Hilfe-Selbstbau PC Problem-ATI7900/ Asrock B450PRO inkompatibel

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Kellerano, 31. Januar 2019.

  1. Kellerano

    Kellerano
    Registriert seit:
    31. Januar 2019
    Beiträge:
    4
    Servus liebe Forenmitglieder.

    Ich habe mir einen neuen Rechner selbst zusammengebaut.

    Folgende Komponenten:

    AMD Ryzen 7 2700 CPU
    Asrock B450 Pro Motherboard
    16Gb Viper RAM DDR3200
    SSD 250GB
    Netzteil 500Watt
    -alte Graka- ATI 7900 von Gigabyte (wird nach Erscheinen der AMD7 getauscht)

    Nun drehen sich nach Betätigung des Startknopfs der Lüfter von CPU/Netzteil/Gehäuse aber leider bekomme ich kein Signal am Bildschirm. Es passiert gar nichts...

    Folgendes wurde bereits probiert:

    CMOS löschen
    RAM Steckplätze durchtauschen und RAM einzeln verbaut
    System komplett zerlegt und penibel genau neu verbaut
    Alle Stecker geprüft

    Nun meine Frage: Kann es sein, dass die Graka nicht mit der BIOS Version des MB harmoniert? Ich weiß echt nicht mehr weiter.

    Wäre super, wenn mir jemand noch weitere Tipps geben könnte.

    Viele Grüße und besten Dank im Voraus!
     
  2. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.947
    Was ist das für ein Netzteil? (genaue Bezeichnung, Alter) Mein erster Verdacht ist dass es auf 12V nicht genug Spannung liefert. Die Symptomes passen. Die GPU dürfte in Verbindung mit dem Board jedenfalls nicht das Problem sein. Umgekehrt wenn die GPU neuer ist als das Board gibt es das bei OEM Boards eher mal, aber meistens auch nur bei denen für die es keine BIOS Updates mehr gibt. Ältere GPUs waren jedenfalls bei allen Rechnern die ich hatte auch mit neueren Boards nie ein Problem, das wäre neu. Ja gut, außer sie sind so alt dass sie noch auf AGP setzen und nicht auf PCI-E. :D

    Theoretisch kann auch einfach die GPU defekt sein. Das kann durchaus mal recht plötzlich passieren. Dagegen hilft nur der Gegentest mit einer anderen oder in einem anderen System.
     
    Kellerano gefällt das.
  3. Kellerano

    Kellerano
    Registriert seit:
    31. Januar 2019
    Beiträge:
    4
    Danke für die Antwort!

    Das könnte ich ja dann elektrisch durchmessen? Die Lüfter der GraKa drehen auch nicht...
    Netzteil ist ca 7Jahre alt. OCZ Mod XStream Pro
     
  4. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.947
    Demnach lohnt es sich ohnehin das Netzteil zu tauschen, unabhängig davon ob es defekt ist oder nicht. 7 Jahre ist schon eine ordentliche Zeit für ein Netzteil welches relativ stark belastet wurde durch eine HD 7950/7970 und den Rest, aber das Netzteil selbst ist eben auch kein wirklich erhaltenswertes Stück Technik. ;) Die Modellreihe ist glaube ich sogar über 10 Jahre alt. Zumindest listet geizhals das seit 2008, was auch hinkommen kann.

    Entsprechend dürfte der Wirkungsgrad mittlerweile wahrscheinlich sogar unter 80% liegen. Das war ja schon immer nur gerade so 80 Plus und folglich wäre das auch nicht zeitgemäß wenn es die Specs noch erzielen würde. Ein um ca. 10-15% höherer Wirkungsgrad kann schon einiges an Stromkosten sparen über Zeit, sodass es sich im Grunde allein dadurch bereits rechnen kann.
     
    Kellerano gefällt das.
  5. Kellerano

    Kellerano
    Registriert seit:
    31. Januar 2019
    Beiträge:
    4
    Danke dir erstmal.

    Morgen kommt das neue NT, dann werde ich berichten.
     
  6. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.413
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Welches ist es denn?
     
  7. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.947
    Ich hoffe auch du hast nun etwas Vernünftiges bestellt und nicht einfach nur irgendein Neues. Da gibt es schon große Unterschiede und nicht umsonst die Beratungsthreads hier. Und trotzdem hätte ich erstmal nach der GPU geschaut, diese in einem Rechner oder eine andere GPU getestet wenn das möglich ist. Denn sonst hast du zwar das neue Netzteil, es muss ja aber nicht daran liegen, auch wenn ich es wie gesagt so oder so ersetzen würde.

    Ins BIOS/UEFI kommst du ja auch nicht, wie ich das verstehe, oder?
     
  8. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.912
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    könnte auch einfach ne Kurzschluss dank nicht vorhandenen Abstandshalter zw. Mainboard und Gehäuse sein
     
  9. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.947
    Kann man tatsächlich auch nie ausschließen, wobei ich zumindest hoffe dass die Relevanz dieser Dinger mittlerweile zu den meisten durchgedrungen ist. Vor allem bei einem vorhandenen System in dem zuvor schon Abstandshalter waren. Aber wie gesagt, richtig ist die Anmerkung allemal.
     
  10. Kellerano

    Kellerano
    Registriert seit:
    31. Januar 2019
    Beiträge:
    4
    Servus mitanand.

    System läuft nun. Danke für eure gut gemeinten Ratschläge. Da es mit dem neuen NT jetzt funktioniert, liegt für mich die Theorie mit ungenügender Spannung am 12V Stecker nahe.

    Die Abstandshalter hatte ich schon vor dem Einsetzen des Motherboard genau geprüft.

    Gruß
     
  11. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.413
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Und welches Netzteil hast du jetzt?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top