Ist das Leben ein Spiel?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Firderis, 5. Januar 2018.

?

Ist das Leben nur eine Simulation?

  1. Ja,

    7 Stimme(n)
    11,7%
  2. Nein.

    26 Stimme(n)
    43,3%
  3. Mir doch egal, gib mir einfach IRGENDWELCHE Pillen, egal welche Farbe!

    27 Stimme(n)
    45,0%
  1. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    11.543
    Naja, vielleicht dient die Simulation der Unterhaltung, während immer wieder kleine Eingriffe geschehen. Wie reagieren die "Menschen" auf eine Katastrophe? Was passiert, falls man ihnen Eisen gibt? Oder es geht um kleine Parameter, mit mehreren Universen. Zeit ist ja bekanntlich relativ. Hier haben wir ein Universum mit mehreren "Erden", dort eines mit nur einem oder zweien. Wie reagieren die Bewohner auf die "Einsamkeit"?

    Falls wir wirklich innerhalb einer Simulation leben, kann der oder die Erschaffer damit vieles verfolgen.
     
    knusperzwieback gefällt das.
  2. 0cta Just for fun

    0cta
    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.016

    "No Nesting"

    [​IMG]
     
  3. knusperzwieback

    knusperzwieback
    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    3.744
    Damit nicht alles gleich ist gibts ja RNG Elemente. Dann x Multiversen starten (Multitasking sei dank weiß eins nichts vom anderen) und schauen was passiert. Dient vielleicht auch nur der Unterhaltung. So wie ich Prison Architect zocke, zocke vielleicht irgendwas Spore 3.0 und schaut was die KI macht, wenn bestimmte Dinge leicht verändert werden.
     
  4. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    16.145
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Realtek ALC 1220
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech Performance MX
    Logitech G910
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator XB270HU
    Vielleicht nehmen wir uns alle auch nur zu wichtig und der m.M.n nicht existenten allmächtigen Entität, Schöpfer, whatever ist es scheißegal, was in einem absolut langweiligen Teils eines unbedeutenden Arm einer von Myriaden unbedeutenden Galaxien auf einem Gesteinsbrocken, der um einen 08/15-Stern kreist, den man aus 120 astronomischen Einheiten nur noch als blauen Pixel erkennen kann, irgendwelche Kohlenstoffeinheiten, die sich an der "Spitze" eines selbst erfundenen Stammbaums stehen sehen, so tagein, tagaus treiben.
     
    Yash gefällt das.
  5. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    11.543
    Dies ist das Kernthema des "was ist der Sinn des Lebens oder was genau mache ich hier?". Oder eben jeden Individuums. Vielleicht haben wir ja wirklich einen Zweck (ich würde mir einen solchen wie bei "Arrival" wünschen), eher ist es so, dass es eigentlich absolut egal ist.
     
  6. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    16.145
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Realtek ALC 1220
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech Performance MX
    Logitech G910
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator XB270HU
    Ah, danke. Den Film wollt ich mir auch noch anschauen. Hatte ich schon wieder vergessen. :D
     
  7. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    11.543
    Ich würde danach den betreffenden Thread lesen. Meine Interpretation des Films kann allerdings auch komplett verkehrt sein. Trotzdem finde ich es ein guter Film :)
     
  8. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    4.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Endorphin ist stofflich. Die Frage war, wie ein Steuerimpuls, der ja in einer Simulation von außen kommen muss, in eine kausale Wirkung auf etwas Stoffliches übersetzt werden kann.

    „Außerhalb“ heißt nicht in unserem Verständnis von Raum, Zeit und Materie verhaftet.

    Das heißt „aus dem Nichts“ kommt irgendwoher ein Elektron? Ein Molekül? Diesen implizit angenommen Mechanismus will ich erklärt haben.
     
  9. 0cta Just for fun

    0cta
    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.016
    Um einen Gedanken zu schaffen oder zu ändern muss man meines Wissens nach kein Elektron oder Molekül erschaffen, sondern die bereits existierenden Signale zu anderen Neuronen lenken.

    Soweit ich weiß passiert, würden wir ansonstens nicht lernen, kein Gedächtnis aufbauen oder über einen bestimmten Zeitraum unsere Meinung ändern, wenn es nicht so wäre.
     
  10. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    4.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Und aus was bestehen neuronale Signale? Elektronen. :ugly:

    So, und wie leutet etwas komplett Nichtstoffliches ein Elektron um? Hexerei?
     
  11. Xiang Helikoptervater

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    35.933
    Dir ist schon klar das eine solche Simulation so konzipiert ist das du als Sim das nicht mitbekommst?

    Ansonsten kommen Steuerimpulsen über Heisenbergpartikel in der Quantenschwingung. :fs:
     
  12. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    4.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Also keine Erklärung? Dachte ich mir.
     
