastatur:
    Maus: Trust GXT 34
    Tastatur: Corsair K95 RGB Platinum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x LG
    Sprache entwickelt sich dynamisch... wenn ich daran denke, wie unsere Azubis untereinander reden. :ugly:

    Funktioniert mit der Jugendsprache wunderbar, was gefällt, wird aufgenommen. Betrifft andere Bereiche auch, ich screenshotte und mach keine Bildschirmfotos (auch wenn ich am Mac arbeite :ugly: ), ich google, habe geskypt etc. Kommt alles von alleine. Sich mit Freund_innen am Wochenende treffen ist nichts, was mir natürlich über die Lippen kommt.
     
    Timber.wulf und Joskam gefällt das.
  26. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.691
    Also wenn ich schreibe beachte ich das gar nicht (außer vll. bei der Anrede in der Arbeit), wo ich es allerdings durchaus mache ist beim Reden, aber auch nicht gezwungen zu 100%. Und selbst da verwende ich eher "neutrale" Begriffe sofern diese normal klingen anstatt immer alles doppelt zu sagen. Außer bei der Anrede, da stört es nicht, die kommt typischerweise nur am Anfang :)
    Aber ja, keder wie er will...

    Und weil oben das Lehrerbeispiel war. Ja, das wurde schon oft getestet, Kinder denken dann öfters Männer obwohl in der Schule die Frauen stärker vertreten sind. Daher kann ich die Argumente schon nachvollziehen. Man muss halt einen guten Mittelweg finden denke ich...
     
  27. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    15.461
    Ich finde nicht das @Enjoint den Begriff abwertend benutzt hat :fs:.
     
  28. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Das vergessen leider die meisten, und wollen eine Wandel erzwingen. :ugly:
     
  29. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.710
    Sprichst du auch vom Treffen mit "Freunden" wenn alle weiblich sind? Und was würdest du sagen, wenn du dich mit zwei Kerlen und einem Mädel bzw. mit zwei Mädel und einen Kerl triffst - in beiden Fällen auch "Freunde"?

    In einigen Sprachen ist das streng geregelt.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  30. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    31.500
    Ort:
    Österreich
    Das hoffe ich doch, dass du keine Fotos vom Bildschirm machst, sondern die integrierte Funktion verwendest :teach:
     
  31. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    7.226
    Warum sollte das abwertend sein? Fühlst du dich deswegen minderwertig weil ich dich so anspreche?
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  32. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    25.310
    Ich? Nein.

    Aber "ihr stellt euch wieder an Mädels" und damit den Bogen zu "Mädels stellen sich an, Jungen nicht.", ist halt sexistisch.

    Du kannst zu mir(in einer Gruppe) auch sagen:"Moin ihr Schw*nzlutscher." und ich selbst wüsste wie das gemeint ist und würde mich nicht beleidigt fühlen. Dennoch sollte klar sein, dass die Aussage zutiefst schwulenfeindlich ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2020
  33. Evil Herr der Zeitschriften Moderator

    Evil
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    7.599
    Ort:
    Zeitschriftenkiosk
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming
    RAM:
    32GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3200 DIMM CL15 Dual Kit @2933MHz
    Laufwerke:
    512GB Samsung 960 Pro, 2000GB Samsung 970 Evo Plus, 6000GB WD Blue
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 800
    Maus und Tastatur:
    Maus: Trust GXT 34
    Tastatur: Corsair K95 RGB Platinum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x LG
    Wenn ich mich mit meiner besten Freundin treffe, dann treffe ich mich am Wochenende mit [Vorname]. Ist noch ein zweites Mädel dabei, ich erzähle es wem und die Person könnte mit den Vornamen nichts anfangen, dann treffe ich mich am Wochenende neutral mit Freunden. Ansonsten würde ich die Namen aufzählen. Gemischte Gruppen sind grundsätzlich Freude.

    Ich musste neulich auch wieder bei meinem Ami-TV schmunzeln: Moderatorin + komplett weibliches Panel - am Ende des Segments: "Thank you guys for the great conversation"
     
  34. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    12.818
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Ein Fay! :teach:
     
  35. Fiesfee Mitmobsterin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    7.680
    "guys" ist in diesem Zusammenhang aber schon ewig unisex. Wahrscheinlich wäre "Thank you gals..." wohl "abwertender". Sprache ist manchmal merkwürdig.
     
  36. Evil Herr der Zeitschriften Moderator

    Evil
    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    7.599
    Ort:
    Zeitschriftenkiosk
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    ASRock Fatal1ty X370 Professional Gaming
    RAM:
    32GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3200 DIMM CL15 Dual Kit @2933MHz
    Laufwerke:
    512GB Samsung 960 Pro, 2000GB Samsung 970 Evo Plus, 6000GB WD Blue
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Silent Base 800
    Maus und Tastatur:
    Maus: Trust GXT 34
    Tastatur: Corsair K95 RGB Platinum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    2x LG
    Darüber macht man keine Witze...

    Tester X: "Dieses Excel ist einfach nicht meins."

    Herr Evil: Was funktioniert denn nicht, kann ich Ihnen irgendwie weiterhelfen?

    Tester X: *knipst mit dem iPhone ein Foto vom Monitor und schickt die verkleinerte Version davon per Mail*

    Glaub mir, wenn so dein Arbeitstag anfängt, dann kannst du nach Hause gehen. :ugly:
     
    cevap_i_luk gefällt das.
  37. Stringer Praktizierender Atheist

    Stringer
    Registriert seit:
    3. April 2000
    Beiträge:
    7.115
    Ort:
    127.0.0.1
    Eine Freundin ist bei der Bundeswehr und die bezeichnet sich zwar einerseits als Soldat (ohne das "in"), andererseits aber als Ärztin (und nicht als Arzt).
     
    cevap_i_luk gefällt das.
  38. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    7.226
    Bin ich der Sexist weil ich die Anrede Mädels verwende oder bist du es der den negativen Bezug damit zusammenstellt?

    Stellt euch nicht so an ihr Koalas!
    Bin ich jetzt ein Tierfeind?
     
    der.Otti und Captain Tightpants gefällt das.
  39. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    15.461
    Ich verstehe das so, daß
    @Enjoint Mädelz als generisches Femininum verwendet hat um die männlichen und weiblichen User anzusprechen :fs:.
     
    Nnamhock gefällt das.
  40. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.309
    Jedes Element der Sprache kommt unterschiedlichen Menschen unterschiedlich natürlich über die Lippen. Das hat viel mit Kontakt zu tun. Meine Mutter kann gerade noch so „googlen“ nutzen, aber „screenshotten“ würde ihr schon mangels Referenz albern vorkommen. Genauso haben Leute, die in ihrem Arbeitsumfeld gendern, schlicht und ergreifend keine Probleme damit. Mir geht gegenderte Sprache ebenso leicht über die Lippen wie dir googlen. Wessen Meinung ist jetzt wichtiger? Deine? Meine? Die meiner Mutter?
     
Top