HDD SMART Status – wie aussagekräftig?

Dieses Thema im Forum "Softwareforum" wurde erstellt von jan_w, 29. Mai 2021.

  1. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Ich habe hier 'ne ältere HDD, bei der mir jetzt zufällig aufgefallen ist, dass es einen ganzen Schwung Dateien gibt, die alle 0 Bytes haben, obwohl ich zu 100% sicher bin, dass die Dateien irgendwann mal nicht leer waren (unter anderem ein paar MP3).

    Im SMART Status sieht allerdings alles in Ordnung aus.

    Da ich seit Jahren Arch Linux (also "Bleeding Edge") nutze, kann ich halt auch nicht ausschließen, ob das irgendwann mal durch irgendwelche Bugs im Kernel oder so passiert sein kann.

    Die Platte ist laut "eigener Aussage" (SMART eben) fast 9 Jahre alt. Ist ja schon ein stattliches Alter. Aber sonst, wie gesagt behauptet die Platte von sich selbst, sie sei "ok". Überall dort, wo es Grenzwerte gibt, ist die Platte noch weiter drunter.

    Wie sehr kann man sich denn auf SMART verlassen? Vermutlich sollte ich das Teil nach bald 9 Jahren wohl besser eh mal austauschen (?)...
     
  2. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.780
    SMART-Fehler sind schon "ernst" zu nehmen, aber eine Platte kann auch ohne SMART-Fehler kaputt gehen.

    0 Byte klingen für mich nach einem anderen Problem. (Software macht Datei auf um irgendwas zu tun, hat Fehler, schreibt leere Datei zurück).
     
    jan_w gefällt das.
  3. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.245
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Jo, danke für die Einschätzung, Kommt mir wie gesagt auch komisch vor. Vermute mal, dass da irgendwo mal das Filesystem rumgebugged hat. Sind auch bei näherer Analyse nur Dateien aus Verzeichnissen betroffen, deren übergeordnete Verzeichnisse ich per Symlink direkt in HOME gemountet habe.
     
  4. Macro82

    Macro82
    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    In da woods
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 9 5900x /Corsair Hydro 100i RGB Platinum SE
    Grafikkarte:
    Asus Dual 1060 oc 6gb
    Motherboard:
    MSI MEG ACE X570
    RAM:
    32 gb Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Crucial mx500 500GB SSD
    Crucial P5 CT1000P5SSD8
    2 TB ST2000LX001 Firecuda SSHD
    2 TB ST2000LX001 Firecuda SSHD
    250 GB seagate Barracuda
    250 GB Kingston SSD
    HL-DT-ST BDDVDRW CH10L (BC2A)
    Soundkarte:
    Kraken Tournament Edition / Onbord /Speedlink Gravity Carbon RGB 2.1
    Gehäuse:
    Corsair Icue 465x
    Maus und Tastatur:
    Ironwolf Invader
    Ironwolf Gauntlet
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 bit / Linux Mint 20
    Monitor:
    LG 34uc79g-b 34 Zoll Ultra Wide
    Willst du die Antwort aus meiner Erfahrung hören ?
    SMART ist zwar "nice to have" aber wenn es Blöd hergeht hilft dir das auch nicht.Ich hatte schon mehre Datenträger im lauf meiner Zeit mit PCs die trotzdem Mit einem Guten SMART Status schlagartig Verreckt sind :ugly:.

    Ich sags mal so:
    Im besten fall kannst du, das als Indikator hernehmen, der dir sagt, dass du den Datenträger bald mal Tauschen solltest und vorher sichern solltest.Nur verlass dich nicht darauf .

    Und 9 Jahre sind für gewisse Datenträger je nach gebrauch schon ein sehr stattliches alter. :ugly:


    0 byte dateien klingen auch nicht gut . was sagt Chkdsk / Badblocks /FSCK etc. dazu?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2021
Top