GSPB-Eltern

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von tibu, 11. Juli 2007.

  1. Diamond1991

    Diamond1991
    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    11.653
    Von Freunden von der Arbeit meines Stiefvaters gab es für unser Pflegekind einen elektronischen Trex, der brüllen und tanzen kann sowie blau, grün, rot blinkt. Wtf :ugly: die hassen uns.
     
    dmsephiroth, mo_ne, Iggy und 2 anderen gefällt das.
  2. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    81.543
    Wieso dann nicht morgens am 25.? :hmm: :ugly:
     
    j1m und Captain Tightpants gefällt das.
  3. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    19.888
    Weil Geduld eine Tigend ist :teach:.
     
  4. jaw76 ------

    jaw76
    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    4.639
    Noch ein Tag länger warten?

    Nein, bei uns ist der Grund sich folgender: wir fahren immer am 25.12. zu den Schwiegereltern und wenn wir dann erst abends die Geschenke raus rücken dann hat sie kaum Zeit damit.

    Das fanden wir immer sehr schade. So hat sie den ganzen Heiligabend zum Spielen. Ist für uns sehr viel weniger Stress, abends dann noch lecker was essen und dann geht es auch gleich ins Bett. Halbe Stunde Sissi ist noch erlaubt.:user:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  5. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.416
    Ort:
    Berlin
    Weil Weihnachten hierzulande eben a 24.12. ist - warum sollten sie einen Tag länger warten? Außerdem fahren wir am 25. immer zu meinen Schwiegereltern. Sie brauchen also nicht 2x mal am Tag Geschenke.
     
  6. Des Pudels Kern FOR THE EMPEROR

    Des Pudels Kern
    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    13.204
    Auch hierzulande ist sich Heiligabend und nicht Weihnachten, dachte ich. Unabhängig davon, dass es hier halt wirklich Tradition ist, dass man am 24. schon die Geschenke bekommt. Wenn auch nach Sonnenuntergang.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  7. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    81.543
    Weihnachten fängt erst an Heiligabend an, also frühestens nach Sonnenuntergang am 24. :ugly:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  8. BlacBloc

    BlacBloc
    Registriert seit:
    21. April 2013
    Beiträge:
    1.773
    Kinder waren ziemlich anstrengend gestern und wir hatten noch einiges vorzubereiten. Hätte man organisatorisch leider nicht anders bewältigen können, da beide Vollzeit und im Alltag ja auch so einiges ansteht. Da kennen die meisten (Klein)Kinder natürlich kein Erbarmen :DViel Stress für 2-3 Stunden gutes Essen, Bescherung und bisschen sabbelei mit Eltern und Oma, die zu Gast waren. Aber für die Kinder macht man das natürlich gerne. Frau hat Frühdienst, die Kids dann zeitig ins Bett, so konnte ich den Abend noch ein bisschen in Ruhe auf der Couch genießen.

    Gleich packe ich die Sachen und dann geht es mit den Kids ins 300km entfernte Hessen, zur Schwiegermutter. Dort bleiben die beiden dann für ne Woche und wir haben endlich wieder ein bisschen Zeit für uns. Der BlueRay Player steht und die Game Of Thrones Staffeln liegen auch bereit :user: Also heute Weihnachten bei Oma mit erneut dick essen und Bescherung. Morgen geht es dann für mich bereits wieder heim, da zwischen den Feiertagen natürlich gearbeitet wird. Da ich ja weiß wie ich ticke, werde ich die Kleinen und den Stress bereits am Dienstag wieder vermissen - man ist halt bekloppt :spahn:
     
    SolemnStatement und nofxman gefällt das.
  9. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.133
    Hat hier noch jemand aufgeweckte, aktive (Lesart: freche) Kinder im Alter von 2-3 Jahren und steht am Rande des Wahnsinns? Ich bin mal wieder erkältet und mein Ältester mag kaum 5 Minuten mal alleine spielen. Egal ob ich Papierkram mache, koche, putze oder versuche heimlich Crusader Kings 3 zu zocken, er ist immer unmittelbar bei mir und versucht mir reinzupfuschen. Wenn er mal alleine was macht, sind das kreative Ideen wie Weihnachtsbaum abschmücken und mit den Kugeln spielen, den Hund zu ärgern, Regale auszuräumen, im Babybett unserer Jüngsten herumzuspringen, an der Lampe Klimmzüge zu machen, mit Fingerfarben die Tapete zu dekorieren usw. Und sobald man ihm diese Dinge verbietet, gibt es wieder einen ewigen Wutausbruch von ihm in einer Lautstärke, als würde ich versuchen mit dem Bohrhammer in unsere Stahlbeton-Decken zu kommen.

