Glaskugel: Geht meine GraKa über die Wupper?

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von karatun, 17. Juni 2019.

  1. karatun

    karatun
    Registriert seit:
    17. Juni 2019
    Beiträge:
    1
    Hi,
    ich bin Besitzer eines betagten AW 17 mit der 880M von Nvidea. Diese mach seit einiger Zeit Zicken. Folgende Symptome habe ich seit ein paar Wochen:
    1. WOW -> Absturz des Treiberkernels; Klassische Graka kaputt Grafikfehler (Bunte Streifen bis zur unkenntlichkeit)
    2. Kingmaker: Pathfinder -> Absturz mit DirectX Fehler nach wenigen Minuten
    3. Original Sin 2 -> Absturz mit Graka Fehlermeldung (sei nicht mehr verfügbar) nach wenigen Minuten
    4. Frostpunk -> Einfach Freeze nach wenigen Minuten.

    Bisher getan:
    1. Laptop neu aufgesetzt und installiert -> Keine Besserung
    2. Alle Treiber geprüft und aktualisert -> Keine Besserung

    Was mich allerdings wundert ist, dass ich wenn ich Furmark laufen lasse es nicht zu Fehlern kommt.

    Ich vermute, dass die GraKa einfach nach ~4-5 Jahren hinüber ist aber bevor ich in einen neuen PC investiere hätte ich gerne Eure Meinung gehört.

    Danke.

    Gruß
    Karatun
     
  2. Macro82

    Macro82
    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    In da woods
    Mein RIG:
    Grafikkarte:
    Asus dual 1060 oc 6gb
    Motherboard:
    MSI
    RAM:
    32 gb Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Crucial mx500 500GB SSD
    2 TB ST2000LX001 Firecuda SSHD
    2 TB WD Blue
    250 GB seagate Barracuda
    250 GB Kingston SSD
    HL-DT-ST BDDVDRW CH10L (BC2A)
    Soundkarte:
    Razor USB Kraken V2 / Onbord
    Gehäuse:
    Coolermaster CM 690 iii
    Maus und Tastatur:
    Ironwolf Invader
    Ironwolf Gaundlet
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 bit / Linux Mint 19.2
    Monitor:
    Hanns-G HL274HPB 27 Zoll
    Weil du hier gerade Laptop+alt erwähnst.

    hmmm schon mal die temperaturen unter volllast überprüft ?
    Lüfter sauber =?
    auch mal die wärmeleitpaste getauscht usw ?

    gerade die Teile neigen gerne zum "langsamen" Hitzetod.


    also wenn du bunte streifen beim spielen hast usw ist mal kein gutes Zeichen für den vram .das muss aber nicht unbedingt zwangsweise auf einen schaden deuten.
     
  3. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.419
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Jo, würde auch mal vermuten, dass da was überhitzt. Und Furmark bitte nicht benutzen! Das lastet die GPU deutlich stärker aus als Spiele. Allerdings dürfte das den VRam so gut wie nicht auslasten. Könnte also sein, dass Spiele da kritischer sind.
    Also:
    Laptop unten aufschrauben (glaube das geht bei dem noch recht gut, ansonsten Videoanleitung dazu bei youtube suchen) und neue Wärmeleitpaste auf CPU und GPU auftragen. Lüfter komplett vom Staub befreien genau wie die ganzen Zwischenräume der Kühllamellen.
    Danach nochmal testen.

    Die Fehler deuten schon ziemlich deutlich auf defekten VRam hin, aber man kann natürlich trotzdem versuchen, das Teil wieder flott zu bekommen.

    Edit: Ach ja....es heißt übrigens NVidia
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top