JPEG Artifakte auf Hauptmonitor in Chrome

Dieses Thema im Forum "Softwareforum" wurde erstellt von Boletaria, 9. September 2018.

  1. Boletaria

    Boletaria
    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    14
    Hi,

    ich habe seit gestern ein 3 Monitor Setup. Ich weiß nicht ob das irgendwie daran liegt. Ich habe auch mit einem x-Rite i1 Pro die Monitore kalibriert.

    Wenn ich auf gog.com unterwegs bin habe ich merkwürdige grüne Artefakte in manchen Bildern.
    Ich habe davon ein Video gemacht:

    watch?v=HimBCMF9S7E (Als "neuer" user darf ich keine Links posten?! <.<)

    Sobald ich mit dem Browser auf den mittleren Monitor gehe, werden mir diese Artefakte angezeigt.

    Samsung SyncMaster P2450 => Links => Okay
    Samsung C27FG73 => Mitte => Fehler
    BenQ XL2420T => Rechts => Okay!

    Nutze Wintendo 10 64bit mit einer GeForce 980 GTX mit aktuellstem Treibern. Chrome ist ebenfalls aktuell.
    Im Edge und Firefox passiert es nicht. Kopiere ich das Bild in Paint, wird es korrekt auf allen Monitoren angezeigt.

    Evtl. hat jemand eine Idee was das für ein merkwürdiges Verhalten ist?
     
  2. Matt Gore ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯ Kommentar-Moderator

    Matt Gore
    Registriert seit:
    6. Juni 2016
    Beiträge:
    231
    Ich würde mal schätzen, dass dein mittlerer und rechter Monitor ein unterschiedliches Farbformat (Farbtiefe) verwenden und Chrome damit nicht zurechtkommt, sollte das Fenster über beide gehen. Das könntest du mal im Treiber nachschauen. Mit welchem Anschluss sind die eigentlich jeweils angeschlossen?
     
    Boletaria gefällt das.
  3. Boletaria

    Boletaria
    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    14
    Hi, danke für die Antwort, werde ich zuhause mal nachschauen. Momentan ist es ekelhaft angeschlossen:
    Samsung SyncMaster P2450 => Display Port - DVI-Adapter
    Samsung C27FG73 => Mitte => Display Port - HDMI-Adapter
    BenQ XL2420T => Rechts => Display Port

    Habe mir schon neue Kabel bestellt, kommen morgen an. Das mit der Farbtiefe werde ich auf jeden Fall mal checken.
    Habe auch noch ein zusätzliches Problem: Im Chrome und Firefox laufen Videos über amazon Prime Video stockend (alle 2 Sekunden stockt das Bild). Im Edge scheint es besser zu laufen.
    Videowiedergabe mit Media Player Classic oder auf YouTube ist kein Problem <.<
     
  4. Matt Gore ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯ Kommentar-Moderator

    Matt Gore
    Registriert seit:
    6. Juni 2016
    Beiträge:
    231
    Adapter könnten Probleme machen, besonders bei DP. Zumindest den C27FG73 sollte man also per DisplayPort anschließen.

    Ruckelnde Prime Videos könnten durch unterschiedliche Refrehrates der einzelnen Monitore stammen, aber eher unwahrscheinlich. Vermutlich ist der Amazon-Player einfach nicht gut gemacht.
     
  5. Boletaria

    Boletaria
    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    14
    Habe mal geschaut. Farbtiefe ist identisch und die Refresh rate auch: siehe: imgur.com/XuLwrE4.jpg
    Das Wiedergabeproblem habe ich auch bei Netflix. Irgendwo ist da irgendwas im Po. Die Kabel kommen wohl morgen erst an, werde das nochmal ausprobieren und schauen ob es danach besser ist.
    Media Markt hatte leider kein normales mini DP=>DP Kabel. Frustkauf.

    Danke für deine Antwort! :)
     
  6. Matt Gore ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯ Kommentar-Moderator

    Matt Gore
    Registriert seit:
    6. Juni 2016
    Beiträge:
    231
    Warum steht eigentlich hinter C27FG7x kein "(Digital)"? :hmm:
    Du könntest bei dem auch mal an den Anschluss mit dem BenQ-Monitor tauschen, dann wird er als erster Monitor gesehen (neu sortieren kannst du die dann wieder in Windows). Generell wäre es ohnehin gut, erst einmal einen zu verwenden, schauen ob Netflix geht und das Bild richtig ist, dann einen zweiten (an verschiedenen Buchsen) ranstecken und dasselbe nochmal, und dann erst den dritten.
     
  7. Boletaria

    Boletaria
    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    14
    Ach mist, ich merke gerade, dass beide Monitore mit DVI angeschloßen sind, außer der C27FG7x (der neue). Der hat keinen DVI Anschluss. Also warte ich mal bis morgen. Und ja, schon komisch, dass da kein "Digital" steht .. da ist doch was im Busch, evtl. ja wirklich meine verkorkste Verkabelung.
     
  8. Matt Gore ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯ Kommentar-Moderator

    Matt Gore
    Registriert seit:
    6. Juni 2016
    Beiträge:
    231
    Das "Digital" macht dann jetzt sinn, da DVI analog und digital unterstützt und es daher explizit angegeben wird. Der P2450H bietet jedoch nur HDMI, hast du also hier einen DVI-HDMI-Adapter?
    Der XL2420T besitzt übrigens einen DP-Eingang, wäre also besser den zu verwenden.
     
    Boletaria gefällt das.
  9. Boletaria

    Boletaria
    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    14
    Ich hatte damals wohl nur zwei DVI Kabel (welches an meine GraKa passt) und einen DP=> DVI-Adapter lag irgendwo mal bei und demnach sind die beiden mittels DVI angeschlossen und der neue C27FG7x mittels DP => HDMI Adapter (gab keinen anderen bei Media Markt) ... ich war auch der Meinung ich hätte den BenQ mittels DP angeschlossen, naja...falsch gedacht

    Habe mir nun extra DP Kabel für alle bestellt, außer dem alten SyncMaster, der bekommt einen HDMI Anschluss. Mal schauen ob dies dann etwas bringt.
    Und stimmt, jetzt wo du es sagst, ergibt das Sinn, dass Digital angezeigt wird. Habe mir um das Thema Monitoranschlüsse bisher nie besonders einen Kopf gemacht x_X Habe an meiner GraKa auch nur folgende Anschlüsse: 1x DVI, 3x miniDP und 1x miniHDMI.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top