    Es ist schon klar, dass man seine kleinen Kids beaufsichtigen muss, aber dass man von 5 Uhr morgens bis abends um 7 wie ein Gefängniswächter auf sie aufpassen muss, hätte ich nicht gedacht. Und so langsam spüre ich, wie die Kraft mich verlässt. Wird das irgendwann besser?
     
  10. legal Möge der Markt mit dir sein! Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    81.674
    Ist er nicht im Kindergarten? Oder geht's um die Ferien grade? Dass Kinder auch die Aufmerksamkeit der Eltern wollen ist ansonsten normal. Wechsle dich da mit der Mutter einfach ab. Zeit für uns haben wir auch nur richtig, wenn sie dann abends im Bett liegen und schlafen. Wenn ihr unter Tags mal eine Ruhepause braucht, sollen sie sich halt alleine beschäftigen, das klappt ab 3 Jahre zunehmend besser. Und im Notfall setz sie halt ne Weile vor die Glotze und nutze die Zeit zum Kraft tanken.
     
  11. Kid Paddle

    Kid Paddle
    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Ja.
    Mit 18, wenn sie ausziehen. Oder auch schon früher, wenn sie Fernseh schauen dürfen oder mit dem Handy spielen dürfen.

    Unser Kind ist jetzt 4,5 Jahre, da geht das mit dem alleine Spielen inzwischen zumindest kurz ganz gut.
     
  12. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    31.813
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Unappetitliches Thema. Sohnemann ist fast 3 1/2, was der an Kackwürsten rausdrückt, das könnte auch von einem Erwachsenen kommen. da muss ich mir immer vorstellen, dass der Kleine innen zu 50% aus Kacke besteht. :ugly:

    Und dann, was er sich merkt. Er hatte mit seinem Opa (mein Vater) keinen Kontakt, hat ihn quasi nur zwei mal gesehen, ansonsten nur am Telefon gehör. Der ist dann leider vor kurzem gestorben und der Kleine hat sich das gemerkt und redet dauernd beiläufig davon. Gerade sitzt er auf der Couch und spielt mit einem Feuerwehrmann Sam Hubschrauber, da erzählt er "wir fliegen ganz hoch oben im Himmel. Der Opa ist schon da."
     
    BlacBloc, Krabbler und Dre gefällt das.
  13. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.176
    Zum Glück sind wir davon verschont geblieben :bet: muss auch nie Steckdosen, Schränke oder Schallplatten sichern :ugly:
    aber wir vermuten das nr. 2 schon Pläne hat und sind froh dass sie das Robben erst richtig beginnt wenn der Weihnachtsbaum weg ist :ugly:
    Seitdem er 2 ist (auch dank lockdown) kann er sich auch mal ne halbe Stunde alleine beschäftigen, aber findet es natürlich besser wenn wir dabei sind.
    „Apielst du mit mir Eisenbahn“
    „Ja fang schon mal an aufzubauen“
    Nach 10 Minuten liegen 2 schieben auf der Erde :ugly:
     
  14. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.176
    Kontrollierst du die Toilette? :no::ugly:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  15. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.133
    Heute morgen musste das nagelneue Playmobil-Feuerwehrauto dran glauben. Es ist mir unerklärlich, wie er es schafft, das unverwüstliche Playmobil zu zerstören, aber Gratulation jedenfalls. 3 Tage hats gehalten... :battlestar:
     
  16. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    31.813
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Mit 3 1/2 kriegt er es noch nicht so ganz hin, aufs Klo zu gehen, sich den Hintern abzuwischen, abzuziehen, Hände waschen und das Bad zu verlassen. :ugly:
     