  13. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    11.543
    Willst Du eine ganz simple? Die Regeln der Simulation gelten für die Simulation selbst. Was eigentlich völlig logisch ist. Anders gesagt, die Physik-, Chemie- oder was auch immer für Regel funktioniert in sich geschlossen, oder zumindest soweit es die Protagonisten glauben zu wissen. Anders würde die Simulation auch nicht klappen. Es sei denn, die Darsteller sollen wissen, dass ihre Welt nicht echt ist, und sie simuliert werden.
     
  14. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    16.145
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Realtek ALC 1220
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech Performance MX
    Logitech G910
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator XB270HU
    Ja, es ist ein guter Film. :yes:
     
  15. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    11.543
    Hast Du meine Theorie zum Film gelesen? Was denkst Du, ist sie schlüssig?

    Wobei, dies sollten wir im anderen Thread besprechen :)
     
  16. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    16.145
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Realtek ALC 1220
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech Performance MX
    Logitech G910
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator XB270HU
    Der Thread ist schon etwas angestaubt.
    Meine Theorie ist leicht anders:

    Die Heptapoden kamen nicht zu uns, um uns zu retten. Sie kamen zu uns, weil sie wussten, dass wir sie in 3000 Jahren retten werden. Und dazu mussten wir die universelle Sprache lernen. Wären sie nicht auf die Erde gekommen, wären sie todgeweiht gewesen. Aber wie gesagt: Sie kennen die Zukunft. Und gemäß dieser Theorie gibt es auch nicht mehrere Zeitlinien, sondern nur eine fixe. Deshalb brauchten sie auch keine Angriffe von den Menschen fürchten, weil sie haargenau wussten, dass ihnen nichts passiert. Sie sind nur etwas höher geflogen mit ihrem Raumschiff, damit niemand anderes mehr als Louise mit ihnen kommunizieren konnte. Sie konnten auch die Bombe rechtzeitig loswerden. Sie wussten einfach, was passiert.

    Zum Thema Shang: Shang hat der Protagonistin die letzten Worte seiner sterbenden Frau gesagt, weil nur ER diese kannte. Deshalb wusste er, dass nur exakt diese Worte beim Telefonat mit Louise seine Aufmerksamkeit erregen würde. Ich vermute, sie hat ihm im Telefonat dann noch gesagt, dass sie dank der Heptapoden in die Zukunft sehen kann, was sie durch die Worte der sterbenden Frau beweist. Nur ein solch drastischer Beweis konnte die Chinesen vom Angriff abhalten.

    Was ich an dem Film doof bzw. unschlüssig fand: Uns wurde von den Heptapoden die Möglichkeit geschenkt, in die Zukunft zu sehen. Wenn jetzt jeder sein Schicksal in Stein gemeißelt sehen kann, wie soll die Menschheit dann noch 3000 Jahre überleben? Die meisten Menschen, incl. mir würden wohl verrückt werden, wenn sie das Schicksal genau kennen würden.
     
  17. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    4.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Und wie willst du dann in diese „geschlossenen Regeln“ eingreifen?

    Wie soll das Interface aussehen? Kleiner Tipp: Es gibt keines.
     
  18. 0cta Just for fun

    0cta
    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.016
    Dass die aus Elektronen bestehen, habe ich doch gesagt :ugly: Die sind alle da, es kommt keins hinzu und man nimmt keins weg, man würde nur das Ziel verändern. Könnte ja die Stimme sein, mit der man denkt :D

    Und wie werden die Elektronen in unseren Nervenbahnen real, physisch und ohne dieses Gedankenexperiment gelenkt?
     
  19. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    49.902
    Ich halte Vakuumfluktuationen für Hexerei. :yes:
     
  20. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    4.051
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Schwarze und böse Hexerei. :teach:

    Früher wurden Hexer im Dirac-See ertränkt. :hmm:
     
  21. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    11.543
    "Ich" im Sinne von ich als Mensch? Und was hat das Interface für einen Sinn beim Probanden?

    In grossen Teilen ist sie gleich. Ich habe Dir mein erstes Posting aufgeführt, danach ging ich ein wenig mehr ins Detail :)
     
  22. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    17.828
    nein, weil eine simulation so nicht funktioniert. du änderst einfach ein paar parameter im code und das ist alles, was du brauchst. ein belohnungszentrum oder gar ein voll funktionsfähiges gehirn ist gar nicht nötig, die simulation muss es nur gut genug darstellen. siehe auch physikeffekte in spielen, da wird keine komplexe kalkulation durchgeführt, die es mit der realität aufnehmen kann, da wird dann oftmals einfach per hand ein arbiträrer wert eingetragen, wie schwer das objekt z.b. sein soll.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top