  17. Dre

    Dre
    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    1.795
    Dann hast du kein Wunderkind :aua2:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  18. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.416
    Ort:
    Berlin
    Ist in den Alter leider völlig normal. Ja ich weiß, es gibt Kinder die das nicht machen. Aber die sind die Ausnahme, nicht die Regel. Sie wollen Aufmerksamkeit und Beschäftigung Mit 2-3 Jahren kannst du auch nicht erwarten das er sich wirklich vernünftig selbst beschäftigt (also keinen Unsinn macht). Das kommt erst später. Noch dazu ist er gerade in der berühmten Trotzphase. Er will selbstständig werden, Dinge probieren und stößt dann ständig an seine Grenzen (weil er etwas nicht kann.. oder noch schlimmer: nicht DARF!). In dem Alter können sie Emotionen auch noch nicht steuern / regulieren. Jedenfalls nicht so weit das sie sie sozialverträglich verarbeiten können. Also platz es aus ihnen herraus und sie bekommen die berühmten Wutanfälle. Mir hat es geholfen zu wissen, dass sie das nicht mit Absicht machen um mich zu ärgern. Sondern weil sie einfach nicht anders können. Klingt blöd, aber dadurch fühlte ich mich nicht ständig von meinen Kind provoziert und konnte das deutlich gelassener begleiten (Das heißt nicht das es nicht furchtbar anstrengend und nervenraubend war!).

    Ja. Es wird besser. Aber es dauert eine Weile.
     
    SolemnStatement, Lurtz, BlacBloc und 2 anderen gefällt das.
  19. Enjoint Lord of HAZEelNUTS

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    12.498
    Erinnert mich an meinen Hund. Kong Xtreme Heiligabend ausgepackt und gestern vollständig zerstört :ugly:
     
    Dre gefällt das.
  20. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.133
    Mein früherer Hund war auch so. Noch mit 16 Jahren hat er in wenigen Minuten bis Stunden jedes Spielzeug zerrupft. Man darf seine Zähne eben nie vernachlässigen! Wie man beim Krav Maga lernt: Zähne sind dazu gemacht, deutlich härtere Materialien zu zerbeißen als menschliches Gewebe. Trifft auf Hunde umso mehr zu.

    Aber immerhin konnte ich das Blaulicht vom Feuerwehrauto zwischenzeitlich reparieren. :hoch:
     
    Enjoint gefällt das.
  21. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.176
    Selbst mit 4 wische ihm den hinterm ab kann aber trotzdem nicht sagen wie viel er da ins Klo setzt.:nixblick:

    beim Töpfchen hat er es immer wie ne Wahrsagerin gedeutet „ich habe ein O Tannenbaum kacka Haufen gemacht“ :ugly:
     
    Olec gefällt das.
  22. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    81.543
    Also beaufsichtigen muss man unsere Tochter mit 3 1/2 natürlich auch, aber sie spielt glücklicherweise schon seit ziemlich langer Zeit auch mal schon sehr selbstständig. Und seit dem Kindergarten sind auch ihre kreativen Fähigkeiten explodiert und sie malt, bastelt oder puzzlet auch mal eine Stunde alleine :eek:

    Würde aber dringend von einem zweiten kleinen Kind abraten, wenn dich eins schon fertig macht :wahn: Mit zwei hat man dann wirklich gar keine Pause mehr von früh bis spät (und wenn es nachts nicht schläft noch länger :wahn:), das ist für mich als introvertierte Person, die eigentlich auch mal Ruhepause ohne menschliche Interaktion braucht, echt der Horror teilweise...
     
  23. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    100.834
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Das. :wut:
     
  24. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.133
    Nun ja, meine 3 Monate alte Tochter kann und mag ich nicht mehr zurückgeben. Die ist ja eigentlich auch ganz brav. Aber trotzdem ist meine Frau mit ihr gut ausgelastet, sodass ich mich eben verstärkt um den Sohnemann kümmern muss. Der riecht eine kurzfristige Schwäche in der Konsequenz schneller als ein Hai Blut...
     
    Dre gefällt das.
  25. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    81.543
    Ach, ist schon da :D Am Anfang ging es bei uns auch noch, da hat sie viel geschlafen. Aber seit sie aktiver ist und deutlich weniger schläft, puh...

    Muss sagen so schön zwei ähnlich alte Kinder vom Gedanken her auch sind und so toll die beiden sich bisher auch meist verstehen, was die Elternpaarbeziehung und die persönliche Zufriedenheit angeht war die Entscheidung ein Fehler. Dagegen ist ein Kind echt Urlaub.
    Der Tag hat einfach nicht genug Stunden um alles zu schaffen und meine Energie ist irgendwann auch einfach aufgebraucht.

    Habe immer mehr Respekt vor meinen Eltern die das sogar mal drei hatten :ugly:
     
    Ceiwyn und BlacBloc gefällt das.
  26. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    100.834
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Wieder: Das.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  27. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    81.543
    Es hilft zumindest etwas zu wissen, dass es vielen anderen auch so geht :ugly:

    Hab mal ein recht kerniges Interview mit einer Scheidungsanwältin gelesen, die meinte dass das zweite Kind in vielen (scheiternden) Beziehungen der Anfang vom Ende ist, weil man im Gegensatz zu einem Kind mit zweien die Probleme kaum mehr überdecken kann. Der Abschnitt geht mir nicht mehr aus dem Kopf :wahn:
     
  28. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    100.834
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Yay, Motivation! :jumbo:

    Die Belastung steigt gefühlt exponentiell. Grundsätzlich würde ich sagen, ich sollte direkter und konsequenter werden. Aber das sagt sich so einfach. :KO:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  29. fleischerfaust

    fleischerfaust
    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    1.247
    Ich glaube ich weiß welches Interview du meinst:

    https://www.google.com/amp/s/sz-mag...im-gesetz-steht-von-liebe-kein-wort-82190!amp

    Ich fühle euch. Meine Frau und ich waren bisher ein sehr harmonisches Paar. Haben uns im Prinzip in den 15 Jahren die wir uns bald kennen nie ernsthaft gestritten. Jetzt mit Kind Nr. 2 ... holla die Waldfee :ugly:.
    Hinzu kommt dass die Rollen sich krass geändert haben. Von moderner Frau und Mann hin zu "Mutter zweier Kinder" und "Verdiener". Das Paarleben (und Zärtlichkeit zähle ich definitiv dazu) musste in der Wüste zurückgelassen werden. Es fehlt die Zeit, die Energie und Motivation. Im Moment sind wir froh wenn wir regelmäßig duschen können. Einen Abend nur für uns hatten wir seit 3 Jahren nicht mehr - und das war vor K2. Manchmal schau ich neidischen Blickes auf die DINKs in meinem Bekanntenkreis. Meine Schwester und ihre Frau z.B. schauen sich die Welt an, Wohnen schick und geben Geld für schöne Dinge aus. Und abgeben geht auch selten da die Verwandten alle in Berufen arbeiten in denen eine Covid-Infektion potentiell tödlich für die Schutzbefohlenen wäre (Neugeborenen-Intensiv, Pflegeheim etc.).

    Edit: Heute geht der Große zu Oma (auch selten dank Corona) und meine Frau hat Freigang. Vll geht dann endlich mal ne Runde daddeln mit K2 auf den Beinen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2021
    Lurtz gefällt das.
  30. legal Möge der Markt mit dir sein! Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    81.674
    Ab Kind 2 war es echt eine Herausforderung aber wir haben durchgehalten. Ich glaube aber sofort, dass Kind 2 ein großes Risiko für eine Ehe sein kann. Bin trotzdem glücklich drüber
     
  31. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.133
    Ach, ihr lebt also auch eher in so einer Art WG statt noch in der Ehe. Das kommt mir bekannt vor.

    Ich hab mal von einer Studie gelesen, wonach Paare mit Kindern glücklicher sein sollen als kinderlose Paare - aber erst nach dem Auszug der Kinder. :topmodel:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  32. fleischerfaust

    fleischerfaust
    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    1.247
    WG fände ich zu krass formuliert - ist ja keine Zweckgemeinschaft. Aber viele Dinge die vorher viel zur Lebensqualität beigetragen haben fehlen einfach bzw. kommen zu kurz. Ins Kino gehen, mal zusammen ne Nacht an der Theke durchpicheln, (in Ruhe) ein Museum besuchen, ein Wochenende in Jogginghosen Netflix bingen, mal wieder über Dinge sprechen die nicht in der Elternsphäre stattfinden etc. pp.
    Paradoxerweise wünsche ich mir aber mit keinem einzigen ernsthaften Gedanken die kinderlose Zeit zurück. Es hat sich einfach viel verändert und die kontinuierliche Anpassung an die sich ändernde Lebensrealität braucht Zeit, Nerven und vor allem Energie - die fehlt dann an anderer Stelle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2021
    Lurtz gefällt das.
  33. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    100.834
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Ich hab tatsächlich meine sozialen Kontakte vernachlässigt. Das merke ich jetzt, wo ich das wieder forciere. Zeit für sich ist echt wichtig.
     
    fleischerfaust und Lurtz gefällt das.
Top